Sie sind nicht angemeldet.

Benny50

Anfänger

  • »Benny50« ist männlich
  • »Benny50« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 10. Februar 2018

Beruf: Maurermeister und Zimmermannmeister

Hobbys: Motorrad

  • Nachricht senden

1

Montag, 12. Februar 2018, 23:05

Housemaid

Welche Erfahrungen habt Ihr hier auf den Philippinen mit Housemaids gemacht??

LG
Benny

tdc

Admin

  • »tdc« ist männlich

Beiträge: 15 778

Registrierungsdatum: 24. Juni 2004

Über mich:








Hobbys: Tauchen

  • Nachricht senden

2

Montag, 12. Februar 2018, 23:23

Welche Erfahrungen habt Ihr hier auf den Philippinen mit Housemaids gemacht??

LG
Benny


Man hat in Deutschland keine also "waste money"

Gruß tdc

visaya

Meister

  • »visaya« ist männlich

Beiträge: 946

Registrierungsdatum: 7. August 2005

Beruf: Vorzeitig im Ruhestand

Hobbys: Computer, Reisen

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 13. Februar 2018, 00:01

Welche Erfahrungen habt Ihr hier auf den Philippinen mit Housemaids gemacht??

LG
Benny


Man hat in Deutschland keine also "waste money"

Gruß tdc
Lieber tdc

Das ist aber keine Antwort auf die Frage des TS. Ich denke er ist sich dessen bewusst.

Visaya
Signatur von »visaya«
Der PC rechnet mit allem, nur nicht mit seinem Benutzer.

StephanX

Inventar

  • »StephanX« ist männlich

Beiträge: 4 579

Registrierungsdatum: 16. Januar 2010

Über mich: .
----------------------------------
Meine Lieblingsorte
auf den Philippinen sind...

Nord-Luzon
Kordillera
Sagada
Reisterrassen
Vigan
Pinatubo


Bei Fragen zu Nord-Luzon gerne PM oder email an mich!

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 13. Februar 2018, 01:01

Viele schlechte (Erfahrungen). Gute nur mit engen Verwandten aus der Familie, seit vielen Jahren.
*
Signatur von »StephanX«
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
Was man sich in Nord-Luzon anschauen sollte: Kordillera, Reisterrassen, Sagada und Vigan!

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

flor

Erleuchteter

  • »flor« ist männlich

Beiträge: 1 290

Registrierungsdatum: 6. Mai 2011

Über mich: Expat, lebe auf den Philippinen (Dauin, Negros-Oriental)

Beruf: Ruhige-Kugel-Schieber

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 13. Februar 2018, 03:50

Mir sind zwei Fälle bekannt wo der Hausherr mit der Maid "durchgebrannt" ist (Filipina ./. Engländer und Filipina ./. Filipino) :473

Also hat die aktuelle Partnerin immer ein grosses Mitspracherecht (-Interesse) bei der Einstellung einer Maid und achtet darauf, dass diese nicht zu
jung und zu hübsch ist 8-)

:friends
Signatur von »flor«
Wer nur in die Fußstapfen anderer tritt, hinterlässt keine eigenen Spuren !
:hi

StephanX

Inventar

  • »StephanX« ist männlich

Beiträge: 4 579

Registrierungsdatum: 16. Januar 2010

Über mich: .
----------------------------------
Meine Lieblingsorte
auf den Philippinen sind...

Nord-Luzon
Kordillera
Sagada
Reisterrassen
Vigan
Pinatubo


Bei Fragen zu Nord-Luzon gerne PM oder email an mich!

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 13. Februar 2018, 04:04


Also hat die aktuelle Partnerin immer ein grosses Mitspracherecht (-Interesse) bei der Einstellung einer Maid und achtet darauf, dass diese nicht zu
jung und zu hübsch ist 8-)


Schlau, sonst kümmern die sich schnell um "Dinge", die gar nicht auf der To do-Liste stehen... :clapping
*
Signatur von »StephanX«
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
Was man sich in Nord-Luzon anschauen sollte: Kordillera, Reisterrassen, Sagada und Vigan!

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

  • »Cienfuegos24« ist männlich

Beiträge: 422

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2012

Beruf: Fotograf / Journalist

Hobbys: Tauchen, Schnorcheln, Wandern, Motorradfahren, Mountainbiken

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 13. Februar 2018, 07:45

Ne gute maid, Nanny oder asawa zu finden gleicht einer suche nach der berühmten Nadel. Auch Philippinos sagen das.

Deswegen sollte vielmehr die Frage des Threads heißen,

Wie wählt ihr Eure Hausangestellten aus?
Welche Erfahrungen habt ihr mit ihnen gemacht?

Bei nannys weiß ich zum Beispiel aus dem reichen Freundeskreis meiner Frau, wenn man einmal ne gute Nanny gefunden hat, so ist Sie meistens dann fast das ganze Leben da und die Kinder sehen sie oft als vollwertiges Mitglied der Familie.
Signatur von »Cienfuegos24«
"Kung gusto mong igalang ka, matuto kang gumalang muna"

"Wenn du respektiert werden willst, lerne zuerst andere zu respekteren
"

germanJoy

Inventar

  • »germanJoy« ist weiblich

Beiträge: 2 115

Registrierungsdatum: 18. September 2006

Beruf: Hausfrau

Hobbys: philippinische und deutsche Familien, Schachspielen, backen, kochen, bibellesen, singen, tanzen und facebooken

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 13. Februar 2018, 09:57

Welche Erfahrungen habt Ihr hier auf den Philippinen mit Housemaids gemacht??

LG
Benny

Vor ca. 2 Jahre, habe ich mitbekommen, dass meine Urgroßväter (vaterliche und mutterlicheseite) "Opfer" von Housemaids waren. Die Kinder die sie von dem Housemaids bezeugt haben sind uns bekannt. Manche von ihnen müssen wir irgendwann mal wegen Erbschaftsgeschichte im Gericht sehen müssen.... :(
Signatur von »germanJoy«
Mabuhay ang Pilipinas at Alemanya kung saan si Jesus ay Diyos at Panginoon! :yupi
Long live Philippines and Germany where Jesus is Lord and God!

p!noY

Erleuchteter

  • »p!noY« ist männlich

Beiträge: 1 440

Registrierungsdatum: 26. Juli 2010

Über mich: Pure pinoy, but born, raised, living and working in Germany.

