Sie sind nicht angemeldet.

  • »Jazzylady216« ist weiblich

Beiträge: 28

Registrierungsdatum: 27. April 2018

  • Nachricht senden

101

Montag, 9. Juli 2018, 13:57


Also, ist schon starker Tobak, dass ein 45 Jahre alter Mann noch bei Mami wohnt.
Pflege hin oder her. Dann läßt er sich von der Mutter terrorisieren, holt dann die "fleissige" Filippina,
die aber auch nur Ansprüche stellt.
Nun klammert der TS sich an "sein" Haus, "seinen" Besitz, den er doch nur geschenkt bekommen hat.
Erster Ratschlag: werd mal erwachsen und steh auf eigenen Beinen.
Zweitens: trenn Dich von beiden Frauen. Die taugen beide nix in ihrer jeweiligen Rolle.
Beide werden Dir sowieso die Hölle auf Erden bereiten, wenn du dich für die eine oder andere entschieden hat.
Ein Mann entscheidet sich normal nicht zwischen Mutter und Frau. Die Mutter hat zu akzeptieren - in aller Liebe.
Und die Frau hat die Familie zu akzeptieren, normalerweise. Aber beide wissen, was für ein Schwächling Du bist.
Das macht sie zu Hyänen.
Drittens: führ mal ein eigenständiges Leben, bevor Du wieder spielen gehst.

Gruß
Gio, müde von selbsbemitleidendem Geschwätz


Endlich mal jemand dem TS sagt, wo Barthel den Most holt!
Danke. Ich würde bei so einem Typen einen Riesenbogen machen, gruselig. Kann mir denken, dass seine Frau natürlich keine Ahnung hatte, wie das bei ihm und seiner Mutter läuft. Bei einer deutschen Frau wäre das schon schwieriger gewesen. Und ehrlich, wenn mich jemand in ein fremdes Land holen würde und ich in solchen Zustände geräte, wollte ich auch schnell wieder weg.

  • »Markus1234« ist männlich

Beiträge: 593

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2009

Beruf: Angestellter

Hobbys: meine Frau, Computer, Fußball und zwar in der Reihenfolge ;-)

  • Nachricht senden

102

Montag, 9. Juli 2018, 14:24


Also, ist schon starker Tobak, dass ein 45 Jahre alter Mann noch bei Mami wohnt.
Pflege hin oder her. Dann läßt er sich von der Mutter terrorisieren, holt dann die "fleissige" Filippina,
die aber auch nur Ansprüche stellt.
Nun klammert der TS sich an "sein" Haus, "seinen" Besitz, den er doch nur geschenkt bekommen hat.
Erster Ratschlag: werd mal erwachsen und steh auf eigenen Beinen.
Zweitens: trenn Dich von beiden Frauen. Die taugen beide nix in ihrer jeweiligen Rolle.
Beide werden Dir sowieso die Hölle auf Erden bereiten, wenn du dich für die eine oder andere entschieden hat.
Ein Mann entscheidet sich normal nicht zwischen Mutter und Frau. Die Mutter hat zu akzeptieren - in aller Liebe.
Und die Frau hat die Familie zu akzeptieren, normalerweise. Aber beide wissen, was für ein Schwächling Du bist.
Das macht sie zu Hyänen.
Drittens: führ mal ein eigenständiges Leben, bevor Du wieder spielen gehst.

Gruß
Gio, müde von selbsbemitleidendem Geschwätz


Endlich mal jemand dem TS sagt, wo Barthel den Most holt!
Danke. Ich würde bei so einem Typen einen Riesenbogen machen, gruselig. Kann mir denken, dass seine Frau natürlich keine Ahnung hatte, wie das bei ihm und seiner Mutter läuft. Bei einer deutschen Frau wäre das schon schwieriger gewesen. Und ehrlich, wenn mich jemand in ein fremdes Land holen würde und ich in solchen Zustände geräte, wollte ich auch schnell wieder weg.


Sehe ich auch so.

yberion45

Meister

  • »yberion45« ist männlich

Beiträge: 986

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2016

Beruf: Student

Hobbys: Reisen, Schule, Mahal und Xbox one, joggen, Training

  • Nachricht senden

103

Montag, 9. Juli 2018, 14:25

Danke. Ich würde bei so einem Typen einen Riesenbogen machen, gruselig. Kann mir denken, dass seine Frau natürlich keine Ahnung hatte, wie das bei ihm und seiner Mutter läuft. Bei einer deutschen Frau wäre das schon schwieriger gewesen. Und ehrlich, wenn mich jemand in ein fremdes Land holen würde und ich in solchen Zustände geräte, wollte ich auch schnell wieder weg.



Sehe ich genauso...

choosy12

Schüler

  • »choosy12« ist männlich

Beiträge: 41

Registrierungsdatum: 13. Januar 2015

Über mich: Hallo Forumsmitglieder, ich bin in Pension und liebe eine Filipina, wir leben im schönen Österreich. Ich hoffe hier im Forum, einen guten Wissensaustausch vor zu finden.

Beruf: Ernährungsberater und Arzt

Hobbys: Fremde Länder und gesunde Ernährung, Ich reise oft und viel, halte Vorträge über gesunde Ernährung in verschiedenen Ländern.

  • Nachricht senden

104

Montag, 9. Juli 2018, 15:00

2 Frauen kaempfen um einen Mann

Hallo DavidNe, du musst versuchen, die von dem Drachen, den Deine Mutter darstellt, zu distanzieren. Dir gehoert das Haus...finde Loesungen.du musst selbstbewusster auftreten. Deine Frau verliert sonst die Achtung vor Dir.

ALFI54

Inventar

  • »ALFI54« ist männlich

Beiträge: 2 426

Registrierungsdatum: 24. Juni 2005

Beruf: Rentner

Hobbys: Fotografieren

  • Nachricht senden

105

Montag, 9. Juli 2018, 17:24

Danke. Ich würde bei so einem Typen einen Riesenbogen machen, gruselig. Kann mir denken, dass seine Frau natürlich keine Ahnung hatte, wie das bei ihm und seiner Mutter läuft. Bei einer deutschen Frau wäre das schon schwieriger gewesen. Und ehrlich, wenn mich jemand in ein fremdes Land holen würde und ich in solchen Zustände geräte, wollte ich auch schnell wieder weg.



