Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Philippinenforum Deutschland. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

KATAMARAN

Anfänger

  • »KATAMARAN« ist männlich
  • »KATAMARAN« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 7. Februar 2007

Über mich: selbständig

Steuerberater

sportlich


Beruf: Selbständig

Hobbys: Leben so wie ich es mag

  • Nachricht senden

1

Samstag, 19. Juni 2010, 09:02

Die lieben Frauen auf den Phils......

Guten morgen an alle Forumsmitglieder

als nächstes Thema interessiert mich natürlich auch die Frage, wie das nun ist mit den Frauen auf den Philippinen....

Ich denke mir mal, dass es sicherlich nicht besonders schwierig sein dürfte, dort jemanden kennen zu lernen. Das vielleicht viele Partnerschaften auf rein wirtschaftliche Versorgung ausgerichtet sind, sit wohl auch so und würde mich persönlich nicht weiter interessieren.

Nun habe ich aber in diesem Forum mitbekommen, dass viele Mitglieder bereits verheiratet sind. Und da kommt schon meine Frage auf, welche Vorteile dies zu einer unverheirateten Beziehung hat.

Ich will sicherlich auch eine Partnerschaft anstreben, aber heiraten wäre mir doch etwas zu viel.

Liebt Ihr eure Partnerinnen? Und sie euch? Wo habt Ihr sie kennen gelernt? Müßt Ihr damit die gesamte Familie ernähren? Das würde mich alles natürlich auch interessieren und bitte um eure persönliche Meinung und Erfahrung.

Vielen Dank!

Andreas
Signatur von »KATAMARAN«
Ich glaube auch an ein Leben vor dem Tod! :D

Horst999

Fortgeschrittener

  • »Horst999« ist männlich

Beiträge: 122

Registrierungsdatum: 5. März 2010

Beruf: Ehemaliger Baggerfahrer, jetzt Online Lebensberater mit 5 Angestellen

Hobbys: Meine Frau, meine Patienten und mein Hilfsprojekt

  • Nachricht senden

2

Samstag, 19. Juni 2010, 09:37

RE: Die lieben Frauen auf den Phils......

Zitat

Originally posted by KATAMARAN
Wo habt Ihr sie kennen gelernt?

Müßt Ihr damit die gesamte Familie ernähren?



Mich hat meine Frau aus einer Internetdatenbank ausgewählt. In ihrer engeren Auswahl waren noch ein Amerikaner und ein Engländer, der Engländer war ein Architekten, der Amerikaner ein Leutnant.

Ich unterstütze ihre Familie mit 280 Euro im Monat, mehr geht nicht. Ihre Familie ist extrem nett zu mir, ich bin einer von ihnen haben sie mir gesagt.

Gruß Horst

jogy

Erleuchteter

  • »jogy« ist männlich

Beiträge: 1 459

Registrierungsdatum: 10. Juni 2008

Beruf: angestellter

  • Nachricht senden

3

Samstag, 19. Juni 2010, 10:16

meine hat mich im supermarkt gekauft unter sonderangeboten habe ich gestanden

oh mein gott der thread kann doch nicht dein ernst sein?? das gehört in witze

sharky69

Fortgeschrittener

  • »sharky69« ist männlich

Beiträge: 119

Registrierungsdatum: 20. August 2008

  • Nachricht senden

4

Samstag, 19. Juni 2010, 10:35

RE: Die lieben Frauen auf den Phils......

...schliesse mich an, bezweifele auch die Sinnhaftigkeit dieses Threads.
Du wirst solche und solche Erfahrungen von anderen hören. Vermutlich liegt dies auch daran, dass es auf den Phils - wie überall auf der Welt - auch solche und solche Frauen gibt :denken
Du kannst eine finden, die gleich am ersten Abend mit dir in ndie Kiste steigt (auch ohne "Bezahlung"), genauso gut kannst Du auf eine treffen, bei der es keinen Sex vor der Ehe gibt.
Letztendlich wirst Du deine eigenen Erfahrungen sammeln müssen....
Signatur von »sharky69«
...irgendwann komme ich wieder! ...soll nicht als Drohung aufgefasst werden :-)

BukoGabriel

Fortgeschrittener

  • »BukoGabriel« ist männlich

Beiträge: 94

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2009

Hobbys: Tauchen, Karaoke, Ballroom Dancing

  • Nachricht senden

5

Samstag, 19. Juni 2010, 10:41

Kennengelernt habe ich meine Pinay auf "Filipina Heart", das ist eine Webseite wo man sich eine Heiratswilige Filipina aussuchen kann. Es war bei mir, und auch bei ihr, liebe auf den ersten Blick.

LG Gabriel

til

Erleuchteter

  • »til« ist männlich

Beiträge: 1 312

Registrierungsdatum: 30. August 2007

Beruf: Programmierer

Hobbys: Fischen, Tauchen

  • Nachricht senden

6

Samstag, 19. Juni 2010, 10:57

Zum Thema Heirat Ja oder Nein:

Wenn du auf den Philippinen leben willst, brauchst du nicht zu heiraten, aber wenn du mit ihr in Europa (1. Welt) Leben willst, bleibt dir fast nichts anderes übrig.
Wirtschaftliche Interessen und Liebe spielt meist beides eine Rolle, in welchem Ausmaß das eine oder andere überwiegt, ist sehr individuell. Nach meiner Meinung sind "gute" Filipinas mit stabiler Persönlichkeitsstruktur aber immer bereit und willens ihren Man zu lieben. Ob sie das dann auch können hängt u.a. auch davon ob wie liebenswert der Mann sich verhält. Achtung: "Liebenswert" heisst nicht unbedingt, der Dame alles recht machen! Und auch nicht, ihr das Geld nach zu schmeißen.

railman1967

Conductor

  • »railman1967« ist männlich

Beiträge: 5 292

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2005

Beruf: IT Vertriebsassistent

Hobbys: Geschichten schreiben, Computer, Philippinen

  • Nachricht senden

7

Samstag, 19. Juni 2010, 11:20

Tja Katamaran,

wenn Du deine Pinay nicht heiraten willst hast Du zunächst einmal den Vorteil, dass Du den Sidekick nach deinem Urlaub in der RP erst mal physisch quitt bist und hier in Deutschland dein Ding durchziehen kann. Sie wird allerdings erwarten, dass Du Dich für sie verantwortlich fühlst und sie finanziell zu unterstützen hast. Du hast bei eine philippinischen Partnerin immer eine Urlaubsbegleitung und möglicherweise auch ein Unterkommen bei der Familie. Kleinen Geschenken ist man als Gegenleistung sicher nicht abgeneigt. Mit etwas Glück ist die Pinay eine moderne Frau und hat das Mitgühren eines Anstandswauwaus bei Eurem zusammensein schon abgelegt. Du kannst die Beziehung problemlos abbrechen.

Soviel zu den Vorteilen, wenn Du in D lebst.

Wenn Du aber mit Ihr zusammenleben willst hier in D kommst Du nicht um eine Heirat herum, es sei denn Du suchst Dir eine, die schon hier in D lebt.
Signatur von »railman1967«
Brot kann schimmeln...und was kannst Du ?



sts

Inventar

  • »sts« ist männlich

Beiträge: 7 038

Registrierungsdatum: 1. April 2007

Beruf: Dokusoap Filmstar

Hobbys: Der rote Teppich in Berlin.

  • Nachricht senden

8

Samstag, 19. Juni 2010, 11:50

RE: Die lieben Frauen auf den Phils......

