Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Philippinenforum Deutschland. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

vigan

Erleuchteter

  • »vigan« ist männlich
  • »vigan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 039

Registrierungsdatum: 28. Juni 2004

  • Nachricht senden

1

Samstag, 27. November 2004, 09:49

Essen auf den Philippinen

Hallo Leute,
wie schmeckt Euch das Essen auf den Philippinen?
Nach meinen Erfahrungen ist das Essen dort eine Katastrophe. Es ist kein Vergleich zu Thailand, wo man in jeder Garküche bestens speisen kann. Meistens ist das Essen kalt. Bisher habe ich nur einmal ein sehr gutes Adobo erhalten, ansonsten hatte ich den Eindruck, daß nur Fleischreste verarbeitet werden. Selbst in Spitzenrestaurants (mit entsprechenden Preisen) wird nur mittelmäßiges Essen geboten. Irgendwie haben die Filipinos die Fähigkeit selbst die besten Grundprodukte zu verhunzen. Im Shangri La Resort auf Cebu haben sie sogar die Hummerschwänze verkohlen lassen. Gewürze sind anscheinend ein Fremdwort auf den Philippinen. Es scheint dort nur Essig, Salz und Fischsauce zu geben.
Signatur von »vigan«
Viele Grüße Vigan

Was zwei erwachsene Menschen freiwillig tun, ist alleine deren Sache.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »vigan« (27. November 2004, 11:19)


Admin

Administrator

  • »Admin« ist männlich

Beiträge: 1 632

Registrierungsdatum: 24. Juni 2004

  • Nachricht senden

2

Samstag, 27. November 2004, 10:03

Zitat

...Nach meinen Erfahrungen ist das Essen dort eine Katastrophe.


Dem kann ich nur zustimmen!

Vorallem isst das Auge ja mit und was meine Augen zum Teil da gesehen haben....lassen wir es lieber.

Vor 3 Jahren war ich mit einem Bekannter (der das erste Mal die Phils. besucht hat)auf Mindoro. In diesen 3 Wochen wollte er alles von der fantastischen Insel kennenlernen.

Um mobil zu sein,haben wir uns für einige Tage ein kleines Bike gemietet um von Puerto G. aus den südlichen Teil der Insel zu erforschen.

So nun zum eigentlichen Thema:

Mein Bekannter vertritt die Ansicht, wenn schon in einem fremden Land dann auch landestypisch essen. Wir haben an mehreren kleinen (ich beschreibe es mal so) Imbissbuden gehalten um dort die einheimische Kost zu probieren.
Leute ehrlich, aber das war nicht mein Ding!
Mein Bekannter war allerdings begeistert!
Er wollte und hat alles probiert, was da so in den Töpfen war!

Wie gesagt: ich war nicht so begeistert!

Gruß Admin

Karsten

Inventar

Beiträge: 2 242

Registrierungsdatum: 31. August 2004

  • Nachricht senden

3

Samstag, 27. November 2004, 10:33

Aha, und ich dachte, nur ich sei ein bißchen empfindlich mit Essen. Ich war letztes Jahr wieder in einem dieser 'All you can eAT Restaurants' und die Wahl meines Essens wurde stark durch die Optik des Zubereiteten beeinflußt. Auch durch den Geruch.
Ich habe mir einige Kochkünste von meiner Oma abgeschaut und mich immer geschämt, mein Gekochtes anderen anzubieten. Aber inzwischen hat sich herausgestellt, daß ich mit meiner Frau mit halten kann. Viele Dinge kennt sie nicht, bzw. was länger dauert oder aufwendig ist, mag sie möglichst nicht machen. Also, wenn ich gefüllten Blätterteig haben will, Klöße oder mal eine Currypfanne, muß ich das selber machen...

Karsten

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Karsten« (29. November 2004, 14:01)


mani

R.I.P.

  • »mani« ist männlich
  • »mani« wurde gesperrt

Beiträge: 4 141

Registrierungsdatum: 28. Juni 2004

  • Nachricht senden

4

Samstag, 27. November 2004, 14:17

RE: Essen auf den Philippinen

Zitat

Originally posted by vigan
Hallo Leute,
wie schmeckt Euch das Essen auf den Philippinen?
Nach meinen Erfahrungen ist das Essen dort eine Katastrophe. Es ist kein Vergleich zu Thailand, wo man in jeder Garküche bestens speisen kann. Meistens ist das Essen kalt. Bisher Essig, Salz und Fischsauce zu geben.


Einspruch ! Du wirst doch nicht ernsthaft daran glauben dass in Thailand das Essen ausgezeichnet ist ? Dort wird halt alles mit Chili gewuerzt dann kannst Du das faule Fleisch nicht mehr schmecken ! Da ist alles scharf, nur scharf ! Natuerlich ist die Philippinische Kueche nix besonderes, es kommt halt darauf an wo man hingeht und isst. Aber von Hygiene brauchen wir Thailand wohl auch nicht sprechen - ich habe das 10 Jahre ueberlebt dort und auch nur aus dem Grund da ich vorwiegend selbst gekocht hatte und auch meiner Ex Thai Frau das beigebracht hatte, wenn ich immer Thai Food gegessen haette waere mein Magen und saemtliche Eingeweide durchgebrannt von der Schaerfe. Zugegeben, es gibt auch gutes Thai Futter aber auch hier auf den Philippinen gibt es so manche guten Gerichte, allerdings esse ich das auch nicht unbedingt von der Garkueche hier. Also lassen wir denen ihr Futter hier mit dem sie aufgezogen wurden, es stimmt besonderes ist es nicht. Man kann es ja immer noch mit Chili verfeinern :)) Und in Thailand wird in der Thai Kueche kein Salz verwendet ! Da gibts die Fischsauce (Nam Pla) sowie die Nam Hoi - Austernsauce wie hier auch, und kalt ist das Essen da wie dort !

Mani

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »mani« (27. November 2004, 14:24)


NU107_com

Fortgeschrittener

  • »NU107_com« ist männlich

Beiträge: 162

Registrierungsdatum: 29. Juni 2004

Beruf: Service Engineer

Hobbys: Asia

  • Nachricht senden

5

Samstag, 27. November 2004, 15:02

nun ja es kommt wohl auch darauf an wo und wann man was isst habe ich festgestellt aber so im allgemeinen kann ich mich ueber das essen nicht beklagen ... aufjedenfall muss immer mindestens ein schwein dran glauben wenn ich "drueber" bin ... das Letschon Baboy is schon echt lecker ... :P
Signatur von »NU107_com«
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten !! ;)


FrankXXX

Schüler

  • »FrankXXX« ist männlich

Beiträge: 49

Registrierungsdatum: 5. September 2004

Beruf: Finanzbereich

Hobbys: Reisen, Internet, etc

  • Nachricht senden

6

Samstag, 27. November 2004, 22:52

In Thailand habe ich nie kaltes Essen bekommen. Ich würde es auch schnellstens zurücksenden.

Auf den Philippinen muß es beinahe kalt sein. Dann ist für mich das Essen bereits erledigt.

