Sie sind nicht angemeldet.

51

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 17:40


2. Private Schulen ? ( ca. 30.000,00 PHP bis 250.000,00 PHP Jahresgebühr ? )


Ja, ich würde das Kind an einer privaten Schule anmelden. Natürlich kostet es mehr als eine staatliche, lohnt sich aber. Beispiel: Internationale Schule in Cebu. Nach der Highschool kann weltweit studiert werden. Der Unterricht ist top. Auf Miesmacher sollte man nicht hören.

Auch in Manila gibt es gute Schulen, z.B. auch Montessori. Nach bestandener High School gehts dann zu De la Salle oder Ateneo in die Uni. Alles kein Problem.

visayas
Signatur von »visayas«
„People change, things go wrong, shit happens and life goes on.“

StephanX

Inventar

  • »StephanX« ist männlich

Beiträge: 5 099

Registrierungsdatum: 16. Januar 2010

Über mich: .
----------------------------------
Meine Lieblingsorte
auf den Philippinen sind...

Nord-Luzon
Kordillera
Sagada
Reisterrassen
Vigan
Pinatubo


Bei Fragen zu Nord-Luzon gerne PM oder email an mich!

  • Nachricht senden

52

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 17:42


2. Private Schulen ? ( ca. 30.000,00 PHP bis 250.000,00 PHP Jahresgebühr ? )


Ja, ich würde das Kind an einer privaten Schule anmelden. Natürlich kostet es mehr als eine staatliche, lohnt sich aber. Beispiel: Internationale Schule in Cebu. Nach der Highschool kann weltweit studiert werden. Der Unterricht ist top. Auf Miesmacher sollte man nicht hören.

Auch in Manila gibt es gute Schulen, z.B. auch Montessori. Nach bestandener High School gehts dann zu De la Salle oder Ateneo in die Uni. Alles kein Problem.

visayas


Hast Du Kinder aktuell oder ist das Theorie?
*
Signatur von »StephanX«
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
Was man sich in Nord-Luzon anschauen sollte: Kordillera, Reisterrassen, Sagada und Vigan!

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

53

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 17:51

Warum Theorie, lieber Surferfreund? Ich kann da aus eigener Erfahrung berichten.

Ich habe mit der ganzen Familie zwei Jahre in Cebu verbracht und ich kenne auch ein paar Expats in Manila.

visayas
Signatur von »visayas«
„People change, things go wrong, shit happens and life goes on.“

StephanX

Inventar

  • »StephanX« ist männlich

Beiträge: 5 099

Registrierungsdatum: 16. Januar 2010

Über mich: .
----------------------------------
Meine Lieblingsorte
auf den Philippinen sind...

Nord-Luzon
Kordillera
Sagada
Reisterrassen
Vigan
Pinatubo


Bei Fragen zu Nord-Luzon gerne PM oder email an mich!

  • Nachricht senden

54

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 18:02

Warum Theorie, lieber Surferfreund? Ich kann da aus eigener Erfahrung berichten.

Ich habe mit der ganzen Familie zwei Jahre in Cebu verbracht und ich kenne auch ein paar Expats in Manila.

visayas


Du hast keine Kinder in der Schule gehabt? Dann ist das alles Phantasie. Und wer will in Manila oder Cebu leben wenn er nicht gerade als Expat muss?
*
Signatur von »StephanX«
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
Was man sich in Nord-Luzon anschauen sollte: Kordillera, Reisterrassen, Sagada und Vigan!

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Frank-T.

Fortgeschrittener

  • »Frank-T.« ist männlich
  • »Frank-T.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 103

Registrierungsdatum: 15. Juli 2018

Hobbys: Radfahren, Tauchen, Reisen, Relaxen.... * ;-)

  • Nachricht senden

55

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 18:45

Wenn ich meine Bekannten an diesem oder nächsten Wochenende treffe, werde ich Ihnen raten das Sie zuerst noch einmal einen längeren Urlaub auf den Philippinen machen sollen. In dem Urlaub sollen Sie sich die entsprechenden Schulen mal ansehen sich über sie informieren und wenn möglich mit ein paar Leuten sprechen ( Direktor/in, Lehrern, anderen Eltern ). In Gesprächen herausfinden was welche Schule-College bietet.... Eindrücke sammeln von den Schulen & ( Direktor/in, Lehrern & Umfeld ). Was die andere Eltern von der Schule halten....

