Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Philippinenforum Deutschland. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »KlausKrohm« ist männlich
  • »KlausKrohm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 516

Registrierungsdatum: 14. Dezember 2012

Beruf: Kaufmann

Hobbys: Reisen Philippinen, Griechenland, Italien, Borussia Mönchengladbach, HDTV Fan, Freddie Aguilar,

  • Nachricht senden

1

Montag, 6. Juni 2016, 11:26

Maestro Karte auf den Philippinen - ein nicht enden wollendes Problem

Liebe Community,

in meinen neun bisherigen Aufenthalten hatte ich immer mal wieder Probleme mit meiner Maestro Card. Obwohl diese vorher von meiner Bak für Asien stets freigeschaltet wurde und mein Konto genügend Geld aufwies, hatte ich immer wieder mal Probleme Geld am ATM zu bekommen. Zwischendrin gab es mal einen Aufenthalt, wo mir stets anstandslos bei ATMs der Metro Bank ausgezahlt wurde. Später aber kamen Zeiten, wo diese unverständlicherweise wieder ihren Dienst quitierten. :(

Habe zur Sicherheit auch noch eine Mastercard, die eigentlich fast immer funktioniert, aber die Benutzung wegen der höheren Gebühren etwas ärgerlicher ist. In meinem letzten Aufenthalt kam es dann dazu, dass meine Maestro nirgendswo mehr funktionierte und meine Mastercard wegen mißbräuchlicher Abbuchungen aus China (wo ich noch nie war) gesperrt worden war, ohne dass mich Mastercard per Email darüber informiert hätte :( Ist schon frustrierend, wenn man in einer Schlange von zehn Leuten steht, alle Geld bekommen, nur ich mich mit meinen zwei Karten bekam keine Auszahlung zustande.

Eigentlich wäre das immer noch kein so gravierendes Problem, denn man könnte sich ja über WU selbst Geld schicken. Seltsamerweise bekomme ich aber über mein Handy keine SMS mit der Tan Nummer, die für Überweisungen nun mal unentbehrlich ist. Für meinen nächsten Urlaub habe ich den Problemen nun einen Riegel vorgeschoben. Ich überweise vorher einen gewissen Betrag auf das Konto meiner Freundin, nehme meine zwei Karten wieder mit und habe zusätzlich noch einen Tan Generator mit an Bord, um mir in der allergrößten Not selbst Geld via WU zu überweisen.

Ich frage mich echt, warum die Maestro an den ATMs immer nur dann funktionieren, wenn sie Bock drauf haben. In Thailand ist mir das jahrelang nicht einmal passiert. Dort kam immer Geld sofern das Maestro Emblem zu sehen war. Hat jemand eine Erklärung dafür, warum das auf den Philippinen ständig harkt?

Beste Grüße

Klaus

sanukk

Erleuchteter

  • »sanukk« ist männlich

Beiträge: 1 541

Registrierungsdatum: 21. August 2010

  • Nachricht senden

2

Montag, 6. Juni 2016, 11:44

Ich wollte mit der Mastercard hier auf den Phillies ein Flugticket bezahlen. Nach Eingabe ALLER Daten verhungerte die MC Gold bei der Transaktion. Nach einer halben Stunde und nach dem zweiten Versuch habe ich aufgegeben und mit paypal bezahlt, das ging innerhalb von Sekunden.
Die Fehlermeldung der MC lautete: Es konnte keine gesicherte Verbindung hergestellt werden. Amex-Gold funktioniert, wenn sie akzeptiert wird, einwandfrei. Genauso wie die Visa.

@Klaus Ich kann Dir nur die Postbank-Sparcards empfehlen. 10 Abhebungen weltweit kostenlos, Karte kostenlos und an jedem VISA -ATM einsetzbar. Metrobank verlangt auch hier keine Fremdbankgebühren. Ansonsten die altbewährte DKB Visa-Cash-Card.

Das ist auf jeden Fall billiger als Western Union.

carldld

Inventar

  • »carldld« ist männlich

Beiträge: 5 669

Registrierungsdatum: 11. Mai 2006

Beruf: Pensionär

Hobbys: Musik, Reisen, Fotografie

  • Nachricht senden

3

Montag, 6. Juni 2016, 12:41

Ich nehme an mit Maestro meinst Du die normale Bankkarte? Die funktioniert nur noch bei BPI und dann nur 4000 Peso per 24 Stunden.
Mit meiner Mastercard von Advanzia hatte ich noch nie Probleme.

Gruss
Signatur von »carldld«
Das Leben ist schön.....geniesse es!

Perles

Erleuchteter

  • »Perles« ist männlich

Beiträge: 1 815

Registrierungsdatum: 19. April 2007

Beruf: Rentner

Hobbys: Reisen, Fotografieren

  • Nachricht senden

4

Montag, 6. Juni 2016, 14:44

Habe mit meiner Maestro Karte noch Ende Mai problemlos 40'000.- PHP bei der HSBC Binondo bezogen.

Bei anderen ATMs ausser HSBC würde ich es nur im Notfall versuchen.

Gruss
Peter

carldld

Inventar

  • »carldld« ist männlich

Beiträge: 5 669

Registrierungsdatum: 11. Mai 2006

Beruf: Pensionär

Hobbys: Musik, Reisen, Fotografie

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 7. Juni 2016, 02:23

Sorry, Du hast recht! HSBC geht auch noch. Ohne Limit bzw. bis zum Limit Deiner Karte. Leider gibt es die halt nur in Manila und Cebu.

Gruss
Signatur von »carldld«
Das Leben ist schön.....geniesse es!

  • »KlausKrohm« ist männlich
  • »KlausKrohm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 516

Registrierungsdatum: 14. Dezember 2012

Beruf: Kaufmann

Hobbys: Reisen Philippinen, Griechenland, Italien, Borussia Mönchengladbach, HDTV Fan, Freddie Aguilar,

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 7. Juni 2016, 07:04

Moin, Moin,

erstmal vielen Dank für die Tipps. Nehme ich gerne auf, obwohl ich für das nächste Mal ausreichend abgesichert bin. Nochmal passiert mir so ein Desaster nicht, wo ich mir für meine letzte Woche von einem Freund Geld via WU überweisen lassen musste, weil schlichtweg nichts mehr ging.

