Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Philippinenforum Deutschland. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Benny50

Anfänger

  • »Benny50« ist männlich
  • »Benny50« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 10. Februar 2018

Beruf: Maurermeister und Zimmermannmeister

Hobbys: Motorrad

  • Nachricht senden

1

Samstag, 10. Februar 2018, 01:53

Unterhaltsfragen

Hallo,
ich bin durch Zufall aus diese Seite gestossen, ich habe eine kleines Problem und vielleicht hat einer eine Idee

ich bin seid 6 Jahren mit meiner Frau gluecklich verheiratet, meine Frau hat 3 Kinder mit in die Ehe gebracht. Wir haben 3 sehr gute Geschaefte, 2 auf Franchisebasis, und 1 kleinen Supermarkt.
nun ist es so das die beiden aeltesten kinder meiner Frau, 21 und 5 jahre, Junge und Maedchen, unds des oefteren bestohlen habem, das die grosse sogar unser Hausmaedchen wiederholt geschlagen und Schikaniert hat, wir wollten es erst nich glauben bis wir ueberall CCTV installiert haben. nach einiger Zeit hatten wir die gewissheit das die beiden aeltesten geld gestohlen haben, so etwa 750000 Peso in 2 Jahren, beide sich schrecklich fauf, was ich von der juengsten nicht sagen kann, die kleine, ist gerade 18 geworden, hilft wo sie nur kann, klar soetwas belohne ich immer
nun zu dem problem, wir haben die beiden aeltesten auf dei Strasse gesetzt, Unterstuetzung hatten wir von der ganzen Familie, die aelteste war zu dem Zeitpunkt schwanger. Nun verlangen die beiden aeltesten von meiner Frau und mir monatlich pro person 75000 peso Unterhalt von uns, das alles sogar aufgesetzt von einem Anwalt.
was koennen wir tun

danke in voraus

bennt

leachim

Inventar

  • »leachim« ist männlich

Beiträge: 2 587

Registrierungsdatum: 19. Mai 2007

Beruf: Kfm. Angestellter

Hobbys: Schach, Strategie, Lesen, computer

  • Nachricht senden

2

Samstag, 10. Februar 2018, 03:34

Erstmal mein Beileid zu dieser Familientragödie.

Ich würde mal sagen 75.000 Peso pro Person Unterhalt erscheint mir recht hoch, außer ihr hab ein monatliches Einkommen so ab 1 Mio aufwärts.

Geht mal zu einem Anwalt lasst euch beraten ob Ihr überhaupt noch in der Pflicht seid Unterhalt für volljährige Kinder leisten zu müßen. Ich vermute mal ja außer ihr könnte hieb/stichfest beweisen das die Kinder euch bestohlen haben und dies evtl. auch vor Gericht durchsetzen. Aber der Unterhalt dürfte sich doch deutlich unter 10.000 pro Person bemessen lassen.

Evtl. anbieten ein Franchiseunternehmen auf die beiden zu überschreiben gegen eine komplette Verzichtserklärung (einschließlich Erbe)?
Signatur von »leachim«
will weg aus D in die Sonne ohne Schnee und dort soll es günstig zu leben sein

Weg bin ich nun, Sonne gibts genug ohne Schnee, nur mit dem letzten Punkt klappt es nicht zur Zeit

Dingelstein

Fortgeschrittener

  • »Dingelstein« ist männlich

Beiträge: 65

Registrierungsdatum: 30. August 2015

Hobbys: Komponieren, Lesen, Filme

  • Nachricht senden

3

Samstag, 10. Februar 2018, 04:10

...
Evtl. anbieten ein Franchiseunternehmen auf die beiden zu überschreiben gegen eine komplette Verzichtserklärung (einschließlich Erbe)?
...

Die beiden sind 'schrecklich faul' - da kannste das Franchiseunternehmen genauso gut gleich schliessen.
Eine Verzichtserklärung aufs Erbe ist in den Philippinen nicht zulässig solange der Erblasser noch lebt.
Zitat meines Anwalts:

Zitat

However, under Philippine law, if the children are all Filipinos, they cannot waive their legitimes in advance because it is prohibited under Article 2035 of the New Civil Code.
Future legitimes cannot be a subject of a compromise and the children cannot sign a notarized agreement compromising their future inheritance.
But they can waive only upon your death and not before because of Article 777 of the New Civil Code.