In Thailand bekommt man überall etwas Schmackhaftes frisch zubereitet. Bin ich auf dem Land in den Philippinen, stehen nur Töpfe mit kaltem Essen rum. Weiteres siehe vorherigen Absatz.
Signatur von »FrankXXX«
*** Frank ***

tdc

Admin

  • »tdc« ist männlich

Beiträge: 15 789

Registrierungsdatum: 24. Juni 2004

Über mich:







Hobbys: Tauchen

  • Nachricht senden

7

Samstag, 27. November 2004, 23:24

kaltes essen kenn ich nicht nur von den phils, auch in ägypten wird das essen meist lauwarm bis kalt serviert :(
wobei mir das essen auf den phils recht gut schmeckt. von sinigang bis adobo fisch usw esse ich eigentlich alles was es auf den phils so angeboten wird.

nur die ganz kleinen fische die so stinken bei der zubereitung mag ich nicht so besonders (namen vergessen) wird wohl an dem gestank liegen :))

mani

R.I.P.

  • »mani« ist männlich
  • »mani« wurde gesperrt

Beiträge: 4 141

Registrierungsdatum: 28. Juni 2004

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 28. November 2004, 02:02

Zitat

Originally posted by FrankXXX
In Thailand habe ich nie kaltes Essen bekommen. Ich würde es auch schnellstens zurücksenden.

In Thailand bekommt man überall etwas Schmackhaftes frisch zubereitet..


Warst Du wirklich in Thailand ? Klar gibt es Gerichte die schnell zubereitet werden und der Reis dazu ist sehr oft kalt. Oder gehst in ein teures Restaurant wo auch Thais hingehen, da kommt zuerst immer der Reis aufn Tisch und wenn der schoen richtig kalt ist dann kommt das andere, frisch zubereitet und auch kalt weil es schon lange an der Anrichte gestanden hat und die Bedienung erst jetzt Zeit hat es zu servieren. Und schmackhaft ist es durch den Chili
Wenn Du in Thailand ein Essen zurueckweisen wuerdest nur weil es kalt ist, das wuerden die Leute gar nicht verstehen was Du moechtest, die wuerden nur den Kopf schuetteln und sich denken dass die Farangs (weisshaeutige Auslaender) spinnen.
Aber recht habt Ihr alle, es stehen hier wirklich nur Toepfe mit kaltem Essen herum, der Reis ist aber dann bestenfalls warm da in einem Reiskocher aufbewahrt. Andere Laender - andere SDitten da muessen wir durch, wir werden es nicht aendern koennen und muessen ganz einfach die Gegebenheit akzeptieren
Mani

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mani« (28. November 2004, 02:05)


Lothar

Erleuchteter

  • »Lothar« ist männlich

Beiträge: 1 880

Registrierungsdatum: 15. August 2004

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 28. November 2004, 02:11

Hallo Mani,

ich fand das Essen inThailand wesentlich besser.
Allein wenn ich da noch an eine Hühnersuppe bei einer Straßenküche zurückdenke, zu der ich nachts immer gefahren bin läuft mir noch das Wasser im Mund zusammen.....
Das Essen auf den Phils (im allgemeinen, habe auch schon Ausnahmen genossen) , na ja - es hilft halt zum Weiterleben...


Lothar
Signatur von »Lothar«

mani

R.I.P.

  • »mani« ist männlich
  • »mani« wurde gesperrt

Beiträge: 4 141

Registrierungsdatum: 28. Juni 2004

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 28. November 2004, 10:12

Zitat

Originally posted by Lothar
Hallo Mani,

ich fand das Essen inThailand wesentlich besser.
Allein wenn ich da noch an eine Hühnersuppe bei einer Straßenküche zurückdenke, zu der ich nachts immer gefahren bin läuft mir noch das Wasser im Mund zusammen.....
Das Essen auf den Phils (im allgemeinen, habe auch schon Ausnahmen genossen) , na ja - es hilft halt zum Weiterleben...


Lothar


@alle
ok, ich gebe mich geschlagen, sicher gibt es in Thailand auch gutes Essen, nur allgemein halt..... nix als Chili....
Philippinen das gibts ja auch diese Letchon, mir sind die eigentlich zu suess, die Schweinchen aber es geht, dann halt Sisig in verschiedenen Variationen da verbrennst Du dir mal zuerst die Finger, wenn man nicht aufpasst und dann die Zunge so heiss wird das Zeugs serviert. Wer suchet der finden, in Garkuechen natuerlich nicht da vergeht mir eigentlich und ehrlich gesagt auch der Appetit, so auf einer Holzbank vorm Tresen auf dem die Toepfe stehen. Gegenueber von unserem Office ist allerdings ein muslemisches Restaurant, picko bello sauber, normale Preise, unwesentlich teuerer als von der Garkueche und einige ganz gut essbare Gerichte, das Chicken Curry ist sogar ausgezeichnet, allerdings nicht ganz so gut wie es meine Frau zubereitet.

Mani

sagada

Anfänger

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 27. Juni 2004

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 28. November 2004, 18:27

Wenn in Manila ,gehe ich immer zu meinen Lieblingsaraber
zum Essen.Zwischen Mabini und Del Pilar in der was weiss
ich Strasse.Billig und sehr gut.Super Arabik Coffe nur leider
kein SM.Der Name SHAWARMA.Ist glaub ich ein Iraker. :D

Beiträge: 615

Registrierungsdatum: 25. Juni 2004

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 28. November 2004, 18:35

Also , ich kann nur positives über das Essen auf den Philippinen berichten. Gut, daß das Essen bei den sogenannten "TuroTuro´s" meist kalt ist, kann ich nicht verleugnen, aber das Essen in Restaurants hat mir meisten gemundet. Besonders esse ich "GrispyPata" gerne. Und die Fritten finde ich auf den Philippinen auch klasse.
Signatur von »luzondirekt.de«
Leider bin ich sehr endtäuscht worden. Meine Ex-Frau hat ein doppeltes Spiel gespielt. Erstens hat sie seit Jahren einen Freund. Zweitens konnte ich anscheinend ihr auch nicht genug Geld bieten. Sie ist hinter meinem Rücken auf dem St.. gegangen.

tbs

Administrator / Datenbeauftragter

  • »tbs« ist männlich

Beiträge: 12 817

Registrierungsdatum: 28. Juni 2004

Über mich: da gibts nicht viel drüber zu schreiben.

Wohnort: Unterfranken

Beruf: IT-Berater

Hobbys: Computern, Tauchen, Skifahren (jetzt so gut wie nicht mehr)

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 28. November 2004, 18:59

Zitat

Original von Karsten
Ich habe mir einige Kochkünste von meiner Oma abgeschaut und mich immer geschämt, mein Gekochtes anderen anzubieten. Aber inzwischen hat sich herausgestellt, daß ich mit meiner Frau mit halten kann. Viele Deinge kennt sie nicht, bzw. was länger dauert oder aufwendig ist, mag sie möglichst nicht machen. Also, wenn ich gefüllten Blätterteig haben will, Klöße oder mal eine Currypfanne, muß ich das selber machen...

Karsten


Hallo Karsten, das tut mir aber leid für dich ;-)
Aber da bist du sicherlich nicht der einzige. Die meisten Filipinas die wir kennen können nicht richtig kochen, geschweige den deutsches Essen.
Wenn sie überhaupt kochen können, dann höchstens philipp. Küche.

