Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Philippinenforum Deutschland. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »POWERRANGERKEVIN« ist männlich
  • »POWERRANGERKEVIN« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 204

Registrierungsdatum: 30. Januar 2006

Beruf: SICHERHEITSMITARBEITER

Hobbys: REISEN-INTERNET

  • Nachricht senden

1

Samstag, 25. November 2017, 12:29

Bargeld

Hallo!
Seit ich mit meiner Familie stets nach Cebu fliege, nehme ich immer nur noch Bargeld mit.Bin damit bisher immer gut gefahren,denn beim Geldautomat hat man schlechteren Kurs.Auch bei Überweißungen,aufs Konto ist der Kurs immer schlechter als mit Bargeld.Ist mit Risiko verbunden,aber bisher alles ohne Propleme.Dies zum Thema Geldwechseln

Powerrangerkevin

yberion45

Meister

  • »yberion45« ist männlich

Beiträge: 943

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2016

Beruf: Student

Hobbys: Reisen, Schule, Mahal und Xbox one, joggen, Training

  • Nachricht senden

2

Samstag, 25. November 2017, 12:42

Wir nehme auch immer Bargeld mit und dazu eine Kreditkarte und die normale Bankkarte. Die zwei Karten dienen aber nur für den Fall, dass das eingeplante Geld nicht reicht.
Wir wechseln meist am Manila Airport 50 Euro, damit wir Geld haben, bis wir den Zielort erreichen. Ab da wird dann meistens in 100€ gewechselt alle 2 Tage so.
Bei meinem letzten Urlaub ist mir aufgefallen, dass am Manila Airport der Wechselkurs genauso hoch war wie außerhalb.

LG yberion
Signatur von »yberion45«
Es gibt keine schlechte Religion, es gibt nur schlechte Menschen - Morgan Freeman
--------------------------------------------------------------------------
Elektrotechnik: 2,3
Praktische Informatik 1: 4.0

  • »Markus1234« ist männlich

Beiträge: 593

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2009

Beruf: Angestellter

Hobbys: meine Frau, Computer, Fußball und zwar in der Reihenfolge ;-)

  • Nachricht senden

3

Samstag, 25. November 2017, 13:40

Hallo!
Seit ich mit meiner Familie stets nach Cebu fliege, nehme ich immer nur noch Bargeld mit.Bin damit bisher immer gut gefahren,denn beim Geldautomat hat man schlechteren Kurs.Auch bei Überweißungen,aufs Konto ist der Kurs immer schlechter als mit Bargeld.Ist mit Risiko verbunden,aber bisher alles ohne Propleme.Dies zum Thema Geldwechseln

Powerrangerkevin


Wieso hat man beim Automat den schlechteren Kurs ? Im Gegenteil, beim Geldwechseln hat man den schlechteren Kurs.

Perles

Erleuchteter

  • »Perles« ist männlich

Beiträge: 1 960

Registrierungsdatum: 19. April 2007

Beruf: Rentner

Hobbys: Reisen, Fotografieren

  • Nachricht senden

4

Samstag, 25. November 2017, 14:02

Wieso hat man beim Automat den schlechteren Kurs ? Im Gegenteil, beim Geldwechseln hat man den schlechteren Kurs.

Beim Geldbezug am Automat gibts ein Limit 10K oder 20K Ausnahme HSBC 40K. Zudem fallen Gebühren pro Bezug an, in der Regel 200 oder 220 PHP pro Bezug. Es gibt auch Ausnahmen. Weitere Gebühren bei der Hausbank wenn man keine gebührenfreie Karte hat.

Beim Geldwechsel kommt es auf den Moneychanger an. Nicht alle bieten die gleichen Kurse, bis jetzt bin ich aber mit Bargeld und Wechsel beim Moneychanger besser gefahren als beim ATM Bezug.