Es ist ja gerade das Seltsame, dass ich mit meiner Maestro Bank Card immer wieder mal Geld bekam und dann plötzlich wieder nicht. Lange Zeit ging es reibungslos bei der Metrobank bis es harkte. Zuletzt (Januar 2016) klappte es ab und an bei der BDO. Hier kamen zwischendrin immer mal wieder 10.000 Peso raus, denn mehr ziehe ich an einem Tag eh nicht. Man denkt also es klappt und plötzlich ist beim nächsten Mal wieder Essig. Und jedesmal wurde mir auf Nachfrage meiner hiesigen Bank mitgeteilt, dass mit meiner Karte alles in Ordnung sei. Die letzte Woche meines letzten Aufenthalts ging dann plötzlich überhaupt nichts mehr. Mit der Maestro bekam ich an keinem Automaten mehr Geld und meine Mastercard war zwischenzeitlich wegen zwei mißbräuchlich abgebuchter kleiner Beträge aus China (jeweils so um die 35 €) ohne mein Wissen gesperrt worden. Mastercard hat mir diese Information per Post nach Hause geschickt und gleich eine neue Karte dazugelegt. Bravo. 100 Punkte!

Viel hilfreicher wäre eine Emailbenachrichtung gewesen, dann hätte ich es wenigstens mitbekommen. Ist mir übrigens das erste Mal seit Jahrzehnten passiert, dass unberechtigte Abbuchungen auf mein Mastercard Konto aufliefen. Aber sowas passiert eben gerade dann, wenn man es am wenigstens braucht.

Kaum in Frankfurt gelandet habe ich dann sofort meine Maestro Card am Geldautomaten ausprobiert und es kam prompt wieder Geld raus Meine Probleme auf den Philippinen können also auch nicht an einer defekten Karte gelegen haben.

Beste Grüße

Perles

Erleuchteter

  • »Perles« ist männlich

Beiträge: 1 815

Registrierungsdatum: 19. April 2007

Beruf: Rentner

Hobbys: Reisen, Fotografieren

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 7. Juni 2016, 07:56

Sorry, Du hast recht! HSBC geht auch noch. Ohne Limit bzw. bis zum Limit Deiner Karte. Leider gibt es die halt nur in Manila und Cebu.

und in Davao.

Gruss
Peter

8

Dienstag, 7. Juni 2016, 08:57

Maestro funktioniert auch bei BPI.
10.000,- php pro Bezug.

Gruss

polyboy

Erleuchteter

  • »polyboy« ist männlich

Beiträge: 1 418

Registrierungsdatum: 14. April 2007

Beruf: Pensionär

Hobbys: Reisen, Eisenbahnen

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 7. Juni 2016, 09:18

Da würde ich ernsthaft über eine andere Karten-Ausstattung nachdenken. Ich habe, wie viele andere hier, die MC Gold von der Advanzia-Bank und damit noch nie Probleme. Die ist von Anfang bis Ende kostenlos, auch bei ATM-Abhebungen im Ausland. Man muss nur auf die ab dann anfallenden hohen Zinsen aufpassen.

Service-Beispiel: Ich wollte an einem ATM in Puerto-Princesa Geld ziehen, aber nach 3 vergeblichen Versuchen (die jeweils erscheinenden Meldungen weiss ich nicht mehr) habe ich aufgegeben. Bin dann zum nächsten ATM einer anderen Bank, dort klappte es problemlos. Wie sich im Laufe der Zeit herausstellte, war der ATM der Metrobank leer, aber nicht gesperrt.

Nach kürzester Zeit bekam ich eine Mail vom Kundenservice der Advanzia - man habe meine MC wegen verdächtiger Aktionen gesperrt und ich solle Stellung nehmen. Das habe ich getan und sofort wurde die Karte wieder freigeschaltet.

Zur Sicherheit habe ich noch eine Visa einer anderen Bank dabei.

Viele Grüsse - polyboy

Marco81

Meister

  • »Marco81« ist männlich

Beiträge: 717

Registrierungsdatum: 19. September 2015

Beruf: Unternehmer (Onlinemedien)

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 7. Juni 2016, 11:05

Ich nehme an mit Maestro meinst Du die normale Bankkarte? Die funktioniert nur noch bei BPI und dann nur 4000 Peso per 24 Stunden.
Mit meiner Mastercard von Advanzia hatte ich noch nie Probleme.

Gruss

Das stimmt nicht ganz. Ich kann mit meiner Maestro zwar auch nur 4000PHP auf einmal ziehen - aber dafür muss ich halt bei z.B. 20.000PHP 5x Geld ziehen. Ärgerlich sind dann halt immer die 200PHP an Gebühren. Von daher ist die Maestro halt auch nur ein Reserveinstrument, falls es mit der Kreditkarte Probleme gibt.
Signatur von »Marco81«
"Diejenigen, die zu klug sind um sich in der Politik zu engagieren,
werden dadurch bestraft werden, dass sie von Leuten regiert werden, die
dümmer sind als sie selbst."
Platon

carldld

Inventar

  • »carldld« ist männlich

Beiträge: 5 669

Registrierungsdatum: 11. Mai 2006

Beruf: Pensionär

Hobbys: Musik, Reisen, Fotografie

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 7. Juni 2016, 12:50

Ich nehme an mit Maestro meinst Du die normale Bankkarte? Die funktioniert nur noch bei BPI und dann nur 4000 Peso per 24 Stunden.
Mit meiner Mastercard von Advanzia hatte ich noch nie Probleme.

Gruss

Das stimmt nicht ganz. Ich kann mit meiner Maestro zwar auch nur 4000PHP auf einmal ziehen - aber dafür muss ich halt bei z.B. 20.000PHP 5x Geld ziehen. Ärgerlich sind dann halt immer die 200PHP an Gebühren. Von daher ist die Maestro halt auch nur ein Reserveinstrument, falls es mit der Kreditkarte Probleme gibt.

Sorry, das glaube ich nicht! Die einzige phil. Bank die Maestro akzeptiert ist die BPI und da gehen nur noch 4000 pro Tag! Ich kann keine 4 oder 5 mal 4000 ziehen selbst wenn ich möchte.
Wenn ihr mehr bekommt dann sagt doch bitte mal wo und wann ihr das letzte Mal bei der BPI so viel erhalten habt??