Zitat

Original von KATAMARAN

Liebt Ihr eure Partnerinnen? Und sie euch? Wo habt Ihr sie kennen gelernt? Müßt Ihr damit die gesamte Familie ernähren? Das würde mich alles natürlich auch interessieren und bitte um eure persönliche Meinung und Erfahrung.

Vielen Dank!

Andreas


heiraten bringt natuerlich als erstes den vorteil der BB einreise, so spart man sich das visa, heiraten an sich ist ansichtssache jeder wie er mag, es gibt auch in D hunderttausende lebensgemeinschaften ohne ring am finger. verheiratet zu sein in RP bringt mal paar vorteile in eigentumsfragen etc. kann aber auich mal nach hinten losgehen...wie eben auch in deutschland, da wirst du ja bei einer trennung richtig abgefettet....

falls du vorhast mit ihr nach deutschland zu gehen, ist es moeglich, aber nur 6 monate pro jahr, ansonsten Ring um den finger....

zum Zitat
1. Natuerlich
2. Natuerlich
3. auf den philippinen waehrend meiner 2 jahre dort
4. Meine verwandschaft muss ich nicht durchfuettern, im gegenteil
ich habe sogar noch 2500 PHP schulden bei den schwiegers...

sts
Signatur von »sts«
Leben wie Rockefeller, warum kaufen wenn mieten so einfach ist.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sts« (19. Juni 2010, 11:53)


KATAMARAN

Anfänger

  • »KATAMARAN« ist männlich
  • »KATAMARAN« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 7. Februar 2007

Über mich: selbständig

Steuerberater

sportlich


Beruf: Selbständig

Hobbys: Leben so wie ich es mag

  • Nachricht senden

9

Samstag, 19. Juni 2010, 17:41

Danke

An alle, die mir ihre Erfahrungen mitgeteilt haben ein herzliches Danke!

Ich habe nicht vor, meine ! Filipina ! mit nach D zu nehmen.

Ich denke, wir bleiben auf den Phils. Immerhin suche ich keine Frau auf den Phils, um sie dann nach D zu bringen. Ich selbst bin es doch, der gere auf Cebu leben möchte, auch wenn ich vielleicht während der Sommermonate immer wieder nach D kommen werde. Als Selbständiger kann ich das (noch) gut arrangieren.

Meine Frage war also Ernst und auch deswegen eingestellt, weil ich von Bekannten nur negativen Erfahrungen aus Thailand mit den Thai-Frauen gehört habe und somit deren "Gehalt" einordnen wollte.

Laut diesen mitgeteilten Erfahrung sollen die Thais nur $$$$$-Scheine im Auge haben. Und das in jeder Minute des Tages. Hoffentlich ist das bei den Filipinas nicht so (Hoff-hoff)

Nochmals ein Danke an die vielen Beiträge!

Viele Grüße aus Düsseldorf (zur Zeit)

Andreas
Signatur von »KATAMARAN«
Ich glaube auch an ein Leben vor dem Tod! :D

Carabao

Inventar

  • »Carabao« ist männlich

Beiträge: 7 119

Registrierungsdatum: 7. Juli 2007

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

10

Samstag, 19. Juni 2010, 19:00

RE: Danke

Zitat

Original von KATAMARAN

Nun habe ich aber in diesem Forum mitbekommen, dass viele Mitglieder bereits verheiratet sind. Und da kommt schon meine Frage auf, welche Vorteile dies zu einer unverheirateten Beziehung hat.

Ich will sicherlich auch eine Partnerschaft anstreben, aber heiraten wäre mir doch etwas zu viel.


Ich habe nicht vor, meine ! Filipina ! mit nach D zu nehmen.

Ich denke, wir bleiben auf den Phils. Immerhin suche ich keine Frau auf den Phils, um sie dann nach D zu bringen. Ich selbst bin es doch, der gere auf Cebu leben möchte, auch wenn ich vielleicht während der Sommermonate immer wieder nach D kommen werde. Als Selbständiger kann ich das (noch) gut arrangieren.



Hi Katamaran,

wenn Du es so durchziehst wie hier geschrieben hast Du meinen Respekt! Wenn Du eine Freundin suchst um mit ihr auf den Philippinen zusammenzuleben, wenn auch nur einen Grossteil des Jahres, sehe ich keinerlei Notwendigkeit einer Heirat!

Du solltest Dich allerdings darauf einstellen, dass auf Dich schnell ein enormer Heirats-Druck Seitens der Filipina, ihrer Familie oder auch dem nachbarschaftlichem Umfeld ausgeuebt werden koennte.
Filipinas wissen oft sehr genau, dass sie das Eisen schmieden muessen, solange es heiss ist und werden daher oft nach allen Regeln der Kunst auf schnelle Heirat noch waehrend der ersten Verliebtheitsphase des Mannes draengen!
Viele Foreigner weichen dann schnell von ihren eigentlichen Prinzipien ab, insbesondere, wenn sie sich im siebenten Himmel waehnen und der Verstand waehrend dieser Zeit weitgehend ausgeschaltet ist!

Du solltest Deiner dann ausgesuchten Partnerin dies allerdings von Anfang an klar verdeutlichen, damit es keine Missverstaendnisse gibt!

Bist Du nicht verheiratet und machst Dich auch sonst nicht von ihr abhaengig stellen sich die Fragen nach "liebt sie mich oder nicht", "wird Geld erwartet" etc. ueberhaupt nicht, denn wenn unerwartete Ueberraschungen passieren oder Du mit der Beziehung aus irgendeinem Grund nicht mehr zufrieden bist gibt es ueber 40 Millionen anderer Frauen auf den Philippinen!
Warum sich etwas fuer alle Zeit quasi unwiderruflich ans Bein binden, wenn es auch ohne geht und Du Dir problemlos alle kuenftigen Lebensoptionen offen halten kannst!

Hast Du allerdings geheiratet gibt es auf den Philippinen fuer einen Foreigner praktisch kein zurueck! Eine Heirat ist praktisch endgueltig! Du kannst im Falle eines Scheiterns der Beziehung dann allenfalls noch zurueck in Dein Heimatland fliehen!
Auch die Moeglichkeit, sich eine neue Philippinische Partnerin zu suchen, sollte die Ehe in naher oder ferner Zukunft nicht mehr Deinen Erwartungen entsprechen besteht quasi nicht! Denn gingest Du als ein mit einer Filipina verheirateter Foreigner auf den Philippinen auch nur einmal fremd waerst Du ein heisser Kandidat fuer den Philippinischen Knast!

Mir haben schon einige mit einer Filipina auf den Philippinen verheiratete Maenner den Rat gegeben bloss nie zu heiraten! Ueberlege es Dir also gut!

Solltest Du ueber viele Jahre mit Deiner ausgesuchten Filipina super unverheiratet zusammenleben kannst Du dann immer noch abwaegen, ob eine Heirat oder eine Mitnahme nach Deutschland eine Option sein koennte!

Zitat

Original von KATAMARAN
Liebt Ihr eure Partnerinnen? Und sie euch?


Die zweite Frage ist das wohl groesste Geheimnis dieses Forums! Einige meinen zwar, diese Frage mit einem klaren "Ja" beantworten zu koennen!
Nach meiner Meinung kann es aber niemand wirklich wissen, allenfalls hoffen, wuenschen oder vermuten!

