Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Philippinenforum Deutschland. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

tdc

Admin

  • »tdc« ist männlich
  • »tdc« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 786

Registrierungsdatum: 24. Juni 2004

Über mich:







Hobbys: Tauchen

  • Nachricht senden

1

Samstag, 15. Oktober 2005, 00:34

wo auf der welt seit ihr bereits getaucht

81%

philippinen (210)

14%

Malaysia (35)

37%

deutschland (96)

3%

Mauritius (9)

8%

Dominikanische Republik (21)

14%

Karibik (36)

0%

Französisch Polynesien (1)

2%

Sri Lanka (6)

0%

Madagaskar (1)

7%

USA (19)

47%

europa EU (alle länder würden den rahmen sprengen) (122)

12%

cuba (32)

27%

indonesien (69)

34%

malediven (88)

6%

sychellen (16)

2%

honduras (6)

58%

ägypten (150)

47%

thailand (122)

14%

mexiko (36)

3%

sudan (9)

2%

Malta (4)

wir sind zwar hier in einem philippinenforum, es würde mich aber dennoch interressieren wo ihr auf der welt bisher auch schon getaucht seit :D

hab mal eine umfrage mit eingebunden denke aber das ich nicht alles abdecken kann ?( werde die umfrage gern erweitern, einfach ein PN an mich =)

erfahrungsberichte zu diesem thema sind auch gerne willkommen =)

tbs

Administrator / Datenbeauftragter

  • »tbs« ist männlich

Beiträge: 12 766

Registrierungsdatum: 28. Juni 2004

Über mich: da gibts nicht viel drüber zu schreiben.

Wohnort: Unterfranken

Beruf: IT-Berater

Hobbys: Computern, Tauchen, Skifahren (jetzt so gut wie nicht mehr)

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 16. Oktober 2005, 14:37

RE: wo auf der welt seit ihr bereits getaucht

Zitat

Original von tdc
wir sind zwar hier in einem philippinenforum, es würde mich aber dennoch interressieren wo ihr auf der welt bisher auch schon getaucht seit :D

hab mal eine umfrage mit eingebunden denke aber das ich nicht alles abdecken kann ?( werde die umfrage gern erweitern, einfach ein PN an mich =)

erfahrungsberichte zu diesem thema sind auch gerne willkommen =)

Ich hätte noch zusätzlich Deutschland mit aufgenommen.

tbs
Signatur von »tbs«
Ihnen ist der Erhalt der Community wichtig, dann können Sie das Forum entweder über eine Spende oder über den Souvenir Shop unterstützen.

Diskussionen zu meinen Beiträgen sind explizit gewünscht........

Ulf

Profi

  • »Ulf« ist männlich

Beiträge: 479

Registrierungsdatum: 26. Dezember 2004

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 16. Oktober 2005, 14:44

Deutsche Baggerseen und Philippines only, hatte nach dem Schnorcheln in Thailand erst extra dafür angefangen...- aber ehrlich: Habe ich was verpasst?

Die Tauchgründe in Ägypten müssen klasse sein, auf den Malediven ebenso...- aber als Urlaubsländer generell? Auf den Malediven kriegt man ohne Tauchen wohl ziemlich schnell einen Koller (spätestens bei den Bierpreisen), Ägypten schreckt mich mit der Basar-Mentalität...- darauf kann ich getrost verzichten 8)

Kuba könnte ich mir noch vorstellen, aber da wäre Tauchen auch nur untergeordnet...
Leider sind etwa die Berichte auf taucher.net zu 95% auf die Unterwasserwelt bezogen, den Leuten reicht meist eine Basis, die sie auch abends nicht verlassen müssen. Ehrlich: Mir würde es nicht langen. Und würde mir jemand eine Woche Malediven incl. All-inclusive spendieren...: . :P

tbs

Administrator / Datenbeauftragter

  • »tbs« ist männlich

Beiträge: 12 766

Registrierungsdatum: 28. Juni 2004

Über mich: da gibts nicht viel drüber zu schreiben.

Wohnort: Unterfranken

Beruf: IT-Berater

Hobbys: Computern, Tauchen, Skifahren (jetzt so gut wie nicht mehr)

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 16. Oktober 2005, 16:29

Zitat

Original von Ulf
Ägypten schreckt mich mit der Basar-Mentalität...- darauf kann ich getrost verzichten 8)

Im Januar gehts nach Ägypten nach Marsa Alam Kategorie 1 :D


Z.B. das Klo
:D :D

Is nicht jedermanns Sache. :P

tbs
Signatur von »tbs«
Ihnen ist der Erhalt der Community wichtig, dann können Sie das Forum entweder über eine Spende oder über den Souvenir Shop unterstützen.

Diskussionen zu meinen Beiträgen sind explizit gewünscht........

mrudi

Meister

  • »mrudi« ist männlich

Beiträge: 653

Registrierungsdatum: 3. Juli 2004

Beruf: Elektrotechniker

Hobbys: Tauchen

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 16. Oktober 2005, 19:41

Zitat

Original von Ulf
Deutsche Baggerseen und Philippines only, hatte nach dem Schnorcheln in Thailand erst extra dafür angefangen...- aber ehrlich: Habe ich was verpasst?

Die Tauchgründe in Ägypten müssen klasse sein, auf den Malediven ebenso...- aber als Urlaubsländer generell? Auf den Malediven kriegt man ohne Tauchen wohl ziemlich schnell einen Koller (spätestens bei den Bierpreisen), Ägypten schreckt mich mit der Basar-Mentalität...- darauf kann ich getrost verzichten 8)

Kuba könnte ich mir noch vorstellen, aber da wäre Tauchen auch nur untergeordnet...
Leider sind etwa die Berichte auf taucher.net zu 95% auf die Unterwasserwelt bezogen, den Leuten reicht meist eine Basis, die sie auch abends nicht verlassen müssen. Ehrlich: Mir würde es nicht langen. Und würde mir jemand eine Woche Malediven incl. All-inclusive spendieren...: . :P



Naja, so sehe ich das auch, Malediven, sieht zwar schön aus aber man ist auf einer Insel gefangen, die man in 5 min. umrunden kann. Die Preise für Tauchgänge sind sehr hoch (habe ich mir sagen lassen.) Wahrscheinlich würde ich nach einer Woche total durchdrehen.
Bekannte fliegen immer nach Ägypten und meiten sich ein Schiff für 1 Woche, jeden Tage 3 Tauchgänge, oder auch 4. Das muss ich mir nicht antun.
Mache immer einige Tauchgänge auf den Philippinen, nur kein Stress., Ansonsten habe ich nur in Kroatien, Österreich und Deutschland getaucht.


Rudi

Ulf

Profi

  • »Ulf« ist männlich

Beiträge: 479

Registrierungsdatum: 26. Dezember 2004

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 16. Oktober 2005, 19:42

:D Läßt sich ja vielversprechend an...- warum sich auch mit den 12*****-Luxus-Yachten zufrieden geben, das kann schließlich jeder :P

Nebenbei, tbs: Du hast hoffentlich gelesen, dass das Mineralwasser ohne Kohlensäure angeboten wird? Und das dir! :P

tbs

Administrator / Datenbeauftragter

  • »tbs« ist männlich

Beiträge: 12 766

Registrierungsdatum: 28. Juni 2004

Über mich: da gibts nicht viel drüber zu schreiben.

