You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Philippinenforum Deutschland. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Mikado

Beginner

  • "Mikado" is female

Posts: 11

Date of registration: Jan 26th 2012

  • Send private message

41

Friday, February 17th 2012, 11:51pm

Wir waren Weihnachten in Manila und als wir hier in D von unseren Plänen erzählten, dort ein paar Tage zu bleiben, riet man uns nur ab. Wir haben es dennoch gemacht und es hat uns recht gut gefallen. Wir waren haupt sächlich in Intramuros und Umgebung, aber wir haben uns aber nirgendwo zu keiner Zeit unsicher gefühlt. So haben wir auch auf dem Rückwege noch einmal eine Nacht in Manila dazwischengeschoben und wir würden es genauso wieder machen.

Wie sagte unser Taxidriver: klar es gibt hier leider auch Bad Guys, aber die meisten sind nett. :-)))
Viele Grüße
Petra
Signature of »Mikado«

rdpele

Beginner

  • "rdpele" started this thread

Posts: 17

Date of registration: Jul 25th 2011

  • Send private message

42

Thursday, February 23rd 2012, 7:43am

Na, das waren ja reichlich Antworten auf meinen Bericht. Danke an alle. Petra, hat recht mit ihrer Aussage. Auf dem Rueckweg werden wir auch wieder in Manila uebernachten, dann allerdings mit 8woechiger PhilippinenErfahrung. Bisher uebrigens unsere Erfahrungen, tolles Land, liebenswerte Menschen, aber schlechtes Wetter fuer die Jahreszeit auf Samar, Leyte und Bohol (6.-18.02). Ziemlich viel DAUERregen!!!

Hotte2

Professional

  • "Hotte2" is male

Posts: 253

Date of registration: Jan 19th 2012

About me: PALAWAN HOTTE von der CALAMIAN GROUP !

HOTTE 2

Occupation: MASCHINIST-HANDELSMARINE ZUR ZEIT MASCHINENFÜHRER-CHEMIE-INDUSTRIE

Hobbies: Tauchen- Reisen- Abenteuer

  • Send private message

43

Friday, February 24th 2012, 4:56pm

Hallo Leute,wünsche euch allen erst mal ein schönes Wochenende !

Überfallen, heute in der Tageszeitung ein aktueller Bericht von Hamburg!

Jeden Tag passiert es durchschnittlich sieben ( 7 ) Mal in Hamburg ,nun was sagt ihr nun ?

2011 gab es 2650 RAUBDELIKTE,was sagt man dazu ?

Hamburg hat zum Vergleich nur 1,3 Millionen Einwohner zu vermelden :Manila dürfte mit Randgebiete ,diese Randgebiete sind in Hamburg auch mit einbezogen 13 -14 Millionen eher mehr haben ?

Das mit der Sicherheit ist heutzutage so eine Sache,aber was ist heutzutage noch sicher ?

Grüße vom kalten Hamburg,aber bald geht es wieder nach Hause, in die zweite Heimat.Hangang sa muli-bis bald

Grüße von HOTTE 2

  • "icediver" is male

Posts: 1,090

Date of registration: Nov 1st 2010

Occupation: Körperdrucker

Hobbies: Trekking, Reisen, Tauchen

  • Send private message

44

Friday, February 24th 2012, 9:06pm

Hallo Leute,wünsche euch allen erst mal ein schönes Wochenende !

Überfallen, heute in der Tageszeitung ein aktueller Bericht von Hamburg!

Jeden Tag passiert es durchschnittlich sieben ( 7 ) Mal in Hamburg ,nun was sagt ihr nun ?

2011 gab es 2650 RAUBDELIKTE,was sagt man dazu ?

Hamburg hat zum Vergleich nur 1,3 Millionen Einwohner zu vermelden :Manila dürfte mit Randgebiete ,diese Randgebiete sind in Hamburg auch mit einbezogen 13 -14 Millionen eher mehr haben ?

