Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Philippinenforum Deutschland. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

bobo

Profi

  • »bobo« ist männlich
  • »bobo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 227

Registrierungsdatum: 27. September 2016

Über mich: Harley Davisdon, wenn schon denn schon....

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 30. Januar 2018, 16:03

Kontoeröffnung bei der BDO, ich habs versucht

Die Bank, BDO....

In meinen 6 Wochen Vor Ort, wollte ich schon mal das Notwendigste regeln. Dazu gehört auch ein Konto bei einer Bank. Da man hört, das es von Bank zu Bank verschieden ist, habe ich mal sportlich einen Versuch gestartet. In Bohol. :D

Das Gespräch verlief zwar nett aber bestimmt, das ohne diese ACR Card nix möglich wäre. Als ich dann erklärte warum und wieso (Auswanderung, in 3-4 Monaten, Geldbedarf weil ggf. Hauskauf...), kam dann diese Frage:

- Können Sie nachweisen woher sie das Geld haben? ?(

- Klar, 25 Jahren maloche, angespart :pleased

- Ja aber der Nachweis? :dontknow

Worauf ich dann bestimmt fragte, ob sie mir sagen könnte wie denn der Nachweis aussehen sollte in so einem Fall, des angesparten Vermögens über diese Zeit.... :denken

Die Antwort war dann bescheiden, sie wüsste es nicht. Ich leider auch nicht. :confused Also, BDO wirds nicht ....

Habe mich da in desem Moment echt Heimisch gefühlt .... Entwicklungsland, aber Bürokratie mindestens so wie hier.... :mauer

VG
Ralph
Signatur von »bobo«
Mai 2018, Deutschland Ade...

Berni 2

Erleuchteter

Beiträge: 1 554

Registrierungsdatum: 19. Januar 2011

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 30. Januar 2018, 16:21

Bei der BDO hatte ich auch mal ein Konto und habe es aber wieder aufgelöst, BDO arbeitet noch wie im Mittelalter. BPI ist besser, bei denen kann man ein Eurokonto eröffnen und bekommt die Rente in Euro auf sein Eurokonto, bei BDO geht das nicht.

visaya

Meister

  • »visaya« ist männlich

Beiträge: 953

Registrierungsdatum: 7. August 2005

Beruf: Vorzeitig im Ruhestand

Hobbys: Computer, Reisen

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 31. Januar 2018, 02:03

Bei der BDO hatte ich auch mal ein Konto und habe es aber wieder aufgelöst, BDO arbeitet noch wie im Mittelalter. BPI ist besser, bei denen kann man ein Eurokonto eröffnen und bekommt die Rente in Euro auf sein Eurokonto, bei BDO geht das nicht.
Das sehen aber nicht alle gleich:

Finance Asia declares BDO the best bank in Philippines

In gewissen Bereichen haben Banken hier auf den Philippinen strengere Vorschriften als bei uns in der Schweiz. Zum Beispiel kannst du als Kontoinhaber einem Bevollmächtigten (sogenannter "OR") nicht einfach rauskippen. Das geht in der Schweiz problemlos. Hier brauchst du in die Unterschrift des Bevollmächtigten oder musst das Konto auflösen. (Auf jeden Fall ist das bei PNB und BDO so). Gehe mal davon aus, dass das bei anderen Banken gleich ist. Auch hier wurde die Schraube angezogen.

Visaya
Signatur von »visaya«
Der PC rechnet mit allem, nur nicht mit seinem Benutzer.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »visaya« (31. Januar 2018, 02:10)


StephanX

Inventar

  • »StephanX« ist männlich

Beiträge: 4 773

Registrierungsdatum: 16. Januar 2010

Über mich: .
----------------------------------
Meine Lieblingsorte
auf den Philippinen sind...

Nord-Luzon
Kordillera
Sagada
Reisterrassen
Vigan
Pinatubo


Bei Fragen zu Nord-Luzon gerne PM oder email an mich!

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 31. Januar 2018, 02:35

Es ist eher egal, welche Bank das ist.

Entscheidend ist, wer da den Hut auf hat und ob man vielleicht noch einen besonderen Draht dahin hat.

Dann geht immer noch sehr viel und unkompliziert. Ansonsten kann man immer auf bürokratische BlaBla-Reichsbedenkenträger treffen, die irgendwas nach Vorgaben blubbern, die sie selbst kaum verstehen, darauf sind die Philippinen fast komplett aufgebaut.

