Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Philippinenforum Deutschland. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 9. Juni 2012, 18:04

Wie überweise ich Geld auf die Philippinen, Teil 2

Neues Thema eröffnet! Hier das alte Thema ---> Wie überweise ich Geld auf die Philippinen Teil 1
Gruß Asterix


Das ist doch sinnlos,so über 67 Seiten !!! Bitte lesen ggf. antworten

Hallo member,

ich hab mal so einiges hier gelesen, das Thema wurde 2005 gestartet,einige links aus den antworten funktionieren überhaupt nicht mehr und einige antworten kann man überhaupt nicht mehr nachvollziehen da alles durcheinander gefragt und beantwortet wird.
Daher meine Frage, ob es nicht sinnvoll wäre, ein ausführlichen Thread (gültig heutzutage-2012-20xx) zu erstellen, da sich ja doch vieles auf Grund des Überwachungsverhaltens (geänderte Gesetze) seitens des Staates (da wir ja alle terroristen sind) geändert hat.
Also ein komplettes AntwortThema -
-wie am Besten und günstigsten ggf.(schnellsten) Geldtransfer auf die PH tätigen-,
so das dies ein für allemal erklärt,beantwortet und hier nachlesbar ist, wenn nötig auch nur für members einsehbar.
Aufteilung in :
Bank - Bank
Bank - Karte
Bar/sofortüberweisungen wie moneygram, WU,Padala etc.

Ich würde mich bereit erklären das zu übernehmen, allerdings unter der Bedingung, (da dies nicht ganz ohne ist)
das ihr mir mit einer kurzen aussagekräftigen PN helft,
da selbst ich nach viel Recherche nicht mal alles kenne was hier angeführt wird.

sprich (wenn Interesse besteht,mods&members das befürworten,vielleicht kann ein Mod noch Organisation/Bekanntmachung übernehmen,da mein Angebot hier sonst nicht alle erfahrenen members erreicht bzw.schnell untergeht )
PN sollte dann ungefähr so (kurz und knackig,aussagekräftig) aussehen:

Betreff: Geldtransfer (das ichs gleich einordnen kann)
Art d,Transfers: Bank to bank/ bargeldeinzahlung (WU) / Bank to Kreditkarte verbliebn in PH o.ä.etc......
Name und Link der entsprechenden Firma/Banken: ................. (erspart mir Zeit)
Seit wann benutzt du diese Überw-art: 20xx............

Gebühren: (-ja/nein/wie hoch?-)
1. Bankautomat: fee/abhebungskosten: ja/nein/wieviel?
2. Kreditkarte : Ausstellungskosten/ jährl.kosten ??
3. Überweisungskosten WU/konto zu konto etc.: ....php-euro..............
4. kurze Schilderung des Ablaufs : ...zB.laden der PrepaidKredikarte....... ...(Bareinzahlung WU weiß ich selbst)
5: ca.Angabe, wie lange bis Empfang in PH: .......Stunden /Tage
6: last b.n.l.: 2-3 Zeilen Erfahrungsbericht über -zuverlässigkeit,-eventll. probleme,-Kundenbetreuung

Wissenswerte Info wäre auch zB.bei Kreditkarten (welche ihr in PH gelassen habt) die Mitteilung, ob euch die Bank darauf mal angesprochen hat
oder sonstige Probleme gibt, da dt.KK-ja offiziell nur für Bürger mit Wohnsitz in D gibt
.

(meine Bank meinte nämlich auch mal mich ungefragt "beschützen" zu müssen,da ich
längere Zeit in PH verweilte und dementsprechend einige Monate am ATM
dort Geld holte, und zog nach 3 Monaten die Karte ein
X(,trotz ausreichend Guthaben )

Ich würde das alles zusammenfassen,Aufschlüsseln,ggf. nochmal nachlesen/prüfen und für jeden verständlich kurz erklären. Da es hier um schnell,zuverlässig und günstig geht, würde ich zB:Kreditkarten die jährlich vielleicht 120 E o.ä. kosten, hier aber nicht aufführen.(das wäre dann ein Thread ohne Ende da gibts genug Seiten KK-vergleiche im I-net für).

thanks for reading
Ich warte auf Feedback- ggf.dann PN wenn Thema so erwünscht und die member welche bereits Antworten schrieben und wissen, diese bereit wären, entsprechend meiner oben blau dargestellten Aufteilung nochmal kurz ihre Zeit dafür aufzuwenden.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »linus« (9. Juni 2012, 18:16)


nicole

Erleuchteter

  • »nicole« ist weiblich

Beiträge: 1 104

Registrierungsdatum: 29. April 2012

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 17. Juni 2012, 11:06

Ko-Kard und Prepaid Kreditkarten

Hallo,

die Frage wurde ja schon gestellt, aber leider gibt´s dazu bisher keine Antwort, also hole ich das ganze noch mal hoch.

Hat jemand Erfahrung mit der Ko-Card?
Wie sind eure Erfahrungen mit Prepaidkarten OHNE Konto (wie bei DKB und Wüstenrot), bzw. welche sind kostengünstig?

Grüße
nicole

GrimmR

Mitglied gesperrt

  • »GrimmR« ist männlich
  • »GrimmR« wurde gesperrt

Beiträge: 1 805

Registrierungsdatum: 17. November 2008

Beruf: Selbstständig

Hobbys: Relaxen, Schwimmen, Tauchen, Strand, Geschichte und Kultur, Kochen

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 17. Juni 2012, 11:26

VISA Card

Bei DBK hat man ein online Konto.. die Visa prepaid card ist problemlos.. vor allem kostenfrei .... und kann problemlos verwendet werden.. z.B. Metrobank auf den Ph ist kostenfrei. Das Konto kann problemlos online eröffnet werden.

nicole

Erleuchteter

  • »nicole« ist weiblich

Beiträge: 1 104

Registrierungsdatum: 29. April 2012

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 17. Juni 2012, 11:34

Es ist richtig, dass die Online Eröffnung bei der DKB technisch problemlos möglich ist, allerdings werden die Online Anträge zum Teil - auf den ersten Blick nicht nachvollziehbar- trotz guter Bonität abgelehnt.
Offensichtlich rutscht man im online scoring schon durch, wenn man im letzten Jahr Job und Wohnort gewechselt hat...

Sicher kann man den Antrag dann auch nochmal schriftlich einreichen. Ich persönlich hab da keine Lust zu...

Norbert Fuss

Fortgeschrittener

  • »Norbert Fuss« ist männlich

Beiträge: 147

Registrierungsdatum: 8. Juni 2010

Beruf: Versicherungsmakler

Hobbys: Schwimmen, Billiard, Wandern

  • Nachricht senden

5

Montag, 18. Juni 2012, 09:37

Bankgebühren Allied Bank

Vorab zu Info

Ich arbeite mit mehreren Firmen zusammen, die innerhalb von Europa etwas verstreut sind. Die Firmen haben mein Geld immer per SWIFT auf mein Konto in D. überwiesen. Kosten 5,50 Euro.

