Sie sind nicht angemeldet.

Andy68

Schüler

  • »Andy68« ist männlich
  • »Andy68« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 14. Juni 2008

Hobbys: Radfahren Tauchen

  • Nachricht senden

1

Montag, 23. März 2009, 22:24

Diskussion zu: SMS koennte teuer werden - Cachacas
_____________________________
Das bedeutet ja, daß jeder Handynutzer im Durchschnitt 50 SMS pro TAG verschickt. :denken :denken :denken
Erscheint mir sehr, sehr viel! :dontknow
Ist das wirklich realistisch? ?(

hans.gehder

Erleuchteter

  • »hans.gehder« ist männlich

Beiträge: 1 284

Registrierungsdatum: 29. September 2005

Beruf: Rentner

Hobbys: fitnes/kochen

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 25. März 2009, 00:10

Zitat

Original von Andy68
Das bedeutet ja, daß jeder Handynutzer im Durchschnitt 50 SMS pro TAG verschickt. :denken :denken :denken
Erscheint mir sehr, sehr viel! :dontknow
Ist das wirklich realistisch? ?(


Hallo Andy68!
Wird bei so manchem am unteren Bereich liegen.
Mit der linken Hand SMS versenden,mit der rechten,na ja ,arbeiten.
Da gehen sie vor Deinem Auto vorbei und texten.Die Philippinos sind sehr risikobereit,oder sie kennen die Rücksichtsname ihrer Landsleute.
Gruß Hans!
Signatur von »hans.gehder«
Der Bankraubraub ist die Initiative von Dilittanten.

Wahre Profis gründen eine Bank.

3

Mittwoch, 25. März 2009, 13:41

Hallo Andy68,

Zitat

Originally posted by Andy68
Das bedeutet ja, daß jeder Handynutzer im Durchschnitt 50 SMS pro TAG verschickt. :denken :denken :denken
Erscheint mir sehr, sehr viel! :dontknow
Ist das wirklich realistisch? ?(


Das haut schon hin.

Als ich letzten April /Mai in Manila war (5 Wochen) habe ich um die 1000 empfangene SMS Nachrichten auf dem Handy gehabt. Es ging sogar soweit, dass mein Telefonspeicher (1 GB Karte + ~ 45 MB interner Speicher) des öfteren ausgeschöpft war.

Ich habe es geschafft, auf ca. 300 runterzukommen, aber als ich wieder zurück in Deutschland war, hatte ich wieder um die 800 ?(...

Es reicht schon, wenn man mit 5 Leuten (Partner, Verwandte, Kollege, 2 Freunde) taeglich zu tun hat.

Desweiteren hat das glaube ich auch etwas mit der Mentalitaet zu tun. Wenn man sich z.B. in Deutschland verabredet, dann macht man einen Treffpunkt aus und dann trifft man sich. Auf den Philippinen laeuft es etwas anders ab.

Ein paar Beispiele (ich lasse hier einfach mal die Unpuenktlichkeit aussen vor ;)):

Beispiel 1: Ich mache mit meiner Schwester aus, dass ich sie am naechsten TAG von der Arbeit abhole.

Am naechsten Tag:

Schwester: Nene, treffen wir uns denn heute?
Cachacas: Das haben wir doch ausgemacht, oder?
Schwester: Und wann treffen wir uns?
Cachacas: Ich dachte ich hole dich ab, oder?
Schwester: Ok, wann kommst du?
Cachacas: Gegen 17 Uhr.

Stunden spaeter....

Schwester: Bist du schon unterwegs?
Cachacas: Ja, in Taft ist noch Stau
Cachacas: Wie komme ich da nochmals hin?
Schwester: Du musst einmal die Einbahnstrasse umfahren. Wenn du da bist sag dem Guard Bescheid.
Cachacas: Habe mich verfahren. Komme spaeter.

Noch spaeter...

Cachacas: Bin da.
Schwester: Ich brauche noch ein paar Minuten.
Cachacas: Ok ich warte hier draussen.

Und noch spaeter...

Schwester: Ich komme jetzt runter

In der Zwischenzeit wird auch den Verwandten live berichtet, dass Schwester und ich uns treffen.

