Sie sind nicht angemeldet.

yannic

Erleuchteter

  • »yannic« ist männlich
  • »yannic« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 618

Registrierungsdatum: 20. Februar 2006

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 29. April 2014, 05:24

Backofen anzuschaffen - Zubehör

Sag mal Ingo, da Du doch so viel backst, bist Du da nicht am Ueberlegen Dir einen groesseren Backofen anzuschaffen, dann wuerde das Backen wahrscheinlich schneller gehen, oder?

So wie es aussieht werde ich ab naechstem Jahr in ein Land umziehen muessen, wo es kein vernuenftiges Brot zu kaufen gibt, das bedeutet ich muss nun auch mal wieder langsam mit dem Backen anfangen. Habe mir schon einige Backutensilien, Gaerkoerbe, Spachtel, Silikonunterlage etc. in Deutschland geordert. Fehlt nur noch die Mixmaschine, die ist eine groessere Anschaffung, mal sehen...

buangingo

Erleuchteter

  • »buangingo« ist männlich

Beiträge: 1 228

Registrierungsdatum: 18. Juni 2009

Hobbys: Wandern, Radfahren, Skat spielen, Motorrad

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 29. April 2014, 06:44

Wenn ich mir einen groesseren Ofen zulege, brauche ich auch eine groessere oder eine zweite Teigknetmaschine. Das muss alles aufeinander abgestimmt sein.
Ne, das will ich nicht. Fuer mich ist und soll das auch ein Hobby bleiben. Wenn die Bestellungen extrem zunehmen sollten, muessen die Leute halt etwas laenger warten. Ich mach mir da keinen Stress draus. Das Ganze ist ja eigentlich nur auf unseren Eigenbedarf aus gelegt.
Wenn du die Knetmaschine nur fuer Eigenbedarf brauchst, empfehle ich waermstens diese hier: http://www.youtube.com/watch?v=env9tyz_dqw.
Tut bei mir seit 2 Jahren einen super Job und kommt auch mit schweren Roggenteigen prima klar. Dazu ist sie mit etwas ueber 200 Euro noch recht bezahlbar.

Beste Gruesse Buangingo.
Signatur von »buangingo«
:404: Lebe jeden Tag, als sei es der Letzte! :404:

yannic

Erleuchteter

  • »yannic« ist männlich
  • »yannic« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 618

Registrierungsdatum: 20. Februar 2006

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 29. April 2014, 08:15

ja das war die richtige Nachricht zur richtigen Zeit. Wollte mir eigentlich eine Kenwood in Bangkok kaufen, war gerade noch mal eben bei Central World und die Kenwood fangen alle so bei 700 Euro an, das war mir dann doch ein wenig viel. Habe sie nun in D. bestellt fuer 240 Euro. Wollte sowieso zwei Kisten per DHL nach Bangkok schicken - fliege ja die Tage nach Deutschland, jede Kiste kosten ca. 123 Euro, kann man also bei dem Gewicht von 11 kg noch 20 kg anderes Zeugs dazupacken, da liege ich dann fuer die Kenwood bei ungefaehr 300 Euro das geht dann noch. Danke Ingo.

Leider haben wir kein Balikbayankistenversand nach Thailand, sonst wuerde ich das in Anspruch nehmen. Oder wie verschickst Du Dein Mehl von D. nach PH?

Sehe gerade die KM 336 kam aus Austria...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »yannic« (29. April 2014, 08:50)


buangingo

Erleuchteter

  • »buangingo« ist männlich

Beiträge: 1 228

Registrierungsdatum: 18. Juni 2009

Hobbys: Wandern, Radfahren, Skat spielen, Motorrad

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 29. April 2014, 14:57

Sehe gerade die KM 336 kam aus Austria...


welch ein Zufall, ich habe meine damals auch online in Oesterreich gekauft und die war fast 50 Euro guenstiger als in Deutschland. Ich glaube ich habe 205 Euro geloehnt.
Oder wie verschickst Du Dein Mehl von D. nach PH?


ja ich lasse das Mehl und alle anderen Zutaten per BB Box kommen. Klappt prima und beeinflusst nicht die Qualitaet. Allerdings kommt bei Ankunft hier alles in den Kuehlschrank. Das ist wichtig bei feucht warmen Klima. Mehl ist ein Naturprodukt und faengt unter tropischen Bedingungen gerne mal an zu leben, du weisst was ich meine? Ich mag nichts im Mehl, was sich selbststaendig bewegt!
Gutes Gelingen.

Beste Gruesse Buangingo.

thema aus Wie ich aus der philippinischen Brotwüste meine Brotoase mache! gesplittet.
tdc
Signatur von »buangingo«
:404: Lebe jeden Tag, als sei es der Letzte! :404:

followyou

Erleuchteter

  • »followyou« ist männlich

Beiträge: 1 616

Registrierungsdatum: 27. November 2010

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 30. April 2014, 03:18

Knetmaschine

Wenn du die Knetmaschine nur fuer Eigenbedarf brauchst, empfehle ich waermstens diese hier: http://www.youtube.com/watch?v=env9tyz_dqw.
Tut bei mir seit 2 Jahren einen super Job und kommt auch mit schweren Roggenteigen prima klar. Dazu ist sie mit etwas ueber 200 Euro noch recht bezahlbar.