Wohnort: Unterfranken

Beruf: IT-Berater

Hobbys: Computern, Tauchen, Skifahren (jetzt so gut wie nicht mehr)

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 16. Oktober 2005, 19:51

Zitat

Original von mrudi
Bekannte fliegen immer nach Ägypten und meiten sich ein Schiff für 1 Woche, jeden Tage 3 Tauchgänge, oder auch 4. Das muss ich mir nicht antun.
Rudi

Muß ich mir auch nicht antun. 4 !? Tauchgänge am TAG ? Echt war? Müssen Kampftaucher sein :D :D

Zitat

Original von Ulf
Nebenbei, tbs: Du hast hoffentlich gelesen, dass das Mineralwasser ohne Kohlensäure angeboten wird? Und das dir! :P

*Würg*, nee hatte ich nicht gelesen ;( , aber ich bleib nur eine Woche. Schlimmer ist da die "Bierversorgung" :D

tbs
Signatur von »tbs«
Ihnen ist der Erhalt der Community wichtig, dann können Sie das Forum entweder über eine Spende oder über den Souvenir Shop unterstützen.

Diskussionen zu meinen Beiträgen sind explizit gewünscht........

tdc

Admin

  • »tdc« ist männlich
  • »tdc« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 786

Registrierungsdatum: 24. Juni 2004

Über mich:







Hobbys: Tauchen

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 16. Oktober 2005, 20:02

Zitat

Original von Ulf
Die Tauchgründe in Ägypten müssen klasse sein, auf den Malediven ebenso...- aber als Urlaubsländer generell? Auf den Malediven kriegt man ohne Tauchen wohl ziemlich schnell einen Koller (spätestens bei den Bierpreisen), Ägypten schreckt mich mit der Basar-Mentalität...- darauf kann ich getrost verzichten 8)


die tauchgründe in ägypten sind meist vom feinsten, man darf halt nicht in die hochburgen fahren =) oder gleich für eine woche auf boot :D

die malediven sind genial, werde aber bestimmt kein 2tes mal hinfahren, für das geld was ich in 3 wochen malediven gebraucht hab kann ich mindestens ein halbes jahr auf die phils. achso ein bier kostet so um die 4 $ ein tauchgang um die 35$

Zitat

Kuba könnte ich mir noch vorstellen, aber da wäre Tauchen auch nur untergeordnet...


kuba kann ich dir nur empfehlen, die schatzinsel (Isla de la Juventud) oder cayo largo auf beiden insel gibt es super tauchplätze :D (und immer bei den kubanern buchen)
essen und getränke sind inklusive.

von rundreisen kann ich auf kuba nur abraten, sind meist recht teure, wollte mal von der schatzinsel nach havana sollte 150 $ kosten.


Zitat

Nebenbei, tbs: Du hast hoffentlich gelesen, dass das Mineralwasser ohne Kohlensäure angeboten wird? Und das dir! Zunge raus


das mag er, kennt er ja von den phils 8o :D :366:

tdc

Admin

  • »tdc« ist männlich
  • »tdc« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 786

Registrierungsdatum: 24. Juni 2004

Über mich:







Hobbys: Tauchen

  • Nachricht senden

9

Montag, 17. Oktober 2005, 23:41

Zitat

Original von tbs


Z.B. das Klo
:D :D

Is nicht jedermanns Sache. :P

tbs


für ägypten ist das luxus pur 8o :D 8)

fahr mal nach ras,

Luzi62

Anfänger

  • »Luzi62« ist männlich

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 1. November 2004

Hobbys: tauchen

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 18. Oktober 2005, 15:01

RE: wo auf der welt seit ihr bereits getaucht

Hallo,
ja Aegypten ist Klasse zum tauchen, wer auch Rummel braucht kann ja nach Sharm el Sheik. Nicht vergessen: immer lächeln und "tomorow" sagen.. ;) Oder sich als Russe ausgeben, die sind mitlerweilen sehr beliebt da :D
Ich persönlich fand Dahab sehr angenehm. Allerdings ist nach einer Woche tauchen auch schon alles angeschaut.
Wer mal zufällig auf Bali landet, sollte mal zur Insel Menjangan im Bali Barat National Park. Da hab ich meine ersten und bis jetzt einzigen Manta Rochen gesehen. Wers nicht glaubt zahlt ein Bier. Mein Tauchbuddy ist Zeuge :] Indonesien ist für mich generell ein Top Tauchgebiet.
Ich freu mich jedenfals schon auf die Philippinen, wenns nur halb so gut ist wies hier tönt ist es ja schlichtweg das Paradies.
Bis dann im Dez...
Gruss

tdc

Admin

  • »tdc« ist männlich
  • »tdc« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 786

Registrierungsdatum: 24. Juni 2004

Über mich:







Hobbys: Tauchen

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 18. Oktober 2005, 19:30

RE: wo auf der welt seit ihr bereits getaucht

Zitat

Original von Luzi62
Hallo,
Ich persönlich fand Dahab sehr angenehm. Allerdings ist nach einer Woche tauchen auch schon alles angeschaut.
Gruss


hallo luzi62,

dahab ist wirklich sehr schön zum tauchen, es gibt ehr wenige bis gar keine grossfische dafür hat sehr schöne und gut erhalten riffe dort.
hab dort bestimmt schon weit über 200 tauchgänge gemacht 8o wobei ich nicht finde das man nach einer woche schon alles tauchplätze gesehen hat. wir haben öfters einen abstecher für 2 tage nach ras gemacht, wenn man am morgen zeitig (gegen 7:00) ins wasser geht, ist die wahrscheinlichkeit recht hoch ein paar weissspitzen haie zu sehen :D

  • »prinz von theben« ist männlich

Beiträge: 37

Registrierungsdatum: 26. Oktober 2005

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 27. Oktober 2005, 14:12

Wal, da bläst er!

Für die Umfrage ist Südafrika auch ganz wesentlich. Sowohl um Kapstadt als auch im Nordosten war ich schon unter Wasser. Das ist sehr sehenswert. Die Chance auf Großfische ist relativ hoch.

Man kann sich natürlich auch in einen Käfig stellen und um sich herum Flossengetümmel bestellen. Aber das ist meine Vorliebe nicht.

Lieber mal gepflegt durch die Algenwälder paddeln und sich auch mal mit Katzenhaien und Schalentieren zufrieden geben; dafür ohne Gitter.

prinz von theben

herpaworld

Fortgeschrittener

  • »herpaworld« ist männlich

Beiträge: 112

Registrierungsdatum: 26. Oktober 2005

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 13. November 2005, 09:11

hallo,

wenn man maximal 5 destinationen angeben kann wird doch das voting verfälscht?!?

grüße
Signatur von »herpaworld«
Zoological Institute of HerpaWorld
Paradise Reptile Park & Conservation Center
Puerto Galera
Oriental Mindoro
Philippines
mario@herpaworld.com
www.herpaworld.com

knobi

Fortgeschrittener

  • »knobi« ist männlich

Beiträge: 160

Registrierungsdatum: 6. Januar 2006

Hobbys: Reisen, Tauchen, Fotografieren

  • Nachricht senden

14

Montag, 10. April 2006, 18:14

Für mich persönlich fehlt zum abstimmen noch Malaysia und Belize. Kannst du Malaysia noch einfügen? Statt Belize, Mexico, Cuba und Honduras wäre vielleicht eine Stimme für die Karibik angebracht (die hat doch echt so viele Staaten die man betauchen kann)?

