Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Philippinenforum Deutschland. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Bonner48

Erleuchteter

  • »Bonner48« ist männlich
  • »Bonner48« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 703

Registrierungsdatum: 25. Januar 2013

Über mich: Hier findet Ihr meinen Reisebericht -> 5 Wochen Rundreise Anfang 2014

Beruf: Selbstständig

Hobbys: Fotografieren, Techno/House Musik, Internet, Apple, Sport. Natur

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 4. Oktober 2016, 09:26

Abheben mit der DKB VISA wird ab 01. Dezember teuer falls keine 700 Euro mtl. Geldeingang

Wer die DKB VISA Karte nutzt der zahlt ab dem 01.12.2016 !!! Bei jeder Abhebung ausserhalb der EU satte 1,75% Gebühr teilt die DKB heute auf Ihrer Startseite mit

Kunden ohne monatlichen Geldeingang von mindestens 700 Euro können nach Ablauf eines Jahres weiter im Geltungsbereich der EU-Preisverordnung (Euroraum sowie Schweden und Rumänien) kostenlos Geld an Automaten abheben, ausserhalb davon bezahlen sie eine Gebühr von 1,75% des Abhebebetrags.

Können sich die 700 Euro auch aus mehreren Geldeingängen zusammensetzen?
Es ist kein Problem, wenn sich der monatliche Geldeingang aus mehreren Beträgen zusammensetzt. Wichtig ist nur, dass die Summe der Eingänge im Monat insgesamt mindestens 700 Euro ergibt. Sind Sie z. B. Student, kann sich der Geldeingang auch aus BAföG und einem Nebenjob oder einer Überweisung der Eltern ergeben.



Also einfach einen Dauerauftrag einrichten und sich mtl. so die 700 Euro überweisen - dann istein Geldeingang gewährleistet und alles bleibt kostenlos !
Signatur von »Bonner48«
„Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht Männer zusammen um Holz zu beschaffen, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer.“ (Antoine de Saint-Exupery: Die Stadt in der Wüste)

trivial

Inventar

  • »trivial« ist männlich

Beiträge: 2 507

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2006

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 4. Oktober 2016, 10:48

Das wird auch hier schon fleißig diskutiert (ab Beitrag 126): DKB Visa Card
Offensichtlich gibt es eine Übergangsfrist von 30.11.2017.
Außerdem gibt es eine Verbesserung: Wer monatlich 700€ Geldeingang hat, der zahlt auch auf Kartenzahlungen mit der DKB-Visa keine Gebühren mehr.

mangojo

Erleuchteter

  • »mangojo« ist männlich

Beiträge: 1 349

Registrierungsdatum: 18. August 2010

Über mich: Abmahnung am 29. Juli 2018, 15:32 erhalten

Beruf: Privatier ohne Rente, nie wieder Arbeitssklave für eine Firma ! Momentan leben wir in Frankreich

  • Nachricht senden

3

Freitag, 7. Oktober 2016, 12:13

Ja aber......

Das wird auch hier schon fleißig diskutiert (ab Beitrag 126): DKB Visa Card

Stimmt, aber bei mir läßt sich der Teil 8 des Fadens mit Firefox unter Linux nicht mehr öffnen.
Im Teil 8 habe ich bis vor kurzem noch selbst geschrieben.
Ist das nur bei mir so oder hat sonst noch jemand das Problem ?
Signatur von »mangojo«
Gruß Mangojo

-------------------------------------------------------
Es ist sinnlos für Arbeitnehmer in das Deutsche Rentensystem hunderttausende an Euros bis 67 einzuzahlen, weil Babyboomer und jünger alles über dem Freibetrag, entspricht fast der Grundsicherung, zu 100% versteuern und dazu noch Sozialabgaben zahlen werden müssen, den Rest holt sich die Pflege, rechne mal nach !

trivial

Inventar

  • »trivial« ist männlich

Beiträge: 2 507

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2006

  • Nachricht senden

4

Freitag, 7. Oktober 2016, 12:38

Das wird auch hier schon fleißig diskutiert (ab Beitrag 126): DKB Visa Card

Stimmt, aber bei mir läßt sich der Teil 8 des Fadens mit Firefox unter Linux nicht mehr öffnen.
Im Teil 8 habe ich bis vor kurzem noch selbst geschrieben.
Ist das nur bei mir so oder hat sonst noch jemand das Problem ?

Ja, das ist ein technischer Fehler im Forums, der ist schon ein paar Mal in anderen Themen aufgetreten, konnte aber von Moderatoren/Admins immer irgendwie gelöst werden (hat nichts mit deinem Browser zu tun). Ich habe deswegen schon einen Thread erstellt, es hat sich aber noch kein Moderator/Admin dazu gemeldet: www.philippinenforum.net/board74-board-i…ema-lädt-nicht/

The man

Profi

  • »The man« ist männlich

Beiträge: 198

Registrierungsdatum: 17. Januar 2015

Beruf: Pflanzer

Hobbys: Windsurfen, Hunde, Garten, Motorrad, Literatur

  • Nachricht senden

5

Freitag, 14. Oktober 2016, 05:34

Wenn ich es richtig verstehe, wird ab 01.12.2016 jeder Kontoinhaber erst einmal ein Jahr lang als Aktivkunde betrachtet (es bleibt also bis 12/2017 alles unveraendert)!

Genügt es damit also, im Dezember 2017 mit entsprechenden Geldueberweisungen in Hoehe von 700 € von einem anderen Konto zu beginnen? Oder ist das bereits vorher erforderlich bzw. sinnvoll, wenn man den status quo erhalten moechte?

The man

The man

Profi

  • »The man« ist männlich

Beiträge: 198

Registrierungsdatum: 17. Januar 2015

Beruf: Pflanzer

Hobbys: Windsurfen, Hunde, Garten, Motorrad, Literatur

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 25. Oktober 2016, 13:15

700 EUR Geldeingang spätestens ab 01.09.2017 erforderlich

Zur Info:

Sehr geehrter "The Man",

gern beantworten wir Ihre Fragen.

Die Prüfung der Geldeingänge auf dem Internet-Konto erfolgt Quartalsweise.

Der regelmäßige Geldeingang muss somit ab dem 01.09.2017 auf dem Internet-Konto erfolgen.

Wir hoffen, Ihnen alle Fragen zufriedenstellend beantwortet zu haben.

Für Ihre Fragen sind wir gern Ihr Ansprechpartner.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre DKB


The Man

7

Samstag, 5. November 2016, 09:46

Hallo ,

einer Überweisung der Eltern ergeben.

also kann einer der Eltern mir 700 Euro im Monat überweisen und ne Woche später überweise ich das zurück . Müsste doch gehen , oder ?