LG Carabao

Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von »Carabao« (19. Juni 2010, 19:23)


11

Samstag, 19. Juni 2010, 19:37

Zitat

Original von jogy
meine hat mich im supermarkt gekauft unter sonderangeboten habe ich gestanden

oh mein gott der thread kann doch nicht dein ernst sein?? das gehört in witze




hoffentlich war wenigstens das haltbarkeitsdatum noch nicht überschritten. :P

mit dem 2. satz triffst du es genau.
Signatur von »diver100«
>>> Mit jedem Tag meines Lebens, erhöht sich zwangsläufig die Zahl derer, die mich am Arsch lecken können <<<

Geronimo54

Schüler

  • »Geronimo54« ist männlich

Beiträge: 38

Registrierungsdatum: 25. Januar 2010

Hobbys: RC-Modellbau

  • Nachricht senden

12

Samstag, 19. Juni 2010, 19:37

sorry Carabao aber das

Zitat

Die zweite Frage ist das wohl groesste Geheimnis dieses Forums! Einige meinen zwar, diese Frage mit einem klaren "Ja" beantworten zu koennen! Nach meiner Meinung kann es aber niemand wirklich wissen, allenfalls hoffen, wuenschen oder vermuten!


kannst bei jeder anderen frau egal aus welchem land auch sagen, selbst hier bei unseren DE frauen.

ich denke halt jeder der sagt "sie liebt mich" sagt es auf grund der vielen kleinen dinge die zeigen das es auch so ist.
was natürlich für jeden sehr unterschiedlich ist und somit auch keine formel oder ahnliches dafür gibt um es 100% für jeden zu sagen.
meine damit "sie macht das und das" und jeder kann sagen ja das ist liebe.

:D

perry2000

Meister

  • »perry2000« ist männlich

Beiträge: 848

Registrierungsdatum: 30. Juni 2008

Beruf: metall

Hobbys: meine tochter mein garten meinen hund und kampfsport

  • Nachricht senden

13

Samstag, 19. Juni 2010, 19:47

ich habe so meine zweifel daran

sts

Inventar

  • »sts« ist männlich

Beiträge: 7 038

Registrierungsdatum: 1. April 2007

Beruf: Dokusoap Filmstar

Hobbys: Der rote Teppich in Berlin.

  • Nachricht senden

14

Samstag, 19. Juni 2010, 19:53

RE: Danke

Zitat

Original von KATAMARAN
Laut diesen mitgeteilten Erfahrung sollen die Thais nur $$$$$-Scheine im Auge haben. Und das in jeder Minute des Tages. Hoffentlich ist das bei den Filipinas nicht so (Hoff-hoff)

Andreas


wenn du aufs horizontale gewerbe schielst JA, ansonsten ein klares NEIN. ich kenne viele thai frauen die ganz normal sind, vergleiche diesbezueglich sind sowieso fehl am platz, den einen trifft es so den anderen eben anders...
\mit der liebe an sich koennen wir dir leider nicht helfen....


sts
Signatur von »sts«
Leben wie Rockefeller, warum kaufen wenn mieten so einfach ist.

  • »balatophil« ist männlich

Beiträge: 179

Registrierungsdatum: 24. Januar 2008

Beruf: Rentner

Hobbys: Computer, Internet, Hauselektrik, Haustiere- Hunde- Katzen- Papagein, Fotografieren

  • Nachricht senden

15

Samstag, 19. Juni 2010, 22:36

Ehe oder Lebensabschnittspartnerin

Meine Empfehlung ist es ebenfalls, nicht zu heiraten und glücklich ungebunden zusammen zu leben! 8-)

Einer meiner guten Bekannten hat sich nicht an diesen meinen Rat gehalten, jetzt hat er sich aus Verzweiflung erschossen > http://www.journal.com.ph/index.php/prov…l-quarrel.html. !!! ;(

Er hat seiner Frau alles gegeben, ein schönes Haus für Sie gebaut, die Bankkonten auf beider Namen laufen lassen, ein Kind mit Ihr zusammen gehabt, aber Sie wurde darüber nicht glücklich und es kam immer wieder zu Auseinandersetzungen, bis zu Tätlichkeiten! X(

Das Ende, obwohl er ein gesunder, kräftiger, wohlhabender Mann war, Selbstmord!! ?(

Hätte er den Ausweg gehabt, Sie zu verlassen, vielleicht wäre das eine Lösung für Ihn gewesen, aber so im selbst gezimmerten Gefängnis sitzend wusste er werder ein noch aus! Hätte er Sie verlassen, wäre er auch Haus, Kind, Bankkonten und eventuell sein "Permanent Resident" los gewesen! :(
Er sprach nicht gut englisch die Frau war 35 Jahre jünger, auch das hat die Verständigung zwischen den beiden erschwert! :denken
Die Philippinas fordern conjugal Property ein, alles was Dir gehört, ist auch zur Hälfte Meines , auch dies führt oft zu Streiterein ums Geld und über Verfügungsgewalten im Haus . :rolleyes:

Also auf Grund der unterschiedlichen Kulturen gibt es genügend Anlässe für Eheprobleme, lebt man zusammen, können es die Partner ähnlich der Moslems machen, die Scheidung gilt als vollzogen, wenn der Mann( oder emanzipiert auch die Frau ) das dreimalige: „Ich verstoße dich“ ausgesprochen hat und damit ist der Fall dann ausgestanden! :yupi

Die kluge Philippina weiß das und verhält sich entsprechend vorsichtiger !!! ;)

Ich will damit nicht zum Ausdruck bringen, das die Philippina eine gefährlichere Frau ist als andere Frauen auf dieser Welt, nur das Problem ist, die Rechtslage auf den Philippinen gibt Ihr viele Möglichkeiten an die Hand, Ihre Interessen durchzusetzen und Ihr Bekanntenkreis wird Sie entsprechend negativ beeinflussen! Läuft die Ehe vollkommen glücklich, keinerlei Probleme, von sich aus wird die Frau keinen Terror starten! Aber wehe falls es zu Spannungen kommt. die können sich schnell zum Selbstläufer entwickeln und kaum jemand kann das Zerwürfnis noch reparieren! Tschernobyl läßt grüßen"

Mikel
Signatur von »balatophil«
Mit jedem Tag meines Lebens, erhöht sich zwangsläufig die Zahl derer, die mir < in meinem speziellen Fall > den Buckel herunterrutschen können! :yupi

Bad-Guy

Erleuchteter

Beiträge: 1 864

Registrierungsdatum: 23. Juni 2007

Hobbys: überleben

  • Nachricht senden

16

Samstag, 19. Juni 2010, 23:03

RE: Die lieben Frauen auf den Phils......

Ok, dann versuche ich dir mal deine Fragen zu beantworten. Jedoch bin ich wieder Single, aber ich kann aus "Erfahrung" berichten:

Zitat

Original von KATAMARAN
Liebt Ihr eure Partnerinnen?

Also wenn ich eine Freundin gehabt habe, dann hab ich die auch geliebt. Ansonsten gehe ich keine Beziehung ein, wenn keine Liebe im Spiel ist.

Zitat

Original von KATAMARAN
Und sie euch?

Nun wenn ich meine Exen hätte Glauben schenken dürfen, dann würde ich sagen, ja sie hat/haben mich auch geliebt. Auch wenn ich manchmal wirklich zweifeln musste ob das wirklich stimmt :denken

Zitat

Original von KATAMARAN
Wo habt Ihr sie kennen gelernt? Müßt Ihr damit die gesamte Familie ernähren? Das würde mich alles natürlich auch interessieren und bitte um eure persönliche Meinung und Erfahrung.

Ok, es geht nur um meine einzigste wahre Pinay Freundin die ich je hatte (vor 2 Jahren). Kennen gelernt durch meine Verwandtschaft (Arbeitskollegin) und musste weder sie noch ihre Familie ernähren.

Zitat

Original von KATAMARAN
Vielen Dank!