Meine Frau kocht allerdings bestens und auch deutsches Essen oder sonstige Leckereien. Selbst der (selbstgem.) Sauerbraten mit selbstgemachten Klößen z.B. übertrifft mitlerweile den von Mama. (Sauerbraten essen, kann sie allerdings nicht :-)))

Ich hab schon Leute heulen sehen vor Glück, daß sie mal wieder bei uns Hausmannskost essen oder eichfach Pfannkuchen mit Apfelmus durfen.

tbs
Signatur von »tbs«
Ihnen ist der Erhalt der Community wichtig, dann können Sie das Forum entweder über eine Spende oder über den Souvenir Shop unterstützen.

Diskussionen zu meinen Beiträgen sind explizit gewünscht........

Beiträge: 615

Registrierungsdatum: 25. Juni 2004

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 28. November 2004, 19:02

Da scheine ich aber auch Glück gehabt zu haben, meine Frau kann auch wunderbar kochen. Sie ist besonders expermentierfreudig und ich muß sagen, mir schmeckt es immer.
Signatur von »luzondirekt.de«
Leider bin ich sehr endtäuscht worden. Meine Ex-Frau hat ein doppeltes Spiel gespielt. Erstens hat sie seit Jahren einen Freund. Zweitens konnte ich anscheinend ihr auch nicht genug Geld bieten. Sie ist hinter meinem Rücken auf dem St.. gegangen.

tbs

Administrator / Datenbeauftragter

  • »tbs« ist männlich

Beiträge: 12 817

Registrierungsdatum: 28. Juni 2004

Über mich: da gibts nicht viel drüber zu schreiben.

Wohnort: Unterfranken

Beruf: IT-Berater

Hobbys: Computern, Tauchen, Skifahren (jetzt so gut wie nicht mehr)

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 28. November 2004, 19:19

Hallo sagada,

Zitat

Original von sagada
Der Name SHAWARMA.Ist glaub ich ein Iraker. :D


ja Shawarma ist lecker . Gibts als Huhn oder Lamm in dünnes Fladenbrot gewickelt und ist geschacklich nicht mit einem Döner zu vergleichen.

tbs
Signatur von »tbs«
Ihnen ist der Erhalt der Community wichtig, dann können Sie das Forum entweder über eine Spende oder über den Souvenir Shop unterstützen.

Diskussionen zu meinen Beiträgen sind explizit gewünscht........

tbs

Administrator / Datenbeauftragter

  • »tbs« ist männlich

Beiträge: 12 817

Registrierungsdatum: 28. Juni 2004

Über mich: da gibts nicht viel drüber zu schreiben.

Wohnort: Unterfranken

Beruf: IT-Berater

Hobbys: Computern, Tauchen, Skifahren (jetzt so gut wie nicht mehr)

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 28. November 2004, 19:24

Zitat

Original von luzondirekt.de
Da scheine ich aber auch Glück gehabt zu haben, meine Frau kann auch wunderbar kochen. Sie ist besonders expermentierfreudig und ich muß sagen, mir schmeckt es immer.


Jo, wenn ich frage, was es heute gibt, heißt es oft: "Experiment" ;-)

Die "Experimente" sind besonders lecker. :P

Ich muß zum Leid auch gestehen, das ich etwas zugenommen habe die letzten Jahre.

tbs
Signatur von »tbs«
Ihnen ist der Erhalt der Community wichtig, dann können Sie das Forum entweder über eine Spende oder über den Souvenir Shop unterstützen.

Diskussionen zu meinen Beiträgen sind explizit gewünscht........

tdc

Admin

  • »tdc« ist männlich

Beiträge: 15 789

Registrierungsdatum: 24. Juni 2004

Über mich:







Hobbys: Tauchen

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 28. November 2004, 20:39

Zitat

Original von tbs
ja Shawarma ist lecker . Gibts als Huhn oder Lamm in dünnes Fladenbrot gewickelt und ist geschacklich nicht mit einem Döner zu vergleichen.
tbs


ja shawarma esse ich auch sehr gerne, kenne in frankfurt/sachsenhausen einen guten laden, den hab ich die letzte woche schon 2 mal besucht :D geschmacklich einfach :allesklar:

tdc

Admin

  • »tdc« ist männlich

Beiträge: 15 789

Registrierungsdatum: 24. Juni 2004

Über mich:







Hobbys: Tauchen

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 28. November 2004, 20:48

Zitat

Original von Karsten
Ich habe mir einige Kochkünste von meiner Oma abgeschaut und mich immer geschämt, mein Gekochtes anderen anzubieten. Aber inzwischen hat sich herausgestellt, daß ich mit meiner Frau mit halten kann.
Karsten


hallo karsten,

bin auch ein kleiner hobby koch :)) wenn ich ein neues gericht probiere lade ich immer meine freunde zum testen ein :P bisher habens alle überlebt :bravo:

mittlerweile ist es so weit das mich meine freunde anrufen ob ich nicht mal wieder lust hätte für sie zu kochen :D :D

von wegen

Zitat

geschämt
da soll doch erst mal jemand besser kochen als du :))

mani

R.I.P.

  • »mani« ist männlich
  • »mani« wurde gesperrt

Beiträge: 4 141

Registrierungsdatum: 28. Juni 2004

  • Nachricht senden

19

Montag, 29. November 2004, 01:04

Zitat

Originally posted by sagada
Wenn in Manila ,gehe ich immer zu meinen Lieblingsaraber
zum Essen.Zwischen Mabini und Del Pilar in der was weiss
ich Strasse.Billig und sehr gut.Super Arabik Coffe nur leider
kein SM.Der Name SHAWARMA.Ist glaub ich ein Iraker. :D


In der R.Salas, gibs doch gleich zu dass Du am Weg in das L.A. Cafe dort einkehrst :)) musst es ja nicht umschreiben, das Essen bei den 3 Araberrestaurants in der Salas ist ja wirklich ausgezeichnet, ich gehe dort auch oefters hin, es gibt dort halt kein SMB und rauchen ist auch nicht so erwuenscht. Man kann halt nicht alles haben, im Leben ! Uebrigens meine Frau kocht ausgezeichnet, eigentlich alles, keine Ahnung woher sie das hat, angefangen von Mashed Potatoes sprich Kartoffelsalat und ausgezeichneten Kotletts bis zu Gemueseplatten (das Gemuese nicht total verkocht) bis zu herrlichem Schweinebraten, ich nehme zu... und das hier in Manila

Mani

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »mani« (29. November 2004, 01:09)