Das mit der Sicherheit ist heutzutage so eine Sache,aber was ist heutzutage noch sicher ?

Grüße vom kalten Hamburg,aber bald geht es wieder nach Hause, in die zweite Heimat.Hangang sa muli-bis bald

Grüße von HOTTE 2


@ hotte,

das würde bedeuten, das es in manila mit randgebieten am tage ca. 70 überfälle geben müsste damit ein unentscheiden entsteht. ich denke aber eher (einfach aus dem bauchgefühl heraus) das die anzahl wohl näher an dem 10-fachen davon liegt als an der zahl 70.

bevor jetzt statistiken oder beweise verlangt werden, es ist lediglich meine meinung ohne anspruch auf richtigkeit.

icediver

  • "ALFI54" is male

Posts: 1,805

Date of registration: Jun 24th 2005

Occupation: Rentner

Hobbies: Fotografieren

  • Send private message

45

Monday, February 27th 2012, 3:21pm

Moien Leute,

Seit Jahren habe ich nach innen eingesetzte Taschen in den Hosen die ich für die Phils gebrauche (Erfindung meiner Frau) ... am Körper trage ich nichts, auch nichts in den Außentaschen ...
Von kampfsportähnlichen Taktiken gegenüber Kindern / Jugendlichen halte ich wenig ... haben im Jan/Feb 2012 mehrere Tage gezielt in Malate Begegnungen gesucht .... nie sind wir in bedrängten Situation gewesen

LG Alf
Signature of »ALFI54«
- Skype: alfi54 (Luxemburg)
- Meine Bilder: http://www.fotocommunity.de/fotograf/alf…lippinen/681632

  • "trivial" is male

Posts: 1,339

Date of registration: Oct 13th 2006

  • Send private message

46

Monday, February 27th 2012, 10:13pm

Jeden Tag passiert es durchschnittlich sieben ( 7 ) Mal in Hamburg ,nun was sagt ihr nun ?
2011 gab es 2650 RAUBDELIKTE,was sagt man dazu ?
Hamburg hat zum Vergleich nur 1,3 Millionen Einwohner zu vermelden :Manila dürfte mit Randgebiete ,diese Randgebiete sind in Hamburg auch mit einbezogen 13 -14 Millionen eher mehr haben ?

Die Wahrscheinlichkeit, im Laufe eines Jahres in Hamburg überfallen zu werden, ist 2650/1300000=0,00203=0,203%, also ca. 2 Promille.
Bei einer Lebenserwartung von durchschnittlich 80 Jahren gilt, dass man mit ca. 85%-iger Wahrscheinlichkeit in seinem Leben niemals Opfer eines Raubüberfalls wird. Man könnte auch sagen dass 85% aller Hamburger in ihrem ganzen Leben niemals überfallen werden.
Berechnung: (1-0,00203)^80=0,8494=84,94%

Das mit der Sicherheit ist heutzutage so eine Sache,aber was ist heutzutage noch sicher ?

Ja, doch. 85% der Hamburger werden in ihrem ganzen Leben niemals überfallen. 15% schon irgendwann einmal, aber so ein Leben ist auch verdammt lange.
Aber natürlich gibt es einiges zu tun, denn es könnten auch noch weniger Überfälle sein.

