Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Philippinenforum Deutschland. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Perles

Inventar

  • »Perles« ist männlich
  • »Perles« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 120

Registrierungsdatum: 19. April 2007

Beruf: Rentner

Hobbys: Reisen, Fotografieren

  • Nachricht senden

51

Montag, 17. April 2017, 03:53

Reisebericht (Angeles-Baler-Santiago City-Mayoyao-Banaue-Bontoc-Baguio-Angeles) 47.Teil

Weitere Bilder aus dem Bencab Museum

index.php?page=Attachment&attachmentID=67738

index.php?page=Attachment&attachmentID=67739 Bencab hat für die Schweizer Uhrenfirma Swatch auch eine Uhr kreiert, die man dort erwerben kann.

Das Museum war recht gut besucht, vor allem von Philippinos. Die meisten kamen im Taxi oder
eigenen Auto.

Die Rückfahrt in die Stadt gestaltete sich etwas schwierig. Die spärlichen Jeepneys die Richtung
Stadt fuhren, waren bis auf den letzten Platz besetzt und fanden es nicht für nötig anzuhalten.
Nachdem ich etwa 45 Minuten gewartet hatte, fragte ich mal den Security Guard des Museums,
ob er mir ein Taxi bestellen könne. Er meinte dann, dass ich nur 5-10 Minuten ins nächste Dorf
laufen müsse, von dort sei es dann einfach, ein Jeepney in die Stadt zu finden. Das hätte er mir
auch früher sagen können, hat er doch gesehen, dass ich krampfhaft versucht hatte ein Jeepney
anzuhalten.

Also machte ich mich auf den Weg. Ein paar junge Pinoys die auch gestrandet waren, schlossen sich
mir an. Es war wirklich nicht weit und im Dorf wartete schon ein leeres Jeepney auf Passagiere.
Glücklicherweise wurde nicht gewartet, bis das Jeepney voll war, sondern die Abfahrt erfolgte nach
wenigen Minuten.

Als ich bezahlen wollte, sagte mir einer der jungen Pinoys, er hätte für mich schon bezahlt. :clapping :blumen

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Perles« (17. April 2017, 04:01)


Perles

Inventar

  • »Perles« ist männlich
  • »Perles« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 120

Registrierungsdatum: 19. April 2007

Beruf: Rentner

Hobbys: Reisen, Fotografieren

  • Nachricht senden

52

Montag, 17. April 2017, 04:11

Reisebericht (Angeles-Baler-Santiago City-Mayoyao-Banaue-Bontoc-Baguio-Angeles) 48.Teil

Zurück in der Stadt machte ich mich auf die Suche nach dem Markt. Fragte zwei drei Leute erfolglos
nach dem Weg bis ich eine junge Studentin traf, die mir sagte, dass sie auch auf dem Weg zum Markt
sei. Es ging gegen 17 Uhr zu und mehr und mehr Leute waren auf dem gleichen Weg wie wir. Auf einer
Fussgängerüberquerung erinnerte das Gedränge ans "Züri-Fäscht" oder den "Zibelemärit".

Der Markt war recht lebending und die Verkaufsstände hatten ihre Waren schön präsentiert. Dieser Teil
des Marktes richtete sich offensichtlich vor allem an die Touristen. Viele Souvenirs aber auch Früchte
und Gemüse. Meine Begleiterin meinte, dass hier die Preise erhöht seien und sie lieber in einem anderen
Teil des Marktes einkaufen werde, wo vor allem die Einheimischen ihre Einkäufe erledigten.

Wie wir während unserer Reise bemerkten, wird in der Höhe, wo Reisanbau nicht möglich ist, viel Mais
angebaut. Mais wird durch die Philippinos aber nur als Corn-on-the-Cob gegessen, gegrillt oder gekocht
oder als Junk-Food. Das auf dem Markt angebotene "Corn" wird nur an die Tiere verfüttert. Polenta
kennen die offensichtlich nicht.

Die Studentin sprach sehr gut Englisch, hat ein Psychologie-Studium abgeschlossen und ist nun auf
Jobsuche. Um ihr Studium zu finanzieren hatte sie bei McDonalds gearbeitet zu 33 Pesos (0.65 CHF)
Stundenlohn. Dazu gabs bei einer 5-Stundenschicht ein Mahlzeit und bei 8 Stunden zwei Mahlzeiten. Der
Arbeitsweg schlug mit je 10 Pesos pro Weg zu Buche. Für ihre Führung zum Markt lud ich sie zum Essen
ein. Erst lehnte sie ab, dann führte sie mich in eine ganz billige Carenderia. Auf meine Intervention gingen wir
dann doch zu McDonalds, wo sie nur ein Getränk wollte. Habe ihr dann eine Mahlzeit bestellt, die sie dann
teilweise mit nach Hause nahm.