Des weiteren sollen Sie sich die Stadt & das Umland anschauen um zu sehen ob diese oder diese für Sie die richtige ist. Ich denke man kann da schon viel herausfinden und abwägen ob eher diese oder diese in Frage kommt. Mann kann nicht einfach auswandern auf gut Glück auch wenn man Beruflich abgesichert ist, ein Kind hat und eventuell später noch ein weiteres Kind möchte. Ein Haus sollten Sie sich erst später kaufen, denke zuerst zu Miete und dann in aller Ruhe das richtige Haus suchen und gemeinsam entscheiden. Vielleicht finden Sie ja dann ein Haus etwas außerhalb das Ihnen wirklich zusagt, aber auch nicht zu weit draußen ist.

Aber ich werde Sie auch fragen ob nicht vielleicht doch ein anderes Land in Frage kommen könnte, wo das Klima entsprechend ist und die Kinder auch eine gute Schul-College-Ausbildung bekommen würden.


Wenn Ihr Kinder auf den Philippinen habt die in die Schule, College .... gehen oder gingen könnt Ihr mir ja vielleicht per PN schreiben welche Schule, College Sie besuchen und was Ihr von der Schule, College.... so haltet.

Ich danke euch für eure Antworten & Kommentare, auch wenn es hin & wieder etwas hitzig wurde, aber ich denke das ist ganz normal solange wir alle mit den Beinen auf dem Boden bleiben.
Signatur von »Frank-T.«
Man lebt nur einmal also Lebe ! ! !

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Frank-T.« (11. Oktober 2018, 19:13)


tbs

Administrator / Datenbeauftragter

  • »tbs« ist männlich

Beiträge: 12 817

Registrierungsdatum: 28. Juni 2004

Über mich: da gibts nicht viel drüber zu schreiben.

Wohnort: Unterfranken

Beruf: IT-Berater

Hobbys: Computern, Tauchen, Skifahren (jetzt so gut wie nicht mehr)

  • Nachricht senden

56

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 19:53

Du hast keine Kinder in der Schule gehabt? Dann ist das alles Phantasie. Und wer will in Manila oder Cebu leben wenn er nicht gerade als Expat muss?
Die tuiton fee's die genannt sind, sind so korrekt. Für ein Jurastudium auf der San Beda blätterst du mal locker 2000 Euro pro Jahr hin, dazu kommen nochmal ca. 300 für Bücher. Die Atteneo Uni dürfte noch um einiges teurer sein. Die Studiengebühren für ein "Bachelor of Science Major in Operations Management" (das ist sowas wie BWL) sind dort nicht so hoch und liegen soweit ich mich erinnere bei etwa 1200 Euro pro Jahr ohne Bücher.

Wenn man bedenkt, das ein Anwalt mit einem abgeschlossenen "Bar exam" also Staatsexamen bei einem neuen Klienten die "acceptance fee" schon mal bei 50000 Pesos liegen kann, das eine gute Investition ist.

Der "Bachelor of Science Major in Operations Management" bringt hingegen bei der BPI Bank als Anfänger gerade mal 12000 Pesos im Monat. Der gute Bachalor bei der San Beda konnte 180 andere Bewerber bei der BPI ausstechen. :D

btw. mit dem "Bachelor of Science Major in Operations Management" kann man leider nicht den "Master of Science Major in Operations Management" auf englisch auf der Goethe Universität in Frankfurt machen. Dazu reicht der ph. Bachalor leider nicht aus, allerdings könnte man den "Bachelor of Science Major in Operations Management" in Frankfurt wiederholen, der wird aber leider nicht angeboten.

tbs
Signatur von »tbs«
Ihnen ist der Erhalt der Community wichtig, dann können Sie das Forum entweder über eine Spende oder über den Souvenir Shop unterstützen.

