Sie sind nicht angemeldet.

Carabao

Inventar

  • »Carabao« ist männlich
  • »Carabao« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 063

Registrierungsdatum: 7. Juli 2007

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 24. März 2009, 16:02

Speisenquiz IV (4.700 US$ fuer eine Uebernachtung)

In welchem Resort gibt es denn dieses Tenderloin-Steak im Angebot?

Ein kleiner Tipp:

In diesem Resort kann man eine Villa fuer 4.700 US$!!!!!!, also 230.000 Peso, pro Uebernachtung mieten.
Allerdings bietet das Resort auch fuer den "kleineren Geldbeutel" Uebernachtungsmoeglichkeiten. Die kleinsten Balais (Villas) beginnen in der Nebensaison ab etwa 600 US$ die Nacht.

Wenn die Loesung erraten ist mehr zu diesem Resort.

Wer weiss die Loesung oder moechte sich an die Loesung herantasten?

LG Carabao
»Carabao« hat folgende Datei angehängt:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Carabao« (24. März 2009, 16:04)


Jorus

Erleuchteter

  • »Jorus« ist männlich

Beiträge: 1 026

Registrierungsdatum: 24. August 2006

Beruf: IT-Consulting

Hobbys: HiFi, Cinema, Asien, IT

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 24. März 2009, 16:26

Hallo Carabao,

spontan fällt mir da das Eskaya Beach Resort ein.

freundliche Grüsse
Jorus
Signatur von »Jorus«

Carabao

Inventar

  • »Carabao« ist männlich
  • »Carabao« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 063

Registrierungsdatum: 7. Juli 2007

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 24. März 2009, 16:35

Zitat

Originally posted by Jorus
Hallo Carabao,

spontan fällt mir da das Eskaya Beach Resort ein.

freundliche Grüsse
Jorus


Hallo Jorus!

WOW! Auf Anhieb die richtige Loesung!

Eskaya Beach Resort Panglao, nur wenige Kilometer von Alona entfernt.

Gratulation!

http://www.eskayabeach.com/home.htm

Freundliche Gruesse aus Bohol!!

Carabao

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Carabao« (24. März 2009, 16:36)


kaithoma

Inventar

  • »kaithoma« ist männlich

Beiträge: 14 617

Registrierungsdatum: 30. März 2007

Beruf: Immer selbstaendig gewesen, weiss aber noch nicht, was ich nun machen werde.

Hobbys: philippinische Muenzen von 1724 - 1945, historische Schiffsmodelle, lesen, Schach, Musik, Photographie,

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 24. März 2009, 17:25

wenn ich bedenke, dass mich eine fast 6 monatige rundrese durch die philippinen mit dem auto mit allem pipapo 8000 dollar gekostet hat, dann gebe ich fuer eine nacht weder 4700 dollar fuer die "spitzensuite" aus noch 600 dollar fuer das normale zimmer....

selbst wenn ich bill gates waere wuerde ich das geld so nicht zum fenster rauswerfen.....
Signatur von »kaithoma«

5

Dienstag, 24. März 2009, 17:35

Zitat

Originally posted by kaithoma
wenn ich bedenke, dass mich eine fast 6 monatige rundrese durch die philippinen mit dem auto mit allem pipapo 8000 dollar gekostet hat, dann gebe ich fuer eine nacht weder 4700 dollar fuer die "spitzensuite" aus noch 600 dollar fuer das normale zimmer....

selbst wenn ich bill gates waere wuerde ich das geld so nicht zum fenster rauswerfen.....


