Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Philippinenforum Deutschland. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

HARRY1965

Fortgeschrittener

  • »HARRY1965« ist männlich
  • »HARRY1965« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 57

Registrierungsdatum: 3. Januar 2009

Beruf: Fleischer

Hobbys: Angeln,PC,Kochen,Reisen

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 4. Januar 2009, 08:17

Angeln mit Kunstköder auf den Phiilippinen!

Hallo,

da ich begeisterter Angler bin,würde ich gerne in meinem Urlaub auf
den Phils. angeln gehen,aber nicht im Meer sondern in verschiedenen Flüssen auf Negros Oriental!

Wenn jemand Erfahrung darin hat,würde ich mich sehr über Tips
eurerseits freuen!

ich bevorzuge Angeln mit Wobbler,Gufis,Spinner usw.

Gruss Harry.

kaithoma

Inventar

  • »kaithoma« ist männlich

Beiträge: 14 512

Registrierungsdatum: 30. März 2007

Beruf: Immer selbstaendig gewesen, weiss aber noch nicht, was ich nun machen werde.

Hobbys: philippinische Muenzen von 1724 - 1945, historische Schiffsmodelle, lesen, Schach, Musik, Photographie,

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 4. Januar 2009, 08:19

ich glaube nicht dass suesswasser angeln auf den philippinen lohnenswert ist mit wobblern und blinkern..... was sollte da beissen?

fuer mich lohnt es sich am meisten auf aale zu fischen und da eben normale koeder wie wurm oder kaese zu verwenden.....
Signatur von »kaithoma«

ronnygwapo

Fortgeschrittener

  • »ronnygwapo« ist männlich

Beiträge: 134

Registrierungsdatum: 2. August 2008

Beruf: guesthouse manager

Hobbys: billiard, diving, gym, trekking

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 4. Januar 2009, 08:47

Zitat

Originally posted by kaithoma
ich glaube nicht dass suesswasser angeln auf den philippinen lohnenswert ist mit wobblern und blinkern..... was sollte da beissen?

fuer mich lohnt es sich am meisten auf aale zu fischen und da eben normale koeder wie wurm oder kaese zu verwenden.....


hallo kai,

der philippinische aal geht auf kaese? find ich ja lustig... :D

nimmst den guten alten eden?

ciao
Signatur von »ronnygwapo«
ronny

www.ronandfire.blogspot.com

nanu

Meister

  • »nanu« ist männlich

Beiträge: 717

Registrierungsdatum: 5. März 2006

Hobbys: Carabao

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 4. Januar 2009, 09:07

Zitat

Original von kaithoma
ich glaube nicht dass suesswasser angeln auf den philippinen lohnenswert ist mit wobblern und blinkern..... was sollte da beissen?

fuer mich lohnt es sich am meisten auf aale zu fischen und da eben normale koeder wie wurm oder kaese zu verwenden.....


Hallo Kai,

Raubfische natürlich, aber ich denke das ist Dir sicherlich klar. Dazu gehören auch Barsche, ich denke die gibt es überall. Für Forellen wird es ein wenig zu warm sein. Aber Hechte, gibt es die denn nicht auf den Philippinen?

@ronnygwapo
Aale lassen sich sehr wohl mit Käse fangen. Ich habe aber immer den Köderfisch vorgezogen, da ist dann immer eine Chance auf einen Zander gegeben.

Gruß, nanu
Signatur von »nanu«
Manchen Menschen verbietet ihre gute Erziehung, mit vollem Munde zu reden; aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun. (Oskar Wilde)

HARRY1965

Fortgeschrittener

  • »HARRY1965« ist männlich
  • »HARRY1965« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 57

Registrierungsdatum: 3. Januar 2009

Beruf: Fleischer

Hobbys: Angeln,PC,Kochen,Reisen

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 4. Januar 2009, 09:41

was würdet ihr denn vorschlagen,zum angeln
in phil.flüssen? :dontknow

kaithoma

Inventar

  • »kaithoma« ist männlich

Beiträge: 14 512

Registrierungsdatum: 30. März 2007

Beruf: Immer selbstaendig gewesen, weiss aber noch nicht, was ich nun machen werde.