Carabao

Inventar

  • "Carabao" is male

Posts: 6,555

Date of registration: Jul 7th 2007

Occupation: Selbständig

  • Send private message

47

Tuesday, February 28th 2012, 12:17am

Hamburg hat zum Vergleich nur 1,3 Millionen Einwohner zu vermelden :Manila dürfte mit Randgebiete ,diese Randgebiete sind in Hamburg auch mit einbezogen 13 -14 Millionen eher mehr haben ?
Ist zwar hier nur fuer die Galerie aber mach meine Geburtsstadt nicht bevoelkerungsaermer als sie ist! X(
Das reine Stadtgebiet Hamburg hat gut 1,7 Millionen Einwohner (Agglomeration Hamburg sogar 2,6 Mio) und ist damit etwa genauso gross, also vergleichbar, wie die Stadt Manila, bestehend aus den Distrikten Binondo, Ermita, Intramuros, Malate, Paco, Pandacan, Port Area, Quiapo, Sampaloc, San Miguel, San Nicolas, Santa Ana, Santa Cruz und Tondo!
Es kann doch hier niemand ernsthaft behaupten, dass sich die Zahl der taeglichen Raubdelikte in all diesen Distrikten zusammen auch nur entfernt im niedrigen Bereich von 7 so wie in Hamburg bewegt.
85% der Hamburger werden in ihrem ganzen Leben niemals überfallen. 15% schon irgendwann einmal
Weder in Hamburg noch in Manila duerfte das Risiko Opfer eines Raubes zu werden zudem unter den Buergern gleichverteilt sein. In Hamburg wird dies in gewissem Masse vom Wohn- und Haupt-Aufenthaltsort abhaengen. Auf St. Pauli oder St. Georg ist z.B. die Wahrscheinlichkeit Opfer eines Raubueberfalls zu werden rund 8 x hoeher als im Hamburger Durchschnitt (dort leben 2,5% aller Hamburger, aber rund 20% aller Hamburger Raube entfallen auf diese Stadtteile).
In Manila City hingegen steigt das durchschnittliche statistische Risiko insbesondere fuer denjenigen Bewohner/Besucherkreis, der als "raubopferwuerdig" erscheint. Dadurch dass all die unzaehligen Mittellosen in Manila Stadt kaum einen Raubueberfall befuerchten muessen erhoeht sich automatisch das statistische Risiko fuer die geringe Gruppe der Wohlhabenderen.

LG Carabao

reismehl

Inventar

  • "reismehl" is male

Posts: 3,960

Date of registration: Jul 13th 2006

Occupation: Angestellter

Hobbies: Reisen, Übersetzen, uvm.

  • Send private message

48

Tuesday, February 28th 2012, 12:56am

... Umgangsregeln bei Belaestigung durch philippinische Strassenkinder ...

Ich bin gerade das erste Mal auf den Philippinen unterwegs. Am 1.02 gings los und am 30.03 werden wir dann wieder zurueckfliegen. Da ich gerade im Internetcafe bin, wollte ich mal einen kurzen Reisebericht loswerden. Passiert in Manila, Ermita, Atlantico Street:

Nach dem Abendessen gegen 20.00 Uhr sind wir langsam Richtung Hotel zurueckgeschlendert, als 4 kleine Jungen auf mich zukamen und gebettelt haben. Sie kamen immer naeher und haben immer aufdringlicher gebettelt (bei mir). Einer hat mich dann umfasst und wollte immer dringender was haben. Dabei hat er meine Guerteltasche geoeffnet und meine Boerse rausgeholt. Als ich ihn abgeschuettelt hatte hat meine Frau die offene Tasche gesehen und mir das zugerufen. Ich habe dann gemerkt, das die Boerse weg war. Den Kleinen habe ich dann weglaufen sehen und bin hinterher. 10 Jahre war der alt. Gut, das ich noch eine gute Kondition habe. Nach rund 200m hatte ich ihn ein und dann festgehalten. Er hatte allerdings die Boerse an einen seiner Kumpels weitergegeben. So habe ich ihn festgehalten und meine Frau und ich haben nach der Polizei gerufen. Meine Frau hat er dabei gebissen. Nach einer gefuehlten Ewigkeit kamen die dann. Dann gings von einem Polizeirevier zu anderen. Alle mit tollen engen Gefaengniszellen, ca. 8qm 10 Gefangene. Spannend anzusehen :-)). Der Kleine wurde mit einem Knueppel bedroht, aber eingesetzt wurde der nicht. Lags daran, dass ich darum gebeten hatte? Also eigentlich ist alles glimpflich ausgegangen. Rund 16000 Pesos (ca. 300 Euro) waren in der Boerse und die Kreditkarte. Jungen Japanern, die auch auf dem Revier waren, haben sie rund 1000$, das gesamte Reisegeld, geklaut.
Und dann ist da noch was unglaubliches passiert. Wir sassen im Polizeiauto, den Kleinen zwischen uns und 2 Polizisten im Auto. Viele Philippinos standen inzwischen um den Wagen rum und haben uns bedauert. Eine ca. 50 jaehrige Frau hat gefragt was passiert ist und was gestohlen wurde. Sie hat sich total darueber aufgeregt und um Entschuldigung gebeten. Und dann....ich kanns immmer noch nicht glauben, hat sie 5000 Pesos (knapp 100Euros) uns geschenkt. Sie liess sich nicht davon abbringen. Sowas total liebes!!!!!!! Vergleichbar (Kaufkraft) waeren bei uns mindestens 500 Euros. Wuerde das irgendjemand bei uns machen????


