Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Philippinenforum Deutschland. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

buangingo

Erleuchteter

  • »buangingo« ist männlich
  • »buangingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 221

Registrierungsdatum: 18. Juni 2009

Hobbys: Wandern, Radfahren, Skat spielen, Motorrad

  • Nachricht senden

51

Donnerstag, 25. Oktober 2012, 11:32

ich gehe davon aus das Du den Teig (ausser die 50gr im Glas) nicht im Kuehlschrank gaeren laest diba? Einfach gut abdecken wie auf den Fotos und ok ..? reicht das so aus..?


natuerlich nicht im Kuehlschrank, beste Temperatur ist wie wir es hier haben um 28 Grad. Abdecken mit Geschirrtuch und ich stelle immer noch einen Teller mit Wasser drunter. Somit haben Ameisen die den Sauerteig meilenweit riechen und dann weiss der Geier woher kommen keinen Chance.

Beste Gruesse Buangingo.
Signatur von »buangingo«
:404: Lebe jeden Tag, als sei es der Letzte! :404:

bisaya

Profi

  • »bisaya« ist männlich

Beiträge: 573

Registrierungsdatum: 21. Juni 2006

Über mich: It's more fun in da FEE lippines

  • Nachricht senden

52

Donnerstag, 25. Oktober 2012, 12:04

natuerlich nicht im Kuehlschrank, beste Temperatur ist wie wir es hier haben um 28 Grad. Abdecken mit Geschirrtuch und ich stelle immer noch einen Teller mit Wasser drunter. Somit haben Ameisen die den Sauerteig meilenweit riechen und dann weiss der Geier woher kommen keinen Chance.



Euro-Foods hatte es for 2 Wochen noch........schau mal vorbei!



Okay vielen Dank! - gerade auch der Ameisen -Schutz..
Signatur von »bisaya«
GET THE FOOG
OFF
MY COMPUTER!
(YOU´RE NOT SNEAKY)

:dudu

buangingo

Erleuchteter

  • »buangingo« ist männlich
  • »buangingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 221

Registrierungsdatum: 18. Juni 2009

Hobbys: Wandern, Radfahren, Skat spielen, Motorrad

  • Nachricht senden

53

Donnerstag, 25. Oktober 2012, 12:18

Sauerteigbrot mit Leinsamen

Nun eine kurze Anleitung was wir mit dem Sauerteig machen. Ich backe daraus ein Roggenmischbrot.
Als erstes nehme ich ca. 50 g vom Sauerteig in ein sauberes Glas mit Schraubverschluss, fuer den naechsten Sauerteig!

index.php?page=Attachment&attachmentID=47286

In die Ruehrschuessel kommen (Angaben fuer 2 x 750 g Brote):
500 g Sauerteig
120 g Roggenmehl (Typ 1150)
300 g Roggenvollkornmehl
300 g Weizenmehl (Typ 550)
10 g Salz
15 g Brotgewuerz
6 g Trockenhefe (wenn die Sauerteigkultur reifer ist, brauchts die Hefe nicht mehr)
2 Hand voll Leinsamen
470 g lauwarmes Wasser

index.php?page=Attachment&attachmentID=47287

alles ca. 10 Minuten kneten bis der Teig schoen gleichmaessig ist,
dann Teig abdecken und 30 Minuten ruhen lassen,
Teig aufs bemehlte Brett oder Silikonmatte geben von Hand nochmals kurz kneten, Teig teilen 2 Brote formen und in die Gaerkoerbe geben
nach 40 bis 50 Minuten ist der Teig schoen aufgegangen

index.php?page=Attachment&attachmentID=47288

nun kommen die Teiglinge auf's Backblech, jedes Brot 2 mal ca. 1cm tief einschneiden und ab in den bei 250 Grad vorgeheizten Backofen,
nach 15 Minuten auf 190 Grad runtergehen und weitere 40 Minuten fertig backen
wenn alles normal laeuft sieht es dann so aus

index.php?page=Attachment&attachmentID=47289

Beste Gruesse Buangingo.
Signatur von »buangingo«
:404: Lebe jeden Tag, als sei es der Letzte! :404:

buangingo

Erleuchteter

  • »buangingo« ist männlich
  • »buangingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 221

Registrierungsdatum: 18. Juni 2009

Hobbys: Wandern, Radfahren, Skat spielen, Motorrad

  • Nachricht senden

54

Sonntag, 28. Oktober 2012, 06:28

Pane di Como

Da es heute mal wieder so heiss ist, hatte ich Lust was leichtes zu backen und somit gibt es leckeres Ciabattabrot. Dieses Rezept stammt aus Varese der Gegend um den Lago Varese. Also die Leichtigkeit der Italiener.
Dazu gibt es dann heute abend einen Chef Salat mit gebratenen Huehnerbruststreifen und gekochten Eiern (aus eigener Produktion von Nativ Huehnern). ;)

In die Ruehrschuessel kommen:
1.000 g Mix aus Weizenmehl, Roggenmehl, Weizensauerteig, Weizenkleber, jodiertes Salz, Roggenmalz und Zucker
15 g Trockenhefe
740 g lauwarmes Wasser
40 g Olivenoel (zum Schluss unter den fertigen Teig ruehren)

index.php?page=Attachment&attachmentID=47334 index.php?page=Attachment&attachmentID=47335

wenn der Teig eine schoene Konsestenz hat, abdecken und 60 Minuten Ruhen lassen.
Dannach ist er erheblich aufgegangen!

index.php?page=Attachment&attachmentID=47336

nun Stuerzen wir den Teig auf eine bemehlte Unterlage, bemehlen den Teig und formen ihn ca. 20 x 20 cm.
dann stechen wir 3 gleichlange Teile ab

index.php?page=Attachment&attachmentID=47337

Fortsetzung folgt!

Beste Gruesse Buangingo.
Signatur von »buangingo«
:404: Lebe jeden Tag, als sei es der Letzte! :404:

buangingo

Erleuchteter

  • »buangingo« ist männlich
  • »buangingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 221

Registrierungsdatum: 18. Juni 2009

Hobbys: Wandern, Radfahren, Skat spielen, Motorrad

  • Nachricht senden

55

Sonntag, 28. Oktober 2012, 06:40

Fortsetzung Pane di Como

jetzt werden die 3 Teiglinge auf das mit Trennfolie belegte Backblech gelegt.

index.php?page=Attachment&attachmentID=47338

nun warten wir ca. 30 Minuten bis die Teiglinge schoen aufgegangen sind
dann geht es in den mit Umluft auf 180 Grad vorgeheizten Backofen.

index.php?page=Attachment&attachmentID=47339

15 Minuten backen, dann auf 170 Grad runter gehen und weitere 15 Minuten fertig backen

index.php?page=Attachment&attachmentID=47340

Backblech leeren und 2. Ladung reinschieben oder wenn man 2 Backbleche hat beide auf einmal backen (Teig reicht fuer 6 schoene Ciabattabrote)
die fertigen Brote auf einem Rost abkuehlen lassen.

index.php?page=Attachment&attachmentID=47341

Und fertig sind 6 leckere Ciabattabrote :yupi

Beste Gruesse Buangingo.
Signatur von »buangingo«
:404: Lebe jeden Tag, als sei es der Letzte! :404:

buangingo

Erleuchteter

  • »buangingo« ist männlich
  • »buangingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 221

Registrierungsdatum: 18. Juni 2009

Hobbys: Wandern, Radfahren, Skat spielen, Motorrad

  • Nachricht senden

56

Sonntag, 28. Oktober 2012, 06:44

Der Anschnitt

Ich konnte nicht warten und habe ein noch recht warmes Brot angeschnitten!

index.php?page=Attachment&attachmentID=47342

Sau lecker ist es :pleased

Beste Gruesse Buangingo.
Signatur von »buangingo«
:404: Lebe jeden Tag, als sei es der Letzte! :404:

buangingo

Erleuchteter

  • »buangingo« ist männlich
  • »buangingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 221

Registrierungsdatum: 18. Juni 2009

Hobbys: Wandern, Radfahren, Skat spielen, Motorrad

  • Nachricht senden

57

Mittwoch, 31. Oktober 2012, 12:28

Anstellgut zum Sauerteig fuehren

Hallo an die Hobbybaecker.
Heute werden wir aus dem Anstellgut (die 50g vom letzten Sauerteig im Glas und im Kuehlschrank gelagert) einen Sauerteig "fuehren".
Es gibt verschiedene Varianten der Sauerteigfuehrung. Ich habe mich fuer die "modifizierte" Drei-Stufenfuehrung aus dem Sauerteigforum:http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/viewtopic.php?t=83 entschieden.

