Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Philippinenforum Deutschland. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

juanico

Erleuchteter

  • »juanico« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 031

Registrierungsdatum: 6. März 2008

  • Nachricht senden

1

Montag, 26. März 2018, 13:14

Natur- und Tierwelt auf Leyte & Samar

Hi

mein Gartenthread Wildlife in unserem Garten ist ein klein wenig eingeschalfen, weil sich seit laengerer Zeit kein neuer Gast gezeigt hat...

Aber bei meinen/unseren Wanderungen auf Leyte und Samar kommt doch immer wieder was vor die Linse...in lockerer Folge stell ich alles interessante und sehenswerte ein.
Kommentare, Fragen usw. sind erwuenscht, dann wird das hier nicht ein langweiliger Monolog.
Signatur von »juanico«
tschö
Juanico

juanico

Erleuchteter

  • »juanico« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 031

Registrierungsdatum: 6. März 2008

  • Nachricht senden

2

Montag, 26. März 2018, 13:42

Burauen ist ein Oertchen in Zentralleyte. Dort gibt es den Lake Mahagnao, ein wenig weiter einen Vulkan. Vor wenigen Jahren noch gesperrtes NPA-Gebiet, ist es nun offen und durch die neue Strasse gut zugaenglich.
Der See ist nett, aber nichts besonderes. Eine kleine Wanderung jedoch fuehrt zu heissen Quellen, die einen Bach speisen. So heiss, dass man die Hand nicht allzu lange im Wasser halten kann.

Scheinbar treten mit dem Wasser auch diverse Minerale an die Oberflaeche, denn es ist ueberall recht bunt.

Drumherum gibt es jede Menge Kannenpflanzen und Orchideen
»juanico« hat folgende Dateien angehängt:
  • IMG_4663.JPG (136,42 kB - 63 mal heruntergeladen - zuletzt: 5. August 2018, 08:30)
  • IMG_4665.JPG (133,46 kB - 39 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. Mai 2018, 17:08)
  • IMG_4666.JPG (144,7 kB - 48 mal heruntergeladen - zuletzt: 1. Juli 2018, 01:08)
  • IMG_4674.JPG (127,86 kB - 36 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. Mai 2018, 17:08)
  • IMG_4673.JPG (135,22 kB - 28 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. Mai 2018, 17:08)
Signatur von »juanico«
tschö
Juanico

juanico

Erleuchteter

  • »juanico« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 031

Registrierungsdatum: 6. März 2008

  • Nachricht senden

3

Montag, 26. März 2018, 13:51

eine zweite Wanderung geht einen Hang hoch, an dem Schwefelgase aus Spalten treten und zu schoenen Schwefelablagerungen fuehren.
»juanico« hat folgende Dateien angehängt:
  • IMG_4762.JPG (123,91 kB - 28 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. Mai 2018, 17:08)
  • IMG_4766.JPG (128,79 kB - 30 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. Mai 2018, 17:08)
  • IMG_4768.JPG (119,71 kB - 31 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. Mai 2018, 17:08)
Signatur von »juanico«
tschö
Juanico

juanico

Erleuchteter

  • »juanico« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 031

Registrierungsdatum: 6. März 2008

  • Nachricht senden

4

Montag, 26. März 2018, 15:57

Die Schlange (Tropidolaemus subanulatus) sass unter einem Mosspolster auf einem Baumstumpf...sehr schoen, sehr giftig...aber fuer mich alten Aqua- und Terrarianer ein absolutes highlight.

Und oben blueht eine Dendrobium bullenianum.
»juanico« hat folgende Dateien angehängt:
  • IMG_4778.JPG (123,72 kB - 38 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. Mai 2018, 17:08)
  • IMG_4779 - Copy.JPG (128,63 kB - 41 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. Mai 2018, 17:08)
  • IMG_4783.JPG (126,94 kB - 34 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. Mai 2018, 17:08)
  • IMG_4784.JPG (61,78 kB - 39 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. Mai 2018, 17:08)
  • IMG_4788.JPG (94,84 kB - 35 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. Mai 2018, 17:08)
Signatur von »juanico«
tschö
Juanico

juanico

Erleuchteter

  • »juanico« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 031

Registrierungsdatum: 6. März 2008

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 27. März 2018, 16:00

erfreulicherweise recht haeufig zu sehen und hoeren, meist paerchenweise, der Schwarznackenpirol (Oriolus chinensis)
»juanico« hat folgende Dateien angehängt:
  • IMG_4452.JPG (121,75 kB - 32 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. Mai 2018, 17:08)
  • IMG_4454.JPG (123,95 kB - 28 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. Mai 2018, 17:08)
  • IMG_4459.JPG (125,24 kB - 31 mal heruntergeladen - zuletzt: 29. Mai 2018, 14:01)
  • IMG_4461.JPG (117,95 kB - 25 mal heruntergeladen - zuletzt: 18. Mai 2018, 14:26)
Signatur von »juanico«
tschö
Juanico

www

Erleuchteter

  • »www« ist männlich

Beiträge: 1 051

Registrierungsdatum: 24. April 2005

Hobbys: Motorrad, Reisen

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 27. März 2018, 20:20

Dank' Dir für die tollen Bilder!
Signatur von »www«
Wahnsinn bei Individuen ist selten, aber in Gruppen, Nationen und Epochen die Regel.

flor

Erleuchteter

  • »flor« ist männlich

Beiträge: 1 353

Registrierungsdatum: 6. Mai 2011

Über mich: Expat, lebe auf den Philippinen (Dauin, Negros-Oriental)

Beruf: Ruhige-Kugel-Schieber

Hobbys: Garten, Hund, Essen, Phils entdecken

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 28. März 2018, 03:02

Suuuuuuuper ;-)))

. . . ich schliesse mich an, es gibt ja leider keine Beitragsbewertung mehr.

Dein schöner Thread, lieber@juanico ist absolute Spitze, DANKE !!! :clapping :clapping :clapping

Rolf :friends
Signatur von »flor«
Wer nur in die Fußstapfen anderer tritt, hinterlässt keine eigenen Spuren !
:hi

juanico

Erleuchteter

  • »juanico« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 031

Registrierungsdatum: 6. März 2008

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 28. März 2018, 18:02

danke danke

Da fahr ich ein wenig mit dem Mopet durch die Gegend und sehe 2 Jungs am Strassenrand stehen, einen Hang hinauf schauen und wild rumfuchteln.
Muss interessant sein, also anhalten und gucken, ob das alles so seine Richtigkeit hat :-).