... ich auch nicht! nie und nimmer... wers braucht solls machen!
... aber eine Einladung wuerde ich nicht ablehnen :D
Signatur von »knarf«
jetzt wird' waermer 8-)

Carabao

Inventar

  • »Carabao« ist männlich
  • »Carabao« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 063

Registrierungsdatum: 7. Juli 2007

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 24. März 2009, 17:50

Zitat

Originally posted by kaithoma
wenn ich bedenke, dass mich eine fast 6 monatige rundrese durch die philippinen mit dem auto mit allem pipapo 8000 dollar gekostet hat, dann gebe ich fuer eine nacht weder 4700 dollar fuer die "spitzensuite" aus noch 600 dollar fuer das normale zimmer....

selbst wenn ich bill gates waere wuerde ich das geld so nicht zum fenster rauswerfen.....


Es scheinen viele so zu sehen wie Du, denn wie man an dem ersten Foto schon erkennen kann waren wir die einzigen Gaeste im Restaurant, obwohl wir zur Hauptdinnerzeit dort waren. In der weiteren Anlage war ausser uns noch eine kleinere Gruppe (vermutlich Japaner oder Koreaner) zu sehen.

Der "Eintritt" in das Resort kostet je Person 1.000 Peso, allerdings kann man diesen Betrag verzehren. Schon am Eingang wird man darauf hingewiesen, dass das Fotographieren in der gesamten Anlage nicht erlaubt ist. Allerdings konnten wir spaeter einen der Kellner umstimmen und so gibt es einige wenige Fotos.
Wenn man den Securitybereich an der Hauptstrasse hinter sich gelassen hat, faehrt man etwa 500 Meter, bis man zum Empfang gelangt. Von dort wurden wir von einem weiteren Sicherheitsmitarbeiter zum etwa 100 Meter entferntem Restaurant geleitet.

Dort spielte schon ein Pianist (bis dato wohl nur fuer die Kellner) und wir setzten uns in das durchaus schoene Restaurant, wobei ich dazusagen muss, dass dieses Restaurant nicht schoener ist als andere bessere Etablissements der Preisklasse fuer "Normalsterbliche".
Ich bestellte eine Champignoncremesuppe (sehr gut!!), eine Art Mangosalat (mittelmaessig) sowie das Tenderloinsteak auf dem Foto (gut).
Es hat insgesamt gut geschmeckt, auch die Atmosphaere in dem Restaurant war angenehm und die Kellner aufmerksam - aber auch hier laesst sich nicht wirklich ein Unterschied zu anderen guten Restaurants ausmachen, in denen man fuer die Haelfte oder ein Drittel des Betrages speisen kann.
Der Pianist klattsche sich nach jedem seiner Songs zum Einstimmen erst einmal selber Beifall. Als wir merkten, wie wichtig ihm dies zu sein schien haben wir bei Songenden stets unsere Bestecke bei Seite gelegt und ihm (als die einzigen Gaeste dort) applaudiert.
Fuer Gaeste wie uns, die dort nicht uebernachtet, sondern nur gespeist haben ist die Nutzung des Swimmingpools uebrigens nicht erlaubt.

Man gab uns am Ende noch eine Werbe-Diskette ueber das Resort, fuer den Fall, dass wir einmal dort zu uebernachten gedenken sowie zwei Hochglanzwerbebroschueren.

Es war nett, dieses Resort einmal gesehen zu haben - aber selbst wenn ich das Geld haette, wuerde ich dort nicht taeglich essen gehen wollen.

Ich kann nichts Schlechtes ueber das Resort berichten - alles hat soweit gestimmt - es war aber auch nicht so aussergewoehnlich, wie die Preise dies vermuten lassen.

LG Carabao

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Carabao« (24. März 2009, 17:58)


7

Dienstag, 24. März 2009, 18:08

RE: Speisenquiz IV (4.700 US$ fuer eine Uebernachtung)

Zitat

Originally posted by Carabao

Allerdings bietet das Resort auch fuer den "kleineren Geldbeutel" Uebernachtungsmoeglichkeiten. Die kleinsten Balais (Villas) beginnen in der Nebensaison ab etwa 600 US$ die Nacht.

Wenn die Loesung erraten ist mehr zu diesem Resort.

Wer weiss die Loesung oder moechte sich an die Loesung herantasten?

