Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Philippinenforum Deutschland. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

birk

Schüler

  • »birk« ist männlich

Beiträge: 29

Registrierungsdatum: 23. August 2008

  • Nachricht senden

51

Montag, 11. November 2013, 20:29

Spendenkonten

Spendenkonten



Ich hab mal ein Auswahl zusammengestellt.

Alle mit online-Formular. Quittung kommt auch, ohne dass man sich extra drum bemühen muss.

Also mit wenigen Mausklicks erledigt.


German Doctors
Rotes Kreuz (im Feld ich spende für PHILIPPINEN auswählen
Aktion Deutschland hilft

bernd f

Inventar

  • »bernd f« ist männlich

Beiträge: 5 012

Registrierungsdatum: 26. April 2008

Hobbys: motorradfahren , internet / pc

  • Nachricht senden

52

Montag, 11. November 2013, 21:07

also zu 1
trinkwasser ist bei proviant selbstverst. fester bestandteil , also PACK NOODLES, RICE OR ANYTHING + water , water , water
2
auf keinen fall medizin schicken wenn nicht von aerztlichem personal angefordert
3
siehe 1
4
ok
5 nun ja , mit anpacken wenn organisiert .
etliche mitarbeiter aus krankenhaeusern in cebu sind vor ort und sorgen auch im rahmen ihrer moeglichkeiten fuer nachschub , alle die ich kenne meinen es ist besser wenn jegliche med. durch aerzte verabreicht wird .
als unfaller kann ich das bestaetigen - ein grossteil der menschen kann nicht mal vernuenftig mit betadine und paracetamol umgehen

joel

Fortgeschrittener

  • »joel« ist männlich

Beiträge: 61

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2006

Beruf: System Engineer MS & UNIX/LINUX

  • Nachricht senden

53

Montag, 11. November 2013, 21:25

Katholische Kirche einen Segen

Habe gerade gelesen dass der Vatikan 150.000 $ spendet, na das ist ja überwältigend.

Aber anderes Thema. Folgende Auflistung habe ich vorhin gefunden. Betrifft das Verpacken und auf den Weg bringen von Hilfsgütern:




To everyone who is doing relief goods repacking.
Please read this reminder article.

Maraming Salamat.
-To
everyone who is actively participating in packing relief goods to be
sent to the EXTREMELY DEVASTATED areas like LEYTE and such, please note
the following:

1.) DO NOT PACK NOODLES, RICE OR ANYTHING THAT
NEEDS WATER. There is no water and electricity so it is impossible to
cook this kind of food. Stick to bread, canned goods that are
ready-to-eat and can be opened WITHOUT THE NEED FOR A CAN OPENER.


2.) PACK MEDICINE - most especially basic medicine (biogesic, bioflu,
robitussin etc). Also if possible, include medicine for surface wounds
as many have been wounded because of the debris and fallen rooftops.


3.) PACK AT LEAST ONE BOTTLE OF WATER. People are raging for water
(some have even become violent just for water). There is no source of
water at all in any part of Tacloban.

4.) PACK CANDLES AND MATCHES - there will be no electricity for a minimum of two months so all people will need these.


5.) ENCOURAGE YOUR RESPECTIVE GROUP/ORGANIZATION TO DONATE BODYBAGS.
Bodies are lying around the roads within the city and some of the places have already been filled up with bodies.
Na das ist ja mal eine Liste, über die anscheinend jemand halbwegs nachgedacht hat. Die aktuellen Bilder der Relief Operations suggerieren der Welt m.E. ein vollkommen falsches Bild, nämlich das Tonnen von Reis unterwegs sind bzw.schon verteilt werden.
Wie war das noch mit dem Reiskochen? Auf eine Tasse Reis 1.5 Tassen Wasser und wenn geht, eine Prise Salz.

Well, cans are fine. We all can open a can with a knive, don't we? For sure Filipinos can.

Kannst Du bitte eine Quelle für die Liste nennen?
Signatur von »joel«
Gruß,
Joel

bernd f

Inventar

  • »bernd f« ist männlich

Beiträge: 5 012

Registrierungsdatum: 26. April 2008

Hobbys: motorradfahren , internet / pc

  • Nachricht senden

54

Montag, 11. November 2013, 23:59

mein nachbar faehrt heute mit seiner "125er" nach leyte , vollgestopft mit lebensmitteln hier von danao / drydock los , also passagiere und mindestens kleine bikes sind auch hier transportierbar

55

Dienstag, 12. November 2013, 01:02

USS George Washington (CVN 73)

Der Flugzeugtraeger USS George Washington (CVN 73), der gerade hier in HKG auf Besuch war, wird heute auf den Weg nach Leyte geschickt. https://www.facebook.com/USSGW

Alle Mann muessen heute am Morgen an Board sein!

Zitat

All USS George Washington Sailors need to report on board no later than 12 Nov. before the following times:

0800 E4 and BELOW

0900 E5 and E6

1000 E7 and ABOVE

Please contact your departmental duty officer for further information.


Endlich einmal ein vernuenftiger Einsatz fuer dieses Schiff mit 5,000 Mann Besatzung. In den letzten 4 Tagen haben sich die Jungs hier volllaufen lassen. Jetzt koennen sie in den Philippinen helfen!

Pentagon orders aircraft carrier, ships to PH

Zitat

US Defense Secretary Chuck Hagel has ordered the aircraft carrier USS George Washington and other American ships to head to the typhoon-stricken Philippines, the Pentagon said Monday, November 11 (Tuesday, November 12 in Manila).

The carrier, which has 5,000 sailors and more than 80 aircraft aboard, is currently in Hong Kong for a port visit.

The crew is being recalled early from shore leave and the ship is expected to be underway later this evening, the Pentagon said in a statement.


Die Tommys (Englaender) schicken den Zerstoerer HMS Daring. Das Schiff hat Singapore bereits verlassen! http://www.royalnavy.mod.uk/The-Fleet/Sh…yers/HMS-Daring
Signatur von »dino«
I am multi-talented!

I can talk and p.iss people off at the same time!


A pessimist is a man who thinks all women are bad.

An optimist is a man who hopes they are
.

My mouth is not a bakery,
I don't sugarcoat anything!


If you ask my opinion,
I am going to tell you the truth,
Not what what you'd like to hear!


╭∩╮(︶︿︶)╭∩╮

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »dino« (12. November 2013, 01:20)


  • »tomberlin« ist männlich

Beiträge: 354

Registrierungsdatum: 15. Dezember 2007

Beruf: betriebswirt, medizin, pharma

Hobbys: positivDenken, humor

  • Nachricht senden

56

Dienstag, 12. November 2013, 01:37

es kommt ja Regen,

..also sauberes (Trink)wasser, vielleicht sind zB. Plastikplanen gut zum Regenwasser-auffangen sinnvoll zum mitnehmen, Tom.
Signatur von »tomberlin«
..unter den Menschen gibt es viel mehr Kopien, als Originale. (Pablo Picasso)

57

Dienstag, 12. November 2013, 01:58

Endlich auch was aus Hong Kong

und von offizieller Seite: Hong Kong sympathizes with typhoon victims amid row

Zitat

Amid the row between the Philippines and Hong Kong over the Manila hostage killings, the Hong Kong government yesterday expressed its sympathies to the victims of Super Typhoon Yolanda.

