Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Philippinenforum Deutschland. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

NikWalker

Erleuchteter

  • »NikWalker« ist männlich
  • »NikWalker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 272

Registrierungsdatum: 7. März 2007

  • Nachricht senden

1

Montag, 4. Juni 2018, 16:54

Flare A3 ohne Batterie betreiben

Ich habe inzwischen die Batterie von meinem Cherry Mobile Flare A3 verschlissen.
Die steht kurz davor, eine Baby-Batterie zu gebähren.
Wie auch immer.

Ich versuche das Teil jetzt ohne Batterie zu betreiben.
Mit 5 Volt aus dem USB geht zwar der Bildschirm an, bleibt aber in einer Schleife hängen.
Ich brauche einen DC-DC Konverter, um die erforderliche Spannung von 3,6 bis 3,7 Volt zu erzeugen.
Einen Potentialausgleichsrichter habe ich nicht zur Hand. Also habe ich ein paar DC-DC step-down converter bei Shopee bestellt.

Die Batterie ist dick geworden, weil sie ständig am Asus-Router und später am PC als getethertes WAN angeschlossen war.
Man kann der Phone-Software nicht diktieren, daß die Aufladung bei 30% starten und bei 85% aufhören soll.
Das ginge mit Root-Rechten. Ich mag rooting aber nicht.


Tja!
Ich habe den DC to DC step-down converter bei Shopee aus China bestellt. Aber was ich bekommen hatte, besaß kein Potentiometer!
Ohne verstellbaren Widerstand kann ich die Ausgangsspannung nicht einstellen.



Ihr könnt euch vorstellen, wie mir das gestunken hat.
Insbesondere, weil die Lieferzeit aus China, locker einen Monat betragen kann.
Ja ja! Das ist nicht nur mit chinesischen Lieferungen nach DE so!
Alle Werbebilder zeigten deutlich das aufgelötete Potentiometer. Auf den gelieferten Platinen war kein einziges drauf. :explotieren

Der Verkäufer argumentierte mit einem Fehler, der aus seiner Inventur resultierte. Ich bin da gar nicht näher eingegangen.
Hab ihn lediglich darauf festgenagelt, daß er schicken soll, was er bewirbt.
Der hat das verstanden und der Preisrückerstattung zugestimmt.

Diese Dinger sind ohne Potentiometer wertlos!
Außer man verbaut die Schaltung immer in der gleichen Umgebung, wo die Ausgangs-/Eingangsspannung immer die selbe ist, und der Durchgang mit einem Festwiderstand realisiert werden kann. Aber auch da muß zuvor ein temporärer, verstellbarer Widerstand hingemacht werden, um den ohmschen Wert des Festwiderstandes zu ermitteln. Und dann muß man nachträglich die Fest-Widerstände kaufen. :blöd
Das ist bei mir nicht der Fall. Ich möchte unterschiedliche Handies mit unterschiedlichen Netzteilen und Batterie-Kenndaten wiederbeleben.
Damit anfangen wollte ich bei meinem Flare A3.
Generell, sind diese Lokalmarken-Smartphones mit beschissenen Batterien ausgestattet. Das ist inzwischen kein Geheimnis.

Jetzt stehe ich noch ohne Converter da.
Will ich sie von Lazada kaufen, kostet es 3 mal soviel.
Mir wird wohl nichts anderes übrig bleiben, als die Menge zu reduzieren und z.B. 3 Stück bei Lazada zu bestellen.
Die kommen dann auch wesentlich schneller.
Smartphones, die man ohne Batterien am Netz betreiben kann, erlangen einen Wiederverkaufswert, da sie plötzlich batterieunabhängig betrieben werden können. 8-)