LG Carabao


nicht gut gemerkt...

geht schon fuer ...
»knarf« hat folgende Datei angehängt:
  • Preise.jpg (34,02 kB - 356 mal heruntergeladen - zuletzt: 1. Mai 2012, 06:09)
Signatur von »knarf«
jetzt wird' waermer 8-)

Carabao

Inventar

  • »Carabao« ist männlich
  • »Carabao« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 063

Registrierungsdatum: 7. Juli 2007

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 24. März 2009, 18:38

RE: Speisenquiz IV (4.700 US$ fuer eine Uebernachtung)

Zitat

Originally posted by knarf

Zitat

Originally posted by Carabao

Allerdings bietet das Resort auch fuer den "kleineren Geldbeutel" Uebernachtungsmoeglichkeiten. Die kleinsten Balais (Villas) beginnen in der Nebensaison ab etwa 600 US$ die Nacht.

Wenn die Loesung erraten ist mehr zu diesem Resort.

Wer weiss die Loesung oder moechte sich an die Loesung herantasten?

LG Carabao


nicht gut gemerkt...

geht schon fuer ...


Lieber Knarf,

Du solltest auch das Kleingedruckte lesen! Die Preise bei Restaurant und Unterkunft sind "not include government tax", es kommt also noch die Steuer obendrauf und dann sind wir wieder knapp bei dem, was ich hier genannt habe, bei der Luxusvilla sogar etwas darueber :P

LG Carabao

9

Dienstag, 24. März 2009, 19:12

RE: Speisenquiz IV (4.700 US$ fuer eine Uebernachtung)

Zitat

Originally posted by Carabao

Zitat

Originally posted by knarf

Zitat

Originally posted by Carabao

Allerdings bietet das Resort auch fuer den "kleineren Geldbeutel" Uebernachtungsmoeglichkeiten. Die kleinsten Balais (Villas) beginnen in der Nebensaison ab etwa 600 US$ die Nacht.

Wenn die Loesung erraten ist mehr zu diesem Resort.

Wer weiss die Loesung oder moechte sich an die Loesung herantasten?

LG Carabao


nicht gut gemerkt...

geht schon fuer ...


Lieber Knarf,

Du solltest auch das Kleingedruckte lesen! Die Preise bei Restaurant und Unterkunft sind "not include government tax", es kommt also noch die Steuer obendrauf und dann sind wir wieder knapp bei dem, was ich hier genannt habe, bei der Luxusvilla sogar etwas darueber :P

LG Carabao


nicht gut gelesen :peinlich
Signatur von »knarf«
jetzt wird' waermer 8-)

Carabao

Inventar

  • »Carabao« ist männlich
  • »Carabao« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 063

Registrierungsdatum: 7. Juli 2007

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 31. März 2009, 08:51

RE: Speisenquiz IV (4.700 US$ fuer eine Uebernachtung)

Uebrigens:

Wir waren gestern beim Joerg (Jugali Restaurant gegenueber Rona's Corner in Alona).

Speisenquiz II

Er bietet Brasilianisches Rinderfilet fuer 560 Peso an, also fuer etwa 1/4 des Preises von Eskaya.
Es war zarter, ohne Fett, gleiche Groesse wie im Eskaya und mit leckerer Sosse und besten Zutaten.

Nicht immer macht es also der Preis!

LG Carabao

11

Dienstag, 31. März 2009, 09:36

Das geht ja noch.

Amanpulo kostet in der niedrigsten Preis klasse mal lasche US$ 750 +12% VAT +10% Servicecharge PLUS US$ 400 pro person fuer ein RT.

Aber dafuer bekommt man dort aber einen besseren Luxus und man ist fernab von jeglichem Touristentrubel.



Signatur von »dino«
I am multi-talented!

I can talk and p.iss people off at the same time!


A pessimist is a man who thinks all women are bad.

An optimist is a man who hopes they are
.