1. Stufe (Herstellung des Anfrischsauers): Es werden 100 g Roggenmehl mit 100 ml lauwarmem Wasser zu einem weichen Teig gerührt und zu den 50-100 g Anstellgut (Sauerteigkultur) gegeben, Ruhezeit ca. 6 bis 8 Stunden bei 26 bis 28 °C,

index.php?page=Attachment&attachmentID=47396

2. Stufe (Herstellung des Grundsauers): Weitere 100 g Roggenmehl werden mit 100 ml lauwarmes Wasser dazugegeben und zu weichen Teig gerührt, 6 bis 8 Stunden bei 22 bis 26 °C,

3. Stufe (Herstellung des Vollsauers): wieder 100 g Roggenmehl und 100 ml lauwarmes Wasser dazu geben und ebenfalls zu einem weichen Teig rühren, 3 bis 4 Stunden bei 18 bis 22 °C,

Nun ist es nicht immer möglich, die gewünschten Temperaturen genau einzuhalten. Da es sich hierbei um die optimalen Vorgaben handelt, funktioniert diese Form der Führung auch mit geringeren Temperaturen, wenn man je 2 Grad kälter ca. 1 Stunde länger den Sauerteigansatz gehen lässt oder bei waermeren Temperaturen kuerzer. Wichtig ist ferner, dass die Temperaturfolgen fallen sind. Das heißt: die Temperatur sollte von Stufe zu Stufe abnehmen. Daher mache ich das beginnend um die Mittagszeit bis ueber Nacht (so funktioniert es mit der abnehmenden Temperaturfolge ganz natuerlich) und kann so am naechsten Morgen mein Brot backen.
Bevor ich dann mit dem Backen anfange, nehme ich ca. 100g vom Sauerteig ab und lagere ihn erneut in einem Schraubglas im Kuehlschrank. Daraus wird dann wieder ein neuer Sauerteig "gefuehrt".

Fortsetzung folgt.

Beste Gruesse Buangingo.
Signatur von »buangingo«
:404: Lebe jeden Tag, als sei es der Letzte! :404:

buangingo

Erleuchteter

  • »buangingo« ist männlich
  • »buangingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 221

Registrierungsdatum: 18. Juni 2009

Hobbys: Wandern, Radfahren, Skat spielen, Motorrad

  • Nachricht senden

58

Mittwoch, 31. Oktober 2012, 12:47

Wenn der Sauerteig schon feretig ist, wird auch gebacken!

Heute backe ich aus dem Sauerteig mal ein Kastenbrot (also in einer Backform). Um erneut Abwechslung zu haben werde ich neben dem obligatorischen Leinsamen auch geroestete Sesamsamen verwenden.

In die Knetschuessel kommen folgende Zutaten:
500g Roggensauerteig
300g Roggenvollkornmehl
100g Roggenmehl
350g Weizenmehl
20g Salz
15g Brotgewuerz
600g lauwarmes Wasser
Leinsamen
groestete Sasamesamen

alles ca. 10 Minuten zu einem geschmeidigem Teig kneten
den Teig dann abgedeckt 30-40 Minuten Ruhen lassen

index.php?page=Attachment&attachmentID=47397

nach der Teigruhe sieht es so aus:

index.php?page=Attachment&attachmentID=47398

nun wird der Teig in eine gut gefettete (ich nehme Butter) Kastenform gefuellt und bis in die Ecken gedrueckt

index.php?page=Attachment&attachmentID=47399

jetzt lassen wir den Teig in der Form abgedeckt ca. 60 Minuten gehen, dannach sieht er so aus:

index.php?page=Attachment&attachmentID=47400

Fortsetzung folgt

Beste Gruesse Buangingo.
Signatur von »buangingo«
:404: Lebe jeden Tag, als sei es der Letzte! :404:

buangingo

Erleuchteter

  • »buangingo« ist männlich
  • »buangingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 221

Registrierungsdatum: 18. Juni 2009

Hobbys: Wandern, Radfahren, Skat spielen, Motorrad

  • Nachricht senden

59

Mittwoch, 31. Oktober 2012, 12:57

jetzt kommt das Backen

nun schneiden wir den Teig diagonal 3 bis 4 mal ca. 1cm tief ein

index.php?page=Attachment&attachmentID=47401

Backofen auf 230 Grad O/U-hitze vorheizen und die Form reingeben

index.php?page=Attachment&attachmentID=47402

nun wird 15 Minuten bei 230 Grad gebacken und anschliessend 40 Minuten bei 200 Grad,
dann Brot aus der Form auf ein Rost kippen und Abkuehlen lassen

index.php?page=Attachment&attachmentID=47403

nach dem Abkuehlen wird das Brot voller Ungeduld endlich angeschnitten

index.php?page=Attachment&attachmentID=47404

das Beste kommt noch!

Beste Gruesse Buangingo.
Signatur von »buangingo«
:404: Lebe jeden Tag, als sei es der Letzte! :404:

buangingo

Erleuchteter

  • »buangingo« ist männlich
  • »buangingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 221

Registrierungsdatum: 18. Juni 2009

Hobbys: Wandern, Radfahren, Skat spielen, Motorrad

  • Nachricht senden

60

Mittwoch, 31. Oktober 2012, 13:10

Verspeisen!!!

Das angeschnittene Brot entfaltet seinen ganzen Duft und zeigt eine schoene Krumme!

index.php?page=Attachment&attachmentID=47405

Der Geruch und Geschmack vom geroesteten Sesamesamen begeistert mich und der Leinsamen laesst am naechsten Tag das Brot locker wieder "rausgleiten".
Dieses Brot ist fuer extra leckere Sachen gemacht. Also gibt es heute mal " Bola Bola" auf deutsch mit gekochten Eiern gefuellte Gehackteskloese lecker gebraten (so nennen wir das in Thueringen).

index.php?page=Attachment&attachmentID=47406

Leider kann ich hier nicht erkenntlich machen, wie gut unser Abendessen war. Aber der Kenner weiss wovon ich rede, diba???