Beruf: Fachinformatiker für Systemintegration

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 13. Februar 2018, 11:07

Bevor das hier in die rein körperliche Beziehungsschiene gerät, möchte ich auch mal meinen Senf dazu geben :D

- Meine Eltern haben zwei Maids, die im Haushalt, sowie im Laden mithelfen. Sie sind eine absolute Erleichterung für meine Eltern. Das erstmal dazu und rein auf die Quantität bezogen, zwei Frauen, nicht die Personen selbst, DENN:
- Innerhalb der letzten 1,5 Jahre hatten meine Eltern nun schon 7 Maids (nicht alle zeitgleich), inkl. der beiden jetzigen:
- Die ersten beiden: Alles lief soweit gut, bis eine irgendwann nicht mehr von ihrer freien Woche wieder kam, erst noch mit lauter "Ausreden", dann gar nicht mehr gemeldet. Die andere wurde gegangen, da ihr wohl alleine die Arbeit zuviel wurde (und bei meinen Eltern schafft sich echt niemand zu Tode) und dann immer wieder bis mittags gepennt hat, etc. pp.
- Die nächste war echt super, meine Eltern auch zufrieden, allerdings hat diese dann geheiratet und ist zu ihrem Mann nach Panay gezogen...
- Dann wieder zwei gehabt, die ok waren, eine 40+, die andere 19, die 19 jährige hatte vorher sowas nie gemacht, hat dann wohl Heimweh bekommen und ist dann zurück nach Hause, die 40+ kam von weiter weg, hatte 5 Kinder und als es dort irgendwas gab, ist sie zurück in ihren Heimatort....
- Die jetzigen sind miteinander verwandt - Tante und Nichte - 46 und 23, bisland machen die ihre Arbeit gut und meine Eltern sind derzeit zufrieden, mal sehen, wie es endet.

Rahmenbedingungen, damit man sich was vorstellen kann:
- Die Maids wohnen auf dem selben Grundstück, aber in einem separaten Haus.
- Bei uns ist es eher "familiär", d.h. keine Uniformen, meine Eltern wollen nicht Sir/Ma'am genannt werden, weiß grad garnicht, wie es aktuell ist, von Kuya/Ate über Nanay/Tatay bis hin zu Tito/Tita war alles dabei...
- Generell Kost und Logis wird gestellt, sie essen entweder alle MIT- oder NACHEINANDER mit meinen Eltern und meiner Tochter, die dort lebt.
- Aufgaben sind Reinigung von Haus und Grundstück, kochen, allgemeine Haushaltsaufgaben halt und auch mithelfen im Laden ("Tante-Emma-Laden") auf dem selben Grundstück.
- 1 Tag in der Woche ist ein freier Tag, wobei die Damen auch "sammeln" können, bzw. bei angekündigten Dingen, dürfen sie auch bei vollem Lohn ein paar Tage weg bleiben.

Es wird mittlerweile immer schwerer generell Personal zu finden und dann auch noch halbwegs vertrauensvolles und am Ende auch GUTES. Zum einen kommt es durch die digitalisierte Welt, wo man dann direkt bei einem Vorstellungsgespräch zu hören bekommt, auch wenn teilweise utopisch "Ja, meine Bekannte bekommt aber dort PHP 5k im Monat, etc. pp., zum anderen (was ich ja für die PH an sich gut finde) daher, dass es immer weniger komplett ungebildete Menschen gibt, salopp gesagt, zu einer Verkäuferin im Department Store reicht es allemal. Vor 30 Jahren hatten meine Verwandten Maids, die halt gar nicht oder gerade so lesen und schreiben konnten und daher für die "nix anderes blieb" als als Maid zu schaffen.

Das größte Problem: VERTRAUEN! Wer nicht, wie einige meiner Verwandten, das große Glück hat, wo das Personal schon seit Jahrzehnten das Selbe ist, bzw. aus deren Verwandten/Bekanntenkreis Nachschub kommt, für welchen diese bürgen, der hat es echt schwer. Bekannte der Familie wurden von ihrer Maid und deren Gang(?) komplett ausgeraubt, inkl. Auto nachdem die Maid dort knapp ein 3/4 Jahr gearbeitet hat ohne Auffälligkeiten. Aus diesem Grund kommt für uns NEVER EVER in Frage,dass das Personal im selben Haus schläft wie wir!

Es muss auch jedem bewusst sein, dass man mit dem Personal dort (bezogen auf Maids, Fahrer, Gärtner, etc.) nicht mit deutschen Regeln und Diskussionen, Vereinabrungen kommen sollte! Zumindest nicht direkt... Man muss sich der Kultur, dem "Ehr-Gefühl/Gesichtswahrung", etc. bewusst sein, dann kann man durchaus mit guten, klaren Regeln und Vereinbarungen zusammen kommen!

Alles aus meiner subjektiven eigenen ERfahrung, welche nicht mit anderen übereinstimmen muss... Und das ist auch gut so ;)

- Just my 2 cents -

germanJoy

Inventar

  • »germanJoy« ist weiblich

Beiträge: 2 115

Registrierungsdatum: 18. September 2006

Beruf: Hausfrau

Hobbys: philippinische und deutsche Familien, Schachspielen, backen, kochen, bibellesen, singen, tanzen und facebooken

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 13. Februar 2018, 14:25

Bidlgung für Maids

Meine Oma (mutterlicheseite) und ihre Kinder haben ihren Maids zur Schule geschickt, meistens sogar bis zum Collegeabschluss. Meine Familienclan ist ein guter Beispiel von Menschen die gutherzig und hilfsbereit sind trotz schlechte Erfahrungen mit Maids. ;)
Signatur von »germanJoy«
Mabuhay ang Pilipinas at Alemanya kung saan si Jesus ay Diyos at Panginoon! :yupi
Long live Philippines and Germany where Jesus is Lord and God!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »germanJoy« (13. Februar 2018, 14:51)


bobo

Fortgeschrittener

  • »bobo« ist männlich

Beiträge: 179

Registrierungsdatum: 27. September 2016

Über mich: Harley Davisdon, wenn schon denn schon....