Gruss
Signatur von »carldld«
Das Leben ist schön.....geniesse es!

bisaya

Profi

  • »bisaya« ist männlich

Beiträge: 573

Registrierungsdatum: 21. Juni 2006

Über mich: It's more fun in da FEE lippines

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 8. Juni 2016, 05:09

nicht erst seit gestern

das "Problem" nennen die Banken reine Vorsichtsmassnahme
Signatur von »bisaya«
GET THE FOOG
OFF
MY COMPUTER!
(YOU´RE NOT SNEAKY)

:dudu

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bisaya« (8. Juni 2016, 05:21)


bisaya

Profi

  • »bisaya« ist männlich

Beiträge: 573

Registrierungsdatum: 21. Juni 2006

Über mich: It's more fun in da FEE lippines

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 8. Juni 2016, 05:10

nicht erst seit gestern

das "Problem" nennen die Banken reine Vorsichtsmassnahme und ist bekannt seit Umstellung auf Chipdaten statt Magnetstreifen sowie Limit aus dem Jahr 2014/15 :

http://www.philippinenforum.net/board6-f…sbc/index3.html

und hier:


http://www.philippinenforum.net/board6-f…scher-ec-karte/

Greetings
Signatur von »bisaya«
GET THE FOOG
OFF
MY COMPUTER!
(YOU´RE NOT SNEAKY)

:dudu

Marco81

Meister

  • »Marco81« ist männlich

Beiträge: 717

Registrierungsdatum: 19. September 2015

Beruf: Unternehmer (Onlinemedien)

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 8. Juni 2016, 05:34

Ich nehme an mit Maestro meinst Du die normale Bankkarte? Die funktioniert nur noch bei BPI und dann nur 4000 Peso per 24 Stunden.
Mit meiner Mastercard von Advanzia hatte ich noch nie Probleme.

Gruss

Das stimmt nicht ganz. Ich kann mit meiner Maestro zwar auch nur 4000PHP auf einmal ziehen - aber dafür muss ich halt bei z.B. 20.000PHP 5x Geld ziehen. Ärgerlich sind dann halt immer die 200PHP an Gebühren. Von daher ist die Maestro halt auch nur ein Reserveinstrument, falls es mit der Kreditkarte Probleme gibt.

Sorry, das glaube ich nicht! Die einzige phil. Bank die Maestro akzeptiert ist die BPI und da gehen nur noch 4000 pro Tag! Ich kann keine 4 oder 5 mal 4000 ziehen selbst wenn ich möchte.
Wenn ihr mehr bekommt dann sagt doch bitte mal wo und wann ihr das letzte Mal bei der BPI so viel erhalten habt??

Gruss

Hmm... das ist die BPI hier in Gensan. Ich kann gerne mal hingehen, 20k ziehen, mir die Zettelchen als Beleg ausdrucken lassen und die dann abfotografieren. Bei meinem österreichischen Konto hab ich nur die Maestro-Karte und wenn ich da mal größere Summen abhebe, dann muss ich halt mehrmals ziehen. Es kann mal vorkommen, dass der eine ATM nur einmal ziehen lässt, aber dann geht man zu jenem daneben und dann klappts auch problemlos. Nervig sind dann halt immer die 200P Gebühren, was ein abheben mit Maestro schon verteuert.
Signatur von »Marco81«
"Diejenigen, die zu klug sind um sich in der Politik zu engagieren,
werden dadurch bestraft werden, dass sie von Leuten regiert werden, die
dümmer sind als sie selbst."
Platon

  • »Islaorca« ist männlich

Beiträge: 545

Registrierungsdatum: 3. Januar 2013

Beruf: Rentner

Hobbys: Gutes Essen, guter Wein und faulenzen

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 8. Juni 2016, 06:03

Also mein Kenntnisstand ist, das MAESTRO tot ist. Der Nachfolger ist VPAY. Es werden die bestehenden Maestro Anbindungen noch genutzt und werden sukzessive eingestellt. Deshalb nehme ich an, das neue ATM´s das nicht mehr haben und auch neue Konten (bei Banken und Sparkassen) sollen das nicht mehr haben.

  • »KlausKrohm« ist männlich
  • »KlausKrohm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 516

Registrierungsdatum: 14. Dezember 2012

Beruf: Kaufmann

Hobbys: Reisen Philippinen, Griechenland, Italien, Borussia Mönchengladbach, HDTV Fan, Freddie Aguilar,

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 8. Juni 2016, 07:02

Nochmals vielen Dank für euere Informationen und Tipps. Für das nächste Mal bin ich aber reichlich abgesichert. Im Falle der allergrößten Not, überweise ich einfach via Western Union auf das Konto meiner Partnerin. Diese Überweisungen sind erstens kostenlos und zudem ziemlich schnell ausgeführt. Das überwiesene Geld ist meist noch am gleichen Tag auf dem Empfängerkonto und der Umrechnungskurs ist auch okay.

Was mir bei der ganzen Thematik aber nicht einleuchtet ist, dass viele ATMs auf den Philippinen mittels Maestro einfach nicht funktionieren wollen - obwohl Meastro draufsteht! Das verstehe wer will. In Bangkok beispielsweise kann ich jeden x-beliebigen Maestro ATM anlaufen und es wird immer Geld rauskommen -jedenfalls sofern er "on" ist. Ist mir dort in 10 Jahren noch nie passiert, dass ich dort mal sozusagen vor die Pumpe gelaufen wäre. Echt seltsam, warum das auf den Philippinen immer so ein Glücksspiel ist.


Beste Grüße

Klaus

17

Mittwoch, 8. Juni 2016, 13:34

Vorgestern, Maestro HASPA bei HSBC Alabang P40.000.- und P0,- Gebūhren!
Signatur von »Pancho«
KEIN GRUND ZU BLEIBEN, IST EIN GUTER GRUND ZU GEHEN

  • »buang_ka« ist männlich

Beiträge: 273

Registrierungsdatum: 5. August 2009

Beruf: constructing engineer

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 9. Juni 2016, 21:00

Sorry, Du hast recht! HSBC geht auch noch. Ohne Limit bzw. bis zum Limit Deiner Karte. Leider gibt es die halt nur in Manila und Cebu.