Beste Gruesse Buangingo.
Signatur von »buangingo«
:404: Lebe jeden Tag, als sei es der Letzte! :404:

buangingo

Erleuchteter

  • »buangingo« ist männlich
  • »buangingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 221

Registrierungsdatum: 18. Juni 2009

Hobbys: Wandern, Radfahren, Skat spielen, Motorrad

  • Nachricht senden

61

Donnerstag, 8. November 2012, 04:48

2 Pfund Roggenvollkornsauerteigbrot

Hier meine letzte Kreation ein Sauerteigbrot mit hohem Roggenvollkornanteil
index.php?page=Attachment&attachmentID=47525
ich habe es fuer einen Freund zum Geburtstag gebacken, er sagte mir es war super. :clapping :clapping :clapping

Beste Gruesse Buangingo.
Signatur von »buangingo«
:404: Lebe jeden Tag, als sei es der Letzte! :404:

buangingo

Erleuchteter

  • »buangingo« ist männlich
  • »buangingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 221

Registrierungsdatum: 18. Juni 2009

Hobbys: Wandern, Radfahren, Skat spielen, Motorrad

  • Nachricht senden

62

Samstag, 10. November 2012, 08:54

2x 750g Kartoffelbrot

Heute mal ein Kartoffelbrot.
Kohlenhydrate, reichlich Mineralstoffe wie Selen, Magnesium, Kalium, Kalzium und Eisen aus der Kartoffel machen dieses Brot sehr wertvoll. Es haelt sich lange frisch und ist sehr schmackhaft.
In die Knetschuessel kommen:
1.000g Mix aus Weizen und Roggenmehl (85%), 13% Kartoffelflocken,
Sauerteig
Roggenschrot
Roestmalz
Jodsalz
Gewuerzmischung
7g Trockenhefe
740g lauwarmes Wasser

alles kneten bis wir einen schoenen geschmeidigen Teig haben, sieht dann so aus
index.php?page=Attachment&attachmentID=47554

dann ca. 40 Minuten in der abgedeckten Teigschuessel ruhen lassen,
nun auf die bemehlte Unterlage geben, in zwei gleich grosse Stuecke teilen, mit Roggenmehl bestreuen und jedes Teil zu einem runden Brot wirken,
jetzt geben wir die Teiglinge in die bemehlten Gaerkoerbe,
ca. 40 Minuten aufgehen lassen,
sieht dann so aus
index.php?page=Attachment&attachmentID=47555

Backblech mit Trennfolie auslegen
Teiglinge darauf stuerzen,
ueber Kreuz ca. 1cm tief einschneiden,
sieht dann so aus
index.php?page=Attachment&attachmentID=47556

in den auf 210 Grad vorgeheizten Backofen geben,
nach 10 Minuten auf 190 Grad runtergehen und 50 Minuten fertig backen,
Brot zum Abkuehlen auf ein Rost geben,
sieht dann so aus
index.php?page=Attachment&attachmentID=47557

und fertig sind 2 super leckere Kartoffelbrote.

Mahlzeit :verbeugen !

Beste Gruesse Buangingo.
Signatur von »buangingo«
:404: Lebe jeden Tag, als sei es der Letzte! :404:

MrGuapo69

Torsten Kauer

  • »MrGuapo69« ist männlich

Beiträge: 3 256

Registrierungsdatum: 9. Februar 2007

Über mich:




Hobbys: Running , BBQ - Grillen, mit Freunden abfeiern

  • Nachricht senden

63

Samstag, 10. November 2012, 08:59

Rosinenbrot

Hey Ingo,

viele Pinay die ich kenne lieben Rosinenbrot oder Rosinenzopf , weiß nicht obs das bei euch gibt, schon mal probiert ?!
meine Frau ißt ein ganzes Brot alleine auf :D
hier mal die Anleitung falls du Lust bekommst ...

http://www.chefkoch.de/rezepte/152146125…osinenbrot.html
Signatur von »MrGuapo69«
1. Ich bin mit meinem Leben zufrieden und dankbar in meiner Zeit
die Menschen und Natur um mich respektvoll erfahren zu dürfen

2. Wer laufend denkt bewegt sich
3. Wer Heute seine Augen nicht benutzt zum sehen, braucht sie Morgen zum weinen ...

buangingo

Erleuchteter

  • »buangingo« ist männlich
  • »buangingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 221

Registrierungsdatum: 18. Juni 2009

Hobbys: Wandern, Radfahren, Skat spielen, Motorrad

  • Nachricht senden

64

Samstag, 10. November 2012, 09:20

Rosinenbrot

Hallo MrGuapo69,

danke fuer dein Rezept. Ja dieses Brot und aehnliche bekommt man hier in den Pinoy Bakery's. Die Pinoy's lieben es, weil es sehr suess und wie Watte ist. Ich respektiere den Geschmack der Einheimischen, aber es ist leider nicht mein Geschmack. Daher habe ich mich ja im Net kundig gemacht und fuer meinen deutschen Geschmack (der auch nach 12 Jahren noch keine suessen Speisen ausser Eis usw. mag) Abhilfe geschaffen.
Wie du an meinen Rezepten sehen kannst, handelt es sich fast ausschliesslich um Sauerteigbrote, welche von den meisten Pinoy's als schlecht angesehen werden. Was sauer schmeckt kann nicht gut sein :dontknow . Eine der wenigen Ausnahmen scheint meine Frau und besonders unser Sohn zu sein, die lieben diese Sauerteigbrot. Fuer uns Weisnasen gibt es aber, glaube ich, nichts besseres als ein gutes Sauerteigbrot :yupi .
Nochmals Danke fuer dein schoenes Rezept, weil ich glaube, das auch manch deutscher Gaumen solches Brot hin und wieder geniessen mag :pleased .

Beste Gruesse Buangingo.
Signatur von »buangingo«
:404: Lebe jeden Tag, als sei es der Letzte! :404:

Beiträge: 580

Registrierungsdatum: 26. März 2012

  • Nachricht senden

65

Samstag, 10. November 2012, 11:13

Na das sieht ja mal lecker aus hier. :yupi Zum neidisch werden!

Frage an die Bäcker:
Könnt ihr Daumen mal pi abschätzen, was denn so ein Kilo-Laib in der Produktion kostet? Um mal abschätzen zu können, wie hoch der Verkaufspreis theoretisch sein müsste, sollte sich jemand dazu entschließen, seine Kreationen auf den Markt zu werfen. Potential dazu sehe ich in Manila auf jeden Fall! :clapping Ich weiß, die meisten hier sehen das Backen als ein Hobby, aber reizvoll ist die Vorstellung ja schon. Gibt ja keine Konkurrenz. Ich kenne jedenfalls kein Geschäft, dass es mit den Broten hier aufnehmen könnte. Also ich wäre sofort bereit, mich beliefern zu lassen! ;)

buangingo

Erleuchteter

  • »buangingo« ist männlich
  • »buangingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 221

Registrierungsdatum: 18. Juni 2009

Hobbys: Wandern, Radfahren, Skat spielen, Motorrad

  • Nachricht senden

66

Samstag, 10. November 2012, 12:45

Brotpreise

Hallo Smart BROken,

kann ich dir ziemlich genau sagen, da ich schon einige Anfragen hatte. Ich habe das mal durch kalkuliert, fuer ein 750g Sauerteig Mischbrot muesste ich 200 Peso nehmen und fuer Mehrkornbrot sogar 220 Peso um kostendeckend zu arbeiten. Die Anschaffung der recht teuren "Hardware" ist nicht wirklich inbegriffen auch keine Ruecklagen fuer Reperatur oder Neuanschaffung.
Daher habe ich mich entschlossen, meine Brote, auch wenn sehr lecker, nicht zum Verkauf anzubieten. Warum? Ganz einfach, ich habe keine Lust zu erklaeren, warum mein Brot doppelt soviel kostet, wie das der Pinoy's. Das es doppelt so lecker ist und die Rohstoffe teuer aus Europa importiert werden muessen, interessiert doch keinen. Hauptsache billig! Sorry, meine Erfahrung!
Ich persoenlich goenne mir diesen "Luxus", weil ein gutes Brot fuer uns Deutsche, Oesis oder Schwizer einfach das ist was die Pinoys als Reis brauchen. Ich esse gerne auch mal Reis mit meiner Familie, aber mein Magen ist auf deutsch getrimmt und wenn der nicht regelmaessig ein vernuenftiges Sauerteigbrot geboten bekommt, schmollt er!!! Ich mag es nicht wenn mein Magen schmollt!