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 13. Februar 2018, 16:12

Mir sind zwei Fälle bekannt wo der Hausherr mit der Maid "durchgebrannt" ist (Filipina ./. Engländer und Filipina ./. Filipino) :473

Also hat die aktuelle Partnerin immer ein grosses Mitspracherecht (-Interesse) bei der Einstellung einer Maid und achtet darauf, dass diese nicht zu
jung und zu hübsch ist 8-)

:friends


Also Rolf,

Du kannst einem aber auch den Tag versauen 9-)

VG
Ralph
Signatur von »bobo«
Mai 2018, Deutschland Ade...

12

Dienstag, 13. Februar 2018, 17:25

Schlechte! Zwei aus der Verwandschaft haben uns bestohlen (Bargeld), trotz sehr guter Bezahlung.

flor

Erleuchteter

  • »flor« ist männlich

Beiträge: 1 290

Registrierungsdatum: 6. Mai 2011

Über mich: Expat, lebe auf den Philippinen (Dauin, Negros-Oriental)

Beruf: Ruhige-Kugel-Schieber

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 14. Februar 2018, 01:38


Meine Oma (mutterlicheseite) und ihre Kinder haben ihren Maids zur Schule geschickt, meistens sogar bis zum Collegeabschluss. Meine Familienclan ist ein guter Beispiel von Menschen die gutherzig und hilfsbereit sind trotz schlechte Erfahrungen mit Maids.



Also KINDERARBEIT :denken

Wirklich ein "gutes" Beispiel :473

:friends
Signatur von »flor«
Wer nur in die Fußstapfen anderer tritt, hinterlässt keine eigenen Spuren !
:hi

bernd f

Inventar

  • »bernd f« ist männlich

Beiträge: 4 961

Registrierungsdatum: 26. April 2008

Hobbys: motorradfahren , internet / pc

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 14. Februar 2018, 02:58

früher dachte ich es wäre schwer maids zu finden . . .
heute , nach etlichen , denke ich - länger als 1 jahr sollte sie nicht auf kinder einwirken (mit seltenen ausnahmen)
mag sein daß es sehr individuell ist , aber ich bekomme ein problem wenn ich merke daß mein kind die denkweise von fremden allzu sehr annimmt .
schwierig wirds wenn bei expats beide arbeiten , die meisten filipinas sind nach ihrer tätigkeit nicht mehr allzu sehr ansprechbar , der pa tut sich schwer bsp. weise die schularbeiten zu kontrollieren , d.h. ein mindestanspruch an die maid liegt an in form von schulischem abschluß oder wirklich nachweisbarer schlauheit .
am besten sollten zum freundeskreis einige collegegirls gehören , da gibt es immer wieder situationen wo jobmäßig was machbar ist , ohne große arbeit und vertragliche verpflichtungen , zur not kann man auch mal 2 students im haus haben .
familäre beziehungen haben sich bei mir nicht positiv bemerkbar gemacht , daß muß aber nicht generell sein . . .
sollte es ohne kinder sein bleibt es ein lotteriespiel , von agenturen habe ich nach vielen jahren überwiegend keine positiven meinungen gehört
Signatur von »bernd f«
„ Man ist nicht zu betrunken , solange man auf dem Boden liegen kann ohne sich festzuhalten.“

15

Mittwoch, 14. Februar 2018, 03:42

Maids sind nur so gut wie der Hausherr oder die Dame im Haus

Und wenn der Hausherr oder die Dame des Hauses nicht wissen wie sie eine Maid aussuchen müssen und wie sie sie anlernen müssen, dann wird das immer schiefgehen!

Einige Mitglieder sind ja mit früheren Maids verheiratet/leirt, egal ob sie Maid in den Philippinen oder Uebersee waren. Vielleicht könnten die mal was berichten wie es bei ihnen so läuft?
Signatur von »dino«
I am multi-talented!

I can talk and p.iss people off at the same time!


A pessimist is a man who thinks all women are bad.

An optimist is a man who hopes they are
.

╭∩╮(︶︿︶)╭∩╮

NikWalker

Erleuchteter

  • »NikWalker« ist männlich

Beiträge: 1 161

Registrierungsdatum: 7. März 2007

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 14. Februar 2018, 05:40

Unsere letzte Maid war vielleicht 3 Wochen hier, dann ist sie durchgebrannt.
Und das obwohl sie 3 kids in Mindanao hat, die sie versorgen muß.
Die Internetverbindung zu unserem WiFi gab ich ihr, damit sie mit ihrer Familie in Kontakt bleibt. Wofür sie es nutzte, sahen wir später in ihrem Facebook-Account. Die hat doch tatsächlich eine Freundin in unserer Außenküche bewirtschaftet, während wir kurz auswärts waren. :Augenbraue
Als ich zu Beginn über SSS und Philhealth für die Maid sprach, guckte mich meine Frau ganz böse an. :dontknow :floet
Die Maid wusch die Wäsche während dieser Zeit, keine Frage.
Sie hat auch ein paar Fotos mit unserer Kleinen geschossen, was wir nicht so toll fanden. X(
Ebenso ein paar anzügliche Bilder von sich selbst in der Küche. Für wen, wissen wir nicht!
Hübsch war sie nicht!
Es wird gemunkelt, daß sie lediglich die Reise von Mindanao bis Cebu benzahlt haben wollte.

Später gabs eine Konversation zwischen meiner Frau und der ehemaligen, mutmaßlichen Hausmaid über SMS, bis ich die Blockierfunktion auf ihrem Smartphone aktivierte.

Und seit Neujahr passen ihre Schwestern auf das Baby auf, wenn wir auswärts sind. Die haben selbst KInder. Das Geld bleibt in der Familie.

