Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Philippinenforum Deutschland. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

kalle12

Fortgeschrittener

  • »kalle12« ist männlich
  • »kalle12« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 140

Registrierungsdatum: 6. April 2009

Beruf: Rentner

Hobbys: Philippinen-Urlaub

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 9. August 2018, 14:55

Philippinen müde???

Hallo Gemeinde..

Vorab möchte ich zum Verständnis meines Threads anmerken,dass wir,meine Frau und ich,seit mittlerweile 17Jahren jedes Jahr unseren Urlaub Nov.-März in Pangasinan<Luzon>verbringen.Für uns immer das Highlight des Jahres.
Schon im letzten Jahr habe ich erstmals ein gewisses Desinteresse meiner Asawa<57J.>gespürt,wenn es im Gespräch um ihre Heimat ging.
Trotzdem haben wir jetzt im Juni wieder gebucht und deshalb überraschte sie mich gestern mit der Aussage,sie hätte keinen Bock mehr auf die Phils.Ich sollte versuchen zu stornieren und wenn das nicht möglich ist,den Aufenthalt auf insgesamt 3 Wochen zu beschränken.
Auf die Frage woher dieser Sinneswandel kommt,gab es nur wachsweiche Antworten die ich ihr einfach nicht abnehme.Die Rede ist dann von den immer gleichen Abläufen mit der Familie,nach einer Woche ist alles auserzählt und irgendwann gehen ihr die Phils.derbe auf den Wecker.Am liebsten würde sie zu Hause hier in D. bleiben.

Ich kenne meine Frau über 20Jahre,aber solche Sätze habe ich noch nie von ihrer geliebten Heimat gehört.Ihre Familie ist ihr sehr wichtig und geht ihr über Alles.

Einen Streit innerhalb der Familie mit ihr ist völlig auszuschliessen,das hat sie mir glaubhaft versichert.Inwieweit die Wechseljahre bei ihr dabei eine Rolle spielen,vermag ich nicht zu beurteilen.

Oder gibt es sowas wie eine Phil-Müdigkeit??.

Vielleicht gibt es hier einige Member,die ähnliches bei ihrer Frau beobachtet haben.

Kalle.
Signatur von »kalle12«
kalle12

ALFI54

Inventar

  • »ALFI54« ist männlich

Beiträge: 2 375

Registrierungsdatum: 24. Juni 2005

Beruf: Rentner

Hobbys: Fotografieren

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 9. August 2018, 15:37

Die Rede ist dann von den immer gleichen Abläufen mit der Familie,nach einer Woche ist alles auserzählt und irgendwann gehen ihr die Phils.derbe auf den Wecker.

Nun, ich kann das schon verstehen, wenn man immer das Gleiche sieht. Pangasinan ist nun wirklich keine touristische Gegend.

Übrigens, den Effekt kenne ich auch von meiner Frau. Schon bei der vorletzten Reise halfen nur gute Worte. Hauptgrund war die lange und umständliche Reise. Dazu kamen Family Probleme, worauf sie einfach keinen Bock mehr hatte.

Da sie als Familienälteste immer mal was dort zu regeln hat, klappt es noch. Auch sind wir immer an verschiedenen Orten und binden auch Städtezwischenstopps nun ein.

LG Alf
Signatur von »ALFI54«
- Skype: alfi54 (Luxemburg)
- Meine Philippinenbilder

Christinee

Fortgeschrittener

  • »Christinee« ist weiblich

Beiträge: 74

Registrierungsdatum: 26. November 2017

Über mich:

Beruf: nicht mehr relevant....

Hobbys: wohnmobil reisen, natur

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 9. August 2018, 15:40

vielleicht hat es noch nicht mal etwas mit den philippinen zu tun...

immer und jedes jahr in die selbe gegend zu fahren und urlaub zu machen ist doch irgendwie öde
auch wenn es die heimat ist
klar familie ist wichtig, aber heute gibt es skyp und facetime und..und..und...
da kann man sich alles erzählen was wichtig ist und man sieht sich auch noch

ich lebe in ch, meine heimat ist es aber nicht,
früher musste ich mindesten jedes jahr in die heimat (seit 40 jahren ausland)
heute muss ich das nicht mehr haben, viel ist mir fremd geworden,
schulfreunde kenne ich nicht mehr und mit der familie kann ich über verschiedene medien kommunizieren

vielleicht braucht deine frau ganz einfach ein bisschen abstand und möchte auch in anderen ländern urlauben
gibt so viele schöne und interessante gegenden

und in ein paar jahren möchte sie vielleicht auch mal wieder auf die philippinen
halt nicht mehr jedes jahr, was ich absolut verstehen kann,
hat sicher nichts mit wechseljahren zu tun :-)
.
Signatur von »Christinee«
Intelligenz ist die Fähigkeit, seine Umgebung zu akzeptieren.
(William Faulkner)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Christinee« (9. August 2018, 15:46)