Gruss
Peter

  • »POWERRANGERKEVIN« ist männlich
  • »POWERRANGERKEVIN« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 204

Registrierungsdatum: 30. Januar 2006

Beruf: SICHERHEITSMITARBEITER

Hobbys: REISEN-INTERNET

  • Nachricht senden

5

Samstag, 25. November 2017, 14:22

Bargeld

Hallo!
Ich weiß noch zu gut,dass ich bei meiner Hausbank bei Atm immer gebühren abgezogen bekommen habe.Dies
ist für mich allerdings Neu,dass der Kurs bei ATM Geldautomaten besser sein soll wie mit Bargeld.Ich mache es
genauso,Karte nehme ich nur wenn Geld nicht ausreichen sollte,aber bisher nicht nötig.Aber der Kurs in Manila
ist etwas besser als in Cebu,Ohne Bargeld egal wie man es dreht,es fallen immer Gebühren an. Auch Western
Union nimmt gebühren,wenn man Geld aufs Konto überweißt.Kreditkarte ist außnahme,aber solange man kein
Geld abhebt.Denke ist ausführlich erklärt worden.

Powerrangerkevin

mhb

Erleuchteter

  • »mhb« ist männlich

Beiträge: 1 409

Registrierungsdatum: 1. Juni 2009

Beruf: Altbausanierer

Hobbys: PH erkundigen

  • Nachricht senden

6

Samstag, 25. November 2017, 16:48

Seitdem es mittlerweile Banken gibt bei denen man wenn man mit seiner Kreditkarte zählt Geld bekommt zahle ich fast ausschließlich mit Kreditkarte beim einkaufen etc. So gibt es alle 2 Monate gut 5 Euro geschenkt.früher auch alles immer bar.
Signatur von »mhb«

Bereue nie etwas das du getan hast,wenn du in dem Moment in dem du es getan hast glücklich warst.

  • »POWERRANGERKEVIN« ist männlich
  • »POWERRANGERKEVIN« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 204

Registrierungsdatum: 30. Januar 2006

Beruf: SICHERHEITSMITARBEITER

Hobbys: REISEN-INTERNET

  • Nachricht senden

7

Samstag, 25. November 2017, 17:01

Bargeld

Hallo!
Das verstehe ich ja,mit Kreditkarte zahlen.Aber Geld abheben,ist nicht ratsam weil dann Gebühren anfallen.Seitdem nur noch Bar tauschen,aber jeder hat seine eigene Idee wie er es gerne macht.Da soll man auch niemanden reinreden,habe nur erläutert wie ich es mache.Und wie ich es noch in Zukunft machen werden.Wenn ich größere Summe auf unser Konto überweiße,komme ich halt nicht an der Gebühren Hürde vorbei.

Powerrangerkevin

McTan

Inventar

  • »McTan« ist männlich

Beiträge: 4 258

Registrierungsdatum: 6. September 2007

  • Nachricht senden

8

Samstag, 25. November 2017, 17:35

Bis vor Kurzem sind mit meiner KK keinerlei Gebühren angefallen und die Automaten, die 200P haben wollen, nutze ich nicht.
Ich habe, wenn ich mir beim Changer Geld geholt habe, fast immer auch den Kurs am Automaten angesehen.
Fast immer war der Kurs identisch, gelegentlich war der Automat besser, nie war er schlechter.
Seit meine KK aber für Auslandgeldbezug Gebühren kostet, lasse ich sie stecken.

McTan

  • »POWERRANGERKEVIN« ist männlich
  • »POWERRANGERKEVIN« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 204

Registrierungsdatum: 30. Januar 2006

Beruf: SICHERHEITSMITARBEITER

Hobbys: REISEN-INTERNET

  • Nachricht senden

9

Samstag, 25. November 2017, 18:49

Bargeld

Hallo!
Sagte ja auch nicht,dass alle Banken identisch sind.Meinte mit schlechterem Kurs,das nach Gebühren vom Geldautomat der Kurs nicht besser sein kann als mit Bargeld.Auf jedenfall,meine Bank hat gutes Geschäft gemacht mit Überweißungen.Aber jetzt nicht mehr,Einglück.

