Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Philippinenforum Deutschland. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

germanJoy

Inventar

  • »germanJoy« ist weiblich

Beiträge: 2 093

Registrierungsdatum: 18. September 2006

Beruf: Hausfrau

Hobbys: philippinische und deutsche Familien, Schachspielen, backen, kochen, bibellesen, singen, tanzen und facebooken

  • Nachricht senden

51

Mittwoch, 27. September 2006, 10:00

Am besten fragt man die Philippinos was für eine "Pasalubong" man mitbringt wenn jemand von einem anderen Insel ankommt. Nur dann kann man feststellen wo die beste Mangoes oder andere Früchte in den Philippinen gibts.

Meine gesammelte Erfahrungen insofern als wo findet man die beste, süsste oder leckerste Früchte/Delikatess sind die folgendes:

Erdbeeren, Trauben, Orangen, Äpfel - Baguio
süsste frische Mangoes - Guimaras
getrocknete Mangoes - Cebu (hab mal gehört daß Trauben hier auch gut wachsen)
Durian und "Chiquita"/exportierte Bananen - Davao
süsste frische Ananas - Cagayan (Del Monte Plantation)
getrocknete süsse Bananen - Iloilo (Pinagsugbo)
süsste Lanzones, Siniguilas, Lumboy, "Bangkok" Santol, Marang, grüne "Indian" Mangoes, Chikos - Bacolod oder Negros

Andere Früchte wie Jackfrucht, Atis, Star Apple, Babana, Guava, Singkamas, Santol, usw. wachsen überall und sind alles süß und lecker.

jetzt hab ich Heimweh! :D

germanJoy
Signatur von »germanJoy«
Mabuhay ang Pilipinas at Alemanya kung saan si Jesus ay Diyos at Panginoon! :yupi
Long live Philippines and Germany where Jesus is Lord and God!

Proud2bPinoy

Fortgeschrittener

  • »Proud2bPinoy« ist männlich

Beiträge: 116

Registrierungsdatum: 2. Oktober 2006

Beruf: Operativer Mitarbeiter

Hobbys: Auf den philippinen urlaub machen

  • Nachricht senden

52

Dienstag, 3. Oktober 2006, 23:17

es wird euch vieleicht freuen zu hören, das die gelbe mango von den philippinen auch bekannt als Manila mango, sogar hier in deutschland zu erhalten ist, meist beim türken oder afganaer um die ecke, ist zwar nicht mit einer frischeren von den pinas zu vergleichen, aber immernoch besser als die südamerikanische...
auch sehr gut schmecken tut die indian mango in pinas, am besten mit salz und soysoce (sojasoße) am besten von silverswan, ist eindetig die beste dafür

nanu

Meister

  • »nanu« ist männlich

Beiträge: 716

Registrierungsdatum: 5. März 2006

Hobbys: Carabao

  • Nachricht senden

53

Mittwoch, 4. Oktober 2006, 00:51

Zitat

Original von Proud2bPinoy
es wird euch vieleicht freuen zu hören, das die gelbe mango von den philippinen auch bekannt als Manila mango, sogar hier in deutschland zu erhalten ist, meist beim türken oder afganaer um die ecke, ist zwar nicht mit einer frischeren von den pinas zu vergleichen, aber immernoch besser als die südamerikanische...
auch sehr gut schmecken tut die indian mango in pinas, am besten mit salz und soysoce (sojasoße) am besten von silverswan, ist eindetig die beste dafür


Na das ende des Posting freut mich eigentlich weniger. Schon wieder jemand, vor dem man Mangos in Sicherheit bringen muß. Da darf doch kein Salz dran und der andere Rest schon gar nicht.

Aber ich muß zugeben, meine Süße vergewaltigt die unschuldigen Früchte ab und zu auch auf diese barbarische Art und Weise. Wie gut, das ich meine 10kg gerade durch habe.

nanu
Signatur von »nanu«
Manchen Menschen verbietet ihre gute Erziehung, mit vollem Munde zu reden; aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun. (Oskar Wilde)

mani

R.I.P.

  • »mani« ist männlich
  • »mani« wurde gesperrt

Beiträge: 4 141

Registrierungsdatum: 28. Juni 2004

  • Nachricht senden

54

Mittwoch, 4. Oktober 2006, 00:56

Mango

zu gruenen sauren Mangos gehoert auf jeden Fall Zucker und Chili gerieben, im Notfall dieses stinkende Bangoon oder wie das Zeugs heisst... 8)

Mani

55

Mittwoch, 4. Oktober 2006, 04:17

Habe die besten Mangos in Bukidnon(Nordmindanao) und Zambales gekauft.
Die besten getrockneten sind m.E. "7 D dried mangoes".

Wenn mich jemand fragt, was in PI besser ist als irgendwo anders, fehlen u.a. nie die
Mangos.

Was mich allerdings wundert ist der Umstand, dass es hier offenbar keinen 100prozentigen
Mangosaft zu kaufen gibt.
Oder bin ich nur zu blind?
Signatur von »bach«
Früher war alles besser, auch die Zukunft! (Karl Valentin)
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger." (Kurt Tucholsky)
Der Tag ist 24 Stunden lang, aber unterschiedlich breit.(Wolfgang Neuss) .Es genügt nicht, keine Meinung zu haben. Man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken. (Wolfgang Neuss)
AUF EIGENEN WUNSCH NICHT GESPERRT!

max108

Inventar

  • »max108« ist männlich

Beiträge: 2 436

Registrierungsdatum: 5. März 2006

  • Nachricht senden

56

Mittwoch, 4. Oktober 2006, 06:55

mani du meinst sicherlich bagoong , diese shrimpspaste welche es auch in muschel.-oder fischform gibt . meine frau "verfeinert" die grünen mangos auch immer damit,mir ist das zu salzig und der geruch schreckt mich auch vom gebrauch ab.trinke lieber ein kühles SMB zur grünen mango.
Signatur von »max108«
max108




topses

Profi

  • »topses« ist männlich

Beiträge: 373

Registrierungsdatum: 9. Mai 2006

Beruf: Krankenpfleger

  • Nachricht senden

57

Mittwoch, 4. Oktober 2006, 10:58

Bei mir in einem Einkaufszentrum gibt ein Equisitenladen für Obst und Gemüse. Dort bekommt man manchmal frisch (fast?) reif geerntete philippinische Mangos. Leider ist mir trotz der weltbesten Mangos der Appetit vergangen, als ich den Preis sah. 7,95 € nicht das Kilo, sondern das Stück.

