Sie sind nicht angemeldet.

Pongo

Schüler

  • »Pongo« ist männlich
  • »Pongo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 46

Registrierungsdatum: 4. Juni 2006

Hobbys: Familie, tauchen, segeln, Schach, lesen . . . .

  • Nachricht senden

1

Samstag, 21. April 2018, 08:21

Krankenkaus- und Behandlungskosten für Filipinos

Hallo Forengemeinde,

ich habe eine dringende Frage an Euch:

Ich glaube mich zu erinnern, dass seit „Duterte“ die Krankenhauskosten und sogar auch die Kosten für die Medikamente für arme Filipinos frei seien.
Ich kann mich aber auch irren. Weiß jemand von Euch etwas genaueres?

Fall: Der 7-jährige Junge einer Bekannten leidet an Asthma. Jetzt hat er innerhalb kurzer Zeit den zweiten heftigen Schub bekommen und sie musste ihn ins Krankenhaus bringen.

Sie ist allein erziehend und natürlich in Sorge wegen der finanziellen Mittel. Sie arbeitet wirklich sehr hart, hat Ihren eigenen Ukay-Ukay-Store. Solange sie sich um den Jungen kümmert und immer wieder ins KH fahren muss, kann sie natürlich den Shop nicht öffnen und hat damit auch keine Einnahmen.

Weiß jemand von Euch ob das stimmt mit der kostenfreien Behandlung und wie das Vorgehen ist? Gibt es eine Möglichkeit der Hilfe gegen Stundung, so dass sie evtl. später zahlen kann? Das Krankenhaus kann ja hoffentlich nicht dringende medizinische Hilfe verweigern…..

Für Eure Tipps und Empfehlungen bin ich sehr dankbar.

Liebe Grüße


P.S.: ich hoffe ich habe es am richtigen Platz eingestellt, wenn nicht - bitte verschieben.

bernd f

Inventar

  • »bernd f« ist männlich

Beiträge: 5 013

Registrierungsdatum: 26. April 2008

Hobbys: motorradfahren , internet / pc

  • Nachricht senden

2

Samstag, 21. April 2018, 08:30

Das Krankenhaus kann ja hoffentlich nicht dringende medizinische Hilfe verweigern…..
doch es kann leider , sie könnte beim goverment / citymayor zuschüsse beantragen , ist etwas längerwierig , aber letztendlich vom evtl. spender dann abhängig .
sie müßte das eigentlich besser wissen als wir langnasen . . .
Signatur von »bernd f«
„ Man ist nicht zu betrunken , solange man auf dem Boden liegen kann ohne sich festzuhalten.“

3

Samstag, 21. April 2018, 09:00

Weiß jemand von Euch ob das stimmt mit der kostenfreien Behandlung und wie das Vorgehen ist?

Gibt es m. M. nur in ganz bestimmten KH

Gibt es eine Möglichkeit der Hilfe gegen Stundung, so dass sie evtl. später zahlen kann?

Gibt es, muss man aber vermutlich individuell abmachen.

Das Krankenhaus kann ja hoffentlich nicht dringende medizinische Hilfe verweigern…..

Doch...macht es meist
Signatur von »Goose«
Eine gute Landung ist eine, bei der du hinterher weggehen kannst. Eine phantastische Landung ist eine, bei der das Flugzeug noch einmal verwendet werden kann. Starten muss man nicht. Landen schon

lapu-lapu

Inventar

  • »lapu-lapu« ist männlich

Beiträge: 2 903

Registrierungsdatum: 17. März 2010

Beruf: Ingenieur

Hobbys: Reisen

  • Nachricht senden

4

Samstag, 21. April 2018, 09:06

Erstattung nach Bestattung

Bei einer aktuellen Erkrankung muss man Bares haben.

Die Familie meiner Frau hat nach der Behandlung einer Herzerkrankung der Schwiegermutter alles vorab zahlen müssen. Danach mussten etliche Formulare ausgefüllt werden und schlußendlich (nach mehreren Monaten in unserem Fall) wurde ein geringer (!!!) Betrag zurück erstattet.
Die Erstattung ging aber an das Krankenhaus und die weigerten sich, das Geld an die Familie (welche alle Rechnungen beglichen hatten) auszuzahlen.

Auf den Philippinen kann man sich vieles leisten ----- nur nicht den Umstand, krank zu werden.