Wir sind schon in einigen SOA-Laendern unterwegs gewesen. Eigentlich dachte ich, eine Guerteltasche waere sicher. Aber, wie man sieht, passiert auch erfahrenden Reisenden so ein Missgeschick (war erstes Mal und erster Tag auf den Philippinen!!!!). Ich wuerde bei einer solchen Situation nicht mehr weiterlaufen, sondern stehenbleiben und mich auf die Schlingel konzentrieren.
Gruesse aus dem verregneten Leyte
Reinhard


Ein freundliches Hallo in die Runde hier,

:hi

diese Masche des Strassenraubs durch Kinder kennt die Metro in Paris schon seit fast 50 Jahren!!!

:rolleyes:

Wobei es erst dann lebensgefaehrlich wird, wenn unsereins als auslaendischer Tourist in den Philippinen es wagt, ein philippinisches Kind anzufassen. Denn Eltern und Verwandte nehmen sich in den Philippinen sehr wohl heraus, jedes Anfassen ihres Kindes als Aufforderung zum Handeln in eigener Notwehrsituation zu interpretieren und dann auch toetende bewaffnete Gewalt gegen unsereins einzusetzen, wenn wir ihnen diesen Vorwand dafuer liefern. Diesen raubenden Strassenkindern muss also unbedingt ausschliesslich defensiv begegnet werden. Am besten ist es, andere Filipinos zu Hilfe zu rufen, die diese Kinder dann abdraengen. Ich bin von meinen besten philippinischen Freunden sehr gewarnt worden, rein defensiv gegen solche raubenden Strassenkinder aufzutreten und sie nicht anzufassen, auch wenn sie mich anfassen. Da muss unsereiner unbedingt die strikte Selbstkontrolle wahren!

;)

Zweitens ist eine fuer jederman sichtbare Guerteltasche doch geradezu eine Einladung fuer den bandenmaessig organisierten Strassenraub!

:floet

Ich trage mein Tagesgeld stets im Brustbeutel unter meinem TShirt. Und natuerlich lasse ich mir auch von Strassenkindern weder den Bauch kitzeln noch den Sack betasten, da kann ich ganz schoen losschnauzen, mich wegdrehen und einfach in die naechste Bude (Eatery, Laden usw.) reinhuschen. Dies kam aber nur 1-2 Male vor.

:floet

Meistens loeste ich dieses Problem in Manila, Cebu, Santiago de Chile, Santo Domingo usw. dadurch, dass ich die Strassenkinder ganz freundlich auf Essen und Trinken einlud. Sie kommen dann einfach bis zum naechsten 7/11 oder zur naechsten Eatery mit, wo ich schon 5 Strassenkinder mit unter 100 Pesos abzufuettern und mit Trinkwasser abzufuellen verstand. Dies machte mich nie arm und gab mir das gute Gefuehl, meine Mahlzeit mit diesen hungrigen Kindern, die fuer ihr Elend als Kinder nun wirklich nichts koennen, geteilt zu haben.