Der eine hat ne Schleuder, der andere eine blaeuliche, maennliche Segelechse in der Hand (Hydrosaurus pustulatus).
Beide schauen rauf und meinen "baje"...Aha...also ist irgendwo da oben das Weibchen
»juanico« hat folgende Dateien angehängt:
  • IMG_0982.JPG (112,08 kB - 21 mal heruntergeladen - zuletzt: 29. Mai 2018, 18:08)
  • IMG_0994.JPG (114,58 kB - 24 mal heruntergeladen - zuletzt: 27. Juni 2018, 22:58)
  • IMG_0987.JPG (89,4 kB - 30 mal heruntergeladen - zuletzt: 27. Juni 2018, 22:59)
  • IMG_0989.JPG (137,71 kB - 38 mal heruntergeladen - zuletzt: 27. Juni 2018, 22:59)
Signatur von »juanico«
tschö
Juanico

juanico

Erleuchteter

  • »juanico« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 031

Registrierungsdatum: 6. März 2008

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 28. März 2018, 18:10

und tatsaechlich, in etwa 15-18m Hoehe sieht man sie auf einem Ast sitzen. Der Schleudermann setzt an und pflueckt sie mit dem ersten Schuss vom Baum...unglaubliche Treffsicherheit.
Beide rennen wie die Irren den Hang rauf und fangen die betaeubte Echse ein.
Schade um die schoenen Tiere...aber wie immer ..."tastes like chicken" ...
»juanico« hat folgende Dateien angehängt:
  • IMG_0992-1.JPG (40,14 kB - 31 mal heruntergeladen - zuletzt: 29. Mai 2018, 18:09)
  • IMG_0991.JPG (111,9 kB - 27 mal heruntergeladen - zuletzt: 27. Juni 2018, 22:59)
  • IMG_0998.JPG (88,29 kB - 32 mal heruntergeladen - zuletzt: 27. Juni 2018, 22:59)
  • IMG_1002.JPG (80 kB - 30 mal heruntergeladen - zuletzt: 27. Juni 2018, 22:59)
Signatur von »juanico«
tschö
Juanico

juanico

Erleuchteter

  • »juanico« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 031

Registrierungsdatum: 6. März 2008

  • Nachricht senden

10

Freitag, 30. März 2018, 11:04

hier mal ein paar Bildchen, die im "Vorbeigehen" entstanden sind.
Bei den letzten beiden ist die Natur sogar in der Flasche... :-)
»juanico« hat folgende Dateien angehängt:
  • IMAG0089.JPG (109,02 kB - 32 mal heruntergeladen - zuletzt: 29. Mai 2018, 18:09)
  • IMG_0018.JPG (105,12 kB - 33 mal heruntergeladen - zuletzt: 29. Mai 2018, 18:09)
  • IMG_0031.JPG (117,57 kB - 45 mal heruntergeladen - zuletzt: 27. Juni 2018, 22:59)
  • IMG_0031-001.JPG (127,79 kB - 43 mal heruntergeladen - zuletzt: 29. Mai 2018, 18:09)
Signatur von »juanico«
tschö
Juanico

juanico

Erleuchteter

  • »juanico« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 031

Registrierungsdatum: 6. März 2008

  • Nachricht senden

11

Samstag, 31. März 2018, 05:20

heute mal was glitschiges...

Die ersten beiden Fotos zeigen einen Zipfelfrosch der Gattung Megophrys, leben recht versteckt im Wald.
Waehrend der gruene Frosch (Hylarana erytraea) auf den beiden folgenden Bildern haeufig zu sehen ist, auch in Menschennaehe. Dieser da sass auf meinen Mopetspeichen
»juanico« hat folgende Dateien angehängt:
  • DSCF1823.JPG (119,99 kB - 26 mal heruntergeladen - zuletzt: 27. Juni 2018, 22:59)
  • DSCF1827.JPG (117,98 kB - 23 mal heruntergeladen - zuletzt: 27. Juni 2018, 22:59)
  • IMG_3506.JPG (131,94 kB - 27 mal heruntergeladen - zuletzt: 27. Juni 2018, 22:59)
  • IMG_3507.JPG (112,7 kB - 25 mal heruntergeladen - zuletzt: 27. Juni 2018, 22:59)
Signatur von »juanico«
tschö
Juanico

www

Erleuchteter

  • »www« ist männlich

Beiträge: 1 051

Registrierungsdatum: 24. April 2005

Hobbys: Motorrad, Reisen

  • Nachricht senden

12

Samstag, 31. März 2018, 11:28

Seit 18 Jahren sind wir dabei, eine verkommene Kokosplantage in ein Stückchen Regenwald umzuwandeln. Mit etwas Glück bekommt man dort auch mal Tiere zu Gesicht, meine Frau hatte dort verschiedene Vögel abgelichtet, einen "Philippine Frogmouth" sowie einen "Philippine Nightjar".
»www« hat folgende Dateien angehängt:
  • frogmouth01.JPG (88,56 kB - 32 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Mai 2018, 16:39)
  • frogmouth02.JPG (84,96 kB - 26 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Mai 2018, 16:40)
  • nightjar01.jpg (138,99 kB - 30 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Mai 2018, 16:40)
  • nightjar02.jpg (131,33 kB - 32 mal heruntergeladen - zuletzt: 27. Juni 2018, 23:00)
Signatur von »www«
Wahnsinn bei Individuen ist selten, aber in Gruppen, Nationen und Epochen die Regel.

juanico

Erleuchteter

  • »juanico« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 031

Registrierungsdatum: 6. März 2008

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 1. April 2018, 16:44

Calbiga Cave

@www: danke, hab ich beide noch nicht gesehen. Wie macht Ihr das mit der Re-Dschungelisierung? native trees gepflanzt?

Calbiga Cave: drittgroesstes Hoehlensystem der Welt. Sehr schoener Trip, sehr anstrengend, und es kann sehr schlammig werden...aber das ist es wert.
Die Hoehle ist weitestgehend unerschlossen, d.h. es gibt kaum praeparierte Wege, Handlaeufe usw. ...alles recht rustikal.
Manche Kammern sind riesig, so gross, dass selbst gute Taschenlampen nicht bis an die Decke oder an die Waende links&rechts reichen. Dann wieder Passagen, wo es so eng ist, dass man seinen Rucksack vor sich herschieben muss.
Unterirdische Seen, ein unterirdischer Fluss, samt Wasserfall (letztere nur bei Niedrigwasser erreichbar).

Foto 1-2 Hoehelneingang
Foto 3-4: Tropfsteine
Foto 5: Nachtcamp mitten in der Hoehle
»juanico« hat folgende Dateien angehängt:
  • IMG_7884.JPG (107,63 kB - 23 mal heruntergeladen - zuletzt: 18. Mai 2018, 14:27)
  • IMG_7895.JPG (111,7 kB - 18 mal heruntergeladen - zuletzt: 18. Mai 2018, 14:27)
  • IMG_7955.JPG (111,66 kB - 19 mal heruntergeladen - zuletzt: 18. Mai 2018, 14:27)
  • IMG_8114.JPG (104,32 kB - 20 mal heruntergeladen - zuletzt: 18. Mai 2018, 14:27)
  • IMG_8055.JPG (115,63 kB - 25 mal heruntergeladen - zuletzt: 18. Mai 2018, 14:27)
Signatur von »juanico«
tschö
Juanico