Andreas

Jo, gerne geschehen :hi :Rolf

17

Sonntag, 20. Juni 2010, 03:17

RE: Ehe oder Lebensabschnittspartnerin

Zitat

Originally posted by balatophil
GESAMTER BEITRAG
Mikel


Bravo! Das sehe ich genauso!
Signatur von »dino«
I am multi-talented!

I can talk and p.iss people off at the same time!


A pessimist is a man who thinks all women are bad.

An optimist is a man who hopes they are
.

My mouth is not a bakery,
I don't sugarcoat anything!


If you ask my opinion,
I am going to tell you the truth,
Not what what you'd like to hear!


╭∩╮(︶︿︶)╭∩╮

  • »beachcomber« ist männlich

Beiträge: 4 897

Registrierungsdatum: 16. Februar 2009

Beruf: tauchlehrer

Hobbys: hier ueberleben ohne nach europa zurueckzureisen

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 20. Juni 2010, 05:32

RE: Ehe oder Lebensabschnittspartnerin

@KATAMARAN
ich hab frueher einmal in thailand gelebt ueber 2 jahre lang bevor ich auf die philippinen kam und mit meinen dort gemachten urlauben vorher waren es mehr als 3 jahre.
meine meinung zum unterschied zwischen thaifrauen und pinays und bezueglich heirat mit einer davon ist folgende: es gibt kaum einen unterschied mit den ausnahmen dass philippinas besser englisch sprechen als thais, sie die gleichen buchstaben beim schreiben benuetzen wie wir, dass sie hier eher katholisch sind und nicht buddhdistisch (moslems ausgenommen) und dass sie etwas mehr europaeische mentalitaet haben als thais.
sonst gibt es nicht viele unterschiede! :denken ausnahmen bestaetigen natuerlich die regel

mfg
beachcomber

Compay

Anfänger

  • »Compay« ist männlich

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 27. Februar 2010

Beruf: Kaufmann

Hobbys: Sport,Musik,Lesen

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 20. Juni 2010, 10:12

RE: Die lieben Frauen auf den Phils......

Ob man die hübsche ( nette ) Filipina nun heiratet oder nicht, spielt im Prinzip keine Rolle, nur sollte man sehr vorsichtig an die Sache herangehen. Frei nach dem Motto: "Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser". Ich meine nicht damit, dass jede Filipina lediglich auf der Suche nach einem Sponsor und "Liebe nur ein Wort" ist. Nein, es gibt dort, wie bei uns auch, ehrliche Menschen und nicht so ehrliche Menschen. Und die Mädels, die es faustdick hinter den Ohren haben, heiraten Dich und haben trotzdem, wenn Du nicht auf Philippinen bist, den einen oder anderen weiteren Liebhaber bzw. Sponsor.
Bei denen spielt es überhaupt keine Rolle, ob Du einen Trauschein hast oder nicht.
Für diejenigen, die es interessiert, erzähle ich hier mal kurz meine Geschichte :
Im April 2009 habe ich eine nette und bildhübsche Filipina auf Boracay kennengelernt. Sie erzählte mir beiläufig von ihrem finanziellen Notstand ( keine Arbeit, ein Kind, kein Haus etc.) und dem schwierigen Leben einer vom Freund verlassenen Frau mit Kind. Die Frau und ihre Lebensgeschichte berührten mein Herz und ich bot ihr an, sie finanziell zu unterstuetzen und ihr ein kleines Haus auf der benachbarten Carabao Island zu finanzieren. Nach meiner Abreise hatten wir täglichen SMS- und Telefonkontakt und wir planten eine gemeinsame Zukunft. Das Haus, das zuerst nur ca. 1000,- EUR kosten sollte, wurde teurer und teurer. Mit regelmäßigen E-Mails nebst Foto's von der Baustelle wurde ich regelmäßig über den Fortschritt des Bauvorhabens unterrichtet. Zur priesterlichen Einweihung des Gebäudes im Oktober 2009 wurde ich selbstverständlich eingeladen. Als ich dann vor Ort das doch ziemlich große Haus sah, war ich überrascht und beglückwünschte mich selbst zu dieser guten Maßnahme. Natürlich wurde mir von meiner hübschen "Freundin" erklärt, dass die Investionen noch kein Ende haben. Kurzum, bis ich zum dritten Mal im April dieses Jahres (ohne Vorankündigung) auf Boracay eintraf, hatte ich insgesamt ca. 8000 EURO in die Frau und das neue Haus investiert.
Wie der Zufall es will, lernte ich auf Boracay jemanden kennen, der zufällig meine geliebte ach so arme Freundin sehr gut kannte. Innerhalb weniger Stunden wurden mir die Augen geöffnet. Es stellte sich nicht nur heraus,
dass das Haus nicht nur von mir, sondern auch von vielen anderen Männern subventioniert wurde (Die Dame hatte einen sehr "lockeren" Lebenswandel mit ständig wechselnden männlichen "Bekanntschaften"), sondern auch, dass sie am " 08. Juni 2009 " bereits einen Kanadier geheiratet hatte, der
ebenfalls nichts vom Schaffen seiner Ehefrau wußte.

Ich möchte hier niemanden davon abhalten, mit einer Filipina befreundet zu sein oder diese zu heiraten, aber Vorsicht ist geboten.
Ich hätte so etwas niemals für möglich gehalten, weil ich glaubte, Menschenkenntnisse zu besitze. Dem war nicht so.
Signatur von »Compay«
George

Carabao

Inventar

  • »Carabao« ist männlich

Beiträge: 7 119

Registrierungsdatum: 7. Juli 2007

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 20. Juni 2010, 10:44

RE: Die lieben Frauen auf den Phils......

Zitat

Original von Compay

Ob man die hübsche ( nette ) Filipina nun heiratet oder nicht, spielt im Prinzip keine Rolle


Hi Compay,

gerade auch Dein Erfahrungsbericht zeigt, dass es sehr wohl eine Rolle spielt ob man verheiratet ist oder nicht - und zwar eine ganz entscheidende!

Du hast zwar einiges an Geld verloren, konntest die Beziehung aber als Unverheirateter sofort und ohne weitere Verpflichtungen beenden, nachdem Du durch Zufall ueber den tatsaechlichen Lebenswandel dieser Filipina informiert wurdest!
Stell Dir aber einmal vor, Du haettest den Informanten nie getroffen und waerst jetzt an Stelle des Kanadiers, der sie geheiratet hat! :(
Der hat mit dieser Frau jetzt die A....-Karte! Kann einem leid tun der Mann!

Zitat

Original von Compay

Ich hätte so etwas niemals für möglich gehalten, weil ich glaubte, Menschenkenntnisse zu besitze. Dem war nicht so.


Man kann nur erahnen, wieviele weitere "Kanadier" es auch hier im Forum geben mag, die niemals Dein Glueck haben werden, jemanden zu treffen, der die Augen oeffnet!