;)

Reismehl
Signature of »reismehl«
:thumb "Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht." (Bertolt Brecht) :thumb

pingu

Intermediate

  • "pingu" is male

Posts: 63

Date of registration: Jun 29th 2006

Hobbies: schnorcheln, Natur erleben, lesen, Rockmusik, Fußball

  • Send private message

49

Tuesday, February 28th 2012, 3:56am

Nur kurz zum Regen

Hi,

nur kurz zum Regen.

Bisher uebrigens unsere Erfahrungen, tolles Land, liebenswerte Menschen, aber schlechtes Wetter fuer die Jahreszeit auf Samar, Leyte und Bohol (6.-18.02). Ziemlich viel DAUERregen!!!


Es ist nicht ungewöhnlich das es im Februar Dauerregen auf Samar und Leyte gibt! Von November bis Ende Februar/Mitte März ist dort Regenzeit!

Gruß Pingu
Signature of »pingu«
www.reisetipps-philippinen.de *Reisetipps zum Geld sparen*

  • "ALFI54" is male

Posts: 1,805

Date of registration: Jun 24th 2005

Occupation: Rentner

Hobbies: Fotografieren

  • Send private message

50

Tuesday, February 28th 2012, 2:56pm


Meistens loeste ich dieses Problem in Manila, Cebu, Santiago de Chile, Santo Domingo usw. dadurch, dass ich die Strassenkinder ganz freundlich auf Essen und Trinken einlud. Sie kommen dann einfach bis zum naechsten 7/11 oder zur naechsten Eatery mit, wo ich schon 5 Strassenkinder mit unter 100 Pesos abzufuettern und mit Trinkwasser abzufuellen verstand. Dies machte mich nie arm und gab mir das gute Gefuehl, meine Mahlzeit mit diesen hungrigen Kindern, die fuer ihr Elend als Kinder nun wirklich nichts koennen, geteilt zu haben.

;)

Reismehl
clever, clever .... so hat es mir meine Liebste auch beigebracht .... LG Alf
Signature of »ALFI54«
- Skype: alfi54 (Luxemburg)
- Meine Bilder: http://www.fotocommunity.de/fotograf/alf…lippinen/681632

partyevent

Inventar

  • "partyevent" is male

Posts: 2,271

Date of registration: Jun 13th 2008

About me:

Hobbies: Fitness und meine Familie

  • Send private message

51

Tuesday, February 28th 2012, 3:10pm

Einmal in Tanauan City (Batangas) schlenderte ich mal auf dem Markt herum, am Ende des Marktes wo die ganzen Verkäufer ihre Karren und leeren Kisten deponierten bin ich einer Jugendbande in die Finger gelaufen... die haben mich dann verfolgt un den weg abgeschnitten ehe ich zurück zum Markt kam. Ich dachte sie hätten es auf meine Uhr, meine Halskette oder Cash abgesehen...... zugegeben ich hatte schon etwas Adrenalyin in den Adern...... aber irgendwie habe ich das ganze sogar noch spannend gefunden.... ich war schon fast etwas enttäuscht als die mich dann nicht nach Kohle sondern nach meiner Grösse und meiner Nationalität fragten.....


Also verstehe ich das richtig, dass Du auf gehofft hast Stress mit denen zu bekommen?

Partyevent!
Signature of »partyevent«

.

Sarkasmus

Wenn eine Person die soziale Situation nicht versteht, wegen fehlender Übung oder Intelligenz, kann sie Ironie – und damit auch ironischen Sarkasmus – nicht als solche identifizieren.