“I got a call from the Hong Kong government expressing their sympathies. We’re grateful to the whole world for the support,” Cabinet Secretary Jose Rene Almendras said.

Last week, Hong Kong lawmakers approved a non-binding resolution calling for the cancellation of visa-free access to Filipinos to protest the Philippine government’s refusal to apologize for the death of eight Hong Kong tourists in 2010.

The Department of Labor and Employment (DOLE), meanwhile, downplayed the possibility of mass displacement of overseas Filipino workers (OFWs) in Hong Kong.

Labor Secretary Rosalinda Baldoz said Hong Kong’s move is unlikely to cause permanent and adverse impact on the hiring of OFWs


Aber noch KEINE offizielle Hilfe! :mauer :mauer :mauer
Signatur von »dino«
I am multi-talented!

I can talk and p.iss people off at the same time!


A pessimist is a man who thinks all women are bad.

An optimist is a man who hopes they are
.

My mouth is not a bakery,
I don't sugarcoat anything!


If you ask my opinion,
I am going to tell you the truth,
Not what what you'd like to hear!


╭∩╮(︶︿︶)╭∩╮

58

Dienstag, 12. November 2013, 02:19

"Die Tommys (Englaender) schicken den Zerstörer HMS Daring"...

man muss sich den Wortlaut mal bissl auf der Zunge zergehen lassen. Die Briten schicken einen "Zerstörer" in ein bereits zerstörtes Katastrophengebiet. Warum gibt es keine "Aufbauer"???? Warum hat alle Welt nur Zerstörer im Angebot?

Chuck

59

Dienstag, 12. November 2013, 02:42

Blinder Aktionismus wie bei fasst jeder größeren Katastrophe anstatt koordinierter und sinnvoller Hilfe.
Es werden wieder hunderte Millionen an Spendengeldern gesammelt, von dem nur ein Bruchteil bei den Betroffenen ankommt.





Gruß. der-wassermann

bisaya

Meister

  • »bisaya« ist männlich

Beiträge: 589

Registrierungsdatum: 21. Juni 2006

Über mich: It's more fun in da FEE lippines

  • Nachricht senden

60

Dienstag, 12. November 2013, 02:43

Pentagon schickt USS George Washington

Eine grosse Hilfe, an bord sind unter anderem die so dringend beboetigten Hubschrauber

http://www.google.com/hostednews/afp/art…f1433811f&hl=en
Signatur von »bisaya«
GET THE FOOG
OFF
MY COMPUTER!
(YOU´RE NOT SNEAKY)

:dudu

raan

Schüler

  • »raan« ist männlich

Beiträge: 34

Registrierungsdatum: 12. September 2010

  • Nachricht senden

61

Dienstag, 12. November 2013, 06:36

...weil alle modernen Kriegsschiffe Wasseraufbereitungsanlagen an Bord haben!!!!

Bonner48

Erleuchteter

  • »Bonner48« ist männlich

Beiträge: 1 747

Registrierungsdatum: 25. Januar 2013

Über mich: Hier findet Ihr meinen Reisebericht -> 5 Wochen Rundreise Anfang 2014

Beruf: Selbstständig

Hobbys: Fotografieren, Techno/House Musik, Internet, Apple, Sport. Natur

  • Nachricht senden

62

Dienstag, 12. November 2013, 09:29

Hier eine private Aktion von Bekannten auf Mactan: http://www.philippines-private-discovery…hilippines.html
Signatur von »Bonner48«
„Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht Männer zusammen um Holz zu beschaffen, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer.“ (Antoine de Saint-Exupery: Die Stadt in der Wüste)

63

Dienstag, 12. November 2013, 10:16

Habe gerade gelesen dass der Vatikan 150.000 $ spendet, na das ist ja überwältigend.

Ja, nachdem nun der Druck, auch auf der Spendenliste zu erscheinen groß wurde, habe sie 10 Bischöfen die neue Badewanne bis Weihnachten gestrichen.
Auch Deutschland hat heute um 1 Million aufgestockt.

by the way
Meine Lieferungen, sind schon am Sonntag Abend angekommen, und konnten den ersten Notstand lindern. In Cebu Nord ist mittlerweile alles im Griff, was die erste Not betrifft, obwohl die Verbindung noch sehr dürftig ist.
Ich werde nun meine Hilfe einstellen und werde im Dezember Vorort abwägen, was noch zu machen ist, um einen neuen Start zu ermöglichen.
Obwohl sie alles, Haus und alles was drin war, verloren haben, waren sie im grossen und ganzen doch besser vorbereitet, als ich Anfangs dachte. Aber dieses Ausmaß hatte keiner vorahnen können.
Der Mann der Schwester hatte sogar sein 2. kleineres Boot mit Fischernetzen noch ins Ladesinnere geschafft um es nicht zu verlieren. Das grössere Boot ist aber verloren.
Als meine Freundin 1 Tag vor dem Taifun begann alles was ihr lieb war in grossen Plastiksäcken zu verstauen, muste ich lachen, und tat dieses mit ein paar Witzen ab, aber eines muß ich im Nachhinein eingestehen, meine Vorbereitung unmittelbar vor dem Taifun, wäre wesentlich schlechter gewesen.

Also so unvorbereitet wie hier so manche denken waren die meisten nicht, es hat nur bei vielen nicht geholfen, weil diese Dimmension nicht absehbar war.

mytilus

Inventar

  • »mytilus« ist männlich

Beiträge: 2 771

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2011

Hobbys: Garten, Handwerkliches, Tauchlehrer

  • Nachricht senden

64

Dienstag, 12. November 2013, 11:32

Als Info: Ich bin dabei, eine gezielte und projektgebundene Spendensammlung zugunsten des THW zu initiieren. Das THW wird u. a. eine auf Wasseraufbereitung und Wasserversorgung spezialisierte Gruppe aus meiner Region losschicken, die u. a. auch damals beim Tsunami in Banda Aceh und zuletzt bei der Hurricankatastrophe auf Haiti im Einsatz war. Jeder weiß, dass Versorgung mit Trinkwasser in solchen Katastrophenfällen überlebenswichtiger ist als mit Nahrungsmitteln oder Decken. Außerdem hat ein derartiges Projekt Langzeitnutzen und hilft vielen Menschen gleichzeitig.

Beim THW darf auch davon ausgegangen werden, dass, anders als bei manchen sehr großen Hilfsorgs, ein sehr großer Prozentsatz der eingegangenen Spendengelder tatsächlich auch in das Projekt fließt.

Der Landesrundfunksender meines Bundeslandes bringt heute als Wort-Schwerpunktthema immer wieder Infos zu den Taifunfolgen, ich bekam vor einer Stunde von dort einen Anruf, ein Telefoninterview zu meinem Spendenprojekt wurde aufgezeichnet und heute Nachmittag gesendet, und sobald vermutlich heute Nachmittag das Spendenkonto eingerichtet ist, werden die Daten auch auf der Website des Senders eingetragen. Ebenso werde ich dafür eine Facebook-Gruppe mit allen nötigen Infos und Daten einrichten und hier mitteilen.

sanmiglover

Fortgeschrittener

  • »sanmiglover« ist männlich

Beiträge: 161

Registrierungsdatum: 28. Juni 2004

  • Nachricht senden

65

Dienstag, 12. November 2013, 12:37

kennt denn der .........

kennt denn der phi vertreter die luft ueber makati nicht ? dann sollen die phi doch mal bestehende gesetze durchsetzen um die luftverschmutzung zu reduzieren. ne menge geschrei machen aber selbst .............