juanico

Erleuchteter

  • »juanico« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 031

Registrierungsdatum: 6. März 2008

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 1. April 2018, 17:43

der unterirdische See ist erstaunlich lebhaft...Krabben, Garnelen, Fische (eine Grundelart glaube ich)...alle weiss und blind...wovon die alle leben...keine Ahnung...
»juanico« hat folgende Dateien angehängt:
  • IMG_8072.JPG (104,58 kB - 18 mal heruntergeladen - zuletzt: 18. Mai 2018, 14:27)
  • IMG_8089.JPG (70,48 kB - 17 mal heruntergeladen - zuletzt: 18. Mai 2018, 14:27)
  • IMG_8098.JPG (95,38 kB - 19 mal heruntergeladen - zuletzt: 18. Mai 2018, 14:27)
  • IMG_8094.JPG (70,32 kB - 18 mal heruntergeladen - zuletzt: 18. Mai 2018, 14:27)
  • IMG_8100.JPG (140,32 kB - 16 mal heruntergeladen - zuletzt: 18. Mai 2018, 14:27)
Signatur von »juanico«
tschö
Juanico

www

Erleuchteter

  • »www« ist männlich

Beiträge: 1 051

Registrierungsdatum: 24. April 2005

Hobbys: Motorrad, Reisen

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 1. April 2018, 18:37

Wie macht Ihr das mit der Re-Dschungelisierung?
Hallo Juanico,

zu Beginn haben wir den Großteil der Kokospalmen gefällt und das Grundstück weitgehend von Wildwuchs befreit. Vorhandene, wild gewachsene höhere Bäume haben wir stehen lassen. Darunter ist auch ein Baum den die Locals Cabrin oder Kabrin nennen. Bisher konnten wir noch nicht rausfinden, um welche Gattung es sich handelt. Die Früchte (erinnern eher an Nüsse) sind essbar.
Einige Flächen waren nur wenig beschattet mit Grasbewuchs, hier haben wir fürs Erste schnell wachsende Bäume gepflanzt (Gmelina und Mahogany), um möglichst zügig den Boden zu beschatten und so den Graswuchs zu unterdrücken (die Gmelinas haben wir nach einigen Jahren komplett wieder entfernt). Die Mahogany haben wir selbst gezogen, die Samen aus Bohol mitgerbracht. Ein Jahr später haben wir etliche Native Trees gepflanzt, die Seedlings kommen auch aus Bohol, erstanden im Nursery vom Raja Sikatuna National Park (heißt heute nicht mehr so). Dazu haben wir in Samar diverse Seedlings selbst gezogen. Unter anderem sind dabei: Lawaan, Mayapis, Narra, Narig, Antipolo, Marang und noch einige von denen ich leider die Namen vergessen habe. Dazu kamen noch Bäume wie Jackfruit, Mabolo, Cainito etc.
In den ersten Jahren wurde die Fläche regelmäßig frei geschnitten, damit die Seedlings nicht überwuchert wurden. Mittlerweile ist das nicht mehr nötig, es stellt sich immer menhr "Regewaldcharakter" ein. Die Mahagonys werden wir in den nächsten Jahren Stück für Stück entfernen. Insgesamt sind es ca. 1,5 ha. Wir haben die Bäume nicht in Reihen oder nach einem bestimmten System gepflanzt sondern eher nachdem Motto "Try and Test".

Grüße,

Martin
»www« hat folgende Dateien angehängt:
Signatur von »www«
Wahnsinn bei Individuen ist selten, aber in Gruppen, Nationen und Epochen die Regel.

www

Erleuchteter

  • »www« ist männlich

Beiträge: 1 051

Registrierungsdatum: 24. April 2005

Hobbys: Motorrad, Reisen

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 1. April 2018, 18:39

Einige Bilder nach den ersten Jahren, 2008
»www« hat folgende Dateien angehängt:
  • 2008 (1).jpg (128,32 kB - 28 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. Mai 2018, 17:10)
  • 2008 (2) cabrin.jpg (121,77 kB - 24 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. Mai 2018, 17:10)
  • 2008 (3).jpg (121,47 kB - 22 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. Mai 2018, 17:10)
  • 2008 (4).jpg (131,4 kB - 20 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. Mai 2018, 17:10)
Signatur von »www«
Wahnsinn bei Individuen ist selten, aber in Gruppen, Nationen und Epochen die Regel.

www

Erleuchteter

  • »www« ist männlich

Beiträge: 1 051

Registrierungsdatum: 24. April 2005

Hobbys: Motorrad, Reisen

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 1. April 2018, 18:40

Noch weitere Bilder, diesmal Jahr 2013
»www« hat folgende Dateien angehängt:
Signatur von »www«
Wahnsinn bei Individuen ist selten, aber in Gruppen, Nationen und Epochen die Regel.

www

Erleuchteter

  • »www« ist männlich

Beiträge: 1 051

Registrierungsdatum: 24. April 2005

Hobbys: Motorrad, Reisen

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 1. April 2018, 18:41

Vom letzten Besuch Januar 2017
»www« hat folgende Dateien angehängt:
  • 2017 (1).JPG (132,07 kB - 36 mal heruntergeladen - zuletzt: 27. Juni 2018, 23:01)
  • 2017 (2) mahogany.JPG (103,62 kB - 47 mal heruntergeladen - zuletzt: 27. Juni 2018, 23:01)
  • 2017 (3) lawaan.JPG (129,05 kB - 26 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. Mai 2018, 17:10)
  • 2017 (4).jpg (130,65 kB - 26 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. Mai 2018, 17:10)
Signatur von »www«
Wahnsinn bei Individuen ist selten, aber in Gruppen, Nationen und Epochen die Regel.

flor

Erleuchteter

  • »flor« ist männlich

Beiträge: 1 353

Registrierungsdatum: 6. Mai 2011

Über mich: Expat, lebe auf den Philippinen (Dauin, Negros-Oriental)

Beruf: Ruhige-Kugel-Schieber

Hobbys: Garten, Hund, Essen, Phils entdecken

  • Nachricht senden

19

Montag, 2. April 2018, 05:16

Aplaus . . .

@www - grosser Aplaus auch für Dich, tolles Unternehmen :clapping :clapping :clapping

haben sich örtliche Behörden zu dem Objekt geäussert?

hast Du / habt ihr das alles eingezäunt?

Anekdote am Rande:
ich habe die gleiche Uhr (Bild 62), smile

Rolf :friends
Signatur von »flor«
Wer nur in die Fußstapfen anderer tritt, hinterlässt keine eigenen Spuren !
:hi

www

Erleuchteter

  • »www« ist männlich

Beiträge: 1 051

Registrierungsdatum: 24. April 2005

Hobbys: Motorrad, Reisen

  • Nachricht senden

20

Montag, 2. April 2018, 17:27

haben sich örtliche Behörden zu dem Objekt geäussert?
Bevor wir das Projekt gestartet haben, haben wir uns das Fällen der Kokospalmen genehmigen lassen. Das wurde von der Frau des "Sägemeisters" organisiert. Als die Palmen gefällt waren, gab es eine Beschwerde des bisherigen Nutzers (also nicht Eigentümer) der Palmen. Uns war gar nicht bekannt, dass da noch jemand aktiv war, der Verkäufer hatte uns das nicht mitgeteilt. Wir mussten zu einem Termin beim DA (Department of Agrarian Reform). Dort lernten wir, dass man beim Erwerb einer landwirtschaftlich genutzten Fläche den Tenant übernimmt. Der Termin dauerte nicht allzu lange, wir einigten uns im Beisein des Behördenvertreters auf Zahlung einer Kompensation, wenn ich mich recht erinnere waren es unter 50,-- €.
Im DA gab man uns den Tipp, die Bäume. die wir anpflanzen würden, registrieren zu lassen, um später keine Probleme zu bekommen, wenn wir einen Teil davon nutzen wollen. Dazu kam ein Mitarbeiter vom DENR mit zu unserem Grundstück, die Anzahl und Gattungen der Bäume haben wir vorgegeben. Wir haben also ein offizielles Zertifikat vom DENR über die Anpflanzung.
Eingezäunt haben wir das Grundstück nicht. Im Barangay wohnen mehrere entfernte Verwandte meiner Frau, zu denen wir ein sehr gutes Verhältnis haben. Bisher ist noch kein Baum verschwunden und wir gehen davon aus, dass das auch nicht passiert.
Signatur von »www«
Wahnsinn bei Individuen ist selten, aber in Gruppen, Nationen und Epochen die Regel.