Und ja! Es stimmt! Die eigene Frau achtet darauf, daß die Maid nicht zu sexy ist. :floet
Mir wärs auch lieber in einem Schloß mit zig Räumlichkeiten zu wohnen, und so einen Buttler wie in Tomb Raider zu haben.


Gruß
Nik

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »NikWalker« (14. Februar 2018, 05:55)


17

Mittwoch, 14. Februar 2018, 06:07

Vor ca. 2 Jahre, habe ich mitbekommen, dass meine Urgroßväter (vaterliche und mutterlicheseite) "Opfer" von Housemaids waren. Die Kinder die sie von dem Housemaids bezeugt haben sind uns bekannt. Manche von ihnen müssen wir irgendwann mal wegen Erbschaftsgeschichte im Gericht sehen müssen.... :(
Wer ist hier Opfer??? Der Lola hat die Untergebene gevögelt. Das Opfer war die Maid und nicht umgekehrt. Hätte sie vermutlich nicht hingehalten wäre sie raus geflogen.

Meine Oma (mutterlicheseite) und ihre Kinder haben ihren Maids zur Schule geschickt, meistens sogar bis zum Collegeabschluss. Meine Familienclan ist ein guter Beispiel von Menschen die gutherzig und hilfsbereit sind trotz schlechte Erfahrungen mit Maids. ;)
Aber man spielst sich hier auf als Familienclan der nur Gutes tut. An Überheblichkeit fehlt es dir nicht. Aber beim Erben wird man zickig.

NikWalker

Erleuchteter

  • »NikWalker« ist männlich

Beiträge: 1 161

Registrierungsdatum: 7. März 2007

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 14. Februar 2018, 07:44

Vor ca. 2 Jahre, habe ich mitbekommen, dass meine Urgroßväter (vaterliche und mutterlicheseite) "Opfer" von Housemaids waren. Die Kinder die sie von dem Housemaids bezeugt haben sind uns bekannt. Manche von ihnen müssen wir irgendwann mal wegen Erbschaftsgeschichte im Gericht sehen müssen.... :(

Da muss ich auch gegenhalten!
Wenn der damalige Chef seine Maid nagelt, dann nutzt er lediglich die Situation aus.
Den Hausherren dann als Opfer darzustellen, völlig unpassend!
Das ist ja fast so, als ob des Mannes Pinsel irgendwie versehentlich in den Geburtskanal hineinrutschte.
"Ups! .......Das ist ja gar nicht meine Frau!" :floet
"Ich kann nichts dafür! Die hat mich verführt!" :473

Begünstigende Faktoren wären vielleicht ein ziemlich enges Verhältnis zur Hausmaid. Der Wendepunkt ist dort, wo das Sir und Ma'am verworfen wird. Dann wird aus dem dienstlichen Verhältnis ein ziemlich lockeres, verwaschenes Angestelltenverhältnis, wo dann plötzlich die Hausmaid sich fürs Eigeninteresse, entgegen das der Hausherren durchsetzt.
Dann fehlt noch eine kleine Meinungsverschiedenheit zwischen dem Arbeitgeberpaar. Vereinzelt reicht es auch schon, wenn die Hausherrin ihre Tage hat. :floet
Dann greift der Hausherr nach jedem Strohhalm, den er erreicht, bevor er in seinem Samen zu ertrinken glaubt. :D
Das alte Schiff wieder flott zu machen ist viel Arbeit, und die Maid steht nur einen Schritt vom Schritt entfernt! :yupi

Was ist nach der Geburt passiert?
Wurde die Maid verstoßen?

Ich stelle mir gerade vor, wie ein Besucher sich zur neuen sexy Maid seines Gastgebers äußert.
"Du! .......Die kann doch bestimmt nicht nur Wäsche waschen!" 8-)


Gruß
Nik

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »NikWalker« (14. Februar 2018, 08:29)


germanJoy

Inventar

  • »germanJoy« ist weiblich

Beiträge: 2 115

Registrierungsdatum: 18. September 2006

Beruf: Hausfrau

Hobbys: philippinische und deutsche Familien, Schachspielen, backen, kochen, bibellesen, singen, tanzen und facebooken

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 14. Februar 2018, 08:39


Also KINDERARBEIT :denken

Wirklich ein "gutes" Beispiel :473
:friends

Fehl am Platz! Kennst du dich etwa nicht gut aus wie es auf den RP läuft? :denken

Kinder als Maids einstellen machen in der Regel nur die Angehörigen von den Maids um sie "groß zu ziehen". Viele von diesen Kindern würden misshandelt, missbraucht, usw. und bekommen kein Gehalt. Sie nutzen die Hilflosigkeit und Abhängigkeit von den armen Kindern aus.

In einem normalen Arbeitsverhältnis zwischen Madam und Muchacha, gibt es nichts für Kinderarbeit wegen mindestens 2 Gründe: Es ist illegal und Kinder sind unfähig für Hausarbeiten!

Meine Oma, Mutter und Tanten haben jüngere Maids (ab 17 1/2 jahre) eingestellt, die keine High School gemacht oder Abschluss gehabt haben.
Meine Tante hat sogar alle Kinder der Family Driver (Fahrer) von kleinauf die Schule finanziert. Eine ist Krankenschwester geworden und arbeitete bis heute in den USA . =)

Wer ist hier Opfer??? Der Lola hat die Untergebene gevögelt. Das Opfer war die Maid und nicht umgekehrt. Hätte sie vermutlich nicht hingehalten wäre sie raus geflogen.

Nochmal Fehl am Platz! Die Maid war potthässlich, man musste hucke voll saufen um etwas hoch zu kriegen! :Rolf Ja aber für Maids ist nichts unmöglich wenn man was will kriegt man es auch sehr leicht! Wie du es sicherlich auch schon kennst, Gayuma (schwarze Magie, vodoo, usw) ist für sie ganz normal. Wie auch immer, ich persönlich glaube an sowas nicht, deshalb habe ich das Wort "Opfer" mit Klammern geschrieben...denn ich glaube, es gehört immer zwei dazu, mit oder ohne Gayuma! :P

Zitat

Aber man spielst sich hier auf als Familienclan der nur Gutes tut. An Überheblichkeit fehlt es dir nicht. Aber beim Erben wird man zickig.

