Sie sind nicht angemeldet.

Phaul

Profi

  • »Phaul« ist männlich
  • »Phaul« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 305

Registrierungsdatum: 3. Juli 2004

  • Nachricht senden

1

Freitag, 1. Mai 2009, 20:06

Bevölkerung der phil. Provinzen um 1850

Hallo, beim Lesen eines alten spanischen Buches fand ich die folgende Liste mit Bevölkerungs-Zahlen über die Provinzen der Philippinen um 1850.

Wie man sieht, gehörte Tondo noch nicht zu Manila und galt als Provinz.

(almas = Seelen)
»Phaul« hat folgende Datei angehängt:
  • almas.gif (162,45 kB - 199 mal heruntergeladen - zuletzt: 8. November 2010, 19:20)

okios

Erleuchteter

  • »okios« ist männlich

Beiträge: 1 936

Registrierungsdatum: 2. Juli 2005

Beruf: Maler

Hobbys: Gutes Essen :-(

  • Nachricht senden

2

Freitag, 1. Mai 2009, 20:10

RE: Bevölkerung der phil. Provinzen um 1850

Zitat

Original von Phaul
Hallo, beim Lesen eines alten spanischen Buches fand ich die folgende Liste mit Bevölkerungs-Zahlen über die Provinzen der Philippinen um 1850.

Wie man sieht, gehörte Tondo noch nicht zu Manila und galt als Provinz.

(almas = Seelen)


sehr interessant aber sag mal gab es damals Manila noch nicht oder hatte Manila damals einen anderen Namen.

gruß nobe
Signatur von »okios«
Wenn du im Recht bist, kannst du dir leisten, die Ruhe zu bewahren; und
wenn du im Unrecht bist, kannst du dir nicht leisten, sie zu verlieren.

Phaul

Profi

  • »Phaul« ist männlich
  • »Phaul« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 305

Registrierungsdatum: 3. Juli 2004

  • Nachricht senden

3

Freitag, 1. Mai 2009, 20:20

Manila hieß schon Manila, beschränkte sich aber auf Intramuros und anhängende Viertel. Vielleicht finde ich noch eine Liste mit den Einwohnern von Manila.

EDIT: Hab nur eine Liste mit den Teilen von Tondo gefunden, es sieht so aus, als ob viele Teile vom heutigen Metro Manila um 1850 zur Provinz Tondo gehörten.

(die Liste ist über Sterblichkeit.. zeigt also wie "gesund" die Stadtteile im Vergleich waren).
»Phaul« hat folgende Datei angehängt:
  • tondo.gif (154,21 kB - 141 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. September 2010, 20:35)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Phaul« (1. Mai 2009, 20:48)


wbethge

Profi

Beiträge: 412

Registrierungsdatum: 28. Juni 2004

Über mich:












  • Nachricht senden

4

Freitag, 1. Mai 2009, 20:44

Mir liegt eine von der spanischen Kolonialverwaltung erstellte Statistik aus dem Jahre 1830 vor. Die Zahl der "Seelen" der Provinz Tondo mit der Hauptstadt Manila wird da mit rund 285.000 angegeben. 57.000 "Seelen" waren kopfsteuerpflichtig.

Andere Provinzen auf Nachfrage.


W.
Signatur von »wbethge«
Neue Buchpublikation: Wolfgang Bethge - Streiflichter von den Philippinen
- Vom Palmendieb, dem Sauersack und Padre Damaso-
294 Seiten, A4, ISBN: 978-3-86858-744-9, 2012, Shaker-Verlag, Aachen

Dr. Shiva

Erleuchteter

  • »Dr. Shiva« ist männlich

Beiträge: 1 369

Registrierungsdatum: 1. September 2007

Beruf: IT Specialist

  • Nachricht senden

5

Freitag, 1. Mai 2009, 22:55

Interessant, dass von Mindanao ausser Zamboanga nichts aufgelistet ist.
Signatur von »Dr. Shiva«
Geld sparen beim Geld versenden. Beim Versenden von mindestens CHF 125.- mit Worldremit ein Rabatt von CHF 25.- erhalten mit diesem Promocode.

Vielen Dank.

wbethge

Profi

Beiträge: 412

Registrierungsdatum: 28. Juni 2004

Über mich:












  • Nachricht senden

6

Samstag, 2. Mai 2009, 09:04

Die von mir weiter oben zitierte "Seeelen"-Statistik ist von der Geistlichkeit um 1830 erstellt worden und schließt "europäische, heidnische und mahomedanische Einwohner" aus. Demzufolge ergibt sich für die drei angeführten Provinzen auf Mindanao nur eine unrealistische "Seelen"-Zahl von 77.000.


W.
Signatur von »wbethge«
Neue Buchpublikation: Wolfgang Bethge - Streiflichter von den Philippinen
- Vom Palmendieb, dem Sauersack und Padre Damaso-
294 Seiten, A4, ISBN: 978-3-86858-744-9, 2012, Shaker-Verlag, Aachen