BTW: Mir ging es nicht darum, meine Kinder zu enterben. Ich wollte sie lediglich eine notarielle beglaubigte Erklärung unterschreiben lassen, dass sie das Erbe erst antreten werden, nachdem beide Eltern gestorben sind. In der Schweiz geht das (haben wir unseren Eltern auch klaglos unterschrieben), aber auf den Philippinen eben nicht.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dingelstein« (10. Februar 2018, 04:20)


Benny50

Anfänger

  • »Benny50« ist männlich
  • »Benny50« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 10. Februar 2018

Beruf: Maurermeister und Zimmermannmeister

Hobbys: Motorrad

  • Nachricht senden

4

Montag, 12. Februar 2018, 23:23

Unterhaltsfragen

Guten Morgen oder Guten Abend
Es sind die Kinder meiner Frau, nicht meine eigenen
Die beiden aeltestem sind mehr als Faul, was ich von der juengsten nicht behaupten kann.
Es hat das Fass zum Ueberlaufen gebracht als die aelteste die Hand gegen Ihre Mutter erhoben hat und geschlagen hat ( habe zum Glueck alles auf CCTV}
Die geschwister meiner Frau stehen voll hinter uns.

gestern habe ich einen sehr guten Anwalt in Makati aufgesucht, meine Frau, einer meiner Schwager( Polizeibeamter) und unser Hausmaedchen haben mich begleitet

Ich bin nicht Verpflichtet an die beiden Unterhalt zu zahlen, desweiteren hat der Anwalt sofort ein Hausverbot schriftlich ausgesprochen ( die beiden duerfen unsere Jollybees und den Supermarkt nicht mehr betreten)

meine Frau und mein Schwager haben nach dem Meeting beim Anwalt die Angestellten und Guards Informiert das die beiden die Geschaefte nicht mehr betreten duerfen ( geschaefte haben Photos der beiden)

McTan

Inventar

  • »McTan« ist männlich

Beiträge: 4 380

Registrierungsdatum: 6. September 2007

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 13. Februar 2018, 04:15

Bei Gewalt gegen Eltern erlischt jeder (Erb-)Anspruch.
Deine Frau soll ein Testament aufsetzen, in dem das verfasst ist.
Kinder ohne jede Unterstützung an die Luft zu setzen ist in Phils normal.
Von mir gäbe es auch nichts in solchen Fällen.


McTan

Dingelstein

Fortgeschrittener

  • »Dingelstein« ist männlich

Beiträge: 65

Registrierungsdatum: 30. August 2015

Hobbys: Komponieren, Lesen, Filme

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 13. Februar 2018, 05:44

Bei Gewalt gegen Eltern erlischt jeder (Erb-)Anspruch.

Könntest du bitte diese Aussage mit Links auf entsprechende Gesetzesartikel untermauern?

Deine Frau soll ein Testament aufsetzen, in dem das verfasst ist.

Eine Verweigerung des Pflichtteils in Testamenten ist nicht zulässig.
Mein Anwalt meint dazu:

Zitat

Even if you make a will, you cannot override a family member's statutory entitlement

StephanX

Inventar

  • »StephanX« ist männlich

Beiträge: 5 199

Registrierungsdatum: 16. Januar 2010

Über mich: .
----------------------------------
Meine Lieblingsorte
auf den Philippinen sind...

Nord-Luzon
Kordillera
Sagada
Reisterrassen
Vigan
Pinatubo


Bei Fragen zu Nord-Luzon gerne PM oder email an mich!

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 13. Februar 2018, 05:53

Die scheinen ja kriminell veranlagt zu sein.... Keine Ahnung, wie man in so eine Familie rutscht, aber das ist ein anderes Thema.

Ich würde auf eine Einmalzahlung verhandeln, wenn Du das stemmen kannst und es legal ist (keine Ahnung). Wenn es aber legal ist, dann schön alles schriftlich machen.

Wenn das nix wird, Stacheldraht ausrollen, hört sich dann eventuell nach endlosem Familienkrieg an, Erpressung und Gewaltandrohung würden mich dann gar nicht überraschen.

Schade, die Familie war für mich immer das Interessante an den Philippinen, das ist hier eindeutig nicht so.
*
Signatur von »StephanX«
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
Was man sich in Nord-Luzon anschauen sollte: Kordillera, Reisterrassen, Sagada und Vigan!

