Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Philippinenforum Deutschland. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

edgar

Erleuchteter

  • »edgar« ist männlich
  • »edgar« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 607

Registrierungsdatum: 21. August 2009

Beruf: vieles, u. a.Reiseleiter

Hobbys: Zeitverschwendung: 19 Tage, 20 Stunden, 43 Minuten, 12 Sekunden

  • Nachricht senden

1

Montag, 20. Februar 2012, 17:26

wie geht es mit dem laguna lake weiter?

Hallo! nachdem sich die nachrichten mehren das die fische im laguna lake verseucht sind (bangus/tilapia blei und quecksilber, bighead oestrogen) gibt es geruechte, das der fischfang im ll verboten werden soll und die fischpans zerstoert werden sollen.
nachdem ca. 70% der fische fuer luzon aus dem laguna lake kommen halte ich das fuer einen schuss ins knie, wobei ich auch nicht weiss was man mit den "giftigen " fischen machen soll, grenzwerte raufsetzen wie bei fukushima? ich mag das nicht ueberdenken, aber angesichts der leute die von der fischwirtschaft da abhaengig sind wird das die weniger schlimme loesung sein, evtl. eine warnung wie in d nach tschernobil, nur xx gramm wildfleisch und x gramm pilze. (ja ich weiss, es geht hier nicht um radioactive isotope, sondern um umweltgifte, aber angesichts der tragweite dieser plaene faellt mir nichts gleichwertiges in europa ein.)
ueber die preisentwicklung fuer freshwaterfish in diesem fall moechte ich mir zu diesem zeitpunkt lieber auch noch keine gedanken machen.

ach ja, die fische da sind gefaehrlich, gestern erst wieder tilapia gegrillt und 5 bier gesoffen und danach fuelte ich mich komisch.... :drunk.gif
hoffe mal, das trotz meiner sarkastischen schreibe etwas vernuenftiges aus dem treat wird.
Signatur von »edgar«
[X] <---- hier bitte bohren für neuen monitor.

kaithoma

Inventar

  • »kaithoma« ist männlich

Beiträge: 14 526

Registrierungsdatum: 30. März 2007

Beruf: Immer selbstaendig gewesen, weiss aber noch nicht, was ich nun machen werde.

Hobbys: philippinische Muenzen von 1724 - 1945, historische Schiffsmodelle, lesen, Schach, Musik, Photographie,

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 21. Februar 2012, 06:01

gibt es da irgendwo genauere angaben ueber die belastungen?
Signatur von »kaithoma«

edgar

Erleuchteter

  • »edgar« ist männlich
  • »edgar« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 607

Registrierungsdatum: 21. August 2009

Beruf: vieles, u. a.Reiseleiter

Hobbys: Zeitverschwendung: 19 Tage, 20 Stunden, 43 Minuten, 12 Sekunden

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 21. Februar 2012, 07:56

war gestern in der printausgabe von tempo, hier ist der link:http://www.tempo.com.ph/2012/laguna-lake…d/#.T0M98XlnMQs in dem artikel gehts darum das der plan in der tonne landen soll, aber was machen sie dann?
Signatur von »edgar«
[X] <---- hier bitte bohren für neuen monitor.

kaithoma

Inventar

  • »kaithoma« ist männlich

Beiträge: 14 526

Registrierungsdatum: 30. März 2007

Beruf: Immer selbstaendig gewesen, weiss aber noch nicht, was ich nun machen werde.

Hobbys: philippinische Muenzen von 1724 - 1945, historische Schiffsmodelle, lesen, Schach, Musik, Photographie,

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 21. Februar 2012, 09:02

danke fuer den link.... es ist traurig, wenn einkommen fuer so viele menschen verloren geht, aber man kann ja nicht die gesundheit von millionen gefaehrden....

es muss unbedingt ein rehabilitationsplan fuer den see gemacht werden sowie eine ordentliche kanalisation.... ich kann mir vorstellen, da das ja dem schutz des sees dienen wuerde, dass sich auslaendische geldgeber finden wuerden.... das ausbaggern des sees wurde ja von PNoy erfolgreich verhindert, onwohl es alleine natuerlich auch mal wieder nichts genzes und nichts halbes gewesen waere.....
Signatur von »kaithoma«

edgar

Erleuchteter

  • »edgar« ist männlich
  • »edgar« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 607

Registrierungsdatum: 21. August 2009

Beruf: vieles, u. a.Reiseleiter

Hobbys: Zeitverschwendung: 19 Tage, 20 Stunden, 43 Minuten, 12 Sekunden

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 21. Februar 2012, 10:18

das ausbaggern hat er deshalb abgeblasen weil der abraum an einer anderen stelle des lakes wieder reingeschmissen worden waere (so weit das planungsvorhaben), da kann ich ihn durchaus verstehen. war uebrigens auch ne auslaendische (deutsche?) firma.

