You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Philippinenforum Deutschland. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

161

Thursday, December 1st 2011, 1:40am

In den fast 30 Jahren hier und mehr als 500,000 km im Land gefahren mit verschiedensten Fahrzeugtypen, habe ich bisher (toi toi toi) 4 Blechschaeden gehabt.

Wenn man sich der Situation im Verkehr (wie ueblich beim Verkehr) anpasst, passiert herzlich wenig. Mit Voraussicht fahren und Anticipation ist das Geheimnis. Pinoys fahren wie sie wollen. Faustrecht und "Krieg" gibt es bald auf jeder Kreuzung (zumindest in den Ballungsraeumen) und sind wir ehrlich: Pinoys/Pinays koennen zwar autofahren aber ohne Regeln und ohne Uebersicht. Wichtig sind 2 Dinge: die Hupe und die Bremse, Rest kann kaputt sein aber ohne diese beiden Dinge sollte man sich nicht auf die Strasse wagen.
Signature of »dino«
I am multi-talented!

I can talk and p.iss people off at the same time!


A pessimist is a man who thinks all women are bad.

An optimist is a man who hopes they are
.

╭∩╮(︶︿︶)╭∩╮

Magma

R.I.P.

  • "Magma" is male

Posts: 790

Date of registration: Mar 23rd 2008

Occupation: selbststaendiger Ueberlebenskuenstler und Centavojongleur

Hobbies: Schach, Hunde, Webdesign - auf KEINEN Fall meine Frau - die benoetigt Vollzeit

  • Send private message

162

Thursday, December 1st 2011, 2:01am

also hier wird zuviel wortstark argumentiert , fakt ist dass in asien und afrika die meisten menschen im strassenverkehr sterben . es koennen somit nicht wenige unfaelle sein , schon garnicht weniger als in d.


Nun, da wuerde ich aber den schwarzen Peter eher den Erstmassnahmen (Anfahrtsdauer und Ausstattung von Ambulanzen) und der medizinischen Versorgung, speziell in den Provinzen, zuschieben. Natuerlich nicht ueberall in Asien, aber Philippines schon .....
Signature of »Magma«
Ich habe heute Dinge ueber mich gehoert die ich selbst noch gar nicht wusste ....

163

Thursday, December 1st 2011, 2:31am

Wer behauptet das ein Pinoy mit was auch immer sicher fahren kann dem gehört auch der Schein entzogen

Solche Aussagen finde ich sehr subjektiv und sollen wohl von der fehlenden eigenen Anpassungsfähigkeit ablenken.

Die Philippinen sind nun mal nicht Deutschland und die philippinische Strassenverkehrsordnung ist nun mal nicht die StVO. Wenn man auf den Philippinen Auto fahren will, muss man sich den dortigen Verhältnissen anpassen können - oder es eben gehen lassen.

Die deutsche Reglementierungswut ist halt nicht überall erwünscht und auch nicht kulturell verankert. In einem Land, in den es keine eindeutigen Vorfahrts- und Verkehrsregeln gibt, regelt sich halt vieles anders.




Quatsch , kpl. Quatsch . Es gibt für alles und jedes Regeln auch für die Vorfahrt sie werden bloss nicht beachtet von den Egoisten das ist das Problem . Und wie kommst Du auf das schmale Brett dir irgendein Urteil über meine Anpassungsfähigkeit zu erlauben ? Internetpsychologe oder wie ?

Und das Deutschland nicht die Philippinen sind und hier nicht die Stvo gilt ist mir noch gar nicht aufgefallen , vielen Dank für die wertvolle Aufklärung bis dato dachte ich die Philippinen sind östlich von Hessen :thumb .

Die deutsche Reglementierungswut geht denen hier eh nicht weit genug , die Philippinos haben ne viel bessere .

Und JEDER deutsche Touri bildet sich ein Motorrad fahren zu können ? Du weisst schon das die Aussage sehr subjektiv ist oder kennst Du jeden deutschen Touri persöhnlich ?

Bin ich doch froh das es solche schlauen Menschen wie dich gibt die alles wissen über die Welt , die Philippinen , deutsche Motorradfahrer , Psychologie und die einem wie mir weiterhelfen mit hochqualifzierten Beiträgen .