Ich hatte vor ein paar Wochen die wahnsinnig tolle Idee, das die Firmen das Geld direkt auf mein Konto auf den Phil. überweisen. Kostet auch nur 5,50 Euro, dauert auch 2 Tage, und ich spare mir den Transfer von D. auf die Phil.

Die Idee war gut, aber das Konto bzw. die Bank war falsch.

Ich habe mich doch etwas gewundert, das immer etwas mehr als 1000,- Peso fehlen. Und das bei jedem Geldeingang. Ich habe bei der Allied Bank Puerto Princesa angefragt, aber es konnte (oder wollte) mir niemand erklären. Der Umtauschkurs war der gleiche wie auf der Webseite von Yahoo.

Dann habe ich eine Email an die Hauptverwaltung geschrieben. Unter anderem mit dem Kommentar, das die Mitarbeiter der Filiale Puerto Princesa entweder zu faul oder zu blöd sind mir zu erklären wo das fehlende Geld ist. Diese Email hat die Hauptverwaltung auch an die Filiale geschickt.
Dann hat sich doch etwas bewegt.
Ich bekam dann tatsächlich einen "Kontoauszug", und da sah ich, das die Allied Bank pro Geldeingang in einer anderen Währung (Bei mir Euro, US$ und B-Pfund) eine "Umtauschgebühr" von nicht ganz 1250,- Peso kassiert. Das sind also derzeit etwa 23 Euro! Wow. Respekt.

Ich habe das schon befürchtet, und hatte mich inzwischen bei der Metrobank informiert. Dort sind es 176/178 Peso. Die Höhe von dem Betrag der eingeht ist egal.

Ich war dann doch noch so nett, und sagte das auch dem Mitarbeiter bei der Allied Bank, und das ich natürlich dann alles ändern müsste. Bei durchschnittlich 8 verschiedenen Zahlungseingängen pro Monat wären wir dann bei 10.000,- Peso Bankgebühren pro Monat.
Dafür sah ich ein freundliches Lächeln, und hörte ein nettes "Yes". Das war es schon. Die interessiert das also überhaupt nicht, wenn sie einen Kunden verlieren.

Jetzt werde ich leider noch einen Rundtrip (Horrortrip) in Puerto Princesa machen müssen, um zu erfahren wie die Konditionen bei den anderen Banken sind.
Signatur von »Norbert Fuss«
Versuche jeden Tag so zu leben, als wenn es mein letzter wäre

Das Problem beim Nichtstun ist, dass man nie weiß, wann man fertig ist. :510

Duke80

User auf eigenen Wunsch gesperrt.

  • »Duke80« ist männlich
  • »Duke80« wurde gesperrt

Beiträge: 944

Registrierungsdatum: 22. Dezember 2010

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 19. Juni 2012, 12:50

Moneybookers / Skrill

Bin mir sicher es ist schon erwähnt worden, währrend der letzten 67 Seiten.

Wir/Ich mache das auch mit Moneybookers/Skrill.

Gebühren:
0,50€ für das Senden zum anderen Moneybookers Account

1,80€ zum Abheben(überweisen) auf das eigene Bankkonto.

=2,30€ - günstiger als die meisten Banken in D-Land.

Umrechnungskurs habe ich nie so 100% genau geprüft. Liegt aber im Rahmen und bei weniger als 1000€ wohl nciht wirklich erwähnenswert. Vor allem wer wie ich so hohe Gebühren bei seiner Hausbank hat (Sparkasse verlangt 8,50€ bei bis zu 500€ Summe. :rolleyes:

Prozedur ist relativ einfach. Empfänger und Sender benötigen jeweils einen Account bei Moneybookers, welches neuerdings Skrill heisst.

Beide benötigen ein Bankkonto im Sender- und Empfängerland. (In unserem Fall Sparkasse und China Bank)

Man überweist oder nutzt die anderen Einzahlmöglichkeiten (ein paar davon kostenlos) auf das Moneybookers/Skrill Konto. Dann sendet man es an den Account des anderen. Diese/r lässt sich das Geld auf das eigene Bankkonto auszahlen/überweisen.

Senden zum anderen Account geht innerhalb von Sekunden. Auszahlung i.d.R. 3-5 Werktage.


Allerdings muss man beachten daß, man sich verifizieren muss. Pass/Rechnung/Personalausweis etc. Habe ehrlich gesagt was alles verlangt wurde. Kann mich erinnern, fürs Verifizieren meiner Person brauchte ich eine aktuelle Rechnung auf meinen Namen und eine Kopie meines Personalausweises.
Das Konto ist ohne Verifizierung nur bis 1000€/90 Tage frei. Darüber hinaus muss erst verifiziert werden.

Für mein Konto in D-Land habe ich ein paar Cent überwiesen bekommen. Anbei war im Verwendungszweck ein Code, den man Online eingeben muss. Fertig.

Für meine Freundin war das nicht so einfach mit der Bank. Da es in den Philippinen keinen Verwendungszweck gibt, wie bei uns. Warum auch immer!?! So das ich denen den letzten Betrag nennen musste, der eingegangen war. Wurde zusammen mit einer Kopie des Kontoauszuges (kam freiwillig von mir, da ich nciht warten wollte) akzeptiert.

Meine Freundin ist leider ein Computer-noob. So das ich mich auch immer in ihren Account einlogge, von D-Land aus, ohne Proxy, also mit meiner normalen IP-Adresse.(darauf wird also nicht geachtet...was ich vorteilhaft finde...anders als z.B. bei PayPal wo man ggf. den Account gesperrt bekommt, nur weil man vom Auslanf aus darauf zugreift :476: )


Für die Übersicht mal meine persönlichen Limits...zur Übersicht. Habe keine Kreditkarte verifiziert, sonst wäre das Limit nochmals höher.

ACCOUNT LIMITS
Your credit/debit card deposit limit 1500.00 EUR
Remaining 1500.00 EUR
Your outgoing transaction limit 48000.00 EUR
Remaining 47755.41 EUR

Das gilt jeweils immer für 90 Tage. Die Limits ihres Accounts sind niedriger in allen Belangen. Was aber nichts macht. Soooviel Geld mag ich nämlich garnicht schicken^^

P.s.: Für 10€/Jahr hat man auch gleich ne Mastercard in Form von Prepaid(das Geld was auf dem Moneybookers Konto liegt). Interessant für alle die kein AAA Rating haben :D Gebühr für Abheben von Bargeld Weltweit 2,50€ - limit 250€/Tag.