Hab letztes Jahr auch mal Mangos meinen Arbeitskollegen mitgebracht. Eine meinte, sie wolle nicht probieren, weil sie Mangos nicht mag. Hab sie doch überreden können, jetzt weiß sie wie die richtigen Mangos schmecken, nämlich superlecker! :D

Karsten

Inventar

Beiträge: 2 242

Registrierungsdatum: 31. August 2004

  • Nachricht senden

58

Mittwoch, 4. Oktober 2006, 14:47

RE: Biologisch angebaute Mangos in Arbeit

Zitat

Originally posted by ALFI54
Moien Leute,

Vielleciht kann mir jemand die Induktionenmethode erkären die in diesem Artikel erwähnt wird

Alf

http://www.fruchtportal.de/news/2006/22aug/philippinen.html


Sorry, muss ich leider passen. Alledings kann ich soviel sagen, dass es anscheinend fuer Mangos bestimmte Bedingungen geben muss, damit sie angeregt werden zu bluehen und zu fruchten.
Leider weiss ich ueber Mangobaeume zu wenig.
Blueten bei Chrysanthemen, Kalanchoe oder Weihnachtssternen kann man induzieren, indem man ihnen einen Kurztag bietet. Das meint, der helle Teil des Tages muss deutlich weniger als 12 Stunden betragen. Das hiess frueher, Pflanzen mit schwarzer Folie abdecken. Abends und morgens, so aehnlich wie das Abend- und Morgengebet.

Was die Bluetenbildung bei Mangos anregt, waere mal interessant zu erfahren. Die Tageslaenge duerfte es nicht sein, die ist ja fast immer gleich auf den Philippinen.
Vielleicht ist eine Trockenperiode notwendig?
Sind Mangos eventuell zweihaeusig und man braucht, wie z.B. beim Gingko, mindestens 1 maennliche Pflanze?
Auch muessen Mangos bestimmt ein gewisses Alter erreichen. Das ist ja bei den meisten Obstbaeumen so.
Uebrigens, viele Pflanzen sind selbststeril, man muss also auch so immer mindestens 2 Pflanzen relativ nah beieinander haben.

Leider habe ich hier von England aus wenig Chancen, diese Fragen zu beantworten. Im Deutschen Wikipedia steht glaube ich auch nicht viel darueber.
Das waere doch mal eine Aufgabe fuer Expats, das herauszufinden?
Ueber die HP des Philippinischen Goverments kommt man an eine Anbauanweisung fuer Mangos.
Vielleicht am besten da mal nachschauen? Ist nur leider auf Englisch.

Gruss,

Karsten

Beiträge: 270

Registrierungsdatum: 12. August 2006

Beruf: Pensionär

Hobbys: Reisen

  • Nachricht senden

59

Mittwoch, 4. Oktober 2006, 16:06

Zitat

Original von bach
Habe die besten Mangos in Bukidnon(Nordmindanao) und Zambales gekauft.
Die besten getrockneten sind m.E. "7 D dried mangoes".

Ja wann hast du die denn gekauft, zu welcher Jahreszeit ?
Eine Freindin von uns ist vor einer Woche von einem 6 wöchigen Philippinen Aufenhalt wieder gekommen, wir haben sie nach Frischen Mangos gefragt, sie sagte uns im moment gibt es keine guten Mangos zu kaufen,es ist keine Saison ist dem so?
Oder hatte sie einfach kein Bock diese Herrlichen Früchte mitzubringen,das ist, so Glaube ich, nur von Ihr eine Ausrede gewesen, oder was meint Ihr dazu ??
Cadizcity
Signatur von »cadizcity«
bebing 34

nanu

Meister

  • »nanu« ist männlich

Beiträge: 716

Registrierungsdatum: 5. März 2006

Hobbys: Carabao

  • Nachricht senden

60

Mittwoch, 4. Oktober 2006, 17:57

Zitat

Original von cadizcity
Eine Freindin von uns ist vor einer Woche von einem 6 wöchigen Philippinen Aufenhalt wieder gekommen, wir haben sie nach Frischen Mangos gefragt, sie sagte uns im moment gibt es keine guten Mangos zu kaufen,es ist keine Saison ist dem so?


Das es derzeit keine Mangos gibt halte ich für ein Gerücht. Meine Frau hat mir erst vor 10 Tagen 10kg dieser herrlichen Früchte mitgebracht.

Sind leider schon alle verzehrt. :(

nanu
Signatur von »nanu«
Manchen Menschen verbietet ihre gute Erziehung, mit vollem Munde zu reden; aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun. (Oskar Wilde)

reismehl

Inventar

  • »reismehl« ist männlich

Beiträge: 4 488

Registrierungsdatum: 13. Juli 2006

Beruf: Angestellter

Hobbys: Reisen, Übersetzen, uvm.

  • Nachricht senden

61

Mittwoch, 4. Oktober 2006, 20:24

Hmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm,

also nichts, aber auch gar nichts an Früchten geht über die sonnengereiften gelben Mangos von Guimaras Island!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Sie sind einfach himmlisch, köstlich, unschlagbar in der Qualität.

Aber Vorsicht!!!! Sie können süchtig machen... selbst bisher so suchtkrankheitsverschonte Menschen wie mich lassen die Mangos von Guimaras nicht mehr los.

Der Mango-Shake im Gaisano oder SM City ist auch was Feines, mal so zwischendurch. Mit getrockneten Mangos etwa aus Cebu kann ich nichts anfangen, bin eben kein Backtalent!

Und auf Platz 2 meiner süssesten Lieblingsfrüchte nenne ich hier mal die rote Pitahaya aus Nicaragua ... auch Vorsicht ... die ist nur süss und saftig und enthält null Säure!!!