Hobbys: philippinische Muenzen von 1724 - 1945, historische Schiffsmodelle, lesen, Schach, Musik, Photographie,

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 4. Januar 2009, 14:04

Zitat

Original von nanu

Zitat

Original von kaithoma
ich glaube nicht dass suesswasser angeln auf den philippinen lohnenswert ist mit wobblern und blinkern..... was sollte da beissen?

fuer mich lohnt es sich am meisten auf aale zu fischen und da eben normale koeder wie wurm oder kaese zu verwenden.....


Hallo Kai,

Raubfische natürlich, aber ich denke das ist Dir sicherlich klar. Dazu gehören auch Barsche, ich denke die gibt es überall. Für Forellen wird es ein wenig zu warm sein. Aber Hechte, gibt es die denn nicht auf den Philippinen?

@ronnygwapo
Aale lassen sich sehr wohl mit Käse fangen. Ich habe aber immer den Köderfisch vorgezogen, da ist dann immer eine Chance auf einen Zander gegeben.

Gruß, nanu


die philippinischen suesswasserfische sind hauptsaechlich friedfische...es gibt weder hechte noch zander..... auch barsche habe ich noch keine gesehen.... aber aale sind haeufig und die friedfische sind halt in erster linie tilapia und auch kleinere welsarten.....auch carpa ist haeufig....eine schleien oder karpfenart.....
Signatur von »kaithoma«

nanu

Meister

  • »nanu« ist männlich

Beiträge: 717

Registrierungsdatum: 5. März 2006

Hobbys: Carabao

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 4. Januar 2009, 14:47

Zitat

Original von kaithoma
.. auch barsche habe ich noch keine gesehen....


Hallo Kai,

das überrascht mich jetzt aber doch, hätte ich so nicht erwartet. Das Du den Tilapia nicht zu den Barschen eingereit hast ist in diesem Zusammenhang völlig ok, wir waren ja bei Räubern und Kunstködern, da gehört dieser Buntbarsch natürlich nicht hin.

Gruß, nanu
Signatur von »nanu«
Manchen Menschen verbietet ihre gute Erziehung, mit vollem Munde zu reden; aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun. (Oskar Wilde)

kaithoma

Inventar

  • »kaithoma« ist männlich

Beiträge: 14 512

Registrierungsdatum: 30. März 2007

Beruf: Immer selbstaendig gewesen, weiss aber noch nicht, was ich nun machen werde.

Hobbys: philippinische Muenzen von 1724 - 1945, historische Schiffsmodelle, lesen, Schach, Musik, Photographie,

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 4. Januar 2009, 14:56

cichliden sind eben friedfische und hauptsaechlich algenfresser und wenn wir von wobblern, blinkern und anderen kustkoedern reden dann sind die fuer buntbarsche eben ungeignet.....

ich dachte halt deutsch und in D gehoeren die barsche zu den raubfischen.....
Signatur von »kaithoma«

til

Erleuchteter

  • »til« ist männlich

Beiträge: 1 312

Registrierungsdatum: 30. August 2007

Beruf: Programmierer

Hobbys: Fischen, Tauchen

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 4. Januar 2009, 15:10

Moment, Chichliden sind mitnichten hauptsächlich Algenfresser. Es gibt solche unter Ihnen, aber die meisten fressen ihrer Grösse entsprechendes Lebendfutter.
Was es auf den Philöippienen auch geben soll sind Schwarzbarsche (natürlich von Amis besetzt), aber frag mich nicht wo. Ich glaube in Seen auf Luzon.

nanu

Meister

  • »nanu« ist männlich

Beiträge: 717

Registrierungsdatum: 5. März 2006

Hobbys: Carabao

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 4. Januar 2009, 15:11

Zitat

Original von kaithoma
cichliden sind eben friedfische und hauptsaechlich algenfresser und wenn wir von wobblern, blinkern und anderen kustkoedern reden dann sind die fuer buntbarsche eben ungeignet.....

ich dachte halt deutsch und in D gehoeren die barsche zu den raubfischen.....


Das war auch so von mir gemeint. Mich wundert es aber das es keine breitere Palette von Raubfischen gibt. So ein paar Welse und Aale das kann doch nicht alles sein. Hast Du eine Ahnung welche Aale das sind? Breitkopf oder Spitzkopf?

Wie groß werden denn die Karpfenartigen. Ich habe früher mal mit Boilies auf Karpfen gefischt, vieleicht wäre das ja auch eine Alternative auf den Philippinen. Damit kann man wenigstens das Kleinvieh fernhalten.