....mas gugustuhin ko pang mamatay ako ng nakatayo kesa nabubuhay ako sa aking mga tuhod! 8-)
.


rdpele

Beginner

  • "rdpele" started this thread

Posts: 17

Date of registration: Jul 25th 2011

  • Send private message

52

Monday, April 2nd 2012, 12:06pm

Nun bin ich wieder zurück in Deutschland und wollte mal meinen Bericht vervollständigen. Nach 8wöchiger Rundreise durch die Visayas musste ich wieder von Manila zurückfliegen. Diese Gelegenheit habe ich ergriffen und bin noch einmal zu dem Polizeirevier gegangen, wo der Raub ursprünglich aufgenommen wurde. Ich hatte die naive Hoffnung, dass durch die Ermittlung vielleicht mein Führerschein wiedergefunden wurde, der sich auch in der Börse befunden hatte. Mit dem Originalpolizeireport bin ich da erschienen. Etwas ungläubig und unwirscht hat man mich angeguckt. Die erste Aussage war, keiner kann sich an den Fall erinnern. Dann, der aufnehmende Polizist ist zur Weiterbildung und man kann mir nicht weiterhelfen. Nach meinem Hinweis, dass doch eine Akte vorhanden sein müsste, wurde im Fallaufnahmebuch gesucht. An dem Tag meines Falles war nur ein einziger Fall eingetragen, Zigarettenraub!!!!!!!!!!!!!!!!!! ?( Weder mein Fall, noch der der Japaner, denen man 1000$ geklaut hatte, waren verzeichnet. Da stellen sich mir doch gleich viele Fragen!! X( Obwohl ich einen offiziellen Polizeibericht habe, ist er in keiner Revier-Akte verzeichnet. Ein Schelm wer böses dabei denkt. 1.000$ und 15.000PHP sind doch eine Menge Geld,oder???
Der Haupttäter war ja von mir gefasst worden. Über den sind doch sicherlich die 3 anderen zu ermittlen gewesen. Es ist mir vom Revier gesagt worden, dass keine Ermittlungen durchgeführt wurden. Na, wo da wohl ein Teil des Geldes gelandet sein mag??????
Grüße aus Berlin
Reinhard

Lanfermann

Professional

  • "Lanfermann" is male

Posts: 598

Date of registration: Nov 21st 2006

Occupation: Sachbearbeiter

Hobbies: Musik, Reisen

  • Send private message

53

Tuesday, April 3rd 2012, 6:44pm

Straßenkinder

Moin rdpele,

schon mal darüber nachgedacht, daß die Frau, die Dir 5000 Peso zurückgegeben hat, mit den Kids unter einer Decke steckt. Eventuell sogar auch einige Polizisten. Es ist wahrscheinlicher, daß Du 6 Richtige im Lotto hast, als das Dir eine unbekannte Filipina 5000 Peso schenkt. Zumal ja auch niemand weiß, wieviel Du noch im Hotelsafe hast....

Gruß Ludger

rdpele

Beginner

  • "rdpele" started this thread

Posts: 17

Date of registration: Jul 25th 2011

  • Send private message

54

Friday, April 6th 2012, 7:59pm

Na, diese Logik musst du mir mal erklären. Da klaut jemand 15.000PHP und gibt dann 5.000 wieder zurück, freiwillig?? :yupi Warum soll er das denn wohl machen??? Schmälert doch den Gewinn!!
Gruß Reinhard

55

Saturday, April 7th 2012, 4:25am

Na, diese Logik musst du mir mal erklären. Da klaut jemand 15.000PHP und gibt dann 5.000 wieder zurück, freiwillig?? Warum soll er das denn wohl machen??? Schmälert doch den Gewinn!!
Gruß Reinhard

es liegt ja auf der Hand:
du hast selbst geschrieben: "Und dann....ich kanns immmer noch nicht glauben, hat sie 5000 Pesos (knapp 100Euros) uns geschenkt. Sie liess sich nicht davon abbringen. Sowas total liebes!!!!!!!"
d.h. also obwohl du eigentlich stinksauer sein solltest, bist ja schliesslich beraubt worden, warst du nur tief beeindruckt und geruehrt. schon seltsam, oder? von so jemandem ist normalerweise nichts Boeses mehr zu erwarten.....


Es ist wahrscheinlicher, daß Du 6 Richtige im Lotto hast, als das Dir eine unbekannte Filipina 5000 Peso schenkt. Zumal ja auch niemand weiß, wieviel Du noch im Hotelsafe hast....

allerdings, sogar um ein Vielfaches wahrscheinlicher.....