Apropo abheben mit der DKB Visa - Karte , ich werde demnächst auch mal die HSBC oder Citybank in Cebu aufsuchen und da mal abheben ,

unsere Metrobank berechnet jetzt auch , deshalb ändere ich ( wenn es klappt ) wohl meine Abhebegewohnheiten .

Träumer 8-)
Signatur von »Traeumer«
Being a Loner doesnt mean being alone =)

Huttmann

Inventar

  • »Huttmann« ist männlich

Beiträge: 2 385

Registrierungsdatum: 15. Mai 2009

Beruf: Arzt

Hobbys: Reisen, Nixie, Elektronik

  • Nachricht senden

8

Samstag, 5. November 2016, 10:39

Das könnte gehen, ausprobieren, vielleicht ein bisschen weniger offensichtlich, längere Latenz?

9

Samstag, 12. November 2016, 17:49

Natürlich auch für Expats wenn sie in D ein Konto haben, wo monatlich mindestens 700€ drauf kommt!

10

Sonntag, 11. Dezember 2016, 02:09

Hallo ,

was ich jetzt noch gerne wissen möchte , ich gelte ab Dez . als Aktivkunde , habe auch die Nachricht im Online -Banking
bekommen , werden mir jetzt wieder die P200 Geldautomatengebühren erstattet ???

Unabhängig davon ,ob ich mindestens 700 Euro Geldeingang im Monat habe oder nicht ?

Hatte die DKB schon darauf angeschrieben , aber keine Antwort erhalten .

Träumer 8-)
Signatur von »Traeumer«
Being a Loner doesnt mean being alone =)

  • »Markus1234« ist männlich

Beiträge: 593

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2009

Beruf: Angestellter

Hobbys: meine Frau, Computer, Fußball und zwar in der Reihenfolge ;-)

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 11. Dezember 2016, 03:08

@Traumer: Leider nein, werden nicht erstattet, aber: Wenn Du mit der KK bezahlst, werden im Gegensatz zu "früher" die anfallenden Auslandsgebühren erstattet.

Almdudler

Erleuchteter

  • »Almdudler« ist männlich
  • »Almdudler« wurde gesperrt

Beiträge: 1 148

Registrierungsdatum: 24. April 2014

Beruf: Zeitmillionär

Hobbys: In Deutschland habe ich gewohnt und gearbeitet, HIER lebe ich!

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 11. Dezember 2016, 04:45

Hallo ,

was ich jetzt noch gerne wissen möchte , ich gelte ab Dez . als Aktivkunde , habe auch die Nachricht im Online -Banking
bekommen , werden mir jetzt wieder die P200 Geldautomatengebühren erstattet ???

Unabhängig davon ,ob ich mindestens 700 Euro Geldeingang im Monat habe oder nicht ?

Hatte die DKB schon darauf angeschrieben , aber keine Antwort erhalten .

Träumer 8-)


Das schreibt die DKB dazu:

index.php?page=Attachment&attachmentID=65336

index.php?page=Attachment&attachmentID=65337
Signatur von »Almdudler«
Born Free

Bonner48

Erleuchteter

  • »Bonner48« ist männlich
  • »Bonner48« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 703

Registrierungsdatum: 25. Januar 2013

Über mich: Hier findet Ihr meinen Reisebericht -> 5 Wochen Rundreise Anfang 2014

Beruf: Selbstständig

Hobbys: Fotografieren, Techno/House Musik, Internet, Apple, Sport. Natur

  • Nachricht senden

13

Montag, 12. Dezember 2016, 07:41

1) Als Aktivkunde muss man jeden Monat mindestens 700 Euro Geldeingang haben- ansonsten schägt die DKB jeweils 1,75% auf jede Kartentransaktion auf - AUCH auf ATM Abhebungen !

2) Bei der HSBC gibt es maximal 40.000 php OHNE Zusatzgebühr pro Transaktion - ABER dafür muss natürlich das Limit der Kreditkarte ausreichend hoch sein !
Wenn zB nur 500 Euro auf der Karte sind und man sein Limit nicht erhöht hat (das is meines Wissens nur 100 Euro standartmässig) kann man eben nur die maximal 500-100 Euro abheben !
Signatur von »Bonner48«
„Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht Männer zusammen um Holz zu beschaffen, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer.“ (Antoine de Saint-Exupery: Die Stadt in der Wüste)

14

Montag, 12. Dezember 2016, 09:10

@ alle

Danke für die Antworten , dann weiß ich wenigstens , was Sache ist . Da wird die DKB - Visakarte so langsam uninteressant

für mich , hatte sie hauptsächlich zum Geldabheben oder mal nen Flug damit bezahlt .Mal schauen noch gehts ja bei den 2

übriggebliebenen Banken ohne Gebühren .

Gruß Träumer 8-)
Signatur von »Traeumer«
Being a Loner doesnt mean being alone =)

hambil

Meister

  • »hambil« ist männlich

Beiträge: 835

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2006

Hobbys: Reisen, Computer

  • Nachricht senden

15

Montag, 12. Dezember 2016, 17:51

1) Als Aktivkunde muss man jeden Monat mindestens 700 Euro Geldeingang haben- ansonsten schägt die DKB jeweils 1,75% auf jede Kartentransaktion auf - AUCH auf ATM Abhebungen !


Weiß hier jemand ab welchem Termin die DKB diese Regelung anwendet? Wird ein bestimmter Termin im Jahr 2016 angewandt, ab dem monatlich > 700,-- Geldeingang vorhanden sein muss, oder rechnen sie jetzt am Jahresende zunächst mal den Durchschnitt aus 2016 um zu bestimmen ob man Aktivkunde ist oder nicht?

Angenommen man hatte im Sept. oder Okt. 2016 mal weniger Geldeingang, wie kann man dann wieder Aktivkunde werden?

Dazu finde ich auf der Homepage leider keine klare Aussage. Wenn das hier niemand beantworten kann, schreibe ich denen mal eine Mail.

trivial

Inventar

  • »trivial« ist männlich

Beiträge: 2 507

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2006

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 20. Dezember 2016, 11:17

Laut der Website der DKB (https://www.dkb.de/privatkunden/dkb_cash/kontopaket/) sollte man als Aktivkunde mit der DKB-Visa im EU-Ausland gebührenfrei bezahlen können (bisher 1,75% Gebühren durch DKB). Soweit ich das verstanden habe, bin ich seit 1. Dezember Aktivkunde, daher müsste das für mich gelten.

Ich war Anfang Dezember in den USA und habe mit meiner DKB-Karte bezahlt. Dabei wurden 1,75% für Auslandseinsatz berechnet, so wie früher. Ich werde diesbezüglich bei der DKB anfragen. Hat jemand ähnliche Erfahrungen? Oder konnte jemand schon ohne Auslandseinsatz bezahlen?
Bevor jemand vorschnell antwortet: Es geht NICHT um Geldbehebung sondern um Bezahlung in einem Geschäft. Mit Gebühren am Geldautomaten hat das absolut nichts zu tun.