Karsten

Inventar

Beiträge: 2 242

Registrierungsdatum: 31. August 2004

  • Nachricht senden

20

Montag, 29. November 2004, 14:14

Hi Ihrs,

also ich bin kein Hobbykoch!! Aber ich habe häufiger schon selber kochen müssen. und irgendwie hat es nach einer Zeit auch geklappt. Aber das Kochen muß einem auch Spaß machen. Wenn man das lustlos macht, dann wird das natürlich nichts. Wenn es mir Spaß macht, dann habe ich schon fast gewonnen.
Aber wenn Ihr mich fragt, die kochen einfach zu viel. Am liebsten alles gekocht, Gemüse, Fleisch, Hähnchen, Fisch sowieso. 8o
Das ist doch grausig. Ich benutze den Kochtopf nur für Reis, Nudeln oder Kartoffeln.
Alles andere wird in der Pfanne gebrutzelt. Sieht schöner aus und schmeckt meiner Meinung nach auch besser.
Was hatte meine Schwiegermutter ein schönes Gemüse gekauft, saftig und schön grün. Aber es wurde gekocht, bis es schlaff in einer Suppe herumschwamm, mit ein bißchen Fleisch. (Habe ich gegessen, mit Augen zu und durch, oder ich hätte sie tödlichst beleidigt).
Entweder kennen's die nicht anders, oder haben keine Lust, mal was anderes auszuprobieren. Das Auge ißt mit?? Oder Essen Filipinos nicht auch mit den Augen?
Also meine Meinung ist, daß Essen ein sehr wichtiger Teil des Lebens ist. Und die Zeit und die Art der Zubereitung sind schon wichtig.


Karsten

21

Montag, 29. November 2004, 15:55

Also meine Erfahrung is das die phillipinos sehr offen sind für unsere Küche denn wenn ich dort kochte waren alle begeistert.

Das dort alles gekocht wird kann ich nicht sagen Fisch kenne ich dort nur gebraten oder gegrillt. Gekocht ist er mir noch nicht untergejubelt worden.
Signatur von »andy74th«
Es grüßt Andre



FrankXXX

Schüler

  • »FrankXXX« ist männlich

Beiträge: 49

Registrierungsdatum: 5. September 2004

Beruf: Finanzbereich

Hobbys: Reisen, Internet, etc

  • Nachricht senden

22

Montag, 29. November 2004, 22:18

Mani,

ob ich schon in Thailand war :D ?

Ehrlich gesagt war ich bestimmt 10x dort, weil der Service dort besser ist, das Essen, die Auswahl, das Reisen, die Hotels .................

Und wenn Du schreibst, daß man beim kalten Essen "durch muß", so sehe ich das anders. Ich finde es einfach ekelhaft. Bin ich eingeladen, dann fühle ich (möglichst unauffällig), wo noch eine gewisse Restwärme enthalten ist und nehme dann dieses Essen.
Signatur von »FrankXXX«
*** Frank ***

mani

R.I.P.

  • »mani« ist männlich
  • »mani« wurde gesperrt

Beiträge: 4 141

Registrierungsdatum: 28. Juni 2004

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 30. November 2004, 01:06

Zitat

Originally posted by FrankXXX
Mani,

ob ich schon in Thailand war :D ?

Ehrlich gesagt war ich bestimmt 10x dort, weil der Service dort besser ist, das Essen, die Auswahl, das Reisen, die Hotels .................

Und wenn Du schreibst, daß man beim kalten Essen "durch muß", so sehe ich das anders. Ich finde es einfach ekelhaft. Bin ich eingeladen, dann fühle ich (möglichst unauffällig), wo noch eine gewisse Restwärme enthalten ist und nehme dann dieses Essen.


Gut ich war mehr als 10 Jahre dort, uebers Essen koennen wir streiten, ich mag auch keine kalten Speisen und gebe Dir recht, absolut, wenn ich mir hier die sogenannten Strassenrestaurants ansehe, igitt, Toepfe mit kaltem Essen, eine Bank dafur..... naja ich muss ja dort nicht hingehen. Ich koche mir selber wenn meine Frau mal schlecht aufgelegt ist und damit hat es sich, sonst gibts ja noch Mc.Donald, Jollibee & Co. als Notloesung oder gegenueber von mir den Ministop :)) Ich werde wieder einmal 3 kg Gulasch kochen soferne mir einer der demnaechst anreisenden Mitglieder Paprika Pulver mitbringt :D der ist dann eingeladen

Mani

Hackl

Fortgeschrittener

  • »Hackl« ist männlich

Beiträge: 93

Registrierungsdatum: 27. August 2004

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 30. November 2004, 19:23

ok ok ok, Paprikapulver bring ich dir mit, mit einem Strohrum, Weihnachten kannst du dir dann ein Gulasch reinhauen.

Das mit den Strassenbuden und dem Essen, das ist so eine Sache. Wers mag, dem sei es gegönnt. Kenne einige, die das mit Gelbsucht und so bezahlt haben. Ich kenne von vielen Ländern eigentlich nur Singapore, da kann man ohne grausen auf der Strasse essen, und warm kommt es auch auf den Tisch..

Und auf den Philippinen, da kenn ich aus meiner Verwandtschaft eigentlich nur gegrilltes oder gebratenes (ausser ein paar Suppen / Vorspeisen). Und nicht nur mit Fischsauce und Essig gewürzt. Auf den Philippinen gibts halt auch Unterschiede beim Kochen, so wie zwischen Österreich / Bayern / Schweiz und dem übrigen Flachland.

Mahlzeit.

Sepp

mani

R.I.P.

  • »mani« ist männlich
  • »mani« wurde gesperrt

Beiträge: 4 141

Registrierungsdatum: 28. Juni 2004

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 1. Dezember 2004, 00:49

Zitat

Originally posted by Hackl
ok ok ok, Paprikapulver bring ich dir mit, mit einem Strohrum, Weihnachten kannst du dir dann ein Gulasch reinhauen.

Das mit den Strassenbuden und dem Essen, das ist so eine Sache. Wers mag, dem sei es gegönnt. Kenne einige, die das mit Gelbsucht und so bezahlt haben. Ich kenne von vielen Ländern eigentlich nur Singapore, da kann man ohne grausen auf der Strasse essen, und warm kommt es auch auf den Tisch..

Und auf den Philippinen, da kenn ich aus meiner Verwandtschaft eigentlich nur gegrilltes oder gebratenes (ausser ein paar Suppen / Vorspeisen). Und nicht nur mit Fischsauce und Essig gewürzt. Auf den Philippinen gibts halt auch Unterschiede beim Kochen, so wie zwischen Österreich / Bayern / Schweiz und dem übrigen Flachland.

Mahlzeit.

Sepp


des is ein wort, bist eingeladen, bitte eine tuete mittelscharf und eine tuete scharf :)) ja wenn man ein wenig herumschaut findet man auch gute normale Restaurants, wie gegenueber unserem Office die Muselmaenner und Frauen, wirklich sauber und schmackhaft. Kartoffelkloesse und Wiener Schnitzel mit brauner Sauce (igitt, wie kann man so etwas essen) gibts dort allerdings nicht. Nix fuer ungut, freue mich auf Weihnachten mit einem Gulasch, mache Semmelknoedel dazu das kennen die hier ueberhaupt nicht....

Mani

tdc

Admin

  • »tdc« ist männlich

Beiträge: 15 789

Registrierungsdatum: 24. Juni 2004

Über mich:







Hobbys: Tauchen

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 1. Dezember 2004, 00:51

Zitat

Original von Karsten
Hi Ihrs,

Aber ich habe häufiger schon selber kochen müssen. und irgendwie hat es nach einer Zeit auch geklappt. Aber das Kochen muß einem auch Spaß machen. Wenn man das lustlos macht, dann wird das natürlich nichts. Wenn es mir Spaß macht, dann habe ich schon fast gewonnen.