Reismehl
Signatur von »reismehl«
:thumb "Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht." (Bertolt Brecht) :thumb

Proud2bPinoy

Fortgeschrittener

  • »Proud2bPinoy« ist männlich

Beiträge: 116

Registrierungsdatum: 2. Oktober 2006

Beruf: Operativer Mitarbeiter

Hobbys: Auf den philippinen urlaub machen

  • Nachricht senden

62

Freitag, 6. Oktober 2006, 14:02

RE: Biologisch angebaute Mangos in Arbeit

Zitat

Original von Karsten

Zitat

Originally posted by ALFI54
Moien Leute,

Vielleciht kann mir jemand die Induktionenmethode erkären die in diesem Artikel erwähnt wird

Alf

http://www.fruchtportal.de/news/2006/22aug/philippinen.html


Sorry, muss ich leider passen. Alledings kann ich soviel sagen, dass es anscheinend fuer Mangos bestimmte Bedingungen geben muss, damit sie angeregt werden zu bluehen und zu fruchten.
Leider weiss ich ueber Mangobaeume zu wenig.
Blueten bei Chrysanthemen, Kalanchoe oder Weihnachtssternen kann man induzieren, indem man ihnen einen Kurztag bietet. Das meint, der helle Teil des Tages muss deutlich weniger als 12 Stunden betragen. Das hiess frueher, Pflanzen mit schwarzer Folie abdecken. Abends und morgens, so aehnlich wie das Abend- und Morgengebet.

Was die Bluetenbildung bei Mangos anregt, waere mal interessant zu erfahren. Die Tageslaenge duerfte es nicht sein, die ist ja fast immer gleich auf den Philippinen.
Vielleicht ist eine Trockenperiode notwendig?
Sind Mangos eventuell zweihaeusig und man braucht, wie z.B. beim Gingko, mindestens 1 maennliche Pflanze?
Auch muessen Mangos bestimmt ein gewisses Alter erreichen. Das ist ja bei den meisten Obstbaeumen so.
Uebrigens, viele Pflanzen sind selbststeril, man muss also auch so immer mindestens 2 Pflanzen relativ nah beieinander haben.

Leider habe ich hier von England aus wenig Chancen, diese Fragen zu beantworten. Im Deutschen Wikipedia steht glaube ich auch nicht viel darueber.
Das waere doch mal eine Aufgabe fuer Expats, das herauszufinden?
Ueber die HP des Philippinischen Goverments kommt man an eine Anbauanweisung fuer Mangos.
Vielleicht am besten da mal nachschauen? Ist nur leider auf Englisch.

Gruss,

Karsten




also ich kann dem nur hinzufügen, dass die gelbe Manila mango ca 20 jahre wachsen muss, biss man die ersten früchte genießen kann....wir haben bei uns auf dem grundstück ja mangobäume, also auf den phils....und es gibt da schon saisons wo sie wachsen und wo sie nicht wachsen, man kann so ungefähr sagen, wenn die sommerferien hier in deutschland zu ende gehen, geht die mangosaison auch so langsam zu ende...

und die von Guimaras sind echt mit abstand die besten...unübertroffen...man darf nichtmal mangos von anderen inseln mit nach Guimaras mitnehemen, da sie sich sont vermischen könnten und nach 20 jahren dann NE mischmango beirauskäme...
gruß

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Proud2bPinoy« (6. Oktober 2006, 14:04)


nanu

Meister

  • »nanu« ist männlich

Beiträge: 716

Registrierungsdatum: 5. März 2006

Hobbys: Carabao

  • Nachricht senden

63

Freitag, 6. Oktober 2006, 18:07

RE: Biologisch angebaute Mangos in Arbeit

Zitat

Original von Proud2bPinoy
.... man kann so ungefähr sagen, wenn die sommerferien hier in deutschland zu ende gehen, geht die mangosaison auch so langsam zu ende...


Ich glaube so einfach kann man das nun auch nicht sagen, das geht schon noch ein wenig länger und es gibt auch nicht auf den Phils eine einheitliche Saison.

Zum einen erstrecken sich die Philippinen über mehrere Klimazonen und zum anderen werden nicht alle Sorten gleichzeitig reif.

Ich habe auch ein paar eigene Mangobäume, die liefern jedoch recht kleine Mangos. Ich kenne die Art leider nicht. Meine Frau hat mal ein paar davon mitgebracht. Die sind noch so grün, das ich die Dinger nicht als Mango bezeichnen möchte. Die werden erst in einigen Wochen erntereif.

nanu
Signatur von »nanu«
Manchen Menschen verbietet ihre gute Erziehung, mit vollem Munde zu reden; aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun. (Oskar Wilde)

Benz

Meister

  • »Benz« ist männlich

Beiträge: 863

Registrierungsdatum: 22. Januar 2006

Beruf: Fleissig

  • Nachricht senden

64

Samstag, 7. Oktober 2006, 09:22

Zitat

Original von bach
Habe die besten Mangos in Bukidnon(Nordmindanao) und Zambales gekauft.
Die besten getrockneten sind m.E. "7 D dried mangoes".

Wenn mich jemand fragt, was in PI besser ist als irgendwo anders, fehlen u.a. nie die
Mangos.

Was mich allerdings wundert ist der Umstand, dass es hier offenbar keinen 100prozentigen
Mangosaft zu kaufen gibt.
Oder bin ich nur zu blind?


Doch, in den Asia shops in D schon, in kleinen Dosen und teuer. Von Granini gibt es eine Orangen-Mango Mischung - schmeckt sehr gelungen.

Oder meinst Du in den Philippinen? Dort bekommt man es auch "liquid pure"


Gruß

Benz
Signatur von »Benz«
Wenn einer, der mit Mühe kaum, geklettert ist auf einen Baum, schon meint, daß er ein Vogel wär, so irrt sich der (QUELLE: Wilhelm Busch auf Krüppeleiche im siebten Rennen)

65

Samstag, 7. Oktober 2006, 09:27

Habe mir Mangokonzentrat besorgt über die Firma und das mit 5 Teilen Wasser verdünnt schmeckt gut, müßte fragen ob das auch im Handel erhältlich ist :)
Signatur von »andy74th«
Es grüßt Andre



titoklaus

Inventar

  • »titoklaus« ist männlich

Beiträge: 5 452

Registrierungsdatum: 24. April 2005

Hobbys: PC, Rockmusik, Reisen

  • Nachricht senden

66

Samstag, 7. Oktober 2006, 14:17

Zitat

Original von benz:
Doch, in den Asia shops in D schon, in kleinen Dosen und teuer.