╭∩╮(︶︿︶)╭∩╮

pinoyakoikaw

auf eigenen Wunsch gesperrt

  • »pinoyakoikaw« ist weiblich
  • »pinoyakoikaw« wurde gesperrt

Beiträge: 346

Registrierungsdatum: 29. Juli 2008

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 1. April 2009, 16:59

Es sind die Unterschiede die bezahlt werden müssen. Und die merken eben viele Gäste nicht. Das fängt bei der Bettwäsche an und hört bei dem Ansprechen des Gastnamens im Fahrstuhl auf.

Ich serviere eine Champagnersouce aus ordinärem Sekt oder aus einem guten Champagner. Auch auf dem "Nighttable" steht ein gewöhnliches Wässerchen oder ein "Edelwasser" aus Japan.

Ich trinke in diesen Hotel einen Whiskey mit normalen Eiswürfeln oder mit Eiswürfeln aus den Eisbergen aus dem Nordpool (habe ich elebt im Dorchester Hotel in London).

Nach jedem verlassen des Zimmers folgt ein Geist und räumt alles wieder auf. Wenn es sein muss, 10 mal und mehr am TAG.

Und viele, oder nur wenige können die Unterschiede feststellen oder/und geniessen.

Und nun das allerwichtigste: 95% der Gäaste zahlen die Zimmer nicht selbst, sondern es wird über Geschäftsspesen abgerechnet. Na ja, wenn das so ist.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »pinoyakoikaw« (1. April 2009, 17:00)


13

Mittwoch, 1. April 2009, 19:54

Zitat

Originally posted by pinoyakoikaw

Ich trinke in diesen Hotel einen Whiskey mit normalen Eiswürfeln oder mit Eiswürfeln aus den Eisbergen aus dem Nordpool


ich auch, sogar mit Spuren von Eisbärenkacke drin... das ist für mich die beste Art einen Glenfiddich 1937 Rare Collection zu genießen

Prost :D
Signatur von »knarf«
jetzt wird' waermer 8-)

inselfan

Inventar

  • »inselfan« ist männlich

Beiträge: 2 038

Registrierungsdatum: 27. November 2008

Beruf: Hängemattentester a.D.

Hobbys: Tiere allgemein, speziell: Fische, Hunde -- und dann noch Autos.

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 26. April 2009, 03:17

Hallo! Hallo! :hi

Genau so ists: "Die Firma bezahlts!" und wenns halt dann mit der Wirtschaft nicht mehr so gut läuft, dann wird der "Spreu vom Weizen getrennt!" Kann man auch gut in Schiggi-Miggi-Restaurants feststellen. 8-)
Die Preise im Eskaya sind aber bei noch so viel Luxus für die RP einfach nicht gerechtfertigt, wenn ich da mal an die Personalkosten denke! :dontknow

Dasselbe trifft, natürlich nicht so extrem, auch für etliche, andere Resorts zu, zur gegebenen Zeit werde ich dann mal so meine Eindrücke "zu Papier" bringen. :denken

Da hab' ich mir grad mal ausgerechnet, wieviel Geld ich täglich einspare, "MEINE LIEBEN FREUNDE ICH BIN SOEBEN € - MILLIONÄR GEWORDEN!" :yupi

Mfg.
Signatur von »inselfan«
:399: Es ist so wie es ist! :hi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »inselfan« (26. April 2009, 03:27)


  • »beachcomber« ist männlich

Beiträge: 4 897

Registrierungsdatum: 16. Februar 2009

Beruf: tauchlehrer

Hobbys: hier ueberleben ohne nach europa zurueckzureisen

  • Nachricht senden

15

Samstag, 9. Oktober 2010, 10:06

wenn es jamandem spass macht dann soll er doch soviel bezahlen!

aber mir wuerde das nicht im traum einfallen selbst dann nicht wenn ich multimilliardaer in dollars waere.

vielleicht weltraumtourist waere zu ueberlegen aber keine solchen zimmerpreise!



mfg

beachcomber