Neuer Anlauf woanders, Kontakte der Familie nutzen.
*
Signatur von »StephanX«
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
Was man sich in Nord-Luzon anschauen sollte: Kordillera, Reisterrassen, Sagada und Vigan!

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

5

Mittwoch, 31. Januar 2018, 04:18

- Können Sie nachweisen woher sie das Geld haben?

an sich ja eine berechtigte Frage....bei entsprechender Größenordnung, bei 100 Euro oder P 5,000 eher dämlich...

Worauf ich dann bestimmt fragte, ob sie mir sagen könnte wie denn der Nachweis aussehen sollte in so einem Fall, des angesparten Vermögens über diese Zeit....

Die Antwort war dann bescheiden, sie wüsste es nicht. Ich leider auch nicht. Also, BDO wirds nicht ....

....die Antwort ist schon weit unter der Gürtellinie.....

sie hätte auch sagen können LMAA, das wäre zumindest ehrlicher gewesen.....

wie kann man etwas fordern, von dem man gar nicht weiß was es ist? :mauer
Signatur von »Schokoprinz«
Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

6

Mittwoch, 31. Januar 2018, 04:32

Bei der BDO hatte ich auch mal ein Konto und habe es aber wieder aufgelöst, BDO arbeitet noch wie im Mittelalter. BPI ist besser, bei denen kann man ein Eurokonto eröffnen und bekommt die Rente in Euro auf sein Eurokonto, bei BDO geht das nicht.

das stimmt, ein Kollege hat da auch Peso und Euro Konto.....

was aber viel erstaunlicher ist das ist der Wechselkurs:
normalerweise war der immer sehr schlecht von Euro nach Peso. Und da es sich um mittlere 5-stellige Beträge ging, machen da 1 bis 2 Peso Unterschied sehr viel aus. Also wurden zB 30k oder 40k Euro angefordert, dauerte 3 Tage, und war ein Riesen Aufwand für die Bank. Dann damit zum Moneychanger, ne Stunde später zurück mit den Peso und wieder einzahlen. Noch ein Riesenaufwand, mussten ja Millionen gezählt werden. Und das ganze für Nüsse, denn verdient hatte die Bank gar nichts. Und schon nach 2 oder 3 dieser Aktionen kam der Branchmanager, scheinbar ein kleiner Schlaumeier, auf die Idee, das Geld also die Euros zu einem vernünftigen Kurs zu tauschen. Da es dann auf dem Eurokonto nur abgebucht wurde und auf das Pesokonto drauf gebucht, war der Aufwand gleich Null aber ein wenig am Kurs verdient. Die erstere Variante war halt viel Aufwand und Null Ertrag, nun war es Null Aufwand und etwas Ertrag.....
Signatur von »Schokoprinz«
Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

soderfla

Schüler

  • »soderfla« ist männlich

Beiträge: 46

Registrierungsdatum: 15. Juli 2017

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 31. Januar 2018, 04:48

Bei der BDO hatte ich auch mal ein Konto und habe es aber wieder aufgelöst, BDO arbeitet noch wie im Mittelalter. BPI ist besser, bei denen kann man ein Eurokonto eröffnen und bekommt die Rente in Euro auf sein Eurokonto, bei BDO geht das nicht.

das stimmt, ein Kollege hat da auch Peso und Euro Konto.....

was aber viel erstaunlicher ist das ist der Wechselkurs:
normalerweise war der immer sehr schlecht von Euro nach Peso. Und da es sich um mittlere 5-stellige Beträge ging, machen da 1 bis 2 Peso Unterschied sehr viel aus. Also wurden zB 30k oder 40k Euro angefordert, dauerte 3 Tage, und war ein Riesen Aufwand für die Bank. Dann damit zum Moneychanger, ne Stunde später zurück mit den Peso und wieder einzahlen. Noch ein Riesenaufwand, mussten ja Millionen gezählt werden. Und das ganze für Nüsse, denn verdient hatte die Bank gar nichts. Und schon nach 2 oder 3 dieser Aktionen kam der Branchmanager, scheinbar ein kleiner Schlaumeier, auf die Idee, das Geld also die Euros zu einem vernünftigen Kurs zu tauschen. Da es dann auf dem Eurokonto nur abgebucht wurde und auf das Pesokonto drauf gebucht, war der Aufwand gleich Null aber ein wenig am Kurs verdient. Die erstere Variante war halt viel Aufwand und Null Ertrag, nun war es Null Aufwand und etwas Ertrag.....
Das Problem bei den Banken ist die, es gibt zu wenig Schlaumeier die dort beschäftigt sind. Sehr viele dort beschäftigte Mitarbeiter sind durch Beziehung zum Job gekommen nicht durch Können und Fleiß. Gerade die Mitarbeiter die durch Beziehung den Job bekommen haben, bremsen die Leistung der Bank aus. Habe leider sehr oft erlebt das eine Mitarbeiterin vorm Computer saß und bei jedem Schritt ihre Mitarbeiterin fragte was sie machen musste und schimpfte über den Computer das er nicht funktionierte. Nur wenn sie das gemacht hatte was die Mitarbeiterin sagte, dann funktionierte o Wunder der Computer.