Da ich auch keinen 100%igen Saft kenne: könntest Du da mal die Marke angeben? Evtl. auch den Namen des Großhändlers (auf dem Etikett).
Die Dosen, die wir haben, sind alle gepanscht. Gina, Luzona in Dosen und Rubicon im Tetrapack schmecken zwar, haben aber alle keinen höheren Fruchtgehalt als 20 - 35 %.

Am besten finde ich auch das Konzentrat - gibts oft in den Shops.

titoklaus
Signatur von »titoklaus«

Benz

Meister

  • »Benz« ist männlich

Beiträge: 863

Registrierungsdatum: 22. Januar 2006

Beruf: Fleissig

  • Nachricht senden

67

Samstag, 7. Oktober 2006, 15:57

Mangos

Hi,

meine Frau hatte ua. Mango Konzentrat aus Cebu mitgebracht, ist ech gut mit Wasser, wie andy beschrieb. Das beste Konzentrat kommt mE. aus Cebu mit dem Namen PHLIPPINE und grüner Beschriftung. Ach getrocknete Mangos esse ich von dieser Firma gern. Der Inhaber ist ein Chinese.

Beides haben wir aber inzwischen auch schon hier im Asia shop gefunden.

Bezüglich des Saftes muß ich meine Holde nochmal fragen. Ich bevorzuge nämlich HOPFENTEE aus Bavaria. :D


Gruß

Benz

PS: Die Granini Mischung Orange / Mango ist wirklich lecker.
Signatur von »Benz«
Wenn einer, der mit Mühe kaum, geklettert ist auf einen Baum, schon meint, daß er ein Vogel wär, so irrt sich der (QUELLE: Wilhelm Busch auf Krüppeleiche im siebten Rennen)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Benz« (7. Oktober 2006, 15:58)


Papaphilippinen

Erleuchteter

  • »Papaphilippinen« ist männlich

Beiträge: 1 159

Registrierungsdatum: 2. Oktober 2005

Beruf: Kraftfahrer

Hobbys: Reisen

  • Nachricht senden

68

Dienstag, 9. Januar 2007, 20:24

RE: Mangos

Hallo

Heute gesehen ,im NORMA Philippinische Fruchtaufstriche .Ananas,Mango und Guaven 300 gr Glas für 1,59 Euro :dontknowichwerde es Testen.=)

Papaphilippinen
Signatur von »Papaphilippinen«
Noch 400 Tage bis Cebu





Papaphilippinen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Papaphilippinen« (9. Januar 2007, 20:24)


Ferrari

Mitglied gesperrt

  • »Ferrari« ist männlich
  • »Ferrari« wurde gesperrt

Beiträge: 181

Registrierungsdatum: 10. Januar 2007

  • Nachricht senden

69

Freitag, 12. Januar 2007, 20:49

:agreed

Da kann ich nur Beipflichten einfach genial diese kleinen Dinger die so schnell süchtig machen können !

Der Mango-Shake im Gaisano oder SM City ist auch was Feines, da hat mein Vorposter "Reismehl" absolut recht und Eisgekühlt einfach eine Wohltat !

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ferrari« (12. Januar 2007, 20:51)


max108

Inventar

  • »max108« ist männlich

Beiträge: 2 436

Registrierungsdatum: 5. März 2006

  • Nachricht senden

70

Montag, 12. Februar 2007, 07:44

Philippinische Mango - the worlds best !
»max108« hat folgende Datei angehängt:
  • IMG_0518.jpg (101,85 kB - 257 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. September 2010, 20:35)
Signatur von »max108«
max108




tina

Fortgeschrittener

Beiträge: 77

Registrierungsdatum: 27. Oktober 2006

Beruf: selbstständig

Hobbys: tauchen

  • Nachricht senden

71

Montag, 12. Februar 2007, 13:57

Leute - ihr macht mich fertig!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Ich bin ganz klar Mango-süchtig.
Aber jetzt hat wieder die Abstinenzlerzeit begonnen, vieleicht komme ich in 10 Monaten wieder in den Genuss dieser fantastischen Frucht.
Mango ist übrigens Klasse für den Stoffwechsel, ich fühle mich damit einfach gesünder.

Hat jemand übrigens schon mal Mango mit Tanduay probiert? Ist klasse.

Ich habs hier in Deutschland wirklich aufgegeben, nach Ersatz zu suchen.

khe

Auf eigen Wunsch gesperrt

  • »khe« ist männlich
  • »khe« wurde gesperrt

Beiträge: 645

Registrierungsdatum: 13. November 2006

  • Nachricht senden

72

Montag, 12. Februar 2007, 14:16

Richtig, eine schöne reife gelbe Mango ist absolut das highlite. Schmeckt auch mit Wiskey.:D:Rolf
Der Mangosaft natürlich
Gruss khe

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »khe« (12. Februar 2007, 14:17)


max108

Inventar

  • »max108« ist männlich

Beiträge: 2 436

Registrierungsdatum: 5. März 2006

  • Nachricht senden

73

Donnerstag, 24. Mai 2007, 06:43

warum werden eigentlich keine mango von den philippinen nach d exportiert ?
die aus südamerika schmecken im gegensatz zu den philippinischen früchten nicht so gut und sind mit sicherheit auch lange unterwegs bis sie hier beim verbraucher landen.
Signatur von »max108«
max108




carldld

Inventar

  • »carldld« ist männlich

Beiträge: 5 698

Registrierungsdatum: 11. Mai 2006

Beruf: Pensionär

Hobbys: Musik, Reisen, Fotografie

  • Nachricht senden

74

Donnerstag, 24. Mai 2007, 07:13

Zitat

Originally posted by max108
warum werden eigentlich keine mango von den philippinen nach d exportiert ?


