Sie sind nicht angemeldet.

  • »luzondirekt.de« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 615

Registrierungsdatum: 25. Juni 2004

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 29. Juni 2004, 22:59

Heilkräuter!

Was für Heilkräuter/-Pflanzen gibt es eigendlich auf den Philippinen bzw. ist dort die Naturmedizin genauso wieder im kommen, wie hier in Deutschland?
Signatur von »luzondirekt.de«
Leider bin ich sehr endtäuscht worden. Meine Ex-Frau hat ein doppeltes Spiel gespielt. Erstens hat sie seit Jahren einen Freund. Zweitens konnte ich anscheinend ihr auch nicht genug Geld bieten. Sie ist hinter meinem Rücken auf dem St.. gegangen.

David

Profi

  • »David« ist männlich

Beiträge: 315

Registrierungsdatum: 28. Juni 2004

Hobbys: Tauchen, Naturvölker, Reisen

  • Nachricht senden

2

Freitag, 2. Juli 2004, 03:16

RE: Heilkräuter!

Zitat

Original von luzondirekt.de
ist dort die Naturmedizin genauso wieder im kommen, wie hier in Deutschland?

Hallo.
Die Naturmedizin war auf den Philippinen immer da. Sie ist, wie eigentlich überall in den Tropen, auch dort überwiegend in den ländlichen Gebieten verbreitet. In den Städten stehen die Leute an den Drug Stores Schlange, um sich Pillen gegen alles Mögliche zu kaufen. Der Verbrauch an Antibiotika ist enorm und stellt ernsthafte Probleme dar, weil der Körper durch zuviel Antibiotikas imun wird und dadurch bei einer erneuten Verabreichung kein Heilungsefekt mehr gegeben ist. Viele Krankheiten sind auch auf die ungesunde bzw. zu fette und süsse Ernährung großer Bevölkerungsschichten zurück zuführen. High Blood und Diabetis hört man überall! In keinem anderen asiatischen Land haben die Leute so schlechte Zähne wie auf den Philippinen. So viele junge Menschen mit Zahnersatz habe ich in keinem anderen südostasiatischem Land gesehen. Candies, softdrinks, Halo Halo, kalamay, sugar cane, kein Wunder wenn man sieht wieviele Süssigkeiten den Kindern dort verabreicht wird. Hier ist das Ministry of Health gefordert entlich mal eine gezielte Aufklärungskampangne zu starten!

Eine Hochburg der Naturmedizin ist der kleine Ort San Antonio in der Bergen der schönen Insel Siquijor (Zentral Visayas), wo sich jedes Jahr in der Osterzeit viele Naturheiler zum Austausch ihrer Kenntnisse treffen und dort zusammen eine Medizin herstellen, die auf den südlichen Philippinen sehr gefragt ist. Die Tribes und Siedler in den abgelegen Gebieten, beispielsweise in Mindanao und Palawan, haben selbstverständlich ihre Kräuterhexen und Masaye Frauen! In den ganz armen Bevölkerungsschichten, wo niemand sich einen Artzbesuch leisten kann, wird es wohl auch so sein.

Wohltuende Massagen gegen Kopf und Gliederschmerzen kann man in fast jedem Ort bekommen! Auch die Akupunktur ist, zumindest bei den Filipinos chinesischer Abstammung, sehr beliebt.

Liebe Grüße David
Signatur von »David«
------------------------------------------------------------------

wbethge

Profi

Beiträge: 412

Registrierungsdatum: 28. Juni 2004

Über mich:












  • Nachricht senden

3

Freitag, 2. Juli 2004, 06:47

Die Zahl der Heilkräuter ist außerordentlich vielfältig und kommerziell - vielleicht außer dem Pito-Pito- Tee und den Narra-Tree-Blättern - kaum erschlossen.

Vor allem die "Grass doctors" nehmen auf Heilkräuter Rückgriff.

W.
Signatur von »wbethge«
Neue Buchpublikation: Wolfgang Bethge - Streiflichter von den Philippinen
- Vom Palmendieb, dem Sauersack und Padre Damaso-
294 Seiten, A4, ISBN: 978-3-86858-744-9, 2012, Shaker-Verlag, Aachen

well

Schüler

  • »well« ist männlich

Beiträge: 46

Registrierungsdatum: 8. September 2004

Hobbys: Reisen, Tauchen

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 8. September 2004, 15:43

RE: Heilkräuter!