ALFI54

Inventar

  • »ALFI54« ist männlich

Beiträge: 2 375

Registrierungsdatum: 24. Juni 2005

Beruf: Rentner

Hobbys: Fotografieren

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 9. August 2018, 17:04

vielleicht braucht deine frau ganz einfach ein bisschen abstand und möchte auch in anderen ländern urlauben
gibt so viele schöne und interessante gegenden

Richtig, und wenn diese Orte in Europa liegen, ist es nicht nur neu, sondern auch mit weniger Mühe und Kosten verbunden.

Was Kosten anbelangt, ich habe die Simulation durch. Ein 4 Wochen Urlaub auf den Kanaren / Madeira (Flug, Ferienwohnung + Automiete für die Gesamtzeit) bekommt man rund 40 % billiger als die Phils. So wie ich dort Urlaub mache. Ist natürlich nicht für jeden anwendbar. Meine Referenzzeit ist immer Winter hier.

Allerdings gibt es in Europa kein Palawan Feeling. :D

LG Alf
Signatur von »ALFI54«
- Skype: alfi54 (Luxemburg)
- Meine Philippinenbilder

löti

wachsames Holzauge

  • »löti« ist männlich

Beiträge: 1 212

Registrierungsdatum: 28. September 2007

Beruf: Selbständig

Hobbys: meine Familie, Gitarren, Home-Cinema uvm.

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 9. August 2018, 17:08

Eigentlich ist Christinee´s Beitrag nichts mehr hinzu zu fügen. Für mein Dafürhalten liegt es, außer dass es immer wieder das Selbe in grün ist, daran, dass "Urlaub" bei der Family nun doch kein richtiger Urlaub ist. Leute die über viele Jahre an ein und denselben Ort reisen habe ich eh noch nie verstanden. Richtig ist auch, dass es auf dieser Welt auch ganz andere schöne Destinationen zu entdecken sind.
Die eine unserer lieben Frauen bemerkt dies früher, die andere genau so liebe Frau eben erst später.

@TS.... Wenn deine Holde lieber mal zu Hause bleiben möchte finde ich das übrigens richtig gut! Sie beweist dami unmissverständlich, wo ihr wahres Zuhause ist. Da scheinst du alles richtig gemacht zu haben. Glückwunsch!

Beste Grüße!

Löti (...der nächstes Jahr nach sieben Jahren Pause mal wieder mit seiner Frau zur PH-Family einrücken wird)
Signatur von »löti«

Wichtig: Immer einmal mehr aufstehen als man auf die Fresse gefallen ist!

albay

Profi

  • »albay« ist männlich

Beiträge: 548

Registrierungsdatum: 17. September 2009

Hobbys: allerlei

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 9. August 2018, 17:32

das sie "philippinen müde" ist und dies erst gemerkt hat nachdem schon gebucht wurde, halte ich für äusserst seltsam. da bin ich mir fast sicher dass da in der familie was vorgefallen ist.
Signatur von »albay«
mfg
albay

Den Stolz hat man umsonst, das Brot muß man kaufen :denken

Christinee

Fortgeschrittener

  • »Christinee« ist weiblich

Beiträge: 74

Registrierungsdatum: 26. November 2017

Über mich:

Beruf: nicht mehr relevant....

Hobbys: wohnmobil reisen, natur

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 9. August 2018, 17:36

seine frau hatte schon vorher desinteresse gezeigt, nicht erst seit der buchung...

und wenn sie lieber zu hause bleiben möchte ist das doch hervorragend, dann ist sie richtig „ angekommen“
sowie das löti auch schon bemerkte....
Signatur von »Christinee«
Intelligenz ist die Fähigkeit, seine Umgebung zu akzeptieren.
(William Faulkner)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Christinee« (9. August 2018, 17:41)


  • »Cienfuegos24« ist männlich

Beiträge: 461

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2012

Beruf: Fotograf / Journalist

Hobbys: Tauchen, Schnorcheln, Wandern, Motorradfahren, Mountainbiken

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 9. August 2018, 18:10

Hallo Gemeinde..