Mehr werde ich darüber lieber aus Vertraulichkeit nicht schreiben, weil es möglicherweise bald einen Gerichtsfall geben wird. Aber falls es eines Tages in der Zeitung stehen wird, dann wirst du nochmal was darüber von mir hören! ;)


Was ist nach der Geburt passiert?
Wurde die Maid verstoßen?

Nein, im Gegenteil die Ehefrau (meine Oma) nach mehr als einmal Geburt musste das Haus verlassen! X(
Signatur von »germanJoy«
Mabuhay ang Pilipinas at Alemanya kung saan si Jesus ay Diyos at Panginoon! :yupi
Long live Philippines and Germany where Jesus is Lord and God!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »germanJoy« (14. Februar 2018, 08:53)


phil-wulf

Meister

  • »phil-wulf« ist männlich

Beiträge: 701

Registrierungsdatum: 27. August 2011

Hobbys: Paragliding, Tauchen, Motorradfahren

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 14. Februar 2018, 08:41

Nein im Gegenteil die Ehefrau (meine Oma) musste das Haus verlassen! X(
Also war die Maid scheinbar doch nicht so potthässlich :D :Rolf

germanJoy

Inventar

  • »germanJoy« ist weiblich

Beiträge: 2 115

Registrierungsdatum: 18. September 2006

Beruf: Hausfrau

Hobbys: philippinische und deutsche Familien, Schachspielen, backen, kochen, bibellesen, singen, tanzen und facebooken

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 14. Februar 2018, 08:46

Nein im Gegenteil die Ehefrau (meine Oma) musste das Haus verlassen! X(
Also war die Maid scheinbar doch nicht so potthässlich :D :Rolf

Oder wie ist es mit der Macht der schwarze Magie, schon mal davon gehört? :D

Noch ein guter Beispiel ist Buckingham Palace, Camilla gegen Diana.... vielleicht keinen schwarze Magie aber beim manche Männern ist fast alles möglich! :Rolf
Signatur von »germanJoy«
Mabuhay ang Pilipinas at Alemanya kung saan si Jesus ay Diyos at Panginoon! :yupi
Long live Philippines and Germany where Jesus is Lord and God!

ALFI54

Inventar

  • »ALFI54« ist männlich

Beiträge: 2 317

Registrierungsdatum: 24. Juni 2005

Beruf: Rentner

Hobbys: Fotografieren

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 14. Februar 2018, 08:50

Oder wie ist es mit der Macht der schwarze Magie, schon mal davon gehört?

Der Tag ist gerettet ... :clapping ... der arme Lolo ... :Augenbraue

LG Alf
Signatur von »ALFI54«
- Skype: alfi54 (Luxemburg)
- Meine Philippinenbilder

NikWalker

Erleuchteter

  • »NikWalker« ist männlich

Beiträge: 1 161

Registrierungsdatum: 7. März 2007

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 14. Februar 2018, 08:56

Die Maid war potthässlich, man musste hucke voll saufen um etwas hoch zu kriegen! :Rolf

"Uijuijui!" Da möcht ich aber nicht wissen, wie die "legal wife" ausgesehen hat! :floet

Noch ein guter Beispiel ist Buckingham Palace, Camilla gegen Diana....

Das Königshaus hütet seine Geheimnisse. Man wird also schlecht in Erfahrung bringen können, was Charles Vorlieben sein mögen.
Camilla hat ihm aber allem Anschein nach (D)das gegeben, auf das er stand, "äh", was er wollte. :floet

Nein, im Gegenteil die Ehefrau (meine Oma) musste das Haus verlassen! X(

Das sind ja Verhältnisse in eurem Hause. :confused
Ich nehme mal an, daß das Haus dem Lolo gehörte.
Nach dem Streit, verließ sie das Haus. Punkt.


Gruß
Nik

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »NikWalker« (14. Februar 2018, 09:26)


germanJoy

Inventar

  • »germanJoy« ist weiblich

Beiträge: 2 115

Registrierungsdatum: 18. September 2006

Beruf: Hausfrau

Hobbys: philippinische und deutsche Familien, Schachspielen, backen, kochen, bibellesen, singen, tanzen und facebooken

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 14. Februar 2018, 09:24


"Uijuijui!" Da möcht ich aber nicht wissen, wie die "legal wife" ausgesehen hat! :floet

Es gibt Nachwuchs von beiden Seiten, von denen kann man es feststellen wer wie ausgesehen hat! Ein großes Unterschied gibt es auf jeden Fall! =)

Zitat

Das Königshaus hütet seine Geheimnisse. Man wird also schlecht in Erfahrung bringen können, was Charles Vorlieben sein mögen.
Camilla hat ihm aber allem Anschein das gegeben, auf das er stand, "äh", was er wollte. :floet

Kurz und gut, er (der liebe Charles) ist ein typischer Beispiel von Männern die das Aussehen von Frauen EGAL ist! :473

Zitat

Das sind ja Verhältnisse in eurem Hause. :confused
Ich nehme mal an, daß das Haus dem Lolo gehörte.
Nach dem Streit, verließ sie das Haus. Punkt.

Selbstverständlich gehörte es meinem Uropa! Nichtsdestotrotz meine Uroma ist freiwillig weg gegangen, sie wurde nicht rausgeschmissen! Mindestens ist das was man glaubt, die Wahrheit kann man noch vielleicht irgendwann mal in Gerichtsaal mitbekommen! ;)
Signatur von »germanJoy«
Mabuhay ang Pilipinas at Alemanya kung saan si Jesus ay Diyos at Panginoon! :yupi
Long live Philippines and Germany where Jesus is Lord and God!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »germanJoy« (14. Februar 2018, 09:41)


mangojo

Erleuchteter

  • »mangojo« ist männlich

Beiträge: 1 194

Registrierungsdatum: 18. August 2010

Beruf: Privatier ohne Rente, nie wieder Arbeitssklave für eine Firma ! Momentan leben wir in Frankreich

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 14. Februar 2018, 10:02

Mutterkomplex ?