Jetzt wo ich weiss das hier nicht die deutsche Stvo gilt sehe ich das natürlich ganz anders ...... :495:

Remington

164

Thursday, December 1st 2011, 2:51am

Hallo Philippinenfreunde!

Bin in 3 Jahren hier auf den Philippinen 35 000 km gefahren und habe gestern den ersten Unfall gesehen,Moped gegen Auto.Ich bin nicht blind.

Gruß Hans!

Ich bin 10 Monate auf den Philippinen und hab schon einige Unfälle gesehen , abgestürtze LKW in den Bergen , Jeepneys die bis zur Fahrertür in Bussen steckten , Massenunfälle wo Autos und Menschen überall verstreut herumlagen , Motorradfahrer der unter nem Kleinlaster verblutet , Motorradfahrer mit Beifahrerinn die direkt hinter mir auf die Schnauze gefallen sind weil sie viel zu schnell in die Kurve gerast waren usw . Ich bin nicht blind .

Gruß Remington

edgar

Sage

  • "edgar" is male

Posts: 1,617

Date of registration: Aug 21st 2009

Occupation: vieles, u. a.Reiseleiter

Hobbies: Zeitverschwendung: 19 Tage, 20 Stunden, 43 Minuten, 12 Sekunden

  • Send private message

165

Thursday, December 1st 2011, 2:54am

wenn pinoys autofahren koennen falten zitronenfalter zitronen

das es hier relativ wenig zu schweren unfaellen kommt liegt an der durchschnitts geschwindigkeit hier, wann geht es innerorts denn mal schneller als 20?
wenn man sich die unfaelle auf dem slex ansieht merkt man, das "der pinoy" nicht fuer geschwindigkeiten ueber seiner geistigen verarbeitungszeit gemacht ist.
wenn man sieht wie pinoys vor einer rolltreppe erstmal stehenbleiben und mass nehmen wundert sich ueber den verkehr hier nicht mehr.

die welt is n irrenhaus und hier ist die geschlossene abteilung. gott wusste das und hat die pinoys auf ne insel gebracht, damit sie die anderen nicht gefaehrden, dann kam der teufel und hat das flugzeug erfinden lassen......

aber mal im ernst: es gibt parasiten die die reaktionszeit beeintraechtigen (irgendwelche nemadoten, komm grad nicht drauf) evtl. sind die hier weit verbreitet? oder der madator, tanduay lambanok gibt denen auch im nicht zu zustand den rest.

andere moeglichkeit waehre das die schnelldenken nie gelernt haben.

hupe etc. hoeren die eh nichtmehr da halbtaub von videoke und open pibe.

ach ja, dieser beitrag kann genveraenderte spuren von ironie, zynismus sakasmus etc. enthalten, bei allergien dagegen den beitrag nicht lesen.
Signature of »edgar«
[X] <---- hier bitte bohren für neuen monitor.

bernd f

Inventar

  • "bernd f" is male

Posts: 2,558

Date of registration: Apr 26th 2008

Hobbies: motorradfahren , internet / pc

  • Send private message

166

Thursday, December 1st 2011, 4:28am

tja , wobei man sagen muss daß das maß alle dinge nun mal wirklich der durchschnitt sein sollte , nicht die geisterfahrten von irgendwelchen membern die es wahrlich schaffen irgendwo in der steppe etwas über 10.000 km im jahr zu erschleichen , kein andreres fahrzeug sehen aber dafür viel frische luft geniessen :confused .
es gehört wirklich wenig mühe sich die unfallzahlen mal anzuschauen .

kaithoma

Inventar

  • "kaithoma" is male

Posts: 14,481

Date of registration: Mar 30th 2007

Occupation: Immer selbstaendig gewesen, weiss aber noch nicht, was ich nun machen werde.

Hobbies: philippinische Muenzen von 1724 - 1945, historische Schiffsmodelle, lesen, Schach, Musik, Photographie,

  • Send private message

167

Thursday, December 1st 2011, 5:10am

vielleicht sollte man mal definieren, wenn man "auto fahren" kann.....