Wo sind in Manila die ATMs der HSBC-Bank zu finden?
Wenn ich das hier verwende (http://www.apps.asiapacific.hsbc.com/1/2…location=Manila),
werden mir nur Branches angezeigt, aber keine ATMs. Ist in jeder Branch auch ein Automat zu Nichtöffnungszeiten zugänglich?
Danke

carldld

Inventar

  • »carldld« ist männlich

Beiträge: 5 669

Registrierungsdatum: 11. Mai 2006

Beruf: Pensionär

Hobbys: Musik, Reisen, Fotografie

  • Nachricht senden

19

Freitag, 10. Juni 2016, 03:08

Also bei den Branches die ich kenne kommt man 24 Stunden an den ATM.
In der Regel haben alle einen ATM.

http://hsbc.banklocationmaps.com/philippines/

Gruss
Signatur von »carldld«
Das Leben ist schön.....geniesse es!

20

Freitag, 10. Juni 2016, 12:32

Die ATM's von HSBC die ich benutze stehen 24/7 in Branches zur Verfügung.
Drei sind in Alabang in der Madrigal Street, gegenüber dem Town Center und vier in Makati, Ecke Paseo de la Roxas und Ayala Ave.
Alle sind bewacht 24/7 mit Guards.
Signatur von »Asterix«
<°)))o><

-o-

تقبل الله منا ومنكم


Gruß Asterix

Perles

Erleuchteter

  • »Perles« ist männlich

Beiträge: 1 815

Registrierungsdatum: 19. April 2007

Beruf: Rentner

Hobbys: Reisen, Fotografieren

  • Nachricht senden

21

Freitag, 10. Juni 2016, 13:54

Die ATM's von HSBC die ich benutze stehen 24/7 in Branches zur Verfügung.

Auch die ATMs der Filiale Binondo (Quintin Paredes Street) sind 7/24 geöffnet. Sie befinden sich im Innern des Gebäudes welches rund um die Uhr durch Guards bewacht wird.

Gruss
Peter

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Perles« (10. Juni 2016, 14:11)


carldld

Inventar

  • »carldld« ist männlich

Beiträge: 5 669

Registrierungsdatum: 11. Mai 2006

Beruf: Pensionär

Hobbys: Musik, Reisen, Fotografie

  • Nachricht senden

22

Freitag, 10. Juni 2016, 14:23

Die ATM's von HSBC die ich benutze stehen 24/7 in Branches zur Verfügung.

Auch die ATMs der Filiale Binondo (Quintin Paredes Street) sind 7/24 geöffnet. Sie befinden sich im Innern des Gebäudes welches rund um die Uhr durch Guards bewacht wird.

Gruss
Peter

Stimmt. Auch die Filale in FB Global City (5th Ave.) ist 24/7 erreichbar. Das gilt auch für Cebu City (Cardinal Rosales St.) Bewacht sind sie alle, zumindest in denen die ich kenne.
Die ATM's sind alle im Inneren des Gebäudes was ich sehr angenehm finde.

Gruss
Signatur von »carldld«
Das Leben ist schön.....geniesse es!

sanukk

Erleuchteter

  • »sanukk« ist männlich

Beiträge: 1 541

Registrierungsdatum: 21. August 2010

  • Nachricht senden

23

Freitag, 10. Juni 2016, 14:52

Ich nehme an mit Maestro meinst Du die normale Bankkarte? Die funktioniert nur noch bei BPI und dann nur 4000 Peso per 24 Stunden.
Mit meiner Mastercard von Advanzia hatte ich noch nie Probleme.

Gruss
Ich i.d.R. auch nicht. Aber ich benutze die NUR als Kreditkarte zum bezahlen, dann gibt es bis zu 6 Wochen Zahlungsziel ohne Kosten, wenn sie denn funktioniert. Für Bargeld ist es eine teure Angelegenheit, weil ab Abhebung 19,6% Zinsen anfallen. Wenn Du den Kreditrahmen von 8k ausschöpfst, wird das teuer, solange Du nicht den Saldo unmittelbar nach der Abhebung ausgeleichst. Davon leben die scheinbar nicht schlecht.........

Sunnyenergy

Inventar

  • »Sunnyenergy« ist männlich

Beiträge: 2 315

Registrierungsdatum: 14. April 2012

Beruf: Photovoltaik - Solarstrom

Hobbys: Natur, Lesen, Musik. Philippinenerfahrung:_8_Reisen Wohnort: Nähe Basel

  • Nachricht senden

24

Samstag, 11. Juni 2016, 12:45

ich benutze die NUR als Kreditkarte zum bezahlen, dann gibt es bis zu 6 Wochen Zahlungsziel ohne Kosten, wenn sie denn funktioniert. Für Bargeld ist es eine teure Angelegenheit, weil ab Abhebung 19,6% Zinsen anfallen. Wenn Du den Kreditrahmen von 8k ausschöpfst, wird das teuer, solange Du nicht den Saldo unmittelbar nach der Abhebung ausgeleichst. Davon leben die scheinbar nicht schlecht.........

Mache ich ähnlich.
1 DKB kostenlos
2 andere Visa falls DKB nicht geht, aber nur für direktes bezahlen und im Notfall für Bargeld.
3 Maestro siehe 2
4 Post
5 WU an mich oder sie
6 Paypal

Irgendwas geht immer. Selbst in der Provinz. Wenn man aber Bargeld braucht und nur 1 ATM verfügbar ist und dieser defekt - so erlebt auf Camiguin - dann bleibt nur noch WU :(
Signatur von »Sunnyenergy«
In Deutschland wird die Meinungsfreiheit durch Art. 5 Abs. 1 Satz 1 1. Hs. Grundgesetz gewährleistet.
„(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten […] Eine Zensur findet nicht statt.“

sanukk

Erleuchteter

  • »sanukk« ist männlich

Beiträge: 1 541

Registrierungsdatum: 21. August 2010

  • Nachricht senden

25

Samstag, 11. Juni 2016, 16:05

Neben WU gibt es auch noch andere, wie worldremit etc., aber WU ist am häufigsten vertreten und für Leute ohne eigenes Bankkonto die beste und schnellste Lösung.

maxheinz662

Fortgeschrittener

  • »maxheinz662« ist männlich

Beiträge: 79

Registrierungsdatum: 11. Januar 2016

Über mich: Investieren bis zum Millionär

Beruf: Zocker

Hobbys: Essen, investieren

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 12. Juni 2016, 00:03

Also mein Kenntnisstand ist, das MAESTRO tot ist. Der Nachfolger ist VPAY. Es werden die bestehenden Maestro Anbindungen noch genutzt und werden sukzessive eingestellt. Deshalb nehme ich an, das neue ATM´s das nicht mehr haben und auch neue Konten (bei Banken und Sparkassen) sollen das nicht mehr haben.
Ich dachte VPAY wird im Moment nur in Europa genutzt.