Bei werkelt seit vorgestern eine KitchenAid. Gestern hat sie den ersten Pizza Teig geknetet. DIe Pizza war himmlisch.
Manchmal lohn es sich, ein wenig heruzufragen und eventuell zu warten.
Unsere KitchenAid ist ein Ausstelungsmodell. Sie war 2 Wochen lang an einer Messe ausgestellt gewesen, aber nie gebraucht orden.
Wir haben die Maschine für weniger als den halben Preis inclusive Gemüseraffeln und Fleischwolf erhalten.

- followyou -

lapu-lapu

Inventar

  • »lapu-lapu« ist männlich

Beiträge: 2 899

Registrierungsdatum: 17. März 2010

Beruf: Ingenieur

Hobbys: Reisen

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 30. April 2014, 07:51

Falls man sich einen Backofen anschafft, der Starkstrom benötigt, sollte man sich vorher die Stromleitungen und den Hauptsicherungskasten anschauen, ob ein solcher überhaupt an das Stromnetz angeschlossen werden kann, bevor das halbe Viertel nach einschalten des Ofens auf einmal einen burnout hat! :clapping
Signatur von »lapu-lapu«
lapu-lapu

Ulf8222

Erleuchteter

  • »Ulf8222« ist männlich

Beiträge: 1 734

Registrierungsdatum: 1. August 2008

Beruf: Rentner und Ausbilder

Hobbys: Schach, Tauchen,Edelmetall,Landwirtschaft,Forschung Kristalle,

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 1. Mai 2014, 07:13

Backofen

Ja,es gibt auch Backofen mit Gas,
Aber wie Lapu Lapu schon gesagt hat erst Prüfen den E Anschluss.
Selber baue ich einen mit Steine für Holz/Holzkohle,da macht das Backen mehr Spaß in freien mit Familie. :yupi

Digger

Erleuchteter

  • »Digger« ist männlich

Beiträge: 1 375

Registrierungsdatum: 8. Februar 2005

Beruf: Dipl.Betriebswirt

Hobbys: Motorradfahren,Kochen

  • Nachricht senden

8

Freitag, 2. Mai 2014, 21:31

Unsere Teigknetmaschine gab nach 3 Jahren auf den Phils. den Geist auf.Es brach ein Teil des Planetrührwerkes (Aluguss) ab.In D kein Problem-Firma anrufen und Ersatzteil bestellen - aber auf den Phils. Nun nach ein paar Minuten Ratlosigkeit gab mir ein Angestellter im Reparaturshop einen Tipp, ich sollte das Teil doch im Machine shop nachmachen lassen.Echt?????? Ja die machen das-das Ersatzteil haben die für 750 P originalgetreu nachgemacht.Für 250 P wieder eingebaut.Also für 1000 P und ein bißchen Rumfragen funktioniert unsere Teigknetmaschine wieder.Und vor allem : das Ersatzteil ist aus Stahl und wird nicht mehr brechen-garantiert.Dies nur mal am Rande, wenn ihr Schwierigkeiten mit Teigknetmaschinen habt-die treten in dieser Preisklasse früher oder später auf.Viel Spaß noch beim backen.
Digger
Signatur von »Digger«
Die Dummen sind konsequenter als die Klugen !!!

yannic

Erleuchteter

  • »yannic« ist männlich
  • »yannic« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 618

Registrierungsdatum: 20. Februar 2006

  • Nachricht senden

9

Freitag, 13. Juni 2014, 12:05

Sooo endlich meine Kisten sind eingetroffen, DHL hat dieses Mal grosse Scheisse gebaut hat 4 Wochen gedauert, sonst eine Woche und am Ende musste ich auch noch 230 Euro customs charges zahlen, sonst wars immer umsonst.

Na egal hauptsache meine Sachen sind da nun kann das backen bald los gehen, brauche nur noch "das" Rezept fuer ein schoenes Bauernbrot ohne Hefe und natuerlich dem Sauerteigsnsatz ist ja waermrr hier meist 30 Grad muesste doch schneller gehen, oder?

buangingo

Erleuchteter

  • »buangingo« ist männlich

Beiträge: 1 228

Registrierungsdatum: 18. Juni 2009

Hobbys: Wandern, Radfahren, Skat spielen, Motorrad

  • Nachricht senden

10

Freitag, 13. Juni 2014, 13:44

Du gehst da mit voellig falscher Einstellung ran!
Beschaeftige dich mal intensiv mit dem Thema "Backen". Dann wirst du auch merken, das die Herstellung eines Sauerteiges ueberall die selbe Zeit braucht, weil man immer mit den angegebenen Temperaturen arbeiten sollte!
Backen ohne Hefe geht nur, wenn du eine stabile, ueber laengere Zeit gefuehrte Sauerteigkultur hast! Sonst braucht es immer etwas Hefe um den Gaerprozess zu unterstuetzen. Der Hefeanteil ist aber so gering, dass man ihn nicht vorschmeckt!
Backen ist keine Zauberei, aber auch nichts fuer Ungeduldige! Fehler werden gemacht, um daraus zu lernen! Du hast den grossen Vorteil, hier von Erfahrungen zu profitieren. Musst sie halt lesen!!!

Beste Gruesse Buangingo.
Signatur von »buangingo«
:404: Lebe jeden Tag, als sei es der Letzte! :404: