Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Philippinenforum Deutschland. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

wieron

Anfänger

  • »wieron« ist männlich
  • »wieron« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 23. Dezember 2017

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 26. Dezember 2017, 11:34

Filipina schwer zu verstehen als Deutscher?

Hallo Gemeinde,

ich bin neu hier und möchte mich kurz vorstellen. Ich heiße Ronny bin 40 und komme aus München. Ich hoffe um Verständnis das meine Geschichte etwas länger ist. Meine Gesichte fing im Juli an. Ich bin seit etwa 7 Jahren mit meiner Frau verheiratet und kennen uns aber seit etwa 17 Jahren. Durch meine und ihre Schichten haben ich mich von meiner Frau wegbewegt.
Ein Kollege von mir war oft in der Partnerbörse Tagged zugange. Er meinte zu mir, versuch es doch einfach mal. Naja viele denken jetzt, wenn man verheiratet ist, warum sucht man nach anderen Frauen im Internet. Ich sah es erst nicht so schlimm an... Na jedenfalls meldete ich mich dort an und fing an in der Hong Kong Area zu suchen. Gleich beim ersten Profil war ich hin und weg. Sie hieß Sheila. War ein Domistic Helper aus den Philippinen. Sie hat das selbe Alter. Ich schrieb sie jedenfalls an. Sie antwortete mir auch prompt. So ging das die ersten Tage bis Anfang August. Halt das übliche.. Was machst du so und was magst du so.... Dann tauschten wir unsere Nummer aus. Ich kann mich noch genau an unseren Videocall errinnern. Mein Englisch war das bis dato nicht so prikelnd. War auch ziemlich aufgeregt. Der Call dauerte etwa 15min. Da ich gerade aus Nachtschicht wieder kam und eigentlich schlafen wollte. Ihre Stimme war super süß. Im laufe der Tage wurden die Videocalls mehr. So das ich Ende September sie überraschte nach Hong Kong zu kommen. Unser erstes Treffen.
Ich hatte mich schon etwas die Tage davor in sie verkuckt. In Real war es dann der Hammer. Sie holte mich vom Airport ab und verbrachten 3 gemeinsame wunderbare Tage. Und ab da war es um mich geschehen. Ich lernte dort auch ihre Schwestern kennen. Die mich sofort in ihr Herz geschlossen hatten. Klar wenn wir irgendwo hin gegangen sind habe meist ich alles bezahlt. Also Essen und so weiter. Meiner Frau habe ich gesagt das ich auf Geschäftsreise bin. Als die Tage zu Ende waren, brachte sie mich wieder zum Airport. Es war sehr emotional. Sie sagte zu mir das ich sie nicht verlassen solle. Das brach mir irgendwie auch das Herz. Als ich zu Hause ankam, sagte ich meiner Frau das ich jemanden kennengelernt habe und ich unsere Beziehung und Ehe für beendet halte. Bis dato wusste aber Sheila nicht das ich noch verheiratet war. Also war ich ziemlich in der Zwickmühle. Ich telefonierte mit ihr wieder und sagte das ich in 1 Woche zurück komme. Da ja mein Urlaub anstand. Also verbrachte ich 2 Wochen in Hong Kong. In dieser Zeit ging es aber langsam los das man fast täglich Meinungsverschiedenheiten hatte. Entweder verstand man nicht was der andere sagte oder man hatte wirklich einen Streit. Einiges ging eigentlich davon, das Sheila immer sagte, sie brauche dies und jenes. Ich merkte schnell wie das Geld einem durch die Finger rinn.