1. kann man fahren, wenn man wie der durchschnittspinoy faehrt?
2. kann man fahren wie in 1. aber beachtet die benutzung wichtiger funktionen am auto wie blinker, licht, richtiges schalten, warnblinkanlage und das einhalten gewisser sicherheitsregeln wie beim abbiegen oder spur wechseln blinken oder zeichen geben, bei gegenverkehr oder an unuebersichtlichen stellen nicht ueberholen, rechts vor links beachten, innerhalb geschlossener ortschaften nicht mit 90km/h fahren, kenntnisse von reissverschlussverkehr haben, wessen wozu aussen und innenspiegel dienen, ein minimum an ruecksicht im verkehr walten lassen, usw....
3. oder kann man erst erst fahren, wenn man wie im ueberregulierten deutschland faehrt.....

fuer mich gilt fahren koennen erst ab zwei.... bei erstens beschraenkt sich das fahren in der tat auf lenken, gas geben und bremsen und ein bisserl schauen vor allem geradeaus.....
Signature of »kaithoma«

bernd f

Inventar

  • "bernd f" is male

Posts: 2,558

Date of registration: Apr 26th 2008

Hobbies: motorradfahren , internet / pc

  • Send private message

168

Thursday, December 1st 2011, 6:31am

vielleicht sollte man mal definieren, wenn man "auto fahren" kann.....

1. kann man fahren, wenn man wie der durchschnittspinoy faehrt?
2. kann man fahren wie in 1. aber beachtet die benutzung wichtiger funktionen am auto wie blinker, licht, richtiges schalten, warnblinkanlage und das einhalten gewisser sicherheitsregeln wie beim abbiegen oder spur wechseln blinken oder zeichen geben, bei gegenverkehr oder an unuebersichtlichen stellen nicht ueberholen, rechts vor links beachten, innerhalb geschlossener ortschaften nicht mit 90km/h fahren, kenntnisse von reissverschlussverkehr haben, wessen wozu aussen und innenspiegel dienen, ein minimum an ruecksicht im verkehr walten lassen, usw....
3. oder kann man erst erst fahren, wenn man wie im ueberregulierten deutschland faehrt.....

fuer mich gilt fahren koennen erst ab zwei.... bei erstens beschraenkt sich das fahren in der tat auf lenken, gas geben und bremsen und ein bisserl schauen vor allem geradeaus.....
kann man einfacher definieren : nach platznehmen hinter dem lenkrad oder was auch immer (spekulativ) und starten des motors wird gewartet ob und in welche richtung sich das vehicle bewegt und schon fährt man :yupi


muss doch nicht auto sein , fahrzeug ist viel umfassender .
die frage war auch nicht wer wie gut oder besser fährt und ob und welche funktionen im fahrzeug vorhanden sind und an welcher stelle diese sich befinden :floet
der für mich wichtigste aspekt wäre daß der fahrer (lenker) eines vehicles in der lage ist die situation in die er im nächsten moment kommt rechtzeitig zu erkennen und dementsprechend zu handeln . somit dezimieren wir hier in den schönen philippinen das tempolimit doch erheblich .
aber übrigens habe ich auch schon mehrfach in letzter zeit scateboarder in cebu gesehen , natürlich da wos rauf und runter geht .

169

Thursday, December 1st 2011, 6:53am

ich lebe seit 25 jahren auf den philippinen und wenn pinoys etwas nicht koennen, dann ist es auto fahren.....

es sei denn man beschraenkt die "kunst" des fahrens auf bremsen, gas geben und am lenkrad kurbeln.....

das ist wohl wahr.......und noch eine Tendenz: je teurer der Wagen, desto schlechter der Fahrer

