Sie sind nicht angemeldet.

Kaventsmann

Schüler

  • »Kaventsmann« ist männlich
  • »Kaventsmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 36

Registrierungsdatum: 16. April 2016

Hobbys: Fußball

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 13. März 2018, 08:47

Tierkadaver entsorgen

Wie wird es auf den Philippinen mit der Entsorgung größerer toter Tiere, wie Hunde und Katzen, gehandhabt?

Tierkörperbeseitigungsanstalten wie in D. gibt's ja sicher nicht.

2

Dienstag, 13. März 2018, 12:57

Loch buddeln und rein damit...wenn’s hilft noch ein Kreuz aufstellen.
Signatur von »wem67«
Alles wird gut :D

Wir alle haben gleich viel Zeit......24 Stunden täglich.......

Riedy

Fortgeschrittener

Beiträge: 69

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2007

Beruf: Chemikant

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 13. März 2018, 17:41

Bei mir ist die Entsorgung noch einfacher,rufe nur meinen Nachbarn.
An wenn sie das verfüttern ist nicht mein Problem,hab beides auch schon gegessen.

mhb

Erleuchteter

  • »mhb« ist männlich

Beiträge: 1 409

Registrierungsdatum: 1. Juni 2009

Beruf: Altbausanierer

Hobbys: PH erkundigen

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 13. März 2018, 18:01

Na da sind schon einige schlaue filippinos auf die Idee gekommen tierfriedhöfe zu eröffnen.
Pet clinics sowie Läden nur für hundezubehör schiessen die letzte zeit wie Pilze aus dem nix.
In so einer Pet clinic kann man auch seine schosshundratte sicherlich einschläfern und oder hinbringen.

Das tollste ist das man mittlerweile sogar schon hundepampers (ja mit Loch für den schwanz) in Läden wie unitop sichtet. :Rolf
Signatur von »mhb«

Bereue nie etwas das du getan hast,wenn du in dem Moment in dem du es getan hast glücklich warst.

tpy

Schüler

  • »tpy« ist männlich

Beiträge: 28

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2017

Hobbys: Ornithologie

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 14. März 2018, 00:14

...

Das tollste ist das man mittlerweile sogar schon hundepampers (ja mit Loch für den schwanz) in Läden wie unitop sichtet. :Rolf


Das schlimmste was man so einem Tier antun kann! Zeugt von der Unfähigkeit das Tier zu erziehen.

Zur Beseitigung: tiefes Loch, eingraben und grossen Stein drauf, sonst kommen die streunenden Kumpels und buddeln den guten Kameraden aus.

Thoczi

Profi

  • »Thoczi« ist männlich

Beiträge: 256

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2016

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 14. März 2018, 13:44

Vergraben....

.....wäre auch für mich die erste Lösung. Aber wenn man im Resort oder Condo wohnen würde könnte das schwierig werden.

Kommt auf die Lebensumstände an. Auf dem Land würden Hund, Katze, Kleine Ziege je nach Todesart "entsorgt" (Vergraben oder Kochen)

In der Stadt ist die "Entsorgung" sicherlich schwieriger. Vieleicht erstmal Einfrieren (!) wegen der Geruchsbelästigung. Das meine ich im Ernst! Man kann kein Tierkadaver mehrere Tage bei 30+ Grad lagern. Dann hat man etwas Zeit um eine schöne Stelle zum Vergraben auszusuchen.

Wenn Kochen und Vergraben ausscheidet, luftdicht (Müllbeutel) abschließen und dann in das örtliche Recycling System überführen.

Beileid überigens, Thomas

Thoczi

Profi

  • »Thoczi« ist männlich

Beiträge: 256

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2016

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 14. März 2018, 14:41

Kaldareta

Falls doch die Ueberhitzungsmethode (Kochen) zum tragen kommen sollte, hier das Rezept dazu :

https://panlasangpinoy.com/2009/03/01/beef-kaldereta/

P S. mit Katze hatte ich noch nie probiert, Ziege sehr gut, Hund aus Anstand zum Gastgeber einen Löffel unter Alkohohleinfluss, war aber dann doch satt.

McTan

Inventar

  • »McTan« ist männlich

Beiträge: 4 242

Registrierungsdatum: 6. September 2007

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 14. März 2018, 15:47

Tote, oder auch noch lebende aber unerwünschte Hunde werden auch gern in einer Tüte in das nächste Gewässer geworfen.
Durch die bekannte Dummheit der Pinoys schwimmen die dann noch tagelang an der Oberfläche und gären in der Sonne, während ein paar Meter weiter die gleichen Idioten Wäsche oder sich selbst waschen.
Schade, dass es so wenig vom Hund übertragbare Krankheiten gibt.

McTan

mangojo

Erleuchteter

  • »mangojo« ist männlich

Beiträge: 1 345

Registrierungsdatum: 18. August 2010

Beruf: Privatier ohne Rente, nie wieder Arbeitssklave für eine Firma ! Momentan leben wir in Frankreich

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 14. März 2018, 16:33

Würgs.................

Vergraben oder Kochen

Hatte meine Frau auch gemeint, als ich sie fragte, wollte ich aber hier nicht schreiben, gut dass das auch noch jemand anderes so kennt.
Anscheinend kann es durchaus passieren, dass Kadaver noch gekocht werden.................
Würgs.................
Wieder ein Grund mehr, dort in kein Restaurant mehr zu gehen.
Am besten nur noch selbst angebautes essen und Fleisch bei dem man 100% sicher sein kann..........
Signatur von »mangojo«
Gruß Mangojo

-------------------------------------------------------
Es ist sinnlos für Arbeitnehmer in das Deutsche Rentensystem hunderttausende an Euros bis 67 einzuzahlen, weil Babyboomer und jünger alles über dem Freibetrag, entspricht fast der Grundsicherung, zu 100% versteuern und dazu noch Sozialabgaben zahlen werden müssen, den Rest holt sich die Pflege, rechne mal nach !

Bonner48

Erleuchteter

  • »Bonner48« ist männlich

Beiträge: 1 701

Registrierungsdatum: 25. Januar 2013

Über mich: Hier findet Ihr meinen Reisebericht -> 5 Wochen Rundreise Anfang 2014

Beruf: Selbstständig

Hobbys: Fotografieren, Techno/House Musik, Internet, Apple, Sport. Natur

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 15. März 2018, 01:12

.wäre auch für mich die erste Lösung. Aber wenn man im Resort oder Condo wohnen würde könnte das schwierig werden.


Da isses noch einfacher - vom Balkon runterwerfen ... Fertig
Teilweise wird sowas auch tagelang garnicht bemerkt ... Lol
Signatur von »Bonner48«
„Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht Männer zusammen um Holz zu beschaffen, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer.“ (Antoine de Saint-Exupery: Die Stadt in der Wüste)

The man

Fortgeschrittener

  • »The man« ist männlich

Beiträge: 195

Registrierungsdatum: 17. Januar 2015

Beruf: Pflanzer

Hobbys: Windsurfen, Hunde, Garten, Motorrad, Literatur

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 15. März 2018, 11:03

Das Wort "entsorgen" trifft es tatsächlich, wenn ich mir die meisten Vorschläge hier so durchlese.

Ich habe meinen leider viel zu früh verstorbenen Dobermann Rueden, "Captain", der mir immer ein treuer Freund war, auf unserem Grundstück begraben und ihm eine Grabplatte errichtet. Noch Wochen danach hielten einzelne seiner Gefaehrten aus unserem Rudel dort gleichsam Totenwache.

The man

Ähnliche Themen