Gruß
knobi
Signatur von »knobi«
:D 8) :dontknow :denken =) :yupi :P ;) :rolleyes: :Rolf

15

Montag, 10. April 2006, 18:25

RE: wo auf der welt seit ihr bereits getaucht

erledigt bitte Stimmen sie jetzt :D
Signatur von »andy74th«
Es grüßt Andre



knobi

Fortgeschrittener

  • »knobi« ist männlich

Beiträge: 160

Registrierungsdatum: 6. Januar 2006

Hobbys: Reisen, Tauchen, Fotografieren

  • Nachricht senden

16

Montag, 10. April 2006, 19:06

OK Andy, erledigt. :D

Mangels der gewünschten Belize/- oder Karibik-stimme habe ich einfach Mexiko gestimmt, obwohl ich dort nie getaucht habe (liegt aber bei Belize gleich um die Ecke ;)).

Desweiteren möchte ich darauf hinweisen daß bei den Seychellen ein "e" fehlt. ;)

Gruß
knobi
Signatur von »knobi«
:D 8) :dontknow :denken =) :yupi :P ;) :rolleyes: :Rolf

Tuempel

Auf eigen Wunsch gesperrt

  • »Tuempel« ist männlich
  • »Tuempel« wurde gesperrt

Beiträge: 566

Registrierungsdatum: 14. April 2006

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 25. April 2006, 16:46

RE: wo auf der welt seit ihr bereits getaucht

Ich bin ein Ägypten Fan und war schon ca. 18 mal dort. Am Besten waren die Brother`s (little Brother) und St. John`s. Allerdings war das Apo Riff auch ein Leckerbissen.
Auf Curacao habe ich meinen OWD gemacht, ist aber keine Alternative zu den anderen Beiden.

Ich wünsche eine gute Zeit, Tuempel.

Tuempel

Auf eigen Wunsch gesperrt

  • »Tuempel« ist männlich
  • »Tuempel« wurde gesperrt

Beiträge: 566

Registrierungsdatum: 14. April 2006

  • Nachricht senden

18

Samstag, 29. April 2006, 13:07

RE: wo auf der welt seit ihr bereits getaucht

Ich war 3 mal in Sabang, 2 mal bei den Cocktail Divers 1 mal im Sabang Inn. Bei den Cocktail Divern ist es zwar etwas teurer, dafür aber in jeder Beziehung besser. Im Sabang Inn ist es zwar schlechter, aber dafür auch billiger.
Von dort habe ich auch einen Trip zum Apo Riff mit der Tabibuga gemacht. Es war toll am Apo Riff tauchen zu können.
In Ägypten tauche ich im Son Bijou Diving Center schon seit 9 Jahren und bin dort sehr zufrieden. Hier mache ich häufig one way dives, weil ich die Riffe ganz gut kenne.
Außerdem habe ich 3 Tauchsafaris gemacht, 2 in den Süden und 1 in den Norden :308:.

Ich wünsche eine gute Zeit, Tuempel.

mrudi

Meister

  • »mrudi« ist männlich

Beiträge: 653

Registrierungsdatum: 3. Juli 2004

Beruf: Elektrotechniker

Hobbys: Tauchen

  • Nachricht senden

19

Samstag, 29. April 2006, 14:34

An der White Beach habe ich meinen AOWD gemacht (schon 5 Jahre her, Pacific Diver). War danach nochmal 2 x in Sabang, dürfte eigentlich schon alle Tauchplätze dort durchhaben. Der kleine Hai kennt mich sicher auch schon.

Meine Begeisterung in Bezug auf Puerto Galera hält sich allerdings in Grenzen.

Rudi

Tuempel

Auf eigen Wunsch gesperrt

  • »Tuempel« ist männlich
  • »Tuempel« wurde gesperrt

Beiträge: 566

Registrierungsdatum: 14. April 2006

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 30. April 2006, 01:17

Zitat

Original von tbs

Zitat

Original von mrudi
Bekannte fliegen immer nach Ägypten und meiten sich ein Schiff für 1 Woche, jeden Tage 3 Tauchgänge, oder auch 4. Das muss ich mir nicht antun.
Rudi

Muß ich mir auch nicht antun. 4 !? Tauchgänge am TAG ? Echt war? Müssen Kampftaucher sein :D :D

Zitat

Original von Ulf
Nebenbei, tbs: Du hast hoffentlich gelesen, dass das Mineralwasser ohne Kohlensäure angeboten wird? Und das dir! :P

*Würg*, nee hatte ich nicht gelesen ;( , aber ich bleib nur eine Woche. Schlimmer ist da die "Bierversorgung" :D

tbs


Hallo tbs,

am Apo Riff habe ich 5 Tauchgänge am TAG gemacht, danach war ich aber auch TOT. Wobei ich bei div. Safaris des öfteren 4 Tauchgänge am TAG und dem Abend gemacht habe :370:. Liegt aber daran, dass ich tauchverrückt bin :366:.

Ich wünsche eine gute Zeit, Tuempel.

Mannip1

Inventar

  • »Mannip1« ist männlich

Beiträge: 2 005

Registrierungsdatum: 8. Dezember 2005

Beruf: Kaufmann

Hobbys: meine Kinder , Reisen, Computer,

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 4. Mai 2006, 11:57

southern Leyte divers in San Roque ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Walhaie besuchen ? Dann man hin . Günter und Alona freuen sich. Nettes freundliches familär gehaltenes Resort mit int. Küche ( z.B. auch Rindsrouladen - hatte ich nach 3 Monaten Philippinen Heißhunger drauf und war begeistert- )
Signatur von »Mannip1«
http://www.philippinen-a-z.de

Tuempel

Auf eigen Wunsch gesperrt

  • »Tuempel« ist männlich
  • »Tuempel« wurde gesperrt

Beiträge: 566

Registrierungsdatum: 14. April 2006

  • Nachricht senden

22

Samstag, 6. Mai 2006, 12:01

Zitat

Original von Mannip1
southern Leyte divers in San Roque ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Walhaie besuchen ? Dann man hin . Günter und Alona freuen sich. Nettes freundliches familär gehaltenes Resort mit int. Küche ( z.B. auch Rindsrouladen - hatte ich nach 3 Monaten Philippinen Heißhunger drauf und war begeistert- )


War in diesem Jahr dort, aber ich habe leider keine Walhaie gesehen. Es lag wohl einfach nur am schlechten Wetter, denn wir konnten nicht weit herausfahren mit dem Boot.
Aber hinfahren lohnt sich schon :D.

Ich wünsche eine gute Zeit, Tuempel.

krausebaby

Anfänger

  • »krausebaby« ist männlich

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 6. Juni 2006

Hobbys: Reisen, Tauchen

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 6. Juni 2006, 11:49

Hallo

sooo, mein Erster Beitrag in diesem Forum :O))

Ich komme gerade aus Indonesien wieder (Bali/ Lombok und Gili Trawangan).
Ich denke mal das ich hier keine Verlinkungen von Tauchschulen oder BAsen eintragen darf wegen Schleichwerbung, richtig?

auf jeden Fall war Ägypten ein Traum....ich habe eine Woche jeden TAG getaucht, auf das Lang habe ich auch wenig Lust, das ist mir zu heiss, wenn kein Wasser in der Nähe ist :O).... Das Tauchgebiet auf Gili Trawangan ist aber auch wunderschön.....und man sieht viele Großfische die in Ägypten NICHT zahlreicher waren. Manthas, Hai, Büffelkopf-Papageienfische....und so weiter

soooo, nun werde ich mich mal weiter in diesem Forum umgucken und evtl den nächsten urlaub (nächstes) Jahr planen.....man hört sich

Micha

tbs

Administrator / Datenbeauftragter

  • »tbs« ist männlich

Beiträge: 12 766

Registrierungsdatum: 28. Juni 2004

Über mich: da gibts nicht viel drüber zu schreiben.