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Bonner48

Erleuchteter

  • »Bonner48« ist männlich

Beiträge: 1 754

Registrierungsdatum: 25. Januar 2013

Über mich: Hier findet Ihr meinen Reisebericht -> 5 Wochen Rundreise Anfang 2014

Beruf: Selbstständig

Hobbys: Fotografieren, Techno/House Musik, Internet, Apple, Sport. Natur

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 13. Februar 2018, 07:42

Die Mutter könnte gegen beide Kinder eine Klage wegen häusslicher Gewalt vor Gericht einreichen - schliesslich habt Ihr den CCTV Beweis.
Damit sind dann die Kinder erstmal einem grossen Problem ausgesetzt - denn sie haben ja kein eigenes Geld sich gegen die Klage zu wehren. Woher die den Anwalt haben eine Unterhaltsklage zu stellen ....?

Fakt ist - ohne die Kinder zu kennen wirds schwer - bei sowas kann ich mir gut denken dass die auch nen "Gun for hire" bezahlen um ans Erbe zu kommen :-(

Ich würde mir ein paar gute Freunde holen und dann die beiden "Kids" zu einem klärenden Gespräch einladen - indem ich ihnen eindeutig klar mache was Sache ist - a la "Der Pate" ihnen ein Angebot machen dass sie nicht ablehnen können. Etwas anderes werden die nämlich weder verstehen noch verstehen wollen !
Signatur von »Bonner48«
„Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht Männer zusammen um Holz zu beschaffen, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer.“ (Antoine de Saint-Exupery: Die Stadt in der Wüste)

300

Inventar

  • »300« ist männlich

Beiträge: 2 194

Registrierungsdatum: 19. Juni 2012

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 13. Februar 2018, 11:34

Ich würde mir ein paar gute Freunde holen und dann die beiden "Kids" zu einem klärenden Gespräch einladen - indem ich ihnen eindeutig klar mache was Sache ist - a la "Der Pate" ihnen ein Angebot machen dass sie nicht ablehnen können. Etwas anderes werden die nämlich weder verstehen noch verstehen wollen !

wie kann man denn so eine abgefuckte scheise schreiben :mauer
die "kids", wie du sie nennst, dürfen wohl ihrerseits keine "gute" freunde haben oder :denken

...hast du alle "paten" filme gesehen 8-)

Benny50

Anfänger

  • »Benny50« ist männlich
  • »Benny50« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 10. Februar 2018

Beruf: Maurermeister und Zimmermannmeister

Hobbys: Motorrad

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 14. Februar 2018, 12:36

Hallo,
fakt ist das nein Schwager( Polizeibeamter) Anzeige im Namen meiner Fau gestellt gestellt hat, sdelbst unser Hausnaedchen hat Anzeige gestellt wegen Koerperlicher Gewalt, die beiden grossen werden grosse {robleme haben, aber das soll nicht mehr mein Problem sein, die beiden grossen sehen nur das geld vorhanden ist, haben halt keine Lust zum Arbeiten, da die grosse ja Schwager ist soll Ihr Lover ( Oestreicher) fuer Sie aufkommen, meine Frau, die Komplette Familie, will die diesen Kindern nichts mehr zu tun haben

Die kleine und juengste gerade 18 geworden( habe Francis vor 1 Jahr adoptiert) ist dagegen voellig anders und helft wo sie kann, selbst mit unserem hausmaedchen versteht sie sich blendent
gruss

Benny

Bonner48

Erleuchteter

  • »Bonner48« ist männlich

Beiträge: 1 754

Registrierungsdatum: 25. Januar 2013

Über mich: Hier findet Ihr meinen Reisebericht -> 5 Wochen Rundreise Anfang 2014

Beruf: Selbstständig

Hobbys: Fotografieren, Techno/House Musik, Internet, Apple, Sport. Natur

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 15. Februar 2018, 01:44

wie kann man denn so eine abgefuckte scheise schreiben


Ganz einfach weil ich keinen Bock auf "political correctness" habe - denn Leute wie BEnny50 sie beschreibt lachen Dich aus wenn Du mit political correctnes und Walldorftänzen ankommst.
Solche Menschen verstehen nur eine Sprache - hart und direkt . Alles andere ist vergeudete Zeit !
Und sorry wenn ich mit 52 Jahren eine gewisse Lebenserfahrung besitze.
Signatur von »Bonner48«
„Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht Männer zusammen um Holz zu beschaffen, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer.“ (Antoine de Saint-Exupery: Die Stadt in der Wüste)

NikWalker

Erleuchteter

  • »NikWalker« ist männlich

Beiträge: 1 296

Registrierungsdatum: 7. März 2007

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 15. Februar 2018, 05:07

Er kann die Kinder nicht erziehen, weil er nicht der leibliche Vater ist. Also keine Respektsperson. Das wird alles mit Gewalt quittiert werden!
Das funktioniert, wenn er in die Familie gepatcht wurde, als die Kinder noch jung waren. Aber so, hat er in die Erziehung der zwei Ältesten nicht hineingewirkt!
Die sehen ihn als Familieneindringling. Wenn sie nationalistisch veranlagte Freunde haben, dann kann das für ihn zur Gefahr werden. Falls dies nicht schon der Fall ist.
Das wusste er natürlich nicht.