Diskussionen zu meinen Beiträgen sind explizit gewünscht........

StephanX

Inventar

  • »StephanX« ist männlich

Beiträge: 5 099

Registrierungsdatum: 16. Januar 2010

Über mich: .
----------------------------------
Meine Lieblingsorte
auf den Philippinen sind...

Nord-Luzon
Kordillera
Sagada
Reisterrassen
Vigan
Pinatubo


Bei Fragen zu Nord-Luzon gerne PM oder email an mich!

  • Nachricht senden

57

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 20:29

@tbs

Danke, dass sind wenigstens Fakten.

Aber ich bleibe dabei: Nur ein Setup, der Sinn macht, weil er als Expat Sinn machen muss. Nichts, was ich bewusst wählen würde. Wenn Metropole in SEA, dann HK oder SG. Da ist dann auch etwas weniger "US-Kultur"..
*
Signatur von »StephanX«
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
Was man sich in Nord-Luzon anschauen sollte: Kordillera, Reisterrassen, Sagada und Vigan!

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

58

Freitag, 12. Oktober 2018, 08:44

Du hast keine Kinder in der Schule gehabt? Dann ist das alles Phantasie. Und wer will in Manila oder Cebu leben wenn er nicht gerade als Expat muss?

Was labberst du? Ich habe 2 Kinder. Beide gingen dort zur Schule.

Jemand, der dort keine gute Schule findet, ist:

1. zu faul, um zu suchen
2. zu geizig, um dafür Geld auszugeben oder
3. kann es sich nicht leisten


visayas
Signatur von »visayas«
„People change, things go wrong, shit happens and life goes on.“

59

Freitag, 12. Oktober 2018, 08:47

wer will in Manila oder Cebu leben wenn er nicht gerade als Expat muss?
*

Schon wieder falsch. Nicht jeder will in der Einöde leben!

Aufs Land kann man dann für Urlaube oder Ausflüge immer noch reisen.

visayas
Signatur von »visayas«
„People change, things go wrong, shit happens and life goes on.“

StephanX

Inventar

  • »StephanX« ist männlich

Beiträge: 5 099

Registrierungsdatum: 16. Januar 2010

Über mich: .
----------------------------------
Meine Lieblingsorte
auf den Philippinen sind...

Nord-Luzon
Kordillera
Sagada
Reisterrassen
Vigan
Pinatubo


Bei Fragen zu Nord-Luzon gerne PM oder email an mich!

  • Nachricht senden

60

Freitag, 12. Oktober 2018, 09:48

Du hast keine Kinder in der Schule gehabt? Dann ist das alles Phantasie. Und wer will in Manila oder Cebu leben wenn er nicht gerade als Expat muss?

Was labberst du? Ich habe 2 Kinder. Beide gingen dort zur Schule.

Jemand, der dort keine gute Schule findet, ist:

1. zu faul, um zu suchen
2. zu geizig, um dafür Geld auszugeben oder
3. kann es sich nicht leisten


Wie entlarvend so ein Post doch ist... :floet

Die Gefahr, auf den Philippinen "zurück" oder "hängen" zu bleiben, ist generell sehr gross.

Und da muss man schon Aufwand betreiben, dass zu vermeiden. Wenn es dann nur für Cebu oder Manila reicht und man sich das aggressiv schön reden muss, so be it. Aber man spürt wohl die Verantwortung... :floet

Ich denke, da ist die Strategie von Tandu, Goose und anderen besser: Den ganzen Weg gehen, eine richtige gute und nachhaltige Location für die Zeit der Kinder finden. Wer die Welt gesehen hat und nicht nur gedanklich zwischen zwei Ländern stehen bleibt, der weiß das auch. Das fängt schon in SEA an und geht dann mit anderen Optionen weiter.

Und die Philippinen zum Urlaub nutzen, dafür können sie ja schön sein, ohne Frage! Oder als Rentner dann.
*
Signatur von »StephanX«
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
Was man sich in Nord-Luzon anschauen sollte: Kordillera, Reisterrassen, Sagada und Vigan!