juanico

Erleuchteter

  • »juanico« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 031

Registrierungsdatum: 6. März 2008

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 3. April 2018, 01:15

Calbiga 3

Calbiga Fortsetzung:

wenn man dann nach 1-2 Tagen (je nach Tour) aus der Dunkelheit den Ausgang sieht, bietet sich ein spektakulaeres Bild.
Gecampt wird am Hoehelausgang. Da man alles mitschleppen muss, muss man mit Matte und Schlafsack auskommen...und Tanduay zum Aufwaermen :-)

Kurz vor Daemmerung fliegen hunderttausende Fledermaeuse aus der Hoehle raus. Sie fliegen nicht einfach so heraus, sondern in Formation, in Kreisen, bilden Achten, usw. ...denn am Hoehlenausgang warten Greifvoegel und Schlangen, die sich ne Fledermaus schnappen wollen.
»juanico« hat folgende Dateien angehängt:
  • IMG_8142.JPG (139 kB - 31 mal heruntergeladen - zuletzt: 27. Juni 2018, 23:01)
  • IMG_3009.JPG (128,93 kB - 35 mal heruntergeladen - zuletzt: 1. Juli 2018, 01:09)
  • IMG_1241.JPG (148,33 kB - 30 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. Mai 2018, 17:10)
  • IMG_1243.JPG (109,71 kB - 30 mal heruntergeladen - zuletzt: 27. Juni 2018, 23:01)
Signatur von »juanico«
tschö
Juanico

juanico

Erleuchteter

  • »juanico« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 031

Registrierungsdatum: 6. März 2008

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 3. April 2018, 01:41

neben Pythons gibt es auch diese hier: Lycodon muelleri. eine harmlose, recht ruhige Schlange.
Als wir dort einmal gecampt haben, hat eine davon den Halt verloren und ist von der Hoehlendecke gefallen...und neben uns ins Wasser gefallen. Das gab ein nettes Gekreisch :-)
»juanico« hat folgende Dateien angehängt:
  • IMG_3035.JPG (96,89 kB - 30 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. Mai 2018, 17:11)
  • IMG_3046.JPG (121,8 kB - 31 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. Mai 2018, 17:11)
  • IMG_3038.JPG (143,27 kB - 32 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. Mai 2018, 17:11)
  • IMG_3049.JPG (133,16 kB - 39 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. Mai 2018, 17:11)
Signatur von »juanico«
tschö
Juanico

juanico

Erleuchteter

  • »juanico« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 031

Registrierungsdatum: 6. März 2008

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 3. April 2018, 01:56

am naechsten Tag gehts wieder zurueck Richtung Heimat. Der Rueckweg ist jedoch recht steil und lang...sehr anstrengend.
Unterwegs sieht man noch einige andere Tierchen, allerdings ist man doch ziemlich mit Muskelbrennen und Atemnot beschaeftigt :-)

Falls jemand diese Tour machen moechte kann er gern ne PN an mich schicken.
Ich kann dann ein paar Tips zur Vorbereitung geben...wie die Frisoere sollte man da nicht loslaufen
»juanico« hat folgende Dateien angehängt:
  • IMG_3068.JPG (125,72 kB - 31 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. Mai 2018, 17:11)
  • IMG_3191.JPG (107,9 kB - 25 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. Mai 2018, 17:11)
  • P2280037.JPG (128,16 kB - 27 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. Mai 2018, 17:11)
  • IMG_3079.JPG (129,35 kB - 24 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. Mai 2018, 17:11)
Signatur von »juanico«
tschö
Juanico

  • »Phil-Ole« ist männlich

Beiträge: 401

Registrierungsdatum: 17. September 2016

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 3. April 2018, 21:01

Danke für den Bericht, @ Juanico.

Hört sich echt spannend an mehrere Tage in einer Höhle zu sein.

juanico

Erleuchteter

  • »juanico« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 031

Registrierungsdatum: 6. März 2008

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 4. April 2018, 11:43

Atlasspinner

meist im April/Mai gut und zahlreich zu sehen ist der Atlasspinner.
An der Mallmauer in Tacloban waren eines Abends fast 100 dieser Viecher versammelt.
Und aus der Naehe betrachtet richtig bunt...das letzte Foto zeigt die ebenfalls schoene Unterseite.

Es geht aber noch groesser...dazu spaeter mehr :-)
»juanico« hat folgende Dateien angehängt:
  • IMG_3298.JPG (118,7 kB - 19 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. Mai 2018, 17:11)
  • IMG_3302.JPG (139,25 kB - 18 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. Mai 2018, 17:11)
  • IMG_3312 small.JPG (135,61 kB - 21 mal heruntergeladen - zuletzt: 27. Juni 2018, 23:01)
  • IMG_3319.JPG (108,31 kB - 19 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. Mai 2018, 17:11)
Signatur von »juanico«
tschö
Juanico

juanico

Erleuchteter

  • »juanico« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 031

Registrierungsdatum: 6. März 2008

  • Nachricht senden

26

Freitag, 6. April 2018, 02:56

nochmal Calbiga - Lulugayan Falls

falls man am Ende des Calbiga Cave trips noch etwas Energie uebrig hat kann man sich die Lulugayan Falls ansehen. Per Auto oder Mopet oder Habalhabal gehts einige km eine staubige Piste in die Walachei.
Unterwegs kann man ab und zu einen Blick auf den Fluss werfen, der sich in schoenem Tuerkisblau von der gruenen Umgebung absetzt.

Bei richtigem Wasserstand springen die Dorfkinder den ca. 8 m hohen Wasserfall runter..."machen wir auch, klar". Jaaa...8 m von oben sind doch ganz schoen hoch :-).