Cachacas: Hi De, ich hole jetzt Ate ab.
De: Das ist gut, was werdet ihr machen?
Cachacas: Wir gehen etwas essen.
De: Kommt Vic auch mit?
Cachacas: Er kommt spaeter nach und holt uns ab. Wir rufen dich spaeter mal an.

Spaeter...

Cachacas: Schwester und ich sind jetzt beim Essen.
De: Ok wo seid ihr?
Cachacas: Da und da...

Gesamtzahl: 13 SMS... und das alles nur an einem Abend. Recht wenig fuer philippinische Verhaeltnisse.


Beispiel 2: Texten mit Freunden

Dang: Hallo! Was machst du?
Cachacas: Bin eben aufgewacht, warum, und du?
Dang: Nichts. Was machst denn heute?
Cachacas: Noch nichts, du?
Dang: Auch noch nichts. Wollen wir uns treffen?
Cachacas: Ok, wann und wo?
Dang: Spaeter in soundso
Cachacas: Ok melde mich spaeter wieder
Dang: Ok

Spaeter...

Cachacas: Ich bin noch nicht fertig, melde mich wieder.
Dang: Ok, ich auch noch nicht.

Spaeter wieder...

Cachacas: Ich mache mich jetzt fertig, fahre in 1,5 Stunden los
Dang: Alles klar.

Und spaeter...

Dang: Wo bist du jetzt?
Cachacas: Ich fahre grad los
Dang: Ok bis gleich

...

Cachacas: Bin immer noch hier, kriege kein Taxi

...

Cachacas: Fahre jetzt wirklich los, bis spaeter.


Danach...

Cachacas: Bin da, wo bist du?
Dang: Powerbooks
Cachacas: Wo ist denn das?
Dang: Da und da
Cachacas: Ok ich suche es mal
Dang: Wo bist du denn?
Cachacas: In so und so
Dang: Ok, bis spaeter.

...

Cachacas: In welchem Stockwerk war das nochmal?
Dang: Da und da.
Cachacas: Ok bis gleich

Gesamtzahl: 15 SMS an einem Nachmittag, und ich habe wirklich schon so wenig wie moeglich getextet (hier in DE/GB komme ich auf 10 SMS, wenn ueberhaupt, im MONAT)

Und das war alles nur jeweils mit 1 Person. Nicht beruecksichtigt wurden Verwandte und andere Freunde / Bekannte, die auch staendig in Kontakt bleiben. Desweiteren zirkulieren auch gerne mal Witze, Geschichten, Sprueche, Geruechte, etc. per SMS.

Auch werden vermehrt Transaktion gerne ueber SMS abgewickelt, z.B. bei eBay. Ausserdem gibt es soviele Kanaele in den Medien, wozu man seinen "Text" geben kann (Preiswettbewerb, Umfragen, Ausschreibungen, Info-Anforderung, Abstimmungen,...).

Von dem her sehe ich die "50 SMS pro TAG" schon als realistisch an.

Gruss,
Cachacas
Signatur von »Cachacas«
"This nation can be great again." - F.E. Marcos

Urlauber76

Erleuchteter

  • »Urlauber76« ist männlich

Beiträge: 1 418

Registrierungsdatum: 20. April 2008

Beruf: Rentner

Hobbys: Kino, reisen, Internet, essen, schlafen, Frauen, Freunde

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 25. März 2009, 13:50

50 sms ist meiner Meinung nach total unrealistisch. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es so viele Menschen gibt, mal abgesehen von irgendwelchen Frauen, die so viel Zeit und Geld haben, dass sie 50 und mehr sms schreiben können, anstatt ein vernünftiges Telefonat zu führen ;)
Signatur von »Urlauber76«
Ok, hier meine neue Signatur, ich hoffe die passt jetzt JEDEM!

X( :mauer :banned .... :dontknow ... :blöd ... :hi .. :lock

kaithoma

Inventar

  • »kaithoma« ist männlich

Beiträge: 14 623

Registrierungsdatum: 30. März 2007

Beruf: Immer selbstaendig gewesen, weiss aber noch nicht, was ich nun machen werde.