Wohnort: Unterfranken

Beruf: IT-Berater

Hobbys: Computern, Tauchen, Skifahren (jetzt so gut wie nicht mehr)

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 6. Juni 2006, 12:06

RE: Hallo

Zitat

Original von krausebaby
Ich denke mal das ich hier keine Verlinkungen von Tauchschulen oder BAsen eintragen darf wegen Schleichwerbung, richtig?

Doch, wenn du jeweils einen kleinen Reisebericht drumrum schreibst. :D

tbs
Signatur von »tbs«
Ihnen ist der Erhalt der Community wichtig, dann können Sie das Forum entweder über eine Spende oder über den Souvenir Shop unterstützen.

Diskussionen zu meinen Beiträgen sind explizit gewünscht........

krausebaby

Anfänger

  • »krausebaby« ist männlich

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 6. Juni 2006

Hobbys: Reisen, Tauchen

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 6. Juni 2006, 13:24

sehr kleier Reisebericht :O)

Also gut dann werde ich die Links mal schön verpacken! :]

Ist zwar schon 2 Jahre her, als ich in Hugharda war als wir mit dem hiesigen Tauchclub hier hin http://james-mac.com/ gefahren sind. Ich habe zwar in meinem Leben nur 6 Tauchbasen von "innen gesehen", aber das war mit abstand die schönste. Nette Leute, Hotel DIREKT an der Tauchbasis
(GIFTUN BEACH RESORT, aber wegen AI evtl nicht zu empfehlen...ist Geldverschwendung, wenn man den ganzen TAG taucht)....und einfach ein super Service von A-Z. Die Flaschen werden transportiert/ getragen, schöne Boote, gutes Essen...es stimmt einfach der gesamte Service (Bilderservice......) und die Preise und die Location.... Wunderschön!
Nicht ganz so viel Luxus-Service erhält man hier:
http://www.dreamdivers.com/g-index.html

die Boote sind kleiner, aber die Spots liegen ja auch nur max 25 min entfernt :O)) eine kleine Insel...die den namen "Partyinsel" trägt (Gili Ttrawangan)...und trotzdem ruhiger ist als manch anderer Ort...weil kein Auto, kein Motorrad...nur Pferde als Transportmittel herhalten. Auch zum Schnorcheln bestens geeignet.
"Oben" an der Insel "einsteigen" und einfach mit der Strömung treiben lassen und geniessen....ohne einen einzigen Flossenschlag

CU
Micha

26

Freitag, 9. Februar 2007, 17:33

RE: wo auf der welt seit ihr bereits getaucht

Zitat

Original von tdc
wir sind zwar hier in einem philippinenforum, es würde mich aber dennoch interressieren wo ihr auf der welt bisher auch schon getaucht seit :D

hab mal eine umfrage mit eingebunden denke aber das ich nicht alles abdecken kann ?( werde die umfrage gern erweitern, einfach ein PN an mich =)

erfahrungsberichte zu diesem thema sind auch gerne willkommen=)


Wenn das so ist, dann fange ich mal an. Ich muss da wohl ein wenig ausholen, da ich scheinbar unter euch "Jungspunten" ein Tauchdino bin und schon einige jährchen Taucherfahrung auf meinem Buckel habe.

Es fing alles an............................. Aber schaut doch selber!!!!

*

Auf der Suche nach neuen Abenteuern

Naja, wo gehts denn jetzt hin? Tauchen, Fotografieren und etwas erleben, aber wo? Vielleicht was neues entdecken, aber auf jeden Fall was anderes machen, als die Anderen. Aber wo? Das Leben ist so kurz, was fangen wir damit nur an? Wir schreiben das Jahr 1977, die Zeit der Weltumrundungen mit Segelschiffen ist wohl schon vorbei, aber ist schon alles entdeckt? Bestimmt nicht unter Wasser und ganz bestimmt gibts noch Ecken, wo's hinzudüsen lohnt, Unterwasser, ganz bestimmt.

Ich, seit 5 Jahren Taucher mit dem Hang zur Fotografie und zum Reisen sowieso, steh ich da vor der "grössten Entscheidung" meines Lebens. Ich muss was entdecken, meinen Freunden im Tauchclub mal wieder alles Beweisen. Hatte ich mir doch zum Ziel gesetzt, den indischen Ozean neu zu entdecken, ich "klein Willi". War ich doch bisher schon in fast allen Gewässern getaucht, egal wie gross, Hauptsache TIEF !!. Im Baggerloch fings an und ging dann weiter an die holländische Küste. Das waren die ersten Begegnungen als Taucher und Fotograf mit dem salzigen Nass. Zwischendurch musste dann immer wieder aus Trainingsgründen das Pulvermaar ( ein Vulkansee) in der Eifel herhalten.
*
*
wird bei Interesse fortgersetzt
Signatur von »Bintang«
Viele Grüße aus Puerto Galera Philippines von destinationkho

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bintang« (9. Februar 2007, 17:35)


27

Sonntag, 11. Februar 2007, 09:31

Wie gesagt, nicht gross, aber tief musste es sein. Und es waren 75 Meter, ganz schön für ein Binnengewässer. Egal, man braucht doch Kondition für extreme Unternehmungen und die kriegt man nicht nur im Hallenbad bei zweimal Training pro Woche.
Die holländische und französische Küste war schnell erkundet und es gab auch dort Schönes zu sehen.
*
*

Wie vertreibt man sich die Deko-Zeit? Kann manchmal langweilig werden, wenn man da so am Ankerseil hängt.
*
*
*

So kann man schlimmen Ereignissen doch noch etwas Gutes abringen, nämlich dive for fun.

*
*

Und an den künstlichen Riffen haben sich im klaren Wasser nach so langer Zeit alle erdenklichen Tiere angesiedelt und machen dadurch m. E. das Wracktauchen erst interessant. Jedes mal wenn ich dort getaucht bin habe ich zu mir gesagt: die Schiffe sind nicht tot, sie leben weiter, auch wenn sie jetzt unter Wasser liegen. Sie bieten jetzt den Lebensraum für ein Biotop, das ohne sie nie hätte entstehen können.
*
*
geht weiter
Signatur von »Bintang«
Viele Grüße aus Puerto Galera Philippines von destinationkho

28

Sonntag, 11. Februar 2007, 10:59

super bilder. leider ist das pulvermaar wie so viele seen in D mittlerweile fürs tauchen gesperrt. würde gerne mal dort tauchen.
aber mach mal weiter.
Signatur von »diver100«
>>> Mit jedem Tag meines Lebens, erhöht sich zwangsläufig die Zahl derer, die mich am Arsch lecken können <<<

29

Sonntag, 11. Februar 2007, 12:28

Ich weiss dass Heute lange nicht mehr das Möglich ist, was wir damals als ganz normal angesehen haben. Deswegen bin ich auch froh, noch einige Bilder aus der Zeit zu haben.