Am Ufer noch eine Bluetenmantis (vermutlich Theopropus elegans) entdeckt.
»juanico« hat folgende Dateien angehängt:
  • P1010462.JPG (137,95 kB - 31 mal heruntergeladen - zuletzt: 1. Juli 2018, 01:09)
  • P1010476.JPG (140,37 kB - 31 mal heruntergeladen - zuletzt: 1. Juli 2018, 01:09)
  • P1010509.JPG (133,13 kB - 33 mal heruntergeladen - zuletzt: 1. Juli 2018, 01:09)
  • IMG_5396.JPG (85,97 kB - 33 mal heruntergeladen - zuletzt: 27. Juni 2018, 23:02)
  • IMG_5397.JPG (99,13 kB - 25 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. Mai 2018, 17:11)
Signatur von »juanico«
tschö
Juanico

juanico

Erleuchteter

  • »juanico« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 031

Registrierungsdatum: 6. März 2008

  • Nachricht senden

27

Samstag, 7. April 2018, 00:44

Wasserfaelle

Leyte & Samar sind recht nasse Inseln, es regnet viel. Daher gibts auch sehr viele Baeche, Fluesse, Wasserfaelle...hier einige davon.

1. Wasserfall bei Bato...Namen vergessen

2. Basay Wasserfall bei Basey, Samar. Kleine Anektode hierzu: Vor 8 Jahren war ich dort mit ein paar deutschen Bekannten. Der Weg dorthin waren damals mehrere km mittelmaessige bis schwere Schotterpiste. Auf dem Rueckweg trat ploetzlich ein Typ mit langen Haaren, zerrissenen Short und Badelatschen ausm Wald...mit einer M16. Wer wir waeren, was wir da machen, wo wir hinfahren, usw. hat er uns gefragt. Insgesamt aber alles recht freundlich und ruhig. Dann durften wir weiter fahren.
Meine deutsche Bekannte meinte " Die philippinische Armee hat ja komische Uniformen"..."Ne, das war der andere Club"...das Hinterland von Basey war damals noch in NPA-Hand :-)

3. Tres Marias Falls in Silago
4-5: An kleineren Wasserfaellen und Baechen haeufig zu sehen: Staurois natator. Der Frosch gehoert zu den Winkerfroeschen. Sie koennen zwar rufen, jedoch ist die Verstaendigung im Krach von Wasserfaellen wohl schwierig. Daher winken sie sich mit den Hinterbeinen zu.
»juanico« hat folgende Dateien angehängt:
  • IMG_2385.JPG (140,19 kB - 20 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. Mai 2018, 17:11)
  • IMG_2540.JPG (131,73 kB - 17 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. Mai 2018, 17:11)
  • IMG_5893.JPG (140,8 kB - 18 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. Mai 2018, 17:11)
  • IMG_4884.JPG (108,36 kB - 22 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. Mai 2018, 17:11)
  • IMG_4888.JPG (73,88 kB - 21 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. Mai 2018, 17:11)
Signatur von »juanico«
tschö
Juanico

  • »Phil-Ole« ist männlich

Beiträge: 401

Registrierungsdatum: 17. September 2016

  • Nachricht senden

28

Samstag, 7. April 2018, 19:16

Tolle Bilder, @Juanico.
Danke fürs reinstellen.

juanico

Erleuchteter

  • »juanico« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 031

Registrierungsdatum: 6. März 2008

  • Nachricht senden

29

Sonntag, 8. April 2018, 13:02

Lawaan Wasserfaelle

danke danke.

Die beeindruckendsten Wasserfaelle in unserer Region sind jedoch die beiden in Lawaan, Samar.
Der erste ist ca 30-40m hoch und hat einen grossen Pool, der sich prima zum Schwimmen eignet. Die Wanderung dorthin dauert ca. 1-1,5h und ist moderat.

Der 2. Wasserfall ist der Hammer. Ich schaetze ueber 100m hoch und 30-40m breit donnert er in einem Bergkessel hinunter. Betritt man den Kessel ist man nach kurzer Zeit komplett geduscht...von der Gischt.
Der rote Pfeil im 3. Foto zeigt auf mich...als Groessenreferenz.
Die Wanderung dauert weitere 45min-1h nach dem ersten Wasserfall und ist teilweise sehr steil, also anstrengend...aber allemal wert.

Foto 4: Halsbandliest (Todiramphus chloris), ein Eisvogel
»juanico« hat folgende Dateien angehängt:
  • IMG_5099.JPG (144,55 kB - 19 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. Mai 2018, 17:11)
  • IMG_5136.JPG (137,6 kB - 19 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. Mai 2018, 17:11)
  • Lawaan.jpg (84,38 kB - 31 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. Mai 2018, 17:11)
  • IMG_3128.JPG (149,21 kB - 22 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. Mai 2018, 17:11)
  • IMG_3274.JPG (138,48 kB - 21 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. Mai 2018, 17:11)
Signatur von »juanico«
tschö
Juanico

juanico

Erleuchteter

  • »juanico« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 031

Registrierungsdatum: 6. März 2008

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 10. April 2018, 11:13

in den Baechen und Fluessen gibt es natuerlich ebenfalls Leben. Und wenn man Glueck hat und es sind keine Tilapia drin, dann gibts eine erstaunliche Artenvielfalt

1: haeufig findet man Guppys. Eigentlich aus Suedamerika stammend wurden sie in den 70ern weltweit ausgesetzt...als Hoffnung gegen Moskitos. So scheinbar auch auf den Philippinen.
2: diese handtellergrosse Garnele haben ein paar Jungs gefangen...kurz nach dem Foto war sie schon im Topf :-)
3-4: einige Grundeln...wobei der Fisch auf Foto 4 eigentlich viel bunter ist als abgebildet
5: hiesige Fadenfische...und einer war blau...in einer Gruppe von ca. 50 Fischen
»juanico« hat folgende Dateien angehängt:
  • IMG_9006-1.JPG (84,3 kB - 16 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. Mai 2018, 17:11)
  • IMG_4784.JPG (130,42 kB - 21 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. Mai 2018, 17:11)
  • IMG_2132.JPG (107,18 kB - 20 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. Mai 2018, 17:12)
  • IMG_2135.JPG (127,84 kB - 21 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. Mai 2018, 17:12)
  • IMG_2529.JPG (117,34 kB - 21 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. Mai 2018, 17:12)
Signatur von »juanico«
tschö
Juanico

juanico

Erleuchteter

  • »juanico« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 031

Registrierungsdatum: 6. März 2008

  • Nachricht senden

31

Freitag, 13. April 2018, 00:05

heute ein paar Krabbelviecher.