Hängt wohl mit den Import Bestimmungen oder Handelsverträgen zusammen? Habe allerdings in Holland in einem Pinoy Laden frische Mangos gesehen, allerdings etwas klein aber schmeckten hervorragend.

Gruss
Signatur von »carldld«
Das Leben ist schön.....geniesse es!

75

Donnerstag, 24. Mai 2007, 08:01

Zitat

Originally posted by carldld

Zitat

Originally posted by max108
warum werden eigentlich keine mango von den philippinen nach d exportiert ?


Hängt wohl mit den Import Bestimmungen oder Handelsverträgen zusammen? Habe allerdings in Holland in einem Pinoy Laden frische Mangos gesehen, allerdings etwas klein aber schmeckten hervorragend.

Gruss


schaetze das hat eher mit den Eigenschaften der Frucht zu tun. Wie wir ja alle wissen, die schon mal probiert haben leckere Mangos von den Philippinen aus dem Urlaub mitzubringen, sind die Dinger sauempfindlich. Vermutlich sind die aus Suedamerika etwas pflegeleichter.

Karsten koennte uns das sicherlich erklaeren, aber der gibt ja zu botanischen Themen keinen Kommentar mehr ab, da er sich nicht entsprechend gewuerdigt fuehlt.

Aber eventuell ist ein Member hier auch Mitglied bei der "International Society for Horticultural Science".
dann koennte er oder sie uns mal diesen Bericht hier zugaenglich machen:

HARVESTING, STORAGE AND TRANSPORT OF MANGO

http://www.actahort.org/members/showpdf?booknrarnr=24_50
Signatur von »BartSimpson1976«
Erweitere Dein Allgemeinwissen und suche nach Entsprechungen in den Weiten des Internets:
Unfehlbarkeit
Milgram-Experiment
Despotismus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BartSimpson1976« (24. Mai 2007, 08:02)


titoklaus

Inventar

  • »titoklaus« ist männlich

Beiträge: 5 452

Registrierungsdatum: 24. April 2005

Hobbys: PC, Rockmusik, Reisen

  • Nachricht senden

76

Donnerstag, 24. Mai 2007, 10:22

Zitat

Original von Max108:
warum werden eigentlich keine mango von den philippinen nach d exportiert ?

Gemüse und Obst aus Thailand wird inzwischen fast jeden TAG tonnenweise nach Europa geflogen. Es gibt eine Menge Firmen in Land, die sich darauf spezialisiert haben - die Waren sind auch so verpackt, daß sie zumindest hier einige Tage lang halten. Jedes Thai-Restaurant und die Asien-Shops brauchen die Sachen und zahlen deshalb auch die hohen Preise für den Flugtransport. Mangoexport alleine wird sich von den Phil aus nicht lohnen und Kräuter/Gemüse für die "normale" südostasiatische Küche sind ja schon im Land selbst relativ selten zu bekommen.
Dazu kommen die weit besseren und kürzeren Flugverbindungen nach Thailand.

Titoklaus
Signatur von »titoklaus«

max108

Inventar

  • »max108« ist männlich

Beiträge: 2 436

Registrierungsdatum: 5. März 2006

  • Nachricht senden

77

Donnerstag, 24. Mai 2007, 17:03

es werden doch bananen und ananas eingeführt, oder ist die firma dole keine philippinische firma ?! ja die mangos sind empfindlich, das sind aber bananen auch, es kommt denke ich auf die art der verpackung an.
Signatur von »max108«
max108




titoklaus

Inventar

  • »titoklaus« ist männlich

Beiträge: 5 452

Registrierungsdatum: 24. April 2005

Hobbys: PC, Rockmusik, Reisen

  • Nachricht senden

78

Donnerstag, 24. Mai 2007, 18:33

Zitat

Original von Max108:
es werden doch bananen und ananas eingeführt, oder ist die firma dole keine philippinische firma ?

Nein, ist sie nicht - USA, gegründet auf Hawaii.
Hab in Deutschland außerdem noch keine Dole-Bananen oder -Ananas von den Philippinen gesehen. Die Bananen von denen kommen aus Südamerika, die Ananas vermutlich auch oder aus Afrika. Dole sitzt in der ganzen Welt. Darum schmecken sie ja auch in den meisten Fällen nicht besser als die anderen Sorten im Supermarkt.

Titoklaus
Signatur von »titoklaus«

79

Freitag, 25. Mai 2007, 02:38

Zitat

Originally posted by max108
ja die mangos sind empfindlich, das sind aber bananen auch, es kommt denke ich auf die art der verpackung an.


Bananen koennen aber unreif geerntet werden und problemlos in Kuehlcontainern per Schiff transportiert werden. Am Bestimmungsort, so auch iN hamburg, gibt es extra riesige Hallen, die dann vom Innenklima
her auf die Nachreifung von Bananen eingestellt sind.

Mangos reifen nicht so gut nach und was den transport per Schiff angeht: Hast du schon mal eine frische Mango im Kuehlschrank aufbewahrt? Da ist sie ziemlich schnell hinueber!
Signatur von »BartSimpson1976«
Erweitere Dein Allgemeinwissen und suche nach Entsprechungen in den Weiten des Internets:
Unfehlbarkeit
Milgram-Experiment
Despotismus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BartSimpson1976« (25. Mai 2007, 02:38)


  • »Uli Stoecker« ist männlich

Beiträge: 656

Registrierungsdatum: 24. Juli 2006

Über mich: verstorben am 26.08.2010

Beruf: Selbstständig.