Sehe ich genauso...

Lieber yberion45,

Stimme auch zu.

Aber, genau den Eindruck hatte ich auch bei Dir, als DU die Bilder von Deiner Reise mit Deiner Mutter hier gezeigt hast. Sie war überall auf den Bildern.

Mein Eindruck nur. Ein Muttersöhnchen, bin aber sehr vorsichtig mit dem urteilen geworden ... :D

LG Alf
Signatur von »ALFI54«
- Skype: alfi54 (Luxemburg)
- Meine Philippinenbilder

106

Montag, 9. Juli 2018, 19:09



Aber, genau den Eindruck hatte ich auch bei Dir, als DU die Bilder von Deiner Reise mit Deiner Mutter hier gezeigt hast. Sie war überall auf den Bildern.

Mein Eindruck nur. Ein Muttersöhnchen, bin aber sehr vorsichtig mit dem urteilen geworden ... :D

LG Alf



Da bist du nicht der einzige, der diesen Eindruck hatte... :floet

yberion45

Meister

  • »yberion45« ist männlich

Beiträge: 986

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2016

Beruf: Student

Hobbys: Reisen, Schule, Mahal und Xbox one, joggen, Training

  • Nachricht senden

107

Montag, 9. Juli 2018, 19:11

Danke. Ich würde bei so einem Typen einen Riesenbogen machen, gruselig. Kann mir denken, dass seine Frau natürlich keine Ahnung hatte, wie das bei ihm und seiner Mutter läuft. Bei einer deutschen Frau wäre das schon schwieriger gewesen. Und ehrlich, wenn mich jemand in ein fremdes Land holen würde und ich in solchen Zustände geräte, wollte ich auch schnell wieder weg.



Sehe ich genauso...

Lieber yberion45,

Stimme auch zu.

Aber, genau den Eindruck hatte ich auch bei Dir, als DU die Bilder von Deiner Reise mit Deiner Mutter hier gezeigt hast. Sie war überall auf den Bildern.

Mein Eindruck nur. Ein Muttersöhnchen, bin aber sehr vorsichtig mit dem urteilen geworden ... :D

LG Alf



Der feine Unterschied dabei ist Alf, das ich zwar meine Eltern mag und auch kein Problem mit habe, sie mit zum Urlaub zu nehmen, die mir aber nichts vorschreiben und schon gar nicht mit wem ich zusammen zu sein habe. In so einem Fall wie von dem Ts dargestellt, würde ich zu meiner Frau halten und meiner Mutter sagen sie hat es zu akzeptieren.

Aber ich habe auch diese Probleme nicht. Meine Eltern akzeptieren meine Freundin und haben die Einstellung:
Die Person die ich liebe haben sie zu akzeptieren.

I'm übrigen habe ich von ca 21 bis 27 alleine gewohnt und auch alleine Urlaub gemacht, ich wohne lediglich für die Dauer des Studiums zuhause, danach gehen meine Eltern in die Türkei und ich kriege das Haus für mich samt übertrag auf mein Namen.

Im übrigen, sehe ich das Problem nicht deswegen weil er 43 ist und bei seiner Mama wohnt, sondern das seine Mama gar nicht vorhat die Frau zu akzeptieren und sein Sohn als persönlichen Butler haben will.

Ich habe meinen ersten Urlaub seit langen mit meiner Mama genossen, heißt noch lange nicht das ich ein Muttersohnchen bin. Ganz zu schweigen von den kulturellen Aspekten. Ihr Deutschen habt nunmal eine ganz andere Vorstellung von Familie und die sieht vor; je weniger umso besser.
In meinem Kulturkreis ist das aber definitiv nicht so. Es ist eigentlich auch wenn ich das nicht eingehalten habe, völlig normal bis zur Hochzeit bei seinen Eltern zu leben auch wenn die Hochzeit erst mit 30 ist. Das war zu viel des Guten für mich. Bin mit 21 weg

Goalachieved

Anfänger

  • »Goalachieved« ist weiblich

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 9. Juli 2018

Über mich: Guten Tag, ich bin verheiratet mit eine Deutsche Ingenieur, wir leben halb in der Schweiz, halb auf den Philippinen.

Beruf: Sekretaerin von meinem Ehemann

  • Nachricht senden

108

Dienstag, 10. Juli 2018, 04:43

Mutter // Ehefrau

Hi DavidNe, ich will dir als filipina sagen, wir filipinas sind sehr tolerrant mit Schwiegermuetter, aber deine Mutter geht zu weit, stehe zu deine Ehefrau und grenze dich von deine Mutter ab.

Mit meine Schwiegermutter koche wir zusammen und gehen shoppen und Eis essen =) , so kanne es auch sein, nehme das als Maasstab.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Goalachieved« (10. Juli 2018, 04:52)


Sunnyenergy

Inventar

  • »Sunnyenergy« ist männlich

Beiträge: 2 376

Registrierungsdatum: 14. April 2012

Beruf: Photovoltaik - Solarstrom

Hobbys: Natur, Lesen, Musik. Philippinenerfahrung:_8_Reisen Wohnort: Nähe Basel

  • Nachricht senden

109

Dienstag, 10. Juli 2018, 19:38

Wiee bitte?

Lieber Davidee

Vieles wurde geschrieben, dem ich zu stimme. Einigem stimme ich nicht zu.

Zuallererst zum "heim schicken". Mach das nicht. Nicht du schickst sie heim, sie geht! Zu sagen geh und den Flug zu buchen ist ne riesen Beleidigung und bedeutet in den Augen eine Pinay du liebst sie nicht!

Versuch eine Vereinbarung zu treffen, dass sie sich eine Auszeit nimmt wenn sie auf der Palme ist. Wenn sie dich (und oder sich selber) danach noch weiter unter Zugzwang um nicht zu sagen Erpressung setzt dann ist es ihre Entscheidung.
Frag sie ob sie ein Mann will oder ein Kind welches hinter ihr her rennt....