LG Carabao

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Carabao« (20. Juni 2010, 10:48)


Bad-Guy

Erleuchteter

Beiträge: 1 864

Registrierungsdatum: 23. Juni 2007

Hobbys: überleben

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 20. Juni 2010, 11:02

Hallo Company. Jetzt kann man sich natürlich fragen, warum eine Frau (oder irgendjemand) so was macht. Die Antwort ist ganz einfach, weil es genügend gutgläubige Trottel gibt, die auf sie hereinfallen und bei denen der Geldbeutel locker hängt. Ich selber zähle mich auch zu den gutgläubigen Trotteln, aber nicht in Verbindung mit den Philippinen, was ich dort investiert habe ist vergleichsweise ein Witz. Durch Gutgläubigkeit hab ich so einige zehntausend Euros verloren, das wäre dann doch besser bei den Pinoys aufgehoben gewesen, das ist Lehrgeld. Die Lektion muss jeder lernen: Wenn man anderen Gutes tut, hilft und unterstützt, dann bedeutet das noch lange nicht, dass man dies honoriert bekommt bzw. brauch man Dankbarkeit nicht zu erwarten. Nächstes mal passt du halt besser auf und lässt nicht den dicken Max raus hängen. Immer schön bescheiden bleiben und auch so auftreten ;)

  • »Magellan« ist männlich

Beiträge: 231

Registrierungsdatum: 1. August 2005

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 20. Juni 2010, 11:19

RE: Danke

Zitat

Laut diesen mitgeteilten Erfahrung sollen die Thais nur $$$$$-Scheine im Auge haben. Und das in jeder Minute des Tages. Hoffentlich ist das bei den Filipinas nicht so (Hoff-hoff)


wieso sollte das auf den Philippinen anders sein als in Thailand? ist dort genauso, weil ein Ausländer verglichen mit den Einkommensverhältnissen da, als Millionär betrachtet wird.

Ich glaube nicht, daß auf Dauer ein unverheiratetes Zusammenleben dort funktioniert, verleicht eine Zeitlang ...
weil zwei grundsätzliche Interessen aufeinanderprallen. Der Wunsch nach finanzieller Sicherheit bei ihr und der Wunsch nach Unabhängigkeit bei dir. Der Einzigste, der was davon hat, unverheiratet zu bleiben, bist du!

Das heisst, es wird bestimmt Stress geben. Sie wird dir ständig in den Ohren liegen sie zu heiraten und du wirst in Erklärungsnot geraten, warum du es nicht tun willst. Vielleicht wird sie dir ein Kind unterjubeln, damit du sie heiratest oder oder ....

Carabao

Inventar

  • »Carabao« ist männlich

Beiträge: 7 119

Registrierungsdatum: 7. Juli 2007

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 20. Juni 2010, 12:00

RE: Danke

Zitat

Original von Magellan

Ich glaube nicht, daß auf Dauer ein unverheiratetes Zusammenleben dort funktioniert, verleicht eine Zeitlang ...
weil zwei grundsätzliche Interessen aufeinanderprallen. Der Wunsch nach finanzieller Sicherheit bei ihr und der Wunsch nach Unabhängigkeit bei dir.


Und was soll Katamaran dann Deiner Meinung nach tun?
Klein beigeben und heiraten obwohl er es nicht will, nur damit es keinen Stress gibt?

Zitat

Original von Magellan

Der Einzigste, der was davon hat, unverheiratet zu bleiben, bist du!


Und die einzige, die etwas davon hat zu heiraten ist sie!

Zitat

Original von Magellan

Das heisst, es wird bestimmt Stress geben. Sie wird dir ständig in den Ohren liegen sie zu heiraten und du wirst in Erklärungsnot geraten, warum du es nicht tun willst.


Warum Erklaerungsnot? Alleine in diesem Thread finden sich unzaehlige beste Argumente!

Er sollte von Beginn an verdeutlichen: "Beziehung ja! - Heirat nein!"
Wenn die Filipina mit dieser Ansage in die Beziehung einsteigt kann er jede Diskussion darueber im Keim ersticken mit der Erinnerung: "ich habe es Dir von Beginn an ehrlich gesagt", "Du wusstest es"!

Nervt sie damit trotzdem unbeirrt weiter steht es ihm jederzeit offen, sich eine andere zu suchen! Es gibt Millionen Filipinas - eine huebscher als die andere!

Und die naechste wird sich hueten gleichfalls zu draengen, wenn er ihr als Trennungsgrund seiner vorangegangenen Beziehung "zu sehr auf Heirat gedraengt" angibt!

LG Carabao

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Carabao« (20. Juni 2010, 12:11)


24

Sonntag, 20. Juni 2010, 12:01

Zitat

Original von Bad-Guy
Die Antwort ist ganz einfach, weil es genügend gutgläubige Trottel gibt, die auf sie hereinfallen und bei denen der Geldbeutel locker hängt.


Sehr gut erkannt.

Zitat

Original von KATAMARAN
Müßt Ihr damit die gesamte Familie ernähren?


Was jemand MUSS das muss er schon selbst entscheiden.

Ansonten finde ich den Thread sehr weltfremd bei diesen Fragestellungen. Warum machst du dir nicht selbst ein Bild von den Frauen, die natürlich wie überall auf der Welt sehr unterschiedlich sind oder glaubst du die philippinischen Frauen sind alle gleich? man dann könnte man ja nicht länger als 3 Tage dort Urlaub machen ;)
Signatur von »arapina«
Niveau wird, von unten betrachtet, oft mit Arroganz verwechselt.

Compay

Anfänger

  • »Compay« ist männlich

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 27. Februar 2010

Beruf: Kaufmann

Hobbys: Sport,Musik,Lesen

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 20. Juni 2010, 14:01

RE: Die lieben Frauen auf den Phils......

..........meine Dämlichkeit ist mir bewußt, hat aber nichts mit "Max raushängen lassen" oder "Grosskotzigkeit" zu tun, eher mit Unerfahrenheit im Umgang mit derart abgezockten Personen,............die es in Deutschland auch gibt.
Ich nehme es gerne in Kauf, mich hier vor kompetenten Kennern der Szene als kompletter Idiot zu outen, wenn durch das Lesen meiner unterhaltsamen Story ein anderer Gutgläubiger nicht zum Opfer wird.

Ich möchte an dieser Stelle aber auch nicht unerwähnt lassen, dass ich durch meine zahlreichen Reisen auf den Philippinen sehr nette Menschen, insbesondere Frauen, deren Charakter geradezu vorbildlich war, kennengelernt
habe.
Eine "Liebe für's Leben" zu finden ist auf den Philippinen jedoch nicht einfacher als in Deutschland.
Signatur von »Compay«
George

perry2000

Meister

  • »perry2000« ist männlich

Beiträge: 848

Registrierungsdatum: 30. Juni 2008

Beruf: metall

Hobbys: meine tochter mein garten meinen hund und kampfsport

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 20. Juni 2010, 14:07

ich bin seit 1982 mit einer philippina verheiratet und hatte glück gehabt

einige regeln müsst ihr natürlich einhalten

wenn sie um geld schreien nicht gleich schicken

und auf keinen fall da ein haus bauen wenn ihr nicht da wohnt

ich unterstütze da nur meine schwiegermutter weil sie alt ist und kein einkommen hat ich bin leider auch oft eingegangen und habe geld geschickt ich kann da keinen mehr glauben

perry2000

Bad-Guy

Erleuchteter

Beiträge: 1 864

Registrierungsdatum: 23. Juni 2007

Hobbys: überleben

  • Nachricht senden

27

Sonntag, 20. Juni 2010, 14:15

RE: Die lieben Frauen auf den Phils......

Zitat

Original von Compay
..........meine Dämlichkeit ist mir bewußt, hat aber nichts mit "Max raushängen lassen" oder "Grosskotzigkeit" zu tun, eher mit Unerfahrenheit im Umgang mit derart abgezockten Personen,............die es in Deutschland auch gibt.
Ich nehme es gerne in Kauf, mich hier vor kompetenten Kennern der Szene als kompletter ***** zu outen, wenn durch das Lesen meiner unterhaltsamen Story ein anderer Gutgläubiger nicht zum Opfer wird.