Hobbys: Lesen, Billard, gute Unterhaltung,

  • Nachricht senden

80

Freitag, 25. Mai 2007, 08:06

Meine Mangos halten eine Woche im Kuehlschrank! :P
Viele Gruesse aus Cebu City, Uli. 8)
PS.: 1kg Mango z.Z. 40-45 PHP! :yupi
Signatur von »Uli Stoecker«
Unser Forenmitglied Uli Stöcker verstarb am 26.08.2010

Benz

Meister

  • »Benz« ist männlich

Beiträge: 863

Registrierungsdatum: 22. Januar 2006

Beruf: Fleissig

  • Nachricht senden

81

Freitag, 25. Mai 2007, 18:53

Mangos

Zitat

Original von Uli Stoecker
Meine Mangos halten eine Woche im Kuehlschrank! :P
Viele Gruesse aus Cebu City, Uli. 8)
PS.: 1kg Mango z.Z. 40-45 PHP! :yupi


Hälst Du sie dort in einer Kunststofftüte oder wo legst Du sie hin? Meine Frau kommt nächste Woche ua. mit Mangos zurück, aber die wollen wir nicht alle auf einmal essen. :D

Viele Grüße nach Cebu, Uli, halt die Ohren steif, aus Manila kommt nicht auch nicht immer das beste


Benz
Signatur von »Benz«
Wenn einer, der mit Mühe kaum, geklettert ist auf einen Baum, schon meint, daß er ein Vogel wär, so irrt sich der (QUELLE: Wilhelm Busch auf Krüppeleiche im siebten Rennen)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Benz« (25. Mai 2007, 18:53)


  • »misterkevin« ist männlich

Beiträge: 289

Registrierungsdatum: 10. Juli 2006

Beruf: Makler

  • Nachricht senden

82

Freitag, 25. Mai 2007, 19:02

Wir lagern unsere Mangos in einer kühleren Speisekammer, halten ohne Probleme nen Monat und länger :D

titoklaus

Inventar

  • »titoklaus« ist männlich

Beiträge: 5 452

Registrierungsdatum: 24. April 2005

Hobbys: PC, Rockmusik, Reisen

  • Nachricht senden

83

Freitag, 25. Mai 2007, 19:43

Zitat

Original von Mistekevin:
Wir lagern unsere Mangos in einer kühleren Speisekammer, halten ohne Probleme nen Monat und länger

Die reife asiatische Mango, die einen Monat oder noch länger hält, muß erst noch erfunden werden. :D
Vermutlich meinst du die normalen Supermarktmangos. Wir haben relativ oft reife Mangos zu Hause - eine Woche im Kühlschrank (da verlieren sie übrigens an Geschmack, geht aber leider nicht anders) ist das Maximum - dann sind sie zumindest teilweise verfault. Etwas länger gehts, wenn man so ein Bio-Fresh-Fach im Kühlschrank hat.
@Benz:
Keinesfalls Mangos und auch sonst kein Obst/Gemüse in Plastiktüten im Kühlschrank lagern. Ganz offen nebeneinander reinlegen und weg von anderen Sachen, damit sie nicht angestoßen werden. Die sind da äußerst empfindlich.

Titoklaus
Signatur von »titoklaus«

Karsten

Inventar

Beiträge: 2 242

Registrierungsdatum: 31. August 2004

  • Nachricht senden

84

Freitag, 25. Mai 2007, 21:25

Zitat

Original von BartSimpson1976
[

Karsten koennte uns das sicherlich erklaeren, aber der gibt ja zu botanischen Themen keinen Kommentar mehr ab, da er sich nicht entsprechend gewuerdigt fuehlt.
/URL]


Darum geht es nicht. Sondern ich hatte festgestellt, daß es offenbar keinen interessiert? Aber das kommentier ich jetzt nicht.

Klar sind Mangos empfindlich. Wer früher einen Obstgarten hatte, weiß was von heruntergefallenen Äpfeln. Dort wo der Apfel auf den harten Boden aufgeschlagen war, wurde er braun und fing etwas später an zu faulen.
So ähnlich, nur noch eine Stufe empfindlicher ist es bei den Mangos; sie sind auch sehr druckempfindlich. Ich könnte immer mit den Kassierern im Supermarkt schimpfen, die so achtlos meine Äpfel und Mangos herumwerfen. Denn das gibt alles Druckstellen. Und ich mag nicht immer mit den Fäulnisbakterien um die Wette futtern, außerdem sind Mangos nicht gerade billig.
Zerquetschte Pflanzenfruchtzellen, die bei Mangos obendrein noch voller Wasser und Zucker sind, sind nun mal empfindlich.

Ich hoffe das reicht für's erste? Bananen, Ananas und Mangos sind ziemlich verschiedene Pflanzenarten, die kann man nicht so ohne weiteres miteinander vergleichen. Mal sehen, wenn mir dieses Off-Topic gestattet ist, schreib ich morgen noch was dazu.

Karsten

carldld

Inventar

  • »carldld« ist männlich

Beiträge: 5 698

Registrierungsdatum: 11. Mai 2006

Beruf: Pensionär

Hobbys: Musik, Reisen, Fotografie

  • Nachricht senden

85

Samstag, 26. Mai 2007, 11:36

Ich bringe immer Mangos von Cebu aus dem Urlaub mit (export quality). Sie sind noch leicht grün. Zu Hause drei bis vier Tage offen liegen lassen dann sind sie reif und.....maserap! Und sie werden auch nicht alle zur gleichen Zeit reif, also kein Zeitproblem. Halten insgesamt nach Rückkehr schon so 8 bis 10 Tage.

Gruss
Signatur von »carldld«
Das Leben ist schön.....geniesse es!

Karsten

Inventar

Beiträge: 2 242

Registrierungsdatum: 31. August 2004

  • Nachricht senden

86

Samstag, 26. Mai 2007, 12:51

Zitat

Original von carldld
Ich bringe immer Mangos von Cebu aus dem Urlaub mit (export quality). Sie sind noch leicht grün. Zu Hause drei bis vier Tage offen liegen lassen dann sind sie reif und.....maserap! Und sie werden auch nicht alle zur gleichen Zeit reif, also kein Zeitproblem. Halten insgesamt nach Rückkehr schon so 8 bis 10 Tage.