Ich habe in diversen Foren gelesen das die Filipina davon ausgeht das der "deutsche" Mann vieles zahlt. Aber ich hatte das Gefühl das alles sehr selbstverständlich ist. Auch diverse Hautcreme´s wo ich beim Preis schon dicke Backen gemacht hatte. Ich hatte mich dann mal mit ihr an einem Tisch gesetzt und dieses Thema angesprochen. Sie dachte sie könne Argumente bringen, waren aber leider vollkommen falsche Zahlen. Ich sagte das seit dem ich hier bin schon 8000HKG nur für sie bezahlt hätte. Laut ihrer Rechnung war es aber nur die Hälfte. Gott sei dank hatte ich sämtliche Quittungen, weil ja das meiste mit Kreditkarte bezahlt wurde. Erst verstand sie das nicht. Ich weiß sie hat und verdient kaum Geld. Da gingen meine ersten Zweifel los. Ich bin dann nach 2 Wochen wieder zurück. Da ich von meiner Firma schon seit Wochen Frei gestellt worden bin bin ich dann noch mal 2 mal für eh ein paar Tage nach HK zurück gekehrt. Eigentlich immer die selben Sachen. Auch das sie immer unpüntklich ist. Meist so 1-2 Stunden.. Was man als deutscher nicht wirklich versteht usw.... Nun musste ich aber langsam mit der Sprache raus das ich noch verheiratet bin. Denn Sheila wünschte sich nun ein dauerhaftes zusammenleben. Ich habe sie angerufen und gebeichtet. Sie war geschockt, aber auch sie hatte eine Sache auf dem Kasten. Sie hat Kinder. Tochter (20) und Sohn (18 ). Ich hatte geplant Anfang Dezember noch mal für 10 Tage zur ihr zu kommen.
Ein paar Tage davor meinte sie dann das ihre Kinder kommen und ich diese kennenlernen soll. Klar habe mich riesig gefreut. DA sie selbst ihre Kinder nur einmal im Jahr sieht. Drei Tag vor meiner Reise meinte sie plötzlich ob ich den Flug der Kinder bezahlen kann, weil sie das Geld nicht hat. Da war ich sauer... Vielleicht denke ich jetzt falsch, aber wenn man sich nix leisten kann, warum dann das. Wir haben dann gemeinsam nach Flügen geschaut. War ja leider sehr kurzfristig. Aber so zahlte ich für beide 500€ für hin und rückflug von Clark. Damit dachte ich war alles erledigt. Dann einen Tag vorher meinte sie das keine Unterkunft für die Kids hatte. Wir schauten zusammen im Netz. War alles sehr teuer. Ich meinte dann die Kinder können doch ein Guesthouse gehen. Da gab es lange Gesichter. Auch das auch noch das Hotel nicht zahlen werde, gab ziemliche miese Stimmung. Sie hat sich aber dann selbst darum gekümmert. Am ersten Tag habe ich die Kinder kennengelernt. Wirklich super Kids. Aber über ihre Mutter wurde ich an diesem Tag immer mehr sauer. Sie sprach die ganze Zeit in Tagalog. Wirklich kaum ein Wort in englisch zu mir, was sie denn so erzählt. Bin eigentlich nur immer hinterher gelaufen. Sie meinte am Abend wir sind eine sehr schöne neue Familie. Das habe ich dann verneint. Dann gab es riesen Stress. Ich habe gesagt, wenn du mich einbindest dann sprech auch mit mir in englisch. Damit man versteht was du so zu erzählen hast. Ihre Kids nannten mich plötzlich Dad. Was mich sehr schmeichelte. Denn ich habe ja keine Kinder. Dann hatte sie die Idee mit den Kindern und ihren Schwestern nach Macau zu fahren. Klasse Idee, aber schlecht für mich. Denn ich sollte das bezahlen mit Fähre und so.... Wir waren also mehr als 8 Personen. Also mal locker 2800HKG nur die Fähre. Essen und Trinken sollte dann auch noch über mich gehen. Habe dann gegen den Trip mich entschieden. Waren einige nicht so fröhlich.... Jedenfalls um das hier jetzt abzuschließen. Hat jemand ähnlich Erfahrungen damit gemacht? Also das die Damen es als selbst verständlich ansehen, das der Mann alle Aktivitäten zahlen muss. Auch das es selbstverständlich ist ständig zu spät zu kommen, aber man die ganze Zeit online ist und vielleicht mal sagen könnte, hey ich komme später.