Ich möchte an dieser Stelle aber auch nicht unerwähnt lassen, dass ich durch meine zahlreichen Reisen auf den Philippinen sehr nette Menschen, insbesondere Frauen, deren Charakter geradezu vorbildlich war, kennengelernt
habe.
Eine "Liebe für's Leben" zu finden ist auf den Philippinen jedoch nicht einfacher als in Deutschland.


Hey Company bleib cool, ich wollte dich nicht als Idiot hinstellen oder mich über dich lustig machen! Ich hab ja geschrieben, ich selber bin mit diversen Aktionen hart auf die Fresse gefallen. Das gehört nun mal dazu zum Lernprozess, wir sind alle Trottel mehr oder weniger. Das ist eben das Lehrgeld, nächstes mal bist du dann schlauer ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bad-Guy« (20. Juni 2010, 14:15)


perry2000

Meister

  • »perry2000« ist männlich

Beiträge: 848

Registrierungsdatum: 30. Juni 2008

Beruf: metall

Hobbys: meine tochter mein garten meinen hund und kampfsport

  • Nachricht senden

28

Sonntag, 20. Juni 2010, 20:51

auf die fresse fallen viele da die keine ahnung von dem land haben

viele finden keine frauen oder sind zu schüchtern in deutschland
auf den philippinen ist es ja so leicht jemand kennen zu lernen
und da wird da gleich geheiratet ohne die frau richtig zu kennen
später kommt dann das erwachen wenn man da pech hat hat man die arschkarte gezogen war bei mir auch so aber zum glück habe ich eine frau gefunden die zwar ihrer falilie immer recht gibt aber doch zu mir hält nur sie und ich und unsere tochter sind eine familie ich habe sie nicht geheiratet um ihre familie zu unterstützen klar kann man mal helfen wenn not ist tuen wir ja auch soweit es möglich ist

perry2000

29

Montag, 21. Juni 2010, 12:58

Frauen auf den Phils !

Von Heirat kann ich auch nur abraten .( Die, die glücklich mit einer Pinay verheiratet sind, dürfen dies übersehen ) Auch ich habe damals den Fehler gemacht und mich zu einer Heirat drängen lassen , was ich später sehr bereut habe. ?(

Die Ehe hielt nur 2 Jahre und ich musste dann sogar um mein Leben fürchten und dürfte flüchten . Mit der Heirat tritt der Foreigner sämtliche Rechte an seine Frau ab und wird zu ihrem persönlichen Eigentum !!!

So empfand ich es in meinem Fall !!! X(

Ich hätte mir gewünscht , das es das Forum schon viel früher gegeben hätte , dann hätte ich vielleicht , den einen oder anderen Fehler nicht gemacht ! :rolleyes:

Gut jeder macht seine Erfahrungen auf seine Weise. Aber Vorsicht sollte immer angebracht sein !!!

LG Traeumer ;)
Signatur von »Traeumer«
Being a Loner doesnt mean being alone =)

  • »beachcomber« ist männlich

Beiträge: 4 897

Registrierungsdatum: 16. Februar 2009

Beruf: tauchlehrer

Hobbys: hier ueberleben ohne nach europa zurueckzureisen

  • Nachricht senden

30

Montag, 21. Juni 2010, 13:02

RE: Die lieben Frauen auf den Phils......

@Compay
tut mir wirklich sehr leid fuer dich dass dir das passiert ist ich wuerde das aber nicht als "E" wie einzelschiksal bezeichnen sondern eher als lehrgeld bezahlen. :denken
mir sind viele solcher oder soch aehnlicher faelle bekannt wollte aber drueber nichts schreiben weil es sowieso fast niemend glaubt! :denken
es gibt zb auch viele welche sich von 5, 6, 7 oder noch mehr maennern die schule bezahlen lassen und diese gar nicht besuchen!
diese dinge sind eben immer leicht moeglich wenn man nicht hier lebt und es nicht so genau ueberpruefen kann! oder noch viel schlimmer wenn man es geheim macht sodass es ueberhaupt nicht ueberprueft werden kann! ?(
deshalb empfehle ich: jeder wie er glaubt! :denken :denken :denken :denken

mfg
beachcomber

til

Erleuchteter

  • »til« ist männlich

Beiträge: 1 312

Registrierungsdatum: 30. August 2007

Beruf: Programmierer

Hobbys: Fischen, Tauchen

  • Nachricht senden

31

Montag, 21. Juni 2010, 14:15

RE: Die lieben Frauen auf den Phils......

Zitat


es gibt zb auch viele welche sich von 5, 6, 7 oder noch mehr maennern die schule bezahlen lassen und diese gar nicht besuchen!


In meinem Fall bin ich sicher, dass sie die Schule besucht hat, weil ich ihr bei den Hausaufgaben helfen musste... :Rolf

Compay

Anfänger

  • »Compay« ist männlich

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 27. Februar 2010

Beruf: Kaufmann

Hobbys: Sport,Musik,Lesen

  • Nachricht senden

32

Montag, 21. Juni 2010, 16:24

RE: Die lieben Frauen auf den Phils......

Ich war bis zu dem von mir geschilderten Zwischenfall mit meiner "Maus" auf Boracay der Meinung, es sei besser die Filipina auf den Philippinen zu lassen und sie dort finanziell zu unterstuetzen, als sie mit nach Deutschland zu nehmen. Der Gedanke, dort etwas gemeinsam aufzubauen ( Haus, Familie etc.), weiterhin "gutes" Geld in Deutschland zu verdienen, zuhause nichts aufgeben zu müssen und der philippinschen Frau den sicherlich nicht einfachen Standortwechsel nach Deutschland zu ersparen, ist sicherlich verlockend. Das ist es doch, was wir denken, wenn wir ehrlich sind. Die immer mögliche Rückkehr ins Paradies, wenn wir es wollen.

Das zur Theorie, die Realität sieht jedoch anders aus. Vielen wird das widerfahren, was mir passiert ist bzw. das, was Ihr in Euren Beiträgen geschildert habt.

Was ist nun der richtige Weg ? Nie wieder ein Risiko eingehen, jeder Filipina zu misstrauen, niemals eine regelmäßige Unterstützungsvereinbarung treffen, niemals eine feste Bindung eingehen, niemals heiraten und die Liebste weiterhin auf den Philippinen leben lassen ??????

.......oder das gleiche mit einer anderen Frau nochmal machen und darauf hoffen, dass nicht alle Menschen Betrüger sind ?

Im Augenblick bin ich ein wenig "verblendet", um des Thema " Die lieben Frauen auf den Phils..." objektiv beurteilen zu können. Ganz das Gegenteil ist der Fall. Meine Wut, chancenlos ausgezählt worden zu sein,
kennt keine Grenzen. Mit Hilfe von Bekannten vor Ort werde ich eine Betrugsanzeige einreichen und die mögliche Ausreise der Filipina nach Kanada erschweren.

.....aber wenn mir das nächste Mal wieder so eine süsse, liebe, hübsche...Frau über den Weg läuft, bin ich vermutlich wieder genauso blöd wie damals und mache dieselben Fehler.

Aber die Alternative, Sex und Spass gegen Bezahlung, macht nicht wirklich Spass, auch wenn es kalkulierbar ist.
Signatur von »Compay«
George

Bad-Guy

Erleuchteter

Beiträge: 1 864

Registrierungsdatum: 23. Juni 2007

Hobbys: überleben

  • Nachricht senden

33

Montag, 21. Juni 2010, 16:33

RE: Die lieben Frauen auf den Phils......

Hallo Company

Zitat

Original von Compay
.....aber wenn mir das nächste Mal wieder so eine süsse, liebe, hübsche...Frau über den Weg läuft, bin ich vermutlich wieder genauso blöd wie damals und mache dieselben Fehler.