Powerrangerkevin

mytilus

Inventar

  • »mytilus« ist männlich

Beiträge: 2 771

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2011

Hobbys: Garten, Handwerkliches, Tauchlehrer

  • Nachricht senden

10

Samstag, 25. November 2017, 20:31

Gegenrede: Allein schon der Flug nach PH kostet pro Person etliches mehr als jeder Bargeldbezug am ATM. Ich sehe es als völlig unsinnig bis kleinkariert an, incl. Unterkunft vierstellig Euro pro Person für die Reise zu zahlen und rumzuknausern wegen paar Euro Gebühren. Außerdem: Bargeldklau nutzt sofort dem Dieb und ich stehe doof und mittellos da. KK-Klau melde ich, die Karte wird gesperrt, mein Verlust geht gegen Null.

Once

Meister

  • »Once« ist männlich

Beiträge: 793

Registrierungsdatum: 20. März 2016

  • Nachricht senden

11

Samstag, 25. November 2017, 21:35

Sagte ja auch nicht,dass alle Banken identisch sind.Meinte mit schlechterem Kurs,das nach Gebühren vom Geldautomat der Kurs nicht besser sein kann als mit Bargeld.Auf jedenfall,meine Bank hat gutes Geschäft gemacht mit Überweißungen.Aber jetzt nicht mehr,Einglück.
Es ist ja immer eine Kombinationa aus Gebühren und Wechelskurs bei Auslandsüberweisungen.

Bei kleinen Summen sind die Gebühren der Kostentreiber, bei großen der Wechselkurs.

Beispiel 20 Euro Gebühr, Alternativ 0 Euro, Unterschied im Wechselkurs zwischen beiden Angeboten 1 Cent:
bei 1000 Euro macht der Wechselkursunterschied 10 Euro, bei 10.000 Euro 100 Euro. Also nehm ich bei der höheren Summe den Wechslekurs mit den höheren Gebühren und besseren Wechslekurs.

Es macht also keinen Sinn einseitig auf Gebühren zu achten. Größere Summe Bqargeld auf Reisen sind für mich ein NOGO. Werde ich beklaut ist das Bargeld weg. Bei Kreditkarten wie zuvor schon gesagt, ich kann die Sperren und bekomm eine Ersatzkarte.

Ansonsten schließe ich mich meinen Vorrednern an, mann kann Stunden verbringen mit verschiedenen günstigen Wechselkursen und spart dann ein paar Euro. Im Urlaub oder auf Geschäftreisen interessiert mich das wenig, ich nutz die Kreditkarte wenn möglich. Es lohnt sich eher eine Kreditkarte zu haben, die bei Auslandsreisen keine extra Gebühren verlangt.

Als ich im Ausland lebte, hatte ich dort immer ein Konto und eben größere Summen überwiesen. Das spart im Regelfall.

Duckduckgo

gesperrtes Mitglied

  • »Duckduckgo« ist männlich
  • »Duckduckgo« wurde gesperrt

Beiträge: 618

Registrierungsdatum: 20. September 2015

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 26. November 2017, 07:28

Gegenrede: Allein schon der Flug nach PH kostet pro Person etliches mehr als jeder Bargeldbezug am ATM.


Das ist halt die "Geiz ist geil" Mentalität der Deutschen!

Entwerder man kann sich die Gebühren leisten und dann geht man in die Ferien oder man kann sich die Gebühren nicht leisten und bleibt zu Hause!
Signatur von »Duckduckgo«
Gruss aus Guiuan, Martin

Alle möchten so sein wie ein Schweizer, aber keiner schafft es!
Hollywoodstar Bill Pullmann

Schweizer wurden geschaffen, da auch Deutsche Helden brauchen!

sts

Inventar

  • »sts« ist männlich

Beiträge: 6 986

Registrierungsdatum: 1. April 2007

Beruf: Dokusoap Filmstar

Hobbys: Der rote Teppich in Berlin.