Happy Live in the Philippines ;(
Signatur von »lapu-lapu«
lapu-lapu

heirip

Meister

  • »heirip« ist männlich

Beiträge: 987

Registrierungsdatum: 4. Februar 2006

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

5

Samstag, 21. April 2018, 13:52

Bei einer aktuellen Erkrankung muss man Bares haben.

Stimmt.
Letztes Jahr: Which Card you have ?
Ich antwortete: Credit Card !
Keine Probleme mit der Behandlung........

TomHobbit

Meister

  • »TomHobbit« ist männlich

Beiträge: 665

Registrierungsdatum: 30. April 2009

Beruf: Angestellter

Hobbys: Astronomie, Science Fiction, Keyboard spielen, Computer-Games

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 22. April 2018, 10:45

Frage dazu:
gibt es Hilfsorganisation die vor Ort sind und da helfen? Ärzte ohne Grenzen, Missionsstellen ... Fragen kostet ja nichts .

bernd f

Inventar

  • »bernd f« ist männlich

Beiträge: 5 013

Registrierungsdatum: 26. April 2008

Hobbys: motorradfahren , internet / pc

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 22. April 2018, 10:55

Frage dazu:
gibt es Hilfsorganisation die vor Ort sind und da helfen? Ärzte ohne Grenzen, Missionsstellen ... Fragen kostet ja nichts .
was ist das für eine unspezielle frage ?
wem nützt es wenn eine stelle da ist wo sie nicht gebraucht wird ,
nachdenken kostst auch nichts :rolleyes:
Signatur von »bernd f«
„ Man ist nicht zu betrunken , solange man auf dem Boden liegen kann ohne sich festzuhalten.“

www

Erleuchteter

  • »www« ist männlich

Beiträge: 1 046

Registrierungsdatum: 24. April 2005

Hobbys: Motorrad, Reisen

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 22. April 2018, 11:20

Das Krankenhaus kann ja hoffentlich nicht dringende medizinische Hilfe verweigern…..
Wie schon andere Member geschrieben haben, genau das kann ein Krankenhaus und tut es auch. Es gibt öffentliche Krankenhäuser, die wohl auch kostenfrei behandeln (z. B. PGH, Philippine General Hospital, Manila), aber nur Basisversorgung. Medikamente müssen meistens selbst bezahlt werden.

Ansonsten kann es Unterstützung von DSWD (Department of Social Welfare and Development) und PCSO (Philippine Charity Sweepstakes Org.) geben, dies ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Erster Schritt ist es, den/die zuständigen Sozialarbeiter/in des Krankenhauses ausfindig zu machen und mit ihm/ihr die erforderlichen Schritte abzusprechen. Selbstbewusstes Auftreten kann nützlich sein, ebenso Ehrlichkeit bezüglich der eigenen finanziellen Möglichkeiten.

Einen subjektiven Erfahrungsbericht findest Du in einem Thread von mir von Anfang 2018, letzter Beitrag.
Signatur von »www«
Wahnsinn bei Individuen ist selten, aber in Gruppen, Nationen und Epochen die Regel.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »www« (22. April 2018, 11:30)


Dr. Shiva

Erleuchteter

  • »Dr. Shiva« ist männlich

Beiträge: 1 376

Registrierungsdatum: 1. September 2007

Beruf: IT Specialist

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 22. April 2018, 14:10

Frage dazu:
gibt es Hilfsorganisation die vor Ort sind und da helfen? Ärzte ohne Grenzen, Missionsstellen ... Fragen kostet ja nichts .

Aber Hilfe kannst Du nicht unbedingt erwarten. Ich hatte mal den Fall eines Leukämie kranken Kindes in Dumaguete. 30 verschiedene Hilfsorganisationen angefragt und durchwegs nur Absagen oder keine Antwort erhalten. Das Kind war dann verstorben, weil viel zuwenig Geld für die Weiterführung der Therapie reingekommen war.
Signatur von »Dr. Shiva«
Geld sparen beim Geld versenden. Beim Versenden von mindestens CHF 125.- mit Worldremit ein Rabatt von CHF 25.- erhalten mit diesem Promocode.

Vielen Dank.

bernd f

Inventar

  • »bernd f« ist männlich

Beiträge: 5 013

Registrierungsdatum: 26. April 2008

Hobbys: motorradfahren , internet / pc

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 22. April 2018, 16:21

einfache beispiele reichen völlig aus , alle vorfälle die akut sind geben keine zeit um spenden oder finanzielle hilfe zu erforschen , verkehrsunfälle dürften an 1. stelle stehen und das geld muss dann in dem moment fliessen sonst ist der bart ab jungs , ich weiß wovon ich rede , eine hilfe zur erstbehandlung ist die phil health card , sie erspart zeit und erleichtert dem hochqualifizierten personal die verantwortungsvolle aufgabe der personalienfeststellung und der finanziellen zuordnung . das betrifft alle hospitals , bei extremfällen wird man zwar nicht unbedingt vor die tür gesetzt , aber es wird eine stark kostenminimierte behandlung durchgeführt , wer das nicht versteht - bei einer zerrissenen vene wird bsp. weise die extremität abgetrennt anstatt in einer teuren und von wirklich guten chirurgen durchgeführten op wieder "flüssig" gemacht . usw.
Signatur von »bernd f«
„ Man ist nicht zu betrunken , solange man auf dem Boden liegen kann ohne sich festzuhalten.“

  • »Feelgood« ist männlich

Beiträge: 388

Registrierungsdatum: 15. Dezember 2005

Über mich: Lieber Polygam als Monoton !
________________________
Schon gewusst ? Dellen und Kratzer werden WIE neu wenn man sie
regelmäßig mit Hammer und rostigen Nägel nacharbeitet

Beruf: Aushilfsmausschubser

Hobbys: Mädels, Moped und Computer

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 22. April 2018, 23:46

just my 5 cents...

ausgehend von der Diskussion hier werden jetzt alle Brüder / Schwestern meiner Asawa "pflichtversichert"...

Sonst werde ich auch nicht im Notfall einspringen ... :halt
Signatur von »Feelgood«
Lieber Polygam als Monoton !
________________________
Schon gewusst ? Dellen und Kratzer werden WIE neu wenn man sie
regelmäßig mit Hammer und rostigen Nägel nacharbeitet

Dingelstein

Fortgeschrittener

  • »Dingelstein« ist männlich

Beiträge: 60

Registrierungsdatum: 30. August 2015

Hobbys: Komponieren, Lesen, Filme

  • Nachricht senden

12

Montag, 23. April 2018, 01:14

Alle privaten und öffentlichen Gesundheitseinrichtungen auf den Philippinen werden durch das Anti-Hospital Deposit Gesetz verpflichtet, erste Notfall-Behandlungen zu gewährleisten, selbst wenn der Patient bzw. seine Angehörigen keine Sicherheiten leisten können. Das Gesetz erklärt auch das Festhalten eines Patienten wegen Nichtbezahlung der Rechnung als illegal.

bernd f

Inventar

  • »bernd f« ist männlich

Beiträge: 5 013

Registrierungsdatum: 26. April 2008

Hobbys: motorradfahren , internet / pc

  • Nachricht senden

13

Montag, 23. April 2018, 03:56

Das Gesetz erklärt auch das Festhalten eines Patienten wegen Nichtbezahlung der Rechnung als illegal.
das motorradfahren ohne helm ist auch illegal :mauer , das pochen auf gesetze bringt hier überhaupt nichts , es wird meist so sein daß der guard dich nicht rausläßt , und was eine notfall behandlug bedeuten kann habe ich in post 10 beschrieben , für die meisten filipinos geht das so in ordnung , foreigner erwarten etwas anderes .
Signatur von »bernd f«
„ Man ist nicht zu betrunken , solange man auf dem Boden liegen kann ohne sich festzuhalten.“

germanJoy

Inventar

  • »germanJoy« ist weiblich

Beiträge: 2 143

Registrierungsdatum: 18. September 2006

Beruf: Hausfrau

Hobbys: philippinische und deutsche Familien, Schachspielen, backen, kochen, bibellesen, singen, tanzen und facebooken

  • Nachricht senden

14

Montag, 23. April 2018, 10:10

Alle privaten und öffentlichen Gesundheitseinrichtungen auf den Philippinen werden durch das Anti-Hospital Deposit Gesetz verpflichtet, erste Notfall-Behandlungen zu gewährleisten, selbst wenn der Patient bzw. seine Angehörigen keine Sicherheiten leisten können. Das Gesetz erklärt auch das Festhalten eines Patienten wegen Nichtbezahlung der Rechnung als illegal.