Die radikalste Lösung wäre, den Lebensmittelpunkt zu verlagern und ganz woanderst neu anzufangen.
Das Problem hierbei, werden die lokalen Vernetzungen vor Ort sein.
z.B. Die Schule der Teenagerin. Evtl. eine Arbeit, der er nachgeht, und das Grundstück mit dem Haus. Das Auto.
Wie führt man einen nicht verfolgbaren Umzug durch? :denken

Dann stelle ich mir gut vor, daß jemand im Verwandschaftskreis kein so tolles Bild vom TS hat. Das würde mir auch sorgen bereiten! Da ist irgendwie noch mehr angebrannt!
Die Anklage wird wohl von jemandem unterstützt. :dontknow

Das müssen ja höllische 6 Jahre gewesen sein. Die letzten 2-3 davon zumindest. Da weiß ich jetzt nicht, ob ich diesen Satz abkaufen soll!

Zitat

ich bin seid 6 Jahren mit meiner Frau gluecklich verheiratet,...


Ich kenne auch nicht die ganze Vorgeschichte vom TS!
Wo ist der leibliche Vater der jungen Erwachsenen?
Hat die Mutter ihn für den Neuen verstoßen?
Ist er im Gefängnis?

Die Story ist unvollständig, um sich ein Gesamtbild zu machen!
Sogar ein Anwalt will die Gesamtumstände wissen, sonst weiß er nicht wo er ansetzen soll!


Gruß
Nik

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »NikWalker« (15. Februar 2018, 05:23)


Benny50

Anfänger

  • »Benny50« ist männlich
  • »Benny50« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 10. Februar 2018

Beruf: Maurermeister und Zimmermannmeister

Hobbys: Motorrad

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 15. Februar 2018, 15:05

Unterhaltsfragen

Meine Frau war Witwe als Sie kennenlernte,
bei den grossen ist Hopfen und Malz verloren,
wie mir mein Schwiegervater sagte haben die beiden aeltesten alles von Ihren Vater geerbt,
die kleinste war 10 Jahre alt als ich Sie kernnen lernte, ich habe Sie zur Sauberkeit und Ordenlichkeit erzogen,
die beiden grossen haben sich nie was sagen lassen,

gerne haette ich mal ein paar Ohrfeigen verteilt, aber leider darf ich das hier nicht

wie uns jetzt zu Ohren gekommen ist hat deren Anwalt kein Geld von den beiden erhalten,

sollten die beiden hier auftauchen setzt es Ohrfeigen, oder meine kleine uebernimmt es fuer mich,
was sagte Francis heute zu mir " Daddy, mach Dir nicht die Haende an Abschaum schmutzig"
die kleine hasst Ihre eigenen Geschwister weil diese Sie auch immer gequelt haben wie auch den eigenen Grossvater .
Vielleicht habe ich zu oft weg gesehen und wollte es nie Glauben, aber nun zahle ich alles doppelt und dreifach zurueck

Bei beinem Mitglied der Familie duerfen duerfen die kommen,, Onkels, Tanten, Cousinen und Cosens wollen mit denen nichts mehr zu tun haben

Gruss
Benny

jetzt erst mal von Sonntag an 1 Woche Urlaub In Hongkong und Besuch von Disneyland mit Frau, Tochter und Hausmaid

i

14

Donnerstag, 15. Februar 2018, 16:00

Wenn du Ohrfeigen verteilst bist du sehr schnell im Knast, so wie die drauf sind. Jede Menge Ärger und noch mehr Geld. ;( ;(
Wenn die beiden ihren Anwalt nicht bezahlen :yupi :yupi hat sich das Thema von alleine gelöst. Gib etwas Geld der Familie und bitte Sie das Problem zu lösen
Die Onkels :D :D konnten da eine große Hilfe sein.

Ähnliche Themen