Weiß hier jemand ab welchem Termin die DKB diese Regelung anwendet? Wird ein bestimmter Termin im Jahr 2016 angewandt, ab dem monatlich > 700,-- Geldeingang vorhanden sein muss, oder rechnen sie jetzt am Jahresende zunächst mal den Durchschnitt aus 2016 um zu bestimmen ob man Aktivkunde ist oder nicht?

Angenommen man hatte im Sept. oder Okt. 2016 mal weniger Geldeingang, wie kann man dann wieder Aktivkunde werden?

Dazu finde ich auf der Homepage leider keine klare Aussage. Wenn das hier niemand beantworten kann, schreibe ich denen mal eine Mail.
Das ist irgendwo erklärt, ich glaube im alten Thread (der leider ein technisches Problem hat). Soweit ich mich erinnern kann wird am ersten Tag jedes Monats neu evaluiert, ob man genügend Geldeingang hatte, dann ist man in diesem Monat Aktivkunde. Z.B. Am ersten Dezember 2017 wird evaluiert, ob man in den Monaten September-November genügend Geldeingänge hatte, dann ist man für den gesamten Dezember Aktivkunde. Am 1. Januar 2018 wird evaluiert, ob man in den Monaten Oktober-Dezember genügend Geldeingänge hatte, usw.

  • »Markus1234« ist männlich

Beiträge: 593

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2009

Beruf: Angestellter

Hobbys: meine Frau, Computer, Fußball und zwar in der Reihenfolge ;-)

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 20. Dezember 2016, 11:51

@Trivial: Die Gebühren kriegst Du automatisch erstattet.

"Aktivkunden spendieren wir die Gebühren (Auslandseinsatzentgelt) für das Bezahlen mit der DKB-VISA-Card im außereuropäischen Ausland. Das beim Bezahlen anfallende Entgelt in Höhe von 1,75% des Umsatzes wird zunächst auf der Kreditkartenabrechnung belastet, jedoch spätestens zum Anfang des Folgemonats auf dem Abrechnungskonto der DKB-VISA-Card wieder erstattet." Quelle: DKB

trivial

Inventar

  • »trivial« ist männlich

Beiträge: 2 507

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2006

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 20. Dezember 2016, 13:17

@Trivial: Die Gebühren kriegst Du automatisch erstattet.

"Aktivkunden spendieren wir die Gebühren (Auslandseinsatzentgelt) für das Bezahlen mit der DKB-VISA-Card im außereuropäischen Ausland. Das beim Bezahlen anfallende Entgelt in Höhe von 1,75% des Umsatzes wird zunächst auf der Kreditkartenabrechnung belastet, jedoch spätestens zum Anfang des Folgemonats auf dem Abrechnungskonto der DKB-VISA-Card wieder erstattet." Quelle: DKB
Danke für die Info, das muss ich überlesen haben. Klingt ja kompliziert, aber meinetwegen.

Bonner48

Erleuchteter

  • »Bonner48« ist männlich
  • »Bonner48« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 703

Registrierungsdatum: 25. Januar 2013

Über mich: Hier findet Ihr meinen Reisebericht -> 5 Wochen Rundreise Anfang 2014

Beruf: Selbstständig

Hobbys: Fotografieren, Techno/House Musik, Internet, Apple, Sport. Natur

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 21. Dezember 2016, 01:35

Ich hab letzten Freitag bei der HSBC mit der DKB Visa abgehoben - es erschien dann am Montag ein Betrag der der 1,75% Gebühr entsprach auf dem Kontoabzug, allerdings nur als vorgemerkt, 1 Tag später bei der echten Abrechnung stehen diese 1,75% nicht mehr da.
Und ich hatte jetzt erstmals im Dezember die notwendigen 700 Euro eingezahlt.
Signatur von »Bonner48«
„Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht Männer zusammen um Holz zu beschaffen, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer.“ (Antoine de Saint-Exupery: Die Stadt in der Wüste)

sanukk

Erleuchteter

  • »sanukk« ist männlich

Beiträge: 1 687

Registrierungsdatum: 21. August 2010

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 28. Dezember 2016, 03:46

Die 700,00 € -Regel gilt erst in einem Jahr, solange bist Du kostenfreier "Aktiv-Kunde" mit allen Vorteilen.....

Zumindest haben sie (die DKB) mir das so mitgeteilt.

21

Mittwoch, 28. Dezember 2016, 05:28

.....

Zumindest haben sie (die DKB) mir das so mitgeteilt.


Was sie dir mitgeteilt haben, weisst nur du!

Hier --> https://www.dkb.de/kundenservice/preise_bedingungen/ kann man es nachlesen. 8-)

Man kann bei der DKB ein "Aktiv Kunde" sein oder ein "Standard Kunde" als "Aktiv Kunde" muss man sich an die 700,- Euro Regel halten wie oben von Bonner beschrieben.
Sonst einfach mal in meinem Link das Blatt: "Preis- und Leistungsverzeichnis" lessen! Dort steht es in der Fussnote #2:

Zitat

Aktivkunden sind Kunden mit einem monatlichen Mindestgeldeingang in Höhe von 700 EUR. Eine Überprüfung dieser Voraussetzung durch die DKB AG findet jeweils nach 3 Monaten statt, erstmals am 01.12.2017 bzw. nach Ablauf von 12 Monaten nach Kontoeröffnung. Sollte die Voraussetzung für die Gewährung der Leistungen für Aktivkunden bei Überprüfung nicht (mehr) erfüllt sein, so werden die Leistungen für Aktivkunden ab diesem Zeitpunkt eingestellt und auf Standardleistungen umgestellt. Sind die Voraussetzungen für die Leistungen für Aktivkunden zum nächsten Überprüfungszeitpunkt wieder erfüllt, so erfolgt die Umstellung auf die Leistungen für Aktivkunden. Die DKB AG wird dem Kunden die Veränderung auf dem mit ihm vereinbarten Kommunikationsweg mitteilen.


Quelle --> index.php?page=Attachment&attachmentID=65819

index.php?page=Attachment&attachmentID=65828 index.php?page=Attachment&attachmentID=65837

Aktiv Kunden wie auch Standard Kunden sind jeweils kostenlos!
Der Unterschied liegt z.B. in den Ueberziehungszinsen und Cash Kredit Zinsen und fuer 20,-Euro kannst du dein Abbild auf der CC haben. In den beiden Abbildungen sind die Unterschiede zu sehen.
Signatur von »Asterix«
<°)))o><

-o-

تقبل الله منا ومنكم


Gruß Asterix

carldld

Inventar

  • »carldld« ist männlich

Beiträge: 5 763

Registrierungsdatum: 11. Mai 2006

Beruf: Pensionär

Hobbys: Musik, Reisen, Fotografie

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 28. Dezember 2016, 07:15

Die 700,00 € -Regel gilt erst in einem Jahr, solange bist Du kostenfreier "Aktiv-Kunde" mit allen Vorteilen.....