@germanJoy
Im anderen Thread hast du das ja ausgeführt, woran deine Vorfahren gelitten haben............
Ob sich das vererbt hat ?

Mutterkomplex
Signatur von »mangojo«
Gruß Mangojo

-------------------------------------------------------
Es ist sinnlos für Arbeitnehmer in das Deutsche Rentensystem hunderttausende an Euros bis 67 einzuzahlen, weil Babyboomer und jünger alles über dem Freibetrag, entspricht fast der Grundsicherung, zu 100% versteuern und dazu noch Sozialabgaben zahlen werden müssen, den Rest holt sich die Pflege, rechne mal nach !

p!noY

Erleuchteter

  • »p!noY« ist männlich

Beiträge: 1 440

Registrierungsdatum: 26. Juli 2010

Über mich: Pure pinoy, but born, raised, living and working in Germany.

Beruf: Fachinformatiker für Systemintegration

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 14. Februar 2018, 10:40

Zum Einen würde es mich interessieren, auf was der TS eigentlich genau hinaus wollte, damit man gezielter auf die Frage eingehen kann, bevor das hier wieder in die "üblichen" "alles geht nur um Geld und Sex"-Geschichten driftet, zum anderen würden auch mich paar mehr Info über Maids/Waschfrau/anderes Personal interessieren, wie es bei anderen läuft - im "normalen" Sinne, ohne die ganzen "Spezialfälle" :)
Wenn der TS aber ganu DIESE Fälle meint, dann bitte ins NL-Forum verschieben :D :P

Aus den vorherigen "ON-Topics" kam mir auch nochmal, dass man auch die Aufgabenverteilung ganz klar definieren muss! Zumindest bei uns in der Familie wird definitiv zwischen "Maid", "Labandera" (Waschfrau) und "Yaya" (Kindermädchen) unterschieden, was nicht bedeutet, dass man diese Aufgaben nicht auf ein und dieselbe Person verteilen darf, es muss halt nur klar sein.

Bei meinen "Muster"-Verwandten, also da wo es gut funktioniert, ohne Probleme, gibt es da verschiedene Konstellationen: Bei den einen gibt es verschiedene Personen für Maid, Labandera, Yaya, bei anderen ist Maid/Labanderea eine Person und Yaya eine andere. Zumindest in meinem PH-Umfeld kenne ich keine Konstellation, in der das Kindermädchen noch etwas anderes macht, außer die Kinder zu hüten/erziehen.
Weitere Option, die einige machen: Maid ist nur von-bis täglich da, z.B. von 6:30 - 18:30 Uhr, Waschfrau 2-3x die Woche oder nach Bedarf, Kindermädchen ist Vollzeit da. Bei meinen Eltern z.B. kommt die Waschfrau 3x die Woche fest.

TanduayIce

Sheriff

  • »TanduayIce« ist männlich

Beiträge: 3 179

Registrierungsdatum: 28. Juni 2013

Beruf: Privatier

Hobbys: Reisen, Jagen, Hunde und Aquaristik

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 14. Februar 2018, 10:53

Maid ist nur von-bis täglich da, z.B. von 6:30 - 18:30 Uhr, Waschfrau 2-3x die Woche oder nach Bedarf, Kindermädchen ist Vollzeit da

Darf ich mal eine Frage stellen....Was machen die beiden Eltern, wenn alles im Haus per Personal gemacht wird? :dontknow :denken

Jemand der noch nie eine Hausangestellte vermisst hat :peinlich :hi
Signatur von »TanduayIce«
Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll :hi

lapu-lapu

Inventar

  • »lapu-lapu« ist männlich

Beiträge: 2 894

Registrierungsdatum: 17. März 2010

Beruf: Ingenieur

Hobbys: Reisen

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 14. Februar 2018, 11:51

Von der "besseren Hälfte" ist eine Housemaid nur dann akzeptabel, wenn diese potthässlich ist, über 70 Jahre ist und 16 Stunden am Tag für kleines Geld an sieben Tage die Woche alles tipp-topp hält.
Signatur von »lapu-lapu«
lapu-lapu

Benny50

Anfänger

  • »Benny50« ist männlich
  • »Benny50« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 10. Februar 2018

Beruf: Maurermeister und Zimmermannmeister

Hobbys: Motorrad

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 14. Februar 2018, 12:56

Housemaid

hallo Ihr lieben,

man sollte icht alle Housemaids schlecht reden,
wie erwaehnt ist es die beruehnte Nadel im Heuhaufen

meine Frau und ich( Filipina) waren vor etwas mehr als 5 Jahren in Caramoran um teile Ihrer Familie zu besuchen

Abends in der City bei einem Kleinen Dinner kam ein junges Maedchen an unserem Tisch und bat um ein paar Peso , da meine Frau ein gutes Herz hat hat sie das Maedchen eingeladen mit uns zu Essen, meine Frau hat viele Fragen gestellt ueber Ihre Herkunft und so, die kleine hatte keine Eltern, Gechwister oder Verwante mehr, die Kleine konnte sogar alles belegen.
Meine Frau und ich waren der Meinung Ihre eine Chance zu geben und wir haben es bis heute nicht bereut, seid mehr als 5 Jahren arbeitet unsere Annabel fuer uns und wir koennen Ihr vertrauen was auch sehr wichtig ist, Sie hat sogar heimlich gelernt Deutsches Essen zu Kochen und Kuchen zu backen. Das schoene ist, das sich meine Adoptivtochter blendent mit Annabel versteht, viele maids muessen ja allein Essen, wir haben unsere Annabel in die Familie integriert.

ich meine mal sagen zu koennen das sich unsere Annabel es besser hat als viele Maids, 4 Stunden macht Sie den Haushalt und fuer 4 Stunden macht Sie das Managment fuer unseren kleinen Supermarkt, selbst Bestellungen gibt Sie allein auf und Bezahlt die gelieferte Ware

Meine Frau hat Ihr ein zimmer eingerichtet, So 40 qm, mit allen drum und dran

gruss

benny

bernd f

Inventar

  • »bernd f« ist männlich

Beiträge: 4 961

Registrierungsdatum: 26. April 2008

Hobbys: motorradfahren , internet / pc

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 14. Februar 2018, 13:22

Zumindest in meinem PH-Umfeld kenne ich keine Konstellation, in der das Kindermädchen noch etwas anderes macht, außer die Kinder zu hüten/erziehen.
in der elementary ist das kind hier i.d.r. 8 - 9 std außer haus , was macht die dann außer fb ? :D
Signatur von »bernd f«
„ Man ist nicht zu betrunken , solange man auf dem Boden liegen kann ohne sich festzuhalten.“

mangojo

Erleuchteter

  • »mangojo« ist männlich

Beiträge: 1 194

Registrierungsdatum: 18. August 2010

Beruf: Privatier ohne Rente, nie wieder Arbeitssklave für eine Firma ! Momentan leben wir in Frankreich

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 14. Februar 2018, 13:58

Arbeiten, Zeit ?

