Sie sind nicht angemeldet.

wolflamm

Anfänger

  • »wolflamm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 29. Juli 2011

  • Nachricht senden

1

Freitag, 29. Juli 2011, 09:48

Studieren in Manila

Halle zusammen!

Ich bin neu hier und wollte mich kurz vorstellen. Ich bin 23 Jahre, studiere derzeit Medienwirtschaft an der RFH-Köln und habe ein paar grundsätzliche Fragen zu den Philippinen-Manila.

Im Rahmen meines Studiums plane ich derzeit mehr oder weniger ein Auslandssemster an der Ateneo de Manila University - Medienwirtschaft in Manila. Ich konnte schon mehr oder weniger Informationen darüber in verschiedenen Portalen, Erfahrungsberichten und vor Allem hier sammenln. Generell reizt mich ein Semester auf den Philippinen sehr, da ich keine Notwendigkeit für die King-Size-ME-USA und Jeder-War-Schon-Mal-Hier-Australien sehe.

Leider konnte ich in diesem Portal mit Hilfe der Suche, keine wirklichen Treffer erzielen. Meine Fragen richten sich Kosten, Erfahrungen und vor Allem Leben in Manila. Mit einem Auslandsbafög und meinem eigenen finanziellen Möglichkeiten hätte ich ca. 1.000 € monatlich zur Verfügung.

Oft höre ich bzw. habe ich gelesen, dass man mit ca. 500 € gut um die Runden kommt. Dabei Frage ich mich jedoch, was heißt "gut"? Sicherlich gehe nicht vom deutschen, teilweise ja wirklich überflüßigen Standart aus, aber ich wäre froh, wenn mir jemand ein Studentenleben auf Manila schildern könnte.

Bisherige Infos die ich habe:

Beantragen des Visums bei der Philippinschen Botschaft Berlin: 80 €
Studiengebühren Ateneo de Manila University: ca. 550 €
Anmeldegebühren: ca. 100 €
Flugreise (die vom Bafögamt übernommen wird?!) ca. 500 €

Aber, was kostet es, dort zu wohnen (inkl. Internet, Tele, TV) ? Hierfür konnte ich in eurer Suche leider nichts finden.

Danke & Gruß,
wolflamm

Arian

Mitglied gesperrt

  • »Arian« ist männlich
  • »Arian« wurde gesperrt

Beiträge: 731

Registrierungsdatum: 4. Februar 2007

Beruf: Psychologe

Hobbys: Schreiben

  • Nachricht senden

2

Freitag, 29. Juli 2011, 10:09

Meine Schwester studiert dort. Im Studentenwohnheim auf dem Campus kostet es 45000 PhP pro Semester in einem riesigen 4 Bett Zimmer. Es ist ein Kabelgebundenes sehr schnelles Internet am Schreibtisch und alle sonstigen Kosten inclusive. Wir haben eine Wohnung von Bekannten gemietet, deren Tochter die Aufnahmeprüfung nicht geschafft hat. Sie liegt direkt gegenüber dem Haupteingang des Campus. Wir bezahlen für eine 45 qm 3 Raum Wohnung 15000 PhP im Monat. Dies ist aber extrem günstig. Mit den 1000€ kommst du dicke aus. Sei aber Vorsichtig mit den Studiengebühren! Sie kommen mir sehr niedrig vor. Meine Schwester bezahlt 120000 PhP plus eine Menge Nebenkosten für Physik und Philosophie. Ateneo ist im Ranking der englischsprachigen Unies die Nr. 24 in der Welt. Also ein ganz anderes Kaliber als eine FH in Deutschland. Andererseits kümmert man sich sehr um die Studenten. In einer Vorlesung sind etwa 10 Studenten und es ist sehr verschult. In den Eingangssemestern gibt es etwa 30 Studenten. Die Abbrecherquote liegt bei 2%. Ich wundere mich, dass Sie dich aufnehmen. Die Partneruni in Deutschland ist die TH München. Beide sind die Nr. 1 in ihren Ländern.

wolflamm

Anfänger

  • »wolflamm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 29. Juli 2011

  • Nachricht senden

3

Freitag, 29. Juli 2011, 10:20

Bzgl. der Aufnahme kann ich dir noch nichts weiteres sagen, da es soweit noch garnicht ist. Erste Vorabgespräche mit meiner FH haben ergeben, dass diese auch mit der TU München kooperieren. Wie es dann zustande kommt, weiß ich leider derzeit auch nicht. Aber generell müsste es doch möglich sein, dort ein Auslandssemester zu machen oder nicht?