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

61

Freitag, 12. Oktober 2018, 09:53

Dort, wo das soziale Umfeld in Ordnung ist.

Da muss man in den Phills aber auch lange suchen...gibt es in Deutschland m. M. nach in der ländlichen Umgebung deutlich mehr

nur ich persönlich, möchte heute als Kind in Deutschland nicht aufwachsen müssen

So schlecht ist es ja nun nicht...wenn man ein paar Probleme in den griff bekommen würde! Aber wir sind ja auch weg von D

In NRW stellt sich die doofe Nuß von Bildungsministerin hin, und sagt, sie kenne die Studien und sie stimmen auch, aber das sei kein Grund das "schreiben nach Gehör" abzuschaffen. :mauer
Kann es in Phils schlimmer sein?

Nun ist NRW nicht wirklich ein Maßstab für mich

Kann es in Phils schlimmer sein?

Ja

Aber ich werde Sie auch fragen ob nicht vielleicht doch ein anderes Land in Frage kommen könnte, wo das Klima entsprechend ist und die Kinder auch eine gute Schul-College-Ausbildung bekommen würden

Ja, vielleicht ein Land von wo der Flug auf die Phills leichter und kürzer ist...dann kann Madam auch mal schnell zur Family jetten

Jemand, der dort keine gute Schule findet, ist:

1. zu faul, um zu suchen
2. zu geizig, um dafür Geld auszugeben oder
3. kann es sich nicht leisten


Na ja, aber meiner Erfahrung nach nur in den "Molochzentren" und das ist nun wirklich nicht meins...ich hasse die Großstadt! Ansonsten zu

1. Habe ich mir wirklich etliche Schulen angesehen und auch einen Umzug offen gegenüber gestanden
2. bin ich absolut nicht geizig
3. können wir uns sogar deutlich mehr leisten ;)

Aber Manila, Cebu und ähnliche "Moloche" kommen für uns nicht in Frage. Auch kein leben im Condo...wir brauchen Platz, Ruhe und Natur....dazu idealerweise noch Wasser in greifbarer Nähe
Signatur von »Goose«
Eine gute Landung ist eine, bei der du hinterher weggehen kannst. Eine phantastische Landung ist eine, bei der das Flugzeug noch einmal verwendet werden kann. Starten muss man nicht. Landen schon

tbs

Administrator / Datenbeauftragter

  • »tbs« ist männlich

Beiträge: 12 817

Registrierungsdatum: 28. Juni 2004

Über mich: da gibts nicht viel drüber zu schreiben.

Wohnort: Unterfranken

Beruf: IT-Berater

Hobbys: Computern, Tauchen, Skifahren (jetzt so gut wie nicht mehr)

  • Nachricht senden

62

Freitag, 12. Oktober 2018, 11:26

Den ganzen Weg gehen, eine richtige gute und nachhaltige Location für die Zeit der Kinder finden.
Von welcher Zeit reden wir hier? Solange die Kinder auf die High School gehen, kann man das auch in Provinz machen. Jedoch in der Provinzhauptstadt mit vernünftiger Schule. Studieren kannst du nur in Manila, Cebu o.ä. vernünftig. In der Pampa gibts nur Baumschulen.

tbs
Signatur von »tbs«
Ihnen ist der Erhalt der Community wichtig, dann können Sie das Forum entweder über eine Spende oder über den Souvenir Shop unterstützen.

Diskussionen zu meinen Beiträgen sind explizit gewünscht........

StephanX

Inventar

  • »StephanX« ist männlich

Beiträge: 5 099

Registrierungsdatum: 16. Januar 2010

Über mich: .
----------------------------------
Meine Lieblingsorte
auf den Philippinen sind...

Nord-Luzon
Kordillera
Sagada
Reisterrassen
Vigan
Pinatubo


Bei Fragen zu Nord-Luzon gerne PM oder email an mich!

