Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Philippinenforum Deutschland. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

mangojo

Erleuchteter

  • »mangojo« ist männlich
  • »mangojo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 363

Registrierungsdatum: 18. August 2010

Über mich: Abmahnung am 29. Juli 2018, 15:32 erhalten

Beruf: Privatier ohne Rente, nie wieder Arbeitssklave für eine Firma ! Momentan leben wir in Frankreich

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 9. November 2016, 12:57

1plus VISA-Card, Santander Consumer Bank, Erfahrungen

Dieser Thread ist Almdudler gewidmet. :D

Hier geht's zum Plastik:
https://www.santander.de/de/privatkunden…10480C19318440T

Hier sind die Besonderheiten:

Zitat


**Geldautomatenbetreiber im Ausland können Entgelte erheben, die zusätzlich zu dem Auszahlungsbetrag der Kreditkarte belastet werden (Surcharge). Diese Entgelte werden dem Karteninhaber auf Antrag erstattet.


Hier ist meine derzeitige Erfahrung:
Ich habe vor Wochen die Kreditkarte von Santander beantragt.
Die zahlen immer noch die Abhebegebühren zurück.
Aber bis jetzt ist nichts gekommen.
Anscheinend passt es denen nicht, wenn man beim Kreditvertrag ankreuzt, dass man das zu 100% sofort zurückzahlen will, statt nur 5% weise, damit sie Kreditzinsen berechnen können.
Habe mehrfach deren Hotline angemailt, keine Reaktion.
Da kann man sich dann auch ausmalen, wie das mit der Rückerstattung der Abhebegebühr funktionieren wird, wenn man die Belege denen mailt, wahrscheinlich gar nicht.
Signatur von »mangojo«
Gruß Mangojo

-------------------------------------------------------
Es ist sinnlos für Arbeitnehmer in das Deutsche Rentensystem hunderttausende an Euros bis 67 einzuzahlen, weil Babyboomer und jünger alles über dem Freibetrag, entspricht fast der Grundsicherung, zu 100% versteuern und dazu noch Sozialabgaben zahlen werden müssen, den Rest holt sich die Pflege, rechne mal nach !

300

Inventar

  • »300« ist männlich

Beiträge: 2 194

Registrierungsdatum: 19. Juni 2012

  • Nachricht senden

2

Samstag, 12. November 2016, 10:04

Dieser Thread ist Almdudler gewidmet. :D

guter mann :clapping :clapping :clapping

Die zahlen immer noch die Abhebegebühren zurück.

kann ich bestätigen. das tun die.

Aber bis jetzt ist nichts gekommen.
Anscheinend passt es denen nicht, wenn man beim Kreditvertrag ankreuzt, dass man das zu 100% sofort zurückzahlen will, statt nur 5% weise, damit sie Kreditzinsen berechnen können.

das kann ich nun nicht bestätigen. ich habe auch eine 100%- ige rückzahlung vereinbart und die karte war nach 1 - 2 wochen da. ein paar tage später dann die pin.

Da kann man sich dann auch ausmalen, wie das mit der Rückerstattung der Abhebegebühr funktionieren wird, wenn man die Belege denen mailt, wahrscheinlich gar nicht.

anstatt malen lasse ich dir meine erfahrung zuteil werden ;)

ich hab die karte seit über einem halben jahr und habe sie mittlerweile knapp 20 x zur bargeldabhebung genutzt (philippinen und europäisches nichteuroraum). bis jetzt wurden mir die gebühren immer erstattet. geht eigentlich relativ easy - beläge einscannen und an die karteninhaberservice@santander.de durchmailen.
ein mal hat der automat am naia kein belgg ausgespuckt. hab aber die kohle trotzdem bekommen nachdem ich auf diverse andere abhebungen mit jeweils 10.200 peso hingewiesen habe zu denen ich ja die beläge hatte.

was mir aber im vergleich zur dkb- visa auffällt, die spanier lassen sich mit der rückzahlerei etwas mehr zeit. bei der dkb hat es immer 2 -3 tage gedauert und bei denen fritzen kanns schon mal über ne woche werden.