Jedoch kommt manchmal Wehmut auf, wenn man Bilder von einem Riff z. B. von vor 20 Jahren und Heute vergleicht. Ich muss mal nachsehen, ob ich noch ein paar Bilder von intackten Riffen finde, die Heute so gut wie tot sind.
Signatur von »Bintang«
Viele Grüße aus Puerto Galera Philippines von destinationkho

30

Dienstag, 13. Februar 2007, 14:31

Seescheiden filtrieren das Wasser und nehmen kleinste Partikel als Nahrung auf
*
*
*

Eine Schnecke trägt in ungleicher Symbiose eine Seeanemone auf ihrem Gehäuse spazieren. Ungleich, weil nur die Anemone von diesem Zusammenleben profitiert. Diese Schnecken sind übrigens in Frankreich eine Delikatesse.
*
*

Der Drachenkopf, eine Unterart der Skorpion- oder Steinfische, betreibt Brutpflege. Das männliche Tier bewacht die Eier. Diese Tiere sind giftig und mit Vorsicht zu "behandeln".
*
*
Weiter geht es in wärmeren Gefilden
Signatur von »Bintang«
Viele Grüße aus Puerto Galera Philippines von destinationkho

31

Mittwoch, 14. Februar 2007, 13:22

Die nun folgenden Bilder sind im Mittelmeer entstanden. Ich hatte dort das Glück mit einem Aufseher des Korsika-Unterwasser-Nationalparks zu tauchen. Ansonsten war der Zugang dort für Taucher verboten.
*
*

Zum Teil gab es dort Steilhänge, die bis über 100 Meter abfielen. Es war das Übliche Ost-Westverhältnis. Der Osten einer Insel, so habe ich bisher fasst überall feststellen müssen, fällt flach ab, während der Westen kaum brauchbaren Strand, dafür aber steil abfallende Küsten hat.
*
*

An Hand des vielfältigen Bewuchses und der noch vorhandenen roten Korallen, konnten wir feststellen, dass hier das Kreuz des Südens ( ein Schleppanker, der zum aufsammeln von Korallen verbotenerweise eingesetzt wird) noch nicht zum Einsatz kam.
*
*
Da das Wasser dort so sauber war, hatte sich die Artenvielfalt erhalten.
*
*
Mit den Seyschellen machen wir dann weiter
Signatur von »Bintang«
Viele Grüße aus Puerto Galera Philippines von destinationkho

32

Freitag, 16. Februar 2007, 11:56

Die Seychellen hatte ich ja jetzt schon im Vorjahr geschafft, die erste "Südseeerfahrungen" gemacht.
*
*
Die einzigartigen Felsen auf der Seychelleninsel La Digue.
*
*
Und mein erstes zusammentreffen mit Menschen einer anderen Kultur, eines mir bis dahin fremden Lebensraumes. Afrika, Indischer Ozean. Mulatten, wie man sie wohl nennt. Ein buntes Völkergemisch.
*
*
Dies waren meine ersten UW-Aufnahmen mit einer Asai-Pentax im selbstgebauten UW-Gehäuse
Was mich am meisten anzog, war das Wrack der Ennerdale. Ohne Echolot und ohne andere Hilfsmittel war es nur schwer zu finden. Aber da hatten wir doch schon mal was von Landmarken gehört, und die nutzten wir jetzt zum navigieren.
*
*
Signatur von »Bintang«
Viele Grüße aus Puerto Galera Philippines von destinationkho

33

Dienstag, 20. Februar 2007, 16:16

Das Tauchen in tropischen Gewässern ist eine der schönsten Erfahrungen, die man machen kann.
*
*
*
einfach nur mal erlebtes nachwirken lassen.
*
*
Und immer wieder das warten auf den einzelnen Deko-Stufen. Wir haben uns dann meistens die Zeit damit vertrieben diese Mönchsfische zu füttern.
*
*
Dann waren da noch die wunderschönen Sonnenuntergänge, die ich nie vergessen werde.
*
*
Signatur von »Bintang«
Viele Grüße aus Puerto Galera Philippines von destinationkho

gore0815

Fortgeschrittener

  • »gore0815« ist männlich

Beiträge: 70

Registrierungsdatum: 30. März 2006

Beruf: masch.-schlosser

Hobbys: tauchen,reisen

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 20. Februar 2007, 17:47

hallo,zu nächst einmal :thumb top bilder,sehr schön.
ich habe etwar 450 tauchgänge und die meisten davon in deutschland und im mittelmeer raum.
zu dem habe ich in ägypten,dom rep und auf den phils getaucht.ich muss sagen alle waren schön
aber ausnahmen gibt es ja bekanntlich immer mal (die lassen wir mal weg, kann man an 1 hand abzählen).das highlight wäre es für mich mal einen echt großen walhai zu sehen.
wie du auch schon gesagt hast die riffe sind nicht mehr das was sie mal waren.ich hoffe das sich durch den umweltschutz etwas tut und das abschlachten von walen und delfinen aufhört.
weiter hin ein gut ab an alle taucher gore0815

buecherwurm

Fortgeschrittener

  • »buecherwurm« ist männlich

Beiträge: 121

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: retired

  • Nachricht senden

35

Mittwoch, 21. Februar 2007, 00:03

Zitat

Original von diver100
super bilder. leider ist das pulvermaar wie so viele seen in D mittlerweile fürs tauchen gesperrt. würde gerne mal dort tauchen.
aber mach mal weiter.



Hi Diver.

Da hast Du nichts verpasst. Ich habe vor ca. 30 Jahren mein VDST Silber im Pulvermaar gemacht.
Es geht ziemlich steil schräg runter. Bei 60 m haben wir angehalten. Sicht ging so, aber es wurde natürlich schnell dunkel und nur Schlamm auf dem schrägen Boden.
Also das Pulvermaar vermisse ich nicht.

Da ich seit 30 Jahren jährlich 2 Tauchurlaube mache, habe ich fast alle Top-Spots weltweit schon betaucht.
Das Bikini-Atoll steht noch auf meiner Wunschliste, aber habe noch keinen Tauchpartner gefunden der da mit hinfährt.
Aber am 23.2. geht es erst mal für 14 Tage in den Sudan. Warm, gute Sicht und Grossfische.
Grüße Jürgen

36

Mittwoch, 21. Februar 2007, 09:05

Hallo Bücherwurm,

das Pulvermaar haben wir auch nur zu Übungszwecken betaucht. Sehen konnte man nur Fische in den oberen Regionen. Die Sicht war jedoch für ein Binnengewässer hervorragend.

Wie schon geschrieben, nur tief genung mußte es sein und es ging runter bis ca. 75 Meter. War man etwas überbleit, so kam es nicht selten vor, dass du auf dem Grund angekommen im weichen Boden regelrecht versunken bist.

Wir wollten auch in Bezug auf den Tiefenrausch unsere Grenzen austesten und dort bin ich auch bis an meine Grenzen gegangen. Bei jedem äußert sich dieser Zustand, zumindest die Änfänge anders.