Also meine Meinung ist, daß Essen ein sehr wichtiger Teil des Lebens ist. Und die Zeit und die Art der Zubereitung sind schon wichtig.
Karsten


kochen macht mir nur dann spass wenn ich die zeit dazu habe.
man sollte nur etwas fantasie, geschmack und die lust am kochen haben, dann sollte das schon klappen. :))

Karsten

Inventar

Beiträge: 2 242

Registrierungsdatum: 31. August 2004

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 1. Dezember 2004, 13:40

Zitat

Original von tdc

kochen macht mir nur dann spass wenn ich die zeit dazu habe.
man sollte nur etwas fantasie, geschmack und die lust am kochen haben, dann sollte das schon klappen. :))


Habe ich alles, bzw. nehme sie mir, die Zeit. Allerdings sind meine Rezepte oft "Frei nach Schnauze"...

Was hier im Forum im übrigen vielleicht fehlt bislang, ist ein Board über das Essen, Gerichte und deren Zubereitung allgemein.
Ich wüßte z.B. gerne selber, wie man Pancit zubereitet. Aber da hat wohl jeder sein Spezialrezept?? Besonders die Würzung habe ich noch nicht heraus.

Karsten

Hackl

Fortgeschrittener

  • »Hackl« ist männlich

Beiträge: 93

Registrierungsdatum: 27. August 2004

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 1. Dezember 2004, 21:03

Hi Karsten,

Knoblauch und Zwiebel klein hacken, anbraten; dann Rind- oder Schwein- oder Hühnchen gewürfelt dazu, salzen, pfeffer, etwas Sojasauce dazu, kurz braten. Dann Gemüse (Bohnen, Karotten, bisschen Weisskraut) klein schneiden und dazu schmeissen. Kurz zusammen braten (2-3 Minuten). Mit Oystersauce verfeinern.

Glasnudeln etwa 1 Minute in ganz heisses Wasser geben, nicht kochen. Abseihen und die Nudeln in den Gemüsetopf unterheben.

Guten Appetit wünscht
Sepp

mani

R.I.P.

  • »mani« ist männlich
  • »mani« wurde gesperrt

Beiträge: 4 141

Registrierungsdatum: 28. Juni 2004

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 2. Dezember 2004, 00:12

Zitat

Originally posted by Hackl
Hi Karsten,

Knoblauch und Zwiebel klein hacken, anbraten; dann Rind- oder Schwein- oder Hühnchen gewürfelt dazu, salzen, pfeffer, etwas Sojasauce dazu, kurz braten. Dann Gemüse (Bohnen, Karotten, bisschen Weisskraut) klein schneiden und dazu schmeissen. Kurz zusammen braten (2-3 Minuten). Mit Oystersauce verfeinern.

Glasnudeln etwa 1 Minute in ganz heisses Wasser geben, nicht kochen. Abseihen und die Nudeln in den Gemüsetopf unterheben.

Guten Appetit wünscht
Sepp


@Sepp
da hast Du etwas durcheinandergebracht, das ist das Rezept fuers Gulasch ! Hast von mir geklaut... Paprika dazu hast vergessen..
die Idee von Karsten mit einem Koch, Ess und Gewuerzforum finde ich gut, was dabei wohl rauskommen wird ? :D

Mani

Pedro

Schüler

  • »Pedro« ist männlich

Beiträge: 40

Registrierungsdatum: 2. Juli 2004

Beruf: Tarifangestellter

Hobbys: Reisen,tauchen,Modellhelikopter

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 2. Dezember 2004, 13:57

Zitat

Original von mani

Zitat

Originally posted by Hackl
Hi Karsten,

Knoblauch und Zwiebel klein hacken, anbraten; dann Rind- oder Schwein- oder Hühnchen gewürfelt dazu, salzen, pfeffer, etwas Sojasauce dazu, kurz braten. Dann Gemüse (Bohnen, Karotten, bisschen Weisskraut) klein schneiden und dazu schmeissen. Kurz zusammen braten (2-3 Minuten). Mit Oystersauce verfeinern.

Glasnudeln etwa 1 Minute in ganz heisses Wasser geben, nicht kochen. Abseihen und die Nudeln in den Gemüsetopf unterheben.

Guten Appetit wünscht
Sepp


@Sepp
da hast Du etwas durcheinandergebracht, das ist das Rezept fuers Gulasch ! Hast von mir geklaut... Paprika dazu hast vergessen..
die Idee von Karsten mit einem Koch, Ess und Gewuerzforum finde ich gut, was dabei wohl rauskommen wird ? :D

Mani

Zitat

Original von Pedro
High .... Tja mit der "Koch - Rezept-Ecke das fände ich auch super....!!!
Bin auch absoluter Hobbykoch. In meiner letzten Balik Bayan Box sind
wieder alle Gewürze rübergegangen die ich zum kochen brauche.
Will der Schwiegermutter (die hervorragend kocht,weil Sie bei Botschaften hier in Bonn 16 Jahre gearbeitet hat...) einen neuen
Herd kaufen, den werde ich dann auch kräftig nutzen, weil nur
Philippinisch wie es die Familie ist ... na ja
Übrigens: ich habe einen Microwellenherd angeschafft in Cavite,weil
ich esse auch nichts kalt. (ihhhhh) und Sauerbraten (Rheinische Art)
gibt es heilig Abend für alle --- falls der Taifun die Kühe nicht von der
Weide geweht hat.....) Ich werde von der Familie inzwischen schon immer angesprochen wann ich mal was koche .... Würde in einer
Cooki - Ecke gerne ab und zu mitmachen --- Peter

Admin

Administrator

  • »Admin« ist männlich

Beiträge: 1 632

Registrierungsdatum: 24. Juni 2004

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 2. Dezember 2004, 16:33

Zitat

Was hier im Forum im übrigen vielleicht fehlt bislang, ist ein Board über das Essen, Gerichte und deren Zubereitung allgemein.


Hallo,

dieser Vorschlag wurde aufgenommen!