Beste Gruesse Buangingo.
Signatur von »buangingo«
:404: Lebe jeden Tag, als sei es der Letzte! :404:

Beiträge: 580

Registrierungsdatum: 26. März 2012

  • Nachricht senden

67

Samstag, 10. November 2012, 13:58

Ohne Brot gibt´s keine Jaus´n! ("Brotzeit") :yupi

Zitat

... ich habe keine Lust zu erklaeren, warum mein Brot doppelt soviel kostet, wie das der Pinoy's.


Das verstehe ich voll und ganz. Viele würden es nicht verstehen. Kunden wären wohl hauptsächlich Deutsche. Ich selbst habe weder Ofen noch die richtigen Zutaten auf den Philippinen, weil ich zu mobil bin. Aber "back home" steht ein Brotbackofen im Garten mit echtem Stein. Der feuert bis 400 Grad und speichert die Temperatur fast zwei Tage. Einmal "hochgefahren", lassen sich da 6 Pizzen, danach 12 Brote und später noch einige Fuhren Schweinebraten einschießen -sogar im Winter. :D

Deine Produktionskosten finde ich jetzt gar nicht so wild. In der "French Bakery" zahle ich für ein Luftbrot ca. 100-130 Pesos. Das hat aber kaum ein Pfund! Und schmecken tut´s auch nicht. Für ein ordentliches Brot wie oben würde ich auch 300 zahlen. Nur leider stehen ja auch die Amerikaner und Südeuropäer nicht auf "richtiges" Brot. Die Deutschen stehen da auf verlorenem Posten. Und so viele gibt´s dann auch wieder nicht auf den Philippinen. Da dürfte es schwer werden mit dem Verkauf. Schade. Leider bekommt man hier ja nicht mal gutes Mehl. :476: Die Gewürze ließen sich ja noch mitnehmen...

Egal. In zwei Wochen geht´s für mich ab ins Food-Paradies Europa! :yupi

buangingo

Erleuchteter

  • »buangingo« ist männlich
  • »buangingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 221

Registrierungsdatum: 18. Juni 2009

Hobbys: Wandern, Radfahren, Skat spielen, Motorrad

  • Nachricht senden

68

Samstag, 10. November 2012, 14:11

Deine Produktionskosten finde ich jetzt gar nicht so wild.


Sind sie auch nicht. Aber fuer's selbe Geld bekommst du auch etwa 5 Bier und jede Menge Chismiss ueber die Leute die gerade nicht am Tisch sitzen gratis dazu :pleased !
Was glaubst du ist wichtiger :denken ?

Beste Gruesse Buangingo.

Ps.: Viel Spass im Food - Paradies!
Signatur von »buangingo«
:404: Lebe jeden Tag, als sei es der Letzte! :404:

buangingo

Erleuchteter

  • »buangingo« ist männlich
  • »buangingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 221

Registrierungsdatum: 18. Juni 2009

Hobbys: Wandern, Radfahren, Skat spielen, Motorrad

  • Nachricht senden

69

Dienstag, 13. November 2012, 15:09

Morgen backe ich "Roeggli" Broetchen!
Gibt es einen interessierten Gastbaecker? Wenn nicht auch kein Problem, ich werde berichten :pleased !

Beste Gruesse Buangingo.
Signatur von »buangingo«
:404: Lebe jeden Tag, als sei es der Letzte! :404:

buangingo

Erleuchteter

  • »buangingo« ist männlich
  • »buangingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 221

Registrierungsdatum: 18. Juni 2009

Hobbys: Wandern, Radfahren, Skat spielen, Motorrad

  • Nachricht senden

70

Mittwoch, 14. November 2012, 12:26

Roeggeli

Hier kurz die Beschreibung meiner Broetchen "Roeggeli"
In die Knetschuessel kommen:
500g Mix aus Weizen und Roggenmehl,
jodiertes Salz,
Roggen-Sauerteig,
Weizenkleber,
Roggenmalzmehl,
Weizenmalzmehl,
7g Trockenhefe,
275g lauwarmes Wasser

alles ca. 8 Minuten kneten anschliessend 10 Minuten ruhen lassen,
nach der Teigruhe die Broetchen formen und ca. 10 Minuten an einem warmen Ort entspannen und gehen lassen
index.php?page=Attachment&attachmentID=47634 Teiglinge abstechen

index.php?page=Attachment&attachmentID=47635 Teiglinge geformt

index.php?page=Attachment&attachmentID=47636 nach 10 Minuten die Broetchen flachdruecken

index.php?page=Attachment&attachmentID=47637 Broetchen erneut formen

Fortsetzung folgt!

Beste Gruesse Buangingo.
Signatur von »buangingo«
:404: Lebe jeden Tag, als sei es der Letzte! :404:

buangingo

Erleuchteter

  • »buangingo« ist männlich
  • »buangingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 221

Registrierungsdatum: 18. Juni 2009

Hobbys: Wandern, Radfahren, Skat spielen, Motorrad

  • Nachricht senden

71

Mittwoch, 14. November 2012, 12:33

Fortsetzung Roeggeli

jetzt geben wir die geformten Broetchen auf's Backblech und erneut fuer 35 Minuten ins Warme zum aufgehen
index.php?page=Attachment&attachmentID=47638 sieht so aus

nun 5 Minuten ruhen lassen und dann in den auf 200 Grad vorgeheizten Backofen geben
index.php?page=Attachment&attachmentID=47639 20 Minuten backen

index.php?page=Attachment&attachmentID=47640 auf's Rost zum abkuehlen

und schon sind wir fertig und haben leckere Roggenmischbroetchen.

Mahlzeit :cheers


Beste Gruesse Buangingo.
Signatur von »buangingo«
:404: Lebe jeden Tag, als sei es der Letzte! :404:

Pluto

Fortgeschrittener

  • »Pluto« ist männlich

Beiträge: 116

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2012

  • Nachricht senden

72

Freitag, 16. November 2012, 02:54

... hat schon mal jemand Weizen oder Roggen als Körner auf den Ph kaufen können?
(Habe noch nicht danach gesucht da ich zzt noch keine Möglichkeit habe zu backen.)


So könnte man sich doch sein Mehl hier selbst herstellen. Es wäre immer frisch und verfügbar...

rgds
Pluto

buangingo

Erleuchteter

  • »buangingo« ist männlich
  • »buangingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 221

Registrierungsdatum: 18. Juni 2009

Hobbys: Wandern, Radfahren, Skat spielen, Motorrad

  • Nachricht senden

73

Freitag, 16. November 2012, 10:41

Koerner auf den Philippinen?

Ich habe noch keinen Weizen oder Roggen hier gesehen. Es ist schon schwer genug hier Mehl zu bekommen, welches man verwerten kann fuer deutsches Brot. Daher lasse ich alles aus Deutschland kommen.

Beste Gruesse Buangingo.
Signatur von »buangingo«
:404: Lebe jeden Tag, als sei es der Letzte! :404:

edgar

Erleuchteter

  • »edgar« ist männlich

Beiträge: 1 607

Registrierungsdatum: 21. August 2009

Beruf: vieles, u. a.Reiseleiter

Hobbys: Zeitverschwendung: 19 Tage, 20 Stunden, 43 Minuten, 12 Sekunden

  • Nachricht senden

74

Freitag, 16. November 2012, 11:14

Körnerfutter

gibts beim futtermittelmenschen. (ernsthaft) :hi
Signatur von »edgar«
[X] <---- hier bitte bohren für neuen monitor.