Beispiel:
Parkplatz Megamall
Ich beobachte, wie jemand versucht aus der Parkluecke zu fahren. Vor, zurueck, vor, zureuck. Nichts geht. Dann muss die Frau aussteigen und ein- bzw. ausweisen. Vor, zurueck, vor, zureuck. Nichts geht. Also Frau wieder ins Auto. Und nochmal. Vor, zurueck, vor, zureuck. Nichts geht. 5, 6 Versuche habe ich mir angeschaut, also mehr als 5 Minuten, und als die Frau nochmal wieder raus musste, hab ich sie einfach gefragt, ob ich ihnen das Auto grad rausfahren soll. So ganz geheuer kam denen das wohl nicht vor, aber die Verzweifelung war recht weit fortgeschritten. Also, ich ins Auto, rechts, links, vorne, hinten, keine Minute und der Wagen war draussen. Ich ausgestiegen und dem Fahrer weiter gute Fahrt gewuenscht. Dachte der freut sich. Aber nein, der schaute mich ganz unzufrieden an. Erst wusste ich ueberhaupt nicht was los war. Ganz langsam kam ich drauf, ich hatte das Auto in die falsche Richtung (zur Ausfahrt hin) gestellt. Das schien ihm zu missfallen. Allerdings, mit einer Extra-Runde ueber den Parkplatz war das Problem zu beheben. Er dachte wohl er muesste wieder rangieren. Aber sonst hatte er schon den Ueberblick :D
Schokoprinz has attached the following file:
  • Nix Fahren.JPG (115.95 kB - 40 times downloaded - latest: Dec 14th 2012, 6:43pm)
Signature of »Schokoprinz«
Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

170

Thursday, December 1st 2011, 9:07am

ich lebe seit 25 jahren auf den philippinen und wenn pinoys etwas nicht koennen, dann ist es auto fahren.....

es sei denn man beschraenkt die "kunst" des fahrens auf bremsen, gas geben und am lenkrad kurbeln.....

das ist wohl wahr.......und noch eine Tendenz: je teurer der Wagen, desto schlechter der Fahrer

Beispiel:
Parkplatz Megamall
Ich beobachte, wie jemand versucht aus der Parkluecke zu fahren. Vor, zurueck, vor, zureuck. Nichts geht. Dann muss die Frau aussteigen und ein- bzw. ausweisen. Vor, zurueck, vor, zureuck. Nichts geht. Also Frau wieder ins Auto. Und nochmal. Vor, zurueck, vor, zureuck. Nichts geht. 5, 6 Versuche habe ich mir angeschaut, also mehr als 5 Minuten, und als die Frau nochmal wieder raus musste, hab ich sie einfach gefragt, ob ich ihnen das Auto grad rausfahren soll. So ganz geheuer kam denen das wohl nicht vor, aber die Verzweifelung war recht weit fortgeschritten. Also, ich ins Auto, rechts, links, vorne, hinten, keine Minute und der Wagen war draussen. Ich ausgestiegen und dem Fahrer weiter gute Fahrt gewuenscht. Dachte der freut sich. Aber nein, der schaute mich ganz unzufrieden an. Erst wusste ich ueberhaupt nicht was los war. Ganz langsam kam ich drauf, ich hatte das Auto in die falsche Richtung (zur Ausfahrt hin) gestellt. Das schien ihm zu missfallen. Allerdings, mit einer Extra-Runde ueber den Parkplatz war das Problem zu beheben. Er dachte wohl er muesste wieder rangieren. Aber sonst hatte er schon den Ueberblick :D

und was soll uns da jetzt sagen?
wann warst du das letzte mal in einer deutschen großstadt auf einem auf dem parkplatz eines supermarktes? ich empfehle es mal jetzt zur weihnachtszeit zu versuchen.
Signature of »diver100«
>>> Mit jedem Tag meines Lebens, erhöht sich zwangsläufig die Zahl derer, die mich am Arsch lecken können <<<

171

Thursday, December 1st 2011, 9:12am

vielleicht sollte man mal definieren, wenn man "auto fahren" kann.....

ich vermute stark, das die meisten, die den pinoys das fahrerische können absprechen, in D mit hut hinterm steuer und nem wackeldackel auf der ablage als bewegliches verkehrshinderniss unterwegs sind.
Signature of »diver100«
>>> Mit jedem Tag meines Lebens, erhöht sich zwangsläufig die Zahl derer, die mich am Arsch lecken können <<<

McTan

Inventar

  • "McTan" is male

Posts: 3,602

Date of registration: Sep 6th 2007

  • Send private message

172

Thursday, December 1st 2011, 9:16am

vielleicht sollte man mal definieren, wenn man "auto fahren" kann.....