Gruß
Ronny

Ein paar Absätze eingefügt...sonst erdrückt einen die Textwand...TanduayIce

TanduayIce

Sheriff

  • »TanduayIce« ist männlich

Beiträge: 2 868

Registrierungsdatum: 28. Juni 2013

Beruf: Privatier

Hobbys: Reisen, Jagen, Hunde und Aquaristik

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 26. Dezember 2017, 11:49

Danke für die Gechichte und herzlich willkommen

Jedenfalls um das hier jetzt abzuschließen. Hat jemand ähnlich Erfahrungen damit gemacht? Also das die Damen es als selbst verständlich ansehen, das der Mann alle Aktivitäten zahlen muss

Na ja, das haben viele erlebt. Aber du bist selber Schuld....dein Geld, also bestimmst du wo der Hase langläuft! Du warst am Anfang großzügig, kannst dir alle paar Wochen "teure" Flüge nach HK leisten...also bist du "Millionär"! Wer kann es denen verddenken, wenn Sie nun etwas davon abhaben wollen :floet Jeder hätte gern den dicken Fisch an der Angel! Auf der anderen Seite, von was sollen die solche Ausflüge bezahlen? Von den 400 € / Monat als Dom. Helper? Lass dich nicht ausnutzen...man nennt das in SOA "Walking ATM"


Auch das es selbstverständlich ist ständig zu spät zu kommen, aber man die ganze Zeit online ist und vielleicht mal sagen könnte, hey ich komme später.

Eine Spezialität in SOA, aber für mich nur "bad education" und zeigt, wie viel Wert du der Person bist! Ich habe auch genau das Gegenteil kennengelernt...Pinays die pünktlicher waren, als jeder Deutsche
Signatur von »TanduayIce«
Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll :hi

wieron

Anfänger

  • »wieron« ist männlich
  • »wieron« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 23. Dezember 2017

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 26. Dezember 2017, 12:24

Jedenfalls um das hier jetzt abzuschließen. Hat jemand ähnlich Erfahrungen damit gemacht? Also das die Damen es als selbst verständlich ansehen, das der Mann alle Aktivitäten zahlen muss

Na ja, das haben viele erlebt. Aber du bist selber Schuld....dein Geld, also bestimmst du wo der Hase langläuft! Du warst am Anfang großzügig, kannst dir alle paar Wochen "teure" Flüge nach HK leisten...also bist du "Millionär"! Wer kann es denen verddenken, wenn Sie nun etwas davon abhaben wollen :floet Jeder hätte gern den dicken Fisch an der Angel! Auf der anderen Seite, von was sollen die solche Ausflüge bezahlen? Von den 400 € / Monat als Dom. Helper? Lass dich nicht ausnutzen...man nennt das in SOA "Walking ATM"



Ich arbeite bei einer großen deutschen Airline. Deshalb habe ich die Flüge zu einen minimalen Preis bekommen. Kaum mehr als 200€ bezahlt. Bin kein Millionär. Ja wahrscheinlich habe ich das mit bezahlen etwas zu gut gemeint. Denke aber schon das ich gut die Kurve gekriegt habe. Denn die Hotelzimmer der Kinder habe und wollte ich auch nicht zahlen. Ebenso den Ausflug nach Macau

4

Dienstag, 26. Dezember 2017, 13:36

Filipina in Hong Kong als Domestic Helper ... und dann hat sie andauernd Zeit fuer Dich? Mehrere Tage hintereinander? :denken
Im Normalfall haben DH 1 Tag in der Woche frei (meistens am Sonntag).

Ich bin mir sicher, sie hat Dir da noch mehr "verheimlicht"....

Schoenen Abend
wuenscht

Sackgesicht

  • »Phil-Ole« ist männlich

Beiträge: 219

Registrierungsdatum: 17. September 2016

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 26. Dezember 2017, 13:47

Dafür, daß ihr erst so kurz „zusammen“ seid, gibt es aber schon jede Menge Streß.
Mir wäre das zuviel, ehrlich gesagt.
Natürlich gibt es in jeder Beziehung auch mal Streit, aber doch nicht gleich am Anfang.

Nach Deinen Schilderungen fällt es mir schwer an die große Liebe von beiden Seiten zu glauben.

Wenn erwachsene Kinder meiner „Partnerin“ mich nach wenigen Stunden Kennenlernen bereits „Dad“ nennen, läuft meiner Meinung nach was schief.
Oder anders ausgedrückt, ein abgekartetes Spiel, an dem die Kinder teilnehmen.

Bei mir stehen alle Signale auf Rot.
Was Du suchst, kannst Du stressfreier finden.

Sei auf der Hut.

svenhro1975

Anfänger

  • »svenhro1975« ist männlich

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 11. Januar 2017

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 26. Dezember 2017, 13:59

Wie auch bei deutschen Frauen gibt es solche und solche. Man sollte es auf keinen Fall pauschalisieren.