In den Phills geht vpay?

LG MAX

carldld

Inventar

  • »carldld« ist männlich

Beiträge: 5 669

Registrierungsdatum: 11. Mai 2006

Beruf: Pensionär

Hobbys: Musik, Reisen, Fotografie

  • Nachricht senden

27

Sonntag, 12. Juni 2016, 01:51

Also mein Kenntnisstand ist, das MAESTRO tot ist. Der Nachfolger ist VPAY. Es werden die bestehenden Maestro Anbindungen noch genutzt und werden sukzessive eingestellt. Deshalb nehme ich an, das neue ATM´s das nicht mehr haben und auch neue Konten (bei Banken und Sparkassen) sollen das nicht mehr haben.
Ich dachte VPAY wird im Moment nur in Europa genutzt.

In den Phills geht vpay?

LG MAX

Nein, geht auf den Philippinen nicht. Das kann Dir auch Deine Bank sagen....und wird Dir eine Kreditkarte empfehlen :D

Gruss
Signatur von »carldld«
Das Leben ist schön.....geniesse es!

cms1104

Fortgeschrittener

  • »cms1104« ist männlich

Beiträge: 83

Registrierungsdatum: 18. November 2010

Beruf: Technical Support Analyst

Hobbys: Film, Hunde, Reisen

  • Nachricht senden

28

Sonntag, 12. Juni 2016, 14:12

Maestro mag zwar bei vielen deutschen Banken "tot" sein und durch VPAY ersetzt werden, aber dasselbe ist nicht richtig fuer den Rest der Welt.

Erstmal, Maestro ist eine Marke von Mastercard, Vpay ist eine Marke von VISA, also kein Nachfolger im eigentlichen Sinn.
Vpay wurde von VISA Europe speziell fuer den Markt in Europa entwickelt.
VISA hat aber auch noch die international einsetzbaren Karten "VISA electron" sowie "VISA debit". Diese werden z.B. haeufig von Banken in UK ausgegeben.
Mastercard hat ausser Maestro, auch noch deren inoffiziellen Nachfolger "Mastercard debit".

Unabhaengig davon gibt es natuerlich noch die Kreditkarten (in DE ueberwiegend ChargeCards) von Mastercard, VISA, American Express, Diners Club (Erste Kreditkarte), JCB, etc....

Nur fuer den Fall das jemand fragt was der Unterschied zwischen ChargeCard und "richtiger" Kredikarte ist:

Kreditkarte bietet einen Kredit und es werden Zinsen verlangt, falls man nicht innerhalb einer gewissen Frist zurueckzahlt.

ChargeCard bietet KEINEN Kredit im eigentlichen Sinne. Mann belastet die Karte (charge to the card) mit seinen Zahlungen, die monatlich komplett abgerechnet werden.

  • »KlausKrohm« ist männlich
  • »KlausKrohm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 516

Registrierungsdatum: 14. Dezember 2012

Beruf: Kaufmann

Hobbys: Reisen Philippinen, Griechenland, Italien, Borussia Mönchengladbach, HDTV Fan, Freddie Aguilar,

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 30. Juni 2016, 15:24

Das soll mal einer verstehen....

Gestern beim ersten Versuch mittels Maestro Card beim BDO-ATM sofort 10.000 Peso ausgezahlt bekommen und ohne nach den sonst üblichen 200 Peso Gebühren zu fragen. Mal sehen wie lange dieser Zustand anhält. Kann von heute auf morgen schon wieder ganz anders sein. Bin diesmal aber gleich 5 fach vor Überraschungen abgesichert. Vielleicht wusste das der AMT von BDO und dachte: "Ätsch, deine ganzen Absicherungen waren für die Katz". :)

Marco81

Meister

  • »Marco81« ist männlich

Beiträge: 717

Registrierungsdatum: 19. September 2015

Beruf: Unternehmer (Onlinemedien)

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 30. Juni 2016, 15:55

Gestern beim ersten Versuch mittels Maestro Card beim BDO-ATM sofort 10.000 Peso ausgezahlt bekommen und ohne nach den sonst üblichen 200 Peso Gebühren zu fragen. Mal sehen wie lange dieser Zustand anhält. Kann von heute auf morgen schon wieder ganz anders sein. Bin diesmal aber gleich 5 fach vor Überraschungen abgesichert. Vielleicht wusste das der AMT von BDO und dachte: "Ätsch, deine ganzen Absicherungen waren für die Katz". :)

Hehe das muss ich morgen auch mal versuchen. :D Mir hat der Typ auf der BPI erklärt, dass Maestro da das Limit auf den Phils auf 4.000 Peso pro Behebung limitiert hat.
Signatur von »Marco81«
"Diejenigen, die zu klug sind um sich in der Politik zu engagieren,
werden dadurch bestraft werden, dass sie von Leuten regiert werden, die
dümmer sind als sie selbst."
Platon

Perles

Erleuchteter

  • »Perles« ist männlich

Beiträge: 1 815

Registrierungsdatum: 19. April 2007

Beruf: Rentner

Hobbys: Reisen, Fotografieren

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 30. Juni 2016, 21:44

Mir hat der Typ auf der BPI erklärt, dass Maestro da das Limit auf den Phils auf 4.000 Peso pro Behebung limitiert hat.

Schmarren, was der BPI Typ da erzählt, sonst könnte man ja bei HSBC mit Maestro nicht 40'000.- abheben. Ging auf jeden Fall Ende Mai 2016 noch.

Gruss
Peter

32

Donnerstag, 30. Juni 2016, 23:18

Ist nicht wirklich Schmarren
Mit der UBS-Maestro kriegste bei BPI nur 4000,- pro Bezug. Bei BDO 10000,-.