66

Dienstag, 12. November 2013, 12:55

Hoffnungslose Buerokratie!

Als ich vor ein paar Stunden Richtung Beijing abflog erhielt ich einen Anruf, der mich schokiert hat!

Die Deutschen Aerzte und die Hilfsgueter, die sie am Sonntag Abend nach Manila gebracht haben, sind noch in Manila! Auch sie sind noch nicht raus aus Manila.

WARUM? Irgend ein "kopfgesteuerter Buerocrazy" will jetzt die Lizenzen der Aertze ueberpruefen und ob die Medicine, die sie mitgebracht haben, vom Bureau of Food and Drugs zugelassen sind!

Meine Frage: Wie bescheuert kann eine Regierung sein?

Philippinen: Ein hoffnungsloser Fall!
Signatur von »dino«
I am multi-talented!

I can talk and p.iss people off at the same time!


A pessimist is a man who thinks all women are bad.

An optimist is a man who hopes they are
.

My mouth is not a bakery,
I don't sugarcoat anything!


If you ask my opinion,
I am going to tell you the truth,
Not what what you'd like to hear!


╭∩╮(︶︿︶)╭∩╮

weltenbummler

Fortgeschrittener

  • »weltenbummler« ist männlich

Beiträge: 95

Registrierungsdatum: 11. Februar 2006

Beruf: Pilot bei der Lakeland Air

Hobbys: reisen

  • Nachricht senden

67

Dienstag, 12. November 2013, 13:08

Sammeltag für Taifun-Opfer auf Philippinen



http://www.blick.ch/news/schweiz/sammelt…-id2530852.html

68

Dienstag, 12. November 2013, 13:09

Bescheuerte Regierung oder Bureaucrazy?

Also das. was in den Philippinen ablaeuft, geht wohl auf keine Kuhhaut". Medical Suuplies wird aufgehalten, Spenden muessen an das DSWD addressiert sein sonst muss Zoll bezahlt werden, Bureaucrazy von Vorne bis Hinten!

Will die Regierung Hilfe oder wollen die Leute nur wieder Geld aus den Hilfsaktionen schinden?
Signatur von »dino«
I am multi-talented!

I can talk and p.iss people off at the same time!


A pessimist is a man who thinks all women are bad.

An optimist is a man who hopes they are
.

My mouth is not a bakery,
I don't sugarcoat anything!


If you ask my opinion,
I am going to tell you the truth,
Not what what you'd like to hear!


╭∩╮(︶︿︶)╭∩╮

weltenbummler

Fortgeschrittener

  • »weltenbummler« ist männlich

Beiträge: 95

Registrierungsdatum: 11. Februar 2006

Beruf: Pilot bei der Lakeland Air

Hobbys: reisen

  • Nachricht senden

69

Dienstag, 12. November 2013, 13:10


Als ich vor ein paar Stunden Richtung Beijing abflog erhielt ich einen Anruf, der mich schokiert hat!

Die Deutschen Aerzte und die Hilfsgueter, die sie am Sonntag Abend nach Manila gebracht haben, sind noch in Manila! Auch sie sind noch nicht raus aus Manila.

WARUM? Irgend ein "kopfgesteuerter Buerocrazy" will jetzt die Lizenzen der Aertze ueberpruefen und ob die Medicine, die sie mitgebracht haben, vom Bureau of Food and Drugs zugelassen sind!

Meine Frage: Wie bescheuert kann eine Regierung sein?

Philippinen: Ein hoffnungsloser Fall!




Diese Herren sind nun mal total bescheuert!Sorry für meine Aussage!

mytilus

Inventar

  • »mytilus« ist männlich

Beiträge: 2 771

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2011

Hobbys: Garten, Handwerkliches, Tauchlehrer

  • Nachricht senden

70

Dienstag, 12. November 2013, 13:12

Als ich vor ein paar Stunden Richtung Beijing abflog erhielt ich einen Anruf, der mich schokiert hat!

Die Deutschen Aerzte und die Hilfsgueter, die sie am Sonntag Abend nach Manila gebracht haben, sind noch in Manila! Auch sie sind noch nicht raus aus Manila.

WARUM? Irgend ein "kopfgesteuerter Buerocrazy" will jetzt die Lizenzen der Aertze ueberpruefen und ob die Medicine, die sie mitgebracht haben, vom Bureau of Food and Drugs zugelassen sind!

Meine Frage: Wie bescheuert kann eine Regierung sein?

Philippinen: Ein hoffnungsloser Fall!
Das kann ja wohl nicht wahr sein! Da gilt für diese Bürokratiefuzzies als Methode eigentlich nur "Alle in einen Sack stecken, draufhauen, trifft garantiert keinen falschen."

Update zu meiner Spendeninitiative: Ich habe dazu die offene Facebook-Gruppe "Trinkwasser für Haiyan-Opfer - Spenden für THW" gegründet. Heute am frühen Abend reiche ich dort und hier die Daten zum Spenden-Sonderkonto nach und hoffentlich bis Freitag Ort und weitere Daten zum THW-Hilfseinsatz, der unterstützt werden soll.

71

Dienstag, 12. November 2013, 13:14

Hoert auf mit Spenden von irgendwelchen Dingen!

Der Zoll und das BFAD dreht hohl......absolut hohl! Was wollen die Alles fuer Dokumente haben um Spendengueter reinzulassen?

Wer nicht mit DSWD zusammenarbeitet bekommt nix rein ohne Amtsschimmel und der wiehert und schlaegt um sich!

Schickt Eure spenden and das phil. Rote Kreuz oder vergesst es!

Mittlerweile sagt auch die UN WFP man soll die Supplies in den Philippinen kaufen damit die Wirtschaft angeheizt wird!
Signatur von »dino«
I am multi-talented!

I can talk and p.iss people off at the same time!


A pessimist is a man who thinks all women are bad.

An optimist is a man who hopes they are
.

My mouth is not a bakery,
I don't sugarcoat anything!


If you ask my opinion,
I am going to tell you the truth,
Not what what you'd like to hear!


╭∩╮(︶︿︶)╭∩╮

DL8KE

Inventar

  • »DL8KE« ist männlich

Beiträge: 6 677

Registrierungsdatum: 15. Juli 2008

Beruf: Dipl-Betriebswirt, Qualitätsmanager NE-Metalle, Journalistischer Ghostwriter (Crowdfunding Jobs)

  • Nachricht senden

72

Dienstag, 12. November 2013, 13:33

Der Zoll und das BFAD dreht hohl......absolut hohl! Was wollen die Alles fuer Dokumente haben um Spendengueter reinzulassen?

Wer nicht mit DSWD zusammenarbeitet bekommt nix rein ohne Amtsschimmel und der wiehert und schlaegt um sich!

