Sie sind nicht angemeldet.

NikWalker

Erleuchteter

  • »NikWalker« ist männlich
  • »NikWalker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 274

Registrierungsdatum: 7. März 2007

  • Nachricht senden

51

Sonntag, 5. August 2018, 14:36

Wenn die Hauptleitung eine Glasfaserverbindung mit dedizierter Bandbreite ist, wird das gehen.
Wenn ich auf PLDT und Smart schließe, haben die meisten philippinischen Techniker keine Ahnung vom zu erwartenden Bandbreiten-Aufkommen und Bandbreitenaufteilung.
Die bereits bestehenden freien WiFi-Verbindungen in Malls lassen erahnen, was passieren wird. Irgendwer saugt alles, während die anderen über das WiFi-Angebot frustriert sind, weil sie nicht mal eine Webseite öffnen können.

Gruß
Nik

NaWi

Schüler

  • »NaWi« ist männlich

Beiträge: 48

Registrierungsdatum: 20. Juni 2016

  • Nachricht senden

52

Sonntag, 5. August 2018, 15:28

Das ist doch hier identisch.
Öffentliche WLan´s sind aber grundsätzlich kein Problem, wenn man weiß was man tut.
Bzw. sind auch Mesh Netze auf WLan basis interessant, wenn sich Leute Zusammen tun.

nick12345

Schüler

  • »nick12345« ist männlich

Beiträge: 50

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2014

Beruf: Software Developer, Ingenieur

Hobbys: Fotografie

  • Nachricht senden

53

Sonntag, 2. September 2018, 04:56

Meine Freundin wohnt auf Dinagat in einer Gegend in der es nur 3G gibt. Funktionieren die SmartBro LTE Home und Globe LTE Home Angebote auch mit 3G? Oder sind das reine LTE Router?

NikWalker

Erleuchteter

  • »NikWalker« ist männlich
  • »NikWalker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 274

Registrierungsdatum: 7. März 2007

  • Nachricht senden

54

Sonntag, 2. September 2018, 05:50

Nur mit LTE! Ich kann nur für das SmartBro-Paket sprechen, da ich das Globe-Paket nicht gekauft/getestet habe.

Um sicher zu gehen, daß du wirklich kein LTE hast, solltest du den Ort mit einem Smartphone verwenden, das LTE Band 28 unterstützt. Band 28 steht für das 700 MHz Band und erreicht auch weiter entfernte Ortschaften. Die meisten neueren Geräte von Cherry Mobile verwenden bereits LTE 700 MHz. Die Unterstützung dafür ist meist auf der Packung notiert.
Für den Test brauchst du eine SmartBro prepaid Simkarte. Diese Simkarte ist nicht equivalent zu der SmartBro prepaid Simkarte, die sich später im gekauften Paket (bereits im Gerät) befindet. Denn nur die letztere ist berechtigt HomeBoost 15 Pakete zu laden. Leider!

Vor dem Testbeginn, würde ich das Smartphone mit nur dieser genannten Simkarte auf 4G/LTE only stellen, falls möglich.
Hilfreich hierzu ist mein Blog-Artikel "So findet ihr die Funkrichtung eures Mobilfunkanbieters!".

3G erlaubt der Router nicht, und ich kann mir gut vorstellen, warum die das so konzipiert haben. Das 3G-Netzwerk ist völlig ausgelastet. Erst nach Mitternacht eröffnet sich die Chance für ein paar Stunden schnelles Internet.
Lustigerweise erlaubt der Evoluzn-Router die Verbindung über 2G/Edge. Das haben die wahrscheinlich absichtlich so belassen, weil sie wissen, daß es nutzlos ist. Theoretisch könntest du mit maximal 6kb/sek ein einziges Smartphone zum Surfen betreiben, wenn du alle Hintergrundzugriffe auf das Internet unterbunden hast. Und du müsstest viel Zeit mitbringen. Die 10 GB, sowie das spätere 15GB - Paket für 30 Tage, wäre unausschöpflich. Youtube und andere bandbreitenlastige Aktivitäten wären ausgeschlossen.

Falls nur 3G für beide Anbieter zur Verfügung stünde, also Smart und Globe, hängt die Wahl vom Signal und der Bandbreite ab. Bei mir wäre unter 3G (UMTS) Globe sinnvoller.
Bei dieser Globe-Simkarte würde ich GOTSCOMBODD90 (2GB für 7 Tage) registrieren, anschließend das laufende Paket mit GOTSCOMBOKEA37 anreichern, um vernünftig surfen zu können.
Du kannst das Paket auch auf 30 Tage erweitern. Steht alles hier drin (in Englisch).

Globe frißt schonungslos das Guthaben auf, wenn das Paket inaktiv ist, bzw. verbraucht wurde. Das sind glaube ich 1 Php/MB oder so ähnlich.
Auch ohne diese Falle kann Globe plötzlich Guthaben abziehen, ohne daß es dafür einen ersichtlichen Grund gibt.
Im übrigen ist es hier auf den Philippinen nicht üblich, den Kunden einen Verbindungsnachweis, wie das in DE der Fall ist, zur Verfügung zu stellen. Du musst halt tippen, was den Guthabenabzug verursacht hat.
Bei einigen Nutzern läuft alles wie am Schnürchen. Keine unbegründeten Abzüge, keine Probleme.
Andere hingegen merken, daß etwas nicht stimmt und kontrollieren dann ihr Guthaben ständig. Eine Rückbuchung findet nur statt, wenn man sich bei einem Globe-Shop verbal und mit Screenshots (Beweise) erfolgreich wehrt. Trotzdem wird oft weiter so verfahren. Es wird davon ausgegangen, daß sich der Kunde nicht ständig die Mühe macht, die Globe-Filiale für eine Beschwerde aufzusuchen. Eine beabsichtigte Zermürbungstaktik, um etwas unverdientes Geld einzukassieren. Funktioniert hier auf den Philippinen, weil es keinen funktionierenden Verbraucherschutz gibt.

Man kann solch detailierte Probleme nicht an einen einzelnen Präsidenten herantragen. Das wäre für einen Mann zuviel Arbeit. Dazu bräuchte man mehrere Dutertes.

Gruß
Nik

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »NikWalker« (2. September 2018, 06:20)


nick12345

Schüler

  • »nick12345« ist männlich

Beiträge: 50

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2014

Beruf: Software Developer, Ingenieur

Hobbys: Fotografie

  • Nachricht senden

55

Sonntag, 2. September 2018, 08:27

Wow, danke für die super ausführliche Antwort. Das hilft schon mal weiter. Auch wenn es wohl auf die teurere 3G Variante herauslaufen wird. Meine Freundin sagt, dass auch die Bergbaufirma in ihrem Ort nur per 3G angebunden ist und ich hatte mit meinem in Deutschland gekauften iPhone SE auch kein LTE. Gibt also anscheinend wirklich kein LTE. Aber ich werd ihr das noch mal erklären wie sie es testen kann.

Das Problem mit den Abbuchungen bei Globe hatte ich schon mehrfach. Trotz aktiver Promo hieß es auf einmal dass Guthaben für die Daten verbraucht wurde.