Gruß Admin

32

Donnerstag, 2. Dezember 2004, 16:44

hallo,
also zu obigen beitrag:ich war schon 5mal auf luzon,und hab dort immer an strassenständen gegessen,und hab mir nie was geholt.die suppen sind teilweise recht gut,und auch der fisch oder hähnchen
gibt natürlich auch sachen die ich nicht probieren würde so NE art gekochtes blut (würg)
und meine frau kocht echt gut,hatte nach meiner hochzeit gleich 20kg zugenommen
minuto ist doch fast wie bei uns gulasch,oder sie kocht rindfleisch mit viel zwiebeln und zitrone,is echt lecker fast wie sauerbraten
aber geschmäcker sind eben verschieden,also noch viel spass beim probieren
Signatur von »eugen«
Freiheit ist immer die Freiheit der Andersdenkenden,sich zu äußern.
Rosa Luxemburg

Roger

Mitglied gesperrt

  • »Roger« wurde gesperrt

Beiträge: 406

Registrierungsdatum: 19. November 2004

  • Nachricht senden

33

Donnerstag, 2. Dezember 2004, 17:05

Hi Eugen,
willkommen im Forum. Ich bin ganz deiner Meinung. Die philippinische Küche besteht nicht nur aus Aso und Balut.Ich kenne Leute in D, die sind mit einer Filipina verheiratet. Und seitdem will der ganze Freundeskreis bekocht werden. Die schlagen sich dann den Bauch voll mit Pancit, Sinigang, Lumpia, Adobo usw, weil es allen super schmeckt und sie es aus D nicht kennen. Wenn dann einer Geburtstag hat, wird die Frau als Köchin entführt, damit was tolles auf den Tisch kommt.
In vielen deutschen Städten gibts kein philippinisches Restaurant. Wär bestimmt ein Renner.
Gruß Roger

34

Donnerstag, 2. Dezember 2004, 19:13

hi Roger,

also danke erstmal für das willkommen.

also ehrlich gesagt ich hab hier in D noch nie ein philippinisches restaurant gesehen,wär mal interessant ob andere mitglieder eins kennen!

wir haben hier in unserem neubaugebiet immer ein sommerfest mit den
nachbarn,da kann meine gar nicht genug frühlingsrollen machen,musste sogar schon ein rezept erstellen und verteilen.

Gruß Eugen
Signatur von »eugen«
Freiheit ist immer die Freiheit der Andersdenkenden,sich zu äußern.
Rosa Luxemburg

Karsten

Inventar

Beiträge: 2 242

Registrierungsdatum: 31. August 2004

  • Nachricht senden

35

Donnerstag, 2. Dezember 2004, 19:20

Zitat

Original von Roger
... die Frau als Köchin entführt, damit was tolles auf den Tisch kommt.
In vielen deutschen Städten gibts kein philippinisches Restaurant. Wär bestimmt ein Renner.
Gruß Roger


Ja, das würde für 2 Monate der Renner werden. Denn danach wäre der Inhaber dieses Restaurants restlos pleite.
Denn die Filipinos unter sich würden immer zu ihren Verwandten/Bekannten gehen, in der Hoffnung, dort Essen für frei zu bekommen. Und das sagte keine Geringere als meine Frau.
Oder könntet Ihr Eure Lieferanten für's Restaurant mit phil. Anschreibezetteln bezahlen? Denn Bezahlen? Das man in einem Restaurant bezahlen muß, das ist ja auch eine Frechheit?

Besser, wir gucken uns ab, was die Frauen kochen.
Im Übrigen, wer im Ruhrpott groß wurde, kennt doch eigentlich kaum echte deutsche Gerichte. Ist doch alles von Einwanderern, die schon vor 100 und mehr Jahren zu uns kamen, mitgebracht worden.
Caps, gefüllte Paprika, Sauerkraut u.v.m.


Karsten


P.S.: Meine Schwester hatte einen vor 10 Jahren Lehrherrn in einem Hotel, der sagte, daß Frauen in der Küche nichts zu suchen hätte... Er war der Meinung, Frauen hätten vom Kochen keine Ahnung.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Karsten« (2. Dezember 2004, 19:22)


Roger

Mitglied gesperrt

  • »Roger« wurde gesperrt

Beiträge: 406

Registrierungsdatum: 19. November 2004

  • Nachricht senden

36

Donnerstag, 2. Dezember 2004, 19:25

Hi Eugen,
ist doch genau was ich sage. Lade mal die Nachbarn zu einem philippinischen Abend ein. Mit verschiedenen Gerichten. Das wird der Hit.
Gruß Roger

Besuch doch mal den Off-Topic Bereich. Da boxt der Papst :D

Hackl

Fortgeschrittener

  • »Hackl« ist männlich

Beiträge: 93

Registrierungsdatum: 27. August 2004

  • Nachricht senden

37

Donnerstag, 2. Dezember 2004, 20:05

Hi zusammen,

also philippinische Restaurants gibt es z.B.. in Bayern keine. Nur Thais, Vietnamesen, Chinesen und ab und an Koreaner. Inder natürlich auch.

Meine Frau sagt, die Philippinos sind zu faul um ein Restaurant hier zu führen.

Was Karsten sagt, von wegen Frauen haben keine Ahnung vom Kochen: das ist schon wahr, gemeint ist natürlich das kreative Kochen, die Intuitionen, die phantastische Küche, die himmlischen Proben und Geniestreiche, die i-Tüpfelchen, die das Essen zum Traum als zweitschönste (oder schönste) Sache der Welt macht.

Ausnahme: Tirol! Bei denen ist alles Tiroler Gröstl oder Gulasch oder Sterz. Bin schon neugierig wie ein Gulasch schmeckt, welches ein Tiroler auf den Philippinen mixt. Aber die Tiroler sind teilweise im Wandel, durch die Einflüsse aus nördlichen Gebieten (Bayern), westlichen (Schweiz), südlichen (Italien) und östlichen (Wien) lässt sich inzwischen eine recht ordentliche Esskultur erkennen.

Ausnahme: Ruhrpott! Dort hat sich immer alles um Steckrüben gedreht. Die haben das vom alten Krupp geschenkt bekommen und im Vorgarten anbauen dürfen.

Ausnahme: Norddeutsche Tiefebene! Dort beginnt die Gegend wo Graukohl mit Pinkel gemischt wird. Kulinarisches Highlight ist Heringssalat mit Rotkohl!

Guten Appetit mit einem guten Aroscaldo wünscht
Sepp

Roger

Mitglied gesperrt

  • »Roger« wurde gesperrt

Beiträge: 406

Registrierungsdatum: 19. November 2004

  • Nachricht senden

38

Freitag, 3. Dezember 2004, 02:44

Der Hackl hats halt drauf. Nur ich verstehe nicht, warum ein philippinisches Restaurant in D nicht laufen soll. Hier gehts doch auch. Mit sicherlich genausoviel Mühe und Arbeit und noch mehr Schmarotzfamily nebenan. Und so faul sind die Phil nun auch nicht. Wenn die Geld riechen, dann sind die zu den tollsten Höhenflügen fähig.
Gruß Roger

NU107_com

Fortgeschrittener

  • »NU107_com« ist männlich

Beiträge: 162

Registrierungsdatum: 29. Juni 2004

Beruf: Service Engineer

Hobbys: Asia

  • Nachricht senden

39

Freitag, 3. Dezember 2004, 04:43

"Hi zusammen,

also philippinische Restaurants gibt es z.B.. in Bayern keine. Nur Thais, Vietnamesen, Chinesen und ab und an Koreaner. Inder natürlich auch."