Das gibt dann einen weiteren Blogeintrag in meinem Blog.
Ich möchte nicht aus anderen Webseiten Inhalte kopieren, nur um meinen Blog zu füllen.
Bei mir geht es um selbstrecherchierte und umgesetzte Techniken, die ich für alle interessierte Leser zugänglich machen möchte.
Es wird Teile geben, die kopiert zu sein scheinen. Letztlich sind diese aber von mir erneut ermittelt/getestet. Ich kann z.B. nicht soweit gehen, und ein eigenes Handy bauen. :D
Der Grund für den Blog ist die Wiederereichbarkeit der Informationen. Während hier im Forum jeder seine Meinung reinschreiben kann, was auch richtig ist, findet man die reinen Infos im Blog, ohne sich durch die Seiten durchwurschteln zu müssen. Das hatte ich des öfteren bemängelt.
Es weiß z.B. niemand, daß es immer noch PLDT-Simkarten gibt, die freies Internet ermöglichen, weil es niemand mehr hier im Forum finden kann. Obwohl es immer noch im Forum ist. 8-)
Nicht mal ich kann diese Infos mehr finden! Ich weiß, daß sie hier sind!

Gruß
Nik

Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von »NikWalker« (4. Juni 2018, 17:31)


mangojo

Erleuchteter

  • »mangojo« ist männlich

Beiträge: 1 363

Registrierungsdatum: 18. August 2010

Über mich: Abmahnung am 29. Juli 2018, 15:32 erhalten

Beruf: Privatier ohne Rente, nie wieder Arbeitssklave für eine Firma ! Momentan leben wir in Frankreich

  • Nachricht senden

2

Montag, 4. Juni 2018, 23:38

Hallo Nik,

die langen Lieferzeiten sind ein echtes Ärgernis.
Ich bestelle auch gerne mal was in China, meist aber über ebay und das dauert.

Was ich dich mal fragen wollte, musst es natürlich hier nicht öffentlich beantworten, wenn du nicht willst.
Hast du das früher mal beruflich gemacht mit Handys, Elektronik usw ?
Ein Geschäft betreibst du nicht diesbezüglich auf den Phils oder ?
Nur Hobby, Rentner Zeitvertreib ?
Signatur von »mangojo«
Gruß Mangojo

-------------------------------------------------------
Es ist sinnlos für Arbeitnehmer in das Deutsche Rentensystem hunderttausende an Euros bis 67 einzuzahlen, weil Babyboomer und jünger alles über dem Freibetrag, entspricht fast der Grundsicherung, zu 100% versteuern und dazu noch Sozialabgaben zahlen werden müssen, den Rest holt sich die Pflege, rechne mal nach !

NikWalker

Erleuchteter

  • »NikWalker« ist männlich
  • »NikWalker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 272

Registrierungsdatum: 7. März 2007

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 5. Juni 2018, 03:09

Hilfe zur Selbsthilfe kannst es nennen.
Meine Aktion resultiert auch aus dem Ärgernis über die minderwertigen Akkus, mit denen gefühlt, das ganze Land überschwemmt ist.
Interessant und eine Erlösung wäre es für die Leute dort draußen, die es zig mal versucht haben. Las ich schon des öfteren in den Kommentaren bei Youtube-Videos, wo das dann nicht funktioniert hat.
Ich bin gelernter Elektroinstallateur. Ich hab nur Basiswissen, angereichert mit außerschulischem Stoff. Mein Bruder war Automechaniker und beschäftigte sich mit Satellitenanlagen, Receiver und illegalen Dekodiermodulen. Da habe ich auch einiges adaptiert. Mein Bruder starb bei einem Motorradunfall am 13. September 2008.
Ich bin wegen einem Unfall im Jahr 1999 zum Programmierer (Fachrichtung: Anwendungsentwickler) umgeschult worden. Bei der DEKRA in Augsburg. Allerdings hatte ich bereits Programmiererfahrung aus eigenen Projekten, die ich verkümmern ließ, da ich das Haus abzahlen musste.
Ich habe weder das Know How, noch die Instrumente eines Radio-/Fersehtechnikers, da ich es nicht bis zu einem Fortbildungskurs schaffte, bevor das Haus, die Scheidung und der Unfall kam. So selbstbestimmt war mein Lebenslauf nicht! Nachdem die Abzahlung des Hauses aufgrund des geringen Einkommens nur in kleinen Schritten erfolgen konnte (was verdient man schon als Bau-Elektriker) und meine damalige Frau (zusammen mit ihrer Mutter) mich für einen Loser hielten.