Ja,natürlich giebt es viele Heilkräuter auf den Philippinen. Fragt die alten Leute ab 70 Jahren, diese könne euch gute Tips zur Anwendung von Heilkräuter machen. Leider wissen viele jungen Leut dieses nicht mehr! Seit einigen Jahre werden verschiedene Kräutertees wie : Sambong, Ampalaya, Banaba, Lagundi etc. kommerziell angeboten, sogar in den Mercury Drogstors.
Im National Book Store werden z.t. auch Heilpflanzenbücher verkauft.
So kann man auch selber in der nahen Umgebung pflanzen mit Heilwirkung finden.
G.W.

  • »Kacor2003« ist männlich

Beiträge: 301

Registrierungsdatum: 31. August 2004

Beruf: Kaufmann und Berufspilot

Hobbys: Naturmedizin, Fliegen, Hilfsprojekte

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 8. September 2004, 18:47

RE: Heilkräuter!

Zitat

In keinem anderen asiatischen Land haben die Leute so schlechte Zähne wie auf den Philippinen


... es mag wohl an die notorische Calziummangel, gepaart mit die einseitige Ernährung, bereits in der Schwangerschaft zurückzuführen sein.
Signatur von »Kacor2003«
Grüße
Las

  • »Der.Walder« ist männlich

Beiträge: 209

Registrierungsdatum: 28. August 2004

Beruf: Feuerwehrbeamter

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 9. September 2004, 22:02

RE: Heilkräuter!

Kann man diese Tee´s wie: Sambong, Ampalaya, Banaba, Lagundi auch hier irgendwo kaufen??

Gruß, Udo
Signatur von »Der.Walder«



Iba ako...

Karsten

Inventar

Beiträge: 2 242

Registrierungsdatum: 31. August 2004

  • Nachricht senden

7

Samstag, 18. September 2004, 13:23

Hallo Ihrs,

Nicht nur auf den Philippinen bieten tropische Wälder Heilsubstanzen. Leider ist es nur so, die alten Leute sterben weg, die noch das Wissen haben und die Forscher, die neue Heilmittel finden wollen, stehen im Wettlauf mit den Baumfällern. Das ist das Problem. Dabei bin ich mir sicher, das der gezielte Anbau von Heilpflanzen sicher auch Eträge finanzieller Art bringen würde. Aber auch dazu gehört einiges an Fachwissen. Gerade in den Tropen ist der Boden ja etwas empfindlich, was Auswaschung angeht. Und man muß natürlich auch was vom Düngen und Pflanzenschutz (integrierter Pflanzenschutz heißt das heute) was wissen. Nur so kann man auch für die nächsten Generationen noch die Schönheit erhalten. Oder seh ich das völlig falsch?
Und was schlechte Zähne angeht, bald ist das auch bei uns wieder zu sehen. Denn nicht jeder kann mal eben 4 - 6000 € locker machen für einen wirklich guten Zahnersatz.
Gibt es Bücher über Heilpflanzen in den Phils? Ich wäre sehr neugierig darüber mehr zu erfahren. Vielleicht wäre es eine Buisenessmöglichkeit für mich, da ich ja sowas ähnliches gelernt habe.

Karsten

  • »Der.Walder« ist männlich

Beiträge: 209

Registrierungsdatum: 28. August 2004

Beruf: Feuerwehrbeamter

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 19. Oktober 2004, 18:11

RE: Heilkräuter!

Zitat

Original von Der.Walder
Kann man diese Tee´s wie: Sambong, Ampalaya, Banaba, Lagundi auch hier irgendwo kaufen??

Gruß, Udo


Nochmal nachfragt.... ich habe bisher keine Quelle gefunden!

Gruß, Udo
Signatur von »Der.Walder«



Iba ako...

  • »luzondirekt.de« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 615

Registrierungsdatum: 25. Juni 2004

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 19. Oktober 2004, 19:16

Hi Walder !
Ich habe mich mal umgesehen und für zwei von deinen oben genannten Pflanzen etwas gefunden. Einmal über die Banaba, wo bei hier nur ein Produkt mit Wirkstoffen aus der Pflanze aufgeführt ist, und zweintens Ampalaya, zu deutsch die Balsambirne bzw. Bittergurke.

Erst einmal den Link zu Banaba : tegobe.com

Zitat

DIA-BALANCE-GLUCOSE FUNCTION
Enthält Biotin und Chrom, die für Diabetiker von großer Bedeutung sind, mit Zusatz von Alphaliposäuren und Eigenschaften von Phytoinsulin, die in der Pflanze Banaba vorhanden sind (Lagerstroemia speciosa).
Hersteller: Twinlab
Distribuent: Agram 89


Zu der Bittergurke habe ich schon mehr gefunden:

reform-haus.com

ayurveda-seva.de


Und zum Schluss noch ein Link, wo Bilder von zwei der Pflanzen zu finden sind (Seite ist jedoch in tagalog)

hawaii.edu
Signatur von »luzondirekt.de«
Leider bin ich sehr endtäuscht worden. Meine Ex-Frau hat ein doppeltes Spiel gespielt. Erstens hat sie seit Jahren einen Freund. Zweitens konnte ich anscheinend ihr auch nicht genug Geld bieten. Sie ist hinter meinem Rücken auf dem St.. gegangen.