Das Konto ist übrigens kein reguläres Bankkonto. Sollte also nicht Angabepflichtig gegenüber Finanzamt sein...eigentlich. Möchte mich aber nicht darauf festlegen. Mir auch egal, da ich nicht selbstständig bin o.ä.

Ach ja...das Konto wird in britischen Pfund geführt. Bank ist in GB. Überweisen kann man aber auf ein Konto der Deutschen Bank. Oder halt die Online-einzahlmethoden nutzen.


Edit: @Norbert Fuss: Müssten bei der China Bank auch so geringe Gebühren sein, wie bei der Metro. Da der Verlust beim Senden so gering ist, daß ich es auf den Peso genau nachrechnen müsste und den aktuellen Tageskurs bis 2 Stellen hinter dem Komma beachten müsste. Im Kopf überschlagen, ist es jedenfalls bisher nicht nennenswert weniger gewesen als der offizielle Kurs, den mir Google ausspuckt.
Signatur von »Duke80«
Money rules:
StGB §328: Verursachen nuklearer Explosionen - 5 Jahre Haft
StGB §232: Menschenhandel zum Zweck der sexuellen Ausbeutung - 5 Jahre Haft
--
AO § 370: Steuerhinterziehung - 5 Jahre Haft
UrHG §108a: Verbreitung von Raubkopien - 5 Jahre Haft

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Duke80« (19. Juni 2012, 12:57)


7

Freitag, 22. Juni 2012, 16:05

NOCHMALIGER AUFRUF-Angebot

Hat jemand Erfahrung mit der Ko-Card?
hallo nicole, (danke erstmal ;-) )--also ko kard hatte ich mir schon angesehen,zuviele Fallstricke-teuer.


Hallo Members


NOchmal mein Aufruf -Angebot - Bitte um Mithilfe insbesondere wer Erfahrungen mit Padala/Gemini und wie sie heißen hat.

Lest euch bitte mein 1.Artikel =Threadstart hier, durch und antwortet entsprechend per PN (bis jetzt hab ich keine zum Thema bekommen) ,so das wir einmal ein derzeit - 20xx gültigen kompletten thread ggfl. pdf-file dazu erstellen können wo alle tragbaren Möglichkeiten aufgeführt sind, dazu brauch ich aber eure Erfahrungen,hilfe insbesondere bei den nur in engl. zugänglichen Seiten (erfahrung ist mehr wert) als vielleicht meine Interpretation des textes.


Also bitte meinen Threadstart hier Teil 2 lesen.
PN dann bitte in etwa gemäß der Aufteilung, wie dort in blauer Schrift geschrieben

Danke an den Admin (Asterix) :blumen (für die erste Hilfe)


,hab die Teilung jetz erst mitbekommen. :floet

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »linus« (22. Juni 2012, 16:39)


8

Freitag, 22. Juni 2012, 17:06

Ich habe immer Padala Express gesendet
http://www.epci-express-padala.com/Seite…vices_mainD.htm

nie Probleme gehabt ;)
Signatur von »andy74th«
Es grüßt Andre



Dedel.DE

Fortgeschrittener

  • »Dedel.DE« ist männlich

Beiträge: 99

Registrierungsdatum: 17. Juni 2010

Über mich: Philippinische Asawa
verheirated seit 1999
wir haben zwei Kinder

ich bin gerne hier im Forum, aber meistens nur zum Lesen!

Beruf: Beamter

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 24. Juni 2012, 16:52

MA Trasworld

Nach Registrierung kann Geld an ein deutches Bankinstitut gesandt werden! MA Transworld sendet dann das Geld weiter an eine Adresse oder Konto auf den Philippines! Ca. 3-5 Tage bis das Geld ankommt!
Signatur von »Dedel.DE«

Zitat

Je stiller du bist, desto mehr kannst du hören!

Zitat

Die Arbeit läuft Dir nicht davon, wenn Du Deinem Kind den Regenbogen zeigst. Aber der Regenbogen wartet nicht, bis Du mit der Arbeit fertig bist.

10

Montag, 25. Juni 2012, 19:34

Ich habe immer Padala Express gesendet

Ich verstehe nicht, welchen Vorteil das gegenüber einer direkten Überweisung auf ein philippinisches Konto haben soll. Kann mir das einer erklären?
Alex

Magma

R.I.P.

  • »Magma« ist männlich

Beiträge: 781

Registrierungsdatum: 23. März 2008

Beruf: selbststaendiger Ueberlebenskuenstler und Centavojongleur

Hobbys: Schach, Hunde, Webdesign - auf KEINEN Fall meine Frau - die benoetigt Vollzeit

  • Nachricht senden

11

Montag, 25. Juni 2012, 21:54

Ich habe immer Padala Express gesendet

Ich verstehe nicht, welchen Vorteil das gegenüber einer direkten Überweisung auf ein philippinisches Konto haben soll. Kann mir das einer erklären?
Alex


Das Geld ist binnen Minuten verfuegbar. Ist in etwa wie Western Union.

12

Montag, 25. Juni 2012, 23:31

Außer dem Grund dass es schnell geht: Es ist billiger, denn man überweist auf ein Konto in Deutschland, also kostenlos. Die Gebühr nimmt Express Padala für den Service. Je nachdem bei welcher Bank man sein deutsches Konto hat, kann der Unterschied erheblich sein.

pbc.services

Anfänger

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 2. April 2012

  • Nachricht senden

13

Freitag, 29. Juni 2012, 14:58

Außer dem Grund dass es schnell geht: Es ist billiger, denn man überweist auf ein Konto in Deutschland, also kostenlos. Die Gebühr nimmt Express Padala für den Service. Je nachdem bei welcher Bank man sein deutsches Konto hat, kann der Unterschied erheblich sein.
Also da liegen schon mehrere Unterschiede zwischen einem Geld Transfer Unternehmen und einer Bank zu Bank Überweisung:
1.) Die DAUER - i.d.R. sind die Gelder binnen Sekunden/Minuten verfügbar (wir, PBC, versenden Geld zwischen 5 Sekunden (PNB und Metrobank) und max. 24h auf fremde Banken)
2.) Der Empfängerbetrag (Pesos) kommt auch tatsächlich an OHNE ABZÜGE durch fremde Bankspesen!
3.) HÖHERE Wechselkurse (EUR-PHP) als Hausbanken, besonders bei Beträgen ab rund 250,- rentiert sich der Geld Transfer Service schon.
4.) sehr großes Netzwerk an Barabholungsstellen (Barabholung bei Banken wie PNB, Metrobank, BDO und Barabholung bei Cash Pay-Out Partnern wie Cebuanna Lhuiller, Pawnshops, ..)