Zumindest haben sie (die DKB) mir das so mitgeteilt.

Na ja, vielleicht könntest Du diese Mitteilung mal hier reinstellen????

Gruss
Signatur von »carldld«
Das Leben ist schön.....geniesse es!

Bonner48

Erleuchteter

  • »Bonner48« ist männlich
  • »Bonner48« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 703

Registrierungsdatum: 25. Januar 2013

Über mich: Hier findet Ihr meinen Reisebericht -> 5 Wochen Rundreise Anfang 2014

Beruf: Selbstständig

Hobbys: Fotografieren, Techno/House Musik, Internet, Apple, Sport. Natur

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 8. Februar 2017, 01:23

ICh hab zur Sicherheit mal bei der DKB nachgefragt wie die diese "700 Euro Geldeingang" sehen - denn ich habe 2 DKB Konten und könnte daher einfach immer umbuchen, anstatt ständig von anderen Konten zu überweisen.

Antwort der DKB: "Lediglich die Summe der Geldeingänge muss im Monat mindestens 700 Euro ergeben. Wir zählen alle Gutschriften auf Ihrem Internet-Konto zusammen.
Dabei muss es sich nicht zwingend um einen Gehalts- oder Renteneingang handeln. Die Herkunft des Geldeinganges spielt hier keine Rolle. Auch Umbuchungen von anderen Konten bei der DKB wären daher möglich."


Wer also keinen regelmässigen Geldzufluss in Form von Rente hat, der kann sich mittels Umbuchungen zwischen 2 DKB Konten behelfen.
Signatur von »Bonner48«
„Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht Männer zusammen um Holz zu beschaffen, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer.“ (Antoine de Saint-Exupery: Die Stadt in der Wüste)

  • »hge« ist männlich

Beiträge: 12 408

Registrierungsdatum: 12. August 2004

Hobbys: JazzMusik, KirchenOrgel

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 9. Februar 2017, 08:36

Antwort der DKB: "Lediglich die Summe der Geldeingänge muss im Monat mindestens 700 Euro ergeben. Wir zählen alle Gutschriften auf Ihrem Internet-Konto zusammen.
Dabei muss es sich nicht zwingend um einen Gehalts- oder Renteneingang handeln. Die Herkunft des Geldeinganges spielt hier keine Rolle. Auch Umbuchungen von anderen Konten bei der DKB wären daher möglich."


... dann frag ich mich, was diese ganze Aktion soll.

Man richtet also 2 Daueraufträge ein... 700 Euro drauf und 2 tage später 700 Euro zurück und schon bleibt man Aktivkunde...

trivial

Inventar

  • »trivial« ist männlich

Beiträge: 2 507

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2006

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 9. Februar 2017, 12:39

Antwort der DKB: "Lediglich die Summe der Geldeingänge muss im Monat mindestens 700 Euro ergeben. Wir zählen alle Gutschriften auf Ihrem Internet-Konto zusammen.
Dabei muss es sich nicht zwingend um einen Gehalts- oder Renteneingang handeln. Die Herkunft des Geldeinganges spielt hier keine Rolle. Auch Umbuchungen von anderen Konten bei der DKB wären daher möglich."


... dann frag ich mich, was diese ganze Aktion soll.

Man richtet also 2 Daueraufträge ein... 700 Euro drauf und 2 tage später 700 Euro zurück und schon bleibt man Aktivkunde...
Meine Vermutung ist folgende: Viele Leute benutzen die DKB Visa als Zweitkarte. Das heißt, lange Zeit geringer Kontostand, gelegentlich größerer Geldeingang und größere Behebungen. Das ist möglicherweise Managern der DKB ein Dorn im Auge, vielleicht wollen sie nicht nur Lückenbüßer sein, vielleicht wollen sie höhere Kontostände. Und dann hat irgendwer den Kniff mit den 700€ Geldeingang erfunden, nach dem Motto, das bringt Bewegung rein. Vermutlich hofft man, dass dadurch einige Kunden die DKB nun als Hauptkonto statt als Zweitkonto nutzen oder sonst etwas hängen bleibt, auch wenn sich manche Leute lustig Geld im Kreis überweisen.

Ich nutze die DKB als Zweitkonto, habe aber beispielsweise nicht vor, die 700€ zurückzurüberweisen, sondern werde sie mit der DKB-Visa-Karte ausgeben. Das heißt, ich werde mit meinem DKB-Konto künftig zahlreiche kleine Zahlungen monatlich abwickeln, die bisher über mein Hauptkonto gelaufen sind. Ob das die DKB glücklich macht, sei dahingestellt. Meine Hausbank wird sich sicherlich freuen, wenn der tägliche Kleinkram wegfällt.

Der Mindestbetrag pro Abhebung wurde auf 50€ angehoben, damit kann ich leben. Und die spesenfreie Bezahlung in Fremdwährung finde ich richtig cool.

  • »hge« ist männlich

Beiträge: 12 408

Registrierungsdatum: 12. August 2004

Hobbys: JazzMusik, KirchenOrgel

  • Nachricht senden

26

Samstag, 11. Februar 2017, 07:15

Ich nutze die DKB als Zweitkonto, habe aber beispielsweise nicht vor, die 700€ zurückzurüberweisen, sondern werde sie mit der DKB-Visa-Karte ausgeben. Das heißt, ich werde mit meinem DKB-Konto künftig zahlreiche kleine Zahlungen monatlich abwickeln, die bisher über mein Hauptkonto gelaufen sind. Ob das die DKB glücklich macht, sei dahingestellt. Meine Hausbank wird sich sicherlich freuen, wenn der tägliche Kleinkram wegfällt.


Visa wird sich daran sicherlich freuen, denn bei Bezahlen mit Visa-Karte verdienen sie immer etwas... deiner Hausbank wird es egal sein, ob bei einem Girokonto 5 Bewegungen oder 50 Bewegungen sind.. das macht doch der Computer.. höchstens etwas EDV_Kosten -:)

Deswegen ziehen viele Verkäufer ja auch immer die Maestro-/Giro-Karte vor...

sanukk

Erleuchteter

  • »sanukk« ist männlich

Beiträge: 1 687

Registrierungsdatum: 21. August 2010

  • Nachricht senden

27

Samstag, 11. Februar 2017, 07:45

Antwort der DKB: "Lediglich die Summe der Geldeingänge muss im Monat mindestens 700 Euro ergeben. Wir zählen alle Gutschriften auf Ihrem Internet-Konto zusammen.
........
Der Mindestbetrag pro Abhebung wurde auf 50€ angehoben, damit kann ich leben. Und die spesenfreie Bezahlung in Fremdwährung finde ich richtig cool.