Darf ich mal eine Frage stellen....Was machen die beiden Eltern, wenn alles im Haus per Personal gemacht wird? :dontknow :denken

Vielleicht arbeiten die Eltern den ganzen Tag ?
Als ich und meine Frau noch voll arbeiteten und Sie teilweise noch Wochenedschichten hatte, wären wir manchmal auch froh gewesen, wenn uns jemand zur Hand gegangen wäre.
Jetzt wo wir nicht mehr arbeiten, ist das kein Problem mehr, Zeit mehr als genug vorhanden für den Haushalt.
Signatur von »mangojo«
Gruß Mangojo

-------------------------------------------------------
Es ist sinnlos für Arbeitnehmer in das Deutsche Rentensystem hunderttausende an Euros bis 67 einzuzahlen, weil Babyboomer und jünger alles über dem Freibetrag, entspricht fast der Grundsicherung, zu 100% versteuern und dazu noch Sozialabgaben zahlen werden müssen, den Rest holt sich die Pflege, rechne mal nach !

p!noY

Erleuchteter

  • »p!noY« ist männlich

Beiträge: 1 440

Registrierungsdatum: 26. Juli 2010

Über mich: Pure pinoy, but born, raised, living and working in Germany.

Beruf: Fachinformatiker für Systemintegration

  • Nachricht senden

32

Mittwoch, 14. Februar 2018, 14:53

Zumindest in meinem PH-Umfeld kenne ich keine Konstellation, in der das Kindermädchen noch etwas anderes macht, außer die Kinder zu hüten/erziehen.
in der elementary ist das kind hier i.d.r. 8 - 9 std außer haus , was macht die dann außer fb ? :D

Das ist eine gute Frage :)
Bei zwei Verwandten weiß ich, daß die Yayas mit zur Schule gehen und dort dann irgendwo warten, kA ob es in der Schule einen extraPlatz gibt oder ob die dann draussen irgendwo rumlümmeln, evtl. ein "Yaya-Cafe" :D Evtl. haben die dann auch Freizeit... 100% weiß ich halt nur, daß die Yayas eben nur für das Kind da sind, inkl. Aufräumen und Essen für das Kind (in wie weit das mit Maid/Koch/etc. in Einklang zu bringen ist, weiß ich nicht, kann nur aus Beobachtungen sprechen). Um gleich mal einigen zuvor zu kommen: Nur, weil es eine Yaya gibt, heisst das noch lange nicht, dass sich die Eltern gar nicht mehr um das Kind kümmern!
Es gibt, leider auch in meiner Verwandschaft, diese "bequemen Eltern", die nicht erziehen wollen, sondern nur das Kind als "Kuscheltier", Freundin oder Begleitung mißbrauchen und der Yaya die Erziehung überlassen oder andersrum gibt es leider auch viele Familien, die eine Yaya nur als private Maid des Kindes sehen, wo das Kind dann machen kann, was es will und die Yaya nur am hinterher putzen ist, aber dem Kind nix sagen darf!
Zum Glück erlebe ich in Mehrheit, daß die Yaya zwar oftmals fürs Hinterherräumen zuständig ist, aber dennoch dem Kind auch zeigt und sagt, was Sache ist (erzieherisch). <-- Bitte nicht mit D-Werten vergleichen, in SOA und vielen anderen Lländern, wo Kindermädchen Gang und Gäbe sind kann man froh sein, wenn Yaya dem Kind "was sagen" darf. ;) In D wäre es meistens ganz anders, egal ob mit oder ohne Yaya "Dein Dreck - sieh zu" :D

Maid ist nur von-bis täglich da, z.B. von 6:30 - 18:30 Uhr, Waschfrau 2-3x die Woche oder nach Bedarf, Kindermädchen ist Vollzeit da

Darf ich mal eine Frage stellen....Was machen die beiden Eltern, wenn alles im Haus per Personal gemacht wird? :dontknow :denken

Jemand der noch nie eine Hausangestellte vermisst hat :peinlich :hi

Die Frage ist durchaus berechtigt und zumindest bei uns ist das folgendermaßen:
- Mutter wird dieses Jahr 73, hat ca. 40 Jahre in D gebuckelt, ist gebeutelt von allen Möglichen Allergien, hatte letztes Jahr eine Lungen-OP (gutartiger Krebs wurde entfernt, inkl. einem kleinen Teil der Lunge), geistig fit, körperlich eigentlich auch, nur kann sie nicht mehr großartig Sachen durch die Gegend schleppen, bzw. lange körperlich was machen. Meine Mom kocht, macht sauber, etc. also ganz normaler Haushalt, aber die Maids sind eben die perfekte Ergänzung, da Mom nicht mehr groß z.B. auf/unter/hinter Schränken putzen kann. Das erstmal zu den "normalen" Haushaltsdingen,
- Dann hat meine Mom noch einige andere Dinge zu tun, vom Tante-Emma-Laden, bis hin zu anderen "Verwaltungsdingen" und da ist es ganz praktisch, wenn sich jemand anderes z.B. um das Abhängen/bügeln der Wäsche kümmert, wenn Mom mal nicht kann/mag.
- Im Laden verbringt sie auch viel Zeit, bzgl. Orga und Verkauf