Man sagt zwar immer, dass Hunderfuessler gefaehrlich sind, Tausendfuessler hingegen nicht. So ganz stimmt das nicht. Die koennen zwar nicht beissen, sondern aber ein aggressives Sekret ab.
Ich habe mal einen Tausendfuessler mit einem 20cm langen Stoeckchen aufgehoben, alles war gut. 5 min spaeter hab ich mir mit der gleichen Hand das Auge gerieben...und mir die Haut ums Auge herum heftig "verbrannt".
»juanico« hat folgende Dateien angehängt:
  • IMG_1372.JPG (144,44 kB - 21 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. Mai 2018, 17:12)
  • IMG_4925.JPG (146,89 kB - 20 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. Mai 2018, 17:12)
  • IMG_1444.JPG (117,4 kB - 17 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. Mai 2018, 17:12)
  • IMG_1398.JPG (126,61 kB - 17 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. Mai 2018, 17:12)
  • IMG_1410.JPG (101,68 kB - 21 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Mai 2018, 16:48)
Signatur von »juanico«
tschö
Juanico

Nordwest

Fortgeschrittener

  • »Nordwest« ist männlich

Beiträge: 195

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2012

  • Nachricht senden

32

Freitag, 13. April 2018, 02:56

Tausendfuessler

Ja der Tausendfuessler im Bild 2 kann eine Fluessigkeit verspruehen. Die Haut wird verfluessigt und es dauert sehr lange bis das heilt.
Es gibt ihn bei uns zu hunderten. Also Abstand und auf keinen Fall anfassen. Kinder muessen das rechtzeitig wissen,
wenn sie im Freien spielen.

mfg Guenter

juanico

Erleuchteter

  • »juanico« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 031

Registrierungsdatum: 6. März 2008

  • Nachricht senden

33

Samstag, 14. April 2018, 01:18

Die Fauna der Philippinen ist erstaunlich duenn gesaet, zumindest wenns um Landtiere geht. In vergleichbaren Habitaten in Mittel- & Suedamerika brummt das Leben, hier muss man jedoch sehr geduldig sein, um was zu sehen.
Bei grossen, essbaren Tieren koennte man das ja noch mit Bejagung erklaeren, aber auch kleine Viecher, wie Eidechsen, Froesche, Kaefer, usw sind rar.
Waere interessant zu erfahren, warum dies so ist. War das immer schon so, oder ist es eine Entwicklung der juengesten Vergangenheit? Nahrungsketten zerstoert wegen Pestiziden?

Heute ein paar Skinke:

1: Eutropis multicarinata (?)
2: Sphenomorphus cumingi
3+4: Lipinia pulchella
5: Lamprolepis smaragdina (Bild aus meinem Gartenthread geklaut, aber die Viecher gibts ueberall)
»juanico« hat folgende Dateien angehängt:
  • IMG_4933.JPG (132,96 kB - 14 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Mai 2018, 16:49)
  • IMG_4950.JPG (130,82 kB - 11 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Mai 2018, 16:49)
  • DSCF1817.JPG (143,76 kB - 17 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Mai 2018, 16:49)
  • DSCF1819.JPG (130,7 kB - 15 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Mai 2018, 16:49)
  • IMG_5819.JPG (109,13 kB - 15 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Mai 2018, 16:49)
Signatur von »juanico«
tschö
Juanico

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »juanico« (14. April 2018, 01:35)


Nordwest

Fortgeschrittener

  • »Nordwest« ist männlich

Beiträge: 195

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2012

  • Nachricht senden

34

Sonntag, 15. April 2018, 18:22

Kriechtiere

Bei uns git es jede Menge Kriechtiere, das Jagen ist untersagt. Das Personal kommt
oft nicht die Kokospalme mehr runter weil ein Docko oder Lisard sein Maul aufreist.
Selbst in meinem Kleiderschrank ist immer ein Docko. Ich nehme ein kleines Hantuch
und greife ihn damit. Bringe ihn raus und gebe ihn frei. In der Nacht ist er wieder
da.

Docko https://youtu.be/QymEwTbC1GQ

MFG Guenter

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Nordwest« (15. April 2018, 18:52)


juanico

Erleuchteter

  • »juanico« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 031

Registrierungsdatum: 6. März 2008

  • Nachricht senden

35

Montag, 16. April 2018, 00:33

Selbst in meinem Kleiderschrank ist immer ein Docko.

ja, Tokos gibts erfreulicherweise viele. Bei mir wohnen auch einige im Haus...unterm Kuehlschrank, hinter einem Bild, hinterm Aquarium, etc. Mich freuts und die Kakerlakenpopulation geht gegen 0.


Heute ein paar Libellen...
»juanico« hat folgende Dateien angehängt:
  • IMG_6711.JPG (100,97 kB - 12 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Mai 2018, 16:49)
  • IMG_6724.JPG (123,91 kB - 10 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Mai 2018, 16:49)
  • IMG_6733.JPG (134,7 kB - 11 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Mai 2018, 16:49)
  • IMG_6741.JPG (123,61 kB - 10 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Mai 2018, 16:49)
  • IMG_6749.JPG (65,53 kB - 12 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Mai 2018, 16:50)
Signatur von »juanico«
tschö
Juanico

  • »Makato45« ist männlich

Beiträge: 311

Registrierungsdatum: 4. März 2008

Beruf: Rentner (Kaufmann)

Hobbys: Haus und Garten

  • Nachricht senden

36

Montag, 16. April 2018, 01:20

Ein sehr interessanter Thread mit eindrücklichen Bildern! - Danke für's posten :clapping

juanico

Erleuchteter

  • »juanico« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 031

Registrierungsdatum: 6. März 2008

  • Nachricht senden

37

Donnerstag, 19. April 2018, 01:36

Silago

@Makato: danke danke

In Silago gibt es gleich mehrere Attraktionen. Eine davon ist Pelada Rock, oder auch Snake Island genannt...ein schwarzer Fels im Meer, 15 min vom Strand entfernt.
Gelblippen-Seeschlangen (Laticauda colubrina) gehen dort an Land, um ihre alte Haut abzustreifen. Sehr giftig, jedoch beissfaul findet man sie in Felsspalten, teilweise in 20 m Hoehe.
Um den Felsen kann man gut schnorcheln, insgesamt ein netter Halbtagsausflug.
»juanico« hat folgende Dateien angehängt:
  • IMG_6487.JPG (131,72 kB - 16 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Mai 2018, 16:50)
  • IMG_5486.JPG (144,81 kB - 13 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Mai 2018, 16:50)
  • IMG_6517.JPG (142,17 kB - 14 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Mai 2018, 16:50)
  • IMG_6527.JPG (138,98 kB - 13 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Mai 2018, 16:50)
  • IMG_3129.JPG (110,85 kB - 12 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Mai 2018, 16:50)
Signatur von »juanico«
tschö
Juanico

juanico

Erleuchteter

  • »juanico« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 031

Registrierungsdatum: 6. März 2008

  • Nachricht senden

38

Freitag, 20. April 2018, 01:32

Silago II

eine weitere "Attraktion" ist ein Pottwalskelett.
Das Viech wurde vor vielen Jahren tot an den Strand gespuelt und hat jetzt einen Ehrenplatz mitten im Ort.

Ansonsten kann Silago als Ausgangspunkt fuer Dschungelwanderungen dienen. Meiner Meinung nach der beste Regenwald auf Leyte.
Ein grosses Gebiet, fast unberuehrt, urspruenglich. Der phil. Adler hat hier einen Adlerhorst und erst kuerzlich beschrieb eine Expedition viele neue Tierarten.