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 26. November 2017, 10:29

Bargeld und karten sind die richtige Kombination, und bei kartenabhebung bekommt man den Briefkurs wie an der Börse gehandelt. meist mindestens 50 Centavo bis 1 Peso guenstiger. man zahlt manchmal kartengebühren.
in cebu gibt es doch gegenüber ayalla den 30.000 ne 40.000 Pesos Automaten. lasse deine CC aber vorher in D für diesen rahmen freischalten , sonst gibt's nur 30 K. wenn man da 4 euro gebühren zahlt ist das doch o.k.

40.000 : 56 sind 714 euro am ATM plus 4 euro also 718
40.000 zu 55,25 getauscht sind 725 euro , d.h. bei ATM kann man einmal gut essen gehen und vor allem ist die Plastekarte sicherer wie Bares.

Ansonsten schaut man schon auch auf die gebühren, 5 mal hinereinander 10.000 abheben wie üblich und jedes mal 4 euro zu zahlen ist nicht grade schön, ich habe auf 10.000 übrigens 11,50 bezahlt, tja wenn man die falschen karten mitnimmt ?

ja ich bekomme auch punkte wenn ich mit CC zahle muss aber 1,75 % auslandseinsatz zahlen, am ende aber wurscht , sehr bequeme Zahlungsweise....

kurs am Automaten angesehen , das die neue masche , man muss das aber nicht aktzeptieren. dann weist du erst was du für einen kurs hast wenn du deinen Kontoauszug holst.

inso fern ist der Bank kurs IMMER besser als der Bargeldkurs am Wechselschalter. das macht schon die reine Logik aus, weil da sitzt keiner mehr dazwischen der was verdient.
Signatur von »sts«
Leben wie Rockefeller, warum kaufen wenn mieten so einfach ist.

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »sts« (26. November 2017, 10:46)


  • »POWERRANGERKEVIN« ist männlich
  • »POWERRANGERKEVIN« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 204

Registrierungsdatum: 30. Januar 2006

Beruf: SICHERHEITSMITARBEITER

Hobbys: REISEN-INTERNET

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 26. November 2017, 10:56

Bargeld

Hallo Markus1234!
Habe es doch erklärt,wenn man die Gebühren mitrechnet.Hat man dann einen schlechteren Kurs,ich werde kein Geld vom Automaten holen.Denn meine Bank,berechnet unverschämte Gebühren.Es gibt aber auch noch eine andere Lösung,wir haben noch ein Konto auf Cebu.Wir senden dann Geld,von Philippinischer Bank in Deutschland nach Bank in Cebu.Müssen dann warten,bis der Kurs ok ist.Hier sind die Gebühren sehr niedrig,meine Frau sagte mir eben.Letztes jahr wo Sie in Cebu war,als Sie mit Karte bezahlte.Bei 5000Pesos nahm Sparkasse 5,90,-Euro Gebühr.Danke Perles,ich sehe es genauso wie Du.Aber wechseln ist nicht gleich wechseln,hier gibt es auch unterschiede wir haben bisher immer Super Umgewechselt.Aber wie gesagt,werden wir das jetzt über Philippinische Bank abwickeln.Auf jeden Fall Karte ist Tabu,was ich keinen Fall verstehe.Ist wenn man zum Automat geht ,geld zu holen muß man Gebühren in pesos 200 pro 5000Pesos plus bei Hausbank nochmals 5.90.,Euro.Denke aber dies ist bei Banken,nicht gleich.Bei diesen Gebühren,ist doch ein hoher Kurs garnicht möglich.Da kann man es gut reden wie man will,mit Bargeld ist es einfach Besser
ZU Duckduckgo!
Gehörst Du auch zu den Superstars,hier im Forum falls Du es nicht kapiert hast.Hier geht es um die Abzocke der Deutschen Banken.Jetzt verstehe ich Dich,falls die Gebühren wieder mal erhöht werden.Bist Du der erste der dies in Kauf nimmt,und anstandslos bezahlt.Man muß doch die Banken unterstützen,Die sind ja alle so arm.Leider sehen es andere im Forum nicht so wie Du.Normal müßtest Du Werbung für die Banken machen,vielleicht springt ja noch weas dabei für Dich raus.Und hast dann eben keine Ausgaben mehr.