"Zumal ja auch niemand weiß, wieviel Du noch im Hotelsafe hast" und damit waeren wir wieder bei deiner Frage, stell dir vor du waerst nicht nur geruehrt gewesen, sonderm noch so dankbar dass du die Alte nichtsahnend mit ins Hotel geschleppt haettest um dich weiter zu bedanken.....ein paar Tropfen in deinem Getraenk und alles waer gut (also fuer die Alte)
Signature of »Schokoprinz«
Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

kaithoma

Inventar

  • "kaithoma" is male

Posts: 14,474

Date of registration: Mar 30th 2007

Occupation: Immer selbstaendig gewesen, weiss aber noch nicht, was ich nun machen werde.

Hobbies: philippinische Muenzen von 1724 - 1945, historische Schiffsmodelle, lesen, Schach, Musik, Photographie,

  • Send private message

56

Saturday, April 7th 2012, 6:02am

ich finde es absolut besch...eiden, wie eine hilfreiche filipina hier mit sinnlosen verdaechtigungen und wenns und aber "fertig" gemacht wird...... man sollte sich freuen, dass es so hilfsbereite menschen gibt und nicht verzweifelt nach einem haar in der suppe suchen und dabei mit den abenteurlichsten verdaechtigungen kommen.....
Signature of »kaithoma«

This post has been edited 1 times, last edit by "kaithoma" (Apr 7th 2012, 6:08am)


57

Saturday, April 7th 2012, 10:57am

Na, diese Logik musst du mir mal erklären. Da klaut jemand 15.000PHP und gibt dann 5.000 wieder zurück, freiwillig?? Warum soll er das denn wohl machen??? Schmälert doch den Gewinn!!
Gruß Reinhard

es liegt ja auf der Hand:
du hast selbst geschrieben: "Und dann....ich kanns immmer noch nicht glauben, hat sie 5000 Pesos (knapp 100Euros) uns geschenkt. Sie liess sich nicht davon abbringen. Sowas total liebes!!!!!!!"
d.h. also obwohl du eigentlich stinksauer sein solltest, bist ja schliesslich beraubt worden, warst du nur tief beeindruckt und geruehrt. schon seltsam, oder? von so jemandem ist normalerweise nichts Boeses mehr zu erwarten.....


Es ist wahrscheinlicher, daß Du 6 Richtige im Lotto hast, als das Dir eine unbekannte Filipina 5000 Peso schenkt. Zumal ja auch niemand weiß, wieviel Du noch im Hotelsafe hast....

allerdings, sogar um ein Vielfaches wahrscheinlicher.....

"Zumal ja auch niemand weiß, wieviel Du noch im Hotelsafe hast" und damit waeren wir wieder bei deiner Frage, stell dir vor du waerst nicht nur geruehrt gewesen, sonderm noch so dankbar dass du die Alte nichtsahnend mit ins Hotel geschleppt haettest um dich weiter zu bedanken.....ein paar Tropfen in deinem Getraenk und alles waer gut (also fuer die Alte)
bei der logik liegt gar nichts auf der hand. außer, das du ein ziemlich verdrehtes denken hast. ich nehme mal an, du gehörst zu der sorte menschen, die, wenn sie eine tüte erbsen kaufen, die packung aufmachen und nachzählen. :mauer :mauer
Signature of »diver100«
>>> Mit jedem Tag meines Lebens, erhöht sich zwangsläufig die Zahl derer, die mich am Arsch lecken können <<<

  • "Huttmann" is male

Posts: 1,740

Date of registration: May 15th 2009

Occupation: Arzt

Hobbies: Reisen

  • Send private message

58

Saturday, April 7th 2012, 3:22pm

Es gibt nichts ueber eine nette Diskussion

Lanfermann

Professional

  • "Lanfermann" is male

Posts: 598

Date of registration: Nov 21st 2006

Occupation: Sachbearbeiter

Hobbies: Musik, Reisen

  • Send private message

59

Tuesday, April 10th 2012, 6:31pm

Hilfreiche Filipina?