Schickt Eure spenden and das phil. Rote Kreuz oder vergesst es!

Mittlerweile sagt auch die UN WFP man soll die Supplies in den Philippinen kaufen damit die Wirtschaft angeheizt wird!

UNFASSBAR - Immer nach dem Motto:

Signatur von »DL8KE«
:Bye :Bye :Bye :Bye :Bye :Bye :Bye

fuldapaar

Meister

  • »fuldapaar« ist weiblich

Beiträge: 793

Registrierungsdatum: 29. Mai 2006

Beruf: selbstständig

Hobbys: Meine Nierchen hegen und pflegen.

  • Nachricht senden

73

Dienstag, 12. November 2013, 13:39

Nicht so laut herumschreien, sonst ist der Präsident wieder "verärgert".
Signatur von »fuldapaar«
Lächeln ist ansteckend

Dreamfetcher

Anfänger

  • »Dreamfetcher« ist männlich

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 12. November 2013

  • Nachricht senden

74

Dienstag, 12. November 2013, 13:39

Ich möchte auf die Philippinen und persönlich helfen, plane einen Container mit auf den Weg zu schicken!

Ein herzlichen Hallo an alle
und zunächst einmal mein Beileid für alle, die hier im Forum einen Verlust oder schere Verletzungen im Familien- und Bekanntenkreis zu beklagen haben.

Nun erst mal einen kurzen Umschweif zu meiner Person. Mir spukt schon lange der Wunsch auf die Philippinen zu gehen durch den Kopf. Geplant war es zunächst für dieses Jahr, denn eigentlich wollte ich schon da sein. :peinlich
Wie es dann manchmal so ist, wurde die Planung um ein Jahr nach hinten verschoben, auf Oktober, November nächsten Jahres.
Nun kam der Sturm, eine Bekannte war tagelang nicht erreichbar und ich habe mir richtig Sorgen gemacht und bei den ersten Bildern, die da durchsickerten, gab es mir den wohl noch fehlenden Tritt in den Hintern.
Fakt ist, ich organisiere seit Sonntag meinen Umzug, denn ich möchte helfen und zwar so schnell wie möglich. Leider lässt sich nicht alles sofort verkaufen und man kann alles stehen und liegen lassen, zumindest wenn einem dafür die nötigen Mittel fehlen.
Geplant ist nun die Abreise ca. Anfang, Mitte Januar, auch nach Verfügbarkeit der Flüge.
Da ich bisher viel mit dem Export von Fahrzeugen in den afrikanischen Raum zu tun hatte, habe ich meine Spedition kontaktiert.
Ich möchte gerne einen Container ordern, 40Fuss (oder 20) und ihn mit meinen Werkzeugen und ein paar Dingen füllen, die ich hier sammeln würde.
Wer gerne etwas verschicken möchte, darf sich liebend gern beteiligen. Bei 20 Leuten käme der Transport auf etwa 200€ pro Person, was jedem eine Länge von 2 Fuss gibt, plus Höhe mal Breite. Das ist also schon ein wenig mehr als eine Box.
Einziger Haken, der Container würde in Norddeutschland beladen. Sammeln kann ich aber problemlos, da ich eine Halle habe, die bisher für Fahrzeugreparaturen etc. genutzt wurde und mit der Umstellung meines Lebens nun halt andere Zwecke erfüllen muss.
Wer Interesse hat, darf sich gern via PN melden!

Was vielleicht nicht unwichtig ist. Der Container kann nach Manila, Davao oder Cebu geschickt werden. Letzteres wäre mein im Moment angestrebtes Ziel, da ich gerne versuchen möchte, Richtung Tacloban zu kommen und zu helfen. Hoffe, der Weg wird im Januar einfacher sein.

Ich habe schon gelesen, dass einige aus Cebu oder dem Umfeld kommen. Ich wäre über jeden Hinweis, jede kleine Unterstützung meines Vorhabens mehr als dankbar, da ich nun eher unvorbereitet (für meine Verhältnisse) aufbreche.
Organisationen habe ich schon gefragt (Diako, ISAR und noch eine), die wollen keine Hilfe oder keine vermitteln, außer es geht um Finanzhilfe X(
Ich kann mir aber vorstellen, jeder einzelne Finger, der helfen kann, findet dort anklang!

Viele Grüße

Chris

raan

Schüler

  • »raan« ist männlich

Beiträge: 34

Registrierungsdatum: 12. September 2010

  • Nachricht senden

75

Dienstag, 12. November 2013, 14:13

humedica ist mit Ärzten in Tacloban und arbeitet schon!

Also scheint doch nicht alles Quer zu laufen!

http://www.n-tv.de/mediathek/videos/pano…le11711481.html

juanico

Erleuchteter

Beiträge: 1 022

Registrierungsdatum: 6. März 2008

  • Nachricht senden

76

Dienstag, 12. November 2013, 14:36

Also das. was in den Philippinen ablaeuft, geht wohl auf keine Kuhhaut". Medical Suuplies wird aufgehalten, Spenden muessen an das DSWD addressiert sein sonst muss Zoll bezahlt werden, Bureaucrazy von Vorne bis Hinten!


Quelle?
Signatur von »juanico«
tschö
Juanico

kaunlaran

Erleuchteter

  • »kaunlaran« ist männlich

Beiträge: 1 715

Registrierungsdatum: 28. Mai 2006

  • Nachricht senden

77

Dienstag, 12. November 2013, 14:42

Als ich vor ein paar Stunden Richtung Beijing abflog erhielt ich einen Anruf, der mich schokiert hat!

Die Deutschen Aerzte und die Hilfsgueter, die sie am Sonntag Abend nach Manila gebracht haben, sind noch in Manila! Auch sie sind noch nicht raus aus Manila.

WARUM? Irgend ein "kopfgesteuerter Buerocrazy" will jetzt die Lizenzen der Aertze ueberpruefen und ob die Medicine, die sie mitgebracht haben, vom Bureau of Food and Drugs zugelassen sind!



Ich hatte etwas ähnliches gestern(?) gelesen. Da es sich ja um die Hilfsorganisation I.S.A.R. in Duisburg handelt, habe ich diese mal angemailt und nachgefragt. Falls man antwortet, werde ich die Antwort hier posten. Vielleicht sollte man auch dem WDR einen entsprechenden Hinweis geben, der hatte nämlich groß über den Einsatz berichtet. Für die Richtigkeit von dino's Meldung könnte sprechen, daß auf der homepage von I.S.A.R. bisher noch keine Informationen oder Fotos des Einsatzes zu sehen sind - dagegen ist der Zwischenaufenthalt in Hong Kong dokumentiert.....

Wir haben das "Glück", daß unsere maid von einer schwer betroffenen Insel bei Panay kommt - da brauchen wir keine Hilfsorganisation oä, das Geld geht direkt an die Familie und ein Paket mit Kleidung, Konserven uä auch.