Die Reparatur von Handies, speziell Android-Smartphones, sind keine vernünftige Einnahmequelle. Die beste Erklärung liefert ein Elektrotechniker in New York, namens Louis Rossmann.
Ich aboniere manche Kanäle, bei denen ich etwas lernen kann. Seitdem ich schnelles Internet in der Ortschaft habe, geht das nun. Vorher wars Mist. Wer kein Internet hat, bleibt zurück. Wenn man das Internet falsch nutzt, kann es sogar jemanden verdummen, anstatt ihm zu nutzen! :D
Betreiben tu ich persönlich nichts, was Einnahmen generiert. Meine Frau generiert etwas.
Ich versuche ihr gerade zu beweisen, daß es möglich ist, etwas übers Internet zu verdienen. Wenn ich einen symbolischen Dollar oder so durch Werbeeinnahmen überwiesen bekomme z.B.

Aber zurück zum eigentlichen Thema!
Überleg mal, was die Weiternutzung eines Smartphones als Festgerät bewirken würde!
Die Hersteller machen es nicht von sich aus, weil sie sonst weniger absetzen.
Irgendjemand muß diesen Spieß umdrehen können.

Gruß
Nik

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »NikWalker« (5. Juni 2018, 03:34)


Bonner48

Erleuchteter

  • »Bonner48« ist männlich

Beiträge: 1 740

Registrierungsdatum: 25. Januar 2013

Über mich: Hier findet Ihr meinen Reisebericht -> 5 Wochen Rundreise Anfang 2014

Beruf: Selbstständig

Hobbys: Fotografieren, Techno/House Musik, Internet, Apple, Sport. Natur

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 5. Juni 2018, 03:15

Aufgeblöhte LiIo Batterien sind echt ein Problem - UND GEFÄHRLICH DA SIE IN BRAND GERATEN KÖNNEN - ALSO SICHER ENTSORGEN !!

ICh suche auch noch eine Ersatzbatterie für mein Pocketwifi von CDR-King - natürlich hat CDR-King keine Ersatzbatterien und nach 2 Jahren ist Reklamieren eh sinnlos - slso gut 3000php nutzlos weil keine Batterie aufzutreiben ist.

Dann hatte ich mir von ZTE ein Pocketwifi gekauft - nach 5 Monaten bläht auch dessen Batterie - ich zu Octagon weil ja Garantie und die Batterie fest eingebaut.
Octagon Cebu schickt es nach Manila - 1 Monat später kommt die platte Absage das Batterien von der Garantie ausgenommen sind.
Ich muss nochmal hin um dem Manager klar zu machen das das NICHT für fest eingebaute Batterien gilt - entweder neue Baterie, neues Pocketwifi oder Geld zurück !

ICh such jetzt nach nem Pocketwifi oder mobilem Router die ich mit Batterien (eneloop) betreiben kann ... DAS wäre mal sinnvoll.
Signatur von »Bonner48«
„Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht Männer zusammen um Holz zu beschaffen, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer.“ (Antoine de Saint-Exupery: Die Stadt in der Wüste)

mangojo

Erleuchteter

  • »mangojo« ist männlich

Beiträge: 1 363

Registrierungsdatum: 18. August 2010

Über mich: Abmahnung am 29. Juli 2018, 15:32 erhalten

Beruf: Privatier ohne Rente, nie wieder Arbeitssklave für eine Firma ! Momentan leben wir in Frankreich

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 5. Juni 2018, 08:09

Danke Nik, für deine Zeilen.

Ja, das mit den Batterien ist schon so ein Ärgernis.
Bei unseren letzten Handys von Mobistel sind die auch aufgebläht.
Komischerweise bei meinem derzeitigen Elephone kein Problem, das frisst dafür aber wahnsinnig viel Strom.
Dagegen ist das Samsung S8 meiner Frau ein regelrechtes Energisparwunder.