Ich hatte in der Tiefe von ca. 70 Metern einmal das Gefühl, in einem Dom oder Kirche zu sein und die Atemgeräusche hörten sich an wie Glockengeleut. Das habe ich jedoch nur einmal erlebt, bin jedoch auf dieser Tiefe des öfteren gewesen.
Signatur von »Bintang«
Viele Grüße aus Puerto Galera Philippines von destinationkho

37

Donnerstag, 22. Februar 2007, 13:22

Einfach traumhaft schön
*
*
*
Und immer wieder pünktlich jeden TAG um 17:30 Uhr
**
*
Signatur von »Bintang«
Viele Grüße aus Puerto Galera Philippines von destinationkho

38

Freitag, 23. Februar 2007, 13:43

*
*
Aber weiter geht das Leben und ich hatte mir doch eine Aufgabe gestellt!!!!
*
Gesagt, getan. Ab an den Airport und die nächste Maschine richtung Süden genommen. Nach Phuket sollte es gehen, aber wo war das?
*

Natürlich in Thailand, wusste ich das? Bangkok, oh je, da wurden wir noch so richtig lieb empfangen. Bis zum nächsten Flieger wars ja auch nicht weit. Das Gepäck, den Koffer und die ca. 20 Kg Handgeäck, schleppt man doch Angesichts der nicht mehr allzuweiten destination gerne selbst von Flieger zu Flieger. Die neue Kiste( Flieger) war Klasse. Es war NE DC 3 und mir schien, ein Überbleibsel aus dem 2. Weltkrieg. Also, Treppe hoch mit dem Gepäck und rein in den Flieger. In irgend einer Ecke war da ja noch ein Platz frei wo ich mich dann niederlassen konnte. Mein Übergepäck wurde von keinem bemerkt, hatten die Anderen doch, so wie mir schien, zum Teil ihren halben Hausstand mit dabei. Von Hühner über Schweine und anderes Getiere war wohl alles an Bord. Egal, die Kiste flog dennoch und kam, man glaubt es kaum, in Phuket an. Wahnsinn, fliegen pur.
*
Der neu eröffnete Airport von Phuket
*
*
und dann noch der Empfang, so richtig mit Blumenkränzchen und so, einfach Spitze.
*

Dann gings ab nach Pathong mit nem Tax, herje, war das ein Abenteuer. Eine Bremse hatte die Kiste wohl nicht und die Abfahrt nach Pathong wurde immer steiler. Die Piste immer unübersichtlicher. Die "Strasse" führte kurvenreich durch Gummibaumwälder.
*
*
*
aber ich habe mir bald in die Hose gesch.............., auweia.
Signatur von »Bintang«
Viele Grüße aus Puerto Galera Philippines von destinationkho

PeterBerg

Schüler

  • »PeterBerg« ist männlich

Beiträge: 29

Registrierungsdatum: 17. August 2005

Beruf: Selbständig

Hobbys: Tauchen, Reisen, Sex

  • Nachricht senden

39

Freitag, 23. Februar 2007, 14:17

Sri Lanka

Nach einem Philippinen-Tauch-Urlaub musste ich geschäftlich nach Sri Lanka. Da die Tauchsachen im Gepäck sind wir auch in SL abgetaucht.

Erstaunlich war die gute Ausrüstung der Tauchschulen, fast alles neu. Das lag nicht am Tsunami, es war nämlich davor. Wahrscheinlich sind die Ausrüstungen jetzt noch neuer. Weiterhin waren wir erfreut, das es sich dort doch recht gut und interessant tauchen ließ, man hört ja oft nix Gutes über die Tauchreviere dort. Wir waren in Hikkaduwa, dort gibt es viele Wracks und auch Korallengärten(naja... was davon übrig ist). Hat schon Spaß gemacht. Im Gegensatz zu den PH brauchten wir keinen Anzug, da das Wasser auch auf 30m noch sehr warm war. Beim ersten Tauchgang haben wir den Anzug noch benutzt, weil wir es ja von den PH so kannten, da haben wir unter Wasser geschwitzt ;-) . Anschließend sind wir nur mit Hose und T-Shirt runter.

Leider ist das "apré dive" in SL nicht mit dem auf den PH zu vergleichen...tote Hose ;(

Gruß

Peter :499:

Unterkunft in SL
Signatur von »PeterBerg«
Nicht fluchen - sondern buchen -> Linienflugdatenbank :yupi

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »PeterBerg« (23. Februar 2007, 14:20)


40

Sonntag, 25. Februar 2007, 11:30

So langsam wurde es flacher und die ersten abgeernteten Reisfelder kamen in Sicht.
*
*
Pathong, der Ort, welchen ich als "Basislager" auserwählt hatte. Gabs hier überhaupt Leute? Weit und Breit nix zu sehen von ihnen. Ausser hier und da NE einsame Hütte.
*
*
Doch siehe da, die ersten Anzeichen von Zivilisation: Wasserbüffel !!! Man sind das gefährliche Tiere. Ich wollte einen fotografieren, sozusagen eine Portraitaufnahme machen, da ging das Mistvieh auf mich los.
*
*
Ich bin um mein Leben gerannt, aber Buddha sei Dank, ich habs geschafft zu entkommen.
*

Es dauerte nicht mehr lange, da erreichten wir mein "Hotel". Ich habe es von aussen nicht fotografiert, weil es noch gar kein Hotel war. Es war eine Baustelle und ich wohl der einzige Gast.
Der Strand war leer, das "Hotel" nicht belegt, was will man sonst noch zum Glücklich sein? Mein Zimmer konnte ich mir aussuchen. 303, das war schon immer meine Lieblingszahl, nahm ich. Alle kümmerten sich rührig um misch (war ja auch sonst keiner da) und ich war der Hahn im Korb. Von meinem Balkon aus hatte ich eine wunderschöne Aussicht auf den Pathongstrand, schneeweiss und menschenleer. Man, war das eine Ruhe.
*
*
Signatur von »Bintang«
Viele Grüße aus Puerto Galera Philippines von destinationkho

41

Sonntag, 25. Februar 2007, 11:59

Hier konnte man es Aushalten.


Aber zum Faullentzen war ich doch garnicht hierher gekommen. Das mag mal ein TAG gut gehen, aber wo bleibt da die Action? Ich hatte mir doch was vorgenommen, die Kumpels vom Tauchclub wollten doch Beweise, dass es ausser dem Roten Meer, Hurgada, Safatija und Sharm el Sheik und den Seychellen noch was anderes gab. Was tun? Fragen, Willi, fragen, aber wen, wie, wo, was? Dann kam die Rettung in Gestalt eines Thais, wohl Fahrer von Beruf und der konnte ein paar Worte englisch. Er hatte meine Tauchausrüstung gesehen und witterte sehr wahrscheinlich ein paar schnelle Bath. Do you like to dive into the clearwater, deepwater>? Mistel Orlik, Klaus, you know? Ich kenn da einen Farang, der lebt hier auf Phuket in den Wintermonaten und der hat wiederum einen Bekannten, der hat ein Boot und der hat wiederum einen Bekannten, der weiss wo man gut tauchen kann. Na, das war doch schon mal was. Also nix wie hin. Denkste, Ausgangsbeschränkung, ab 22 Uhr alles in die Betten oder, wenn erwischt, mit dem Sammeltaxi in die "Gemeinschaftsunterkunft" Also Treffen für nächsten Morgen ausgemacht und noch en paar (Beer) Chang vernichtet.
*
*
Ich war der King von Pathong