als der schrottpreis so hoch war hab ich mal den tuliafischern geraten anstatt den schrott wiederreinzuschmeissen ihn mitzunehmen und zu verhoekern (schrotti keine 20m vom liegeplatz entfernt) er fand die idee klasse, und nun rate mal was er gemacht hat...
richtig, er jammert weiter, das soviel muell rumliegt und er immer mit halbleeren boot heimfaehrt.

der festschrott ist ja aber eher nicht das problem eher die geloesten bestandteile und die nichtvorhandene kanalisation verbunden mit der grazie des pinoys wenn er jeglichen muell mit eleganten hueftschwung im lake verteilt. die anlieger haben eine muellabfuehr die 2* die woche kommt, kostenlose muelltonnen stehen auch rum, rat mal wo der muell hingeht? richtig!! der kanditat hat 99 punkte bei hundert gibts ne waschmaschine.

Ich weiss ich werde jetzt wieder zerlegt, aber der %satz an ignoranz und arroganz (verbunden mit der anstrengung mit der duennstmoeglichen nummer die meiste kohle zu erzielen) der mir auf den rph begegnet ist ist eindeutig hoeher als ich ihn aus d kenne.

anderes "lustiges" problem hier ist z. Z. der reisbug, in der gegend um cavite ist bereits ueber die haelfte des Palay futsch (um die 4000hektar), wird so wohl nix werden mit noy2 s plan zur selbstversorgung, wenn du nen sack mit reisbug vollmachst kriegst du 100p (erscheint mir wenig, weiss abernicht wie voll die den sack wollen.)

was jetzt aber SELBSTVERSTAENDLICH nur meine erfahrungen widerspiegelt, andere moegen es besser wissen, bewege mich hier halt in falschen kreisen und habe nur wenige dieser edlen hochinteligenten uebermenschen kennengelernt von denen hier immer schwadroniert wird.
Signatur von »edgar«
[X] <---- hier bitte bohren für neuen monitor.

kaithoma

Inventar

  • »kaithoma« ist männlich

Beiträge: 14 526

Registrierungsdatum: 30. März 2007

Beruf: Immer selbstaendig gewesen, weiss aber noch nicht, was ich nun machen werde.

Hobbys: philippinische Muenzen von 1724 - 1945, historische Schiffsmodelle, lesen, Schach, Musik, Photographie,

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 21. Februar 2012, 10:47

was das ausbaggern angeht, haette man ja mit der firma nachverhandeln koennen, dass der abraum eben nicht wieder in den see fliegt.... aber es ist natuerlich schoener den vertrag zu annulieren, und der vorgaengerin wieder mal eine "scheisshandlung" vorzuwerfen......

geschehen wird etwas muessen, sonst wird laguna de bay eines tages biologisch tot sein und der tag duerfte nicht allzufern liegen...genuegnd fischsterben hat es in der vergangenheit ja schon gegeben.....
Signatur von »kaithoma«

McTan

Inventar

  • »McTan« ist männlich

Beiträge: 3 788

Registrierungsdatum: 6. September 2007

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 21. Februar 2012, 11:48

wie geht es mit dem laguna lake weiter?

Wie es immer geht in Phils. - irgendwie.
Die Natur braucht den Menschen nicht. Daher wird sich das Problem rein biologisch loesen.
Nach dem Fischsterben, stirbt der naechste in der Nahrungskette.

McTan

edgar

Erleuchteter

  • »edgar« ist männlich
  • »edgar« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 607

Registrierungsdatum: 21. August 2009

Beruf: vieles, u. a.Reiseleiter

Hobbys: Zeitverschwendung: 19 Tage, 20 Stunden, 43 Minuten, 12 Sekunden

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 22. Februar 2012, 06:52

Kai: wo soll der rotz denn hin?
Muellkippe? haben die ja nichtmal den platz fuer den muell, schonmal dabeigewesen wenn hier ne neue muellkippe gemacht wird?
bodenversiegelung fehlanzeige.
klar, war da auch ausschlaggebend das der vertrag von arroyo war, neue besen kehren gut, auch wenn der besen keine ahnung von hauswirtschaft hat.

ich war hier auch mal ehrenamtlich bei der llda, bis ich bemerkt hab,das die nicht handeln sondern nur diskutieren und dafuer ihre kohlen erhalten.
tuliafischen ist seit ueber 10 jahren illegal, nur was sollen die leute sonst machen?
(muellfischen, aber das hatten wir schon)
diese grosse suesswassermuschel komme grad nicht auf den namen gibts manchmal im aquarium ca 10cm dunkelbraun ist fast ausgestorben,
hito und dalag gibts noch, auch die putzerfische, tilapia aus zucht, karpa fast nix mehr, bighead gibts noch, bangus m. W. auch aus zucht.
gurami, usw. gibts noch in massen.