Powerrangerkevin

leachim

Inventar

  • »leachim« ist männlich

Beiträge: 2 547

Registrierungsdatum: 19. Mai 2007

Beruf: Kfm. Angestellter

Hobbys: Schach, Strategie, Lesen, computer

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 26. November 2017, 11:38

Wenn deine Sparkasse so unverschämte Gebühren erhebt schon mal über einen Wechsel nachgedacht?

Kannst dir ja auch nur eine zweite Kreditkarte von einer anderen Bank holen z.b. DKB, Advanzia (aber nur zum Bezahlen nicht Geldabheben mit der), Santander usw.

Also 5000 Peso ist doch die absolute Ausnahme. Fast jede Bank gibt dir pro Abhebung 10.000 Peso, BPI 20k, HSBI oder so 40k.

Dein Moneychanger will ja auch Geld verdienen beim wechseln. Wie soll das gehen wenn du am Automaten den aktuellen Briefkurs bekommst?
Signatur von »leachim«
will weg aus D in die Sonne ohne Schnee und dort soll es günstig zu leben sein

Weg bin ich nun, Sonne gibts genug ohne Schnee, nur mit dem letzten Punkt klappt es nicht zur Zeit

  • »POWERRANGERKEVIN« ist männlich
  • »POWERRANGERKEVIN« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 204

Registrierungsdatum: 30. Januar 2006

Beruf: SICHERHEITSMITARBEITER

Hobbys: REISEN-INTERNET

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 26. November 2017, 11:54

Bargeld

Hallo!
Brauche deswegen Bank nicht wechseln,hole einfach Bares nicht mehr mit Karte.Wie gesagt bei mir,nur noch über Philippinische Bank.Dann Transfer auf Bank in Cebu,dann Proplem mit Gebühren erledigt.Habe ja erwähnt,Bargeld ist mit Risiko verbunden liegt bei jedem selbst.Philippinische Banken in der BRD,sind noch nicht so große Geier wie unsere arme Banken die noch fürs Überleben Gebühren benötigen.

Powerrangerkevin

mangojo

Erleuchteter

  • »mangojo« ist männlich

Beiträge: 1 349

Registrierungsdatum: 18. August 2010

Über mich: Abmahnung am 29. Juli 2018, 15:32 erhalten

Beruf: Privatier ohne Rente, nie wieder Arbeitssklave für eine Firma ! Momentan leben wir in Frankreich

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 26. November 2017, 12:04

Wieso hat man beim Automat den schlechteren Kurs ? Im Gegenteil, beim Geldwechseln hat man den schlechteren Kurs.

Genau, der Kurs beim Money Changer ist immer schlechter als der von Visa.
Der von der Masterkarte ist ebanso schlechter als der von Visa.
Wer die richtigen Visakarten hat, der bekommt auch die 250 PHP ATM-Gebühren zurückerstattet und zahlt auch keine irgendwelche sonstigen Aufschläge.
Signatur von »mangojo«
Gruß Mangojo

-------------------------------------------------------
Es ist sinnlos für Arbeitnehmer in das Deutsche Rentensystem hunderttausende an Euros bis 67 einzuzahlen, weil Babyboomer und jünger alles über dem Freibetrag, entspricht fast der Grundsicherung, zu 100% versteuern und dazu noch Sozialabgaben zahlen werden müssen, den Rest holt sich die Pflege, rechne mal nach !

Diver89

Profi

  • »Diver89« ist männlich

Beiträge: 318

Registrierungsdatum: 4. Januar 2013

Hobbys: tauchen , reisen

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 26. November 2017, 12:55

ja glaube da gibt es nur noch die Santander 1 PLus die noch die ATM Gebühren erstattet !!!

Ich ziehe ebenfalls nur mit Visa Card bei der HSBC Bank , keine Gebühren und besserer Kurs als beim Geldwechsler !!