Meine Kleine ist das komplette Gegenteil zu deiner "Erfahrung". So sparsam dass es manchmal schon nervt - ich habe hier 10 peso und da 20 peso gespart :476: . Ich musste meiner Kleinen auch schon verbieten, mir Geschenke zu kaufen (von ihrem eigenen Geld). Sie fährt mit mir lieber Jeepney als Taxi - kostet ja zuviel :mauer . Bei unserem letzten Einkauf habe ich ein paar Schuhe gekauft (500 peso und die waren natürlich reduziert) und Sie war so happy.
Natürlich habe ich auch von Anfang an mit offenen Karten gespielt. Sie weiß das ich "nur" zur deutschen Mittelschicht zähle, keinen Privatjet oder Schloss habe.

An deiner Stelle würde ich es als Erfahrung verbuchen und nächstes Mal ganz schnell weglaufen wenn deine zukünftige Partnerin solche Vorstellungen hat. Es gibt so viele, liebe, ehrliche, bodenständige (und natürlich auch süße) Pinays.

7

Dienstag, 26. Dezember 2017, 17:00

Nachtigall ich hoer Dich trapsen!

Ein ATM mit zwei Beinen! Gerade richtig fuer eine Maid (wahrscheinlich in den 40ziger Jahre) in HKG! Da kann ich Dir Freunde nennen, die dort auch schon schwer investiert haben!

Eine normale Maid (heißt ja offiziell Domestic Helper) verdient minimum HKD 4.410 mit einem Tag in der Woche frei (wahrscheinlich Sonntags!). Jedoch gibt es Maids, die nicht beim Arbeitgeber wohnen und "frei anschaffen" als Part-time oder was immer.

Also wenn Du weiterhin "lebender ATM" sein willst: Mach weiter. Die Dame ist sehr abgebrüht!

Viel Spaß in HKG und sag Bescheid wenn Du mal wieder in HKG bist. Dann zeige ich Dir mal die Stadt und was man dort mit viel weniger Geld bekommt. Dort laufen ca. 358 900 DHs aus 8 Ländern rum!!
Signatur von »dino«
I am multi-talented!

I can talk and p.iss people off at the same time!


A pessimist is a man who thinks all women are bad.

An optimist is a man who hopes they are
.

╭∩╮(︶︿︶)╭∩╮

wieron

Anfänger

  • »wieron« ist männlich
  • »wieron« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 23. Dezember 2017

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 26. Dezember 2017, 22:03

Filipina in Hong Kong als Domestic Helper ... und dann hat sie andauernd Zeit fuer Dich? Mehrere Tage hintereinander? :denken
Im Normalfall haben DH 1 Tag in der Woche frei (meistens am Sonntag).

Ich bin mir sicher, sie hat Dir da noch mehr "verheimlicht"....

Schoenen Abend
wuenscht

Sackgesicht
Da läuft nix falsch. Das Haus wo der Boss drin wohnt, wird gerade renoviert. Sie wohnt dort allein. Der Boss in einem anderen Haus. Wenn ich da war, hatte ich ein Hotel direkt in der Nähe. So das sie morgens mit dem Minibus zum Haus gefahren ist und die Tür für die Handwerker geöffnet hat. Der Boss selber hat sich dort nie blicken lassen. Sie ist dann meist gegen 15 Uhr in die Zweitwohnung des Bosses gefahren und hat dort geputzt und gekocht. Ist dann nach der Arbeit gegen 20Uhr zurück zum Haus gefahren. Deshalb lief das prima. Hört aber jetzt auf da das Haus nächsten Monat fertig ist und der Boss wieder zurück in das Haus zieht. Eigentlich habe ich dazu eine spezielle Meinung. Als das Haus renoviert wurde, war nicht mal Wasser da. Sie hat sich dann heimlich in der Zweitwohnung geduscht. Ansonsten bei mir im Hotel. Anscheinend sind da einige Chinesen knallhart. Auch das sie das Haus nicht verlassen dürfen, verstehe ich auch nicht ganz. Gut andere Länder andere Sitten. Hier Gott sei Dank undenkbar.