Fischsterben im lag lake ist mir jetzt auf die schnelle nichts bekannt, wann war da was?

dennoch schaetze ich den z. b. taalsee als hoeher belastet ein.

Mctan: naja, das ist aber auch keine loesung hast du kinder/enkel? unterhalten sich 2 planeten: mann schaust du schlecht aus! ja, ich habe menschen. sagt der andere: macht nix das geht vorbei.
Signatur von »edgar«
[X] <---- hier bitte bohren für neuen monitor.

kaithoma

Inventar

  • »kaithoma« ist männlich

Beiträge: 14 526

Registrierungsdatum: 30. März 2007

Beruf: Immer selbstaendig gewesen, weiss aber noch nicht, was ich nun machen werde.

Hobbys: philippinische Muenzen von 1724 - 1945, historische Schiffsmodelle, lesen, Schach, Musik, Photographie,

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 22. Februar 2012, 07:57

fischsterben gab es in laguna de bay seit den 70er jahren....der letzte groessere war wohl 2010..... scheinbar werden zu beginn jeder regenzeit groesse mengen unrat in den see geschwemmt....

hier mal ein allgemeiner artikel zur situation im see

http://www.philstar.com/nation/article.a…rticleid=693683

und hier ein spezifischer zum fisch kill in 2010....

http://www.abs-cbnnews.com/nation/07/16/…its-laguna-lake
Signatur von »kaithoma«

McTan

Inventar

  • »McTan« ist männlich

Beiträge: 3 788

Registrierungsdatum: 6. September 2007

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 22. Februar 2012, 08:37

Mctan: naja, das ist aber auch keine loesung hast du kinder/enkel?

Nein.

McTan

edgar

Erleuchteter

  • »edgar« ist männlich
  • »edgar« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 607

Registrierungsdatum: 21. August 2009

Beruf: vieles, u. a.Reiseleiter

Hobbys: Zeitverschwendung: 19 Tage, 20 Stunden, 43 Minuten, 12 Sekunden

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 22. Februar 2012, 09:36

mctan: watn glueck.

Kai: danke fuer die links, im 1. geht es aber in der hauptsache um den taal lake, lag lake wird nur am rande erwaehnt.
das fischsterben im den pens ist in der hauptsache auf die zu hohe fischdichte darin zurueckzufuehren, denn wenn der o2 level im gesamten see zu weit sinken wuerde, wuerde er ja auch die fische ausserhalb der pens toeten.
putzig finde ich ja diese aussage:

Zitat

Manda said the fish are safe to eat, but he advises against consuming too much.

man koennte natuerlich auch die pens so anlegen, das sie mehr in stroemungsgebieten haengen, aber damit sind wir wieder bei planen und verstehen.
Signatur von »edgar«
[X] <---- hier bitte bohren für neuen monitor.

heirip

Meister

  • »heirip« ist männlich

Beiträge: 740

Registrierungsdatum: 4. Februar 2006

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 23. Februar 2012, 16:25

So schlimm sichs auch anhoert, aber ich fuerchte, McTan hat recht. Die Politik macht grosse Sprueche, aber die kleinen Leute muessens ausbaden. Was hat damals die Gattin von Praesident Ramos gesagt : In zwei Jahren hat der Pasig River Trinkwasserqualitaet !

Noch Fragen ?

13

Freitag, 24. Februar 2012, 06:21

wenn ich von manila nach cavite fahre, fahre ich immer über der skyway zur SLEX. da fährt man schön über die stadt und hat eine gute aussicht auf makati und anschliessend auf dem dem lagunalake.

muss aber sagen, ich erschrecke jedesmal wenn ich der see siehe. am rand des see, da wo die viele "pens" sind, ist der see richtig dreckig-braun. wenn man weiter, ziemlich weiter in der mitte des sees schaut, nimt er langsam normale wasserfarbe an.

über die wasserqualität kann ich nichts sagen, ich spreche nur über was ich selber dort beobachte. aber diese brühe sieht echt nicht gesund aus.

lg
paba

14

Freitag, 24. Februar 2012, 06:22

Was hat damals die Gattin von Praesident Ramos gesagt : In zwei Jahren hat der Pasig River Trinkwasserqualitaet !

Noch Fragen ?



na dann prost. :Kotz

lg
paba