Aber von Anfang an:
Ich setzte mal voraus, dass du ein glückliches Leben willst, wozu gehört nicht als Weichei oder unglücklicher Bettvorleger zu enden :)


Die Situation ist beschissen aber wohl ganz klar folgende:
Du bist der der die Arbeit leistet, Geld verdient alles organisiert und versucht zu vermitteln.
In diesem Sinn machst du erst mal nichts falsch, sondern wenn zu viel...!!!

Was hast du zu verlieren?
Einen oder 2 Hausdrachen?
Du hast einen Job und es gibt genug hübsche Töchter anderer Mütter :D Ehrlich!
Was nutzt dir die Kohle (Haus) wenn du unglücklich bist und vor lauter Stress einen Herzkasper bekommst?? 8-)
Du bist erwachsen. Eine Mutter benötigst du nicht mehr. Schon gar nicht eine die dich wie ein Kind behandelt. :Kotz

Was hat deine Mutter zu verlieren?
- Dich ihren Sohn den sie liebt (?)
- Einen Sohn der sie pflegt. Das hat nicht jede!
- Das Wohnrecht. Denn wenn du das Haus nicht halten kannst, ist es nix wert...

Was hat deine Frau zu verlieren?
- Dich
- Ihre Träume auf ein schönes Leben mit dir.

Was tun die 2 für dich und ihre Zukunft?
So wie ich das verstehe liegt momentan beider Hilfe tief im roten Bereich... ! :confused
Das ist nicht akzeptabel. Und es ist dumm, da du derjenige bist der momentan für die Zukunft der beiden arbeitet.
Es spielt auch keine Rolle was sie früher für dich taten, denn deine Kräfte sind begrenzt und wenn Frau klug ist, dann schlägt sie nicht die Hand die sie füttert :rolleyes:

Denn:
Rechte (Wünsche) müssen mit den Pflichten (Taten) korrespondieren!
Der Mutter würde ich klare Grenzen setzen.
Welche Frau du wählst ist ganz allein deine Entscheidung.
Die beiden müssen nicht zusammen sein. Das ist nix, wenn sie nicht wollen oder können.

Aber jede muss akzeptieren, dass die anderen existiert: Deine Frau dass du etwas Zeit für deine Mutter benötigst.
Und deine Mutter, dass du das Recht hast deine Frau selber zu wählen. Auch wenn es in ihren Augen die Falsche ist. Weil es dein Leben ist.
Also entweder sie akzeptiert dass du deine Frau wählen darfst oder ihr seid geschiedene Leute.
Weiter Einmischungen sind verboten. Ansonsten gehst du jeweils heim. Das muss auch für das Aufhetzen der Verwandten gelten.
Wer sich einmischt bekommt gesagt:
Weist du was: Wenn du mit meiner Mutter übereinstimmst, dass ihr meine Frau auswählen dürft, dann könnt ihr sehr gerne Mutter pflegen und ich gehe. :weg

Wenn es meine Frau wäre, dann würde ich bei jedem Vorwurf darüber wie wenig du etwa hin bekommst sagen:
"Darling i would be very glad and thankfull if you can do it and help me. Bec im not perfekt and its bit much, i cant solve all alone."
Bei weiteren blabla würde ich gehen und sagen ich mag nicht streiten.
:closedtopic


Du hast de fakto die Hosen an machst aber keinen Gebrauch davon. :weia
Deshalb machen die 2 mit dir was sie wollen. :blöd :halt

Sollen sie ihre Sachen doch selber erledigen wenn sie es so gut können! :yupi

Z.B. Mit Mutter zur Bank und sie macht die Leute runter?
Das würde sie mit mir genau einmal machen. Danach macht sie es alleine oder sie reist sich am Riemen. :lock

:friends
Signatur von »Sunnyenergy«
In Deutschland wird die Meinungsfreiheit durch Art. 5 Abs. 1 Satz 1 1. Hs. Grundgesetz gewährleistet.
„(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten […] Eine Zensur findet nicht statt.“

Sunnyenergy

Inventar

  • »Sunnyenergy« ist männlich

Beiträge: 2 376

Registrierungsdatum: 14. April 2012

Beruf: Photovoltaik - Solarstrom

Hobbys: Natur, Lesen, Musik. Philippinenerfahrung:_8_Reisen Wohnort: Nähe Basel

  • Nachricht senden

110

Dienstag, 10. Juli 2018, 19:57

Ist es egoistisch auch für sich zu schauen?

viele gute Meinungen und Ratschläge :clapping
Der Text von @Goose hätte von mir sein können, haha.
Lieber TS, sei egoistisch, auch wenn es nicht Deine Art ist!
Das ganze "Drama" wird sonst kein Ende finden.
Überlege, was für dich und DEINE Zukunft wichtig ist!
Es ist DEIN Leben, DU ganz allein musst entscheiden wie es weiter geht!
Keine Kompromisse, klare Entscheidung. Das ist unter Umständen hier und da schmerzhaft, es geht aber nicht anders!
(ich habe da leider ähnliche Erfahrungen -mit der Schwiegermutter- gemacht)
Eine gemeinsame Lösung scheint mir nicht machbar.
Entscheide dich für eine Seite, ist das nicht möglich, trenne dich von der Mutter (das wird immer schlimmer, altersbedingt) und der Frau!
Lebe DEIN Leben!!!
Ich wünsche Dir Mut und auch Glück!
:friends

Nein. Das ist gesund! Was passiert mit den beiden wenn du nicht mehr kannst?
Eben. Du tust also nicht nur dir einen Gefallen sondern auch deinere Mutter und deiner Frau, wenn du sagst wo es lang geht.
Signatur von »Sunnyenergy«
In Deutschland wird die Meinungsfreiheit durch Art. 5 Abs. 1 Satz 1 1. Hs. Grundgesetz gewährleistet.
„(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten […] Eine Zensur findet nicht statt.“

Carabao

Inventar

  • »Carabao« ist männlich

Beiträge: 7 144

Registrierungsdatum: 7. Juli 2007

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

111

Dienstag, 10. Juli 2018, 19:58

Wozu hier eigentlich noch Ratschlaege geben? Es ist doch Hopfen und Malz verloren.

Der Threadstarter hat von sich doch selbst schon eingeraeumt, ein Waschlappen zu sein!

Es gibt devote Frauen aber eben auch devote Maenner - und der Threadstarter scheint so einer zu sein! Auch hier wurde er in manchen Postings persoenlich beleidigt und er gibt allen nur Recht anstatt erbost darueber zu sein!

Offensichtlich braucht er eine Frau, die ihm sagt wo es langgeht, ihn herumkommandiert und erpresst! Vermutlich kommt er ohne diesen Druck nicht in die Puschen. Und die beiden Frauen muessen unter sich ausfechten wer mehr Druck auf ihn ausueben kann!

Was hat deine Mutter zu verlieren?
- Das Wohnrecht. Denn wenn du das Haus nicht halten kannst, ist es nix wert...


Nur der guten Ordnung halber: Das Wohnrecht kann sie nicht verlieren. Ein eventueller Kauefer muesste es uebernehmen (was natuerlich den Preis drueckt) wenn die Mutter nicht freiwillig darauf verzichtet!


LG Carabao

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Carabao« (10. Juli 2018, 20:30)


Sunnyenergy

Inventar

  • »Sunnyenergy« ist männlich

Beiträge: 2 376

Registrierungsdatum: 14. April 2012

Beruf: Photovoltaik - Solarstrom

Hobbys: Natur, Lesen, Musik. Philippinenerfahrung:_8_Reisen Wohnort: Nähe Basel

  • Nachricht senden

112

Dienstag, 10. Juli 2018, 21:21

Lieber Carabao

Verstehe was du meinst. Allerdings ist die Sachlage doch eine etwas andere:

Er benimmt sich wohl zwar oft wie ein Weichei und scheut den Konflikt, aber in Tat und Wahrheit ist er es der tatsächlich fast alles erledigt, löst und am Laufen hält:

Beruf, Haushalt, Finanzen und mehr. Ein Muttersöhnchen ist für mich was anderes, da wäre mit 43 tatsächlich Hopfen und Malz verloren.
Beim TS habe ich jedoch nicht den Eindruck, dass er in irgendeiner Weise wirklich abhängig ist. Er scheut nur den Konflikt.

Von den Damen kommt soweit man dem Geschriebenen glaubt ausser Gemecker nicht viel.

Dass seine Frau in der einen Sache Klartext gesprochen hat, dass sie nicht mit dem Schwiegermonster unter einem Dach wohnen kann und davon auch nichte mehr hören will, finde ich nachvollziehbar und richtig.
Beim Bruder war es ja nicht anders. Sie wird nun also vor der Entscheidung stehen, auch den 2ten Sohn total zu verprellen. Die Konsquenz wäre vermutlich ein Pflegeheim. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie dass nicht weiss.
Eigentlich keine schlechte Ausgangslage, um der Mutter endlich Grenzen zu setzen... :floet

Die Mutter scheint sich ihrer Situation durchaus bewusst zu sein und scheint sich im Ramen ihren Möglichkeiten wieder Mühe zu geben, so ist jedenfalls zu vermuten.

Fehlt aus meiner Sicht, dass er ihr deutlich sagt: Meine Frau mein Leben. Akzeptier es, oder geh die Gefahr ein mich zu verlieren.
Wenn du mich als Sohn liebst, solltest du in meinem Glück interessiert sein, auch wenn es nicht deinen Vorstellungen entspricht.

Seiner Frau sollte es zeigen, dass das Hinterherlaufen ein Ende haben wird. Moody und sauer ist OK wenn sie sich zurück zieht und OK wieder kommt.
Erpressen ist nicht OK.


DavidNe frag deine Frau mal, was sie machen würde wenn du so reagiere würdest, wie sie... ;)

Ich bin übrigens auch wie einige andere der Meinung, dass man 100% zu seinem Partner stehen muss.
Gerade zu einer Frau die alles hinter sich gelassen hat.


Du musst ihr das Gefühl geben:
Egal was sie passiert, sie darf sich an deiner starken Schulter erst mal ausweinen. :blumen
Danach redet man und schaut was zu tun ist.

Das andere sie ohne Grund schlecht behandeln ist ein 100%tiges absolutes NOGO. Zeig ihr das.
Wenn so etwas vorkommt, gibts entweder Feuer oder du nimmst sie in den Arm und ihr geht.
Ansonsten wird sie sich in solche einem Augenblick sehr sehr allein und verlassen vor kommen. ... und dann vermutlich wieder einmal ausflippen und die Koffer packen.

Sag ihr auch 3-4 Monate sind nichts. Das wird alles wenn ihr zusammen arbeitet.
Sie soll sich aufs Deutsch lernen konzentrieren, das ist die Voraussetzung euch zu helfen und einen besseren Job zu bekommen.
Signatur von »Sunnyenergy«
In Deutschland wird die Meinungsfreiheit durch Art. 5 Abs. 1 Satz 1 1. Hs. Grundgesetz gewährleistet.
„(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten […] Eine Zensur findet nicht statt.“

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sunnyenergy« (10. Juli 2018, 21:29)


Carabao

Inventar

  • »Carabao« ist männlich

Beiträge: 7 144

Registrierungsdatum: 7. Juli 2007

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

113

Mittwoch, 11. Juli 2018, 00:25

Du musst ihr das Gefühl geben:
Egal was sie passiert, sie darf sich an deiner starken Schulter erst mal ausweinen.
Danach redet man und schaut was zu tun ist.


Hoer bitte auf mit dem Geschwafele, lieber sunnyenergy! Von welcher "starken Schulter" sprichst Du ueberhaupt?

Eine Frau in diesem Thread hat genau richtig geschrieben wie Frauen in aller Regel ueber so einen Typen denken:

Danke. Ich würde bei so einem Typen einen Riesenbogen machen, gruselig.



Wenn die Freundin des Threadstarters halbwegs nach was aussieht wird sie ueber kurz oder lang eh weg sein wenn sich der Threadstarter nicht um 180 Grad dreht. Entweder findet sie einen anderen Partner in Deutschland der mehr Mann ist oder sie geht zurueck auf die Philippinen!
Wenn Du Dir hier nochmal alles durchliest merkst Du dass es zwischen den Beiden ueberhaupt keine Gemeinsamkeiten gibt, Sie moechte Spass und das Leben geniessen waerend er alles was ihr Freude bereitet kritisiert! Selbst an ihrem Geburtstag wird bemaengelt dass zu viel Essen gekocht wurde. Sie moechte es im Hause schoen machen und Schraenke kaufen weil sie sehr ordentlich ist aber fuer ihn sind es nur unnuetze Geldausgaben. Was sie erst mal zusammenfinden liess war einzig ihr Wunsch ins Ausland zu gehen und sein Wunsch endlich eine Frau an seiner Seite zu haben. Das ist auf Dauer aber nicht genug!