1x geht als blauäugig durch, aber bei Wiederholungstat(en), dann geht die Tendenz schon zu Dummheit rüber. Sei zukünftig einfach vorsichtig was Geldsendungen betrifft. Mach von vornherein klar, dass du in Deutschland selber zu der unteren Mittelschicht gehörst, bisschen tiefstapeln und wenn die Frau dann immer noch zu dir hält, dann weisst du wenigstens, dass Geld nicht die Hauptrolle spielt.

perry2000

Meister

  • »perry2000« ist männlich

Beiträge: 848

Registrierungsdatum: 30. Juni 2008

Beruf: metall

Hobbys: meine tochter mein garten meinen hund und kampfsport

  • Nachricht senden

34

Montag, 21. Juni 2010, 16:52

eines kann ich hier nicht verstehen wir sind doch männer und haben das geld trotzdem lese ich hier wie euch euere frauen unterbuttern

wenn ich sage Nein dann heist das auch nein

und wenn eine philippina sich nicht an unsere regeln hält wenn sie in europa wohnt und immer streitet wegen geld was ihre familie benötigt

dann am besten gleich die scheidung einreichen

perry2000

bubi69

Fortgeschrittener

Beiträge: 195

Registrierungsdatum: 18. Januar 2008

  • Nachricht senden

35

Montag, 21. Juni 2010, 18:28

.... wieso sucht ihr denn nicht einfach nach Frauen die nicht nach Geld fragen!??? Die gibt es auch!!

dawow

Profi

  • »dawow« ist männlich

Beiträge: 204

Registrierungsdatum: 8. Juni 2010

Beruf: Tourismusmanager

Hobbys: Tauchen

  • Nachricht senden

36

Montag, 21. Juni 2010, 19:20

RE: Die lieben Frauen auf den Phils......

das geliebte thema frauen...

erst mal zu compay, gut das du von deiner erfahrung berichtest, viele schweigen darueber und sagen nichts. du solltest aber auf keinen fall diesen fehler nochmals machen. du bist auf einen profi reingefallen.

allen maennern die eine frau in zu kurzer zeit (urlaub bis 1 monat) in suedostasien, da ist thailand,cambodia,laos,vietnam,indonesien,philippinen das gleiche (wobei der sprachliche vorteil bei den philippinen liegt):

lasst euch zeit, zu nichts draengen und wenn das thema geld auftaucht und die forderungen zu unverschaemt sind... das weite suchen.
gegen ein bisschen helfen sage ich nichts.
beim altersunterschied bitte realistisch bleiben, bis zu 10 jahre ist ok... aber wenn dann einer 35 jahre aelter ist als seine frau, ist der aerger doch nur vorprogrammiert...da geht es um einen sponsor und spass hat sie dann mit jungen maennern.

ueberall auf der welt gibt es golddigger, in D genauso wie in armen Laendern, nur sind wir in D bestimmt nicht die zielgruppe der golddigger.
da gebe ich bubi69 recht.... wieso sucht ihr denn nicht einfach nach Frauen die nicht nach Geld fragen!??? Die gibt es auch!!

viel spass beim suchen!

perry2000

Meister

  • »perry2000« ist männlich

Beiträge: 848

Registrierungsdatum: 30. Juni 2008

Beruf: metall

Hobbys: meine tochter mein garten meinen hund und kampfsport

  • Nachricht senden

37

Montag, 21. Juni 2010, 21:52

dawow

du liegst richtig und hast es scheinbar auch kapiert ist denn die lliebe
mit geld verbunden dann bitte schnell reagieren

perry2000

Madaja

Fortgeschrittener

  • »Madaja« ist männlich

Beiträge: 95

Registrierungsdatum: 5. April 2010

Beruf: Dienstleister

Hobbys: Tauchen

  • Nachricht senden

38

Montag, 21. Juni 2010, 22:31

8-) Habe auch schon einiges auf den Philippinen erlebt. Ein Buch das
dem ganzen ziemlich Nahe kommt ist "Private Dancer" von Stephen Leather. Das ganze spielt zwar in Thailand, kann aber übernommen werden. Gibt sicher Beziehungen bei denen alles klappt, trotzdem sind bestimmt 80 % aller Ehen mit Filipinas zum Scheitern verurteilt. Bei deutschen Ehen sind es nur 50%.
Signatur von »Madaja«
Maldito

Bad-Guy

Erleuchteter

Beiträge: 1 864

Registrierungsdatum: 23. Juni 2007

Hobbys: überleben

  • Nachricht senden

39

Montag, 21. Juni 2010, 22:38

Zitat

Original von Madaja
Gibt sicher Beziehungen bei denen alles klappt, trotzdem sind bestimmt 80 % aller Ehen mit Filipinas zum Scheitern verurteilt. Bei deutschen Ehen sind es nur 50%.

Woher hast du denn diese Zahlen :denken

40

Montag, 21. Juni 2010, 22:46

Zitat

Original von Madaja
8-) Habe auch schon einiges auf den Philippinen erlebt. Ein Buch das
dem ganzen ziemlich Nahe kommt ist "Private Dancer" von Stephen Leather. Das ganze spielt zwar in Thailand, kann aber übernommen werden. Gibt sicher Beziehungen bei denen alles klappt, trotzdem sind bestimmt 80 % aller Ehen mit Filipinas zum Scheitern verurteilt. Bei deutschen Ehen sind es nur 50%.




zahlen aus dem märchenbuch.
Signatur von »diver100«
>>> Mit jedem Tag meines Lebens, erhöht sich zwangsläufig die Zahl derer, die mich am Arsch lecken können <<<

41

Dienstag, 22. Juni 2010, 00:41

Zitat

Originally posted by Madaja
..... Das ganze spielt zwar in Thailand, kann aber übernommen werden....


na dann, ist ja auch fast die gleiche kultur und religion :denken
Signatur von »knarf«
jetzt wird' waermer 8-)

  • »klausbacolod« ist männlich

Beiträge: 2 954

Registrierungsdatum: 8. Juni 2006

Beruf: Rentner

Hobbys: die Familie

  • Nachricht senden

42

Dienstag, 22. Juni 2010, 01:28

RE: Die lieben Frauen auf den Phils......

Zitat

Original von dawow
... aber wenn dann einer 35 jahre aelter ist als seine frau, ist der aerger doch nur vorprogrammiert...da geht es um einen sponsor und spass hat sie dann mit jungen maennern.


Nun muß ich doch auch mal protestieren. Meine Frau ist 37 Jahre jünger als ich. Als wir uns vor knapp 6 Jahren kennenlernten, hatte ich absolut kein Geld. Es war halt kurz vor dem Bezug meiner Rente. Wir haben uns noch nie ernsthaft gestritten und es ging nie um irgendwelche Geldforderungen. Anfangs hat sie mich finanziell unterstützt. Sie wollte auch nie nach Deutschland. Nach der Geburt unseres Sohnes war sie immer eine gute Mutter und treusorgende Hausfrau.

Übrigens kenne ich noch einige deutsch-philippinische Ehepaare, die keinerlei Probleme miteinander haben. Also bitte nicht verallgemeinern.
Signatur von »klausbacolod«
Klaus
Bacolod City, "City of Smiles"
www.bacolodcity.gov.ph


gaoyong

Anfänger

  • »gaoyong« ist männlich

Beiträge: 19

Registrierungsdatum: 26. Dezember 2007

Beruf: Construction Manager

Hobbys: Sport

  • Nachricht senden

43

Dienstag, 22. Juni 2010, 01:46

Schliesse mich den meisten Antworten an.