Woher hast du die Infos bzgl. des Rankings und wäre es möglich mit deiner Schwester Kontakt aufzunehmen?

Arian

Mitglied gesperrt

  • »Arian« ist männlich
  • »Arian« wurde gesperrt

Beiträge: 731

Registrierungsdatum: 4. Februar 2007

Beruf: Psychologe

Hobbys: Schreiben

  • Nachricht senden

4

Freitag, 29. Juli 2011, 14:11

Habe mich vertan, war Nr. 35. http://www.gmanews.tv/story/225437/natio…ities-worldwide. Aber auch nicht schlecht!

Hier kannst du das Internationale Ranking schauen: http://www.topuniversities.com/universit…anities/english

International ist Ateneo die 307 beste Uni der Welt. UP Dilliman ist auf Rang 314. Sonst ist keine philippinische Uni im internationalen Ranking gelistet. http://www.topuniversities.com/instituti…-university/wur

Arian

Mitglied gesperrt

  • »Arian« ist männlich
  • »Arian« wurde gesperrt

Beiträge: 731

Registrierungsdatum: 4. Februar 2007

Beruf: Psychologe

Hobbys: Schreiben

  • Nachricht senden

5

Freitag, 29. Juli 2011, 14:15

Ich werde wohl nächstes Semester auch dort studieren. Mache gerade meinen Master an der De La Salle Taft. Arbeite auch dort. Werde nächstes Semester zum Ass. Prof. an der DLSU befördert. Dann habe ich hoffentlich mehr Zeit. Wünsche dir alles Gute bei deiner Bewerbung. Viel Glück!

StephanX

Inventar

  • »StephanX« ist männlich

Beiträge: 4 734

Registrierungsdatum: 16. Januar 2010

Über mich: .
----------------------------------
Meine Lieblingsorte
auf den Philippinen sind...

Nord-Luzon
Kordillera
Sagada
Reisterrassen
Vigan
Pinatubo


Bei Fragen zu Nord-Luzon gerne PM oder email an mich!

  • Nachricht senden

6

Freitag, 29. Juli 2011, 14:58

Bitte erzähle uns, warum Manila? Das interessiert mich sehr.

Hatte damals zwar kein Auslandssemester, aber würde in vergleichbarer Situation wahrscheinlich mit Hong Kong oder Singapore liebäugeln....
Signatur von »StephanX«
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
Was man sich in Nord-Luzon anschauen sollte: Kordillera, Reisterrassen, Sagada und Vigan!

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Arian

Mitglied gesperrt

  • »Arian« ist männlich
  • »Arian« wurde gesperrt

Beiträge: 731

Registrierungsdatum: 4. Februar 2007

Beruf: Psychologe

Hobbys: Schreiben

  • Nachricht senden

7

Freitag, 29. Juli 2011, 16:08

In Hong Kong oder Singapur kannst du das Studieren mit nur 1000€ im Monat komplett vergessen! Wollte meinen Master in Singapur machen. Etwa 2 Mio PhP nur Studiengebühren. Daneben muß man auch noch irgendwo wohnen, und etwas zu Essen braucht man auch!

StephanX

Inventar

  • »StephanX« ist männlich

Beiträge: 4 734

Registrierungsdatum: 16. Januar 2010

Über mich: .
----------------------------------
Meine Lieblingsorte
auf den Philippinen sind...

Nord-Luzon
Kordillera
Sagada
Reisterrassen
Vigan
Pinatubo


Bei Fragen zu Nord-Luzon gerne PM oder email an mich!