Hobbys: philippinische Muenzen von 1724 - 1945, historische Schiffsmodelle, lesen, Schach, Musik, Photographie,

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 25. März 2009, 13:51

meine tochter bringt es locker auf 2000 sms im monat aber in "spitzenzeiten" schafft sie auch 3000.... mein sohn steht ihr nicht allzuviel nach.....
Signatur von »kaithoma«

6

Mittwoch, 25. März 2009, 13:53

Hallo Urlauber76,

Zitat

Originally posted by Urlauber76
abgesehen von irgendwelchen Frauen, die so viel Zeit und Geld haben, dass sie 50 und mehr sms schreiben können, anstatt ein vernünftiges Telefonat zu führen ;)


50 SMS sind deutlich guenstiger als 1 vernuenftiges Telefonat. Ist doch klar warum SMS bevorzugt wird :dontknow?

Desweiteren waren es bis jetzt Maenner, die mein Handy voll mit SMS zugespammt haben. Die Frauen waren da recht "zurueckhaltend".

Gruss,
Cachacas
Signatur von »Cachacas«
"This nation can be great again." - F.E. Marcos

  • »klausbacolod« ist männlich

Beiträge: 2 954

Registrierungsdatum: 8. Juni 2006

Beruf: Rentner

Hobbys: die Familie

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 25. März 2009, 14:16

Man darf ja nicht vergessen, dass es z.B. "all txt" gibt, wo man in 24 Stunden für P 20 so viele Nachrichten senden kann, wie man will. Da ist es ja ganz egal, ob man eine Nachricht mehr sendet oder auch nur ein "OK".
Signatur von »klausbacolod«
Klaus
Bacolod City, "City of Smiles"
www.bacolodcity.gov.ph


Tagga

Profi

  • »Tagga« ist männlich

Beiträge: 211

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2007

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 25. März 2009, 19:55

50 SMS ist absolut realistisch. Das kriegen sowohl Frauen, als auch Männer hin. Habs selber erlebt. Das Eintippen wird perfektioniert, man kann als Zuschauer kaum noch den Fingern folgen :confused
Die Beispiele von Cachacas sind aus dem Leben gegriffen, das passiert so oder so ähnlich wirklich jeden Tag.

geraldo

Mitglied gesperrt

  • »geraldo« ist männlich
  • »geraldo« wurde gesperrt

Beiträge: 1 201

Registrierungsdatum: 18. Juli 2004

Beruf: nurse

Hobbys: fernsehen, essen, computer, asien, frauen aus asien

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 25. März 2009, 20:58

Ich habe in meinem Urlaub alleine in 4 Wochen 200 sms versendet. Zuhause Deutschland versende ich höchstens 1 pro Woche.

Ich finde, dass es sehr schön, angenehm und lustig ist haufenweise sms zu versenden. Es ist ja ein richtiger Volkssport auf den Philippinen. Es fördert auch die Kommunikation. Und es gibt nichts interessanteres bzw abenteuerlicheres als eine fremde sms zu bekommen. Dann auch noch nachforschen, bzw treffen des Urhebers. Lockert den Urlaub sehr auf. Alleine das vermisse ich in meiner Heimat.
Signatur von »geraldo«
Ich gehe meinen Weg, und es war bis jetzt der richtige!

Digger

Erleuchteter

  • »Digger« ist männlich

Beiträge: 1 376

Registrierungsdatum: 8. Februar 2005

Beruf: Dipl.Betriebswirt

Hobbys: Motorradfahren,Kochen

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 25. März 2009, 23:23

@jorge
Es fördert nicht nur die Kommunikation sondern auch die Dummheit.Für mich ist das pausenlose texten einfach krank und hirnlos. Viele Pinoys haben schon ihren Job verloren, weil sie pausenlos texten - und viele reden und schreiben schon in Abkürzungen.Bei Festen und Feiern kommt keine richtige Stimmung mehr auf, weil 95 % mit dem cellphone rumspielen und texten.Willst du einen Pinoy in den Wahnsinn treiben, dann lass dir einen text senden und reagier nicht darauf. Es ist jedem selbst überlassen, ob er sein Leben von einer kleinen elektronischen Maschine dominieren lässt.
Digger
Signatur von »Digger«
Die Dummen sind konsequenter als die Klugen !!!