  • Nachricht senden

63

Freitag, 12. Oktober 2018, 12:20

Den ganzen Weg gehen, eine richtige gute und nachhaltige Location für die Zeit der Kinder finden.
Von welcher Zeit reden wir hier? Solange die Kinder auf die High School gehen, kann man das auch in Provinz machen. Jedoch in der Provinzhauptstadt mit vernünftiger Schule. Studieren kannst du nur in Manila, Cebu o.ä. vernünftig. In der Pampa gibts nur Baumschulen.

tbs


Korrekt. Aber siehe Goose, beides keine Option. Ich schliesse mich seiner Analyse an.
*
Signatur von »StephanX«
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
Was man sich in Nord-Luzon anschauen sollte: Kordillera, Reisterrassen, Sagada und Vigan!

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

hans.gehder

Erleuchteter

  • »hans.gehder« ist männlich

Beiträge: 1 287

Registrierungsdatum: 29. September 2005

Beruf: Rentner

Hobbys: fitnes/kochen

  • Nachricht senden

64

Freitag, 12. Oktober 2018, 13:12

Auswandern und Leben auf den Philippinen mit Kind... »

Hallo Philippinenfreunde!
Was willst du mit einem Kind in der besten Schule wenn es Strohdoof ist?Da hilft auch der beste Lehrer nichts,also abwarten wie sich die Dinge entwickeln.
Um auf die Philippinen aus zu wandern sollte man wissen das hier keinen falls das Paradies ist,also zuesrt mal Testen und die richtige Location finden um hier zu leben.
Ich bin nun 10 Jahre hier und möchte nie mehr zurück und hatte in der ganzen Zeit kein Heimweh,aber das liegt eben bei jedem anders.Manche fangen das weinen an wenn sie ihren Kirchturm nicht mehr sehen.Für die Philippinen sollte man schon eine stabilere Natur mit bringen,also kein Warmduscher sein.
Gruß Hans!
Signatur von »hans.gehder«
Der Bankraubraub ist die Initiative von Dilittanten.

Wahre Profis gründen eine Bank.

65

Freitag, 12. Oktober 2018, 13:22

Und da muss man schon Aufwand betreiben,

Natürlich muss man Aufwand betreiben, eine gute Schule auszusuchen. Das sind mir meine Kinder aber wert. Entlarvend ist das höchstens für dich. Evtl. durch das Landleben bequem geworden? 8-) Ich habe nicht behauptet, dass es so einfach ist wie in DACH.

visayas
Signatur von »visayas«
„People change, things go wrong, shit happens and life goes on.“

66

Freitag, 12. Oktober 2018, 13:28

Aber Manila, Cebu und ähnliche "Moloche" kommen für uns nicht in Frage.

Ich habe in Cebu City in einem schönen Haus mit Pool zwischen Mahagoni Bäumen gelebt. Ringsum Wälder, nichts von Moloch zu spüren. Natürlich muss man auch für eine schöne Wohngegend Zeit einplanen. Für uns hat eine Relocation Firma die Vorauswahl getroffen und wir mussten dann nur noch 4 Subdivisionen mit schönen Häusern ansehen und entscheiden.

visayas
Signatur von »visayas«
„People change, things go wrong, shit happens and life goes on.“

StephanX

Inventar

  • »StephanX« ist männlich

Beiträge: 5 099

Registrierungsdatum: 16. Januar 2010

Über mich: .
----------------------------------
Meine Lieblingsorte
auf den Philippinen sind...

Nord-Luzon
Kordillera
Sagada
Reisterrassen
Vigan
Pinatubo


Bei Fragen zu Nord-Luzon gerne PM oder email an mich!

  • Nachricht senden

67

Freitag, 12. Oktober 2018, 13:30

Und da muss man schon Aufwand betreiben,

Natürlich muss man Aufwand betreiben, eine gute Schule auszusuchen. Das sind mir meine Kinder aber wert. Entlarvend ist das höchstens für dich. Evtl. durch das Landleben bequem geworden? 8-) Ich habe nicht behauptet, dass es so einfach ist wie in DACH.