Ich kann auch damit leben und das erste Jahr bist Du -normalerweise- ein sog. Aktiv-Kunde. Erst danach greifen für Bestandskunden die Gebühren. Das Konto und die Abhebungen im Ausland sind weltweit weiterhin kostenfrei, seitens der DKB.

28

Freitag, 4. August 2017, 11:24

Hallo ,

der September naht , da wird das Thema Aktivkunde bei der DKB ja noch mal aktuell .

Hier gibt es jetzt ein ( lustiges ) Video der DKB , was den Unterschied erklären soll .


https://aktivkunden.dkb.de/intro


Gruß Träumer 8-)
Signatur von »Traeumer«
Being a Loner doesnt mean being alone =)

29

Freitag, 4. August 2017, 14:28

Geldautomatenbetreiber können zusätzlich zum Auszahlungsbetrag
individuelle Entgelte erheben, worauf die DKB keinen Einfluss hat.

hans.gehder

Erleuchteter

  • »hans.gehder« ist männlich

Beiträge: 1 281

Registrierungsdatum: 29. September 2005

Beruf: Rentner

Hobbys: fitnes/kochen

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 6. September 2017, 01:00

Hallo Philippinenfreunde!
Wie soll ich das nun verstehen.

mit der DKB-VISA-Card weltweit kostenlos an Automaten Geld abheben.
Gruß Hans!
Signatur von »hans.gehder«
Der Bankraubraub ist die Initiative von Dilittanten.

Wahre Profis gründen eine Bank.

Almdudler

Erleuchteter

  • »Almdudler« ist männlich
  • »Almdudler« wurde gesperrt

Beiträge: 1 148

Registrierungsdatum: 24. April 2014

Beruf: Zeitmillionär

Hobbys: In Deutschland habe ich gewohnt und gearbeitet, HIER lebe ich!

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 6. September 2017, 02:29

@hans.gehder:

Du kannst an allen Geldautomaten kostenfrei Geld abheben, wenn Sie keine gesonderten Gebuehren dafuer erheben - hier auf den Philippinen wohl nur noch bei der HSBC, wie Du in diesem thread nachlesen kannst: Welcher ATM gibt am meisten Geld oder hat keine Gebühren?
Signatur von »Almdudler«
Born Free

mangojo

Erleuchteter

  • »mangojo« ist männlich

Beiträge: 1 349

Registrierungsdatum: 18. August 2010

Über mich: Abmahnung am 29. Juli 2018, 15:32 erhalten

Beruf: Privatier ohne Rente, nie wieder Arbeitssklave für eine Firma ! Momentan leben wir in Frankreich

  • Nachricht senden

32

Montag, 18. September 2017, 14:00

Vor allem steigen jetzt auch noch diese ATM-Gebühren.
Inzwischen sind es bereits 250 PHP pro Abhebung..........
Signatur von »mangojo«
Gruß Mangojo

-------------------------------------------------------
Es ist sinnlos für Arbeitnehmer in das Deutsche Rentensystem hunderttausende an Euros bis 67 einzuzahlen, weil Babyboomer und jünger alles über dem Freibetrag, entspricht fast der Grundsicherung, zu 100% versteuern und dazu noch Sozialabgaben zahlen werden müssen, den Rest holt sich die Pflege, rechne mal nach !

  • »hge« ist männlich

Beiträge: 12 408

Registrierungsdatum: 12. August 2004

Hobbys: JazzMusik, KirchenOrgel

  • Nachricht senden

33

Dienstag, 19. September 2017, 06:06

Vor allem steigen jetzt auch noch diese ATM-Gebühren.
Inzwischen sind es bereits 250 PHP pro Abhebung..........


Ja scheint mir auch so zu sein...

Meine Frau ist derzeit auf den Philippinen. Bis zum 31.8. waren es noch P200 ab dem 1.9. werden P250 berechnet.
Ich habe ihr empfohlen nicht mehr bei Bancnet abzuheben, sondern bei einer anderen Bank (zb Metrobank)...

Weiss jemand, ob andere Banken noch bei P200 oder weniger sind? oder sind die Gebühren allgemein angehoben worden?

Almdudler

Erleuchteter

  • »Almdudler« ist männlich
  • »Almdudler« wurde gesperrt

Beiträge: 1 148

Registrierungsdatum: 24. April 2014

Beruf: Zeitmillionär

Hobbys: In Deutschland habe ich gewohnt und gearbeitet, HIER lebe ich!

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 19. September 2017, 06:34

@hge:

Scheint sich um eine allgemeine Erhoehung zu handeln, denn egal ob METRO Bank, BPI...die Gebuehren sind bei 250 Peso - Ausnahme wie immer HSBC & Citi, die wir hier aber leider nicht am Ort haben! :dontknow
Signatur von »Almdudler«
Born Free

35

Donnerstag, 21. September 2017, 15:14

Hallo ,

ich hatte die DKB noch einmal angeschrieben , da ich ja gerne Aktivkunde bleiben möchte , kann aber keinen
monatlichen Geldeingang von 700 Euro vorweisen .

Ich habe halt unregelmäßige Geldeingänge über das Jahr verteilt und das habe ich denen auch erklärt , aber
das interessiert die nicht . Es muss monatlich sein , kann sich aus verschiedenen Beträgen zusammensetzen
muss aber in der Summe 700 Euro ergeben . Kann danach auch gleich für z.B. Überweisungen benutzt werden .

Wenn ich mich recht erinnere hat die DKB mal damit geworben , das eben kein monatlicher Geldeingang
erforderlich ( vor ein paar Jahren ) wäre. Dann wird/wurde mit kostenloser Benutzung der DKB - Visa Karte im
Ausland geworben , erst wurden sogar noch die Gebühren der ausländischen Geldautomatenbetreiber erstattet ,
ja und nun als nicht Aktiv Kunde ,werden dann sogar eigene Gebühren in Höhe von 1,75 % berechnet .

Was für ein Wandel !!! ( Danke u.a. an die EZB für die vielen Nachteile als Bankkontoinhaber ) :blöd :floet

Wenn ich also 1000 Euro mit der DKB - Visa Karte aus einem Philippinischen ATM abheben würde , müsste
ich 17,50 Euro Gebühren bezahlen plus die P 250 ( wenn nicht aus dem Geldautomaten der HSBC ) der
einheimischen Bankbetreiber .

Also auf gut Deutsch , die DKB - Visa Karte ist unter den Umständen für mich dann völlig unrentabel geworden ,
und ich suche dann lieber nach billigeren Möglichkeiten wie Western Union oder andere !!!