Wenn man schon in Baguio ist, sollte man natürlich auch die lokale Spezialität, die Erdbeeren, versuchen.
Habe mir also eine Packung erstanden. Sie schmeckten etwa so, wie diejenigen die man im April aus
Spanien importiert. Also, zwar nett anzuschauen, aber zuwenig ausgereift und fad im Geschmack. Da freut
man sich doch wieder auf die Erdbeerernte in der Schweiz beim lokalen Bauern im Juni.

index.php?page=Attachment&attachmentID=67740 - index.php?page=Attachment&attachmentID=67741 - index.php?page=Attachment&attachmentID=67742 - index.php?page=Attachment&attachmentID=67743

Perles

Inventar

  • »Perles« ist männlich
  • »Perles« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 120

Registrierungsdatum: 19. April 2007

Beruf: Rentner

Hobbys: Reisen, Fotografieren

  • Nachricht senden

53

Montag, 17. April 2017, 04:22

Reisebericht (Angeles-Baler-Santiago City-Mayoyao-Banaue-Bontoc-Baguio-Angeles) 49.Teil

Am nächsten Tag (Samstag) ging es dann auf der sogenannten Kennon-Road nur noch bergab, völlig problemlos für unser
Kühlsystem.

Beim Löwenkopf gabs natürlich den obligatorischen Fotostopp.

index.php?page=Attachment&attachmentID=67745 - index.php?page=Attachment&attachmentID=67746 - index.php?page=Attachment&attachmentID=67747 - index.php?page=Attachment&attachmentID=67748

Perles

Inventar

  • »Perles« ist männlich
  • »Perles« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 120

Registrierungsdatum: 19. April 2007

Beruf: Rentner

Hobbys: Reisen, Fotografieren

  • Nachricht senden

54

Montag, 17. April 2017, 04:42

Reisebericht (Angeles-Baler-Santiago City-Mayoyao-Banaue-Bontoc-Baguio-Angeles) 50.Teil

Wieder in der Ebene suchten wir, bevor es auf die Autobahn ging, einen "Car-Wash" um unseren Van
von Dreck und Staub zu befreien.

index.php?page=Attachment&attachmentID=67752 - index.php?page=Attachment&attachmentID=67750 - index.php?page=Attachment&attachmentID=67751 - index.php?page=Attachment&attachmentID=67753


Schliesslich waren es dann ca. 100 Autobahnkilometer bis Angeles. Ging aber nicht ohne Wasserstopp.

Die Rückgabe des Autos beim Vermieter war problemlos. Ich bekam eine Rückerstattung für den
gekauften Reifen inkl. Montage und wegen den Problemen mit der Kühlung versprach er mir bei der
nächsten Miete einen grosszügigen Rabatt.

Nachdem wir den Van zurückgegen hatten, gings per Tricycle zum Busterminal nach Dau und dann
per Bus weiter nach Manila.

__________________________________________________________________________________

Fazit der Tour:

ca. 850 km durch schöne Landschaften.

Zum grössten Teil sehr schwaches Verkehrsaufkommen. Daher wäre es mit öffentlichen
Verkehrsmitteln ziemlich umständlich und beinahe nicht planbar.

Meistens beste Strassenverhältnisse, mit Ausnahme des letzten Teilstücks von Santiago City nach
Mayoyao.

Ein wenig Peche mit den Wetterverhältnissen in Banaue, sonst wären wir dort sicher 2 oder mehr
Tage geblieben.

Negativ: Einige Probleme mit dem Auto, die aber zu bewältigen waren.
Positiv: Unfallfreie Fahrt.

Sorry, dass ich nicht jede Mahlzeit fotografiert und den Preis des Essens und der Hotelzimmer meist
nicht dokumentiert habe. Führe unterwegs keine Buchhaltung und zudem ändern die Preise in den
Philippinen sehr oft.

Und schlussendlich: Wenn man in der Gruppe reist, so muss man sich anpassen und Kompromisse machen.