Sag ihr auch 3-4 Monate sind nichts. Das wird alles wenn ihr zusammen arbeitet.


Ja, damit sie dann auch Teil des oeden Deutschen Alltagslebens wird! Im harten Aushilfsjob schuften damit es der Familie auf den Philippinen besser geht und ein Laecheln nur aufsetzen wenn es darum geht Fotos fuer Facebook zu posten damit die Daheimgebliebenen nichts davon mitbekommen was fuer ein Sch... Leben sie eigentlich hat!

Besser soll er ihr ein Kind machen! Dann hat sie eine sinnvolle Aufgabe welche Freude bereitet, es bringt gemeinsame Interessen, koennte das Paar zusammenschweissen, sie fuehlt sich dann ausgefuellt und kommt nicht so schnell auf :dumme" Gedanken!



LG Carabao

Dieser Beitrag wurde bereits 10 mal editiert, zuletzt von »Carabao« (11. Juli 2018, 00:58)


114

Mittwoch, 11. Juli 2018, 06:40

Ein Baby um eine Beziehung zu retten?.....hat noch nie funktioniert!
Carabaos Lösung zur Zeit sind Kinder, egal ob Rente oder zum scheitern verurteilte Ehe :clapping.
Signatur von »wem67«
Alles wird gut :D

Wir alle haben gleich viel Zeit......24 Stunden täglich.......

mangojo

Erleuchteter

  • »mangojo« ist männlich

Beiträge: 1 371

Registrierungsdatum: 18. August 2010

Über mich: Abmahnung am 29. Juli 2018, 15:32 erhalten

Beruf: Privatier ohne Rente, nie wieder Arbeitssklave für eine Firma ! Momentan leben wir in Frankreich

  • Nachricht senden

115

Mittwoch, 11. Juli 2018, 07:09

Ein Baby um eine Beziehung zu retten?.....hat noch nie funktioniert!

Da stimme ich zu 100% zu.
Signatur von »mangojo«
Gruß Mangojo

-------------------------------------------------------
Es ist sinnlos für Arbeitnehmer in das Deutsche Rentensystem hunderttausende an Euros bis 67 einzuzahlen, weil Babyboomer und jünger alles über dem Freibetrag, entspricht fast der Grundsicherung, zu 100% versteuern und dazu noch Sozialabgaben zahlen werden müssen, den Rest holt sich die Pflege, rechne mal nach !

DavidNe

Schüler

  • »DavidNe« ist männlich
  • »DavidNe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Registrierungsdatum: 12. Oktober 2016

  • Nachricht senden

116

Mittwoch, 11. Juli 2018, 10:09

Danke @Sunnyenergy

@Carabao
ja ich habe mich als Waschlappen bezeichnet im Bezug auf meine Mutter dort mal richtig auf den Tisch zu klopfen.
Ich denke Sunnyenergy hat mich schon ganz gut verstanden und viele Dinge wie z.B. mit Geburtstag "zu wenig essen", Möbel usw. wurden falsch von dir Interpretiert oder ich habe es falsch vermittelt.
  • Geburtstag: es war genug essen da, meine Frau wusste nur nicht alles da es teilweise eine Überraschung sein sollte, aber so weit kam es dann schlussendlich nicht wegen der Eskalation
  • Möbel ist ganz klar mit meiner Frau abgesprochen und akzeptiert sie auch, step-by-step was mittlerweile auch schon mehr wurde und sie da mittlerweile zufrieden ist.


Zum Thema Gemeinsamkeiten...
wir haben unsere Gemeinsamkeiten und unsere schönen Momente zusammen. Das wichtigste ist es für sie schöne Plätze zu sehen und ihre Bilder zu machen. Was wir auch so oft wie möglich miteinander tun.
Natürlich gibt es da auch mal Schwierigkeiten, aber die legen sich mehr und mehr (meistens weil die Bilder nicht gut genug für sie werden). Hier hilft aktuell auch mein "interner" Jobwechsel ein wenig das ich des öfteren unterwegs bin und sie mitnehmen kann. Von daher hatten wir die Möglichkeit mit minimalen kosten Belgien, Niederlande, Österreich, Frankreich usw. zu besuchen was wir gemeinsam genossen.

Punkt kritisieren...
ja ich kritisiere sie in manchen Dinge und sie mich. Aber das sind alles Dinge die man in den Griff bekommen kann. Wie z.B. ihr Tempoverbrauch der sogar von den Mietern kritisiert wird da in kürzester Zeit die Papier-Mülltonne voll ist die gemeinsam benutzt wird. Sie will es nur nicht einsehen... oder Facebook... es ist ok für mich aber teilweise nicht die Dauer und der Zeitpunkt und dann wird halt darauf hingewiesen (teilweise sieht sie es dann sogar ein).

Sonstiges...
In letzter Zeit habe ich wenn möglich auf das Auto verzichtet um mit ihr Bus/Bahn usw. zu fahren. Mittlerweile klappt dies ganz gut und sie kann dinge selbständig erledigen und kommt auch dadurch raus und sie wirkt ausgeglichener. Gestern ist sie z.B. alleine nach Karlsruhe gefahren und sie war super happy und viel mir als ich sie an unserem Bahnhof nach meiner Arbeit abholte um den Hals. Später sind wir dann gemeinsam joggen gegangen zu einer Burg (Überraschung von mir) wo sie auch zu ihren Bildern kam und ein wunderschöner Abend ging zu ende. Es sind Gemeinsamkeiten da, wir haben unsere schönen Momente und wir machen das beste aus der aktuellen Situation.

Beleidigungen hier im Forum...
ja ich habe diese gelesen und ignoriert. Ich habe aktuell nicht die Zeit, Kraft und Lust darauf einzugehen. Es sollte eigentlich normal sein in einem Forum diese zu unterlassen und zur Nettigkeit gehören. Aber da diese auch in anderen Threads auftauchen,... nööö, muss nicht sein... es gibt wichtigeres als sich hier darauf einzulassen im Moment.
Auch bei deinem Zitat von Jazzylady, wenn man von ihrem Post den vollen Text liest wird deutlich das sie gar nicht alles vorher durchgelesen hat... darauf muss ich dann nichts geben und ignoriere es.

Baby...
nein ist vorerst nicht geplant auch wenn sie schon die Namen weiß für die 2 Kinder die sie will.

Fazit...
ich weiß was ich aktuell primär falsch mache und das ist im Bereich Mutter. Meiner Frau gegenüber hat sich in gerade in den letzten Tagen sehr vieles verbessert und scheine da zumindest auf dem richtigen Weg zu sein.
Trotzdem ist es nach wie vor ein harter weg für "alle" und besonders ich muss da in die Pötte kommen damit sich Carabao's Aussage "Es ist doch Hopfen und Malz verloren" als falsch erweist.

Sunnyenergy

Inventar

  • »Sunnyenergy« ist männlich

Beiträge: 2 376

Registrierungsdatum: 14. April 2012

Beruf: Photovoltaik - Solarstrom

Hobbys: Natur, Lesen, Musik. Philippinenerfahrung:_8_Reisen Wohnort: Nähe Basel

  • Nachricht senden

117

Mittwoch, 11. Juli 2018, 11:03

@DavidNe Gern geschehen.

Nimms nicht so schwer mit den persönlichen Anwürfen hier. (Ich bin mittlerweile deshalb nicht mehr so oft im Forum, muss ich nicht haben.)
Manche meinen halt entweder die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben und denken ihre Art wäre für alle die richtige oder verwechseln berechtigte Kritik mit Grobheiten.
Dazu gehört auch, dass man zB einerseits kritisiert wie Erwachsene sich hier manchmal bei sehr privaten Problemen Hilfe holen, reagieren aber gleichzeitig so als ob das Bild umfassend ist.
Nun ja.. ;)

Lieber Carabao auch du willst gerne Leute verprellen bis sich im Forum nur noch ein paar wenige unterhalten?
Wenn ich einen zarten Hinweis gebe, dass sich die meisten Frauen eine starke Schulter wünschen schwafele ich?
Und ein paar Zeilen später empfiehlst du sie zu schwängern, bevor sie sich hier eingelebt hat? :floet :shots

Weist du, ich kenne DavidNe nicht persönlich. Du etwa? Muss jemand der Konflikte scheut überall u.a. körperlich schwach sein?
DavidNe hat es wohl verstanden was ich meine. Damit hat es den Adressaten ja erreicht :D

Schon mal gehört: Zu jedem Topf gibts einen passenden Deckel??
Dies bedeutet ja auch die Menschen sind verschieden und nicht jeder muss jeden mögen.
Wer weiss denn ob DavidNes Frau nicht genau seine Art liebt?
Jazzylady216s Kommentar wurde ich als Admin grad entsorgen, denn um ihre Vorliebe geht es nicht. So etwas ist schlicht extrem unfreundlich und unnötig.

Die Kommentare auch einiger Frauen hier gegen DavidNe sind für mich typisch. Er macht und organisiert fast alles aber er ist nicht perfekt.
Seine Frau dagegen ist im Kritikmodus (gewesen).
Die Schlussfolgerung mancher - obwohl Frau zumindest was seine Berichte betrifft, fast nichts beiträgt - ist dann, so ein Typ taugt nix, weil er nicht eine Mischung aus Brad Pit und James Bond ist :mauer

Ja ne is klar. Für Frauen ist es OK Ansprüche ohne Ende zu haben. Schön und heiss im Bett reicht. So etwa?

Wie wäre es mit 4 Std am Tag Deutsch lernen statt FB? In 3-4 Monate kommt man so ganz schön weit.
Dann kann Frau zB in Anzeigen nach guten gebrauchten eventuell kostenlosen Möbeln suchen, weil sie die Anzeigen versteht.
Dann könnte Frau sagen:
Weist du Schatz ich lerne jetzt fleissig das ich später auch besser verdienen kann. Dann brauchen wir die Kohle deiner Mutter nicht, lass dich nicht erpressen.

Wer fast nur am jammern ist, sich langweilt und mit FB die Zeit tot schlägt, hat schlicht keine Initiative und Ideen.
Ansprüche haben ist immer einfach.

Aber es scheint ja besser zu werden. Glückwunsch :friends

Liebe Grüsse an alle Sunny


PS: DavidNe So Sachen wie Taschentuchverbrauch sind meines Erachtens keinen Ärger wert. Extra Müllsack für Sie aus Liebe :D
Hier nach zu geben ist nicht so ein Nachteil als bei Dingen wo die Existenz dran hängt, wie zB Geld ausgeben welches nicht im Budget ist.
Signatur von »Sunnyenergy«
In Deutschland wird die Meinungsfreiheit durch Art. 5 Abs. 1 Satz 1 1. Hs. Grundgesetz gewährleistet.
„(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten […] Eine Zensur findet nicht statt.“

Carabao

Inventar

  • »Carabao« ist männlich

Beiträge: 7 144

Registrierungsdatum: 7. Juli 2007

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

118

Mittwoch, 11. Juli 2018, 17:26

Trotzdem ist es nach wie vor ein harter weg für "alle" und besonders ich muss da in die Pötte kommen damit sich Carabao's Aussage "Es ist doch Hopfen und Malz verloren" als falsch erweist.


Richtig! Wenn meine Zeilen dazu beitragen dass Du von selber in die Poette kommst um es mir zu zeigen dass ich falsch lag dann war mein letztes Posting fuer Dich und Deine Beziehung doch sehr sinnvoll! ;)


Lieber Carabao auch du willst gerne Leute verprellen bis sich im Forum nur noch ein paar wenige unterhalten?Wenn ich einen zarten Hinweis gebe, dass sich die meisten Frauen eine starke Schulter wünschen schwafele ich?


Sei doch nicht so zart besaited, lieber sunnyevent! Ich schreibe halt was ich denke! Und wenn Du anderer Meinung bist kannst Du ja Contra geben! Hast Du hier ja auch gemacht! Das Forum hatte seine besten Tage mit den meisten Postings als es beim kontroversen Diskutieren hier auch mal so richtig zur Sache ging!