Almdudler

Erleuchteter

  • »Almdudler« ist männlich
  • »Almdudler« wurde gesperrt

Beiträge: 1 148

Registrierungsdatum: 24. April 2014

Beruf: Zeitmillionär

Hobbys: In Deutschland habe ich gewohnt und gearbeitet, HIER lebe ich!

  • Nachricht senden

3

Samstag, 12. November 2016, 14:58

Danke, lieber Mangojo

Dieser Thread ist Almdudler gewidmet. :D

Ich weiss das wirklich zu wertschätzen! :yupi

Und auch den unerwarteten "Ritterschlag durch "300"! :blumen

Aber ernsthaft: Ich habe z.Zt. noch mein Girokonto bei der Santander und es wäre somit ein leichtes, auch diese Karte zu nutzen - aus vielerlei Gründen bin ich jedoch dabei ab nächstes Jahr, alles über die DKB laufen zu lassen.

Ich bin nach wie vor sehr mit dem Service der DKB sehr zufrieden und sollten die Gebühren, an der einen oder anderen Stelle, eventuell 1 %-Punkt über dem anderer Banken liegen nehme ich das für die Zuverlässigkeit im Service gern in Kauf!

Habe gerade wieder beim Einrichten meines TAN-Verfahrens ungewöhnlich gute Erfahrungen mit dem Service der DKB gemacht und für mich, hier lebenden - ist eben Zuverlässigkeit, Kundenfreundlichkeit und so einiges anderes wichtiger als der ein oder andere %-Punkt bei den Gebühren!

Dennoch danke für den Hinweis! :blumen
Signatur von »Almdudler«
Born Free

mangojo

Erleuchteter

  • »mangojo« ist männlich
  • »mangojo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 363

Registrierungsdatum: 18. August 2010

Über mich: Abmahnung am 29. Juli 2018, 15:32 erhalten

Beruf: Privatier ohne Rente, nie wieder Arbeitssklave für eine Firma ! Momentan leben wir in Frankreich

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 20. Dezember 2016, 12:59

Sie sind da !

So Leute, jetzt will ich mal über unsere ersten Erfahrungen bei Antrag des Kreditvertrages berichten.

Die Karte ist heute für mich und meine Frau angekommen.
Das hat alles sehr lange gedauert, hatte aber seinen Grund.
Mit durchschnittlichem Einkommen bekommt man die Karte nicht.
Wir haben zuerst versucht über meine Frau die Karte zu bekommen.
Das ist gescheitert, da sie in ihrem Beruf zu wenig verdient.
Also kam eine Ablehnung vor einigen Wochen ins Haus.
Danach habe ich die Karte und eine Zusatzkarte für meine Frau über mich beantragt.
Jetzt sind sie da.
Also ob man die Karte bekommt oder nicht, ist einkommensabhängig.
Nun warten wir noch auf die Pins und dann werden wir die Karten erstmal in Deutschland testen.
Später dann auf den Phils und schauen, ob und wie das mit der Gebührenrückerstattung funktioniert.

Übrigens hat die Santander zwischen unserem ersten Antrag und dem von mir, die Vertragsbedingungen, das kleingedruckte verändert.
Beim ersten Vertrag gab es noch die Möglichkeit, zu wählen, ob man 5% des Kredites oder ob man 100% zurückzahlt.
Im neuen Vertrag steht nun nichts mehr von den 100% sondern es gibt den Zusatz, dass es einem frei steht nur 5% zurückzuzahlen oder ob man mehr tilgt.
Also so ist das besser, wir werden natürlich keine Kreditzinsen zahlen. :D

Jetzt kann man nur noch hoffen, dass sie die Surcharge (Zuschlag), so nennen die Banker die ATM-Gebühr, dauerhaft erstatten.
Signatur von »mangojo«
Gruß Mangojo

-------------------------------------------------------
Es ist sinnlos für Arbeitnehmer in das Deutsche Rentensystem hunderttausende an Euros bis 67 einzuzahlen, weil Babyboomer und jünger alles über dem Freibetrag, entspricht fast der Grundsicherung, zu 100% versteuern und dazu noch Sozialabgaben zahlen werden müssen, den Rest holt sich die Pflege, rechne mal nach !

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »mangojo« (20. Dezember 2016, 13:24)