Gruss
Peter

300

Inventar

  • »300« ist männlich

Beiträge: 2 194

Registrierungsdatum: 19. Juni 2012

  • Nachricht senden

55

Montag, 17. April 2017, 12:09

vielen dank dafür, dass du deine eindrücke mit uns teilst.

:blumen :blumen :blumen

reiseberichte sind selten geworden hier. ich habe den eindruck die bringen weniger aufmerksamkeit, ansehen, ja nicht zu sagen prestige in dieser, sollte ich jetzt sagen ehrenwerten ;) , runde hier.
...natürlich könnte ich mich auch tauschen :floet

Paradiser

Meister

  • »Paradiser« ist männlich

Beiträge: 820

Registrierungsdatum: 3. April 2012

Hobbys: Schnorcheln und Fische schauen, Blumen und Wasserfälle bewundern

  • Nachricht senden

56

Montag, 17. April 2017, 12:31

Danke für den schönen Bericht!

=)
Signatur von »Paradiser«
es ist genug für alle da

trivial

Inventar

  • »trivial« ist männlich

Beiträge: 2 547

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2006

  • Nachricht senden

57

Montag, 17. April 2017, 12:46

Auch von mir ein Dankeschön für diesen kurzweiligen Bericht und die vielen Bilder :thumb

heirip

Erleuchteter

  • »heirip« ist männlich

Beiträge: 1 007

Registrierungsdatum: 4. Februar 2006

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

58

Montag, 17. April 2017, 13:30

Danke, schoener Bericht ! Bringt mich auf so manche Idee.......

carldld

Inventar

  • »carldld« ist männlich

Beiträge: 5 804

Registrierungsdatum: 11. Mai 2006

Beruf: Pensionär

Hobbys: Musik, Reisen, Fotografie

  • Nachricht senden

59

Montag, 17. April 2017, 15:38

Auch von mir ein grosses Dankeschön für den Bericht und die Fotos!

Gruss
Signatur von »carldld«
Das Leben ist schön.....geniesse es!

Perles

Inventar

  • »Perles« ist männlich
  • »Perles« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 120

Registrierungsdatum: 19. April 2007

Beruf: Rentner

Hobbys: Reisen, Fotografieren

  • Nachricht senden

60

Montag, 17. April 2017, 17:09

Herzlichen Dank für die Komplimente und positiven Antworten. Das ermuntert doch zum Weitermachen. Hab da noch was auf Lager.

Gruss
Peter

eintakter

Fortgeschrittener

  • »eintakter« ist männlich

Beiträge: 104

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2012

Über mich: wie die Zeit vergeht... 52 Jahre! In D lebend, 2. Heimat Luzon.

Hobbys: Motorrad

  • Nachricht senden

61

Dienstag, 18. April 2017, 13:54

gut zu lesen, schön bebildert! Dankeschön! :D

62

Dienstag, 18. April 2017, 14:45

Danke für den Interessanten Bericht und die tollen Bilder! :clapping

91301

Profi

  • »91301« ist männlich

Beiträge: 262

Registrierungsdatum: 2. Februar 2010

Beruf: passt schon

Hobbys: Arbeit

  • Nachricht senden

63

Freitag, 21. April 2017, 20:54

Muss hier auch Dankeschoen sagen, ich habe eine aehnliche Tour bereits gemacht, aber deine Schilderungen machen Lust, nochmals das eine oder andere nachzuholen.

64

Samstag, 22. April 2017, 12:04

Ganz grosses Dankeschoen an 300 fuer diesen schoenen Reisebericht.

www

Erleuchteter

  • »www« ist männlich

Beiträge: 1 083

Registrierungsdatum: 24. April 2005

Hobbys: Motorrad, Reisen

  • Nachricht senden

65

Samstag, 22. April 2017, 15:16

Danke für den Bericht, besonders die Infos über Baler und die Umgebung haben mich interessiert.
Signatur von »www«
Wahnsinn bei Individuen ist selten, aber in Gruppen, Nationen und Epochen die Regel.

ALFI54

Inventar

  • »ALFI54« ist männlich

Beiträge: 2 452

Registrierungsdatum: 24. Juni 2005

Beruf: Rentner

Hobbys: Fotografieren

  • Nachricht senden

66

Donnerstag, 16. November 2017, 18:53

Danke für den tollen Bericht ... LG Alf
Signatur von »ALFI54«
- Skype: alfi54 (Luxemburg)
- Meine Philippinenbilder