Es gibt solche und solche ....... das findet man aber normlerweise sehr schnell selbst heraus. Ich selbst habe meine Frau in China kennegelernt. Wir arbeiteten beide dort. Auch dort hatte ich auch sehr viele Philippininnen getroffen, die primaer nur wirtschaftlich orientiert waren.

Bin wohl einer der Gluecklichen, die ne ganz liebe und tolle philippinische Frau gefunden hat, die absolut keinerlei wirtschaftlichen Interessen hatte , als sie mir nach eingen Wochen Balzzeit :P meinerseits endlich mitteilte, das sie es mit mir als Boyfriend versuchen will.

Auch hat sie mich bis zum heutigen Tag nie gefragt oder gebeten, ihre Familie zu unterstuetzten.

Wir sind jetzt ueber 5 Jahre zusammen, haben ne 3-jaehrige Tochter und ich bin sehr gluecklich..... schleim ......:pleased

Wuensche Dir viel Erfolg

  • »beachcomber« ist männlich

Beiträge: 4 897

Registrierungsdatum: 16. Februar 2009

Beruf: tauchlehrer

Hobbys: hier ueberleben ohne nach europa zurueckzureisen

  • Nachricht senden

44

Dienstag, 22. Juni 2010, 07:18

RE: Die lieben Frauen auf den Phils......

@til
tut mit leid ich hab das bestimmt nicht auf dich bezogen!
es gibt bestimmt auch viele welche brav in die schule gehen wenn das bezahlt wird.
aber solche dinge kommen vor! man kann das natuerlich nicht verallgemeinen. ich kenn jedenfalls selbst solche faelle.
unglaublich was denen so einfaellt! eine hat den lehrern geld gegeben damit sie ihr ein zeugnis ausstellen welches sie dann ganz brav an die geldgeber gemailt hat. als dann ein bekannter von mir auch die schule bezahlen wollte und meine frau sich erkundigt hat flog das dann eben auf.
da aber die meisten geldgeber das geheim machen kommt man nur selten auf solche sachen drauf! :denken

mfg
beachcomber

perry2000

Meister

  • »perry2000« ist männlich

Beiträge: 848

Registrierungsdatum: 30. Juni 2008

Beruf: metall

Hobbys: meine tochter mein garten meinen hund und kampfsport

  • Nachricht senden

45

Dienstag, 22. Juni 2010, 20:57

madaja

ich glaube das mehr deutsche ehen geschieden werden als deutsch-philippinische nur müssen eben auch beide zusammenpassen oder sich zusammen leben ich glaube eher das das die ausnahme ist was hier über philippinische frauen geschrieben wird

klar sind schon viele reingefallen aber warum wohl????????????????

Madaja

Fortgeschrittener

  • »Madaja« ist männlich

Beiträge: 95

Registrierungsdatum: 5. April 2010

Beruf: Dienstleister

Hobbys: Tauchen

  • Nachricht senden

46

Dienstag, 22. Juni 2010, 22:00

@Knarf

Sicher andere Kultur und Religion. Nach meinen Erfahrungen trotzdem
in vielen Fällen gleich.
Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel.
Habe im bekanntenn Kreis vier Beispiele (mich eingeschlossen) bei
denen Ehen mit Filipinas leider nicht geklappt haben.
Liegt natürlich nicht nur an den Mädels, aber die kulturellen und
wirtschaftlichen Interessen liegen oft weit auseinander.
Signatur von »Madaja«
Maldito

NullDevice

Meister

  • »NullDevice« ist männlich

Beiträge: 632

Registrierungsdatum: 5. November 2007

Beruf: Informatik

  • Nachricht senden

47

Mittwoch, 23. Juni 2010, 13:17

Ich würde dir halt raten, vor der Heirat eben doch eine Zeit lang zusammenzuleben, und deine Pinay wirklich gut kennenzulernen. Wenn sie dich wirklich gern hat, kann sie das auch abwarten und verstehen.
Wie auch schon viele meiner Vorgänger gesagt haben: Es gibt solche und solche.

Hatte lange Zeit eine Beziehung mit einer Pinay (10 Jahre zusammengelebt seit meinem 19. Lebensjahr hier in Europa bis 2008), und jetzt seit kurzem habe ich wieder eine Beziehung ebenfalls mit einer Filipina.

Keine der beiden waren jemals, auch nur in irgendeiner Art und Weise an Geld von mir interessiert. Auch nicht an Unterstützung Ihrer Family.
Das war mir auch wichtig, muss ich sagen. Denn ich würde mich nicht geliebt fühlen, wenn ständig finanzielle Forderungen kommen. Das ist "Ausnutzen" und keine Beziehung/Ehe.
Such dir eine die dich wirklich gern haben kann, auch wenn du nix hast. Wenn mich eine interessiert hat auf den Philippinen, hab ich mich oft gern als liebenswerter Arbeitsloser gegeben, der nicht viel zu geben hat im Moment. Dann siehst du gleich welche sich abwenden, weil sie in Wirklichkeit nur an deinem Geldbeutel interessiert sind.

In der Tat hab ich allerdings kein Problem damit wen zu unterstützen, auch die Family. Nur möchte ich definitiv 100%ig wissen, dass das nicht der Grund ist, warum jemand bei mir ist. Dann ist es ok.

Kann nur jedem raten, den seine Pinay blechen lässt dass es kracht, sogar monatlich, mal die Zahlungen einzustellen um zu sehen ob, sie sie dann auch noch gern haben. Und dann ggf. eine andere zu suchen. Denn die gibt es auch! Siehe posting von Klaus, mir und anderen.

So seh ich das eben.
lg, ND
Signatur von »NullDevice«
When you are good they will never remember.
When you are bad they will never forget.

perry2000

Meister

  • »perry2000« ist männlich

Beiträge: 848

Registrierungsdatum: 30. Juni 2008

Beruf: metall

Hobbys: meine tochter mein garten meinen hund und kampfsport

  • Nachricht senden

48

Mittwoch, 23. Juni 2010, 19:17

bravo nulldevice

genau so ist es so sehe ich das auch liebe sollte nichts mit unterstützung zu tun haben

perry2000

Eoween

Meister

  • »Eoween« ist männlich

Beiträge: 631

Registrierungsdatum: 5. Januar 2006

  • Nachricht senden

49

Mittwoch, 23. Juni 2010, 20:10

Anscheinend sind hier immer nur die Damen Schuld wenn eine Beziehung /Ehe scheitert. Die Göttergatten natürlich immer Gentlemann like mit der dicken Brieftasche und ohne Fehl und Tadel. Bloß nicht fest binden und nur die Vorteile abschöpfen wollen.
Dann bleibt mal lieber zu Hause wenn auf den Phills nur raffgierige auf ihren Vorteil bedachte Hyänen ohne jegliches gefühl hausen.
Hoffentlich lesen das nicht zuviele Philippinas, da muß man sich ja schämen....

Gruß Eoween
Signatur von »Eoween«
Jeder ist ein Mond und hat eine dunkle Seite,die er niemanden zeigt.

Mark Twain

heyyo

Anfänger

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 20. Juni 2010

  • Nachricht senden

50

Mittwoch, 23. Juni 2010, 20:59

Ich habe mehrfach selbst und von anderen gehoert, dass manche filipinas vorneweg sagen, wenns um Beziehungsaufbau/Heirat geht, sie wird niemals mit zur Einwanderungsbehoerde gehen wie auch nicht zum Steueramt.
Was steckt denn dahinter? Kennt das jemand.
Vom Gefuehl her scheint da ja keine echte Beziehung in Aussicht zu sein - aber keine Ahnung.