Gruß, nanu
Signatur von »nanu«
Manchen Menschen verbietet ihre gute Erziehung, mit vollem Munde zu reden; aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun. (Oskar Wilde)

  • »michlbau« ist männlich

Beiträge: 589

Registrierungsdatum: 9. April 2007

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 4. Januar 2009, 15:30

Die Philippinen sind in Bezug auf reine Süsswasserfische nicht sehr artenreich. Es sind eben doch eher kleine Inseln mit nicht so viel Süsswasser.
Von unseren bekannten Süsswasserfischen finden sich auf den Philippinen keine. Die angesprochenen Aale sind eine pazifische Art, sie sind mit dem eropäischen Anguila anguila nur verwandt.
Es gibt auf den Philippinen wohl auch keine eigenständigen, endemischen Cichlidenarten. Soweit mir bekannt gibt es in Asien nur in Südindien und Sri Lanka Cichliden. Sie kommen hauptsächlich aus Südamerika und Afrika.
Der angesprochene Tilapia stammt ursprünglich aus Südostafrika. Allenfalls Karpfen könnte man evtl. im Süsswasser auf den Philippinen finden. Er stammt ursprünglich aus Zentralasien und wird auch in Indonesien jedenfalls gezüchtet.
Was es sicher geben wird, sind Fische aus dem Brackwasser, die in die Flüsse aufsteigen.
Die angesprochenen Schwarzbarsche in Luzon sind ebenfalls eingeführt.
Signatur von »michlbau«
Success is going from failure to failure without a loss of enthusiasm. - Winston Churchill

kaithoma

Inventar

  • »kaithoma« ist männlich

Beiträge: 14 512

Registrierungsdatum: 30. März 2007

Beruf: Immer selbstaendig gewesen, weiss aber noch nicht, was ich nun machen werde.

Hobbys: philippinische Muenzen von 1724 - 1945, historische Schiffsmodelle, lesen, Schach, Musik, Photographie,

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 4. Januar 2009, 16:15

Zitat

orginal von nanu
Wie groß werden denn die Karpfenartigen.


nicht sehr gross... 2-3kg ist schon eher gross......
Signatur von »kaithoma«

tbs

Administrator / Datenbeauftragter

  • »tbs« ist männlich

Beiträge: 12 397

Registrierungsdatum: 28. Juni 2004

Über mich: da gibts nicht viel drüber zu schreiben.

Wohnort: Unterfranken

Beruf: IT-Berater

Hobbys: Computern, Tauchen, Skifahren (jetzt so gut wie nicht mehr)

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 4. Januar 2009, 21:32

RE: Angeln mit Kunstköder auf den Phiilippinen!

Zitat

Original von HARRY1965
den Phils. angeln gehen,aber nicht im Meer sondern in verschiedenen Flüssen auf Negros Oriental!

Auch wenns für dich nicht interresant ist, da es sich um ein Meerestier handelt, aber Kalmare lassen sich auch mit Kunstköderfischen fangen. War einmal selber mit auf dem Boot beim Angeln.

tbs
Signatur von »tbs«
Ihnen ist der Erhalt der Community wichtig, dann können Sie das Forum entweder über eine Spende oder über den Souvenir Shop unterstützen.

Diskussionen zu meinen Beiträgen sind explizit gewünscht........

HARRY1965

Fortgeschrittener

  • »HARRY1965« ist männlich
  • »HARRY1965« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 57

Registrierungsdatum: 3. Januar 2009

Beruf: Fleischer

Hobbys: Angeln,PC,Kochen,Reisen

  • Nachricht senden

14

Montag, 5. Januar 2009, 07:21

aha...interssant,aber so richtig weiss hier auch niemand
bescheid..... ?(
da müssen doch auch Raubfische oder Friedfische in den Flüssen
rumschwimmen.
werde es auf jeden fall mit kunstködern oder einer Grundmontage probieren,und schauen was dabei raus kommt.

kaithoma

Inventar

  • »kaithoma« ist männlich

Beiträge: 14 512

Registrierungsdatum: 30. März 2007

Beruf: Immer selbstaendig gewesen, weiss aber noch nicht, was ich nun machen werde.