75

Freitag, 16. November 2012, 12:50

Daher lasse ich alles aus Deutschland kommen.

und genau deshalb ist ein zuverlaessiger BBBox Spediteur auch so wichtig....... :D
Signatur von »Schokoprinz«
Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

buangingo

Erleuchteter

  • »buangingo« ist männlich
  • »buangingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 221

Registrierungsdatum: 18. Juni 2009

Hobbys: Wandern, Radfahren, Skat spielen, Motorrad

  • Nachricht senden

76

Samstag, 17. November 2012, 11:24

1.500g Mehrkornbrot

und genau deshalb ist ein zuverlaessiger BBBox Spediteur auch so wichtig....... :D

Volle Zustimmung. Jetzt muss muss man schon fruehzeitig daran denken, Nachschub zu bestellen :476: .


Hier kurz einige Bilder von meinem letzten Mehrkornbrot. Habe mal ein grosses gebacken und es war wirklich toll im Aussehen vorallem im Geschmack :yupi .

index.php?page=Attachment&attachmentID=47681 Teig in der Gaerform schon gut aufgegangen

index.php?page=Attachment&attachmentID=47682 aus der Form auf's Backblech gestuerzt

index.php?page=Attachment&attachmentID=47683 15 Minuten bei 230 Grad anbacken und 50 Minuten bei 190 Grad fertig backen

index.php?page=Attachment&attachmentID=47684 nach dem Abkuehlen wird aufgeschnitten

Beste Gruesse Buangingo.
Signatur von »buangingo«
:404: Lebe jeden Tag, als sei es der Letzte! :404:

Digger

Erleuchteter

  • »Digger« ist männlich

Beiträge: 1 371

Registrierungsdatum: 8. Februar 2005

Beruf: Dipl.Betriebswirt

Hobbys: Motorradfahren,Kochen

  • Nachricht senden

77

Samstag, 17. November 2012, 12:21

[sizeSuper deine Berichte-da läuft einem das Wasser im Mund zusammen !!!! :clapping
Wir senden ja immer fertige Backmischungen, die wir dann mit Sauerteig und Brotgewürz verfeinern. Brotgewürz : Kümmel,Fenchel,Anis und Koriander. Bekommt man alles auf den Phils.Mahlen muss man es dann selbst.Ich geniesse mein Bauernbrot zu jedem Frühstück, während sich die restliche Familie am lappigen,schwammigen und süssen Weißbrot gustiert.Ich bin ja Franke und zu einer guten Brotzeit passt nun mal kein Weissbrot.
Digger[/size]
Signatur von »Digger«
Die Dummen sind konsequenter als die Klugen !!!

  • »logmaster« ist männlich

Beiträge: 479

Registrierungsdatum: 5. September 2010

Beruf: Zimmermeister, Blockhausbauer, Architekt, ö.b.v. Sachverständiger

Hobbys: Familie, Garten, Geflügelzucht, Bauen

  • Nachricht senden

78

Samstag, 17. November 2012, 14:06

... hat schon mal jemand Weizen oder Roggen als Körner auf den Ph kaufen können?
(Habe noch nicht danach gesucht da ich zzt noch keine Möglichkeit habe zu backen.)
So könnte man sich doch sein Mehl hier selbst herstellen. Es wäre immer frisch und verfügbar...
rgds
Pluto
Weizenmehl kannst Du kaufen, in Robinson oder auch in SM-crossery.
Signatur von »logmaster«
1. Gott gebe mir die Kraft die Dinge zu änder die ich änder kann, und die Gelassenheit Dinge hinzunehmen die ich nicht ändern kann.
2. Gott geben mir die Weisheit beides voneinander zu trennen.

  • »logmaster« ist männlich

Beiträge: 479

Registrierungsdatum: 5. September 2010

Beruf: Zimmermeister, Blockhausbauer, Architekt, ö.b.v. Sachverständiger

Hobbys: Familie, Garten, Geflügelzucht, Bauen

  • Nachricht senden

79

Samstag, 17. November 2012, 14:35

Ich erinnere mich auch an die Haltbarkeit der Brotbackmischungen aus D bzw die Aufbewahrung im Plastik Tupperware... nach ein paar Wochen alles verschimmelt. Hab ich da was falsch gemacht? Hast Du da ein paar Tipps bezeuglich der Aufbewahrung?

Gruss bisaya
Hallo Bisaya,

zum Beimischen unter das in Philippines erworbene Weizenmehl sende ich mir immer ein paar Kilo Roggenmehl per BBBox nach CDO.

Ich habe sehr gut erfahrung gemacht, indem ich das Mehlpäckchen ein ein Folie einvuccuminiere. Mit dem selben Gerät mache ich mir auch klasse Steaks.
Philippinisches Rindfleich ist ja nie abgehängt, sonder immer Schlachtfrisch.
Ich Kaufe das Fleisch, Ziehe es in die Vacuumfilie, und lege das das Einvasuuminierte Fleisch in die niterste Eacke im Kühlschrank.
nach 2-4 Wochen hast Du ein absolut klasse Steak.
Signatur von »logmaster«
1. Gott gebe mir die Kraft die Dinge zu änder die ich änder kann, und die Gelassenheit Dinge hinzunehmen die ich nicht ändern kann.
2. Gott geben mir die Weisheit beides voneinander zu trennen.

buangingo

Erleuchteter

  • »buangingo« ist männlich
  • »buangingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 221

Registrierungsdatum: 18. Juni 2009

Hobbys: Wandern, Radfahren, Skat spielen, Motorrad

  • Nachricht senden

80

Mittwoch, 21. November 2012, 10:33

Das Ergebnis meiner heutigen Backfreude: ein leckeres 1.500g "Rustikus"

die Ablaeufe sind ja immer aehnlich, daher nur das Ergebnis:

index.php?page=Attachment&attachmentID=47717 index.php?page=Attachment&attachmentID=47718

Beste Gruesse Buangingo.
Signatur von »buangingo«
:404: Lebe jeden Tag, als sei es der Letzte! :404:

buangingo

Erleuchteter

  • »buangingo« ist männlich
  • »buangingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 221

Registrierungsdatum: 18. Juni 2009

Hobbys: Wandern, Radfahren, Skat spielen, Motorrad

  • Nachricht senden

81

Donnerstag, 29. November 2012, 12:36

1.500g Weizenmischbrot mit Trockengemuesemischung

Heute habe ich mal ein Weizenmischbrot gebacken. Da habe ich Trockengemüsemischung aus: Karotten, Porree, Tomaten, Zwiebeln, Schnittlauch bei gemischt. Schmeckt super lecker, braucht man fast nichts drauflegen.

index.php?page=Attachment&attachmentID=47814 index.php?page=Attachment&attachmentID=47815 index.php?page=Attachment&attachmentID=47816

Beste Gruesse Buangingo.
Signatur von »buangingo«
:404: Lebe jeden Tag, als sei es der Letzte! :404:

buangingo

Erleuchteter

  • »buangingo« ist männlich
  • »buangingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 221

Registrierungsdatum: 18. Juni 2009

Hobbys: Wandern, Radfahren, Skat spielen, Motorrad

  • Nachricht senden

82

Montag, 3. Dezember 2012, 08:04

1.500g Bauernbrot aus dunklen Roggen und Weizenmehl

vorm Taifun schnell noch ein grosses Bauernbrot gebacken, sonst ist ja alles schon eingekauft um etliche Tage ohne Probleme die Sippe versorgen zu koennen.
1Kg Mix aus Roggenmehl, Weizenmehl, Roggensauerteig, Roggen-Vollkornschrot, Brotgewuerz und 760g lauwarmes Wasser ergeben diesen ansehnlichen Brocken von knapp 30cm Durchmesser :yupi

index.php?page=Attachment&attachmentID=47981

Beste Gruesse Buangingo.
Signatur von »buangingo«
:404: Lebe jeden Tag, als sei es der Letzte! :404:

buangingo

Erleuchteter

  • »buangingo« ist männlich
  • »buangingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 221

Registrierungsdatum: 18. Juni 2009

Hobbys: Wandern, Radfahren, Skat spielen, Motorrad

  • Nachricht senden

83

Freitag, 7. Dezember 2012, 12:29

2 x 750g Tessiner Weizenbrot aus Ruchmehl

Heute backe ich mal ein bzw. zwei Weizenbrote aus Ruchmehl.
Ruchmehl ist ein ganz dunkel ausgemahlenes Weizenmehl aus Qualitätsweizen, mit den Randschichten des Weizenkorns gemahlen. Es ist daher reich an Vitaminen, Mineral- und Ballaststoffen und entspricht fast einem Vollkornmehl.