Gruss


Falls sie, zu Hause angekommen, nicht schnell genug reif werden sollten, kannst Du mit Äpfeln nachhelfen. Einfach Äpfel zwischen die Mango packen. Reife Äpfel.

amigo5000

Fortgeschrittener

  • »amigo5000« ist männlich

Beiträge: 181

Registrierungsdatum: 1. Januar 2006

Hobbys: Angeln , Urlaub , Fußball

  • Nachricht senden

87

Montag, 28. Mai 2007, 12:24

Mangos

Hallo Mangofreunde,

hier eine kleine WARENKUNDE

1. Die Mango ist hinter der Banane und Orange die am häufigsten angebaute Tropenfrucht und das ganze Jahr über erhältlich.
2. Das zarte Fruchtfleisch schmeckt wie ein Mix aus fruchtiger Ananas und milchig frischer Kokosnuss.
3. Der hohe Vitamin-C - Gehalt (42 mg pro 100 gr Fruchtfleisch)stärkt die Abwehr, das Vitamin A (5mg pro 100 gr. Fruchtfleisch) beugt vorzeitiger Hautalterung vor stärkt die Sehkraft. Zum Vergleich: Eine Grapefruit hat nur 2,5 mg.
4. Mangos müssen eine glatte, ledrige Schale ohne Flecken haben. Diese darf nicht eingerissen sein. Die Frucht ist reif, sobald sich die Schale leicht eindrücken läßt.
5. Harte Früchte reifen bei Zimmertemperatur in fünf Tagen nach. Vorsicht: nicht in demn Kühlschrank legen. Bei Temperaturen unter 13° C wird das Fruchtfleisch braun und matschig.
6. Mangos enthalten 174 Kalorien/Stück (ca. 300 gr.)
7. Die Farbe der Schale (grün, gelblich-rot bis tiefrot) hängt von der Sorte (1000 verschiedene gibt es, Hauptanbaugebiet ist Indien) und Reife ab.

P.S.
Wir haben die besten Mangos in einer Seitenstraße in Cebu, nähe Ayala (Lieferant von Heinz/St. Moritz) gekauft und mit nach Deutschland genommen.
Die Früchte haben wir halbreif gekauft, in Zeitungspapier eingeschlagen. Mangos haben dei Transport gut überstanden.
Zuhause noch 4-5 Tage nachreifen lassen. Einfach köstlich!!
»amigo5000« hat folgende Datei angehängt:
  • Mangobaum.jpg (65,27 kB - 283 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. September 2010, 20:35)
Signatur von »amigo5000«
amigo5000

Wende dich stets der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich!
Phils forever
8-)

Benz

Meister

  • »Benz« ist männlich

Beiträge: 863

Registrierungsdatum: 22. Januar 2006

Beruf: Fleissig

  • Nachricht senden

88

Montag, 28. Mai 2007, 13:15

Mangos

Hi,

meine Frau kauft auch grüne Mangos ohne Flecken in Cebu. Die legen wir in unseren großen Vorratskeller, der auch im Sommer nicht über 18 °C hat, jetzt hat er 17° C. (Die Wände sind aus Sandstein und bis zu 90 cm dick). Das muß ja dann nach Euren Aussagen optimal sein. Danke für die Hinweise.

Unterschiedliche Reife und 8 - 10 Tage verzehrbar ist auch unsere Erfahrung.

Ethylengas (vormals Aethylen) führt zur schnelleren Reife, deswegen lagt Karsten auch reifes Obst zur Nachhilfe daneben, wenn es sein muß. Bei Tomaten wird das von einer Kunststofftüte sogar noch beschleunigt, weil das Ethylengas nicht entweichen kann.


Guten Appetit wünscht

Benz

PS: Meine Mangos kommen am Donnerstag, 31. :D
Signatur von »Benz«
Wenn einer, der mit Mühe kaum, geklettert ist auf einen Baum, schon meint, daß er ein Vogel wär, so irrt sich der (QUELLE: Wilhelm Busch auf Krüppeleiche im siebten Rennen)

Ani&Flo

Schüler

Beiträge: 25

Registrierungsdatum: 15. Januar 2007

Beruf: FRISEURIN ND STUDENT

Hobbys: URLAUB

  • Nachricht senden

89

Mittwoch, 10. Oktober 2007, 23:29

Da läuft mir doch gerade wieder das Wasser im Mund zusammen. War im Februar auf Cebu und seitdem keine Mango mehr gegessen. Wir wohnen in Metzingen, nähe Stuttgart und ich würd gern wissen ob mir jmd. eine Händler in der Nähe sagen kann der Philippinische Mangos hat.

Bana

Meister

  • »Bana« ist männlich

Beiträge: 640

Registrierungsdatum: 26. Juni 2006

Beruf: selbstaendig

  • Nachricht senden

90

Donnerstag, 11. Oktober 2007, 18:53

Zitat

Original von Ani&Flo
ich würd gern wissen ob mir jmd. eine Händler in der Nähe sagen kann der Philippinische Mangos hat.

Schau Dich mal in den guten Asia-shops um... ggf. auch im Hauptbahnhof... da findest Du die eigentlich recht haeufig.... ach ja, der Preis vielleicht noch..... ca. 4 Euro pro Stück... :Augenbraue Guten Appetit!

reismehl

Inventar

  • »reismehl« ist männlich

Beiträge: 4 488

Registrierungsdatum: 13. Juli 2006

Beruf: Angestellter

Hobbys: Reisen, Übersetzen, uvm.

  • Nachricht senden

91

Donnerstag, 11. Oktober 2007, 20:56

... meine philippinische Mango in Brüssel ...

Einfach unwiderstehlich,

Mangos aus den Philippinen ...

;)

... hier in Brüssel kaufte ich letzten Sommer so eine Mango aus den Philippinen für den Stückpreis von ganzen 8 Euro (!!!) ...

:Augenbraue

... ich konnte einfach nicht anders. Die Mango war ausgereift gelb und gross und köstlich und lt. Preisschild aus den Philippinen ...

;)

... meine niederländischen Freunde waren dabei und führten nach meinem kopfschüttelnd begleiteten Ankauf jener Mango eine zehnminütige sehr intensive Diskussion mit mir. Sie wollten, dass ich die Mango wegen Wucherpreis dem Verkäufer zurückgebe. Das hielten sie für cool. Und ich halte meine Freunde für cool.

8-)

Aber ... diese super gelbe ausgereifte köstliche philippinische Mango ... no chance, ich konnte einfach nicht widerstehen!!!

:rolleyes:

Und, die Mango schmeckte himmlisch!!! Was auch nicht geschmälert wurde von den bissigen Bemerkungen meiner niederländischen Freunde "Dafür kaufen wir 10 Mangos in Heerlen oder Eygelshoven oder Vaals. Du hast wirklich zuviel Geld." Was war diese Mango für ein Genuss!