Vorab möchte ich zum Verständnis meines Threads anmerken,dass wir,meine Frau und ich,seit mittlerweile 17Jahren jedes Jahr unseren Urlaub Nov.-März in Pangasinan<Luzon>verbringen.Für uns immer das Highlight des Jahres.
Schon im letzten Jahr habe ich erstmals ein gewisses Desinteresse meiner Asawa<57J.>gespürt,wenn es im Gespräch um ihre Heimat ging.
Trotzdem haben wir jetzt im Juni wieder gebucht und deshalb überraschte sie mich gestern mit der Aussage,sie hätte keinen Bock mehr auf die Phils.Ich sollte versuchen zu stornieren und wenn das nicht möglich ist,den Aufenthalt auf insgesamt 3 Wochen zu beschränken.
Auf die Frage woher dieser Sinneswandel kommt,gab es nur wachsweiche Antworten die ich ihr einfach nicht abnehme.Die Rede ist dann von den immer gleichen Abläufen mit der Familie,nach einer Woche ist alles auserzählt und irgendwann gehen ihr die Phils.derbe auf den Wecker.Am liebsten würde sie zu Hause hier in D. bleiben.

Ich kenne meine Frau über 20Jahre,aber solche Sätze habe ich noch nie von ihrer geliebten Heimat gehört.Ihre Familie ist ihr sehr wichtig und geht ihr über Alles.

Einen Streit innerhalb der Familie mit ihr ist völlig auszuschliessen,das hat sie mir glaubhaft versichert.Inwieweit die Wechseljahre bei ihr dabei eine Rolle spielen,vermag ich nicht zu beurteilen.

Oder gibt es sowas wie eine Phil-Müdigkeit??.

Vielleicht gibt es hier einige Member,die ähnliches bei ihrer Frau beobachtet haben.

Kalle.

....
Kann ich auch verstehen daß Sie keine Lust hat. Frage: Da wo ihr immer hinfahrt ist auch Ihre Familie? Seid Ihr dann die ganze Zeit bei der Familie? Habt Ihr Kinder?

Wir haben auch im Freundeskreis die gleiche Situation, eine Familie mit 2 Kindern. Sie, die Philippinische Mutter hat auch keine Lust mehr hinzufahren, ist wahrscheinlich einfach auch zu viel Stress mit 2 Kindern.

Und vielleicht möchte Deine Asawa ja mal Europa etwas kennenlernen? So wie meine Frau, die immer noch sehr begeistert ist zum Beispiel nach Italien zu fahren. Mit meiner Frau habe ich ausgemacht alle 2-3 Jahre auf die Philippinen zu fahren.

Liebe Grüße
Hundertfeuer
Signatur von »Cienfuegos24«
"Kung gusto mong igalang ka, matuto kang gumalang muna"

"Wenn du respektiert werden willst, lerne zuerst andere zu respekteren
"

TanduayIce

Sheriff

  • »TanduayIce« ist männlich

Beiträge: 3 395

Registrierungsdatum: 28. Juni 2013

Beruf: Privatier

Hobbys: Reisen, Jagen, Hunde und Aquaristik

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 9. August 2018, 19:14

Oder gibt es sowas wie eine Phil-Müdigkeit??.

Ja, und ist absolut verständlich....meine Frau will auch nur alle 3 - 5 Jahre mal auf die Phills. Es gibt so viel zu sehen von der Welt
Signatur von »TanduayIce«
Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll :hi

10

Donnerstag, 9. August 2018, 22:39

Auch wir verspüren eine gewisse Phil-Müdigkeit,
überlegen unseren nächsten ausgedehnten Urlaub in Costa Rica zu verbringen
wo wir 2005 zuletzt gewesen sind...

...das liegt insbesondere daran,
dass die Natur- und Tierwelt dort nahezu unangetastet war
.
Signatur von »Uwe57«
»Erfahrungen sind unser eigentlicher Reichtum, weil man sie nie verlieren, sondern nur verschenken kann.
Und weil man sie sogar dann nicht verliert, wenn man sie verschenkt.«
------------------------------------

11

Freitag, 10. August 2018, 01:36

das hat mit den Philippinen nichts zu tun. DIe Frau hat, verstaendlicherweise, die Schnauze voll von Monotonie.