Ulf8222

Erleuchteter

  • »Ulf8222« ist männlich

Beiträge: 1 734

Registrierungsdatum: 1. August 2008

Beruf: Rentner und Ausbilder

Hobbys: Schach, Tauchen,Edelmetall,Landwirtschaft,Forschung Kristalle,

  • Nachricht senden

78

Dienstag, 12. November 2013, 14:42

stimmt

Also das. was in den Philippinen ablaeuft, geht wohl auf keine Kuhhaut". Medical Suuplies wird aufgehalten, Spenden muessen an das DSWD addressiert sein sonst muss Zoll bezahlt werden, Bureaucrazy von Vorne bis Hinten!

Will die Regierung Hilfe oder wollen die Leute nur wieder Geld aus den Hilfsaktionen schinden?


Auch ich verstehe diese Regierung nicht,schon beim Erdbeben haben sie versagt und jetzt auch noch beim Taifun Unglück,erst nach Tagen wird der Notstand aus gerufen ,wo schon klar ist ,nicht 300 Tote ,sonder über 10000 Tote gesprochen wird,dazu alle dort fest sitzen ohne Strom,Wasser ,Lebensmittel,keine Medizinische Versorgung,.
Auch die Angaben von dort Stimmen nicht,in den ersten 2 Tagen.
Keine Hilfe ist dort an gekommen,und jetzt noch das :denken

Ulf8222

Erleuchteter

  • »Ulf8222« ist männlich

Beiträge: 1 734

Registrierungsdatum: 1. August 2008

Beruf: Rentner und Ausbilder

Hobbys: Schach, Tauchen,Edelmetall,Landwirtschaft,Forschung Kristalle,

  • Nachricht senden

79

Dienstag, 12. November 2013, 14:50

ja,was noch ?

kennt denn der phi vertreter die luft ueber makati nicht ? dann sollen die phi doch mal bestehende gesetze durchsetzen um die luftverschmutzung zu reduzieren. ne menge geschrei machen aber selbst .............


Und das nicht nur in Manila auch in Cebu bekommst du kaum Luft,sieh dir mal die LKW s an ,stand grade vor mir einer ,ich habe kaum noch Luft bekommen.
Im Meer schwimmen bald mehr Plaste Tüten als Fische. X(
Was für einen Auftritt, :denken

bernd f

Inventar

  • »bernd f« ist männlich

Beiträge: 5 012

Registrierungsdatum: 26. April 2008

Hobbys: motorradfahren , internet / pc

  • Nachricht senden

80

Dienstag, 12. November 2013, 14:51

gestern war ich auf einem treffen das die ablaeufe der spendenaktion fuer daan bantayan behandelte , es gab unter den pinoys unstimmigkeiten ueber die art der verteilung , waehrend die einen direkt an die betroffenen verteilen wollten , war es den anderen lieber die aktion ueber den mayor abzuhandeln . staerkstes argument war - der schutz der verteiler kann bei einzelaktionen nicht gewaehrleistet werden - .
es gibt auch vermehrt berichte von uebergriffen der hungernden

81

Dienstag, 12. November 2013, 14:52





Zitat von »dino«



Also das. was in den Philippinen ablaeuft, geht wohl auf keine Kuhhaut". Medical Suuplies wird aufgehalten, Spenden muessen an das DSWD addressiert sein sonst muss Zoll bezahlt werden, Bureaucrazy von Vorne bis Hinten!


Quelle?


Emails, die ich erhalten habe!
Signatur von »dino«
I am multi-talented!

I can talk and p.iss people off at the same time!


A pessimist is a man who thinks all women are bad.

An optimist is a man who hopes they are
.

My mouth is not a bakery,
I don't sugarcoat anything!


If you ask my opinion,
I am going to tell you the truth,
Not what what you'd like to hear!


╭∩╮(︶︿︶)╭∩╮

mytilus

Inventar

  • »mytilus« ist männlich

Beiträge: 2 771

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2011

Hobbys: Garten, Handwerkliches, Tauchlehrer

  • Nachricht senden

82

Dienstag, 12. November 2013, 14:55

Nachtrag für meine Spendenaktion zugunsten THW - Aufbau der Wasserversorgung in den Katastrophengebieten: Komme gerade von meiner Sparkasse, der Spenden-Sonderkonto ist eingerichtet:

Konto Nr. 189498686
BLZ 213 522 40
Sparkasse Holstein

IBAN lautet DE91 2135 2240 0189 4986 86
BIC lautet NOLADE21HOL

83

Dienstag, 12. November 2013, 14:57

Gesamter Post


Wer den Bueroschimmel einhalten kann und vorher weiss wie es gehen soll, alles in Ordnung. Ansonsten viel Geld sparen und ans Rote Kreuz spenden (phil. Rotes Kreuz!)!
Signatur von »dino«
I am multi-talented!

I can talk and p.iss people off at the same time!


A pessimist is a man who thinks all women are bad.

An optimist is a man who hopes they are
.

My mouth is not a bakery,
I don't sugarcoat anything!


If you ask my opinion,
I am going to tell you the truth,
Not what what you'd like to hear!


╭∩╮(︶︿︶)╭∩╮

DL8KE

Inventar

  • »DL8KE« ist männlich

Beiträge: 6 677

Registrierungsdatum: 15. Juli 2008

Beruf: Dipl-Betriebswirt, Qualitätsmanager NE-Metalle, Journalistischer Ghostwriter (Crowdfunding Jobs)

  • Nachricht senden

84

Dienstag, 12. November 2013, 15:03

Also das. was in den Philippinen ablaeuft, geht wohl auf keine Kuhhaut". Medical Suuplies wird aufgehalten, Spenden muessen an das DSWD addressiert sein sonst muss Zoll bezahlt werden, Bureaucrazy von Vorne bis Hinten!


Quelle?

Was für eine Frage. Ich denke "dino" ist die beste Quelle, da er oft an Infos kommt, die für das Fußvolk eigentlich nicht gedacht sind!
.
.
Signatur von »DL8KE«
:Bye :Bye :Bye :Bye :Bye :Bye :Bye

weltenbummler

Fortgeschrittener

  • »weltenbummler« ist männlich

Beiträge: 95

Registrierungsdatum: 11. Februar 2006

Beruf: Pilot bei der Lakeland Air

Hobbys: reisen

  • Nachricht senden

85

Dienstag, 12. November 2013, 15:11

Ich persönlich würde jetzt!!!keine Ware runterschicken!wieso?Da die Versorgung(riesige Logistkprobleme)noch nicht gelöst ist!

Bitte versteht mich richtig!



Zitat aus der Presse:



Hilfsgüter stapeln sich am Flughafen!

Hilfe aus dem Ausland naht, doch die Verteilung der Hilfsgüter ist ein logistischer Albtraum: Auf dem Flughafen von Cebu stapeln sich die Hilfsgüter, berichtet das SRF heute Morgen.

Maxelsha

Meister

  • »Maxelsha« ist männlich

Beiträge: 878

Registrierungsdatum: 13. Juli 2009

Beruf: SteuerMann in der Binnenschiffahrt

Hobbys: Schäferhunde,Motorad Fahren,Autos

  • Nachricht senden

86

Dienstag, 12. November 2013, 15:12

Also das. was in den Philippinen ablaeuft, geht wohl auf keine Kuhhaut". Medical Suuplies wird aufgehalten, Spenden muessen an das DSWD addressiert sein sonst muss Zoll bezahlt werden, Bureaucrazy von Vorne bis Hinten!