@Bonner48
Gute Erfahrungen habe ich mit Huawei Hotspots gemacht, von denen benutze ich nun schon die Geräte seit vielen Jahren.
Keine geblähten Akkus und beim Alten ohne LTE habe ich auch einen Ersatzakku verwendet.
Ebenso Ersatzakkus bei meinem alten Toshiba-PC, Jahrelang, keine Aufblähungen.
Die Ersatzakkus hole ich immer von VHBW.
Das scheinen ordentliche Replacement-Produkte zu sein.

Smartphones stationär weiter nutzen, find ich prima Nik, wir haben schon mehr als genug Müll verursacht.
Signatur von »mangojo«
Gruß Mangojo

-------------------------------------------------------
Es ist sinnlos für Arbeitnehmer in das Deutsche Rentensystem hunderttausende an Euros bis 67 einzuzahlen, weil Babyboomer und jünger alles über dem Freibetrag, entspricht fast der Grundsicherung, zu 100% versteuern und dazu noch Sozialabgaben zahlen werden müssen, den Rest holt sich die Pflege, rechne mal nach !

  • »Phil-Ole« ist männlich

Beiträge: 362

Registrierungsdatum: 17. September 2016

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 5. Juni 2018, 14:22

Danke für die kurzen, aber sehr persönlichen Eindrücke aus Deinem Leben, @Nick.
Jeder hat sein Päckchen zu tragen und hinter vielen Membern hier verbergen sich sehr interessante Geschichten und Schicksale.

Von Deinen Fachwissen bin ich immer wieder beeindruckt.
Obwohl ich oft nix verstehe von dem was Du schreibst, lese ich Deine Beiträge sehr gern.
Leider spielst Du 5 Ligen über mir, und viele Fachbegriffe sagen mir nix.

Ich könnte mir sehr gut vorstellen, daß Du mit Deinem Wissen auch auf den Philippinen Geld verdienen könntest.
Jeder hat ein Handy, Smartphone, Tablet, Laptop und PC, und nahezu Jeder hat Probleme mit der Verbindungsqualität.
Auch bei Auswahl des richtigen Providers und Paketes könnten bestimmt viele Hilfe gebrauchen.

Den Bedarf sehe ich absolut - die Frage ist nur, wer ist auch bereit dafür zu zahlen ?

Ich freue mich auf weitere Beiträge von Dir.
Auch wenn ich bestimmt nicht alles verstehen werde :Rolf

  • »Feelgood« ist männlich

Beiträge: 388

Registrierungsdatum: 15. Dezember 2005

Über mich: Lieber Polygam als Monoton !
________________________
Schon gewusst ? Dellen und Kratzer werden WIE neu wenn man sie
regelmäßig mit Hammer und rostigen Nägel nacharbeitet

Beruf: Aushilfsmausschubser

Hobbys: Mädels, Moped und Computer

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 21. Juni 2018, 02:16

Einfach anstelle der Batterie einen größeren Elko und eine Zenerdiode mit passender Durchbruchsspannung als Baterieemulator installieren ...

Durchbruchsspannung sollte dabei etwas über der ursprünglichen Batteriespannung liegen.

Wird zwar "warm" kann aber nicht explodieren oder überladen. :P

Und kostet auch weniger als so ein Step down wandler... :clapping
Signatur von »Feelgood«
Lieber Polygam als Monoton !
________________________
Schon gewusst ? Dellen und Kratzer werden WIE neu wenn man sie
regelmäßig mit Hammer und rostigen Nägel nacharbeitet

NikWalker

Erleuchteter

  • »NikWalker« ist männlich
  • »NikWalker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 272

Registrierungsdatum: 7. März 2007

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 25. Juli 2018, 05:39

Durchbruch! Es funktioniert!