:D

Reismehl
Signatur von »reismehl«
:thumb "Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht." (Bertolt Brecht) :thumb

chivasregal

Anfänger

  • »chivasregal« ist männlich

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 19. November 2007

  • Nachricht senden

92

Dienstag, 20. November 2007, 13:34

guimaras

wer nur mangos essen will sollte mal nach Guimaras :P auf dieser insel werden fast nur Mangos angebaut für den export *yam yam*

93

Dienstag, 20. November 2007, 13:47

Mango juice im Kanister

Mango juice gibts auch im Plastik Kanister in Cebu zum mitnehmen.
Allerdings ist die Qualität nicht mit einer echten reifen Mango Frucht zu vergleichen.
Mir läuft beim Schreiben direkt das Wasser im Munde zusammen.

chivasregal

Anfänger

  • »chivasregal« ist männlich

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 19. November 2007

  • Nachricht senden

94

Dienstag, 20. November 2007, 13:51

RE: Mango juice im Kanister

mir gehts nicht anders ich war zwar erst im august/september in pinas aber ich vermiße besonders die mangos

mangjuice allgemein ist in der Eu recht teuer -_-'''

bleibt nur abwarten bis zu meinem nächsten heimflug im feburar!


ps: zum frühstück mangos nur mit reis

carldld

Inventar

  • »carldld« ist männlich

Beiträge: 5 698

Registrierungsdatum: 11. Mai 2006

Beruf: Pensionär

Hobbys: Musik, Reisen, Fotografie

  • Nachricht senden

95

Mittwoch, 21. November 2007, 07:20

RE: ... meine philippinische Mango in Brüssel ...

Zitat

Originally posted by reismehl

... meine niederländischen Freunde waren dabei und führten nach meinem kopfschüttelnd begleiteten Ankauf jener Mango eine zehnminütige sehr intensive Diskussion mit mir. Sie wollten, dass ich die Mango wegen Wucherpreis dem Verkäufer zurückgebe.
Reismehl


Das wundert mich überhaupt nicht!! :D

Gruss
Signatur von »carldld«
Das Leben ist schön.....geniesse es!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »carldld« (21. November 2007, 07:20)


96

Mittwoch, 21. November 2007, 10:12

Gibt es eigentlich irgendwo 100prozentigen Mangosaft zu kaufen?
Bis heute habe ich so etwas selbst auf den Philippinen nicht gesehen.
Es gab maximal Mangonektar mit bis zu 30% Fruchtanteil.
Signatur von »bach«
Früher war alles besser, auch die Zukunft! (Karl Valentin)
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger." (Kurt Tucholsky)
Der Tag ist 24 Stunden lang, aber unterschiedlich breit.(Wolfgang Neuss) .Es genügt nicht, keine Meinung zu haben. Man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken. (Wolfgang Neuss)
AUF EIGENEN WUNSCH NICHT GESPERRT!

kaithoma

Inventar

  • »kaithoma« ist männlich

Beiträge: 14 599

Registrierungsdatum: 30. März 2007

Beruf: Immer selbstaendig gewesen, weiss aber noch nicht, was ich nun machen werde.

Hobbys: philippinische Muenzen von 1724 - 1945, historische Schiffsmodelle, lesen, Schach, Musik, Photographie,

  • Nachricht senden

97

Mittwoch, 21. November 2007, 10:24

es gibt 100%iges mango purree zu kaufen - wird auch exportiert - aber keinen saft....in den meisten restaurants wo frischer mangosaft oder shake angeboten wird werden die fruechte immer frisch dafuer verarbeitet.....
Signatur von »kaithoma«

Kraus

Erleuchteter

Beiträge: 1 423

Registrierungsdatum: 23. April 2005

  • Nachricht senden

98

Mittwoch, 21. November 2007, 11:56

Zitat

Original von Ani&Flo
Da läuft mir doch gerade wieder das Wasser im Mund zusammen. War im Februar auf Cebu und seitdem keine Mango mehr gegessen. Wir wohnen in Metzingen, nähe Stuttgart und ich würd gern wissen ob mir jmd. eine Händler in der Nähe sagen kann der Philippinische Mangos hat.



Für mich ist das einfach nicht nachvollziehbar, warum die Filipinos es nicht schaffen ihre Produkte (Mangos und andere tolle Früchte) nicht nach Germany zu exportieren.

Hier in den Supermärkten findet man alle Früchte aus Thailand, Vietnam, China, Malaysia, Indonesien nur niergendo aus den Philippinien.
Warum ????????? ;(

Bana

Meister

  • »Bana« ist männlich

Beiträge: 640

Registrierungsdatum: 26. Juni 2006

Beruf: selbstaendig

  • Nachricht senden

99

Mittwoch, 21. November 2007, 13:00

Zitat

Original von Kraus
Für mich ist das einfach nicht nachvollziehbar, warum die Filipinos es nicht schaffen ihre Produkte (Mangos und andere tolle Früchte) nicht nach Germany zu exportieren.
Hier in den Supermärkten findet man alle Früchte aus Thailand, Vietnam, China, Malaysia, Indonesien nur niergendo aus den Philippinien.
Warum ????????? ;(

Hallo Kraus!

Habe mich mit der Thematik bereits etwas intensiver auseinandergesetzt... nichts ist unmoeglich.... bedarf allerdings etwas Arbeit hier in D......

kaithoma

Inventar

  • »kaithoma« ist männlich

Beiträge: 14 599

Registrierungsdatum: 30. März 2007

Beruf: Immer selbstaendig gewesen, weiss aber noch nicht, was ich nun machen werde.

Hobbys: philippinische Muenzen von 1724 - 1945, historische Schiffsmodelle, lesen, Schach, Musik, Photographie,

  • Nachricht senden

100

Mittwoch, 21. November 2007, 13:21

hallo bana das bedarf nicht nur etwas arbeit in deutschland sondern insbesondere viel arbeit hier auf den philippinen wenn du fruechte nach europa exportieren willst ein pphytosanitaerisches zeugnis reicht da nicht mehr.,... du musst auch EU certifiziert sein.....
Signatur von »kaithoma«