Mit soviel Gefolge speist bestimmt nicht mal der Scheich von, ich weiss nicht wo. MeinTaxi, der Thai von Gestern war überpünktlich zur Stelle und wir fuhren sofort los zum, wie er sagte, Mistel Klaus. (Das es Klaus Orlik war, konnte ich doch nicht wissen, denn zu dem Zeitpunkt kannte den ja wohl kaum einer). Es ging Quer über die Insel in die Nähe von Phuketcity, dorthin, wo Klaus wohnte. Sofort sympatisch, Tauchtour besprochen und klar gemacht. Es sollte aber noch bis Morgen dauern. Zuerst mussten ja mal die Bekannten, die Bekannten von den Bekannten u.s.w. informiert werden und auch Proviant gebunkert werden. Z.B. Mekong... Chang... und auch was zu essen.
*
*
**
Seekarte von Phuket/Koh Kao
*

Es sollte auch ein Diver aus HH mitkommen und was noch erfreulicher war, ein Ehepaar aus BKK die aber nur aus NL zugereist waren.
Der Treffpunkt für nächsten Morgen wurde ausgemacht, die Uhrzeit auch klar gemacht, also alles klar für Morgenfrüh. Mein neuer Freund, mein Taxifahrer holte mich am nächsten Morgen zur verabredeten Zeit mit all meinen Klamotten ab und los gings, Richtung Hafen. Klar dass schon alle warteten, aber egal, Hauptsache noch mitkommen. Laden, Verstauen, Bunkern, alles was man für so eine Mehrtagestour braucht aufs Boot und ab ging die "Post". Zuerstmal richtung Koh Pi PI, zwischenstopp und erster Tauchgang zwecks Überprüfung des Equipments. Alles Ok, schöne Unterwasserwelt, und weiter gehts.
*
*
*
*
Der erste Tauchgang in der Andamanensee war geschafft. Sollte es noch besser werden?
*
*
Signatur von »Bintang«
Viele Grüße aus Puerto Galera Philippines von destinationkho

42

Montag, 26. Februar 2007, 16:44

Ein Tipp in aller Güte:


Setz dich nie mit deinem Hinterteil auf den Bug des Bootes (es ist meist Blumengeschmückt) dann gibts nämlich Ärger, dort wohnt der Geist des Bootes und wie kann man nu......!!!!!!. Weiter gings Richtung Similan Island.
*
*
*
*
*
*
*
*

Aber da war doch noch was? Tauchen wollte ich doch und nicht nur mit so einem ollen Kahn in der Gegend rumschippern. So langsam wurde mir langweilig. Aber!!! Klever wie Williken nu ist, die Erleuchtung. Ich hatte doch eine Seekarte dabei, die ich extra für diese Tour beim Wasser und Schiffahrtsamt in Hamburg besorgt hatte. Jetzt musste ich nur noch die Anderen Überzeugen. Lampen für das so langsam knapp werdende Licht hatten wir ja dabei, was sollte uns also daran hindern, noch Heute einen Tauchgang zu machen.
*
Signatur von »Bintang«
Viele Grüße aus Puerto Galera Philippines von destinationkho

43

Donnerstag, 1. März 2007, 16:32

Also Karte raus und schauen, wo ein Unterwasserberg auf unserem Weg lag. Die Normaltiefe, so konnten wir auf der Karte sehen, war auf unserer Route ca. 40-45 Meter. Es gab aber ein paar interessante Stellen, die bis nur 15 Meter an die Oberfläche heran kamen.

Anzug an, Flaschen umgeschnallt, den restlichen Kram gepackt und ab ins dunkle Nass. Geeeiiilllllllll. Endlich mal wieder was zu sehen. Und jetzt wusste ich auch, wofür ich die ganze Zeit diese sau Schwere Unterwasserkamera mitgeschleppt hatte. Mein "Schnuckelchen" so hatte ich sie getauft, konnt jetzt beweisen, was in ihr steckt.
*
*
*
Endlich war ich wieder in meinem Element. Und was will man mehr, mit der Auswahl des Tauchplatzes hatten wir eine gute Wahl getroffen.
*
*
Wenns läuft, dann läufts eben.
*
*
und vor solchen Motiven könnte ich Stundenlang liegen, sie aus allen Blickwinkeln fotografieren.
*
*
Und wieder ein Doktor. Diesmal kein Akademiker sondern ein Zebrasoma.
*
*
Shit, aber ewig kann man ja nicht unten Bleiben, eigentlich Schade.

Auftauchen, raus aus den nassen Klamotten, abrubbeln und wo bleibt mein Chang????? Beer meine ich. Salzwasser macht durstig und zum Glück hatten wir ja genug flüssiges Brot gebunkert.
*
Signatur von »Bintang«
Viele Grüße aus Puerto Galera Philippines von destinationkho

44

Freitag, 2. März 2007, 14:15

Das Boot nahm Fahrt auf und tuckerte gemächlich vor sich hin Richtung Koh Kao. Unser Thaikäpten hatte alles im Griff. So langsam wurden wir Müde und wir legten uns hin, wo gerade ein Plätzchen frei war und versuchten die Nacht über zu schlafen.
*
*
*
Der Boden war hart, das Boot schaukelte wie verrückt und eine Toilette gabs auch nicht. Ich konnte einfach nicht schlafen und gesellte mich zum Käpten ins Führerhäuschen.
*
*
War das romantisch, einfach herrlich so weit draussen auf See. Aber nach einiger Zeit bemerkte ich, dass unserem thailändischen Freund die Augen immer schwerer wurden, lags vielleicht am Mekong? Auf jedenfall schlief er fasst im Stehen ein.
*
*
Ich frug ihn dann, nachdem ich mir das eine Weile angesehen hatte, ob ich nicht das Ruder übernehmen sollte. Er nickte nur und verdrehte dabei die Augen. Auf dem Kompas machten wir einen Strich für die "Marschrichtung" und totmüde hockte sich unser Käpten in eine Ecke und schlief die ganze Nacht.

Williken allein auf grosser Fahrt dachte ich mir. Den Kompass immer im Auge behaltend gings weiter, einsam durch die Nacht. Ab und zu sprang schon mal durch das Licht angezogen ein fliegender Fisch an Bord. Das war die einzige Ablenkung. Es dämmerte der Morgen so langsam, der Rest der "Manschaft" wurde nach und nach wach. Similan Island kam in Sicht, Treffer!!!! hatten also die Koordinaten gestimmt. Käpten Willi hatte Koh Kao gefunden, man war ich Stolz auf mich.
*
*
Und das alles ohne jegliche moderne Unterstützung. So sieht das Ganze aus der "Vogelperspektive" aus, Heutzutage.
*
*
Signatur von »Bintang«
Viele Grüße aus Puerto Galera Philippines von destinationkho

45

Samstag, 3. März 2007, 10:51

G E I L L L L L !!!!!!!!!!!!!!!!!
*
unser Thai hatte wieder das Ruder übernommen und manöverierte das Boot in Ankerposition. Also Anker raus und die Klamotten, möglichst trockem an Land bringen. War ja nicht viel. Ein paar Decken (wir wollten ja am Strand schlafen) Grillzeug für den Abend und den Kompressor zum Befüllen der Flaschen.
*
*
*
UND!!!!! meine Kokosnüsse !!!!!

Zwei hatte ich mitgebracht weil ich wusste, auf Koh Kao wächst keine einzige Palme. Das wollte ich doch abändern. Also wurden unter dem Gelächter der Anderen zwei Löcher im Sand ausgebuddelt und die Nüsse, versehen mit guten Wünschen, eingebuddelt. Mal sehen was daraus wird, habe ich mir damals gedacht 1977, sehe ich euch wieder? Als Palme?