  • Nachricht senden

8

Freitag, 29. Juli 2011, 16:23

@Arian

Vielen Dank für Deinen Hinweis.

Nur am Geld aufgehängt hast du sicherlich Recht.

Ich würde es gerne noch vom Threadstarter hören, wenn es geht, danke.
Signatur von »StephanX«
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
Was man sich in Nord-Luzon anschauen sollte: Kordillera, Reisterrassen, Sagada und Vigan!

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

trivial

Inventar

  • »trivial« ist männlich

Beiträge: 2 506

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2006

  • Nachricht senden

9

Freitag, 29. Juli 2011, 23:00

Oft höre ich bzw. habe ich gelesen, dass man mit ca. 500 € gut um die Runden kommt. Dabei Frage ich mich jedoch, was heißt "gut"? Sicherlich gehe nicht vom deutschen, teilweise ja wirklich überflüßigen Standart aus, aber ich wäre froh, wenn mir jemand ein Studentenleben auf Manila schildern könnte.

Ich habe 2008 an der UP Diliman studiert. Studentenleben in Manila macht Spaß.

Infrastruktur: Die Gegend rund um die Uni (Loyola Heights, Katipunan bis rauf zu UP) ist eine gehobene Wohngegend mit vielen Studenten und für Manila-Verhältnisse ziemlich lebenswert. An der Katipunan gibt es viele Restaurants, Geschäfte, Banken etc. (schräg gegenüber von der Citibank gibt's sogar einen Geldwechseler mit vernünftigen Kursen). Für große Einkäufe entweder in die kleinere Riverbanks Mall oder mit der LRT (oder mit dem Jeepney) ins riesige Shopping Center nach Cubao.
Die Metro-Station "Katipunan" ist ganz in der Nähe, am Aurora Blvd fahren einige Jeepney-Linien und bis zu den Bus-Terminals an der EDSA ist es mit Taxi oder LRT auch nicht weit.
Am Campus der Ateneo ist sehr schön und erholsam, außerdem kann man zum Campus der UP, in den Memorial Park oder zum Riverbanks Park, wenn man ein bisschen Natur möchte.

Wohnen: Studentenheime am Campus sind (wie Arian schreibt) recht günstig. Allerdings darf man dort normalerweise keine Besucher empfangen, es gibt nur Mehrbettziimmer und normalerweise auch eine Ausgangssperre (ab MItternacht).
Entlang der Katipunan gibt es auch mehr als genug Wohnmöglichkeiten (entweder in eine WG ziehen oder eigene kleien Wohnung mieten). Ich hatte ein schönes Studio-Apartment in einem Condo für 15'000 PHP pro Monat.

Geld: Mit 1000€ pro Monat musst du dir nicht viele Gedanken machen. Damit spielst du finanziell in der selben Klasse wie manche Professoren an der Ateneo. Schön wohnen, täglich essen gehen, diverse Freizeitaktivitäten, am Wochenende Ausflüge machen ist alles leicht möglich.

Ateneo: Die Ateneo pflegt einige internationale Kontakte und ist daher auch an Austauschstudenten gewohnt.
Beachte auf jeden Fall, dass die Semester von Juni-Oktober und November-März gehen und du dich bereits jetzt für das Studienjahr 2012/2013 bewerben musst.
http://www.admu.edu.ph/index.php?p=2472
http://www.ateneo.edu/index.php?p=952
Bezüglich Studiengebühren ist es üblich, dass Studenten für das Auslandssemester oder Auslandsjahr keine oder nur geringe Studiengebühren zahlen müssen. Auf jeden Fall im Vorfeld mit der Ateneo genau abklären, ob für dich Gebühren anfallen (allgemeine, für Kurse, für Prüfungen, etc.).

Fazit: Ich würde sofort wieder nach Manila Studieren gehen, wenn ich könnte.

PS: Vergiss die Uni-Rankings. Ein Auslandssemester auf den Philippinen macht man nicht wegen eines Rankings, sondern für die Lebenserfahrung.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »trivial« (29. Juli 2011, 23:12)