Weder noch. Deshalb habe ich sogar noch mehr Aufwand betrieben, aber nicht auf den Philippinen. Und auch DACH war dabei nicht der Maßstab. Einfach lesen, was Goose geschrieben hat, dann verstehst Du es vielleicht irgendwann. Wenn es Dir darauf überhaupt ankommt. Denn du bist weder Surfer, noch mein Freund und schon gar nicht auf der Höhe der Dinge.

Lustig: Der Eine denkt, das "Landleben" auf den Philippinen ist bequem, der Andere genau das Gegenteil? Ja was denn nun?
*
Signatur von »StephanX«
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
Was man sich in Nord-Luzon anschauen sollte: Kordillera, Reisterrassen, Sagada und Vigan!

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

68

Freitag, 12. Oktober 2018, 13:35

Weder noch. Deshalb habe ich sogar noch mehr Aufwand betrieben, aber nicht auf den Philippinen. Und auch DACH war dabei nicht der Maßstab. Einfach lesen, was Goose geschrieben hat, da verstehst Du es vielleicht irgendwann. Wenn es Dir darauf überhaupt ankommt. Denn du bist weder Surfer, noch mein Freund und schon gar nicht auf der Höhe der Dinge.

Dann erzähl doch mal von dir. Ich stelle bei dir fest, dass du mehrere Jahre positive Berichte geschrieben hattest (z.B. auch dein Surfreport San Juan :D ) und jetzt ist plötzlich alles schlecht ?( Was ist dir widerfahren. Ging die Firma pleite ??? Der Surferfreund war übrigens ironisch gemeint, nicht mal das hast du gemerkt. ;(

visayas
Signatur von »visayas«
„People change, things go wrong, shit happens and life goes on.“

StephanX

Inventar

  • »StephanX« ist männlich

Beiträge: 5 099

Registrierungsdatum: 16. Januar 2010

Über mich: .
----------------------------------
Meine Lieblingsorte
auf den Philippinen sind...

Nord-Luzon
Kordillera
Sagada
Reisterrassen
Vigan
Pinatubo


Bei Fragen zu Nord-Luzon gerne PM oder email an mich!

  • Nachricht senden

69

Freitag, 12. Oktober 2018, 13:54

Weder noch. Deshalb habe ich sogar noch mehr Aufwand betrieben, aber nicht auf den Philippinen. Und auch DACH war dabei nicht der Maßstab. Einfach lesen, was Goose geschrieben hat, da verstehst Du es vielleicht irgendwann. Wenn es Dir darauf überhaupt ankommt. Denn du bist weder Surfer, noch mein Freund und schon gar nicht auf der Höhe der Dinge.

Dann erzähl doch mal von dir. Ich stelle bei dir fest, dass du mehrere Jahre positive Berichte geschrieben hattest (z.B. auch dein Surfreport San Juan :D ) und jetzt ist plötzlich alles schlecht ?( Was ist dir widerfahren. Ging die Firma pleite ??? Der Surferfreund war übrigens ironisch gemeint, nicht mal das hast du gemerkt. ;(


Eben deshalb. Ironie kann nicht jeder.
Musst Dir keine Sorgen machen, hahaha... alles gut, sehr gut sogar, auch wenn sich gewisse Hansel eher das Gegenteil erhoffen, Mißgunst ist ja für viele eine Lebenseinstellung. Für mich nicht, ich z.B. gönne Dir Deinen Mahagoni-Pool oder was das war, auch wenn es mich nicht wirklich interessiert! Und wann ich was schreibe entscheide ich immer noch selbst, sollte auch in den Thread passen. Gerne mehr per Message, wenn Du es wirklich ernst meinst.

Wollen wir dann wieder beim Thema bleiben?
Ich habe ein paar Veränderungen vorgenommen und der Hauptgrund war tatsächlich die Ausbildung für meinen Sohn und dann zukünftig auch meine Tochter, auch wenn das noch etwas dauert. Eine paar andere Faktoren kamen hinzu, die werden in anderen Threads besprochen, etc. Politik.

Ausbildung der Kinder ist wichtig. Da geht man nicht dahin, wo es "einfach" ist, sondern wo es "gut" ist und "passt".