  • »Der.Walder« ist männlich

Beiträge: 209

Registrierungsdatum: 28. August 2004

Beruf: Feuerwehrbeamter

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 19. Oktober 2004, 19:22

@ Luzindirekt: Maraming Salamat Kaibigan ko

Gruß, Udo
Signatur von »Der.Walder«



Iba ako...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Der.Walder« (19. Oktober 2004, 20:48)


  • »luzondirekt.de« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 615

Registrierungsdatum: 25. Juni 2004

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 19. Oktober 2004, 19:32

Ha, habe noch was zu Banaba gefunden. Habe mal den botanischen Namen der Pflanze (

Zitat

die in der Pflanze Banaba vorhanden sind (Lagerstroemia speciosa)
) als Suchbegriff genommen, und siehe da, sie hat auch einen deutschen Namen. Königinblume, heißt die Gute.

Hier zwei Links:

http://www.na-t-ur.com/kraeuter.htm

http://feinstrumpfhose.com/herbalenema/dorder.htm
Signatur von »luzondirekt.de«
Leider bin ich sehr endtäuscht worden. Meine Ex-Frau hat ein doppeltes Spiel gespielt. Erstens hat sie seit Jahren einen Freund. Zweitens konnte ich anscheinend ihr auch nicht genug Geld bieten. Sie ist hinter meinem Rücken auf dem St.. gegangen.

malasimbo

Mitglied gesperrt

  • »malasimbo« wurde gesperrt

Beiträge: 1 318

Registrierungsdatum: 22. August 2004

Hobbys: politik bestimmt nicht

  • Nachricht senden

12

Samstag, 13. November 2004, 23:05

endlich kann man alles essen was es gibt

Tilonius

Fortgeschrittener

  • »Tilonius« ist männlich

Beiträge: 133

Registrierungsdatum: 8. Juli 2004

Beruf: Kraftwerker

Hobbys: Rep. und Aufbereitung von Radios der 50er Jahre

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 23. März 2005, 07:06

Hab auch was gefunden:

Duerener Teeshop24



Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tilonius« (23. März 2005, 07:07)


palangga

unregistriert

14

Donnerstag, 24. März 2005, 07:31

das bild sieht aus wie Bittermelon, gibts frisch und als Tee im Asialaden.
Gruß Hans

Pasig

Beobachter

  • »Pasig« ist männlich

Beiträge: 1 666

Registrierungsdatum: 20. Februar 2005

Beruf: Dipl. Bau-Ing.

  • Nachricht senden

15

Freitag, 25. März 2005, 19:36

RE: Heilkräuter!

Zitat

Original von luzondirekt.de
Was für Heilkräuter/-Pflanzen gibt es eigendlich auf den Philippinen bzw. ist dort die Naturmedizin genauso wieder im kommen, wie hier in Deutschland?


Da es den Niembaum (Neem) nun offensichtlich auch auf den Philippinen gibt muss man ihn hier nennen.

Die bisher bekannten Wirkungen des Niembaum sind vor allem folgende.

- Antibakterielle Wirkung gegen Bakterien
- Antivirale Wirkung gegen Viren
- Fungizide Wirkung gegen Pilze
- Insektizide Wirkung gegen Insekten
- Spermazide Wirkung gleich spermienabtötend

Für die Philippinen interessant:
- Malaria: In Nigeria, Haiti und Indien werden Tees aus Niemblättern erfolgreich zur Behandlung der Malaria verwendet.
- Geburtenkontrolle: Niembaumblätter werden in Madagaskar zur Empfängnisverhütung eingesetzt.
- Pflanzenschutzmittel:
- Bau,- Möbel,- und Brennholz

Pasig
.
Signatur von »Pasig«
---------------------------------------------------------------------------------------------------
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Pinoy23

unregistriert

16

Freitag, 8. April 2005, 16:45

RE: Heilkräuter!

Hallo Kacor2003
Ich würde es auf das Cola schieben,dort kriegen ja schon Kleinstkinder Cola.Aber die juvenile Paradontitis ist eigentlich in ganz Südostasien vertreten.Der Zahnarzt meiner Frau hat dort schon Feldstudien betrieben und hat bis heute kein vernünftiges Ergebniss.
pinoy23