Quelle?
Das haben sie auch schon in Deutschland im Deutschen Fersehen gesagt
Ohne Worte,da sterben und Hungern die Menschen und dann werden erst mal in aller sellen ruhe Dokumente gemacht Ohne Worte
Axel

grundler

Meister

  • »grundler« ist männlich

Beiträge: 632

Registrierungsdatum: 25. Juni 2007

  • Nachricht senden

87

Dienstag, 12. November 2013, 15:15

Gesetze sind auch in Deutschlland so

Also das. was in den Philippinen ablaeuft, geht wohl auf keine Kuhhaut". Medical Suuplies wird aufgehalten, Spenden muessen an das DSWD addressiert sein sonst muss Zoll bezahlt werden, Bureaucrazy von Vorne bis Hinten!

Will die Regierung Hilfe oder wollen die Leute nur wieder Geld aus den Hilfsaktionen schinden?
Dino scheint sich hier auf private Hilfslieferungen zu beziehen. Aber dies würde sogar in Deutschland so passieren. Denn, wenn Ware eine Grenze überschreitet, meldet sich der Zoll, denn in diesem Fall sind Zölle und weitere Abgaben (z. B. MwSt.) zu entrichten. Zollbefreiungen für Warenlieferungen im Katastrophenfall gibt es immer, jedoch sind diese an bestimmte Bedingungen gebunden. In diesem Fall eben die Lieferung an eine bestimmte Behörde oder öffentliche Organisation.

Ich verstehe, dass jeder hier gerne Hilfe direkt leisten möchte, aber Gesetze sind nun einmal da, um sie entweder einzuhalten oder zu umgehen. Eine Einzelfallgenehmigung ist in diesen Fällen sicherlich sehr mühsam. Auch bei längerem Nachdenken ist mir nicht eingefallen. Vielleicht sollten Betroffene sich mit der Deutschen Botschaft in Manila in Verbindung setzen.
Signatur von »grundler«
Meine fünf Lebensregeln:

1. Vergib Deinem Feind, aber behalte den Namen des Schweinehunds.
2. Mit Geld kann man kein Glück kaufen, aber es weint sich in einem Mercedes besser als auf einem Fahrrad.
3. Hilf jemandem, der Probleme hat. Er wird sich an dich erinnern, wenn er wieder mal Probleme hat.
4. Manche Menschen sind nur am Leben, weil es ungesetzlich ist, sie zu erschießen.
5. Alkohol kann keine Probleme lösen, aber das kann Milch auch nicht.

88

Dienstag, 12. November 2013, 15:15


Ich persönlich würde jetzt!!!keine Ware runterschicken!wieso?Da die Versorgung(riesige Logistkprobleme)noch nicht gelöst ist!

Bitte versteht mich richtig!



Zitat aus der Presse:



Hilfsgüter stapeln sich am Flughafen!

Hilfe aus dem Ausland naht, doch die Verteilung der Hilfsgüter ist ein logistischer Albtraum: Auf dem Flughafen von Cebu stapeln sich die Hilfsgüter, berichtet das SRF heute Morgen.


Warum stapeln sie sich? Weil der Amtsschimmel wiehert! Aboititz kann die Sachen sehr schnell nach Ormoc bringen aber wenn sie der Zoll nicht frei gibt.....????????
Signatur von »dino«
I am multi-talented!

I can talk and p.iss people off at the same time!


A pessimist is a man who thinks all women are bad.

An optimist is a man who hopes they are
.

My mouth is not a bakery,
I don't sugarcoat anything!


If you ask my opinion,
I am going to tell you the truth,
Not what what you'd like to hear!


╭∩╮(︶︿︶)╭∩╮

grundler

Meister

  • »grundler« ist männlich

Beiträge: 632

Registrierungsdatum: 25. Juni 2007

  • Nachricht senden

89

Dienstag, 12. November 2013, 15:23

Verteilungsstau


Ich persönlich würde jetzt!!!keine Ware runterschicken!wieso?Da die Versorgung(riesige Logistkprobleme)noch nicht gelöst ist!

Bitte versteht mich richtig!



Zitat aus der Presse:



Hilfsgüter stapeln sich am Flughafen!

Hilfe aus dem Ausland naht, doch die Verteilung der Hilfsgüter ist ein logistischer Albtraum: Auf dem Flughafen von Cebu stapeln sich die Hilfsgüter, berichtet das SRF heute Morgen.


Warum stapeln sie sich? Weil der Amtsschimmel wiehert! Aboititz kann die Sachen sehr schnell nach Ormoc bringen aber wenn sie der Zoll nicht frei gibt.....????????
Nun vergesst mal nicht, dass die Philippinen ein Entwicklungland sind und auch die Transportmöglichkeiten stark eingeschränkt sind. Auch schon in normalen Zeiten. So etwas braucht Zeit und offensichtlich habe die betroffenen Gebiete ein unterschiedliche Priorität. Zur Zollfrage habe ich schon im Hauptthread Stellung genommen.
V
Signatur von »grundler«
Meine fünf Lebensregeln:

1. Vergib Deinem Feind, aber behalte den Namen des Schweinehunds.
2. Mit Geld kann man kein Glück kaufen, aber es weint sich in einem Mercedes besser als auf einem Fahrrad.
3. Hilf jemandem, der Probleme hat. Er wird sich an dich erinnern, wenn er wieder mal Probleme hat.
4. Manche Menschen sind nur am Leben, weil es ungesetzlich ist, sie zu erschießen.
5. Alkohol kann keine Probleme lösen, aber das kann Milch auch nicht.

NullDevice

Meister

  • »NullDevice« ist männlich

Beiträge: 632

Registrierungsdatum: 5. November 2007

Beruf: Informatik

  • Nachricht senden

90

Dienstag, 12. November 2013, 16:22

Bei den Johannitern kann man auch spenden, und sie haben auch selbst Leute Vorort:
http://www.johanniter.de/die-johanniter/…taifuns-haiyan/
Signatur von »NullDevice«
When you are good they will never remember.
When you are bad they will never forget.

mytilus

Inventar

  • »mytilus« ist männlich

Beiträge: 2 771

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2011

Hobbys: Garten, Handwerkliches, Tauchlehrer

  • Nachricht senden

91

Dienstag, 12. November 2013, 18:01


Nun vergesst mal nicht, dass die Philippinen ein Entwicklungland sind und auch die Transportmöglichkeiten stark eingeschränkt sind. Auch schon in normalen Zeiten. So etwas braucht Zeit und offensichtlich habe die betroffenen Gebiete ein unterschiedliche Priorität. Zur Zollfrage habe ich schon im Hauptthread Stellung genommen.
Das mag ja alles richtig sein. Hast du die ganz eindeutig mit sehr viel Insiderwissen geschriebenen Kommentare von Dino verstehend gelesen?