Hobbys: philippinische Muenzen von 1724 - 1945, historische Schiffsmodelle, lesen, Schach, Musik, Photographie,

  • Nachricht senden

15

Montag, 5. Januar 2009, 08:12

nun es wurde doch erzaehlt was da so 'rumschwimmt und dass es eben keine groesseren raubfische gibt ausser aale (wenn man den zu den raubfischen zaehlen darf)
Signatur von »kaithoma«

HARRY1965

Fortgeschrittener

  • »HARRY1965« ist männlich
  • »HARRY1965« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 57

Registrierungsdatum: 3. Januar 2009

Beruf: Fleischer

Hobbys: Angeln,PC,Kochen,Reisen

  • Nachricht senden

16

Montag, 5. Januar 2009, 08:23

trotzdem......vielen Dank für die Tips,und
schönen Gruss aus dem verschneiten Germany
auf die Philippinen :308: :510

  • »hubertilg« ist männlich

Beiträge: 339

Registrierungsdatum: 23. Juni 2007

Beruf: Pensionaer

Hobbys: Autos sp.Toyota LC, Offroadrennen,

  • Nachricht senden

17

Montag, 5. Januar 2009, 11:17

Fischen

Du brauchst keine Angel mitnehmen. Mach es wie mein Neffe. Er bindet sich mit einem Gummiband einen Stein um den Bauch, dann entlang des Ufers mit den Händen nach Fisch suchen. Je nach Jahreszeit mit mehr oder weniger Erfolg. Leider find ich momentan das Foto nicht, wo er in ca. 2 Stunden 2 kg Fisch (meist Tilapia oder karpfenähnlichen Fisch) rausgeholt hat.

Marlin666

Fortgeschrittener

  • »Marlin666« ist männlich

Beiträge: 121

Registrierungsdatum: 12. September 2007

Hobbys: Angeln, Tauchen

  • Nachricht senden

18

Montag, 5. Januar 2009, 12:32

@Harry1965,

für den Süßwasserbereich haben die Kollegen schon alles
erzählt. Ich könnte höchstens noch ein paar Tips zum
Angeln auf die Schwarzbarsche beisteuern, aber wer weiß,
ob Du da einmal vorbeikommst.

Ich hab hier einen netten Link, der Dir einen Eindruck vermitteln soll, was Du erleben könntest, wenn Du Dich mit Deiner Süßwasserangel auf's Meer raus trauen würdest:

Dogtooth Tuna

Hier geht es zweifelsfrei, um einen Dogtooth Tuna. Die Taucher haben jedoch oft Probleme, die einzelnen Thunarten auseinanderzuhalten. :P
Sieht ganz so aus, als wenn hier der Dogtooth das Highlight einer Philippinenreise war.

Mal im ernst, wer fährt schon auf die Philippinen, um Aale zu angeln, wenn er dort die Königsklasse beangeln kann. Das Big Game Fischen ist mit Sicherheit eines der größten Abenteuer, die man dort noch erleben kann. Ich würde an Deiner Stelle mit dem Meeresangeln beginnen.
In diesem Jahr werde ich definitief meinen ersten Blue Marlin fangen.

Wenn Du damit anfängst, dann sind wir schon zu zweit. :yupi

Gruß

Marlin
Signatur von »Marlin666«


Blue Water and Big Fish !

HARRY1965

Fortgeschrittener

  • »HARRY1965« ist männlich
  • »HARRY1965« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 57

Registrierungsdatum: 3. Januar 2009

Beruf: Fleischer

Hobbys: Angeln,PC,Kochen,Reisen

  • Nachricht senden

19

Montag, 5. Januar 2009, 13:21

@Marlin666

vielen Dank für deine informative und nette Email,hat mich sehr gefreut.
ja....so einen thunfisch den hätte ich auch gerne an
der angel =)

naja,aale muss nicht unbedingt sein,bin kein Freund
von diesen Viechern! :Kotz

ich werde mich auf jeden Fall vor Ort übers angeln informieren,
und dementsprechend auf die Jagd gehen :yupi

was meintest du mit tips zu schwarzbarschen?

Gruss Harry.

  • »Talawan 69« ist männlich

Beiträge: 233

Registrierungsdatum: 13. Januar 2009

Beruf: Landschaftsgärtner

Hobbys: Garten/Familie

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 19. Februar 2012, 11:35

Angel auf den Phills

Hallo HARRY1965 ich habe gerade dein altes Thema nachgelesen,was mich auch Interessieren tut!!
Was kannst du darüber nun neues von dier geben?