Perles

Erleuchteter

  • »Perles« ist männlich

Beiträge: 1 815

Registrierungsdatum: 19. April 2007

Beruf: Rentner

Hobbys: Reisen, Fotografieren

  • Nachricht senden

33

Freitag, 1. Juli 2016, 00:15

Ist nicht wirklich Schmarren
Mit der UBS-Maestro kriegste bei BPI nur 4000,- pro Bezug. Bei BDO 10000,-.

Dann ist das aber nicht eine Beschränkung von Maestro sondern von BPI und ist eigentlich nichts anderes als Abzocke, da dann pro 4000.- PHP 200.- PHP Gebühren erhoben werden.

Gruss
Peter

Marco81

Meister

  • »Marco81« ist männlich

Beiträge: 717

Registrierungsdatum: 19. September 2015

Beruf: Unternehmer (Onlinemedien)

  • Nachricht senden

34

Freitag, 1. Juli 2016, 02:40

Ist nicht wirklich Schmarren
Mit der UBS-Maestro kriegste bei BPI nur 4000,- pro Bezug. Bei BDO 10000,-.

Dann ist das aber nicht eine Beschränkung von Maestro sondern von BPI und ist eigentlich nichts anderes als Abzocke, da dann pro 4000.- PHP 200.- PHP Gebühren erhoben werden.

Gruss
Peter
Jup, weil das dann eben 5% Gebühren sind.
Signatur von »Marco81«
"Diejenigen, die zu klug sind um sich in der Politik zu engagieren,
werden dadurch bestraft werden, dass sie von Leuten regiert werden, die
dümmer sind als sie selbst."
Platon

Bene

Fortgeschrittener

  • »Bene« ist männlich

Beiträge: 97

Registrierungsdatum: 15. April 2014

  • Nachricht senden

35

Freitag, 1. Juli 2016, 04:17

Citi Bank

Bei Citi Bank gibt's täglich 15 000 php mit Maestro.
Leider sind die Citi Banks eher dünn gesäht. In Cebu gibt's eine gleich neben der Ayala Mall.

carldld

Inventar

  • »carldld« ist männlich

Beiträge: 5 669

Registrierungsdatum: 11. Mai 2006

Beruf: Pensionär

Hobbys: Musik, Reisen, Fotografie

  • Nachricht senden

36

Freitag, 1. Juli 2016, 08:15

Ist ja schon zig mal durchgekaut! Zusammenfassend gesagt HBSC 40.000 pro transaktion ohne Kosten, Citibank 15.000 pro Transaktion ohne Kosten, BPI 4000 pro 24 Stunden Kosten 200 Peso.
Natürlich vorausgesetzt die eigene Bank erlaubt solche Beträge. Alle anderen Banken akzeptieren die Maestro Karte nicht (mehr)!

Gruss
Signatur von »carldld«
Das Leben ist schön.....geniesse es!

Perles

Erleuchteter

  • »Perles« ist männlich

Beiträge: 1 815

Registrierungsdatum: 19. April 2007

Beruf: Rentner

Hobbys: Reisen, Fotografieren

  • Nachricht senden

37

Freitag, 1. Juli 2016, 11:16

Alle anderen Banken akzeptieren die Maestro Karte nicht (mehr)!

Stimmt offenbar auch nicht resp. gibt wohl immer noch Ausnahmen, sonst hätte Member KlausKrohm nicht vor 2-3 Tagen bei BDO noch 10'000.- mit der MaestroKarte abheben können.

Gruss
Peter

Marco81

Meister

  • »Marco81« ist männlich

Beiträge: 717

Registrierungsdatum: 19. September 2015

Beruf: Unternehmer (Onlinemedien)

  • Nachricht senden

38

Freitag, 1. Juli 2016, 11:26

Ist ja schon zig mal durchgekaut! Zusammenfassend gesagt HBSC 40.000 pro transaktion ohne Kosten, Citibank 15.000 pro Transaktion ohne Kosten, BPI 4000 pro 24 Stunden Kosten 200 Peso.
Natürlich vorausgesetzt die eigene Bank erlaubt solche Beträge. Alle anderen Banken akzeptieren die Maestro Karte nicht (mehr)!

Gruss

Nicht ganz. Bei der BPI gehen 4000P/Behebung. Nur manchmal geht nur eine Behebung am Tag (pro ATM), manchmal sind auch mehrere Behebungen kein Problem.
Signatur von »Marco81«
"Diejenigen, die zu klug sind um sich in der Politik zu engagieren,
werden dadurch bestraft werden, dass sie von Leuten regiert werden, die
dümmer sind als sie selbst."
Platon

carldld

Inventar

  • »carldld« ist männlich

Beiträge: 5 669

Registrierungsdatum: 11. Mai 2006

Beruf: Pensionär

Hobbys: Musik, Reisen, Fotografie

  • Nachricht senden

39

Samstag, 2. Juli 2016, 02:36

Wie auch immer will man sich darauf verlassen wo es geht? Da ist es schon besser man verwendet die oben genannten Banken.

Gruss
Signatur von »carldld«
Das Leben ist schön.....geniesse es!

  • »KlausKrohm« ist männlich
  • »KlausKrohm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 516

Registrierungsdatum: 14. Dezember 2012

Beruf: Kaufmann

Hobbys: Reisen Philippinen, Griechenland, Italien, Borussia Mönchengladbach, HDTV Fan, Freddie Aguilar,

  • Nachricht senden

40

Samstag, 2. Juli 2016, 05:13

Alle anderen Banken akzeptieren die Maestro Karte nicht (mehr)!

Stimmt offenbar auch nicht resp. gibt wohl immer noch Ausnahmen, sonst hätte Member KlausKrohm nicht vor 2-3 Tagen bei BDO noch 10'000.- mit der MaestroKarte abheben können.

Gruss
Peter


Richtig Peter. Die Aussage man könne bei der BPI lediglich 4k pro Transaction tätigen ist defintiv falsch. Wenn es Geld bei der BPI gibt, dann gibt es auch 10k. Jedenfalls hier in Makati. Schließlich hab ich am Dienstag ohne Murren 10k ohne Gebühren bekommen. Aber es bleibt seltsamerweise ein Glücksspiel, denn gestern sahen sich zur Abwechslung mal wieder drei ATMs der BPI außer Stande Kohle auszuzahlen. Ich erlebe dieses Mysterium immer nur auf den Philippinen - warum auch immer?