Fuer den Teig benoetige ich:
1.000g Ruchmehl
5g Trockenhefe
Weizensauerteig
30g Salz
700g warmes Wasser sofort zugeben
200g warmes Wasser nach und nach beim Kneten zugeben

aus den Zutaten knete ich in der Teigmaschine in ca. 15 Minuten einen weichen Teig

index.php?page=Attachment&attachmentID=48072

Eine 9-Liter-Lock&Lock-Dose dünn mit Olivenöl ausstreichen, den fertigen Teig einlegen und mit dem Deckel abdecken. Nun den Teig 90 bis 120 Min. aufgehen lassen, nach halber Ruhezeit etwas zusammenlegen.

index.php?page=Attachment&attachmentID=48073 index.php?page=Attachment&attachmentID=48074 index.php?page=Attachment&attachmentID=48075

Fortsetzung folgt!

Beste Gruesse Buangingo.
Signatur von »buangingo«
:404: Lebe jeden Tag, als sei es der Letzte! :404:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »buangingo« (7. Dezember 2012, 12:46)


buangingo

Erleuchteter

  • »buangingo« ist männlich
  • »buangingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 221

Registrierungsdatum: 18. Juni 2009

Hobbys: Wandern, Radfahren, Skat spielen, Motorrad

  • Nachricht senden

84

Freitag, 7. Dezember 2012, 12:38

Fortsetzung Tessiner Weizenbrot

Nach der Teigruhezeit ein Backbrett oder Backunterlage mit Mehl bestreuen, den Teig aus der Kunststoffdose kippen und die Oberseite mit Mehl bestreuen.

index.php?page=Attachment&attachmentID=48076 index.php?page=Attachment&attachmentID=48077

Mit mehligen Händen arbeiten, den gesamten Teig mit einem Teigschaber halbieren, locker zu zwei langen Broten formen und in die Gärkörbe legen. Die Oberseite mit Mehl bestreuen und 45 Minuten aufgehen lassen.

index.php?page=Attachment&attachmentID=48078

Wenn die Brote gut aufgegangen sind auf das mit Trennfolie ausgelegte Backblech stürzen

index.php?page=Attachment&attachmentID=48079

Fortsetzung folgt.

Beste Gruesse Buangingo.
Signatur von »buangingo«
:404: Lebe jeden Tag, als sei es der Letzte! :404:

buangingo

Erleuchteter

  • »buangingo« ist männlich
  • »buangingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 221

Registrierungsdatum: 18. Juni 2009

Hobbys: Wandern, Radfahren, Skat spielen, Motorrad

  • Nachricht senden

85

Freitag, 7. Dezember 2012, 12:45

Fortsetzung Tessiner Weizenbrot

Backofen mit Ober- und Unterhitze auf 250 Grad Celsius vorheizen und rein mit den Broten, nach 10 bis 12 Minuten zurückstellen auf 190 Grad Celsius und weitere 60 Minuten backen. Ist das Brot zu dunkel gebacken, die Backtemperatur ändern, nicht die Backzeit reduzieren. Brot unbedingt gut ausbacken und die Backzeit einhalten.


index.php?page=Attachment&attachmentID=48080

Brote auf einem Rost abkuehlen lassen

index.php?page=Attachment&attachmentID=48081

nun kommt wieder das Beste, Brot anschneiden

index.php?page=Attachment&attachmentID=48082

schaut euch dieses luftige, leckere Brot an

index.php?page=Attachment&attachmentID=48083

auch dieses Brot braucht eigentlich nur etwas Butter drauf und schmeckt himmlisch gut.

Beste Gruesse Buangingo.
Signatur von »buangingo«
:404: Lebe jeden Tag, als sei es der Letzte! :404:

bisaya

Profi

  • »bisaya« ist männlich

Beiträge: 573

Registrierungsdatum: 21. Juni 2006

Über mich: It's more fun in da FEE lippines

  • Nachricht senden

86

Freitag, 7. Dezember 2012, 13:30

Backzeit & Ofen

Ist das Brot zu dunkel gebacken, die Backtemperatur ändern, nicht die Backzeit reduzieren. Brot unbedingt gut ausbacken und die Backzeit einhalten.


ein super Tip!

"Damals" vor ein paar Jahren hab ich als ungeduldiger Baeckerlehrling natuerlich die Backzeit verkuerzt da es oben schon schwarz wurde und den Teig in einer Blech - Kuchenauflaufform in den "Grill-Ofen- Made in China" geschoben... Das konnte ja nicht gut gehen :weia

Nun, wie es ausschaut hast Du ja einen richtigen Backofen der Erwartungsgemaess die entprechende Temp. haelt.. und genau das ist der Punkt: In einem einfachen local erhaeltlichen Grill-Ofen geht das nur bedingt.

Nur weiter so! Eine super Anleitung fuer jedermann ...echt Klasse!
Signatur von »bisaya«
GET THE FOOG
OFF
MY COMPUTER!
(YOU´RE NOT SNEAKY)

:dudu

buangingo

Erleuchteter

  • »buangingo« ist männlich
  • »buangingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 221

Registrierungsdatum: 18. Juni 2009

Hobbys: Wandern, Radfahren, Skat spielen, Motorrad

  • Nachricht senden

87

Samstag, 8. Dezember 2012, 07:06

Ein guter Backofen ist ganz wichtig!

Ja bisaya, ich habe einen richtigen Backofen "made in Italy", ohne einen guten Backofen wird es nix mit vernuenftigem Brot. Am Anfang muss man etwas probieren auf welcher Schiene und mit welcher Temperatur man die besten Ergebnisse erzielt. Die Backoefen sind doch recht verschieden und sehr hilfreich ist ein zusaetzliches Thermometer (wie auf einigen meiner Bilder zu sehen) um die Temperatur im Inneren des Ofen genau abzustimmen.
Freut mich wenn dir meine Backanleitung gefaellt und wenn du soweit bist, waere es schoen, wenn wir deine Backberichte hier auch nachlesen koennen. :pleased

Beste Gruesse Buangingo.
Signatur von »buangingo«
:404: Lebe jeden Tag, als sei es der Letzte! :404:

pitterke

Schüler

  • »pitterke« ist männlich

Beiträge: 37

Registrierungsdatum: 30. Januar 2007

Beruf: Rentner

Hobbys: Naturmedizin

  • Nachricht senden

88

Samstag, 8. Dezember 2012, 12:17

buangingo, Du lebst nach meinem Geschmack!
Mache auch mein Brot selbst, wenn auch beileibe (noch) nicht so aufwendig wie Du. Schicke mir jedes Jahr meine RoggenMischBrot-Mischung (Kaufland) fuer die Zeit meines hiesigen Aufenthaltes rueber und backe selbst. Ist mit Sicherheit nicht so ausgereift wie bei Dir, weil meine frueheren Versuche (Roggen ruebergeschickt zum selber Mahlen, Kornmuehle - ausser Motor alles aus Holz - durch die Luftfeuchtigkeit so aufgequollen, dass der Mahlgrad nicht mehr einstellbar war; Backautomat hielt die Backzeiten nicht ein - wohl wegen der 60 Hz - ...). Aber es geht und schmeckt auf jeden Fall besser, wie der hiesige Kram. Poekle mir auch mein Fruehstueckfleisch selbst und braue mein eigenes Bier.
So laesst es sich hier schon fast paradiesisch leben.
Mach weiter so! Werde mich bei Gelegenheit mal direkt bei Dir melden.