Phils60

Schüler

  • »Phils60« ist männlich

Beiträge: 45

Registrierungsdatum: 18. Februar 2017

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 26. November 2017, 14:17

Selbst bei der PNB bekomme ich einen besseren Kurs als beim Geldwechsler!
Bargeld ist definitiv die schlechteste Lösung.

yberion45

Meister

  • »yberion45« ist männlich

Beiträge: 943

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2016

Beruf: Student

Hobbys: Reisen, Schule, Mahal und Xbox one, joggen, Training

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 26. November 2017, 14:26

Wo ich noch alleine Urlaub gemacht habe, wo ich noch eine Arbeit hatte. Also mein erster Ph Urlaub, habe ich 1500€ Bargeld mit genommen, meine Sparkassen Kart und die Mastercard. Dir zwei Karten dienten der Sicherheit, falls Bargeld geklaut wird oder ich mehr ausgebe als ich eingeplant habe. Beim Wechseln habe ich immer 3 Läden mit einander Verglichen und bei dem gewechselt, der den höchsten Kurs hatte. Die paar Cent unterschied zu Bank interessieren mich nicht. Im zweiten Urlaub wo meine Mama alles bezahlen musste, ist sie genauso verfahren nur das sie ein 500€ Schein hatte. Da es die letzten Tage waren, wollte sie nicht komplett Wechseln, also haben wir ab da vom Automaten abgehoben
LG yberion
Signatur von »yberion45«
Es gibt keine schlechte Religion, es gibt nur schlechte Menschen - Morgan Freeman
--------------------------------------------------------------------------
Elektrotechnik: 2,3
Praktische Informatik 1: 4.0

reismehl

Inventar

  • »reismehl« ist männlich

Beiträge: 4 488

Registrierungsdatum: 13. Juli 2006

Beruf: Angestellter

Hobbys: Reisen, Übersetzen, uvm.

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 26. November 2017, 14:27

... Bargeld vs. Kreditkarte? ... Am besten ist nach meiner Erfahrung die sinnvolle und durchdachte Kombination beider Zahlungsmittel ...

Hallöchen in die freundliche Runde hier!

:hi

Ich empfehle aus eigener Erfahrung, einen Königsweg in der Mitte zwischen KK-Nutzung am ATM einerseits und andererseits Bargeldmitnahme zu beschreiten. Dadurch erledigt sich das Risiko, zum Beispiel sein gesamtes mitgeführtes Bargeld bei einem Raub oder Diebstahl zu verlieren und arg geschädigt zu werden, weil man keine KK hat oder sie nicht mit dabei hat oder sie nicht gut genug (mangels Deckung!) nutzen kann. Dadurch erledigt sich auch das Risiko, daß mal kein ATM in Reichweite ist, der ATM oder alle ATM ausfallen, man mit der KK nicht an sein Geld herankommt, wenn man es dringend benötigt.

:Augenbraue

Letzteres passierte mir einst in Makati, im berüchtigten Banken-Crash-Superjahr 2008! Kein ATM rückte im Geschäftsviertel von Manila Geld meiner belgischen Hausbank auf meine Visacard oder meine Maestro Bankkarte raus ... ich hatte noch 10 Pesos in der Hosentasche ... mir war doch etwas mulmig in so einer völlig ungewohnten Situation! Ich lief von Makati zu Fuß nach Ermita ins Slouchhat Hotel, wo ich glücklicherweise meine Bargeldreserve von 300 Euronen versteckt hatte. Dann ab ins Internetcafe gegenüber vom Hotel, wo ich mir mein Konto anschaute, bestens gefüllt mit einem guten vierstelligen Betrag! GRRR, ich verfluchte die Banken und ihr System, daß ich nicht an mein Geld kam ... . Und? Der Spuk dauerte drei Tage ... 3 TAGE!!! Erst danach funzte der ATM in der Avenue United Nations nahe dem Hotel wieder ... .

Wie also hätte ich ohne Bargeldreserve dagestanden? Merke: Bargeldreserve mitnehmen, mindestens! Sonst bleibt nur Western Union o.ä., sich Geld von einem hilfsbereiten guten Freund oder Verwandten schicken lassen ... aber ein ehrlicher Mensch wie ich geniert sich im Notfall da mächtig!