In Phils ist gutes Fahren bereits gegeben, wenn alle Insassen lebend ans Ziel kommen und der Kolateralschaden unter dem Zeitwert des Fahrzeugs liegt.

McTan

kaithoma

Inventar

  • "kaithoma" is male

Posts: 14,481

Date of registration: Mar 30th 2007

Occupation: Immer selbstaendig gewesen, weiss aber noch nicht, was ich nun machen werde.

Hobbies: philippinische Muenzen von 1724 - 1945, historische Schiffsmodelle, lesen, Schach, Musik, Photographie,

  • Send private message

173

Thursday, December 1st 2011, 9:42am

vielleicht sollte man mal definieren, wenn man "auto fahren" kann.....

ich vermute stark, das die meisten, die den pinoys das fahrerische können absprechen, in D mit hut hinterm steuer und nem wackeldackel auf der ablage als bewegliches verkehrshinderniss unterwegs sind.

ich glaube da liegst du gewaltig daneben...... wenn man das leben anderer verkehrsteilnehmer ruecksichtlos gefaehrdet, kann man kein guter fahrer sein.... wenn verkehrsteilnehmer dauernd mit erratischem fahrverhalten der anderen rechnen muss, kann es kein gutes fahren sein.... ein fahrzeug zu bewegen bedeutet noch lange nicht fahren zu koennen..... aber wie so oft muss der herr diver ausfallend werden und alle die, die nicht in sein schema passen, als fahrer mit hut zu titulieren.... aber vielleicht mangelt es dem herrn diver an fahrpraxis auf den philippinen....
Signature of »kaithoma«

174

Thursday, December 1st 2011, 10:19am

vielleicht sollte man mal definieren, wenn man "auto fahren" kann.....

ich vermute stark, das die meisten, die den pinoys das fahrerische können absprechen, in D mit hut hinterm steuer und nem wackeldackel auf der ablage als bewegliches verkehrshinderniss unterwegs sind.

ich glaube da liegst du gewaltig daneben...... wenn man das leben anderer verkehrsteilnehmer ruecksichtlos gefaehrdet, kann man kein guter fahrer sein.... wenn verkehrsteilnehmer dauernd mit erratischem fahrverhalten der anderen rechnen muss, kann es kein gutes fahren sein.... ein fahrzeug zu bewegen bedeutet noch lange nicht fahren zu koennen..... aber wie so oft muss der herr diver ausfallend werden und alle die, die nicht in sein schema passen, als fahrer mit hut zu titulieren.... aber vielleicht mangelt es dem herrn diver an fahrpraxis auf den philippinen....
ich denke nicht, das ich daneben liege. es mag ja bei dir auf dem lande so sein, aber ich bin der überzeugung, das 80% der "ach so guten fahrer", in einer der megacitys dieser welt, enorme schwierigkeiten hätten, ohne blechschäden durchzukommen. die haben doch schon probleme, wenn an einer baustelle mal die weißen linien von der fahrbahn verschwunden sind. und ich bin schon der meinung, das man mit dem fahrverhalten der anderen rechnen sollte.
zum anderen bin ich nicht ausfallend geworden, denn das liest sich anders. es mag ja schon sein, das ich nicht so viel fahrpraxis auf den phils habe wie du. aber ein paar tausend km sind es doch schon. aber ich habe schon einige km in anderen städten dieser welt hinter mich gebracht. da ist manila manchmal noch harmlos. aber vielleicht solltest du mal etwas in die großstädte gehen. wenn ich den großteil meiner unfallfreien km auf ackerstraßen hinter mich bringe, wo höchstens mal ein trike oder carabou den weg kreuzt, will das nicht viel heißen.
was richtig ist, solche "fahrenden oberlehrer" passen wirklich nicht in mein schema. nicht alles was man in der fahrschule lernt, ist auch alltagstauglich. das gilt außerhalb deutschlands noch viel mehr als hierzulande. auf den philippinen allemal.
Signature of »diver100«
>>> Mit jedem Tag meines Lebens, erhöht sich zwangsläufig die Zahl derer, die mich am Arsch lecken können <<<

Mike

Sage

  • "Mike" is male

Posts: 1,167

Date of registration: May 22nd 2007

Occupation: Dipl.-Ing.