pitterke

nalle

Erleuchteter

  • »nalle« ist männlich

Beiträge: 1 089

Registrierungsdatum: 22. Dezember 2008

  • Nachricht senden

89

Samstag, 8. Dezember 2012, 12:59

Backofen

Hallo Buangingo,
ich finde Deine Beschreibungen und Anleitungen auch sehr gut, ich bin da ich hier in Deutschland lebe nicht so sehr davon betroffen selbst Brot zu backen und für eine Urlaub dort ist das Nebensächlich für mich persönlich.

Was Du jetzt als sehr wichtiges Kriterium erwähnt hast ist in meinen Augen sehr sehr wichtig für gutes Brot - und zwar ein guter Backofen. Dazu habe ich noch ein paar Ideen bzw. Fragen an Dich: Hast Du schon einema darüber nachgedacht einen Backofen zu bauen, der dann mittels direkter Holzbefeuerung geheißt wird?
Diese sehr alte Backofenart ist für mich die Interessanteste überhaupt, das Brot erhält eine sehr schöne Kruste und durch die längere Backzeit gehen auch mehr Aromastoffe durch die Karamellisierung in der Kurste in das Brot hinein.

In den Philippinen gibt es bestimmt Niemanden, der sich über eine qualmenden backofen beschwert. Hier müßte man das bestimmt erst genehmigen lassen.

gruß Frank
Signatur von »nalle«
Grüße aus Haukeliseter, Telemark / Norge - www.haukeliseter.no

Frank Peter

....der Feind, den ich kenne ist mir lieber als der Freund, der mir in den Rücken fällt...


Maturity is not when we start speaking BIG things. It is when we start understanding small things….

albay

Profi

  • »albay« ist männlich

Beiträge: 543

Registrierungsdatum: 17. September 2009

Hobbys: allerlei

  • Nachricht senden

90

Samstag, 8. Dezember 2012, 13:52

deine brote sehen echt luftig-lecker aus!
gratulation!
Signatur von »albay«
albay

Den Stolz hat man umsonst, das Brot muß man kaufen :denken

buangingo

Erleuchteter

  • »buangingo« ist männlich
  • »buangingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 221

Registrierungsdatum: 18. Juni 2009

Hobbys: Wandern, Radfahren, Skat spielen, Motorrad

  • Nachricht senden

91

Sonntag, 9. Dezember 2012, 09:14

Hast Du schon einema darüber nachgedacht einen Backofen zu bauen, der dann mittels direkter Holzbefeuerung geheißt wird?


Hallo "nalle", ne habe ich nicht, weil mein Backofen "Made in Italy" Ergebnisse bringt die fuer mich persoenlich kaum zu toppen sind.

@pitterke
Ganzes Korn hier rueber zu schicken und dann zu mahlen ist nicht notwendig. Fertig gemahlenes Qualitaetsmehl, hier richtig gelagert, bringt ein gutes Backergebniss.
Frueher habe ich auch mit diesen Backmischungen von Aldi, Lidl & Co gearbeitet. Haben mich aber nie ueberzeugt :Kotz . Ich komme aus dem Eichsfeld, wo man handgemachtes Sauerteigbrot backt und das mache ich jetzt auch und bin gluecklich damit. Natuerlich ist das ein gewisser Aufwand den man da betreibt, aber was tut man nicht alles fuer gutes Essen? Ich habe Zeit und es macht mir Spass an meinen Gaumenfreuden zu arbeiten :pleased .

@albay
Danke fuer die Wertschaetzung. Meine Brote schmecken auch super :clapping .

Beste Gruesse Buangingo.
Signatur von »buangingo«
:404: Lebe jeden Tag, als sei es der Letzte! :404:

Skypan

Profi

  • »Skypan« ist männlich

Beiträge: 238

Registrierungsdatum: 2. Januar 2008

Beruf: Hausmann

Hobbys: wandern, schwimmen

  • Nachricht senden

92

Sonntag, 9. Dezember 2012, 09:49

Hallo nalle,

mein Vermieter hat in seiner Küche einen Holzofen stehen. Darin ist ein Backofen integriert und außen ist ein Termometer angebracht.

Im Winterhalbjahr wird damit die Küche geheizt und zusätzlich Wasser aufgeheizt und in das Netz eingespeist.

Ich hatte ca. 10 x darin mein Brot gebacken. Es entstanden dadurch keine Stromkosten, aber die Qualität des Brotes war nicht optimal. Jedes mal hatte ich eine andere Brotkruste. Von dunkel bis sehr dunkel / schwarz.

Die Backofentemperatur hatte zwischen 220 und 300 Grad geschwankt, je nachdem wie ich Holz nachlegte. :dontknow

Danach bin ich wieder zum Brotbackautomat gewechselt und bis heute damit zufrieden. =)
Signatur von »Skypan«
Skypan

0 Rh positiv

buangingo

Erleuchteter

  • »buangingo« ist männlich
  • »buangingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 221

Registrierungsdatum: 18. Juni 2009

Hobbys: Wandern, Radfahren, Skat spielen, Motorrad

  • Nachricht senden

93

Sonntag, 9. Dezember 2012, 10:05

Danach bin ich wieder zum Brotbackautomat gewechselt und bis heute damit zufrieden. =)


Brotbackautomat ist keine schlechte Wahl, vor allem bei wenig Zeit und kein Interesse fuer's richtige Backen! Habe selber ca. 2 Jahre damit gearbeitet. Dann viel mir auf, das Brotbackmischungen nichts taugen und ich ja einen Backofen habe :clapping ! Also habe ich mich etwas naeher mit der Baeckerei beschaeftigt. Inzwischen kenne ich den Uebeltaeter (meinen Backofen) ganz genau und weiss wo ich ihn "treten" muss. Den Brotbackautomaten habe ich gut und weit weg gelagert, vielleicht brauche ich ihn irgend wann mal wieder :dontknow .
Fuer mich ist es immer wieder die pure Freude, ein gerade gebackenes, aus dem Ofen entnommenes und abgekuehltes Brot anzuschneiden :verbeugen .

Beste Gruesse Buangingo.
Signatur von »buangingo«
:404: Lebe jeden Tag, als sei es der Letzte! :404:

Skypan

Profi

  • »Skypan« ist männlich

Beiträge: 238

Registrierungsdatum: 2. Januar 2008

Beruf: Hausmann

Hobbys: wandern, schwimmen

  • Nachricht senden

94

Sonntag, 9. Dezember 2012, 10:45

Leider konnte ich gestern nicht warten, bis das rot abgekühlt war!

Ich hatte eine dicke Scheibe - lauwarm - mit Genuss gegessen. Dabei stieg der Geruch des frisch gebackenen Brotes in meine Nase...

Einfach himmlisch!!