Ja, die Philippinen sind ein Entwicklungsland. Auch deren Ärzte sind teilweise so schlecht qualifiziert, dass sie in Deutschland vielleicht als Krankenpfleger arbeiten könnten, nicht mal als Rettungssanitäter. Dass sich in der Bürokratie eines Drittweltlandes angesichts der aktuellen Katastrophenlage jemand in Manila erdreistet, die Qualifikation jedes der eingereisten und krisengebieterfahrenen deutschen Notfallärzte zu überprüfen, ist eine schallende Ohrfeige, ebenso die Einzelüberprüfung der mitgebrachten deutschen Medikamente auf F&D-Kompatibilität. Ich habe vorhin lange mit zwei befreundeten, auslanderfahrenen Akutmedizinern darüber gesprochen, deren Meinungen dazu sind nicht veröffentlichungsgeeignet.

Hätten die Fuzzis auch bezüglich anderen Hilfsgütern ein Herz für ihre leidenden Landsleute, würden sie diese Dinge unbesehen aus dem Zollbereich ausschleusen und weiterleiten, aber denen ist es doch völlig egal, ob wegen nochmals 3 oder 5 Tagen vor Freigabe weitere 10.000 Leute sterben - und das in einem erzkatholischen Land mit Generalprämisse "Liebe und hilf deinem Nächsten, Gott dankt es dir!"

@ Dreamfetcher: Abgesehen von der langen Transportzeit deines Containers mache ich mal die Unke: Ohne reichlich Schmiergeld und jemand mit Beziehungen vor Ort steht dein Spendencontainer nach Ankunft im Containerhafen ziemlich viele Wochen im Zollbereich herum, bis dahin sind 50 % des Inhalts vergammelt.

romec98

Schüler

  • »romec98« ist männlich

Beiträge: 50

Registrierungsdatum: 27. März 2007

  • Nachricht senden

92

Dienstag, 12. November 2013, 18:56

Guten Abend,
Ich finde es traurig das ein Thread mit einer so einfachen Überschrift wieder zu so merkwürdigen Diskussionen führt. e
Egal so ist das ja immer.
Also zum Thema Helfen. ich kann nur aus der Erdbebenerfahrung vom 15.9. berichten. Auch ich habe wennig Vertrauen die Spendengeldverteilung. Wir haben also Geld für essen direkt an die Familie geschickt und noch ne extraportion für Reisportionen für die Nachbarn. das dies aber wohl im Falle der jetzt betroffenen Gebiete schwer werden kann, könnte mann ja als Familienmitglied oder Urlauber hier über spätere Hilfe nachdenken um evtl schäden an Häusern Feldern etc zu kompensieren. Ich weis das hilft jetzt keinem der akkut Hungert .Ich für meinen teil denke darüber nach bei meinem nächsten Besuch nen "Urlaubsabstecher " in die Region zu machen mir jemanden mit kaputtem Haus zu suchen und in nen Hardwarestore zu gehn Werkzeuge zu kaufen Material und so zu helfen. ich weis das ich nich viel .aber besser einem anstatt keinem. jeder so wie er kann. Ich kann nur sagen unsere family hatte auch beim erdbeben glück und kam "einfach"nur nich an Nahrungsmittel herran. Wasser war kein Problem denn mangels Grundwasser lebt auf der insel eh fast jeder vom Regenwasser aus Tanks. Ich hoffe in einem Land mit so instabieler Infrastruktur denken die leute beim aufbau an autarge systeme für zb wasser komunikation etc


romec98

Luckyde44

Fortgeschrittener

  • »Luckyde44« ist männlich

Beiträge: 96

Registrierungsdatum: 2. März 2012

Über mich: i like Cebu....

Beruf: Pensionär

Hobbys: Motorsport / Reisen

  • Nachricht senden

93

Dienstag, 12. November 2013, 19:05

Hilfsaktionen fuer die Typhoon Opfer - wer hilft und wie wird geholfen? »

der Artikel von
Bülent Ceylan heute bei Facebook hat mir gut gefallen...

Erst vergangenen Monat
wurden die Philippinen von einem schweren Erdbeben erschüttert, nun traf
letzten Freitag auch noch ein unglaublich heftiger Taifun auf die
Landmassen und sorgte für Verwüstung und Chaos.

Das Ausmaß der
Zerstörung ist kaum zu fassen: Laut UN sind mehr als 4 Millionen
Menschen von den Folgen betroffen! Es fehlt vor allem an Nahrungsmitteln
und Trinkwasser.

Ich bitte euch deshalb, sofern es euer Geldbeutel hergibt, beteiligt euch mit einer Spende daran, dass den Menschen vor Ort geholfen werden kann!

Hier eine kleine Auswahl von Organisationen, über die ihr gezielt Unterstützung leisten könnt:

Unicef:
http://www.unicef.de/philippinen

Aktion Deutschland Hilft:
http://www.aktion-deutschland-hilft.de/d…ppinen-vietnam/

RTL Stiftung:
http://www.rtl.de/cms/news/rtl-aktuell/s…17-1695533.html

Bitte teilt diese Nachricht mit eurer Familie, Freunden und Bekannten!

Vielen Dank und liebe Grüße
Euer Bülent
Signatur von »Luckyde44«
lebe jeden Tag so gut Du kannst, denn es könnte Dein letzter sein...... =)

94

Dienstag, 12. November 2013, 20:54

Hallo alle zusammen,

hier im WDR in der Lokalzeit Düsseldorf war am Montag ein Fernsehbericht über Aktion medior und die Hilfsorganisation I.S.A.R.
Da kann man sehen wie geholfen wird.
Da der WDR nicht überall empfangen weden kann habe ich mal etwas eingestellt.
siehe dazu den link:

http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendu…seldorf444.html

Zum anschauen den zweiten und dritten Bericht anklicken.

Gruß Mulawin

mytilus

Inventar

  • »mytilus« ist männlich

Beiträge: 2 771

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2011

Hobbys: Garten, Handwerkliches, Tauchlehrer

  • Nachricht senden

95

Dienstag, 12. November 2013, 20:57

Guten Abend,
Ich finde es traurig das ein Thread mit einer so einfachen Überschrift wieder zu so merkwürdigen Diskussionen führt. e
Egal so ist das ja immer.
Wo bitte sind hier "merkwürdige Diskussionen"?

Helfen wollen ist der erste lobenswerte Schritt.
Das richtige Spendenziel finden ist Schritt 2.
Dabei eine Org mit den geringsten Verlusten durch aufgeblähte Verwaltung finden ist Schritt 3.

Und wenn die Schritte 1-3 gemacht wurden, aber eine selbstherrliche, inkompetente Bürokratie im Zielland all diese Hilfsbereitschaft zu Lasten der Betroffenen in den Notstandsgebieten torpediert und blockiert, dann sind das leider diskutierbare Fakten. Die Überschrift ist eindeutig, aber wie sich leider wieder mal erweist, steht zwischen geleisteten/finanzierten Hilfsgütern und tatsächlichem Ankommen der Hilfe ein Rudel von depperten Bürokraten, denen das Schicksal ihrer Landsleute in den Notstandsgebieten ziemlich am Ar*** vorbeigeht. Das war vor paar Jahren in Burma ähnlich, nur dass dort die Militärs Schuld am Nichtankommen der Hilfe waren, weil sie bis zu 80 % nützlicher Hilfsgüter für sich selbst vereinnahmten.

bahog_utot

Erleuchteter

  • »bahog_utot« ist männlich

Beiträge: 1 059

Registrierungsdatum: 20. Oktober 2013

Beruf: Selbstständig

  • Nachricht senden

96

Dienstag, 12. November 2013, 21:04

.... Ich für meinen teil denke darüber nach bei meinem nächsten Besuch nen "Urlaubsabstecher " in die Region zu machen mir jemanden mit kaputtem Haus zu suchen und in nen Hardwarestore zu gehn Werkzeuge zu kaufen Material und so zu helfen. ich weis das ich nich viel .aber besser einem anstatt keinem. jeder so wie er kann......