Wenn da für Dich die Philippinen die beste Wahl waren, dann ist doch gut.

Genauso gönne ich elizaliz sehr, wenn das bei ihr klappt.
*
Signatur von »StephanX«
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
Was man sich in Nord-Luzon anschauen sollte: Kordillera, Reisterrassen, Sagada und Vigan!

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Carabao

Inventar

  • »Carabao« ist männlich

Beiträge: 7 144

Registrierungsdatum: 7. Juli 2007

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

70

Freitag, 12. Oktober 2018, 14:43

Mich wundert ein wenig, dass bei Einigen das Kindswohl scheinbar erst mit dessen Erwerbstätigkeit anfängt.
Eine schöne Kindheit zu haben ist etwas sehr wertvolles.


Werde es machen, auch mit 3 jährigem Kind.

Keiner von uns ist in Deutschland glücklich, das haben wir nun 3 Jahre ausprobiert. Aktuell graust es mir sogar jedes mal etwas ein ich zurück komme, sowie vorgestern... Auch ist es für mich beruflich vorteilhaft auf die Philippinen zu ziehen, bevor ich ständig hin und herfliege.

Eine gute Schulbildung ist für ein Kind auf den Philippinen zumindest möglich, welche Schule genau, darüber mache ich mir die nötigen Gedanken wenn es an der Zeit ist.


Genau so wie McTan und elizaliz sehe ich es auch!

Die Frage sollte sein wo kann man sich vorstellen dass sein eigenes Kind waehrend der Kindheit und auch spaeter als Erwachsener gluecklicher leben kann. Ist es wirklich Deutschland????

Ich moechte einmal den Tagesablauf meines 4jaehrigen Sohnes auf Bohol schildern und bitte all diejenigen welche auf Deutschland als das Non-plus-ultra schwoeren darueber einmal nachzudenken.

Nach dem Aufstehen spielt er morgens mit seinen Spielsachen oder geht im Pool schwimmen.
11.30 geht es dann mit dem Auto in die Schule welche von 12.30 bis 14.30 dauert. Die Vorschule ist auf den Philippinen praktisch Schule mit altersgerechten Lehrstoffen. Da es sich um eine Privatschule handelt (kostet mit allen Extras rund 2.000 Peso im Monat) sind seine Klassenkameraden aus der Mittel- bis Oberschicht. Der gesamte Unterricht findet inenglischer Sprache statt. Mein Sohn geht sehr gerne zur Schule.
Nach der Schule faehrt er zum Essen in eines von vielen Resorts der Umgebung wo er im Pool schwimmen oder am Strand spielen kann, oft mit anderen Kindern.
Danach geht es meist auf den Spielplatz des Ortes wo sich auch viele andere Kinder befinden.
Zu Hause kann er dann mit seinen Spielsachen spielen, wieder im Pool schwimmen, an den Strand gehen, auf dem mit hoher Mauer abgesichertem Grundstueck herumlaufen, sich youtube Videos anschauen oder etwas fuer die Schule lernen.
Manchmal gehe ich mit ihm in den Bergen spazieren wo er die Natur liebt.
Hin und wieder kommen Freunde zu ihm zu Besuch oder er besucht Freunde/Mitschueler in derem Haus,
An freien Tagen machen wir oft Ausfluege.
Hin und wieder fliegen wir nach Manila oder an seinen Geburtstagen nach Disneyland Hongkong oder Legoland in Malaysia.


Eine voellig unbeschwerte Kindheit!!

In Deutschland muesste er wohl jetzt schon damit rechnen in staedtischen Gegenden von Kindern arabischer Gangs zusammengeschlagen zu werden oder in laendlichen Gegenden wegen seiner ehtnisch gemischten Herkunft gehaenselt zu werden. In den kalten und regnerischen Monaten des Winterhalbjahres koennte er kaum draussen spielen.

Ich kenne die Lehrstoffe bis zum Ende der Grundschule. Gegenueber Deutschland tut sich da nichts.