Ein ATM mit zwei Beinen! Gerade richtig fuer eine Maid (wahrscheinlich in den 40ziger Jahre) in HKG! Da kann ich Dir Freunde nennen, die dort auch schon schwer investiert haben!

Eine normale Maid (heißt ja offiziell Domestic Helper) verdient minimum HKD 4.410 mit einem Tag in der Woche frei (wahrscheinlich Sonntags!). Jedoch gibt es Maids, die nicht beim Arbeitgeber wohnen und "frei anschaffen" als Part-time oder was immer.

Also wenn Du weiterhin "lebender ATM" sein willst: Mach weiter. Die Dame ist sehr abgebrüht!

Viel Spaß in HKG und sag Bescheid wenn Du mal wieder in HKG bist. Dann zeige ich Dir mal die Stadt und was man dort mit viel weniger Geld bekommt. Dort laufen ca. 358 900 DHs aus 8 Ländern rum!!
Ja ich weiß was sie verdient. Ich weiß auch was sie jeden Monat nach Hause schickt. Ich weiß aber auch das ihr Boss gern mal Kredit gibt und auf Rückzahlungen verzichtet. Ich will nicht sagen das sie abgebrüht ist, aber Zweifel werden wohl immer bleiben.

Wie auch bei deutschen Frauen gibt es solche und solche. Man sollte es auf keinen Fall pauschalisieren.


Meine Kleine ist das komplette Gegenteil zu deiner "Erfahrung". So sparsam dass es manchmal schon nervt - ich habe hier 10 peso und da 20 peso gespart . Ich musste meiner Kleinen auch schon verbieten, mir Geschenke zu kaufen (von ihrem eigenen Geld). Sie fährt mit mir lieber Jeepney als Taxi - kostet ja zuviel . Bei unserem letzten Einkauf habe ich ein paar Schuhe gekauft (500 peso und die waren natürlich reduziert) und Sie war so happy.
Natürlich habe ich auch von Anfang an mit offenen Karten gespielt. Sie weiß das ich "nur" zur deutschen Mittelschicht zähle, keinen Privatjet oder Schloss habe.

An deiner Stelle würde ich es als Erfahrung verbuchen und nächstes Mal ganz schnell weglaufen wenn deine zukünftige Partnerin solche Vorstellungen hat. Es gibt so viele, liebe, ehrliche, bodenständige (und natürlich auch süße) Pinays.

Danke für deine Meinung. Ich bringe sehr gern ein paar Sachen aus Deutschland mit. Der Renner ist Schokolade. Die wird regelrecht aus der Hand gerissen. Ja ich habe auch sehr viele attraktive Pinas drüben getroffen und auch kennengelernt.

Dafür, daß ihr erst so kurz „zusammen“ seid, gibt es aber schon jede Menge Streß.
Mir wäre das zuviel, ehrlich gesagt.
Natürlich gibt es in jeder Beziehung auch mal Streit, aber doch nicht gleich am Anfang.

Nach Deinen Schilderungen fällt es mir schwer an die große Liebe von beiden Seiten zu glauben.

Wenn erwachsene Kinder meiner „Partnerin“ mich nach wenigen Stunden Kennenlernen bereits „Dad“ nennen, läuft meiner Meinung nach was schief.
Oder anders ausgedrückt, ein abgekartetes Spiel, an dem die Kinder teilnehmen.

Bei mir stehen alle Signale auf Rot.
Was Du suchst, kannst Du stressfreier finden.

Sei auf der Hut.
Danke. Ich glaube ich werde dieser Tage nochmal über alles gründlich nachdenken müssen.

Huttmann

Inventar

  • »Huttmann« ist männlich

Beiträge: 2 325

Registrierungsdatum: 15. Mai 2009

Beruf: Arzt

Hobbys: Reisen, Nixie, Elektronik

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 26. Dezember 2017, 23:30

Ich sehe nur Gründe es möglichst schnell zu beenden. Die Dame denkt sehr materiell, ist aber zum Glück so ungeschickt und zeigt es am Anfang schon so deutlich. Andere würden noch warten bis der Mann nicht mehr klar denkt. Da kann man von Glück reden.
Dino kann mich korrigieren, es gibt zwar viele Filipinas, die in HK arbeiten, habe etliche gesehen, versammeln sich Sonntags im Park, waren auch nett, im Schnitt optisch deutlich unter dem Niveau der PH und auch älter. Aber hier scheint es vor allem am Charakter zu mangeln.