susmaryosep

Erleuchteter

Beiträge: 1 302

Registrierungsdatum: 22. Juli 2007

Beruf: Hüttenwart

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 26. März 2009, 01:21

Zitat

Originally posted by Digger
@jorge
Es fördert nicht nur die Kommunikation sondern auch die Dummheit.Für mich ist das pausenlose texten einfach krank und hirnlos. Viele Pinoys haben schon ihren Job verloren, weil sie pausenlos texten - und viele reden und schreiben schon in Abkürzungen.Bei Festen und Feiern kommt keine richtige Stimmung mehr auf, weil 95 % mit dem cellphone rumspielen und texten.Willst du einen Pinoy in den Wahnsinn treiben, dann lass dir einen text senden und reagier nicht darauf. Es ist jedem selbst überlassen, ob er sein Leben von einer kleinen elektronischen Maschine dominieren lässt.
Digger


@digger: do you want to be my txt mate?
Signatur von »susmaryosep«
PHILIPPINES... love it ... or leave it!

12

Donnerstag, 26. März 2009, 02:39

Zitat

Original von Urlauber76
50 sms ist meiner Meinung nach total unrealistisch. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es so viele Menschen gibt, mal abgesehen von irgendwelchen Frauen, die so viel Zeit und Geld haben, dass sie 50 und mehr sms schreiben können, anstatt ein vernünftiges Telefonat zu führen ;)



Hallo,

ein "vernünftiges Telefonat" kostet mehr Geld als ein Text den man viel schneller und ebenso vielsagend versenden kann.
Philippinos sparen ihr Geld wo sie nur können und da sind SMS eben mal billiger!
Signatur von »Asterix«
<°)))o><

-o-

تقبل الله منا ومنكم


Gruß Asterix

Bangus

Profi

  • »Bangus« ist männlich

Beiträge: 466

Registrierungsdatum: 29. März 2007

Beruf: Privatier

Hobbys: Reisen, Amateurfunk, Schach, PC

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 26. März 2009, 03:19

Wie haben sich die Pinoys/Pinays nur vor 1994 die Zeit vertrieben, als es noch kein flächendeckendes GSM gab?? ?(

14

Donnerstag, 26. März 2009, 04:21

Hallo Bangus,

Zitat

Originally posted by Bangus
Wie haben sich die Pinoys/Pinays nur vor 1994 die Zeit vertrieben, als es noch kein flächendeckendes GSM gab?? ?(


Es gab damals schon "beepers" oder "pagers" von Easycall, Pocketbell und PowerPage :D.







(Man beachtet die noch vorhandenen Schutzfolien trotz Alter des Geräts. Was wiederum folgenden Thread bestatigt :D : Cellphone Plastic and Other Signs that You're a Filipino)

Gruss,
Cachacas
Signatur von »Cachacas«
"This nation can be great again." - F.E. Marcos

kaithoma

Inventar

  • »kaithoma« ist männlich

Beiträge: 14 623

Registrierungsdatum: 30. März 2007

Beruf: Immer selbstaendig gewesen, weiss aber noch nicht, was ich nun machen werde.

Hobbys: philippinische Muenzen von 1724 - 1945, historische Schiffsmodelle, lesen, Schach, Musik, Photographie,

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 26. März 2009, 04:52

Zitat

Original von Bangus
Wie haben sich die Pinoys/Pinays nur vor 1994 die Zeit vertrieben, als es noch kein flächendeckendes GSM gab?? ?(


1994/95 begannen die firmen - hier in erster linie mobiline - ihre cellphone netze auszubauen...allerdings ging nur anrufen und keine sms.....sms kamen dann glaube ich 1998 dazu.....
Signatur von »kaithoma«

  • »beachcomber« ist männlich

Beiträge: 4 897

Registrierungsdatum: 16. Februar 2009

Beruf: tauchlehrer

Hobbys: hier ueberleben ohne nach europa zurueckzureisen

  • Nachricht senden

16

Freitag, 27. März 2009, 10:15

ich wuerde sagen dass ein sms extrem teuer werden kann wenn man es als fahrer vom fahrenden motorrad aus verschickt dann ist naemlich der moegliche unfallschaden auch mitzuberechnenoder vielleicht noch die verletzungen am eigen koerper