Ich wünsche euch einen schönen 2. Advent und noch eine stressfreie Adventszeit. :friends :floet
Signatur von »Skypan«
Skypan

0 Rh positiv

buangingo

Erleuchteter

  • »buangingo« ist männlich
  • »buangingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 221

Registrierungsdatum: 18. Juni 2009

Hobbys: Wandern, Radfahren, Skat spielen, Motorrad

  • Nachricht senden

95

Sonntag, 16. Dezember 2012, 09:06

Tiroler Bauernbrot 1.500g

Heute war mir mal nach einem anderem Bauernbrot, also habe ich original Tiroler Brotgewuerz benutzt um den Geschmack ein wenig in eine andere Richtung zu bringen.
In die Knetschuessel kommen 1.000g Mix aus Roggen und Weizenmehl, Sauerteig, Roggenmalz, Jodsalz, 10g Trockenhefe und 760g warmes Wasser. Leinsamen habe ich auch reingetan, wegen der Verdauung!

index.php?page=Attachment&attachmentID=48328

alles gut kneten bis ein geschmeidiger Teig entsteht, dann abgedeckt ca. 30 Minuten ruhen lassen,
nach der Teigruhe aufs bemehlte Brett oder Unterlage kippen mit Roggenmehl bestreuen und kurz von Hand durchkneten, anschliessend ein rundes Brot formen

index.php?page=Attachment&attachmentID=48329

den Teigling in einen Gaerkorb legen und ca. 40 Minuten aufgehen lassen

index.php?page=Attachment&attachmentID=48330

nun auf's mit Trennfolie ausgelegte Backblech stuerzen und 10 Minuten warten, bis die typischen Risse im Teigling entstehen, die ein Bauernbrot ausmachen

index.php?page=Attachment&attachmentID=48331

Fortsetzung folgt!

Beste Gruesse Buangingo.
Signatur von »buangingo«
:404: Lebe jeden Tag, als sei es der Letzte! :404:

buangingo

Erleuchteter

  • »buangingo« ist männlich
  • »buangingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 221

Registrierungsdatum: 18. Juni 2009

Hobbys: Wandern, Radfahren, Skat spielen, Motorrad

  • Nachricht senden

96

Sonntag, 16. Dezember 2012, 09:13

Fortsetzung Tiroler Bauernbrot

nach 10 Minuten sieht der Teigling so aus

index.php?page=Attachment&attachmentID=48332

nun geben wir das Brot in den auf 240-250 Grad vorgeheizten Backofen

index.php?page=Attachment&attachmentID=48333

nach 15 Minuten auf 190 Grad runter gehen und 45 Minuten fertig backen

index.php?page=Attachment&attachmentID=48334

fertig sieht es so aus und richt unglaublich

index.php?page=Attachment&attachmentID=48335

Guten Appetit!

Beste Gruesse Buangingo.
Signatur von »buangingo«
:404: Lebe jeden Tag, als sei es der Letzte! :404:

  • »logmaster« ist männlich

Beiträge: 479

Registrierungsdatum: 5. September 2010

Beruf: Zimmermeister, Blockhausbauer, Architekt, ö.b.v. Sachverständiger

Hobbys: Familie, Garten, Geflügelzucht, Bauen

  • Nachricht senden

97

Freitag, 21. Dezember 2012, 11:54

Backhilfen

Ich bin auch ein begeisteter Brotbäcker.

Mittlerweile kaufe ich das Weizenmehl hier und helfe mir nur noch mit diversen Backzutaten von www.hobbybaecker.de.
Unter anderem mische ich hier auch schon mal Haferflocken unter den Brotteig.

gelingt immer. Am besteten ist jedoch das Backmalz, das macht die Brötchen schön braun.
Signatur von »logmaster«
1. Gott gebe mir die Kraft die Dinge zu änder die ich änder kann, und die Gelassenheit Dinge hinzunehmen die ich nicht ändern kann.
2. Gott geben mir die Weisheit beides voneinander zu trennen.

buangingo

Erleuchteter

  • »buangingo« ist männlich
  • »buangingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 221

Registrierungsdatum: 18. Juni 2009

Hobbys: Wandern, Radfahren, Skat spielen, Motorrad

  • Nachricht senden

98

Sonntag, 23. Dezember 2012, 12:39

Mehl auf den Philippinen

Mittlerweile kaufe ich das Weizenmehl hier


Das hiesige Weizenmehl ist nicht der Renner, aber man kann es schon verwenden. Fuer ein vernuenftiges Sauerteigbrot braucht es aber Roggenmehl(Typ 1150) auch fuer die Herstellung vom Roggensauerteig. In der grossen Staedten bekommt man ja auch Roggenmehl unterschiedlicher Qualitaet. In den Provinzen gibt es sowas gar nicht auch in CDO habe ich noch kein Roggenmehl gesehen. Daher bin ich auf Nummer sicher gegangen und lasse alles von Deutschland kommen. Ist ein ziemlicher Aufwand und teurer Spass, aber das Ergebnis ueberzeugt mich!

Beste Gruesse Buangingo.
Signatur von »buangingo«
:404: Lebe jeden Tag, als sei es der Letzte! :404:

bernd f

Inventar

  • »bernd f« ist männlich

Beiträge: 4 848

Registrierungsdatum: 26. April 2008

Hobbys: motorradfahren , internet / pc

  • Nachricht senden

99

Sonntag, 23. Dezember 2012, 13:14


Das hiesige Weizenmehl ist nicht der Renner, aber man kann es schon verwenden. Fuer ein vernuenftiges Sauerteigbrot braucht es aber Roggenmehl(Typ 1150) auch fuer die Herstellung vom Roggensauerteig. In der grossen Staedten bekommt man ja auch Roggenmehl unterschiedlicher Qualitaet. In den Provinzen gibt es sowas gar nicht auch in CDO habe ich noch kein Roggenmehl gesehen. Daher bin ich auf Nummer sicher gegangen und lasse alles von Deutschland kommen. Ist ein ziemlicher Aufwand und teurer Spass, aber das Ergebnis ueberzeugt mich!

Beste Gruesse Buangingo.
amerikanisches roggenmehl in healthy shops für ca. 1,80 euro / kg in (u.a.) cebu hat sehr gute qualität und gleicht die minderwertige des lokalen weißen mehls nahezu aus , eignet sich auch gut zur herstellung von sauer .
alles aus d. zu beziehen wäre mir zu aufwendig
gruß bernd

buangingo

Erleuchteter

  • »buangingo« ist männlich
  • »buangingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 221

Registrierungsdatum: 18. Juni 2009

Hobbys: Wandern, Radfahren, Skat spielen, Motorrad

  • Nachricht senden

100

Sonntag, 23. Dezember 2012, 13:37

amerikanisches roggenmehl in healthy shops für ca. 1,80 euro / kg in (u.a.) cebu hat sehr gute qualität und gleicht die minderwertige des lokalen weißen mehls nahezu aus , eignet sich auch gut zur herstellung von sauer .
alles aus d. zu beziehen wäre mir zu aufwendig
gruß bernd


Auf Camiguin gibt es aber keinen "Healthy Shop"!
Der Aufwand ist zwar gross, aber immer noch gut vertretbar. Wird alles online bestellt und bezahlt und geliefert. Man braucht nur noch Familienmitglieder oder Freunde in Deutschland die alles in BB Boxen verpacken und einen guten Versender. Also mir ist es den Aufwand wert, auch wenn es mir lieber waere das Zeugs hier im Supermarkt um die Ecke kaufen zu koennen. Ich gehoere noch zu denen, die sich was einfallen lassen, wenn sie bestimmte Sachen hier nicht bekommen. Man braucht nur etwas Organisationtstalent.
Und wie schon gesagt, die Ergebnisse bestaetigen mir, dass der Aufwand gerechtfertigt ist.

Beste Gruesse Buangingo.
Signatur von »buangingo«
:404: Lebe jeden Tag, als sei es der Letzte! :404:

Ähnliche Themen