Fotos 4+5: Amboina Scharnierschildkroete (Cuora amboinensis)...sie heissen so witzig, weil sie Ihren Bauchpanzer durch Einklappen verschliessen koennen
»juanico« hat folgende Dateien angehängt:
  • IMG_4983.JPG (136,83 kB - 17 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Mai 2018, 16:51)
  • IMG_1420.JPG (138,98 kB - 14 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Mai 2018, 16:51)
  • IMG_1405small.JPG (138,88 kB - 14 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Mai 2018, 16:51)
  • IMG_4860.JPG (87,19 kB - 14 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Mai 2018, 16:51)
  • IMG_4864.JPG (103,36 kB - 13 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Mai 2018, 16:51)
Signatur von »juanico«
tschö
Juanico

juanico

Erleuchteter

  • »juanico« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 031

Registrierungsdatum: 6. März 2008

  • Nachricht senden

39

Samstag, 21. April 2018, 01:40

wie gesagt, finde ich die hiesige Landfauna duenn gesaet, dafuer ist die Flora jedoch umso beeindruckender und sehr artenreich.
Allein die Orchideen sind mit ca. 1500 Arten auf den Philippinen vertreten, viele sind sogar endemisch.
Alle Orchideen, die hier vorgestellt werden sind native species, d.h. tatsaechlich so in der Natur vorkommend...kein kommerziell gezuechteter Kompost, den man hier ueberall auf den Maerkten oder Gartengeschaeften kaufen kann :-)

Fotos 1-2: Dendrobium bullenianum
Foto 3: Grammatophyllum multiflorum
Foto 4: Cirrhopetalum puguahaanense
Foto 5: Arundina graminifolia (eingefuehrt)
»juanico« hat folgende Dateien angehängt:
  • IMG_4387.JPG (141,34 kB - 11 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Mai 2018, 16:51)
  • dendrobium.JPG (71,24 kB - 9 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Mai 2018, 16:51)
  • IMG_4651.JPG (139,3 kB - 10 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Mai 2018, 16:51)
  • IMG_5187.JPG (45,66 kB - 9 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Mai 2018, 16:51)
  • IMG_4888.JPG (94,93 kB - 9 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Mai 2018, 16:51)
Signatur von »juanico«
tschö
Juanico

juanico

Erleuchteter

  • »juanico« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 031

Registrierungsdatum: 6. März 2008

  • Nachricht senden

40

Sonntag, 22. April 2018, 01:04

1: Staurochilus, unbeschrieben
2: Phalenopsis schileriana
3: Phalenopsis aphrodite
4: Phalenopsis stuartiana
5: Phalenopsis intermedia (ist, glaube ich, eine natuerlich vorkommende Kreuzung zwischen P.schileriana und P.stuartiana)
»juanico« hat folgende Dateien angehängt:
  • IMG_3797.JPG (137,7 kB - 8 mal heruntergeladen - zuletzt: 6. Mai 2018, 10:30)
  • IMG_4354.JPG (94,5 kB - 9 mal heruntergeladen - zuletzt: 6. Mai 2018, 10:30)
  • IMG_4355.JPG (74,59 kB - 9 mal heruntergeladen - zuletzt: 6. Mai 2018, 10:30)
  • IMG_4357.JPG (94,15 kB - 9 mal heruntergeladen - zuletzt: 6. Mai 2018, 10:30)
  • IMG_4359.JPG (79,42 kB - 9 mal heruntergeladen - zuletzt: 6. Mai 2018, 10:30)
Signatur von »juanico«
tschö
Juanico

Paradiser

Meister

  • »Paradiser« ist männlich

Beiträge: 816

Registrierungsdatum: 3. April 2012

Hobbys: Schnorcheln und Fische schauen, Blumen und Wasserfälle bewundern

  • Nachricht senden

41

Sonntag, 22. April 2018, 09:54

@Juanico: Super Faden, schöne Bilder! Danke und gerne weiter so!

Hast du eigentlich mal daran gedacht den Jungs eine Segelechse oder so ein Tier abzukaufen und irgendwie im Garten in ein Gehege setzen?

Für die Viecher immer noch besser als der Kochtopf

oder wäre das zu aufwändig weil die segeln können und man da sozusagen eine Voliere um ein paar Bäume drumrum bauen müsste?
Signatur von »Paradiser«
es ist genug für alle da

www

Erleuchteter

  • »www« ist männlich

Beiträge: 1 051

Registrierungsdatum: 24. April 2005

Hobbys: Motorrad, Reisen

  • Nachricht senden

42

Sonntag, 22. April 2018, 11:40

Moin Juanico,

auch von mir ein nochmaliges Dankeschön. Hast Du eigentlich beruflich mit Flora und Fauna zu tun?
Signatur von »www«
Wahnsinn bei Individuen ist selten, aber in Gruppen, Nationen und Epochen die Regel.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »www« (22. April 2018, 11:59)


juanico

Erleuchteter

  • »juanico« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 031

Registrierungsdatum: 6. März 2008

  • Nachricht senden

43

Sonntag, 22. April 2018, 23:17

danke danke



Hast du eigentlich mal daran gedacht den Jungs eine Segelechse oder so ein Tier abzukaufen und irgendwie im Garten in ein Gehege setzen?
Für die Viecher immer noch besser als der Kochtopf
oder wäre das zu aufwändig weil die segeln können und man da sozusagen eine Voliere um ein paar Bäume drumrum bauen müsste?

ich glaube der Name Segelechse kommt von dem "Segel", das die Maennchen aufm Schwanz haben...die koennen nicht fliegen, aber gut springen und klettern.
Hm...eine im Garten...keine schlechte Idee...muss mal gleich meine Gartendesignchefin fragen, ob das machbar waere :-)


Moin Juanico,
auch von mir ein nochmaliges Dankeschön. Hast Du eigentlich beruflich mit Flora und Fauna zu tun?

nein, aber als kleiner Junge wollte ich immer "Dr. Grzimek" werden...das hol ich jetzt nach. hahaha
Signatur von »juanico«
tschö
Juanico

juanico

Erleuchteter

  • »juanico« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 031

Registrierungsdatum: 6. März 2008

  • Nachricht senden

44

Montag, 23. April 2018, 00:00

hier noch ein paar Bluemchen...

1: Arachnis flos-aeris
2: Pomatocalpa kunstleri
3: Thrixspermum acuminatissimum
4: Cirrhopetalum nutans
5: Cirrhopetalum loherianum
»juanico« hat folgende Dateien angehängt:
  • IMG_6260.JPG (145,83 kB - 9 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Mai 2018, 16:52)
  • IMG_6725.JPG (111,22 kB - 6 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Mai 2018, 16:52)
  • IMG_6760.JPG (119,35 kB - 7 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Mai 2018, 16:52)
  • IMG_7857.JPG (111,47 kB - 7 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Mai 2018, 16:52)
  • IMG_8763.JPG (131,35 kB - 5 mal heruntergeladen - zuletzt: 25. April 2018, 05:13)
Signatur von »juanico«
tschö
Juanico

  • »why-not-now« ist männlich

Beiträge: 392

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2016

Beruf: Vertriebsleiter

Hobbys: Business, Angeln, Gitarre spielen

  • Nachricht senden

45

Montag, 23. April 2018, 05:34

Grzimek hätte seine Freude gehabt

Mein lieber Schieber,

die Bilder und Erklärungen sind echt der Hammer. Glaube Grzimek hat nicht halb so viel selbst davon gesehen :).