Hobbies: Tauchen

  • Send private message

175

Thursday, December 1st 2011, 10:43am

Leute bleibt cool! 8-)

Einfach mal versuchen, nicht so deutsch zu denken!

Kai, nach deinen langen Erfahrungen auf den Philippinen glaubst du immer noch an die rechts-vor-links-Regelung?
Wo sind denn die Verkehrsregeln aufgeschrieben? Wo werden sie gelehrt? Wie soll ein Filippino, der noch nie sein Land verlassen, noch nie etwas anderes erlebt hat, denn wissen, das es auch anders geht?

Es gibt so gut wie keine Regeln und wie überall auf der Welt hat der eine mehr und der andere weniger gesunden Menschenverstand - und fährt auch so.

In Deutschland braucht man keinen gesunden Menschenverstand, da muss man nur stur die Regeln befolgen. Und jeder, der das nicht tut, ist blöd. Und selbst derjenige, der diese in seinem Land nicht vorhandenen Regeln nicht befolgt ist blöd. Und deshalb können alle Filippinos nicht Auto fahren! ;)

176

Thursday, December 1st 2011, 10:58am

In Deutschland braucht man keinen gesunden Menschenverstand, da muss man nur stur die Regeln befolgen. Und jeder, der das nicht tut, ist blöd.
ja, genau so ist es.
Signature of »diver100«
>>> Mit jedem Tag meines Lebens, erhöht sich zwangsläufig die Zahl derer, die mich am Arsch lecken können <<<

177

Thursday, December 1st 2011, 11:12am

Es gibt so gut wie keine Regeln und wie überall auf der Welt hat der eine mehr und der andere weniger gesunden Menschenverstand - und fährt auch so.
Du solltest Dir einmal die Seite der LTO [url]http://www.lto.gov.ph/fines.aspx[/url] ansehen bevor Du solche Weisheiten von Dir gibst.

Die Regeln gibt es sehr wohl und sie unterscheiden sich gar nicht so gravierend von den europaeischen Vorschriften, nur es haelt sich -fast- niemand daran.

Schuld ist sicher die aeusserst mangelhafte Ausbildung der Fahrer.

Carabao

Inventar

  • "Carabao" is male

Posts: 6,577

Date of registration: Jul 7th 2007

Occupation: Selbständig

  • Send private message

178

Thursday, December 1st 2011, 11:14am

Es gibt eine Regel im Philippinischen Strassenverkehr und die lautet:

"Niemand moechte einen Unfall haben!"

So wird dann auch gefahren! Nicht auf sein vermeintliches Recht bestehend, sondern man stimmt sich ab (Hupen, Blickkontakt etc.)! Jeder denkt auch für den anderen mit! Man fährt wie es die Situation erlaubt und nicht strikt danach, wie es die Regeln vorschreiben, mögen diese auch noch so sinnlos sein!

Ein Beispiel:

Überholt man in Deutschland einen PKW in einer engeren Fahrsituation kann man fast sicher sein, dass nicht nur der Fahrer des überholten Wagens nochmal richtig Gas gibt sondern auch der des entgegenkommenden Fahrzeugs! Ist ja schliesslich nicht seine Schuld, wenn es zum Frontalzusammenstoss kommt!
Auf den Philippinen hingegen kann man fast sicher sein, dass der Fahrer des entgegenkommende Fahrzeug abbremst, wenn er sieht, dass ein Überholmanöver vor ihm aus entgegenkommender Richtung stattfindet. Schliesslich möchte er keinen Unfall haben!


LG Carabao

This post has been edited 1 times, last edit by "Carabao" (Dec 1st 2011, 11:19am)


kaithoma

Inventar

  • "kaithoma" is male

Posts: 14,481

Date of registration: Mar 30th 2007

Occupation: Immer selbstaendig gewesen, weiss aber noch nicht, was ich nun machen werde.