:Augenbraue

Schon mal einen Raubüberfall oder Gelddiebstahl erlebt? Also ich möchte nicht mit 2000 Euros an Bargeld irgendwo in den Philippinen herumreisen und dann plötzlich Opfer einer solchen Straftat werden und meine gesamte mitgeführte Reisekasse verlieren. Entwendet mir jemand mal 500 oder 3000 Pesos, dann könnte ich das verschmerzen. Aber nur wegen 200 Pesos Gebühren pro 10k Pesos - Abhebung am ATM eine vierstellige Summe an Euros bei mir zu führen und dem Risiko von Raub oder Diebstahl gelegentlich auszusetzen, käme für mich nicht in Frage. Eine Bargeldreserve von ca. 300 Euros ist völlig okay, denn deren Verlust könnte ich verschmerzen.

:Augenbraue

In diesem Sinne wünsche ich uns allen, daß wir auf unseren Reisen von Straftaten verschont bleiben, wozu angemessene Vorsorge bestens beiträgt!

:cheers

Reismehl
Signatur von »reismehl«
:thumb "Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht." (Bertolt Brecht) :thumb

mangojo

Erleuchteter

  • »mangojo« ist männlich

Beiträge: 1 349

Registrierungsdatum: 18. August 2010

Über mich: Abmahnung am 29. Juli 2018, 15:32 erhalten

Beruf: Privatier ohne Rente, nie wieder Arbeitssklave für eine Firma ! Momentan leben wir in Frankreich

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 26. November 2017, 17:45

Ahnliches ist uns 2009 passiert.
Da wurde in Spanien ein Server von Visa gehackt und wir waren gerade auf Bantayan.
Der einzige Geldautomat auf der Insel hatte unsere Karte geschluckt, haben wir aber gleich wieder bekommen.
Tagelang gab es kein Geld mehr vom ATM mit Visa.
Da haben uns unsere Euroreserven die wir dabei hatten auch nichts gebracht, die Bank nahm damals nur Dollars.
Gerade noch genügend Peso dabei, um von der Insel wieder runter und nach Cebu City zu kommen.
Signatur von »mangojo«
Gruß Mangojo

-------------------------------------------------------
Es ist sinnlos für Arbeitnehmer in das Deutsche Rentensystem hunderttausende an Euros bis 67 einzuzahlen, weil Babyboomer und jünger alles über dem Freibetrag, entspricht fast der Grundsicherung, zu 100% versteuern und dazu noch Sozialabgaben zahlen werden müssen, den Rest holt sich die Pflege, rechne mal nach !

sts

Inventar

  • »sts« ist männlich

Beiträge: 6 986

Registrierungsdatum: 1. April 2007

Beruf: Dokusoap Filmstar

Hobbys: Der rote Teppich in Berlin.

  • Nachricht senden

23

Montag, 27. November 2017, 07:55

der scheint es nicht zu kapieren, gebühren hin oder her

das ist quasie als wenn man eine Versicherung gegen verlust abschliesst.
Signatur von »sts«
Leben wie Rockefeller, warum kaufen wenn mieten so einfach ist.

Dirk0711

Meister

  • »Dirk0711« ist männlich

Beiträge: 710

Registrierungsdatum: 20. März 2010

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

24

Montag, 27. November 2017, 13:21

Heutzutage kann man sich im Notfall einfach Geld per Internet senden und auf den Philippinen an fast jeder Ecke abholen. Ich würde nie eine größere Menge an Bargeld mit mir herumtragen.
Gruß,
Dirk