Das Gesetz RA 8344 wurde von Fidel Ramos am 25 August 1997 durchgeführt und genehmigt. Aber man kennt ja schon sehr gut die Hinterlistigkeit von Dirty (deswegen Dutae) Harry, wie er die anderen völlig ausnutzt und sich als Held des Volkes präsentiert...einfach zum :Kotz !
Signatur von »germanJoy«
Mabuhay ang Pilipinas at Alemanya kung saan si Jesus ay Diyos at Panginoon! :yupi
Long live Philippines and Germany where Jesus is Lord and God!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »germanJoy« (23. April 2018, 10:19)


bernd f

Inventar

  • »bernd f« ist männlich

Beiträge: 5 013

Registrierungsdatum: 26. April 2008

Hobbys: motorradfahren , internet / pc

  • Nachricht senden

15

Montag, 23. April 2018, 16:33

Das Gesetz RA 8344 wurde von Fidel Ramos am 25 August 1997 durchgeführt und genehmigt. Aber man kennt ja schon sehr gut die Hinterlistigkeit von Dirty (deswegen Dutae) Harry, wie er die anderen völlig ausnutzt und sich als Held des Volkes präsentiert...einfach zum
was hat denn duterte damit zu tun ?
Signatur von »bernd f«
„ Man ist nicht zu betrunken , solange man auf dem Boden liegen kann ohne sich festzuhalten.“

heirip

Meister

  • »heirip« ist männlich

Beiträge: 987

Registrierungsdatum: 4. Februar 2006

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

16

Montag, 23. April 2018, 17:44

was hat denn duterte damit zu tun ?

Definitiv nichts.
Die Zahlungsmodalitaeten in philippinischen Krankenhaeusern
waren schon vor Jahren so wie heute - ohne Moos nix los.....

Berni 2

Erleuchteter

Beiträge: 1 579

Registrierungsdatum: 19. Januar 2011

  • Nachricht senden

17

Montag, 23. April 2018, 17:57

Die Devise hier lautet, maraming pera buhay, walang pera patay und genauso wird es hier gehandhabt.

germanJoy

Inventar

  • »germanJoy« ist weiblich

Beiträge: 2 143

Registrierungsdatum: 18. September 2006

Beruf: Hausfrau

Hobbys: philippinische und deutsche Familien, Schachspielen, backen, kochen, bibellesen, singen, tanzen und facebooken

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 24. April 2018, 08:50

was hat denn duterte damit zu tun ?

Viele Pinoys bzw. seine fanatische Fans sind sehr stolz darauf und glauben daran, dass Duterte das Gesetz eingeführt hat und ohne Duterte die Arme bis heute immer noch leider wurden...blah blah.
Signatur von »germanJoy«
Mabuhay ang Pilipinas at Alemanya kung saan si Jesus ay Diyos at Panginoon! :yupi
Long live Philippines and Germany where Jesus is Lord and God!

bernd f

Inventar

  • »bernd f« ist männlich

Beiträge: 5 013

Registrierungsdatum: 26. April 2008

Hobbys: motorradfahren , internet / pc

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 24. April 2018, 11:30



Viele Pinoys bzw. seine fanatische Fans sind sehr stolz darauf und glauben daran, dass Duterte das Gesetz eingeführt hat und ohne Duterte die Arme bis heute immer noch leider wurden...blah blah.
naja , wenn analphabeten und dummis nix wissen ist das doch kein grund duterte das zu präsentieren
Signatur von »bernd f«
„ Man ist nicht zu betrunken , solange man auf dem Boden liegen kann ohne sich festzuhalten.“

germanJoy

Inventar

  • »germanJoy« ist weiblich

Beiträge: 2 143

Registrierungsdatum: 18. September 2006

Beruf: Hausfrau

Hobbys: philippinische und deutsche Familien, Schachspielen, backen, kochen, bibellesen, singen, tanzen und facebooken

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 24. April 2018, 14:43

naja , wenn analphabeten und dummis nix wissen ist das doch kein grund duterte das zu präsentieren

Sowohl die dummis als auch die gebildete und/oder die intelligente glauben den Unsinn, da sie eben fanatisch sind. :blöd
Signatur von »germanJoy«
Mabuhay ang Pilipinas at Alemanya kung saan si Jesus ay Diyos at Panginoon! :yupi
Long live Philippines and Germany where Jesus is Lord and God!

Ähnliche Themen