Wenn man erst einmal Samthandschuhe anziehen muss bevor man hier etwas schreibt dann werden gerade viele der "praegnanteren" Schreiber gar kein Interesse mehr dran haben etwas zu posten. Mit dem Rest kannst Du dann gegenseitig Wattebaeuschchen zuwerfen ;)

Und ein paar Zeilen später empfiehlst du sie zu schwängern, bevor sie sich hier eingelebt hat?


Genau! Auch durch ausreichende Aktivitaeten die zu diesem Ergebnis fuehren koennte sich die Laune manch einer Pinay zum Positiven wenden! ;) Ich glaube ich hatte Dir auch mal geraten ein Kind in die Welt zu setzen als Du von Problemen mit Deiner Frau geschrieben hattest. Stimmts oder irre ich mich? :D

Ein Baby um eine Beziehung zu retten?.....hat noch nie funktioniert!


Noch nie? Mag sein, dass dieser Spruch oft bei rein Deutschen Paaren zutrifft oder in Faellen in denen ein Mann mit einem Kind gehalten werden soll. In besagter Situation denke ich aber schon dass ein Kind die Situation aendern kann. Er liebt sie ja und sie haette mit einem Kind eine sinnvolle Aufgabe die sie ausfuellt. Und offenbar wuenscht sie sich KInder:

nein ist vorerst nicht geplant auch wenn sie schon die Namen weiß für die 2 Kinder die sie will.


Sie ist jetzt 35. Wenn die Kinder vorerst nicht geplant sind wie lange soll sie denn noch warten? Die Uhr tickt! Ich kenne einige Beziehungen die auch nach vielen Jahren daran kaputt gegangen sind weil es eben keine Kinder gab! Der Traum fast einer jeden Frau ist es Mutter zu sein! Auf den Philippinen weit mehr noch als in Deutschland!




LG Carabao

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Carabao« (11. Juli 2018, 17:55)


TanduayIce

Sheriff

  • »TanduayIce« ist männlich

Beiträge: 3 535

Registrierungsdatum: 28. Juni 2013

Beruf: Privatier

Hobbys: Reisen, Jagen, Hunde und Aquaristik

  • Nachricht senden

119

Mittwoch, 11. Juli 2018, 17:52

Das Forum hatte seine besten Tage mit den meisten Postings als es beim kontroversen Diskutieren hier auch mal so richtig zur Sache ging!

Wenn man erst einmal Samthandschuhe anziehen muss bevor man hier etwas schreibt dann werden gerade viele der "praegnanteren" Schreiber gar kein Interesse mehr dran haben etwas zu posten. Mit dem Rest kann Du dann gegenseitig Wattebaeuschchen zuwerfen ;)

So ist es...und so lange es nicht persönlich und beleidigend wird, geht das auch durch

Sie ist jetzt 35. Wenn die Kinder vorerst nicht geplant sind wie lange soll sie denn noch warten? Die Uhr tickt! Ich kenne einige Beziehungen die auch nach vielen Jahren daran kaputt gegangen sind weil es eben keine Kinder gab! Der Traum fast einer jeden Frau ist es Mutter zu sein! Auf den Philippinen weit mehr noch als in Deutschland!

Da stimme ich dir zu...35 ist für einen "kinderlose" Pinay ja schon recht alt. Da tickt die biologische Uhr deutlich schneller, besonders im Kopf! Wann wollt ihr denn Kinder bekommen? Wenn Sie über 40 ist?? :dontknow :dontknow
Signatur von »TanduayIce«
Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll :hi

Sunnyenergy

Inventar

  • »Sunnyenergy« ist männlich

Beiträge: 2 376

Registrierungsdatum: 14. April 2012

Beruf: Photovoltaik - Solarstrom

Hobbys: Natur, Lesen, Musik. Philippinenerfahrung:_8_Reisen Wohnort: Nähe Basel

  • Nachricht senden

120

Mittwoch, 11. Juli 2018, 20:55

Pinay und Kids ...

Da habt ihr nicht Unrecht.

Ich gebe aber zu bedenken wie kurz sie erst hier ist. Langeweile oder Sehnsucht nach Familie kann man mit einem Baby beheben, das ist sicher richtig.
Fehlende Deutschkenntnisse, Krach mit dem Schwiegermonster und grundsätzliche Schieflagen in der Partnerschaft sicher nicht.
Schon gar nicht wenn es der Partnerschaft an gemeinsamer Zeit mangelt. Ein Baby kostet sehr viel Zeit, wie die meisten von uns ja schon längst wissen.

@Wasserbüffel ich erinnere mich an diesen Ratschlag nicht ;)
und auch @Tandu
Ich bin nicht zart beseitet ich streite nur sehr viel lieber mit Argumenten statt mit Grobheiten und deutlich/prägnant ist für mich was anderes als grob und beleidigend. Euch beide meine ich damit allerdinges eher weniger :friends
Und ich weiss, dass dies für viele, die hier weniger oder nicht mehr aktiv sind der Punkt ist.
Auch in diesem Thema gabs einiges, was

Zitat

persönlich und beleidigend
war und das ging durch ;)

Zum Thema:
Es fällt mir grad auf; was wir vielen in den PH empfehlen:
Abstand zur Familie, gilt allzu oft auch bei uns wie man hier sehen kann.

LG Sunny
Signatur von »Sunnyenergy«
In Deutschland wird die Meinungsfreiheit durch Art. 5 Abs. 1 Satz 1 1. Hs. Grundgesetz gewährleistet.
„(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten […] Eine Zensur findet nicht statt.“

germanJoy

Inventar

  • »germanJoy« ist weiblich

Beiträge: 2 146

Registrierungsdatum: 18. September 2006

Beruf: Hausfrau

Hobbys: philippinische und deutsche Familien, Schachspielen, backen, kochen, bibellesen, singen, tanzen und facebooken

  • Nachricht senden

121

Donnerstag, 12. Juli 2018, 07:46

Sie ist jetzt 35. Wenn die Kinder vorerst nicht geplant sind wie lange soll sie denn noch warten? Die Uhr tickt! Ich kenne einige Beziehungen die auch nach vielen Jahren daran kaputt gegangen sind weil es eben keine Kinder gab! Der Traum fast einer jeden Frau ist es Mutter zu sein! Auf den Philippinen weit mehr noch als in Deutschland!