14

Freitag, 29. Juni 2012, 17:27

Also da liegen schon mehrere Unterschiede zwischen einem Geld Transfer Unternehmen und einer Bank zu Bank Überweisung:
1.) Die DAUER - i.d.R. sind die Gelder binnen Sekunden/Minuten verfügbar (wir, PBC, versenden Geld zwischen 5 Sekunden (PNB und Metrobank) und max. 24h auf fremde Banken)
2.) Der Empfängerbetrag (Pesos) kommt auch tatsächlich an OHNE ABZÜGE durch fremde Bankspesen!
3.) HÖHERE Wechselkurse (EUR-PHP) als Hausbanken, besonders bei Beträgen ab rund 250,- rentiert sich der Geld Transfer Service schon.
4.) sehr großes Netzwerk an Barabholungsstellen (Barabholung bei Banken wie PNB, Metrobank, BDO und Barabholung bei Cash Pay-Out Partnern wie Cebuanna Lhuiller, Pawnshops, ..)

Wäre auch gut, wenn man mir das am Telefon gesagt hätte. Na ja, noch ist es nicht zu spät.
Alex

mrs.mon.ky

Schüler

  • »mrs.mon.ky« ist weiblich

Beiträge: 56

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2006

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 8. Juli 2012, 13:11

Nach Registrierung kann Geld an ein deutches Bankinstitut gesandt werden! MA Transworld sendet dann das Geld weiter an eine Adresse oder Konto auf den Philippines! Ca. 3-5 Tage bis das Geld ankommt!

Hallo!

Ich überweise seit Jahren auch über MA Transworld.
Wenn ich hingehe und das Geld bar einbezahle, ist es schon am nächsten morgen auf dem Metrobank Konto von meiner Mutter. Sogar auch am Samstag oder Sonntag.
Die Gebühr ist 7 €, keine Abzüge mehr auf den Philippinen.

Die Angestellten sind sehr nett, hilfbereit und zuverlässig.

http://www.ma-transworld.de/
Signatur von »mrs.mon.ky«

Steinlaus

Fortgeschrittener

Beiträge: 93

Registrierungsdatum: 20. April 2012

  • Nachricht senden

16

Montag, 16. Juli 2012, 08:50

Ich bin gerade zufällig auf diese Seite gestoßen: https://www.worldremit.com/en/philippines

kann jemand etwas dazu sagen?

Steinlaus

Fortgeschrittener

Beiträge: 93

Registrierungsdatum: 20. April 2012

  • Nachricht senden

17

Montag, 16. Juli 2012, 13:13

Ok habe testweise mal etwas rüber-überwiesen. :D
Die Registrierung ist schnell und einfach:
Hier mal die fees:
1000p - 20 Euro ~ 4,00 fees
5000p - 99 Euro ~ 6,00 fees

ist angeblich sofort drüben

Steinlaus

Fortgeschrittener

Beiträge: 93

Registrierungsdatum: 20. April 2012

  • Nachricht senden

18

Montag, 16. Juli 2012, 14:49

super!
keine 2 Std später bekam ich eine SMS, dass das geld abgeholt wurde.

SEA

Profi

  • »SEA« ist männlich

Beiträge: 302

Registrierungsdatum: 11. Januar 2008

Hobbys: Reisen und schwimmen

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 26. Juli 2012, 09:10

Zitat

5000p - 99 Euro ~ 6,00 fees



ja aber das sind ja bei 99 Euro mehr als 6 Prozent Gebühren

Dexter

Meister

  • »Dexter« ist männlich

Beiträge: 796

Registrierungsdatum: 3. Juni 2012

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 26. Juli 2012, 11:53

Kalixa Card

Da ich mich mit dem Thema auch gerade intensive beschäftige und durch die ReiseBank auf die Idee einer Prepaid-Kreditkarte kam, habe ich gerade mal wegen der Gebühren etc. geschaut und bin dabei auf einer Vergleichsseite gelandet, mit dem Ergebnis, dass dort die Kalixa Card bestens abschneidet.

Hintergrund bei mir ist, dass ich nicht laufend die hohen Gebühren für die Bargeldtransaktionen zahlen mag und lieber der "besseren Hälfte" so eine Karte zukommen lassen will, die ich jederzeit von hier aus aufladen kann. Ich stell hier mal den Link ein, vielleicht habt ihr ja Erfahrungen damit, oder wisst bessere Alternativen.

Ich möchte allerdings kein weiteres Konto, oder dergleichen eröffnen, sondern einfach nur so eine Prepaid Kreditkarte, bei der nur das abgeholt werden kann, was drauf ist, damit im Falle des Verlustes nix gravierendes damit passieren kann.

http://kreditkarten-ohne-schufa.info/pre…empfehlenswert/

21

Donnerstag, 26. Juli 2012, 12:27

mit dem Ergebnis, dass dort die Kalixa Card bestens abschneidet.

Hast du (bzw. sie) das schon probiert, auf den Phils damit Geld abzuheben, bekommt man den Gegenwert von 300, - Euro auf einmal?
Alex

Dexter

Meister

  • »Dexter« ist männlich

Beiträge: 796

Registrierungsdatum: 3. Juni 2012

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 26. Juli 2012, 13:02

ich habe....

mit dem von der ReiseBank gesprochen und ich bin wohl nicht der Einzige, der das macht/machen will. Zumal er noch meinte, dass dort der Kurs auch noch besser wäre, als wenn man das Geld per moneytransfer macht. Ich hol mir sozusagen hier die Karte, schicke sie dann per Post zu ihr und den PIN bekommt sie dann, wenn sie die Karte hat. Dann kann ich hier einfach Geld drauf laden und sie kann im Rahmen des Guthabens drüber verfügen. Von den Kosten her ist es dann am sinnvollsten, sie holt die ganze Kohle auf einmal ab. Wenn ich sonst Bargeld tranferiere, hat sie die Kohle ja auch auf einen Schlag. Ist halt eine Möglichkeit sich diese Transfergebühren zu sparen und gleichzeitig den Verdiest der Bank (schlechterer Kurs hier), oder den eigenen Verlust durch den Kurs zu inimieren. ich habe gestern zu nem Kurs von 1:48,61 geschickt....vor 4 Monaten waren es noch über 1:57. Laut Internet steht der Kurs heut bei über 1:51.....da sieht man dann schon die Unterschiede. Und mein Typ von der Reisebank sagte mir das eben wegen dem Kurs auch so. Ich werde hier jedenfalls berichten, wenn ich das gemacht habe. Identifizierung sollte auch keine Hürde darstellen, denn am Automaten brauch sie ja nur die PIN.

mrs.mon.ky

Schüler

  • »mrs.mon.ky« ist weiblich

Beiträge: 56

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2006

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 26. Juli 2012, 13:22


ich habe gestern zu nem Kurs von 1:48,61 geschickt....vor 4 Monaten waren es noch über 1:57. Laut Internet steht der Kurs heut bei über 1:51.....da sieht man dann schon die Unterschiede. Und mein Typ von der Reisebank sagte mir das eben wegen dem Kurs auch so. Ich werde hier jedenfalls berichten, wenn ich das gemacht habe. Identifizierung sollte auch keine Hürde darstellen, denn am Automaten brauch sie ja nur die PIN.