... als ich vor nem halben jahr meinen kumpel in muenchen besucht habe ( auch mit ner filipina verheiratet ) sind wir in zwei so schuppen gewesen ... ich meine ok nicht ganz so der restaurant style aber philippinische kueche gabs da.hab leider bloss die namen vergessen ...

gruss Jens
Signatur von »NU107_com«
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten !! ;)


Roger

Mitglied gesperrt

  • »Roger« wurde gesperrt

Beiträge: 406

Registrierungsdatum: 19. November 2004

  • Nachricht senden

40

Freitag, 3. Dezember 2004, 04:53

Restaurants

Hi Jens,
klar gibts phil Restaurants in D. Aber halt nur wenige. Schau doch mal in einer dt. Suchmaschine zB www.Metager.de
Gruß aus Manila

NU107_com

Fortgeschrittener

  • »NU107_com« ist männlich

Beiträge: 162

Registrierungsdatum: 29. Juni 2004

Beruf: Service Engineer

Hobbys: Asia

  • Nachricht senden

41

Freitag, 3. Dezember 2004, 06:56

Hallo Roger..,

Ja ich weiss , hatte damals auch einige gefunden, allerdings wie Du schon sagtest sehr sehr wenige ... aber nur im "Westen" ;)
Signatur von »NU107_com«
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten !! ;)


Karsten

Inventar

Beiträge: 2 242

Registrierungsdatum: 31. August 2004

  • Nachricht senden

42

Freitag, 3. Dezember 2004, 18:40

Zitat

Original von Hackl

Was Karsten sagt, von wegen Frauen haben keine Ahnung vom Kochen: das ist schon wahr, gemeint ist natürlich das kreative Kochen, die Intuitionen, die phantastische Küche, die himmlischen Proben und Geniestreiche, die i-Tüpfelchen, die das Essen zum Traum als zweitschönste (oder schönste) Sache der Welt macht.


Guten Appetit mit einem guten Aroscaldo wünscht
Sepp
´

Ich betone hier ausdrücklich, die Meinung des Lehrherrn meiner Schwester wiedergegeben zu haben, nicht meine.!

vigan

Erleuchteter

  • »vigan« ist männlich
  • »vigan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 039

Registrierungsdatum: 28. Juni 2004

  • Nachricht senden

43

Mittwoch, 8. Dezember 2004, 15:50

Hallo Mani,


Zitat

Original von mani

Du wirst doch nicht ernsthaft daran glauben dass in Thailand das Essen ausgezeichnet ist ?


Die Antwort ist ein ganz klares "JA". Ich habe meinen besten Hummer in Thailand gegessen, Die Speisen mit Nüssen sind hervorragend und selbst die Nudelsuppen schmecken. Noch ein Tipp, wen man nicht scharf essen möchte: Die Thais würzen mit Chillischoten und die muß einfach nicht mit essen. Manche Tais machen dies auch so .
Signatur von »vigan«
Viele Grüße Vigan

Was zwei erwachsene Menschen freiwillig tun, ist alleine deren Sache.

mani

R.I.P.

  • »mani« ist männlich
  • »mani« wurde gesperrt

Beiträge: 4 141

Registrierungsdatum: 28. Juni 2004

  • Nachricht senden

44

Donnerstag, 9. Dezember 2004, 01:44

Zitat

Originally posted by vigan
Hallo Mani,


Zitat

Original von mani

Du wirst doch nicht ernsthaft daran glauben dass in Thailand das Essen ausgezeichnet ist ?


Die Antwort ist ein ganz klares "JA". Ich habe meinen besten Hummer in Thailand gegessen, Die Speisen mit Nüssen sind hervorragend und selbst die Nudelsuppen schmecken. Noch ein Tipp, wen man nicht scharf essen möchte: Die Thais würzen mit Chillischoten und die muß einfach nicht mit essen. Manche Tais machen dies auch so .


In Thailand gibt es die, wie ueberall in Asien, die unverzichtbare und lebensnotwendige Nudelsuppe, in allen Variationen. In jedem Thai Restaurant stehen 4 verschiedene Zutaten fuer eben diese Suppe damit kann man die nach Belieben und Geschmack wuerzen. Das sind:
geroestete und feingeriebene Chilis, Nam Pla - Fischsauce, Nam Pla mit eingelegten kleingeschnittenen roten und gruenen Chilis und vor allem Zucker.
Zuerst geben die Thais Loeffelweise den Chili in die Suppe, etwas Nam Pla und obendrauf einen Loeffel mit Zucker ! Anfangs dachte ich die spinnen bis ich festgestellt habe: der Zucker, richtig dosiert nimmt dem Chili die Schaerfe, den schmeckt man dann nicht mehr raus und uebrig bleibt der reine Chili Geschmack, alles richtig angewendet ergibt eine koestliche Nudelsuppe...... Nachdem aber die Thais mit Chili grossgezogen werden muss jedes Essen scharf sein um zu ueberleben.
Um aber auf die Philippinen zurueck zu kommen, den Chili vermisse ich und das Essen hier, nunja, es gibt wirklich einige schmackhafte Dinge, besonderes ist es wirklich nicht, ganz normal halt, kalt ist das Essen da wie dort (wenn man es an einer Garkueche kauft - ausser es ist frisch zubereitet)

Mani

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mani« (9. Dezember 2004, 02:06)


perry

Profi

  • »perry« ist männlich

Beiträge: 228

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2004

Beruf: Privatier

Hobbys: Scooter,Schäferhunde und Lesen

  • Nachricht senden

45

Sonntag, 19. Dezember 2004, 02:25

Zitat

Original von mani

Zitat

Originally posted by sagada
Wenn in Manila ,gehe ich immer zu meinen Lieblingsaraber
zum Essen.Zwischen Mabini und Del Pilar in der was weiss
ich Strasse.Billig und sehr gut.Super Arabik Coffe nur leider
kein SM.Der Name SHAWARMA.Ist glaub ich ein Iraker. :D


In der R.Salas, gibs doch gleich zu dass Du am Weg in das L.A. Cafe dort einkehrst :)) musst es ja nicht umschreiben, das Essen bei den 3 Araberrestaurants in der Salas ist ja wirklich ausgezeichnet, ich gehe dort auch oefters hin, es gibt dort halt kein SMB und rauchen ist auch nicht so erwuenscht. Man kann halt nicht alles haben, im Leben ! Uebrigens meine Frau kocht ausgezeichnet, eigentlich alles, keine Ahnung woher sie das hat, angefangen von Mashed Potatoes sprich Kartoffelsalat und ausgezeichneten Kotletts bis zu Gemueseplatten (das Gemuese nicht total verkocht) bis zu herrlichem Schweinebraten, ich nehme zu... und das hier in Manila

Mani


Ich glaube sagada meint das Uncle Sadams Shoarma
Signatur von »perry«
Lebe jeden Tag so als wenn es dein letzter wäre

perry

Profi

  • »perry« ist männlich

Beiträge: 228

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2004

Beruf: Privatier

Hobbys: Scooter,Schäferhunde und Lesen

  • Nachricht senden

46

Sonntag, 19. Dezember 2004, 02:40

Zitat

Original von luzondirekt.de
Also , ich kann nur positives über das Essen auf den Philippinen berichten. Gut, daß das Essen bei den sogenannten "TuroTuro´s" meist kalt ist, kann ich nicht verleugnen, aber das Essen in Restaurants hat mir meisten gemundet. Besonders esse ich "GrispyPata" gerne. Und die Fritten finde ich auf den Philippinen auch klasse.