trivial

Inventar

  • »trivial« ist männlich

Beiträge: 2 443

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2006

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 27. Dezember 2017, 00:02

Meine persönliche Meinung ist, wenn Filipinas arbeiten gehen und Geld zu ihrer Familie schicken, dann sollten sie auch genügend Geld für sich selbst haben. Wenn nicht, dann ist das ihr Problem, aber nicht meines. Ich erwarte, dass eine Freundin/Partnerin ihr Leben und gemeinsame Freizeitaktivitäten selbst bezahlen kann.
Sicherlich kann man in einer Beziehung gewisse Sachen zahlen (keine Geschenke, mal Essen gehen, evtl. auch ein Kurzurlaub), aber das ist dann unabhängig davon, wieviel sie verdient. Darüber hinausgehend zahle ich nichts.

Auf Nachfrage sage ich das auch so (entspannt und ohne jemanden zu beleidigen, aber unmissverständlich). Natürlich verlieren viele Filipinas dann schnell das Interesse, aber diejenigen, die übrigbleiben, sind in der Regel anständige Menschen. Und anständige Menschen gibt es auch auf den Philippinen.

phil-wulf

Meister

  • »phil-wulf« ist männlich

Beiträge: 616

Registrierungsdatum: 27. August 2011

Hobbys: Paragliding, Tauchen, Motorradfahren

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 27. Dezember 2017, 09:06

Naja viele denken jetzt, wenn man verheiratet ist, warum sucht man nach anderen Frauen im Internet.
Das ist doch ziemlich normal. Wenn eine Ehe oder Beziehung nicht mehr läuft und sich auch nicht mehr kitten lässt, sucht man nach dem, was man vermisst bzw sich sehnt. War bei mir seinerzeit auch nicht anders.
Klar wenn wir irgendwo hin gegangen sind habe meist ich alles bezahlt. Also Essen und so weiter
Bis hierhin ist noch alles im grünen Bereich.
In dieser Zeit ging es aber langsam los das man fast täglich Meinungsverschiedenheiten hatte.
Nach einer so kurzen Zeit sollte das aber nicht sein. Auch nach langer Zeit nicht. Jedenfalls nicht täglich :D
Ich habe in diversen Foren gelesen das die Filipina davon ausgeht das der "deutsche" Mann vieles zahlt.
Es gibt sehr viele, die davon ausgehen, aber man sollte das nicht tun. Das ist dann nicht ehrlich gemeint und es handelt sich um die Damen, die nur einen ATM auf 2 Beinen suchen.
Bei Deiner Bekanntschaft schreit es ja förmlich danach. Und sie ist ja sogar so dreist, das nicht einmal zu verstecken, sondern zeigt ja ganz offen ihre finanzielle Erwartunghaltung Dir gegenüber.
Bis jetzt hast Du nur ihre Kids kennengelernt und Dich schon in wahnsinnige Unkosten gestürzt. Warte mal ab, bis Du auf den Rest der Familie triffst :confused

Nein, warte es lieber nicht ab. Ich kann Dir an dieser Stelle nur den Tip geben: Beende diese Sache ganz ganz schnell, Du wirst sonst Deines Lebens nicht mehr froh.

Kabisayaan64

Anfänger

  • »Kabisayaan64« ist männlich

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 2. November 2014

Hobbys: Fotografieren, Technik, Kochen

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 27. Dezember 2017, 16:46

Lieber wieron,
verstehe es bitte nicht falsch, nimm es nicht zu persönlich, aber Du machst grundsätzlich einen Fehler:
Benutze die neue "Flamme" nicht als Vehikel, um aus der letzten Beziehung zu kommen.
Dadurch machst Du dich gleich wieder (emotional) abhängig. Beende doch erstmal Dein Thema in Deutschland, besser auch noch den "Ersatz" in Asien und komme selber mit Dir ins Reine.
Und wenn Du dann Dein Leben allein auf die Reihe bekommst, lernst sicher auch was Vernünftiges kennen und kannst Dir auch die Datingportale sparen. "Reallife" ist nunmal durch nichts zu ersetzen. Kopf hoch, wird schon! :pleased

asdf

Fortgeschrittener

Beiträge: 90

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2010

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 27. Dezember 2017, 17:41

Hallo Wieron, ersteinmal herzlichen Glückwunsch zu der Ansammlung von Küchenpsychologen die sich hier wieder zahlreich zu Wort melden.
Die Tipps findest du aber sicherlich auch in Der Bunten, Der Gala, oder in anderen Magazinen die in diversen Wartzimmern rumliegen.