MFG
Soderfla
Signatur von »soderfla«
MFG
Soderfla alias Alfredos

Thoczi

Profi

  • »Thoczi« ist männlich

Beiträge: 256

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2016

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 31. Januar 2018, 04:59

Auch mit ACR Card

wird es nicht gehen.

Ich lebe seit 13 Monaten auf den PH, auf der ACR Card steht der Hinweis "Tourist".

BPI, BDO und Chinabank wollen mir kein Konto geben.

Vor ein paar Wochen habe ich nochmals nachgefragt, ob es dann möglich ist das Konto auf den Namen meiner Freundin zu eröffnen.

Das hat mit ihrer Geburtsurkunde und Wohnsitzbestätigung funktioniert. Lustigerweise musste ich mit unterschreiben als es um den Verdienst meiner Freundin ging.

Eine eigene Karte habe ich aber nicht bekommen. Also bleibt mein Geld in Dland und kommt nur häpchenweise auf die PH.

Thomas

9

Mittwoch, 31. Januar 2018, 05:07

Vor ein paar Wochen habe ich nochmals nachgefragt, ob es dann möglich ist das Konto auf den Namen meiner Freundin zu eröffnen.


das geht doch immer.....ein Pinoy kann doch jederzeit ein Konto eröffnen.....dann lässte dir halt die Karte geben, geht mit und ohne Namen.....online Zugang kannste auch haben, alles kein Problem :D
Signatur von »Schokoprinz«
Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

10

Mittwoch, 31. Januar 2018, 05:08

Da man hört, das es von Bank zu Bank verschieden ist, habe ich mal sportlich einen Versuch gestartet.

Normalerweise ohne ACR-Card und festem Wohnsitz kein Konto.

Aber , die Philippinen wären nicht die Philippinen, wenn man es nicht trotzdem hinbekommen kann. :yupi

Es kommt doch immer darauf an wie man sich gibt. Sollte man sich etwas mit den lokalen Verhältnissen auskennen, bin ich der Ansicht, dass man sowas leicht hinbekommen sollte, solange man 2 IDs und eine Adresse hat.

Erste Regel --> Nicht mit "Hänschen" sondern mit "Hans" sprechen. Also sofort zu dem Branchmanager gehen und nicht lange in der Reihe anstehen und sich an die Schaltermäuse wenden.
Zweite Regel --> "Kleider machen Leute"... Badeschlappen und kurze Hose mit Sando machen sich nicht so gut bei einer Kontoeroeffnung. :D
Dritte Regel --> Dem Branchmanager helfen. Jeder Branchmanager hat ein gewisses Quota an Neukunden zu akquirieren. Erste Frage an ihn ist, ob es möglich ist auf einfachem Weg (z.B. SWIFT) vom Ausland größere Beträge auf ein Konto zu überweisen. Das erzeugt sofort Interesse. :D
Sobald es beim Gespräch auf die ACR-Card kommt, einfach sagen "To follow". Um dem Branchmanager entgegen zu kommen, einfach versichern, dass im Falle von internen Problemen (Account -Audit) das Geld abgehoben und der Account geschlossen werden kann. Zwischen der Zeit des Entdeckens und der Schliessung kann ja auch ein Jahr oder länger vergehen. :D

Wichtig auch bei den Savings-Accounts nachfragen, was fuer eine ATM Karte dabei ist. PNB (3k Mindesteinlage) und BDO geben seit 2018 die neuen EMV Karten raus. Das sind Mastercard Karten, die auch als Kreditkarten auf Guthaben-Basis verwendet werden koennen.

Ansonsten natuerlich wie bereits von StephanX beschrieben, persönliche Beziehungen /Familie heranziehen.

Viel Erfolg
wuenscht

Sackgesicht, der erste vor 2 Wochen wieder mit 2 bedürftigen Touristen ohne ACR-Card erfolgreich Konten eröffnet hat (Peso und Euro).