Hobbies: philippinische Muenzen von 1724 - 1945, historische Schiffsmodelle, lesen, Schach, Musik, Photographie,

  • Send private message

179

Thursday, December 1st 2011, 11:17am

hallo mike
glaubst du ich bin in 25 jahren mit nur einem leichten unfall weggekommen, wenn ich nicht mit gesunden menschenverstand fahren wuerde?
Ich bin auch in grosstaedten gefahren (praktisch in allen hier) und ich bin ueber land gefahren und weiss schon wovon ich rede....
ruecksichtsloses ueberholen, vorfahrt nehmen, andere auf den seitenstreifen abdraengen um mal nur drei sachen zu nennen haben mit gesundem menschenverstand wohl nichts zu tun. wenn ich das leben anderer verkehrsteilnehmer wissentlich oder aus fahrlaessigkeit gefaehrde, dann habe ich vom auto fahren keine ahnung!!! wenn du taeglich hier faehrst und das alles so mit bekommst, dann denkst du vielleicht auch anders.... hier mal ein link zu einer kleinen fahrt, die sich in erster linie auf das beschraenkt, was einem im taeglichen verkehr so begegnet....

http://www.phil-life.net/2011/10/01/eine…hrt-ist-schoen/

in einem anderen forum wurde das kommentiert mit den worten: "also eine ganz normale fahrt ohne spezielle vorkommnisse"......

und das ist in der tat fast immer so wie oben beschrieben.... bei einer einfachen fahrt nach davao muss ich mindestens drei vollbremsungen machen, weil wieder so ein "Vollde.." vpr einer kurve oder einer kuppe ueberholt..... remington ist sehr oft mit nach davao gefahren und hat oft nur noch den kopf geschuettelt....

und ich habe nirgendwo geschrieben, dass ich an die rechts vor links regelung auf den philippinen glaube.... ich hatte geschrieben, dass einer der fahren koennen will, die rechts vor links regelung kennen sollte....

die tatsache, dass es hier keine fahrschulen gibt ist sicherlich keine entschuldigung fuer ruecksichtloses fahren..... im falle eines unfalles mit todesfloge waere das trotzdem nach philippinischem gesetz "homicide through reckless imprudence".....auch dann wenn der fahrer unschuldig ist.... und "ich wusste es nicht" oder "das hab ich nie gelernt" ringt dem richter im bestenfall ein muedes schmunzeln ab.....

mein fazit bleibt bestehen: Pinoys sind notorisch schlechte Autofahrer!
Signature of »kaithoma«

This post has been edited 1 times, last edit by "kaithoma" (Dec 1st 2011, 11:34am)


Carabao

Inventar

  • "Carabao" is male

Posts: 6,577

Date of registration: Jul 7th 2007

Occupation: Selbständig

  • Send private message

180

Thursday, December 1st 2011, 11:26am

glaubst du ich bin in 25 jahren mit nur einem leichten unfall weggekommen
bei einer einfachen fahrt nach davao muss ich mindestens drei vollbremsungen machen, weil wieder so ein "Vollde.." vpr einer kurve oder einer kuppe ueberholt.....
Also klappt das System doch! Du hast in 25 Jahren schliesslich nur einen einzigen leichten Unfall gehabt und das obwohl Du über die Jahre hunderte oder tausende von Vollbremsungen machen musstest! Diese "Vollidioten" haben also immer so überholt, dass ein Frontalzusammenstoss durch Vollbremsungen des Gegenverkehrs letztendlich vermieden werden konnte!

Ich habe selber auch schon unzaehlige Vollbremsungen machen müssen, bin an anderen Tagen aber selber auch so gefahren, dass andere voll abbremsen mussten. Wenn man darauf achtet bei anderen Fahrteilnehmer durch Hupen Aufmerksamkeit zu sichern klappt das System, bei dem diejenigen welche es eilig haben schneller ans Ziel kommen ganz ausgezeichnet!


LG Carabao

This post has been edited 1 times, last edit by "Carabao" (Dec 1st 2011, 11:39am)


Similar threads