Träumer :denken
Signatur von »Traeumer«
Being a Loner doesnt mean being alone =)

mangojo

Erleuchteter

  • »mangojo« ist männlich

Beiträge: 1 349

Registrierungsdatum: 18. August 2010

Über mich: Abmahnung am 29. Juli 2018, 15:32 erhalten

Beruf: Privatier ohne Rente, nie wieder Arbeitssklave für eine Firma ! Momentan leben wir in Frankreich

  • Nachricht senden

36

Donnerstag, 21. September 2017, 15:23

Hast du mal versucht die Visa von der Santander zu bekommen ?
Der Antrag hat zwar lange gedauert, bis der durch war, aber mit der bekommen ich die Gebühren wieder zurück.
Sonst entstehen ebenso keine weiteren Kosten.
Signatur von »mangojo«
Gruß Mangojo

-------------------------------------------------------
Es ist sinnlos für Arbeitnehmer in das Deutsche Rentensystem hunderttausende an Euros bis 67 einzuzahlen, weil Babyboomer und jünger alles über dem Freibetrag, entspricht fast der Grundsicherung, zu 100% versteuern und dazu noch Sozialabgaben zahlen werden müssen, den Rest holt sich die Pflege, rechne mal nach !

Wrobbel

Fortgeschrittener

  • »Wrobbel« ist männlich

Beiträge: 87

Registrierungsdatum: 6. August 2017

  • Nachricht senden

37

Donnerstag, 21. September 2017, 17:22

@Traeumer

Dinge ändern sich nunmal, nix ist für die Ewigkeit.
Prüfe, ob Alternativen für Dich in Frage kommen: Santander, N16, ...

peja

Fortgeschrittener

Beiträge: 144

Registrierungsdatum: 16. Oktober 2012

  • Nachricht senden

38

Donnerstag, 21. September 2017, 21:37

@ Traeumer :
es wird doch wohl noch jemanden geben, der für Dich einmal im Monat 700 Euro, welche Du ihm zuvor übergeben hast, auf Dein Konto überweist.
Hast Du denn wirklich keine Vertrauensperson ( Eltern, Geschwister, close friend ) in Deutschland oder irgendwo, der das für Dich machen würde ? Kann ich mir fast nicht vorstellen.
Pit

  • »hge« ist männlich

Beiträge: 12 408

Registrierungsdatum: 12. August 2004

Hobbys: JazzMusik, KirchenOrgel

  • Nachricht senden

39

Freitag, 22. September 2017, 10:01

Wenn ich also 1000 Euro mit der DKB - Visa Karte aus einem Philippinischen ATM abheben würde , müsste
ich 17,50 Euro Gebühren bezahlen plus die P 250 ( wenn nicht aus dem Geldautomaten der HSBC ) der
einheimischen Bankbetreiber .


Ich kann zur Zeit die beiden Visa-karten von DKB und Comdirect sehr gut vergleichen.

DKB


ohne 1,75 % Gebühr:
bei DKB-Visa kosten aktuel P10.000 168,4 euro (inkl den p250 Automaten gebühr) 10000/168,4 = 59,32 (netto Kurs)


mit 1,75% Gebühr
168,4*1,0175 = 171,34 10000/171,34 = 58,36 (netto Kurs)

Comdirect

bei der Visa-Karte von Comdirekt ist der Kurs im Durchschitt 1 Peso ungünstiger ... also 58,32

Comdirect berechnet keine Gebühren



Fazit:
Trotz der 1,75% Gebühr ist die Visa-Karte der DKB nicht schlechter als die Visa-karte der comdirect.

Die Visa-Karten der anderen erwähnten Banken kann ich leider nicht vergleichen. Es scheint aber so zu sein, dass über den Umrechnungskurs nicht Visa allein entscheidet, sondern der Kurs von der dahinterstehenden Bank abhängig ist.

Generell ist der Umrechnungskurs immer die große Mogelpackung um versteckte Gebühren unterzubringen

40

Freitag, 22. September 2017, 10:54

Hallo ,

Hast du mal versucht die Visa von der Santander zu bekommen ?

Nein , ich hatte mal drüber nachgedacht , ich denke bei Eröffnung wollen die sicher eine Gehaltsabrechnung sehen
und genau da liegt das Problem .

Dinge ändern sich nunmal, nix ist für die Ewigkeit.

Das ist sicherlich richtig , aber ändert sich auch mal irgendwas zum positiven ???

es wird doch wohl noch jemanden geben, der für Dich einmal im Monat 700 Euro, welche Du ihm zuvor übergeben hast, auf Dein Konto überweist.

Ich arbeite daran , habe meinem Bruder ne Mail geschickt , mal schauen ob er das macht .

Fazit:
Trotz der 1,75% Gebühr ist die Visa-Karte der DKB nicht schlechter als die Visa-karte der comdirect.

Gut zu wissen , danke euch allen .

Gruß Träumer
Signatur von »Traeumer«
Being a Loner doesnt mean being alone =)

mangojo

Erleuchteter

  • »mangojo« ist männlich

Beiträge: 1 349

Registrierungsdatum: 18. August 2010

Über mich: Abmahnung am 29. Juli 2018, 15:32 erhalten

Beruf: Privatier ohne Rente, nie wieder Arbeitssklave für eine Firma ! Momentan leben wir in Frankreich

  • Nachricht senden

41

Freitag, 22. September 2017, 14:27


Die Visa-Karten der anderen erwähnten Banken kann ich leider nicht vergleichen. Es scheint aber so zu sein, dass über den Umrechnungskurs nicht Visa allein entscheidet, sondern die von der dahinterstehenden Bank abhängig ist.

Generell ist der Umrechnungskurs immer die große Mogelpackung um versteckte Gebühren unterzubringen


Das wundert mich jetzt aber hge,

Denn Visa schreibt den Wechselkurs normalerweise ganz genau vor, an den müssen die Banken sich halten.
Da ist dann was faul bei Codi.

Bei der DKB hat der Betrag immer mit dem vorgegebenen Wechselkurs von Visa übereingestimmt.
Bei der Santander habe ich nun mal nachgeprüft, auch da stimmt der Wechselbetrag auf den Cent mit dem von Visa vorgegebenen überein.

Schau mal hier, da kannst du auch in die Vergangeheit die Beträge überprüfen:
https://www.visa.de/reisen/wahrungsumrechner

Nur mal so als Anmerkung, Codi war früher mein Hauptbroker, da gab es einige Unregelmäßigkeiten bei den Abrechnungen.
Daher bin ich da vor ca. 10 Jahren bei denen weg und habe alles zu flatex geschaufelt.
Codi ist keine saubere Bank.........
Signatur von »mangojo«
Gruß Mangojo

-------------------------------------------------------
Es ist sinnlos für Arbeitnehmer in das Deutsche Rentensystem hunderttausende an Euros bis 67 einzuzahlen, weil Babyboomer und jünger alles über dem Freibetrag, entspricht fast der Grundsicherung, zu 100% versteuern und dazu noch Sozialabgaben zahlen werden müssen, den Rest holt sich die Pflege, rechne mal nach !