Moin Kaithoma,

was die Philippinen angeht, bist Du doch an Erfahrung reich gesegnet. Aber so viel Gutmenschentum geht ja nun wirklich nicht. Es mag ja sein, daß es unter 100 Millionen Filipinos zwei oder drei gibt, die so geagieren würden. Aber das rdpele auf diese Person getroffen ist, halte ich für unwahrscheinlich.

Ich gebe zu bedenken, daß 5000 Peso der Verdienst eines Bauarbeiters für einen Monat ist. Nun könnte die Filipina Peso-Millionärin gewesen sein und hat von einer üppigen Geldrolle mal eben 5 Riesen abgezählt. Aber ich halte es für absolut unwahrscheinlich. Und die Tatschache, daß bei der Nachfrage am nächsten Tag im Polizeibüro festgestellt wurde, daß der Vorgang gar nicht dokumentiert worden ist, erhärtet meine These.

Wenn in Frankfurt ein Japaner um 5000 Euro erleichtert wird, findet sich auch kein Deutscher, der ihm mal eben 500 Euro rüberschiebt, nur weil man sich für sein Land schämt. Welchen Grund sollte es sonst auch geben?

@alle eine Geschichte, die ich selbst erlebt habe.

In den frühen 80igern habe ich in Ermita einen jungen Schweizer kennengelernt. Wir verstanden uns auf Anhieb gut und haben einige Abende im "Raymonds" verbracht. Am Tage des Abfluges - um Mitternacht - meinte, daß er schon mal auscheckt und das Gepäck zusammenpackt. Danach würde er noch mal auf ein paar Absacker kommen. Er kam dann allerdings sehr spät und erzählte folgende fast unglaubliche Geschichte:

Auf dem Weg zum Hotel ist er von einer ganz normalen Polizeistreife angehalten worden. Einer der Beamten hat ihn befummelt und ihm dann die offene Handfläche gezeigt, daß man Drogen bei ihm gefunden hat. Ehe er sich versah, saß er im Polizeiauto und fand sich im Polizeioffice wieder. Dort wurde ihm eröffnet, daß man den Fall auf sich beruhen läßt, wenn er eine hohe Summe zahlt.

Das Geld hatte er nicht mehr, konnte aber beweisen, daß er am selben Abend abfliegen würde. Ticket und Paß lagen vor. Darauf hin nahmen sie ihm alle Kohle ab, bis auf die Kosten für die Taxifahrten vom Office zum Hotel und dann zum Flughafen sowie die Terminal-Fee.

Gruß Ludger

kaithoma

Inventar

  • "kaithoma" is male

Posts: 14,474

Date of registration: Mar 30th 2007

Occupation: Immer selbstaendig gewesen, weiss aber noch nicht, was ich nun machen werde.

Hobbies: philippinische Muenzen von 1724 - 1945, historische Schiffsmodelle, lesen, Schach, Musik, Photographie,

  • Send private message

60

Tuesday, April 10th 2012, 6:41pm

servus lanfermann

nur weil eine sache nicht jeden tag so passiert wie beschrieben, heisst noch lange nicht, dass es nicht vorkommen kann.... aber es ist mir schon oft aufgefallen,dass manchen leuten einfach nicht geglaubt wird, wobei mir in vielen faellen die gruende nicht klar sind... ich habe in diesem land im guten wie im schlechten die pferde echt "kotzen" gesehen und kann mir das ohne weiteres vorstellen.....

dass im polizeiblotter nchts drin gestanden hat wundert mich ueberhaupt nicht..... vieles das aufgenommen wird erscheint nicht im blotter, wenn es nicht direkt eingetragen und dort auch unterschrieben wird, wie es ueblicherweise gemacht werden sollte....

und diese polizei geschichte mit dem untergeschobenen rauschgift kann durchaus vorkommen ist aber auch nicht die norm.....

gruss
kai
Signature of »kaithoma«