Regarts
Talawan69 :hi

edgar

Erleuchteter

  • »edgar« ist männlich

Beiträge: 1 607

Registrierungsdatum: 21. August 2009

Beruf: vieles, u. a.Reiseleiter

Hobbys: Zeitverschwendung: 19 Tage, 20 Stunden, 43 Minuten, 12 Sekunden

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 19. Februar 2012, 13:22

besagte schwarzbarsche sind im caleraialake, wenn man von mnl kommt nach pagsanjan den berg hoch richtung cavinti
Signatur von »edgar«
[X] <---- hier bitte bohren für neuen monitor.

Magma

R.I.P.

  • »Magma« ist männlich

Beiträge: 781

Registrierungsdatum: 23. März 2008

Beruf: selbststaendiger Ueberlebenskuenstler und Centavojongleur

Hobbys: Schach, Hunde, Webdesign - auf KEINEN Fall meine Frau - die benoetigt Vollzeit

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 19. Februar 2012, 13:51

Signatur von »Magma«
Ich habe heute Dinge ueber mich gehoert die ich selbst noch gar nicht wusste ....

HARRY1965

Fortgeschrittener

  • »HARRY1965« ist männlich
  • »HARRY1965« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 57

Registrierungsdatum: 3. Januar 2009

Beruf: Fleischer

Hobbys: Angeln,PC,Kochen,Reisen

  • Nachricht senden

23

Montag, 20. Februar 2012, 18:28

Hallo Talawan 69..

ich habe die Erfahrung gemacht wenn du was vernünftiges fangen

willst musst du raus aufs Meer,wo du Chancen hast mit tieflaufenden wobblern

und schweren spinnern...,aber in den Flüssen und seen die ich gesehen habe in negros

oriental gibts nichts interessantes für an den Haken,ausser kleinere Fische und Aale die du

am besten mit würmern fängst..ansonsten Tote Hose! ?(



@MAGMA

danke für die interessanten Links :clapping



Gruss Harry

fritsch

Meister

  • »fritsch« ist männlich

Beiträge: 585

Registrierungsdatum: 29. März 2009

Beruf: Forensischer Handschriftenexperte

Hobbys: Urlaub,Botanik

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 23. Februar 2012, 12:00

Marlin666

In diesem Jahr werde ich definitief meinen ersten Blue Marlin fangen.
hoi hab mal nen Sailfisch zwischen Boracay und Carabao geangelt. Leider noch keinen white Marlin gefangen. Nächste Woche bin ich unten und versuche mein Glück in Buruanga/Aklan,dort sollen wohl die Fischer von Boracay Marlins fangen.

  • »Talawan 69« ist männlich

Beiträge: 233

Registrierungsdatum: 13. Januar 2009

Beruf: Landschaftsgärtner

Hobbys: Garten/Familie

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 23. Februar 2012, 19:39

Angeln.

Danke für die Infos!
Ich mache gerade den Angelschein und wollte einfach mal Wissen was man auf den Phills (River)so befischen kann!
Mal sehen wohin mich mein neues Hobby so bringt? :denken

Salamat&Paalam :hi
Talawan 69

SEA

Profi

  • »SEA« ist männlich

Beiträge: 302

Registrierungsdatum: 11. Januar 2008

Hobbys: Reisen und schwimmen

  • Nachricht senden

26

Freitag, 24. Februar 2012, 12:39

Wenn Du in der Regenzeit unten bist, dann versuche Dein Glück beim Schleppen in Flußmündungen. Da steht sehr gerne der Barracuda bis zu 1000 Meter im Fluß. Die Nahrung schwimmt ihm da ins Maul. Er steht sehr gerne an Unterständen wie Brückenpfeilern - ist da aber sehr schwer wegzubekommen. Richte Dich da locker auf 1-2 Stunden ein. Die Schnur muß richtig fest auf der Rolle sein, sonst schneidet sie Dir bei den Drills in die Spule und der Fisch ist wech.
Versuche mit 1 oder 2 Einheimischen zu angeln. Gerade der Barracuda (Wolf der Südsee) hat ein brutales Gebiss und schnappt nach alles!!!
Frage auch die Einheimischen ob der Barracuda in Deiner Ecke essbar ist. Mitunter frisst er Fische die sich von giftigen Algen ernähren. In diesem Falle ist er ungeniessbar bis giftig!!!