-----------------------------------------------------------------------------

Ich habe gestern 500 Euro geschickt zu einem Kurs von 1 Euro zu 50,38 Php.

Angekommen sind heute 25,190.00 Php bei meiner Mutter´s Konto.

Hätte ich zu Deinem Kurs geschickt, dann wären angekommen 24,305.00 Php.

Ein Unterschied von umgerechnet 18,20 Euro. Abzgl. die Gebühr bei MA Transworld, habe ich immer noch 11,20 Euro gespart :D
Die Reisebank sowie Western Union verdient sehr viel am Wechselkurs...
Signatur von »mrs.mon.ky«

Dexter

Meister

  • »Dexter« ist männlich

Beiträge: 796

Registrierungsdatum: 3. Juni 2012

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 26. Juli 2012, 14:02

JEPP

da hast du recht, aber einerseits war es dringlich und zweitens hab ich mich mit dem Thema echt noch nicht sooo ausführlich beschäftigt. Bis jetzt ging´s mir nur darum, dass alles immer schnell geht und alles hat eben seine Preis. Ist ja auch gut so, jeder will ja leben. Nur irgendwann macht man sich Gedanken darüber und wenn´s mir irgendwie aus dem Ruder zu laufen scheint, dann schau ich nach Alternativen. Und nun ist der Punkt erreicht, an dem mich die Gebühren nerven, denn mit sinkendem Kurs steigen ja quasi die Gebühren analog dazu und da bin ich irgendwann nicht mehr bereit das so zu tun, denn mein Aufwand bleibt irgendwie derselbe nur der Nutzen wird immer weniger :-(

Und ich bin eben auf der Suche nach einer Just in Time-Lösung...also nicht irgendwas, wo es Tage dauert bis das Geld dort ist. Und da dort kein Konto existiert, bleibt mir nur solch eine Variante.

Dexter

Meister

  • »Dexter« ist männlich

Beiträge: 796

Registrierungsdatum: 3. Juni 2012

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 26. Juli 2012, 14:17

JEPP

Habe gerade mal bei Kalixa nach dem aktuelle Kurs geschaut...1:51,15174. Nicht schlecht. Ist quasi der Eröffnungskurs der Börse von heute. Finde ich mehr als fair.

Dirk0711

Meister

  • »Dirk0711« ist männlich

Beiträge: 710

Registrierungsdatum: 20. März 2010

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 26. Juli 2012, 18:11

World Remit

Habe diese Woche erstmals mit WorldRemit Geld geschickt. Es ist genauso einfach wie WU online nur viel günstiger.

https://www.worldremit.com/send/LoginPage.aspx

Gruss,
Dirk

Steinlaus

Fortgeschrittener

Beiträge: 93

Registrierungsdatum: 20. April 2012

  • Nachricht senden

27

Samstag, 18. August 2012, 12:45

Dirk: Lies mal die Beiträge 16,17, 18 :P
Dexter: noch mal kurz ne Frage zu deiner Überweisungsart: Ich bestelle die karte hier, mein Name steht drauf und ich schicke sie rüber zu "Ihr": Angenoomen auf meinem Konto dieser karte sind 500.-, ich will ihr aber nur 60.- schicken, dann lade ich ihre Karte mit 60.- auf (per Internet) und sie kann nur 60.- abheben. Also kommt nicht an die 500.-

TomHobbit

Meister

  • »TomHobbit« ist männlich

Beiträge: 662

Registrierungsdatum: 30. April 2009

Beruf: Angestellter

Hobbys: Astronomie, Science Fiction, Keyboard spielen, Computer-Games

  • Nachricht senden

28

Samstag, 18. August 2012, 14:27

Habe diese Woche erstmals mit WorldRemit Geld geschickt. Es ist genauso einfach wie WU online nur viel günstiger.

https://www.worldremit.com/send/LoginPage.aspx

Gruss,
Dirk
dies kann ich nur bestätigen. Habe das nun 2x ausprobiert und es klappt perfekt. Besser Kurs und niedrigere Gebühren als mit WU. Und lt. meiner Freundin ist ihr Weg anstatt zu WU auch nicht weiter.
Ansonsten schicke ich ja das Geld ehr mit Yespinoy. Ist ein Klasse Service und funktioniert auch sehr gut. Kurse und Gebühren sind auch ok. Allerdings hat die Sache den Haken, dass das Geld direkt auf eine SMART MoneyCard geht. Und hierbei geht ab und zu "etwas" verloren. D. h. ich bekomme zwar die Bestätigung von Yespinoy, das das Geld angekommen ist. Aber wenn meine Freundin am ATM steht, ist kein Geld auf der Karte. Dann geginnt der endlose Kontakt zu SMART - und wenn man dann in 10 Tagen sein Geld wieder bekommt ... kann man von Glück reden. Schade eigentlich, die Fa. Yespinoy hat einen erstklassigen Service - sowie per Mail so auch persönlich. Hatte dieses Jahr das Vergnügen die Zuständige Supportstelle vor Ort in Manila kennenzulernen. Die Karte meiner Freundin war abgelaufen und wir benötigten schnell Ersatz. War echt toll.

Aber wenn jetzt World remit so gut weiterläuft ... dann verliert Yespinoy einen Kunden .. lach.

Gruß
Tom

GrimmR

Mitglied gesperrt

  • »GrimmR« ist männlich
  • »GrimmR« wurde gesperrt

Beiträge: 1 805

Registrierungsdatum: 17. November 2008

Beruf: Selbstständig

Hobbys: Relaxen, Schwimmen, Tauchen, Strand, Geschichte und Kultur, Kochen

  • Nachricht senden

29

Freitag, 31. August 2012, 16:14

Geldtransfer auf die Ph...

Ich habe nun bereits mehrmals Geld... auch kleinere Beträge überwiesen..-Barauszahlung-.... ist viel billiger als Western.. und klappt super...


https://www.worldremit.com/en/home

marcus_d

Fortgeschrittener

  • »marcus_d« ist männlich

Beiträge: 159

Registrierungsdatum: 20. Juni 2007

  • Nachricht senden

30

Freitag, 31. August 2012, 23:04

Und wie sind Wechselkurs + Gebühren? Beispiel?