Das halte ich für eine gute Idee. Viele werden das in dieser Zeit machen, nicht nur die Forenmember hier.

Tausendfache punktuelle Hilfe vor Ort, weit verstreut über die ganzen Regionen, mag im ersten Augenblick nur einer Familien helfen. Lokal kommt es der Wirtschaft zu gute. Es werden Waren eingekauft, Leute beschäftig, Umsätze generiert.

Güße, Bahog Utot

97

Mittwoch, 13. November 2013, 01:01




Das halte ich für eine gute Idee. Viele werden das in dieser Zeit machen, nicht nur die Forenmember hier.

Tausendfache punktuelle Hilfe vor Ort, weit verstreut über die ganzen Regionen, mag im ersten Augenblick nur einer Familien helfen. Lokal kommt es der Wirtschaft zu gute. Es werden Waren eingekauft, Leute beschäftig, Umsätze generiert.

Güße, Bahog Utot


Da scheint auch der Hintergrund zu sein, dass man Hilfsleisungen aus dem Ausland in Form von Medicine und Food mit bureaucrazy Auflagen belegt, damit sie ins Land kommen.
Signatur von »dino«
I am multi-talented!

I can talk and p.iss people off at the same time!


A pessimist is a man who thinks all women are bad.

An optimist is a man who hopes they are
.

My mouth is not a bakery,
I don't sugarcoat anything!


If you ask my opinion,
I am going to tell you the truth,
Not what what you'd like to hear!


╭∩╮(︶︿︶)╭∩╮

98

Mittwoch, 13. November 2013, 01:29

Hilfe aus dem Ausland

Signatur von »dino«
I am multi-talented!

I can talk and p.iss people off at the same time!


A pessimist is a man who thinks all women are bad.

An optimist is a man who hopes they are
.

My mouth is not a bakery,
I don't sugarcoat anything!


If you ask my opinion,
I am going to tell you the truth,
Not what what you'd like to hear!


╭∩╮(︶︿︶)╭∩╮

kaunlaran

Erleuchteter

  • »kaunlaran« ist männlich

Beiträge: 1 715

Registrierungsdatum: 28. Mai 2006

  • Nachricht senden

99

Mittwoch, 13. November 2013, 02:24

Hallo alle zusammen,

hier im WDR in der Lokalzeit Düsseldorf war am Montag ein Fernsehbericht über Aktion medior und die Hilfsorganisation I.S.A.R.
Da kann man sehen wie geholfen wird.
Da der WDR nicht überall empfangen weden kann habe ich mal etwas eingestellt.
siehe dazu den link:

http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendu…seldorf444.html

Zum anschauen den zweiten und dritten Bericht anklicken.

Gruß Mulawin


I.S.A.R. - das ist der Verein, bei dem die Ärzte und Helfer bisher noch in Manila sind, wie dino gestern geschrieben hat. Es werden/wurden die Lizenzen der Ärzte und der Medikamente überprüft.
Ich habe direkt bei I.S.A.R. nachgefragt, ob diese Berichte zutreffend sind - eine Antwort habe ich nicht erhalten. Auf der homepage wird ebenfalls noch nicht berichtet, daß die Helfer im Krisengebiet angekommen sind und dort Hilfe leisten können.

Da kann sich jeder seinen Reim drauf machen.....

100

Mittwoch, 13. November 2013, 03:37

Für mich hat nicht nur das Naturereignis unfassbare Ausmaße, sondern auch die Art der Hilfe hierzulande. Manila und Cebu waren jederzeit voller Lebensmittel. Es gibt und gab genügend Schiffe und Fähren, die s o f o r t vor allem nach Tacloban hätten fahren können um Trinkwasser und Überlebens-Mittel zu bringen. Es gab genügend LKW, Radlader, Bagger und sonstiges schweres Gerät, die sofort per Schiff dorthin gebracht hätten werden können. Es gibt genügend Propeller Flugzeuge auf den Philippinen, die die Regierung hätte chartern oder zwangsweise einsetzen können, um eine Art Luftbrücke zwischen Manila oder Cebu und Tacloban zu errichten. Es gab genügend untätige Armee-Einheiten und Polizeikräfte, die sofort vor Ort die Verteilung organisieren hätten können und für Recht und Ordnung hätten sorgen können. Statt dessen wird gewartet, bis ausländische Staaten und Hilfsorganisationen eingetroffen sind, deren Hilfe dann auch noch - systembedingt - behindert und erschwert wird.
Aber hier zeigt sich die Fratze eines durch und durch korrupten und verlogenen Systems, das sich seit der Unabhängigkeit bei allen Entscheidern und Verwaltern bis runter zum Mayor verfestigt hat. Hier die Obrigkeit, die es sich komfortabel eingerichtet hat, incl. der Schicht der Superreichen und Reichen, der Anwälte, Ärzte, Ingenieure und ähnlicher Berufsgruppen, hier die aufgeblähten, selbstgerechten Verwaltungen, die public Elementary- und Highschools, die die Bevölkerung bewußt ungebildet halten und auf der anderen Seite die stumme Bevölkerung, die sich über billige Spirituosen und Zigaretten, über Hahnenkämpfe, viele Fiestas und auf die Zuwendungen an den elections days freut (wo sind eigentlich die internationalen Wahlbeobachter bei den elections in den Phils?) und ansonsten klaglos das System als gottgegeben erträgt, ja sogar zum gro0en Teil zufrieden damit ist. (Lt. Statistik zählen die Filipinos immer noch zu den glücklichsten Völkern der Erde)
Vielleicht trägt die jetzige Tragödie mit dazu bei, dass die freie Welt genauer hinsieht und sich kritisch mit der Regierung befasst. Der Vertreter der Philippinen hat in seiner bewegenden Rede vor der UN die anderen Nationen aufgefordert, endlich dem Klimawandel entgegen zu wirken, der (vermutlich) Mitschuld an dieser Naturkatastrophe hat. Es ist an der Zeit, dass die Nationen ihrerseits jetzt die Regierung der Philippinen öffentlich zu grundlegenden Reformen auffordert, weil diese und das von ihr angeführte System die Hauptschuld am Rettungs-Elend in den Katastrophen-Gebieten trägt.

PS:
Schreiber dieser Zeilen wartet noch immer verzweifelt auf ein Lebenszeichen einer guten Freundin, die mit ihren zwei kleinen Kindern in Tacloban ist. Aus den vielen Berichten, Videos und Bildern kann ich erahnen, durch welche Hölle sie gehen, falls sie noch am Leben sind.
Signatur von »urbayer«
Es gibt nichts Gutes,
Es sei denn man tut es.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »urbayer« (13. November 2013, 03:54)