SEA

Profi

  • »SEA« ist männlich

Beiträge: 302

Registrierungsdatum: 11. Januar 2008

Hobbys: Reisen und schwimmen

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 29. Februar 2012, 11:02

Angeln in den Philippinen

Wenn Du in der Regenzeit unten bist, dann versuche Dein Glück beim Schleppen in Flußmündungen. Da steht sehr gerne der Barracuda bis zu 1000 Meter im Fluß. Die Nahrung schwimmt ihm da ins Maul. Er steht sehr gerne an Unterständen wie Brückenpfeilern - ist da aber sehr schwer wegzubekommen. Ich hatte mit 30 lbs-Gerät nen hammerharten Drill. Richte Dich da locker auf 1-2 Stunden ein. Die Schnur muß richtig fest auf der Rolle sein, sonst schneidet sie Dir bei den Drills in die Spule und der Fisch ist wech.
Versuche mit 1 oder 2 Einheimischen zu angeln. Gerade der Barracuda (Wolf der Südsee) hat ein brutales Gebiss und schnappt nach alles!!!
Frage auch die Einheimischen ob der Barracuda in Deiner Ecke essbar ist. Mitunter frisst er Fische die sich von giftigen Algen ernähren. In diesem Falle ist er ungeniessbar bis giftig!!!

28

Freitag, 2. März 2012, 15:03

Das Big Game Fischen ist mit Sicherheit eines der größten Abenteuer, die man dort noch erleben kann. Ich würde an Deiner Stelle mit dem Meeresangeln beginnen.
In diesem Jahr werde ich definitief meinen ersten Blue Marlin fangen.
Da wären die Gewässer rund um die Phils aber nicht gerade sehr erfolgversprechend. Selbst little big game führt in aller Regel zu Frust, weil die erreichbaren Stellen enorm überfischt sind, von guten, für das big game Fischen ausgerüsteten Booten u. entsprechender Besatzung gar nicht erst zu reden.

Reelle Chancen auf einen Marlin dürftest du eher auf Mauritius haben, das kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen. Aber auch da ist es keinesfalls so, daß es eine Art Garantie gibt, ich habe auch mal einen ganzen Urlaub dort verbracht und trotz zahlreicher Ausfahrten war's nix mit Marlin. Solch einen Fisch, besonders dann, wenn es sich um einen kapitalen handelt, fängt man auch da nicht mal eben so. Ansonsten habe ich dort die besten Erfahrungen in Sachen big game gemacht - neben blue marlin yellow fin, dorado, wahoo, kingfish. Skipjack (in bemerkenswerten Größen) und die unvermeidlichen Barrakudas gingen eigentlich immer. Leider sieht's auch mit derartigen Fischen in den phil. Gewässern nicht mehr gut aus...
Signatur von »teider«
Wenn drei Leute in einer Kneipe sind und vier 'rausgehen, muß einer wieder reinkommen, damit keiner mehr drin ist

Husi78

Schüler

  • »Husi78« ist männlich

Beiträge: 26

Registrierungsdatum: 7. Januar 2013

Beruf: Tauchlehrr

Hobbys: Fischen, Garten und Reisn

  • Nachricht senden

29

Samstag, 19. Januar 2013, 11:24

Gestreifter Schlangenkopf

Offensichtlich haben alle die anwesenheit des snakeheads im filippinischen susswasser ubersehen. der schlangenkopf ist ein ausgezeichneter raubfisch der auf alles loschiesst was sich bewegt. leider ist der gestreifte schlangenkopf nicht einfach zu fangen da sehr scheu aber genau das mach die jagt nach ihnen so spannend.der stripped sneakhead wird maximal 40 cm lang und kommt in jedem langsam fliessenden oder stehenden gewasser for und stellt auch keine grossen anspruche an wasserqualitat..
meine fanggebiete reichten von stauseen in der atlas mining oberhalb von talisay city in cebu bis zu stinkenden kanalen in cebu city. planzenreiche gewasser mit gutem unterschlupf sind dem lauerjager am liebsten. lebende frosche sind immer gut um die anwesenheit zu prufen da die snakeheads der froschbewegung im wasser nicht wiederstehen konnen, dann mit spinnern und so weitrer.
in laguna auf luzon wurden sogar die bis zu 1.20 m langen und bis zu 14 kilo schweren giant sneakheads ausgesetzt.
zum gewicht der karpas. in der atlas mining in cebu sah ich ein exemplar mit 6,2 kilo. frag mal die jungs vom tackleshop in