Das war/ist bei mir nicht anders. Anfangs flog ich einmal im Jahr nach Deutschland bis ich einiges Tages feststellte, dass dies die teuerste Art des Haendeschuetteln ist. Seitdem fliege ich alle 6-8 Jahre, das reicht dann auch. Nach 1-2 Tage ist eh alles erzaehlt.Eher, die haben Dir alles erzaehlt, was man im Ausland so macht interessiert die Wenigsten. Das ist denen zu fremd.
Signatur von »inexile«
"Eine Expertise ist eine objektive Niederschrift einer subjektiven Meinung"

Bernardox

Fortgeschrittener

  • »Bernardox« ist männlich

Beiträge: 138

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2007

Beruf: Metallarbeiter

Hobbys: Reisen

  • Nachricht senden

12

Freitag, 10. August 2018, 04:11

Wie reisen nun schon 18 Jahre jeder Jahr auf die Philippinen. Bleiben eine woche bei der Familie. Die übrigen 5 Wochen reisen wir durch die Philippinen . Jeder Jahr andere Inseln.Hin und wieder auch Abstecher nach Thailand,Cambodia . Würden wir jedes Jahr nur mit dir Familie zusammen sein und immer am gleichen Ort würde sie sicher keine freude haben .
Signatur von »Bernardox«
Bernardo.W

Perles

Erleuchteter

  • »Perles« ist männlich

Beiträge: 1 950

Registrierungsdatum: 19. April 2007

Beruf: Rentner

Hobbys: Reisen, Fotografieren

  • Nachricht senden

13

Freitag, 10. August 2018, 09:23

Die Rede ist dann von den immer gleichen Abläufen mit der Familie,nach einer Woche ist alles auserzählt und irgendwann gehen ihr die Phils.derbe auf den Wecker.Am liebsten würde sie zu Hause hier in D. bleiben.

Wenn eine Woche mit der Familie in Pangasinan reicht, so könnte man auch mal in andere Regionen der Philippinen oder gar in eines der umliegenden Länder reisen (Thailand, Myanmar, Kambodscha, Malaysia, Vietnam, Taiwan, Hongkong), die sind ja von Manila aus preisgünstig erreichbar.

Gruss
Peter

Chris-GL

Fortgeschrittener

  • »Chris-GL« ist männlich

Beiträge: 74

Registrierungsdatum: 24. September 2015

  • Nachricht senden

14

Freitag, 10. August 2018, 09:53

Ääääähmmmm.....

Dein Posting in einem anderen Fred vom Dienstag, 21. Februar 2017, 08:26


Hallo zusammen..

Meine Asawa und ich machen nun schon seit 16 Jahren Urlaub hier in Pangasinan,der Heimat meiner Frau.Auch jetzt sind wir seit Dez.hier.

Ich habe schon einiges negatives in unserer Brgy.mitgemacht,aber was jetzt passiert ist setzt alles in den Schatten.
Seit Jan.hat keine 30m neben unserm Haus eine Bar aufgemacht,eine Bretterbude als Videokebar getarnt,in Wirklichkeit ein Puff<!!!>.Jetzt haben wir jeden Tag,Mo-So Musik-Dauerberieselung von abends 18 Uhr bis tief in die Nacht.Und das in einer Lautstärke die unnormal ist.An WE gehts dann hier richtig zur Sache,wenn die besoffenen Pinoys bis 6 Uhr morgens ins Mikro grölen.Ihre Motorräder werden vor unserem Haus abgestellt und bevor man nach Hause fährt werden die Karren noch ein paar mal hochgedröhnt und dann noch nebenbei an die Hauswand gepinkelt.

Das Schärfste aber ist,der Brgy-Captain sieht sich nicht in der Lage gegen die Lautstärke etwas zu unternehmen.Wir wären die Einzigsten,die sich beschwert hätten,so sein Argument.Soetwas wäre hier völlig normal..

Für uns ist das Kapitel Philippinen damit beendet.Wir haben wie gesagt schon einiges hier hingenommen,aber jetzt ist Feierabend.

Kalle.


:denken ?(

jogy

Erleuchteter

  • »jogy« ist männlich

Beiträge: 1 453

Registrierungsdatum: 10. Juni 2008

Beruf: angestellter

  • Nachricht senden

15

Freitag, 10. August 2018, 11:42

schon doof so was die frage wegen philiippinenmüdigkeit zu stellen wissen zu wollen ob es bei andern auch so ist und dann gibt es einen thred mit der erklärung warum und woher diese unlust kommt...eigentlich wollte ich antworten..aber nach diesen neuen erkenntnissen fühle ich mich nur verarscht :mauer