An Dich als Experten mal die Frage... in Ormoc im Sabin Resort gehörte die Nacht neben sehr vielen Fledermäusen die bei Einbruch der Dunkelheit bedrohlich nah über unsere Köpfe flogen der Garten und der Pool einer Froschsorte die extrem groß werden konnte. Was mich dabei gewundert hat... die sind in den Chlorpool gegangen. Anscheinend macht das denen nichts aus. Am Tag hat man niemals auch nur irgendeines der Tiere gesehen. Gibt es diese Sorte Frösche überall??
Auch im Bamboo-Garden waren die überall im Garten verteilt. Eine besonders Fette Dame hatte sich uns in den Weg gestellt. Da war das Geschrei meiner Liebsten wahrscheinlich bis zum Flughafen zu hören.

Scheint aber die gleiche Sorte zu sein. Gibt es davon Überpopulationen da die überall auftauchen nachts?

Ansonsten danke für die tollen Bilder und Stories.
Signatur von »why-not-now«
Wer sich nicht lebt, wehrt sich verkehrt!

juanico

Erleuchteter

  • »juanico« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 031

Registrierungsdatum: 6. März 2008

  • Nachricht senden

46

Dienstag, 24. April 2018, 00:27

Scheint aber die gleiche Sorte zu sein. Gibt es davon Überpopulationen da die überall auftauchen nachts?


danke fuer die Blumen :-)
Bei Deinem Frosch handelt es sich vermutlich um die Aga-Kroete (Rhinella marina), engeschleppt aus Suedamerika.
Diese Drecksviecher verbreiten sich leider ueberall, haben kaum Feinde und zerstoeren (fressen) die hiesige Fauna radikal. Und giftig sind sie obendrein auch noch.

Die kannst Du uebrigens auch am Airport oder Hafen sehen...als Geldboersen... :-)
Signatur von »juanico«
tschö
Juanico

juanico

Erleuchteter

  • »juanico« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 031

Registrierungsdatum: 6. März 2008

  • Nachricht senden

47

Dienstag, 24. April 2018, 01:18

Unterwasser

In Suedleyte gibt es bekanntlich ein sehr gutes Tauchgebiet. Klein aber fein, mit nur 3 ernstzunehmenden Tauchshops und entsprechend wenigen Booten, sind die Riffe noch weitgehend intakt.
Es gibt dort viel viel Leben zu entdecken, allerdings keine Grossfische, keine grossen Fischschwaerme...die sind schon alle verdaut.

Einzige Ausnahme sind die Walhaie. In der Saison von Dezember-Maerz kann man mit Ihnen schnorcheln. Und das nicht im Rudel mit anderen Touristenhorden, sondern schoen ueberschaubar im kleinen Grueppchen.
Anders als in Oslob werden sie nicht angefuettert, daher kann es sein, dass man sie mal nicht sieht ...Natur eben.
Es gibt auch ab und zu Jahre, in denen sie ueberhaupt nicht da sind...kein Plankton in der Bucht? Diese Saison ist/war jedoch grossartig.

Fotos 4-5: Wo es gross gibt, gibts auch klein: das Pygmaeenseepferdchen (Hippocampus bargibanti). So um die 16mm klein, nimmt es Farbe und Oberflaeche seiner Umgebung an und ist daher schwer zu finden. Allerdings sind sie recht standorttreu. Hat man einmal welche gefunden kann man sie immer wieder in ihrer Gorgonie besuchen.
»juanico« hat folgende Dateien angehängt:
  • 11.JPG (126,77 kB - 20 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Mai 2018, 16:53)
  • 12.JPG (104,28 kB - 21 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Mai 2018, 16:53)
  • 13.JPG (127,51 kB - 20 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Mai 2018, 16:53)
  • 14.JPG (138,13 kB - 20 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Mai 2018, 16:54)
  • 15.JPG (146,94 kB - 16 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Mai 2018, 16:54)
Signatur von »juanico«
tschö
Juanico

juanico

Erleuchteter

  • »juanico« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 031

Registrierungsdatum: 6. März 2008

  • Nachricht senden

48

Mittwoch, 25. April 2018, 00:39

Fotos 1-2: Fischsuppe am Tauchplatz "Napantau". Es handelt sich um eine 40m tiefe Wand, die seit Jahren unter Schutz steht. Jeder Quadratzentimeter ist ueberwuchert mit Korallen, Gorgonien, Schwaemmen, usw.
Foto 3: allgegenwaertig, dennoch nicht minder schoen der Feuerfisch (Pterois volitans)...immer schoen auf Distanz bleiben, denn die Stacheln sind giftig
Foto 4: Buckel-Drachenkopf oder auch Falscher Steinfisch (Scorpaenopsis diabolus)
Foto 5: Sternmuraene (Echidna nebulosa)
»juanico« hat folgende Dateien angehängt:
  • 16.JPG (142,26 kB - 17 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Mai 2018, 16:54)
  • 17.JPG (95,57 kB - 17 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Mai 2018, 16:54)
  • 18.JPG (130,74 kB - 16 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Mai 2018, 16:54)
  • 19.JPG (134,09 kB - 17 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Mai 2018, 16:54)
  • 20.JPG (149,3 kB - 16 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Mai 2018, 16:54)
Signatur von »juanico«
tschö
Juanico

juanico

Erleuchteter

  • »juanico« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 031

Registrierungsdatum: 6. März 2008

  • Nachricht senden

49

Donnerstag, 26. April 2018, 00:44

unzaehlige Arten von Nacktschnecken kriechen durch die Riffe. Sehr farbenreich und langsam fortbewegend sind sie dankbare Motive fuer Fotographen.
Die Bueschel auf dem Ruecken mancher Arten sind Kiemen.

Hier eine kleine Auswahl.

Foto 3: Schneckenporno
»juanico« hat folgende Dateien angehängt:
  • 40.JPG (114,83 kB - 13 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Mai 2018, 16:55)
  • 39.JPG (125,24 kB - 13 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Mai 2018, 16:55)
  • 37.JPG (141,69 kB - 15 mal heruntergeladen - zuletzt: 29. Mai 2018, 18:06)
  • 32.JPG (147,41 kB - 13 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Mai 2018, 16:55)
  • 31.JPG (146,89 kB - 12 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Mai 2018, 16:55)
Signatur von »juanico«
tschö
Juanico

juanico

Erleuchteter

  • »juanico« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 031

Registrierungsdatum: 6. März 2008

  • Nachricht senden

50

Donnerstag, 26. April 2018, 00:57

und noch ein paar weitere Farbexplosionen.
Bei Foto 2 bin ich mir nicht sicher, obs ne Schnecke oder irgendwas anderes ist...falls Jemand das klaeren kann, nur zu
»juanico« hat folgende Dateien angehängt:
  • 21.JPG (123,12 kB - 17 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Mai 2018, 16:55)
  • 22 (2).JPG (135,42 kB - 21 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Mai 2018, 16:55)
  • 23.JPG (110,13 kB - 17 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Mai 2018, 16:55)
  • 25.JPG (64,14 kB - 15 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Mai 2018, 16:55)
  • 26.JPG (145,84 kB - 16 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Mai 2018, 16:55)
Signatur von »juanico«
tschö
Juanico