*
*
Alles Verstauen, das Nachtlager schon jetzt bauen, der Kompressor lief und dann nichts wie ab ins Wasser. Keiner konnte widerstehen, es war eine wunderschöne Brandung.
*
*
und so schön erfrischend.
Und in den Klippen tummelten sich die Strandkrabben.
*
*
Wofür war ich eigentlich hierher gekommen?

Ich denke mal zum Tauchen, Fotografieren wollte ich doch auch. Un da waren die Freunde aus dem Tauchclub die was sehen wollten und hatte ich da nicht einen Verlag, der auch noch was wollte? Man, wäre das Leben schön, hätte man nicht immer diese Verpflichtungen.
*
Signatur von »Bintang«
Viele Grüße aus Puerto Galera Philippines von destinationkho

46

Sonntag, 4. März 2007, 13:09

Williken, nimm deine Klamotten und dann ab in unbekannte Tiefen. Folge dem Ruf Neptuns. Gehe in die Fluten und zeig dich.
*
Naja, habe ich dann auch gemacht. Die Folgen kann man anschliessend sehen
*
*
*
Ich sag ja immer, alles Glückssache
*
*
Oder auch nicht?
*
*
Oder doch?
*
*
Es klappte sogar so gut, dass die Haie sich in Hölen und Felsspalten verkrochen.
*
*
Signatur von »Bintang«
Viele Grüße aus Puerto Galera Philippines von destinationkho

47

Dienstag, 6. März 2007, 10:23

*
Immer weiter auf der Suche, denn alles ist ja Glückssache
*
*
Oder auch nicht?
*
*
Oder doch?
*
*
Oder auch nicht?
*
*
Aber das kann ja nicht immer nur Glückssache sein
*
*
Signatur von »Bintang«
Viele Grüße aus Puerto Galera Philippines von destinationkho

48

Mittwoch, 7. März 2007, 10:47

Der TAG auf See war gelaufen und wir hatten einen Riesenspass. Zwischendurch hatten wir doch glatt versucht, den Hai am Schwanz aus seiner Höle zu ziehen. Das wäre aber fasst in die Hose gegangen, das war kein Frühaufsteher, eher ein Morgenmuffel und hatte was gegen das unsanfte Wecken. Egal, wir machten uns auf den Weg zurück ins Basislager. Unsere unberührte und unbewohnte Insel.
*
Günther, unser Fischkopp wollte einfach nicht von seiner neuen Freundin lassen. Wir mussten ihn überreden, Singel zu bleiben. Erst dann gab er die "Gute" wieder frei.
*
*
Und zu unserer Überraschung kam uns auch noch ein verlassenes Haus der Seezigeuner entgegen. Was da so alles auf dem Meer rumschwimmt, dachte ich mir.
*
*
Mann, war das ein erlebnisreicher TAG. Hatte ich mir doch, so dachte ich, ein Chang verdient, für den Abend.
*

Für den Abend hatten wir Grillen vorgesehen und uns dafür schon tagsüber ein schönes Plätzchen ganz am Ende der Bucht aus gesucht. Treibholz gab es genung um auch noch ein Lagerfeuer zu machen. Schon jetzt bereiteten wir alles für den Abend vor. Wir hatten ja Platz genug und stöhren konnte ja auch niemand, denn die Insel war ja unbewohnt. Aber zuerst mussten die Betten gebaut werden. Das war nicht so viel Arbeit, da wir ja am Strand schlafen wollten und dazu nur unsere mitgebrachten Decken im Sand ausbreiten mussten. Als Kopfkissen dienten dann die restlichen Sachen und fertig war die Heija.
*
*
Signatur von »Bintang«
Viele Grüße aus Puerto Galera Philippines von destinationkho

49

Donnerstag, 8. März 2007, 13:23

Am Abend war jetzt grosses "Grillfest" angesagt mit frischem Fisch und mitgebrachten Beilagen. Dazu gabs reichlich flüssiges, wie Chang oder Mekong. Es wurde gefachsimpelt, gelacht und wie man das so kennt, hatte fast jeder so sein "Jägerlatein" zum Besten zu geben. Fische die ca. 20 Zentimeter lang sind, werden dann schnell so gross, dass mans nicht mit beiden ausgestreckten Armen erklären kann. Das fröhlische zusammensein dauerte so etwa bis Mitternacht bis alle so langsam müde wurden. Mann/Frau verabschiedete sich und zog ab ins gemachte Bett.
*
*
Help !!!! tönte es laut aus der Ecke, wo unsere Holländer zu nächtigen gedachten. Also nichts wie hin, was war passiert? Kreidebleich sassen unsere Holländer da und konnten ihr Glück nicht fassen. In der Zeit wo wir so schön zusammen gesessen hatten, waren ihre Sachen durchwühlt worden und wie sie jetzt nach und nach feststellten war alles weg, was sich irgendwie zu Geld machen lassen konnte. Pässe, Geld und sogar die Kontaktlinsen von "Frau Antje" waren weg. Prost, Mahlzeit und bei den Anderen sah es nicht besser aus. Wir konnten natürlich aufgrund dieser Vorfälle nicht sogleich schlafen, war doch klar. Gemeinsam durchkämmten wir die gesamte Insel, nichts zu sehen von Räubern, Dieben oder sonstigen Strolchen. Gemeinsam wurde noch beratschlagt, was man denn jetzt wohl machen könnte. Eventuell nach unserer Rückkehr in Phuket die Polizei verständigen? Oder was könnte man sonst noch unternehmen? Klaus meinte: wenn du in Phuket, oder auch anderswo zur Plizei gehst, kanns vorkommen, dass du deine Klamotten die dir geklaut wurden, zurückkaufen könntest, natürlich nicht bei den Polizisten. Das sagte er mit einem Zwinkern in den Augen. Es wrde noch bis in die frühen Morgenstunden hinein palavert bis sich die Meute beruhigte und ins Bett ging. Ich auch. Am nächsten Morgen, oh Schreck lass nach, die nächste Überraschung. Ich wurde wach, so auf meiner Decke am Strand und dachte an nichts böses. Träumte ich oder war das Realität was ich da sah. Rechts von mir im Sand kam eine Spur auf mich zu die mich erschrecken liess. Man waren das grposse Füsse und zu meinem noch grösseren Schrecken setzte sich die Spur links neben meiner Decke fort.
*
Ich hatte also über Nacht Besuch gehabt.
*
*
*
Unser Thai stellte schnell fest, dass sich da wohl ein Waran die neuen Inselbewohner näher angesehen haben musste. Was ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht wusste, Thais lieben Warane, besonders im Wok. Und siehe da, dreimal dürft ihr raten, was es zu Mittag gab.
*
Auch das haben wir überstanden.
*
*
*
*
Signatur von »Bintang«
Viele Grüße aus Puerto Galera Philippines von destinationkho

joel

Fortgeschrittener

  • »joel« ist männlich

Beiträge: 61

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2006

Beruf: System Engineer MS & UNIX/LINUX

  • Nachricht senden

50

Mittwoch, 18. April 2007, 23:13

RE: wo auf der welt seit ihr bereits getaucht

Hi,

in Japan / Okinawa kann man übrigens auch gut tauchen
Ist allerdings nur was für Schneckenfans ;-)

Gruss,

Joel
Signatur von »joel«
Gruß,
Joel