Eins verstehe ich aber nicht so ganz, und zwar den Name des Threads.
Was ist an der FIlipina (als Deutscher, Grieche, oder als Eskimo) nicht zu verstehen??
Es ist doch ganz simpel, sie hat kaum Mühe an dein Geld ranzukommen. Solange du deinem Pillermann die Denkarbeit überläßt beglückwünsche ich sie dazu.
Böse Zungen behaupten, einige wenige Thais wären ähnlich clever.
Ich würde dich bitten, sie und ihre Familie weiterhin finanziell zu unterstützen, aus dem einfachen Grunde: ich habe da richtig Spaß dran :)

Danke Wieron

Harald007

Schüler

  • »Harald007« ist männlich

Beiträge: 40

Registrierungsdatum: 21. Dezember 2016

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 27. Dezember 2017, 19:21

Es gibt die, die sich auf diese Art durchschnorren und auch die, welche das nicht tun. Was sie wirklich wollen, zeigt sich dann, wenn du ihnen emotional verfallen bist. Ich hab da auch so einige Erfahrungen gemacht. Fakt ist aber auch, es gibt dort eine Menge ohne Fahrkarte, bei denen es sich lohnt. Die Richtige musst du aber erst finden.
Signatur von »Harald007«
"Die Würde des Menschen ist unantastbar. ..." (Zitat GG) Steht da, steht da...

sts

Inventar

  • »sts« ist männlich

Beiträge: 6 787

Registrierungsdatum: 1. April 2007

Beruf: Dokusoap Filmstar sowie Inhaber der Agentur STS Media

Hobbys: Lebe in den Tag hinein, weniger kann mehr sein...

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 28. Dezember 2017, 07:46

wie ich da so rauslese , bist du nicht ganz zufrieden mit ihr. viel zu kompliziert um sich da weiter drauf einzulassen.

streit und 1-2 h zu spät geht gar nicht, dann lass es halt.

du warst also hin und weg,... dann hake es ab und sei einfach weg....

eine 40 ys domestik hat schon extreme anwandlungen, da wirst du auch nichts mehr ändern. mit den ganzen kindern und so da hast du einen schuh mehr am bein.
Sie hat ein halbes leben schon hinter sich und weiss wies läuft....

das sie ganz link ist , will ich nicht damit sagen, auch eine helperin bekommt mal 3 tage frei, auf wunsch oder besonderen antrag, wie auch immer.

suche dir was neues , vieleicht mal was zwischen 18 und 25.

Das man einige Sachen bezahlt und auch gern bezahlt wird auch immer so bleiben.
Jeder so wie er es möchte und sichs leisten kann. Für dich als beschäftigten einer Airline dürfte dein ausflug in die wunderwelt der Damen wohl keinen allzu großen fin. schaden genommen haben.

PS Das mit dad klingt doch nach comedy,.... hahahahha kennen sie denn deinen richtigen Namen ? hast du dich vorgestellt.
Manchmal sagt man auch zu einem dicken aber sympatischen kerl umgangssprachlich daddy.... hahahha
sehr witzig !

sts
Signatur von »sts«
Leben wie Rockefeller, warum kaufen wenn mieten so einfach ist.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sts« (28. Dezember 2017, 07:53)


NullDevice

Meister

  • »NullDevice« ist männlich

Beiträge: 617

Registrierungsdatum: 5. November 2007

Beruf: Informatik

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 31. Dezember 2017, 16:53

dann hake es ab und sei einfach weg

Hab ich mir auch gedacht. Bereits bei der Hälfte der Geschichte.
Das Leben ist zu kurz und zu wertvoll um sich ständig mit sowas rumzuärgern.
Such dir eine nette. Die Auswahl ist ja gross.
Auch ich musste schon lernen, rechtzeitig das Weite zu suchen.

lG,
Signatur von »NullDevice«
When you are good they will never remember.
When you are bad they will never forget.