11

Mittwoch, 31. Januar 2018, 06:21

Die Bank, BDO....

Zu dem Thema noch erwähnenswert, dass heute der letzte Tag ist, an dem die alten BDO Mastercard ATM Debit Cards gültig sind.
Ab morgen gelten nur noch die neuen EMV-Mastercard Karten.

Die kostenlosen PNB und BDO Karten koennen als "Debit"-Creditcard fuer Online-Einkäufe (Flüge buchen, iTunes, Google-Play etc) genutzt werden.

Bei einer BPI-Konteneroeffnung wuerde ich nach einer kostenlosen goldenen EPS Karte fragen. Damit hat man Zugang zu den speziellen Priority-Schaltern und muss nicht so lange anstehen. :D

Fazit: Wer eine kostenlose Creditcard auf Guthabenbasis moechte, ist bei BDO oder PNB besser aufgehoben.

Erfolgreiche Kontoeroeffnung
wuenscht

Sackgesicht

Perles

Erleuchteter

  • »Perles« ist männlich

Beiträge: 1 955

Registrierungsdatum: 19. April 2007

Beruf: Rentner

Hobbys: Reisen, Fotografieren

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 31. Januar 2018, 06:52

Die kostenlosen PNB und BDO Karten koennen als "Debit"-Creditcard fuer Online-Einkäufe (Flüge buchen, iTunes, Google-Play etc) genutzt werden.

Einkaufen kann ich mit meiner BPI-ATM-Karte auch. Als ich aber kürzlich bei Philippine Airlines einen Flug buchen wollte, erhielt ich den Bescheid, dass die Karte für online-Shopping nicht freigeschaltet sei. Sowas sagt man einem natürlich nicht vorher. Muss man immer zuerst rausfinden. Dann muss man wieder auf die Bank, zig Formulare unterschreiben und dann klappt es dann vielleicht.

Gruss
Peter

13

Mittwoch, 31. Januar 2018, 07:56

Als ich aber kürzlich bei Philippine Airlines einen Flug buchen wollte, erhielt ich den Bescheid, dass die Karte für online-Shopping nicht freigeschaltet sei.

und dann klappt es dann vielleicht.

Vielleicht eher nicht ... :D
Wenn Du irgendwo etwas online kaufen willst, brauchst du einfach eine Mastercard/Visa oder AMEX card oder einen Service der letztendlich ueber eine Karte oder dein Konto läuft. In Deinem Fall (BPI) wuerde ich sagen, eine weitere Karte. :D
BPI hat Debit-EPS Karten ... die funktionieren so ohne weiteres nicht als Creditcard Ersatz.
Zum Thema EPS (Express Payment System) --> hier
Schau Dir die Karten und deren Leistungen auf der BPI Seite an --> hier
und hier die Einschraenkungen: --> hier

BPI hat ihre eigene Kartenlinie die sich normalerweise Express Credit nennt .. da ist dann auch ein Kreditrahmen bis max 500K (oder je nach Vereinbarung) mit dabei. Siehe --> hier
index.php?page=Attachment&attachmentID=71027

Zum Vergleich die BDO und PNB Debit-Mastercards, die mit jeder Kontoeroeffnung kostenfrei dabei sind und fuer Online-Einkäufe auf Guthabenbasis (Debit) genutzt werden koennen:
index.php?page=Attachment&attachmentID=71028

Hier die Leistungen der PNB Karte (ähnlich BDO):
index.php?page=Attachment&attachmentID=71029

Auch weiterhin viel Erfolg bei der Kontoeroeffnung
wuenscht

Sackgesicht

Bonner48

Erleuchteter

  • »Bonner48« ist männlich

Beiträge: 1 702

Registrierungsdatum: 25. Januar 2013

Über mich: Hier findet Ihr meinen Reisebericht -> 5 Wochen Rundreise Anfang 2014

Beruf: Selbstständig

Hobbys: Fotografieren, Techno/House Musik, Internet, Apple, Sport. Natur

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 31. Januar 2018, 09:37

Für alle Banken gelten dieselben Regeln zur Kontoeröffnung

Gültige ID - bei Auslandern auch 2
Nachweis des Wohnsitz - Barangay oder Mietvertrag oder Utility Bill reichen aus
Nachweis der Geldittel - da reicht es 2-3 letzte Kontoauszüge mitzunehmen.

Ich hatte es bei BDO auch 2x versucht - immer mit "wir melden uns" - und nie wieder von gehört.