Gehört ausserdem besser hier hin: Wie überweise ich Geld auf die Philippinen, Teil 2

lex999

Anfänger

  • »lex999« ist männlich

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 15. August 2012

Beruf: IT & Gastro

  • Nachricht senden

31

Samstag, 1. September 2012, 08:14

Bin derzeit mir einer pre-paid Visa Karte der Berliner Sparkasse unterwegs und zahle nix ausser die P200 die Banken hier per Transaktion erheben. Max wie immer sind 10k also knapp 4 Euronen pro rund 190 (aktuell bekomme ich 51.9). Alles andere find ich - natuerlich ausser in absoluten Notfaellen oder als Ueberweisung zu jemanden ohne Bankkonto - abzocke und versuch's irgendwie immer anders zu regeln.

Scheint sogar billiger Bargeld auf den Betrag genau versichert via UPS zustellen zu lassen als Western Union und der gleichen zu verwenden, dauert eben nur nen paar Tage laenger. :D

Dirk0711

Meister

  • »Dirk0711« ist männlich

Beiträge: 710

Registrierungsdatum: 20. März 2010

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

32

Samstag, 1. September 2012, 09:27

Bin derzeit mir einer pre-paid Visa Karte der Berliner Sparkasse unterwegs und zahle nix ausser die P200 die Banken hier per Transaktion erheben. Max wie immer sind 10k also knapp 4 Euronen pro rund 190 (aktuell bekomme ich 51.9). Alles andere find ich - natuerlich ausser in absoluten Notfaellen oder als Ueberweisung zu jemanden ohne Bankkonto - abzocke und versuch's irgendwie immer anders zu regeln.

Scheint sogar billiger Bargeld auf den Betrag genau versichert via UPS zustellen zu lassen als Western Union und der gleichen zu verwenden, dauert eben nur nen paar Tage laenger. :D


Das wäre ungewöhnlich. Mit Ausnahme der DKB Bank verlangen alle Banken zusätzlich Gebühren für den Auslandseinsatz. Die hiesige Sparkasse 7.50 Euro pro Abhebung. Schreib nochmal, nachdem Du Deine Kreditkartenabrechnung geprüft hast.

Dirk

HarryBo

Profi

  • »HarryBo« ist männlich

Beiträge: 367

Registrierungsdatum: 26. Januar 2007

  • Nachricht senden

33

Samstag, 1. September 2012, 09:31


Das wäre ungewöhnlich. Mit Ausnahme der DKB Bank verlangen alle Banken zusätzlich Gebühren für den Auslandseinsatz. Die hiesige Sparkasse 7.50 Euro pro Abhebung. Schreib nochmal, nachdem Du Deine Kreditkartenabrechnung geprüft hast.

Dirk

Sorry, aber das ist Blödsinn. Es gibt diverse Karten mit denen man weltweit kostenlos Geld abheben kann.

Philshag

Philshag

  • »Philshag« ist männlich

Beiträge: 1 797

Registrierungsdatum: 11. Februar 2010

Über mich: An erection is the sincerest form of flattery

Beruf: Angestellter

Hobbys: Meine Kinder

  • Nachricht senden

34

Samstag, 1. September 2012, 09:35

Sorry, aber das ist Blödsinn. Es gibt diverse Karten mit denen man weltweit kostenlos Geld abheben kann.

Richtig.
Hier werden einige genannt:

http://www.kostenlose-kreditkarten.info/…s-weltweit.html
http://www.direktbankvergleich.de/direkt…CFS9U4godjh0A_g

Dexter

Meister

  • »Dexter« ist männlich

Beiträge: 796

Registrierungsdatum: 3. Juni 2012

  • Nachricht senden

35

Samstag, 1. September 2012, 10:42

kein Konto!

Dirk: Lies mal die Beiträge 16,17, 18 :P
Dexter: noch mal kurz ne Frage zu deiner Überweisungsart: Ich bestelle die karte hier, mein Name steht drauf und ich schicke sie rüber zu "Ihr": Angenoomen auf meinem Konto dieser karte sind 500.-, ich will ihr aber nur 60.- schicken, dann lade ich ihre Karte mit 60.- auf (per Internet) und sie kann nur 60.- abheben. Also kommt nicht an die 500.-


Also die Kalixa-card ist unabhängig von einem Konto, es ist eine Prepaid-card.
Du lädst dann von deinem Konto, oder von jedem anderen, Guthaben auf die Karte.
Du kannst es, wenn es die Zeit zuläßt, entweder über ne ganz normale Überweisung aufladen, oder eben online just in time über giropay, Sofortüberweisung, oder andere Varianten.
Jedenfalls ist das Guthaben dann auf der Karte und der Inhaber der Karte, also der/die, dem du sie gegeben hast, kann im Rahmen des Guthabens darüber verfügen. Entweder er zahlt damit, oder er hebt damit Bargeld ab.

Wenn du die Karte beantragst, legst du einen PIN-code fest. Wenn der Empfänger die Karte dann erhalten hat, kannst du ja dann entscheiden, wieviel du aufladen willst und dann gibst du ihm/ihr den PIN und fertig ist.

Ich habe meine nun beantragt und erwarte sie täglich mit der Post. Werde sie dann auf die Phils schicken und dann kann ich auch über Erfahrungen berichten.

Bei Fragen, die nicht für die Öffentlichkeit bestimmt sind, kann man mich auch per PN kontaktieren.

LG
Dexter

TomHobbit

Meister

  • »TomHobbit« ist männlich

Beiträge: 662

Registrierungsdatum: 30. April 2009

Beruf: Angestellter

Hobbys: Astronomie, Science Fiction, Keyboard spielen, Computer-Games

  • Nachricht senden

36

Samstag, 1. September 2012, 11:19

Sorry, aber das ist Blödsinn. Es gibt diverse Karten mit denen man weltweit kostenlos Geld abheben kann.
auch sorry - aber NICHTS ist bei Banken KOSTENLOS !!! Irgendwie muss der Arbeitgeber seine Mitarbeiter ja bezahlen ... grins.
Vielleicht fallen keine DIREKTEN Gebühren an ... aber was ist mit dem UMTAUSCH von Euro auf Peso ??? Auslandseinsatz, Wechselgebühren, Wechselkurs, Kartengebühren, Automatenabhebungsgebühren .... das Kleingedruckte usw.
WENN jemand sagt es ist KOSTENLOS - dann bitte BELEGEN!!!!
Mich würde z. B. Interessieren: Was sieht man bei einer Abhebung über eine PrePaidKarte bzw. wo sieht man die Abbuchung. Gibt es einen Kontoauszug über die Bewegungen auf der Karte? Online einsehbar ? Wo und wie kann ich feststellen, was von der Karte abgeht?