Werde es heute noch einmal versuchen. Und wenn es wieder nicht funktionieren sollte, dann nehmen wir halt die BPI Card meiner Partnerin. Überraschen lasse ich mich hier jedenfalls nicht mehr. Mal gucken wie die BPIs heute so drauf sind. :floet

41

Samstag, 2. Juli 2016, 08:46

Salü KlausKrohm
Naja wenn die Automaten "ausser Stande" sind Geld auszuzahlen dann hat das oft damit zu tuhn das sie einfach lehr sind.
Das BPI-Automaten in Makati 10000,- pro Transaktion ausspucken, ohne Gebühr, freut mich für Dich.
In Boracay geht das seit min. 2 Jahren, bei BPI, nicht mehr.
Um es nochmal zu sagen, damit es keine Missverständnisse gibt, meine Aussagen beziehen sich ausschlieslich auf die UBS-MAESTRO Card.

Gruss der VOGT

  • »KlausKrohm« ist männlich
  • »KlausKrohm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 516

Registrierungsdatum: 14. Dezember 2012

Beruf: Kaufmann

Hobbys: Reisen Philippinen, Griechenland, Italien, Borussia Mönchengladbach, HDTV Fan, Freddie Aguilar,

  • Nachricht senden

42

Samstag, 2. Juli 2016, 09:46

@Vogt, leer waren die Automaten nicht. Auch heute war ein weiterer Versuch bei der BPI erfolglos. Dann eben Geld gezogen mit der BPI Card meiner Partnerin. Überraschen lasse ich mich hier nicht mehr. Sehe immer zu, dass ich mittels Western Union Überweisungen genug Geld auf dem BPI Konto drauf ist.

Übrigens, rein mit Manila kann das auch nichts zu tun haben. Noch im März war es bsw. in Tagbilaran auf Bohol so, dass mal 10k mittels Meastro ausgezahlt wurden und etliche Male eben auch nicht. Je nach Wetterlage... Vielleicht liegt es auch an geraden oder ungraden Tagen. Es ist wirklich nicht zu verstehen.

carldld

Inventar

  • »carldld« ist männlich

Beiträge: 5 669

Registrierungsdatum: 11. Mai 2006

Beruf: Pensionär

Hobbys: Musik, Reisen, Fotografie

  • Nachricht senden

43

Samstag, 2. Juli 2016, 09:57


Die Aussage man könne bei der BPI lediglich 4k pro Transaction tätigen ist defintiv falsch. Wenn es Geld bei der BPI gibt, dann gibt es auch 10k. Jedenfalls hier in Makati.


Tut mir leid aber Deine Aussage ist auch definitiv falsch! Hier in Zambo bekomme ich nur 4000 (plus die 200 Gebühren) und wenn ich mehr versuche heisst es dass ausländische Maestro Karten auf 4000 pro Tag beschränkt sind!

Scheinbar gibt es keine einheitliche Regelung bei der BPI weiss der Kuckuck warum?

Gruss
Signatur von »carldld«
Das Leben ist schön.....geniesse es!

  • »KlausKrohm« ist männlich
  • »KlausKrohm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 516

Registrierungsdatum: 14. Dezember 2012

Beruf: Kaufmann

Hobbys: Reisen Philippinen, Griechenland, Italien, Borussia Mönchengladbach, HDTV Fan, Freddie Aguilar,

  • Nachricht senden

44

Samstag, 9. Juli 2016, 05:03

Hab jetzt die Versuche aufgegeben mit meiner Maestro Card Geld zu ziehen. Die ATMs hier zahlen immer nur nach guter Laune oder entsprechend positiver Wetterlage aus. Mir ist das unerklärlich und umso mehr zu blöde jetzt. Anstatt weitere Versuche zu starten, überweise ich lieber mittels WU kostenlos auf das BDO Konto meiner Freundin. Geht schnell und hat bisher immer reibungslos funktioniert. Man muß auch keine 2 Tage warten bis die Überweisung aus Deutschland auf dem BDO Konto gelangt. Oftmals ist das schon nach ein paar Stunden der Fall. Gebühren Null und der Wechselkurs ist auch ganz okay.

bahog_utot

Erleuchteter

  • »bahog_utot« ist männlich

Beiträge: 1 024

Registrierungsdatum: 20. Oktober 2013

Beruf: Selbstständig

  • Nachricht senden

45

Samstag, 9. Juli 2016, 07:57

Hab jetzt die Versuche aufgegeben mit meiner Maestro Card Geld zu ziehen. Die ATMs hier zahlen immer nur nach guter Laune oder entsprechend positiver Wetterlage aus. Mir ist das unerklärlich und umso mehr zu blöde jetzt. Anstatt weitere Versuche zu starten, überweise ich lieber mittels WU kostenlos auf das BDO Konto meiner Freundin. Geht schnell und hat bisher immer reibungslos funktioniert. Man muß auch keine 2 Tage warten bis die Überweisung aus Deutschland auf dem BDO Konto gelangt. Oftmals ist das schon nach ein paar Stunden der Fall. Gebühren Null und der Wechselkurs ist auch ganz okay.

Das die Akzeptanz von Maestro Card seit ca. 3 Jahren weitestgehend eingestellt wurde hat sich mittlerweile herumgesprochen. Im Januar dieses Jahres habe ich nach langem Suchen noch bei eine BDO Filiale in Cebu City Geld abheben können. Wenn man vom Osmenia Funte Circle die Maxilom Ave Richtung Mango Square läuft, nach ca. 100 m auf der linken Seite.

Auch die Akzeptanz von Mastercard schwächelt oft. Obwohl die Akzeptanz angezeigt habe ich oft erst beim 2. - 3. ATM Geld bekommen. Die Visa Card scheint hier besser zu funktionieren.

Die Überweisung mit WU hat einige Fallstricke. Man darf nicht an sich selbst überweisen, braucht immer einen Dritten an den man das Geld überweist. Überweist man mit WU von den Philippinen aus, so wird der Transfer auf Hold gesetzt. Registriertes Heimatland des Senders und Land von dem die Transaktion getätigt wurden stimmen nicht überein (Verdacht des Missbrauchs). Man muss dann bei WU anrufen, am bestes mit der Rufnummer die bei WU als Rückrufnummer hinterlegt ist, um sich zu identifizieren. Erst danach wird der Transfer freigegeben und man kann das Geld abholen. Kostet dann 15-20 EUR Roaming Gebühren für das Telefonat.