  • »hge« ist männlich

Beiträge: 12 408

Registrierungsdatum: 12. August 2004

Hobbys: JazzMusik, KirchenOrgel

  • Nachricht senden

42

Freitag, 22. September 2017, 15:10

Denn Visa schreibt den Wechselkurs normalerweise ganz genau vor, an den müssen die Banken sich halten.


Meine Erfahrungen sind zwar nicht von diesem Jahr, aber 2015 haben frau und ich oft am selben Tag am selben Automaten abgehoben.
Bei allen Abhebungen konnte man genau sehen, dass der Kurs von Comdirect 1 Peso unter dem von der DKB lag.
Ich habe damals auch hier irgendwo darüber berichtet.

Ich werde im Oktober wieder auf den Philippinen sein... und dann werden wir den Abhebungstest wiederholen -:)

Aber falls das noch immer so sein sollte, werde ich Comdirect mal mit deiner Aussage konfrontieren und fragen, wieso unterschiedliche Kurse zustande kommen. Damals ging ich davon aus, dass dies das Recht der Banken ist, die Kurse selbst festzulegen.

Huttmann

Inventar

  • »Huttmann« ist männlich

Beiträge: 2 385

Registrierungsdatum: 15. Mai 2009

Beruf: Arzt

Hobbys: Reisen, Nixie, Elektronik

  • Nachricht senden

43

Freitag, 22. September 2017, 15:46

Ich fürchte du kommst an Gebühren von ca. 18.-EUR pro Monat nicht vorbei.
Als Alternative zu DKB: die Postbank bietet m.E. die billigsten Auslandsüberweisungen an, 8.-EUR, dann könntest du monatlich alles auf die PH überweisen und bräuchtest keine 250.-P ATM Gebühren zahlen. Das Postbank Konto ist aber erst ab 3000.-/Monat gratis, ansonsten 10.-E/Monat

  • »hge« ist männlich

Beiträge: 12 408

Registrierungsdatum: 12. August 2004

Hobbys: JazzMusik, KirchenOrgel

  • Nachricht senden

44

Freitag, 22. September 2017, 15:59

Denn Visa schreibt den Wechselkurs normalerweise ganz genau vor, an den müssen die Banken sich halten.



Ich habe die Antwort bei dem Forum von Comdirect gefunden:

Zitat

Hallo xxxxx,



da gibt es verschiedene Aspekte zu betrachten.



Wenn du mit der girocard im Ausland Geld abhebst, so bestimmt der jeweilige Automatenbetreiber (Dienstleister) den Wechselkurs. Wie dieser ausfällt, kann u. U. nicht einmal nachvollziehbar sein, wir oder die Commerzbank haben nichts damit zu tun. Fällt er gut aus, um so besser. Smiley (fröhlich)



Wenn du mit der Visa-Karte bargeldlos bezahlst, fallen im Nicht-Eurogebiet grundsätzlich 1,75 % Entgelt auf den Betrag für den Auslandseinsatz an. Dazu kommt der Wechselkurs, den stellt die Commerzbank. Und zwar ist es immer der Kurs, der dem Geschäftsvorfall einen Tag voraus geht. Wann dieser Geschäftsvorfall gebucht wird, obliegt dem Händler. Es kann z. B. sein, dass du etwas kaufst und der Händler den Betrag erst eine Woche später zur Lastschrift einreicht. Oder er macht das zeitnah.



Wenn dir (noch) etwas unklar ist, kannst du immer gerne unsere Kollegen unter 04106 - 708 25 00 anrufen. Die schauen sich die Buchungen mit dir an.


Das ist die offizielle Antwort eine comdirect-Mitarbeiters ... demnach ist meine Vermutung richtig, dass bei der comdirect die Bank den Wechselkurs bestimmt.

https://community.comdirect.de/t5/Konto-…Karte/td-p/4574

mangojo

Erleuchteter

  • »mangojo« ist männlich

Beiträge: 1 349

Registrierungsdatum: 18. August 2010

Über mich: Abmahnung am 29. Juli 2018, 15:32 erhalten

Beruf: Privatier ohne Rente, nie wieder Arbeitssklave für eine Firma ! Momentan leben wir in Frankreich

  • Nachricht senden

45

Freitag, 22. September 2017, 16:07

Ich fürchte du kommst an Gebühren von ca. 18.-EUR pro Monat nicht vorbei.
Als Alternative zu DKB: die Postbank bietet m.E. die billigsten Auslandsüberweisungen an, 8.-EUR, dann könntest du monatlich alles auf die PH überweisen und bräuchtest keine 250.-P ATM Gebühren zahlen. Das Postbank Konto ist aber erst ab 3000.-/Monat gratis, ansonsten 10.-E/Monat

Doch das kommt er, er muß nur jemand haben, der ihm 700€ aufs Konto überweist und dann überweist er das Geld wieder zurück.

Ich habe damals, als das bei der DKB bekannt gegeben wurde, schriftlich nachgefragt:

Zitat


Cloud: 15.11.2016
Antwort der DKB: "Lediglich die Summe der Geldeingänge muss im Monat mindestens 700 Euro ergeben. Wir zählen alle Gutschriften auf Ihrem Internet-Konto zusammen.
Dabei muss es sich nicht zwingend um einen Gehalts- oder Renteneingang handeln. Die Herkunft des Geldeinganges spielt hier keine Rolle. Auch Umbuchungen von anderen Konten bei der DKB wären daher möglich."

Wer also keinen regelmässigen Geldzufluss in Form von Rente hat, der kann sich mittels Umbuchungen zwischen 2 DKB Konten behelfen.


@hge,

der Beschiss von Codi ist bereits seit 2010 bei modern-banking bekannt:
Du bist nicht der einzige, dem das aufgefallen ist:
Nach Wechselkurs suchen, da landet man dann nur bei Codi.
http://www.modern-banking.de/ebk_com.php
oder hier:
https://www.kostenlose-kreditkarte.de/kr…t-visa-card.php
Signatur von »mangojo«
Gruß Mangojo

-------------------------------------------------------
Es ist sinnlos für Arbeitnehmer in das Deutsche Rentensystem hunderttausende an Euros bis 67 einzuzahlen, weil Babyboomer und jünger alles über dem Freibetrag, entspricht fast der Grundsicherung, zu 100% versteuern und dazu noch Sozialabgaben zahlen werden müssen, den Rest holt sich die Pflege, rechne mal nach !

  • »hge« ist männlich

Beiträge: 12 408

Registrierungsdatum: 12. August 2004

Hobbys: JazzMusik, KirchenOrgel

  • Nachricht senden

46

Freitag, 22. September 2017, 17:28

der Beschiss von Codi ist bereits seit 2010 bei modern-banking bekannt:


Ob das "Beschiss" ist, sei dahingestellt. Ich vermute, wenn man die AGBs durcharbeitet, wird man entsprechendes finden.