ALFI54

Inventar

  • »ALFI54« ist männlich

Beiträge: 2 387

Registrierungsdatum: 24. Juni 2005

Beruf: Rentner

Hobbys: Fotografieren

  • Nachricht senden

25

Montag, 27. November 2017, 15:41

Moien Leute,

Will mal etwas mit konkreten Zahlen jonglieren und darauf hin meine Finanzierungsarten erklären. Basis war unsere diesjährige Reise, vom 15/02/2017 - 16/03/2017, 2 Personen

a) Flugtickets mit KLM, sowie Cebu Pacific: 1.705 € bezahlt mit Visa
b) Hotel / Condo Kosten: 1.772 € wo von 1.577 € mit Visa bezahlt wurde, meistens vor der Reise.
c) Automiete und Versicherung: 540 € mit VIsa bezahlt
d) Taschengeld: 2.175 € wovon 10.000 PHP mit Visa am ATM gezogen wurde. Alles andere Bargeld + 500 € Emergency cash

Warum nun soviel Cash ?

Nun, beim ersten Teil der Reise ging es nach Busuanga. Durch so manche Berichte hier, Warnungen bei ATMs, zog ich es vor mit ausreichenden Barmittel zu reisen. Unsere Hotels boten immer Hotelsafedienst an. Dies war im Vorfeld per Mail geklärt. Somit blieb eigentlich immer nur das Risiko eines Verlusts bei der An resp. Abreise. Taxen wurde in Mnl immer über GRAB benutzt, sonst Abholdienst (wenn wir mit unseren Schätzen reisten).

In Busuanga La Natura Resort war VIsazahlung nicht garantiert (wegen schlechtem Empfang), klappte dennoch bei mir ... bei anderen Gästen aber nicht. Die zogen am ATM, bei einem aus D wurde das Konto belastet, Geld gab der ATM aber nicht raus. Stressig für den Menschen, da er den ganzen Tag mit seiner Bank in D beschäftigt war. Somit hatte ich eigentlich zu viel Bargeld, da ich auch bar zahlen wollte.

In den 4 Wochen wurde dann das Bargeld immer weniger, es war aber durch unsere Art nie ein Problem mit Bargeld umher zureisen. Besonders an Wochenenden, wenn dann mal ein ATM zur Verfügung stand, dass der Run auf Bargeld entsprechend war. Auf Dauer war mir das doch zu viel, und ich war froh mit Bargeld zu reisen.

Bei Gesamtkosten von >6.000 € finde ich es aber nicht als erschwerend ab und zu Bankkosten zu zahlen, um im Notfalle Geld zu haben ... im Prinzip kostet jede Transaktion irgendwie Geld. Umsonst ist nur der Tod.

Bei der nächsten Reise dürfte meine Frau mit Doppelnationalität eben ein Phil Konto haben, und es geht vielleicht anders rum, will sagen mit weniger Bargeld. Wenn das so sein sollte, wird es vielleicht mit nur 1.000 € Bargeld funzen. Allzu abhängig will ich mich nicht von der Technik machen.

LG Alf
Signatur von »ALFI54«
- Skype: alfi54 (Luxemburg)
- Meine Philippinenbilder

sts

Inventar

  • »sts« ist männlich

Beiträge: 6 986

Registrierungsdatum: 1. April 2007

Beruf: Dokusoap Filmstar

Hobbys: Der rote Teppich in Berlin.

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 3. Dezember 2017, 06:49

Meifrau bar vs ATM

Diese Woche getauscht 59,10
und abgehoben American Express 60,05

gleicher tag, anders als ich kann sie das gleich einsehen
Signatur von »sts«
Leben wie Rockefeller, warum kaufen wenn mieten so einfach ist.

flugerpel

Fortgeschrittener

  • »flugerpel« ist männlich

Beiträge: 178

Registrierungsdatum: 27. Dezember 2009

Hobbys: asien,tauchen, natur

  • Nachricht senden

27

Montag, 4. Dezember 2017, 17:17

... im Prinzip kostet jede Transaktion irgendwie Geld. Umsonst ist nur der Tod.


Na ja :denken , bei der Santander geht's immer noch mit Rückerstattung der Automatenbetreiber-Gebühr :hi .
Trotzdem, 300-500 €/$ sind als Reserve durchaus sinnvoll, so auch meine Erfahrungen.

LG