Sie sind nicht angemeldet.

  • »Jürgen S.« ist männlich
  • »Jürgen S.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 196

Registrierungsdatum: 13. August 2006

Beruf: Industriemeister Metall

Hobbys: Viele

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 28. Juli 2011, 10:26

Fahrzeug von den Phils nach Deutschland bringen?

Hi,
möchte gerne einen willis jeep nach deutschland bringen.
Gibt es da eine chance?
Signatur von »Jürgen S.«
Lebe jeden Tag wie wenn es Dein letzter wäre und sterbe aufrecht, ohne kriechend gelebt zu haben.
Und Lebe solange Du Lebst, denn danach ist alles vorbei!

2

Donnerstag, 28. Juli 2011, 10:47

Warum sollte es da keine Chance geben?

Natürlich gibt es die, nur die Frage, ob Du das bezahlen willst und ob Du die Kosten, die Zeit, die Mühen aufbringen willst, das Teil in Deutschland zuzulassen. Ich gehe zumindest davon aus, dass Du das Fahrzeug nicht als Blumenkübel in den Vorgarten stellen möchtest.

Das braucht man zur Zulassung eines ausländischen Gebrauchtwagens.


  • ausländische Kfz-Papiere (COC-Papier)

  • ausländische Kennzeichen (falls Fahrzeug noch zugelassen)

  • Unbedenklichkeitsbescheinigung des Zollamtes (nicht erforderlich bei Fahrzeugen aus EG-Mitgliedsstaaten

  • elektronische Versicherungsbestätigung

  • Kaufvertrag bzw. Originalrechnung

  • technisches Gutachten gem. § 21 StVZO (falls kein COC-Papier vorhanden ist)

  • TÜV + AU-Bescheinigung

[list]Was muß ich beim Import von Gebrauchtwagen aus der EU beachten? [/list]
[list]1. Der Antragsteller hat die Verfügungsberechtigung anhand der Originalrechnung bzw. eines Kaufvertrages nachzuweisen.

2. Vorlage des bisherigen Fahrzeugbriefes, wenn das Fahrzeug schon einmal in Deutschland zugelassen war, oder einer eidesstattlichen Versicherung des letzten Halters über den Verlust des Fahrzeugbriefes.

3. Zollunbedenklichkeitsbescheinigung aus Staaten außerhalb der EU. (Auch bei den im Bundesgebiet stationierten ausländischen Streitkräften und ihrer Mitglieder. Mitgliedsstaaten der EU sind: Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Finnland Frankreich, Griechenland, Italien, Irland, Luxemburg, Niederlande, Österreich, Portugal, Rumänien, Schweden, Spanien, Großbritannien).

4. Bescheinigung des Kraftfahrt-Bundesamtes, sog. KBA-Anfrage (Unbedenklichkeitsbescheinigung). Die Vordrucke sind bei der Zulassungsstelle erhältlich. Die Bescheinigung ist nur 1 Monat gültig.

5. Wird ein im Ausland zugelassenes Fahrzeug beim Straßenverkehrsamt zugelassen, muß sich der Halter selbst um die Abmeldung des Fahrzeuges im Ausland kümmern. Eine Ausnahme bilden nur zugelassenen Fahrzeuge aus den Niederlanden. Es werden dann Originalpapiere und Kennzeichenschilder eingezogen.

6. Wenn vorhanden, EG-Übereinstimmungsbescheinigung (EG-Typ-Genehmigung), ansonsten Vollgutachten (Gutachten nach § 21 StVZO) und AU-Bescheinigung.

Alles kein Problem oder?

Soll gar nicht so sarkastisch sein, wie es vielleicht rüberkommt. Ich kann gut verstehen, dass Du ein solches Fahrzeug versuchst hierher zu bekommen, da in Deutschland/Europa sicher kaum zu finden.

Der Aufwand bedarf aber schon einen hohen Liebhaberfaktor bei Dir.

Gruß

Kibuu



[/list]
Signatur von »Kibuu«
Wer mit dem Teufel tanzt, der sollte besser die Schritte beherrschen.

  • »Jürgen S.« ist männlich
  • »Jürgen S.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 196

Registrierungsdatum: 13. August 2006

Beruf: Industriemeister Metall

Hobbys: Viele

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 28. Juli 2011, 13:10

Kannst mir vielleicfht noch einen Tip geben, wie ich das mit dem Transport hinbekomme? :dontknow
Kostenpunkt?
Balikbayan Kartons sind da sicher überfordert.
Signatur von »Jürgen S.«
Lebe jeden Tag wie wenn es Dein letzter wäre und sterbe aufrecht, ohne kriechend gelebt zu haben.
Und Lebe solange Du Lebst, denn danach ist alles vorbei!

railman1967

Conductor

  • »railman1967« ist männlich

Beiträge: 5 292

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2005

Beruf: IT Vertriebsassistent

Hobbys: Geschichten schreiben, Computer, Philippinen

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 28. Juli 2011, 13:38

Kannst mir vielleicfht noch einen Tip geben, wie ich das mit dem Transport hinbekomme? :dontknow
Kostenpunkt?
Balikbayan Kartons sind da sicher überfordert.


Container oder RoRo würde ich sagen, z. B. http://www.autocarshippers.com/
Signatur von »railman1967«
Brot kann schimmeln...und was kannst Du ?



5

Donnerstag, 28. Juli 2011, 14:10

Nein, von Kosten habe ich keinen Plan und scheinbar auch nicht einfach so zu googeln. Da muß man schon Daten angeben. Allerdings hat die Containerschifffahrt seit einigen Jahren zu kämpfen und die Preise sollen gefallen sein. Da weiss ich aber weder genaues, noch aktuelles.

Bisschen älter

http://www.wiwo.de/unternehmen-maerkte/b…am-ende-304420/

Neben dem Containerversand besteht manchmal noch die Option RoRo, daß aber nur von Industriehäfen mit Automobilindustrie. Das dürfte für die Philippinen ausfallen.

Kibuu
Signatur von »Kibuu«
Wer mit dem Teufel tanzt, der sollte besser die Schritte beherrschen.

perry2000

Meister

  • »perry2000« ist männlich

Beiträge: 848

Registrierungsdatum: 30. Juni 2008

Beruf: metall

Hobbys: meine tochter mein garten meinen hund und kampfsport

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 28. Juli 2011, 14:39

import

wenn das auto hier zulassen willst braucht du

natürlich auch einen deutschen TÜV

ich habe auch mal daran gedacht

gabe es aber schnell wieder fallen lassen

ich glaube da solltest du dir lieber einen

mittelklassewagen zulegen



perry

7

Donnerstag, 28. Juli 2011, 14:49

wenn das auto hier zulassen willst braucht du

natürlich auch einen deutschen TÜV

ich habe auch mal daran gedacht

gabe es aber schnell wieder fallen lassen

ich glaube da solltest du dir lieber einen

mittelklassewagen zulegen



perry


Hallo,

also, wenn es sich um so einen wie hier --> Willi Jeep WW II handelt, lohnt es sich immer!!!!

Gruß Asterix
Signatur von »Asterix«
<°)))o><

-o-

تقبل الله منا ومنكم


Gruß Asterix