Moneychanger kann man außerhalb von Manila und Cebu City auch vergessen. Letzten Dezember habe für 1 EUR noch 51 PHP in Cebu bekommen. Ein paar Tage später in Butuan City hat man mir nur 43 PHP geboten. Nach längerem verhandeln wollte man mir dann 46 PHP geben. Habe dann darauf verzichtet.

Grüße, Bahog Utot

Widukind

Schüler

  • »Widukind« ist männlich

Beiträge: 47

Registrierungsdatum: 22. Januar 2014

Beruf: Malermeister und freiberuflicher Dozent in der beruflichen Bildung

Hobbys: Laufen

  • Nachricht senden

46

Donnerstag, 28. Juli 2016, 17:41

Maestro in Puerto Galera

Ich habe versucht in Puerto Galera bei der Max banc mit meiner Maestro-Card 5000 Pesos abzuheben. Wir haben uns dann vor Ort versucht mit der dort anwesenden Angestellten das Problem zu erörtern. Sie verwies darauf, das ich mich mit meiner Bank dazu auseinander setzten muss. Davon, das mit einer Maestro Card auf den Philippinen Auszahlungsschwierigkeiten gibt, davon wusste sie nichts. Da hätte ich mich auch mit einem Gärtner unterhalten können. Alo sind wir nach Calapan gefahren. Bei BNB habe ich es auch versucht. Wieder Fehlanzeige. Erst bei BDI verwies mich eine Angestellte auf die Möglichkeit der Limitierung. Also versuchten wir es mit 1000Pesos, dann auch funktionierte. Dann ein zweites Mal aber leider nicht ein drittes Mal. ZUsätzlich hat man mir natürlich die 200 Pesos je Buchung berechnet. Ich habe dann heute noch mein Konto in D geprüft. Man hat mein Konto je Buchung mit 23,16 Euro belastet. Morgen werde ich es in Manila versuchen. Alternativ habe ich da ja noch Worlremit, Azimon und einen TAN Generator - den ich mir wohl in Manila kaufen muss-für mein DKB Konto, für deren Verwendung ich natürlich die TAN-Liste in D gelassen habe.

Perles

Erleuchteter

  • »Perles« ist männlich

Beiträge: 1 815

Registrierungsdatum: 19. April 2007

Beruf: Rentner

Hobbys: Reisen, Fotografieren

  • Nachricht senden

47

Donnerstag, 28. Juli 2016, 19:57

In Manila würde ich es mal bei einer Filiale der HSBC ( mehrere Filiale in Manila) versuchen. Normalerweise kann man pro Bezug 40'000 Pesos ohne Gebühren seitens der HSBC abheben.

Um was für Banken handelt es sich bei BNB und BDI ??

Gruss
Peter

48

Donnerstag, 28. Juli 2016, 20:32

Aus welchen Gründen probiert Ihr immer wieder mit einer Maestro - Card Geld zu ziehen ? ?(
Signatur von »starrider«
"kung ikaw kalibangon... dalagan sa baybayon... kon ikaw walay ilo ingudngod sa dakong bato... ang bato nga may sisi.. lubot mo ga ngisi-ngisi....

:473 :473 :473

bahog_utot

Erleuchteter

  • »bahog_utot« ist männlich

Beiträge: 1 024

Registrierungsdatum: 20. Oktober 2013

Beruf: Selbstständig

  • Nachricht senden

49

Donnerstag, 28. Juli 2016, 22:14

Aus welchen Gründen probiert Ihr immer wieder mit einer Maestro - Card Geld zu ziehen ?

Schon vor langer Zeit angekündigt und schon tausende male hier publiziert, wollen einige das nicht verstehen.

Die Akzeptanz von Maestro ist von allen philippinischen Banken eingestellt, vereinzelt geht es wohl noch. V-Pay hat noch nie funktioniert.

Visa geht es am besten. Mastercard macht des öfteren Probleme.

Ein Beispiel für das Mastercard Problem: ich bin des Öfteren In Butuan City, dort steht ein ATM der Metro Bank vor der Gaisano Mall. Dort habe ich mit Mastercard etliche male probiert Bargeld abzuheben, hat noch nie funktioniert. Setze mich dann ins Tricycle und fahre 3 Km nach Downtown, dort steht ein ATM der Metro Bank der immer Bargeld ausspuckt.

Der Wille der Götter ist unergründlich. Suche einen ATM auf heiligem Boden und er wird dir Bargeld spenden.

Grüße, Bahog Utot

carldld

Inventar

  • »carldld« ist männlich

Beiträge: 5 669

Registrierungsdatum: 11. Mai 2006

Beruf: Pensionär

Hobbys: Musik, Reisen, Fotografie

  • Nachricht senden

50

Freitag, 29. Juli 2016, 02:26




Schon vor langer Zeit angekündigt und schon tausende male hier publiziert, wollen einige das nicht verstehen.

Die Akzeptanz von Maestro ist von allen philippinischen Banken eingestellt, vereinzelt geht es wohl noch. V-Pay hat noch nie funktioniert.

Visa geht es am besten. Mastercard macht des öfteren Probleme.

Ein Beispiel für das Mastercard Problem: ich bin des Öfteren In Butuan City, dort steht ein ATM der Metro Bank vor der Gaisano Mall. Dort habe ich mit Mastercard etliche male probiert Bargeld abzuheben, hat noch nie funktioniert. Setze mich dann ins Tricycle und fahre 3 Km nach Downtown, dort steht ein ATM der Metro Bank der immer Bargeld ausspuckt.

Der Wille der Götter ist unergründlich. Suche einen ATM auf heiligem Boden und er wird dir Bargeld spenden.

Grüße, Bahog Utot

Ja, Maestro Karte auf den Philippinen.....das nicht enden wollende Problem mit denen die sie benützen wollen :D Würde ihnen empfehlen einfach mal die Suchfunktion hier
zu Rate ziehen da steht des 1000 mal!

Probleme mit Mastercard kann ich nicht bestätigen, habe noch keine gehabt und benütze sie regelmässig hier.

Gruss
Signatur von »carldld«
Das Leben ist schön.....geniesse es!

Ähnliche Themen