Jetzt hab ich Kontos bei BPI, PNB und Metrobank ... BDO brauch ich nicht !
Signatur von »Bonner48«
„Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht Männer zusammen um Holz zu beschaffen, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer.“ (Antoine de Saint-Exupery: Die Stadt in der Wüste)

Perles

Erleuchteter

  • »Perles« ist männlich

Beiträge: 1 955

Registrierungsdatum: 19. April 2007

Beruf: Rentner

Hobbys: Reisen, Fotografieren

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 31. Januar 2018, 10:09

Vielleicht eher nicht ... :D
Wenn Du irgendwo etwas online kaufen willst, brauchst du einfach eine Mastercard/Visa oder AMEX card oder einen Service der letztendlich ueber eine Karte oder dein Konto läuft.

Bei Philippine Airlines wurde mir als Zahlungsmöglichkeit die ATM-Karte angeboten. Als ich dann die Nummer eingab, erhielt ich den Bescheid, dass diese ATM-Karte nicht für online-Käufe freigeschaltet ist. In Shops kann ich problemlos damit wie mit einer Kreditkarte bezahlen.

Werde mich dann mal bei meiner BPI informieren.

Gruss
Peter

Thoczi

Profi

  • »Thoczi« ist männlich

Beiträge: 256

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2016

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 31. Januar 2018, 10:13

@Schokoprinz

Nein das geht nicht immer, dass eine Pinay ein Konto kriegt. Sparkonto - Ja, das geht inmer. Ein Girokonto nur wenn Einnahmen zu beweisen sind.

Sparkonto - an Örtlichkeit gebunden. Chinabank Savings Manila ist nicht gleich Chinabank Cebu. (aus eigener Erfahrung!)

Girokonto - mit auf den PH gültige ATM Card, internationale Überweisung usw. NUR mit Verdienstnachweis.

Langnasen werden als Arbeitgeber akzeptiert. Crazy but real.

Das ist auch der Grund warum ich auf dem Verdienstnachweis unterschreiben musste.

Thomas

Thoczi

Profi

  • »Thoczi« ist männlich

Beiträge: 256

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2016

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 31. Januar 2018, 10:21

@bonner

kann das mit deinem "Visa Status" zusammen liegen?

Ich glaube(?) Du bist Resident. Der TS ist es (noch) nicht, ich auch nicht. Als Status "Tourist" hat man so seine Schwierigkeiten.

Thomas

18

Mittwoch, 31. Januar 2018, 10:29

Bei Philippine Airlines wurde mir als Zahlungsmöglichkeit die ATM-Karte angeboten.

Philippine Airlines akzeptiert diverse BancNet ATM Karten (Deine leider nicht).
Eine entsprechende Liste und weiterführende Antworten kannst Du auf der Philippine Airlines Seite finden --> hier

BancNet Zahlungen sind sehr limitiert.

Daher besser bei einer Kontoneueröffnung die PNB oder BDO Debit-Mastercard oder bei BPI eine Combo mit CreditCard. Damit kannst Du weltweit online alles bezahlen.

Schoenen Tag
wuenscht

Sackgesicht

kaunlaran

Erleuchteter

  • »kaunlaran« ist männlich

Beiträge: 1 714

Registrierungsdatum: 28. Mai 2006

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 31. Januar 2018, 11:08

Bei der Metrobank wurde mein Konto problemlos eröffnet (kein ACR) und mit der Debitkarte (Mastercard) kann ich problemlos sowohl in den Geschäften, bei Ärzten und Flüge bezahlen. Es handelt sich um einen savings-account, mit dem ich allerdings auch in Mindanao Geld abheben bzw. mit der Karte zahlen kann.

Perles

Erleuchteter

  • »Perles« ist männlich

Beiträge: 1 955

Registrierungsdatum: 19. April 2007

Beruf: Rentner

Hobbys: Reisen, Fotografieren

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 31. Januar 2018, 14:25

Philippine Airlines akzeptiert diverse BancNet ATM Karten (Deine leider nicht).

Gut zu wissen. Danke für den Link. So kann ich mir den Gang zur BPI sparen.

Gruss
Peter

bobo

Profi

  • »bobo« ist männlich
  • »bobo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 227

Registrierungsdatum: 27. September 2016

Über mich: Harley Davisdon, wenn schon denn schon....

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 1. Februar 2018, 13:59

Ok,

dann werde ich es mal im Kommunionsanzug neu versuchen 9-)

Ist halt nervig, wenn man zig mal die 250php Gebühren zahlen muss, bei Bargeldabhebungen....
Signatur von »bobo«
Mai 2018, Deutschland Ade...