Das mit dem Bug-Converter wollte nicht funktionieren. Die Spannung ließ sich nicht meinen Bedürfnissen anpassen. Beim Drehen des Pot-Reglers verschwand die Spannung, oder schnellte plötzlich auf 3,8 V, was eigentlich der Batteriespannung entspräche. Trotzdem wollte das Smartphone nicht angehen. Die Spannung an den Batterieklemmen schnellte während des Drückens des Power-Buttons auf 4,8 Volt hinauf. Beim Loslassen ging sie wieder auf 3,8 zurück.

Ein weiterer Versuch erfolgte mit einem Stück USB-Kabel. Den Stecker habe dran gelassen und die 2 Drähte, die den USB-Strom liefern auf Plus und Minus gelötet, wo sonst die Batterie kontaktiert. Das Smartphone bootete. Bildschirm ging aus und bootete wieder in einer Schleife (Bootloop). Kein Durchstarten.

Beim dritten Versuch nahm ich die aufgeblähte Batterie und entfernte den Aufkleber. Anschließend löste ich den Kopf mit der Ladesteuerung von der Batterie und verwendete dieses (Kurzschlußgefahr ist sehr hoch).
Dabei unterlief mir ein Fehler, der die Elektronik beinahe zerstört hätte. Der Minuspol der Batterie befand sich diagonal auf der gegenüberliegenden Seite der Kontakte. Ich schloß quasi ungeprüft Plus auf Minus und Minus auf Plus. Das Ergebnis war eine Erhitzung und Verformung des Plastiks um den Charge-Controller.

Glücklicherweise steckte ich es noch rechtzeitig aus und polte es um.
Spannung war am Spannungsausgang des Controllers intakt.
Trotzdem ging das Gerät nicht an.

Dann kam ich auf die Idee den Temperatursensor, also den Mittelpol mit anzuschließen.
Erst dann ging das Gerät an und bootete durch, bis zum Betriebssystem. Die Ladeanzeige zeigt 100%. :yupi

Durch die ganzen Tests sieht das etwas schlampig aus. Das nächste mal mache ich das dann gleich so!
Also! Aufgeblähten Alt-Akku nicht wegschmeißen!
Im Anschlußkopf ist der Laderegler, inklusive Temperaturfühler. Der stellt beim Gerät sicher, daß die Temperatur im grünen Bereich ist und das Gerät durchstarten darf.

In allen Versuchen kam die Spannung eines USB-Anschlußes zum Einsatz.

Gruß
Nik

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »NikWalker« (25. Juli 2018, 06:23)


followyou

Erleuchteter

  • »followyou« ist männlich

Beiträge: 1 620

Registrierungsdatum: 27. November 2010

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 25. Juli 2018, 09:42

:thumb :thumb :thumb Schade, dass du auf einer anderen Insel ohne Direktverbindung lebst.
Mit dir zusammen zu pröbeln und löten würde sicher viel Spass machen.

Danke für deine Beiträge.

- followyou -

mangojo

Erleuchteter

  • »mangojo« ist männlich

Beiträge: 1 363

Registrierungsdatum: 18. August 2010

Über mich: Abmahnung am 29. Juli 2018, 15:32 erhalten

Beruf: Privatier ohne Rente, nie wieder Arbeitssklave für eine Firma ! Momentan leben wir in Frankreich

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 25. Juli 2018, 10:51

Super Nik, ich bring dir mal den von mir geschrotteten Huawei LTE Router vorbei.
Signatur von »mangojo«
Gruß Mangojo

-------------------------------------------------------
Es ist sinnlos für Arbeitnehmer in das Deutsche Rentensystem hunderttausende an Euros bis 67 einzuzahlen, weil Babyboomer und jünger alles über dem Freibetrag, entspricht fast der Grundsicherung, zu 100% versteuern und dazu noch Sozialabgaben zahlen werden müssen, den Rest holt sich die Pflege, rechne mal nach !

NikWalker

Erleuchteter

  • »NikWalker« ist männlich
  • »NikWalker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 272

Registrierungsdatum: 7. März 2007

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 25. Juli 2018, 10:55











Ich weiß! Es sieht grausam aus!

Gruß
Nik