100% Abstimmung, es gibt für uns Pinays nichts wichtiger im Leben als Kinderkriegen. :pleased Und wenn ich ganz ehrlich sein muss, ohne meine Kinder bin ich schon längst weg von den ganzen M..t..... dann ab nach Hause zu meinem allerliebsten philippinischen Familien! :yupi

Zum Thema:
Es fällt mir grad auf; was wir vielen in den PH empfehlen:
Abstand zur Familie, gilt allzu oft auch bei uns wie man hier sehen kann.

Da eure Vorname "Abstand" heißt, sollte es für euch gar kein Problem sein! :Rolf
Spaß beiseite, ich wurde sagen zu den deutschen Familien JA, unbedingt ABSTAND, anders haben sie es leider nicht verdient! ;( Aber zu der philippinische Familien kann es so ähnlich wie Selbstmord sein...je nachdem was man damit erreichen möchte! ;)
Signatur von »germanJoy«
Mabuhay ang Pilipinas at Alemanya kung saan si Jesus ay Diyos at Panginoon! :yupi
Long live Philippines and Germany where Jesus is Lord and God!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »germanJoy« (12. Juli 2018, 07:52)


phil-wulf

Meister

  • »phil-wulf« ist männlich

Beiträge: 737

Registrierungsdatum: 27. August 2011

Hobbys: Paragliding, Tauchen, Motorradfahren

  • Nachricht senden

122

Donnerstag, 12. Juli 2018, 08:15

100% Abstimmung, es gibt für uns Pinays nichts wichtiger im Leben als Kinderkriegen
Du musst sagen: Für DICH
Du kannst Deine persönliche Meinung nicht auf alle Pinays projezieren.
Bei meiner Frau z.B. ist das Kinderkriegen nicht das Wichtigste im Leben.

germanJoy

Inventar

  • »germanJoy« ist weiblich

Beiträge: 2 146

Registrierungsdatum: 18. September 2006

Beruf: Hausfrau

Hobbys: philippinische und deutsche Familien, Schachspielen, backen, kochen, bibellesen, singen, tanzen und facebooken

  • Nachricht senden

123

Donnerstag, 12. Juli 2018, 08:34

100% Abstimmung, es gibt für uns Pinays nichts wichtiger im Leben als Kinderkriegen
Du musst sagen: Für DICH
Du kannst Deine persönliche Meinung nicht auf alle Pinays projezieren.
Bei meiner Frau z.B. ist das Kinderkriegen nicht das Wichtigste im Leben.

Ausnahme bestätigt die Regel, deine Frau (nicht ich) ist eben hier die Ausnahme!
Und wir reden von der Pinays die in Deutschland leben und nicht die PInays in RP. Als ich in RP mit einer Pinoy verheiratet war, war Kinderkriegen auch für mich damals nicht sehr wichtig...da ich auf meine Karriere mich voll konzentriert hab deshalb keine Zeit darüber zu denken musste.... ;)
Signatur von »germanJoy«
Mabuhay ang Pilipinas at Alemanya kung saan si Jesus ay Diyos at Panginoon! :yupi
Long live Philippines and Germany where Jesus is Lord and God!

phil-wulf

Meister

  • »phil-wulf« ist männlich

Beiträge: 737

Registrierungsdatum: 27. August 2011

Hobbys: Paragliding, Tauchen, Motorradfahren

  • Nachricht senden

124

Donnerstag, 12. Juli 2018, 09:09

Ausnahme bestätigt die Regel, deine Frau (nicht ich) ist eben hier die Ausnahme!
Das sagst DU...
Als ich in RP mit einer Pinoy verheiratet war, war Kinderkriegen auch für mich damals nicht sehr wichtig...da ich auf meine Karriere mich voll konzentriert hab deshalb keine Zeit darüber zu denken musste
Wie dem auch sei.. Fakt ist nunmal, dass die meisten Pinays (und ich rede von denen, die später ins Ausland gehen) ihre Kinder in RP bekommen haben und zwar oftmals wegen Unwissenheit über Verhütung und Verbot von Abtreibung

NikWalker

Erleuchteter

  • »NikWalker« ist männlich

Beiträge: 1 293

Registrierungsdatum: 7. März 2007

  • Nachricht senden

125

Donnerstag, 12. Juli 2018, 16:59

Ach, Leute!
Meine deutsche Ex nutzte unser Kind, um mir vor Gericht eins auszuwischen.
Wenn die Funkwellen zwischen ihm und der Frau nicht stimmen, dann wird das Kind vor dem Altar geopfert.
Ein Kind hält keine Beziehung zusammen!

Mit der richtigen Frau, machen Kinder erst Sinn. Dafür muß alles andere erstmal stimmen.
Mit der Geburt eines Kindes, vervollständigt sich eine Frau. Wird zur Mutter. Das erzeugt eine Schweißnaht, bei dem, was zuvor schon zusammen war.
Als Schweißer muß man die zwei Objekte auch immer erst zusammenführen, bevor man zum schweißen beginnt. 8-)

Ein Baby repariert keine Beziehungsprobleme zwischen einer gespoilten Pinay, einem Schwiegermonster und einem Waschlappen (Sorry, wenn ich das so sage!).

Gruß
Nik

Once

Meister

  • »Once« ist männlich

Beiträge: 856

Registrierungsdatum: 20. März 2016

  • Nachricht senden

126

Freitag, 13. Juli 2018, 00:13

Dafür muß alles andere erstmal stimmen.

Völlig korrekt. Genau wie man im eigenen Umfeld die Voraussetzungen für eine Ehe schaffen muss gilt das auch für das eigene Kind. Ersteres hat der TS bereits nicht geschafft. Erst die Probleme lösen, dann das Kind, also los gehts.
Du kannst Deine persönliche Meinung nicht auf alle Pinays projezieren.
Zustimmung. Das sind Pauschalierungen, die nicht immer Zutreffen. Es gibt philippinische Frauen die denken an Karriere und weniger an Kinder. Wahrscheinlich aber eher nicht das Hascherl aus der tiefsten Provinz.