Heisst aber auch, dass eine andere Visa-Karte einer anderen Bank nicht unbedingt besser sein muss, denn dies Bank kann sich sicherlich auch das Recht rausnehmen, den Wechselkurs selbst zu bestimmen. Und ich vermute, je "kostenloser" die Visakarte ist, desto schlechter wird der Wechselkurs.

mangojo

Erleuchteter

  • »mangojo« ist männlich

Beiträge: 1 349

Registrierungsdatum: 18. August 2010

Über mich: Abmahnung am 29. Juli 2018, 15:32 erhalten

Beruf: Privatier ohne Rente, nie wieder Arbeitssklave für eine Firma ! Momentan leben wir in Frankreich

  • Nachricht senden

47

Freitag, 22. September 2017, 17:38



Das ist die offizielle Antwort eine comdirect-Mitarbeiters ... demnach ist meine Vermutung richtig, dass bei der comdirect die Bank den Wechselkurs bestimmt.

https://community.comdirect.de/t5/Konto-…Karte/td-p/4574


Am besten wir machen es so, ich schreibe Visa an und frage nach.
Mich interessiert das auch, ob der Kurs von Visa verbindlich ist oder nicht, finde das nicht mehr.
Jedenfalls sind die Umrechnungen von DKB und Santander auf den Cent genau nach dem von Visa an dem Tag berechneten Kurs.
Wie oben beschrieben, macht es auch einen Unterschied, ob man per Kreditkarte zahlt oder ob man Geld aus dem ATM holt.
Meine Werte, Erfahrungen beziehen sich nur auf das Geld holen am ATM, das passt immer, also kann die Aussage von Codi schon mal gar nicht stimmen........................
Anders nutze ich die Visa bisher nicht.
Bei Aussagen von Codi bin ich vorsichtig, glaube nicht dass die ehrlicher geworden sind.
Bin aber dort schon weg, da hatten die noch gar keine Vollbanklizenz, also kein Konto oder Karte, nur den Wertpapierhandel.
Signatur von »mangojo«
Gruß Mangojo

-------------------------------------------------------
Es ist sinnlos für Arbeitnehmer in das Deutsche Rentensystem hunderttausende an Euros bis 67 einzuzahlen, weil Babyboomer und jünger alles über dem Freibetrag, entspricht fast der Grundsicherung, zu 100% versteuern und dazu noch Sozialabgaben zahlen werden müssen, den Rest holt sich die Pflege, rechne mal nach !

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mangojo« (22. September 2017, 17:58)


mangojo

Erleuchteter

  • »mangojo« ist männlich

Beiträge: 1 349

Registrierungsdatum: 18. August 2010

Über mich: Abmahnung am 29. Juli 2018, 15:32 erhalten

Beruf: Privatier ohne Rente, nie wieder Arbeitssklave für eine Firma ! Momentan leben wir in Frankreich

  • Nachricht senden

48

Freitag, 22. September 2017, 18:20

Also anscheinend ist es möglich, dass zu dem Auslandsentgelt nochmals ein Zuschlag auf den vorgegebenen Wechselkurs von Visa aufgeschlagen wird.
Siehe hier:
Auslandsentgelt 1,85% zzgl. Aufschlag von 2,00% beim Wechselkurs
http://www.modern-banking.de/vergleich-k…rte-12.php?ab=1

Oder hier:
Die Wechselgebühr beträgt hier 1,99% auf den von VISA vorgegebenen Wechselkurs.
https://www.mydealz.de/diskussion/info-c…gebuhren-561378

Teurer Spaß.......

Ok, dann brauch ich nicht mehr fragen, dann wird das bei Codi wohl so sein, bei DKB und Santander ist das jedenfalls nicht so, da zahlt man den reinen Wechslekurs von Visa ohne jeglichen Aufschlag beim Bargeldbezug am ATM. (DKB, ATM-Gebühr des Betreibers jetzt mal nicht berücksichtigt)
Signatur von »mangojo«
Gruß Mangojo

-------------------------------------------------------
Es ist sinnlos für Arbeitnehmer in das Deutsche Rentensystem hunderttausende an Euros bis 67 einzuzahlen, weil Babyboomer und jünger alles über dem Freibetrag, entspricht fast der Grundsicherung, zu 100% versteuern und dazu noch Sozialabgaben zahlen werden müssen, den Rest holt sich die Pflege, rechne mal nach !

  • »hge« ist männlich

Beiträge: 12 408

Registrierungsdatum: 12. August 2004

Hobbys: JazzMusik, KirchenOrgel

  • Nachricht senden

49

Freitag, 22. September 2017, 19:20

Am besten wir machen es so, ich schreibe Visa an und frage nach.
Mich interessiert das auch, ob der Kurs von Visa verbindlich ist oder nicht, finde das nicht mehr.


Gute Idee....

Ansonsten benutze ich die Comdirect Visa Karte in D meist für Online Banking; denn in D Geld abheben, kostet extra Gebühren.

Da hat mich die comdirect auch mal "reingelegt". Der Spruch war, "Sie heben weiltweit kostenlos Bargeld ab".
Bei meiner ersten Abhebung bemerkte ich die Gebühren. Die Erklärung von Comdirect: Mit "weltweit" meinen wir alle Länder ausser Deutschland -:) . Der Fairness halber muss ich allerdings hinzufügen, dass mir comdirect diese Gebühren dann erstattet hat!

trivial

Inventar

  • »trivial« ist männlich

Beiträge: 2 507

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2006

  • Nachricht senden

50

Samstag, 23. September 2017, 00:43

Am besten wir machen es so, ich schreibe Visa an und frage nach.
Mich interessiert das auch, ob der Kurs von Visa verbindlich ist oder nicht, finde das nicht mehr.


Gute Idee....
Ich kenne mehrere Fälle, in denen Aussteller von Visa-Kreditkarten ihre eigenen Wechselkurse publizieren und sich nicht an die Kurse von Visa halten. Daraus schließe ich, dass das rechtens ist.

Bestes Beispiel ist Card Complete, der größte Aussteller von Kreditkarten in Österreich.
Wechselkurs EUR-PHP am 21.9.2017:
Card Complete: 58,776170
Visaeurope: 60,3212059580
In beiden Fällen werden von diesen Kursen noch allfällige Spesen und Gebühren abgezogen (bei Card Complete 1.50% bei Bezahlung mit der Karte in Fremdwährung).
Quellen:
https://www.cardcomplete.com/service/ums…remdwaehrungen/
https://www.visaeurope.at/reisen/wahrungsumrechner
https://www.cardcomplete.com/media/media…ehrensaetze.pdf