Also ,ich finde das Essen auf den Philippinen auch nicht schlecht.
Ausnahme Manila wo fast alles süß ist.
Cebu, Zamboanga usw. alles sehr würzig bis scharf.
Da meine Frau jedoch 28 in Deutschland war, genieße ich auch
deutsche / internationale Kost hier in Q.C.
Und jetzt fahren wir zum deutschen Bruch nach Makati ins Bavarian im Dusit Nikko. Immer Sonntags von 11 - 3 Uhr.
Signatur von »perry«
Lebe jeden Tag so als wenn es dein letzter wäre

perry

Profi

  • »perry« ist männlich

Beiträge: 228

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2004

Beruf: Privatier

Hobbys: Scooter,Schäferhunde und Lesen

  • Nachricht senden

47

Sonntag, 19. Dezember 2004, 02:52

Zitat

Original von mani

Zitat

Originally posted by Hackl
ok ok ok, Paprikapulver bring ich dir mit, mit einem Strohrum, Weihnachten kannst du dir dann ein Gulasch reinhauen.

Das mit den Strassenbuden und dem Essen, das ist so eine Sache. Wers mag, dem sei es gegönnt. Kenne einige, die das mit Gelbsucht und so bezahlt haben. Ich kenne von vielen Ländern eigentlich nur Singapore, da kann man ohne grausen auf der Strasse essen, und warm kommt es auch auf den Tisch..

Und auf den Philippinen, da kenn ich aus meiner Verwandtschaft eigentlich nur gegrilltes oder gebratenes (ausser ein paar Suppen / Vorspeisen). Und nicht nur mit Fischsauce und Essig gewürzt. Auf den Philippinen gibts halt auch Unterschiede beim Kochen, so wie zwischen Österreich / Bayern / Schweiz und dem übrigen Flachland.

Mahlzeit.

Sepp


des is ein wort, bist eingeladen, bitte eine tuete mittelscharf und eine tuete scharf :)) ja wenn man ein wenig herumschaut findet man auch gute normale Restaurants, wie gegenueber unserem Office die Muselmaenner und Frauen, wirklich sauber und schmackhaft. Kartoffelkloesse und Wiener Schnitzel mit brauner Sauce (igitt, wie kann man so etwas essen) gibts dort allerdings nicht. Nix fuer ungut, freue mich auf Weihnachten mit einem Gulasch, mache Semmelknoedel dazu das kennen die hier ueberhaupt nicht....

Mani


Apropos dt. Essen,
warst du letzt Woche also am 11.12 im Donau ? Nachdem ich dein Bild gesehen habe, bin ich mir aber nicht mehr so sicher.....
Signatur von »perry«
Lebe jeden Tag so als wenn es dein letzter wäre

mani

R.I.P.

  • »mani« ist männlich
  • »mani« wurde gesperrt

Beiträge: 4 141

Registrierungsdatum: 28. Juni 2004

  • Nachricht senden

48

Dienstag, 21. Dezember 2004, 14:04

Zitat

Original von perry

Zitat

Original von mani

Zitat

Originally posted by Hackl
ok ok ok, Paprikapulver bring ich dir mit, mit einem Strohrum, Weihnachten kannst du dir dann ein Gulasch reinhauen.

Das mit den Strassenbuden und dem Essen, das ist so eine Sache. Wers mag, dem sei es gegönnt. Kenne einige, die das mit Gelbsucht und so bezahlt haben. Ich kenne von vielen Ländern eigentlich nur Singapore, da kann man ohne grausen auf der Strasse essen, und warm kommt es auch auf den Tisch..

Und auf den Philippinen, da kenn ich aus meiner Verwandtschaft eigentlich nur gegrilltes oder gebratenes (ausser ein paar Suppen / Vorspeisen). Und nicht nur mit Fischsauce und Essig gewürzt. Auf den Philippinen gibts halt auch Unterschiede beim Kochen, so wie zwischen Österreich / Bayern / Schweiz und dem übrigen Flachland.

Mahlzeit.

Sepp


des is ein wort, bist eingeladen, bitte eine tuete mittelscharf und eine tuete scharf :)) ja wenn man ein wenig herumschaut findet man auch gute normale Restaurants, wie gegenueber unserem Office die Muselmaenner und Frauen, wirklich sauber und schmackhaft. Kartoffelkloesse und Wiener Schnitzel mit brauner Sauce (igitt, wie kann man so etwas essen) gibts dort allerdings nicht. Nix fuer ungut, freue mich auf Weihnachten mit einem Gulasch, mache Semmelknoedel dazu das kennen die hier ueberhaupt nicht....

Mani


Apropos dt. Essen,
warst du letzt Woche also am 11.12 im Donau ? Nachdem ich dein Bild gesehen habe, bin ich mir aber nicht mehr so sicher.....


Nein dort war ich schon lange nicht mehr, ich glaube vor 8 Wochen an einem Sonntag wollte ich gemuetlich mit meiner Freu essen gehen (allerdings mittags) da war aber nichts auf der Speisekarte was uns zugesagt haette so sind wir wieder gegangen. Das Lokal ist halt mehr auf Touristen der umliegenden etwas teureren Hotels ausgerichtet, sehr sauber mit ausgezeichneter Kueche soviel ich weiss, nur halt nicht ganz nach unserem Geschmack (was das Angebot betrifft)

Mani

xxxbrasil

Schüler

  • »xxxbrasil« ist männlich

Beiträge: 33

Registrierungsdatum: 3. Januar 2005

  • Nachricht senden

49

Montag, 3. Januar 2005, 23:06

Zitat

Original von Hackl
ok ok ok, Paprikapulver bring ich dir mit, mit einem Strohrum, Weihnachten kannst du dir dann ein Gulasch reinhauen.

Das mit den Strassenbuden und dem Essen, das ist so eine Sache. Wers mag, dem sei es gegönnt. Kenne einige, die das mit Gelbsucht und so bezahlt haben. Ich kenne von vielen Ländern eigentlich nur Singapore, da kann man ohne grausen auf der Strasse essen, und warm kommt es auch auf den Tisch..

Und auf den Philippinen, da kenn ich aus meiner Verwandtschaft eigentlich nur gegrilltes oder gebratenes (ausser ein paar Suppen / Vorspeisen). Und nicht nur mit Fischsauce und Essig gewürzt. Auf den Philippinen gibts halt auch Unterschiede beim Kochen, so wie zwischen Österreich / Bayern / Schweiz und dem übrigen Flachland.

Mahlzeit.

Sepp


In meinem Reisegepäck nach Erfahrungen letztes Jahr, ist ein großer Wok, ein Kochmesser und Thaicurrys. Einen Gaskocher werde ich wohl vor Ort kriegen. Mich verarscht kein "restaurant" mehr im Urlaub.

sagada

Anfänger

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 27. Juni 2004

  • Nachricht senden

50

Dienstag, 4. Januar 2005, 21:30

Hi Brsiliano.

Den Wok und das Messer kannst du getrost

zuhause lassen,sowas findet sich an jeder Ecke. :D

Gewürze,Kraeuter und Currypasten a la Thai findet

man zwar auch in den grossen Malls,muss man aber erst

mal finden,darum mitnehmen.Senf könnte auch nichts

schaden,hab ich jedenfalls meist dabei(für die schönen

roten usw.) ;)