Und wenn dies alles geprüft und sorgfältig nochmals geprüft wurde - und KEINE zusätzlichen Gebühren oder sonstiges angefallen sind, DANN könnte man sagen: es ist umsonst. ABER eine Sparkasse macht das nicht!

Ich bin zur Zeit mit Worldremit sehr zufrieden - weil es funktioniert und das Geld sofort ankommt.

Gruß
Tom

HarryBo

Profi

  • »HarryBo« ist männlich

Beiträge: 367

Registrierungsdatum: 26. Januar 2007

  • Nachricht senden

37

Samstag, 1. September 2012, 11:43

Sorry, aber das ist Blödsinn. Es gibt diverse Karten mit denen man weltweit kostenlos Geld abheben kann.
auch sorry - aber NICHTS ist bei Banken KOSTENLOS !!! Irgendwie muss der Arbeitgeber seine Mitarbeiter ja bezahlen ... grins.
Vielleicht fallen keine DIREKTEN Gebühren an ... aber was ist mit dem UMTAUSCH von Euro auf Peso ??? Auslandseinsatz, Wechselgebühren, Wechselkurs, Kartengebühren, Automatenabhebungsgebühren .... das Kleingedruckte usw.
WENN jemand sagt es ist KOSTENLOS - dann bitte BELEGEN!!!!
Mich würde z. B. Interessieren: Was sieht man bei einer Abhebung über eine PrePaidKarte bzw. wo sieht man die Abbuchung. Gibt es einen Kontoauszug über die Bewegungen auf der Karte? Online einsehbar ? Wo und wie kann ich feststellen, was von der Karte abgeht?

Und wenn dies alles geprüft und sorgfältig nochmals geprüft wurde - und KEINE zusätzlichen Gebühren oder sonstiges angefallen sind, DANN könnte man sagen: es ist umsonst. ABER eine Sparkasse macht das nicht!

Ich bin zur Zeit mit Worldremit sehr zufrieden - weil es funktioniert und das Geld sofort ankommt.

Gruß
Tom

1. Lern bitte mal zitieren. Das obige Zitat stammt von mir und nicht von philshag

2. Viele Sachen sind bei Banken kostenlos, andere nicht. Wenn man sich den richtigenMix sucht, kann man sogar alles kostenlos Kriegen.

3. Da es hier aber nur um das kostenlose weltweite Abheben geht, sollte wir es auch dabei belassen. Und wenn ich kostenlos schreibe, meine ich es auch so. Keine zusätzlichen Gebühren, kein schlechter Wechselkurs, kein sonstiges. Benutze ich seit Jahren, erst gestern wieder und der Wechselkurs ist der gleiche wie auf xe.com

4. Deine vielen Ausrufe- und Fragezeichen helfen dir in der Diskussion auch nicht weiter.

Gruß,
HarryBo

TomHobbit

Meister

  • »TomHobbit« ist männlich

Beiträge: 662

Registrierungsdatum: 30. April 2009

Beruf: Angestellter

Hobbys: Astronomie, Science Fiction, Keyboard spielen, Computer-Games

  • Nachricht senden

38

Samstag, 1. September 2012, 13:12

1. Lern bitte mal zitieren. Das obige Zitat stammt von mir und nicht von philshag

2. Viele Sachen sind bei Banken kostenlos, andere nicht. Wenn man sich den richtigenMix sucht, kann man sogar alles kostenlos Kriegen.

3. Da es hier aber nur um das kostenlose weltweite Abheben geht, sollte wir es auch dabei belassen. Und wenn ich kostenlos schreibe, meine ich es auch so. Keine zusätzlichen Gebühren, kein schlechter Wechselkurs, kein sonstiges. Benutze ich seit Jahren, erst gestern wieder und der Wechselkurs ist der gleiche wie auf xe.com

4. Deine vielen Ausrufe- und Fragezeichen helfen dir in der Diskussion auch nicht weiter.
1. ist es jetzt besser? Sorry, aber bin kein Profi hier und ein genaues Handbuch habe ich noch nicht gefunden. (Nur Punkt - kein Ausrufezeichen)
2. Selbst bei dem richtigen "Mix" gibt es nicht ALLES kostenlos - ansonsten bitte genau belegen.
3. Eigentlich war ich der Meinung, auch nur darüber geschrieben zu haben. Mit Ausnahme des Einleitungssatzes. Sorry falls das falsch verstanden wurde. Des Weiteren fand ich in diesem Tread keine weiteren Informationen zu deiner Aussage - deshalb habe ich mir erlaubt, nachzufragen. Und wenn das alles so zutrifft was du schreibst - ist das ja klasse und ich gratuliere.
4. Du hast recht. Mit der Ausnahme, dass ich dich anscheinend etwas gereizt habe. War keine Absicht und ich entschuldige mich hierfür.

Hiermit für mich erledigt. :blumen :hi

39

Montag, 3. September 2012, 15:07

das problem mit prepaid karten, kreditkarten oder debitkarten ist solange dein name auf der karte steht kann diese jderzeit von einer bank eingezogen werden. da du in deutschland bist und sie in den philippinen, habe das selber schon probiert letztes jahr. karte wurde 4 mal eingezogen in einem jahr, da meine frau diese benutzte und nicht ich.es wurde angenommen die karte waere gestohlen.

TomHobbit

Meister

  • »TomHobbit« ist männlich

Beiträge: 662

Registrierungsdatum: 30. April 2009

Beruf: Angestellter

Hobbys: Astronomie, Science Fiction, Keyboard spielen, Computer-Games

  • Nachricht senden

40

Montag, 3. September 2012, 20:49

es wurde angenommen die karte waere gestohlen
ohhh wie geht das? Woher sollte der ATM wissen wir von einem steht? Oder kontrolliert die Bank etwa ob du schon mal im Urlaub warst? Und mehr als 1x ist nicht erlaubt ?!?
Allerdings kontrolliert manches Kreditkartenunternehmen die Kontobewegungen und schaltet sich dann ein. Aber ob der ATM dann die Karte einzieht mhmmm kann ich mir irgendwie nicht vorstellen. Außer du bzw. die Karte steht auf einer "schwarzen Liste".

Cagayan

Meister

  • »Cagayan« ist männlich

Beiträge: 884

Registrierungsdatum: 21. Juni 2005

Beruf: Rentner

Hobbys: Viele

  • Nachricht senden

41

Mittwoch, 5. September 2012, 09:05

Hallo,

das kann schon mal passieren - aus welchen Gründen auch immer. Wir hatten das mal, als in dem Moment irgendwie das System zusammen gebrochen ist. Und weg war sie die Karte. Deswegen -jedenfalls unter "normalen" Umständen- wird die Karte nur bei einer ganz bestimmten Filiale des BdO genutzt. Wir kennen den Manager ganz gut und es gibt keine Probleme, die Karte direkt wieder zu bekommen.

Also gänzlich auszuschliessen ist es nicht weil: "Its more fun in the Philippines"

Cagayan
Signatur von »Cagayan«
Paragraf 5 des Grundgesetzes: Jeder hat das Recht seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äussern

42

Mittwoch, 5. September 2012, 12:51

Hat jemand Erfahrung damit, größere Summen, so um die 50 000 Euro zu überweisen?
Alex

Philshag

Philshag

  • »Philshag« ist männlich

Beiträge: 1 797

Registrierungsdatum: 11. Februar 2010

Über mich: An erection is the sincerest form of flattery

Beruf: Angestellter

Hobbys: Meine Kinder

  • Nachricht senden

43

Mittwoch, 5. September 2012, 13:23

Hat jemand Erfahrung damit, größere Summen, so um die 50 000 Euro zu überweisen?
Alex

Hast du schon mal kleinere Summen überwiesen? Geht genauso mit jeder Summe, vorausgesetzt natürlich, du kannst die Herkunft des Geldes nachweissen.

Brad87

Anfänger

  • »Brad87« ist männlich

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 5. Mai 2009

  • Nachricht senden

44

Mittwoch, 5. September 2012, 18:42

Mal eine Frage zu worldremit ....kann man dort nur per Überweisung und mit Kreditkarte Geld versenden?
Wie lange dauert das in der Regel?
Der Service scheint mir recht ansprechend zu sein vorallem da man bei mlhuillier das Geld holen kann. Denke das ist ein Nachtteil ist das man dort nicht wie bei WU Bar die Kohle auffen Tisch legt....oder habe ich das übersehen?

Dirk0711

Meister

  • »Dirk0711« ist männlich

Beiträge: 710

Registrierungsdatum: 20. März 2010

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

45

Mittwoch, 5. September 2012, 20:40

Mal eine Frage zu worldremit ....kann man dort nur per Überweisung und mit Kreditkarte Geld versenden?
Wie lange dauert das in der Regel?
Der Service scheint mir recht ansprechend zu sein vorallem da man bei mlhuillier das Geld holen kann. Denke das ist ein Nachtteil ist das man dort nicht wie bei WU Bar die Kohle auffen Tisch legt....oder habe ich das übersehen?


Da es in D im Vergleich zu den Phils nicht an jeder Ecke ein WU office gibt sehe ich darin keinen Nachteil. Es sei denn, man hat keine Kreditkarte...
Das Geld ist innerhalb von 30 Minuten abholbereit.
Dirk

Brad87

Anfänger

  • »Brad87« ist männlich

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 5. Mai 2009

  • Nachricht senden

46

Donnerstag, 6. September 2012, 14:42

Also da liegt das Problem :( denn meine Mutter möchte das gene nutzen und die hat keine Kreditkarte.

Torodo

R.I.P.

  • »Torodo« ist männlich

Beiträge: 2 145

Registrierungsdatum: 12. Juli 2006

  • Nachricht senden

47

Donnerstag, 6. September 2012, 15:25

Also da liegt das Problem :( denn meine Mutter möchte das gene nutzen und die hat keine Kreditkarte.

Wenn sie Online-Banking macht geht das auch über Sofortüberweisung.
Ansonsten irgendwo eine Prepaid-Kreditkarte (Debitcard) besorgen, die wird auch akzeptiert.
Signatur von »Torodo«
Der Jammer mit der Menschheit ist, dass die Narren so selbstsicher sind und die Gescheiten so voller Zweifel...
Bertrand Russell

48

Montag, 10. September 2012, 20:40

MA Transworld

bin mit MA Transworld sehr zufrieden.
Heute Umrechnungskurs zu 52.38 Gebühren 7.- Euro

Berni 2

Erleuchteter

Beiträge: 1 554

Registrierungsdatum: 19. Januar 2011

  • Nachricht senden

49

Montag, 10. September 2012, 21:02

Hat jemand Erfahrung damit, größere Summen, so um die 50 000 Euro zu überweisen?
Alex

Ich habe vor meiner Auswanderung auch in der Größenordnung überwiesen, das war mit MA Transworld, bei mir wurde nicht die Herkunft überprüft da ja das Geld von meiner Bank direkt zu MA Transworld überwiesen wurde, ich musste aber angeben was ich mit dem Geld auf den Phil. machen will. Habe Hausbau angegeben. Als ich 2007 mit meiner Frau auf die Phil. geflogen bin haben wir auch schon Bargeld mitgebracht was wir angelegt haben, dann habe ich schon die letzten 2 Jahre vor der Auswanderung immer kleinere Summen bis zu 10000 Euro auf mein Phil. Konto überwiesen. Als ich dann 2008 ausgewandert bin habe ich trotzdem nochmal 30000 Euro bar mitgebracht, obwohl ja nur 10000 Euro erlaubt sind, hatte schon ein wenig Bauchweh ist aber alles gut gegangen.

Beiträge: 536

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2008

Hobbys: Tauchen

  • Nachricht senden

50

Dienstag, 11. September 2012, 08:20

Hi,
also ich habe schon 2 mal erfolgreich mit BPI Gemini Express Gmbh erfolgreich Geld auf die Philippinen überwiesen.

Ablauf man registriert sich mit dem Formular auf der Webseite und schickt es per Post zu denen. Dann schickt man eine Woche später am besten eine Email und läst sich das bestätigen das die Daten vorliegen. Dann kann man einfach durch überweisung des gewünschten Eurobetrags + Bearbetungsgebür zu dem Konto von BPI Gemini geld auf die Philipinen Schicken.Ich gebe im Verwendungszweck immer alles an. Name des Senders, Name des Empfängers, Adresse des Empfängers, Name und Adresse der Bank, BIC der Bank Konto Nr. des Empfängers, den eigentlichen Verwendungszweck und die Telefonnummer auf die eine bestätiguns SMS geschickt werden soll. Bei mir war das Geld immer nach 2 Tage später auf dem Konto meiner Schwiegermutter. Was okay ist da ja immer schon 1 Tag bei überweisungen in Deutschland draufgehen.

Zum Kurs der kann über Yahoo grob ermittelt werden. Bei grösseren Beträgen würde ich erst diesen bei der Firma Nachfragen und dann via Eilüberwiesung auf diese Konto einzahlen.

Zur Firma mir warmir natürlich schon ein wenig supect so wie alle diese Geldüberweisungsunternehmen. Da sie aber von der BAFIN gelistet sind habe ich es doch mal ausprobiert. Was auch positiv ist das sie sehr gut per Telefon und eMail erreichbar sind.

Viele Grüsse
Blackmamba