- Vater wird 70, kümmert sich wenn auch viel via Telefon um das Zuckerrohrgeschäft, den Laden, zusammen/im Wechsel mit Mom oder den Maids, wenn die da arbeiten
- Viele Kleinprojekte rund um das Haus und die anderen Grundstücke.
- Oft auch viel in der Subdivision unterwegs bei den Nachbarn und den Offiziellen
- Viel Hahnenkampf, da hat man oftmals keine Zeit für andere Sachen :P

Es kommt evtl. auch darauf an, wie man lebt/wohnt, da wir 2 Häuser direkt auf dem Grundstück haben, ist natürlich immer einiges zu tun.
Es ist auch eine "Einstellungs"-Sache mit Angestellten. In vielen anderen Ländern sind Maids, Kindermädchen, Fahrer, etc. nicht so etwas exklusives, wie in D, sondern normal in der Mittelschicht, von daher ist es für viele "komisch" oder auch etwas "befremdlich" plötzlich Angestellte zu haben. Ich selbst fand es damals mit 16 echt unangenehm bedient zu werden auf den PH, d.h. jemand bringt das Essen auf den Tisch, ich esse schonmal, während die Maids mich bewirteten, dann kommt man zurück zum Zimmer und das Bett ist gemacht und die dreckige Wäsche verschwunden... Das Gefühl wie der "Prinz aus Zamunda" zu sein. Irgendwann gewöhnt man sich dran und da ich so erzogen worden bin, eigentlich jeden zu respektieren und nicht von oben auf jemanden herab zu sehen, denke ich, war das auch für die Maids ok. :D

Und letzten Endes: Meine Eltern sind in der wohlverdienten Rente, sind leider immernoch "workaholics" mit all ihren Projekten und rumgemache am Haus, da ist es eben eine totale Erleichterung, wenn man jemanden hat, der mithilft oder auch mal Arbeiten macht, auf die man selbst keine Lust hat oder es nicht mehr schafft!
Unterm Strich aber (und nach meiner vorherigen Erklärung - auch wenn ich es nicht müsste - gehe ich einfach davon aus, dass folgendes nicht falsch verstanden wird oder gar als von oben herab, da meine Eltern nicht reich sind und absolut bescheidene und hilfsbereite Menschen): Sie können sich die Maids leisten, um vieles nicht mehr selbst machen zu müssen, warum sollte man es also nicht? Es ist je nicht so, dass meine Eltern nichts mehr im Haushalt machen, aber es ist ein Unterschied alles machen zu MÜSSEN oder eben auch mal sagen zu können "Ich hab jetzt keinen Bock zu kochen, soll die Maid das doch bitte machen" oder im leider mit steigendem Alter immer öfter vorkommenden Fall "Ich KANN das leider nicht mehr, die Maid muss das machen"

Wo andere (Achtung überspitzt) eine Pinay heiraten, die einem den Haushalt macht, nehmen andere sich eben Maids ;) :floet

TanduayIce

Sheriff

  • »TanduayIce« ist männlich

Beiträge: 3 179

Registrierungsdatum: 28. Juni 2013

Beruf: Privatier

Hobbys: Reisen, Jagen, Hunde und Aquaristik

  • Nachricht senden

33

Mittwoch, 14. Februar 2018, 16:21

@p!noY

Danke....in diesem Alter finde ich es verständlich und auch gut! Für mich würde das momentan nicht zur Debatte stehen...und gerade die Kinderbetreuung würde ich keinem Fremden überlassen!

Wo andere (Achtung überspitzt) eine Pinay heiraten, die einem den Haushalt macht, nehmen andere sich eben Maids ;) :floet

Ja, so ist es...meine Frau geht allerdings voll arbeiten und bringt mehr Geld nach Hause als ich :floet
Signatur von »TanduayIce«
Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll :hi

Islaorca

Meister

  • »Islaorca« ist männlich

Beiträge: 598

Registrierungsdatum: 3. Januar 2013

Beruf: Rentner

Hobbys: Gutes Essen, guter Wein und faulenzen

  • Nachricht senden

34

Mittwoch, 14. Februar 2018, 16:59

Ja, so ist es...meine Frau geht allerdings voll arbeiten und bringt mehr Geld nach Hause als ich
Tja, du treibst dich halt zuviel in Foren rum! :Rolf
Sorry, die Vorlage war zu gut. :blumen

p!noY

Erleuchteter

  • »p!noY« ist männlich

Beiträge: 1 440

Registrierungsdatum: 26. Juli 2010

Über mich: Pure pinoy, but born, raised, living and working in Germany.

Beruf: Fachinformatiker für Systemintegration

  • Nachricht senden

35

Mittwoch, 14. Februar 2018, 22:31

@p!noY

...und gerade die Kinderbetreuung würde ich keinem Fremden überlassen!

Da stimme ich vollkommen überein und auch meine Familie in direkter Linie von Opa bis zu mir jetzt wurde noch nie eine Yaya eingesetzt, abgesehen davon, dass meine Schwester und ich in D geboren und aufgewachsen sind und meine Eltern hier eh keine Yaya bezahlen könnten, war bei uns immer der Ansatz, wenn Du mehr Zeit fürs Kind brauchst, such Dir jemanden (oder Maids), die den Haushalt/andere Dinge machen, damit man selbst mehr Zeit für's Kind hat.

36

Donnerstag, 15. Februar 2018, 10:45

Schwiegereltern haben ja auch "gefühlt" 131 Hausangestellte...sieht zwar alles sehr prunkvoll aus im schwarzen Anzug / Kleidchen mit weißer Schürze...ist mir persönlich aber etwa dekadent! In unserem recht großen Haus haben wir auch mit 2 Kindern alles selbst geschafft...sowohl in den Phills, als auch in Deutschland und Australien! Aber wer es braucht :hi


PS: Bei den Maids, die ich mir vorstellen könnte würde ich im Krieg mit meiner geliebten Frau leben :floet
Signatur von »Goose«
Eine gute Landung ist eine, bei der du hinterher weggehen kannst. Eine phantastische Landung ist eine, bei der das Flugzeug noch einmal verwendet werden kann. Starten muss man nicht. Landen schon