Nach der Grundschule, also nach der 6ten Klasse muesste man dann ueberlegen welche Schule man auswaehlt wobei die Balance zwischen guter Bildung und hoher Lebensqualitaet ausgewogen werden sollte. Bis dahin sind noch 8 Jahre Zeit. Ob dann die Beste der Besten Schulen in einem Moloch oder lieber eine relativ gute Schule in schoenem Lebensumfeld auswaehlt wird man dann sehen.

Entscheidend ist in erster Linie ein glueckliches Leben zu haben! Eine ordentliche Bildung und ein gutes finanzielles Auskommen gehoeren sicherlich dazu - aber eben auch andere Dinge!



LG Carabao

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Carabao« (12. Oktober 2018, 14:49)


StephanX

Inventar

  • »StephanX« ist männlich

Beiträge: 5 099

Registrierungsdatum: 16. Januar 2010

Über mich: .
----------------------------------
Meine Lieblingsorte
auf den Philippinen sind...

Nord-Luzon
Kordillera
Sagada
Reisterrassen
Vigan
Pinatubo


Bei Fragen zu Nord-Luzon gerne PM oder email an mich!

  • Nachricht senden

71

Freitag, 12. Oktober 2018, 14:58

@Carabao

Du wirst es nicht glauben, aber ich kann das komplett nachvollziehen. Bis zu einem gewissen Alter sah ich das genau so. Aber das muss jeder selbst für sich herausfinden.
*
Signatur von »StephanX«
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
Was man sich in Nord-Luzon anschauen sollte: Kordillera, Reisterrassen, Sagada und Vigan!

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Carabao

Inventar

  • »Carabao« ist männlich

Beiträge: 7 144

Registrierungsdatum: 7. Juli 2007

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

72

Freitag, 12. Oktober 2018, 15:56

Bis zu einem gewissen Alter sah ich das genau so.


Ab welchem Alter sieht man es denn anders? :-)


LG Carabao

TanduayIce

Sheriff

  • »TanduayIce« ist männlich

Beiträge: 3 535

Registrierungsdatum: 28. Juni 2013

Beruf: Privatier

Hobbys: Reisen, Jagen, Hunde und Aquaristik

  • Nachricht senden

73

Freitag, 12. Oktober 2018, 15:59

Stimme dir ja oft zu...aber

Ich moechte einmal den Tagesablauf meines 4jaehrigen Sohnes auf Bohol schildern und bitte all diejenigen welche auf Deutschland als das Non-plus-ultra schwoeren darueber einmal nachzudenken.

Da unsere Kinder ja nahezu gleichalt sind (meiner erst 3,5) mal zum Vergleich

Nach dem Aufstehen spielt er morgens mit seinen Spielsachen oder geht im Pool schwimmen.

Identisch bei uns, nur ohne Pool, da eigener Zugang zum See (Mai - September nutzbar)

Nach der Schule faehrt er zum Essen in eines von vielen Resorts der Umgebung wo er im Pool schwimmen oder am Strand spielen kann, oft mit anderen Kindern.
Danach geht es meist auf den Spielplatz des Ortes wo sich auch viele andere Kinder befinden.

Ebenso bei uns....nur im Dorf! Großer Spielplatz mit allem was dazu gehört

Zu Hause kann er dann mit seinen Spielsachen spielen, wieder im Pool schwimmen, an den Strand gehen, auf dem mit hoher Mauer abgesichertem Grundstueck herumlaufen, sich youtube Videos anschauen oder etwas fuer die Schule lernen.

Wieder ähnlich, ohne Ozean....dafür mit See, Boot und 3 Hektar eingezäuntem Grundstück und einer Menge Hunden

Manchmal gehe ich mit ihm in den Bergen spazieren wo er die Natur liebt.

Täglich im Wald und auf der Heide oder dem Wasser unterwegs...Berge sind hier eher flach :floet

Hin und wieder kommen Freunde zu ihm zu Besuch oder er besucht Freunde/Mitschueler in derem Haus

Ja, so ist es bei uns auch

An freien Tagen machen wir oft Ausfluege.
Hin und wieder fliegen wir nach Manila oder an seinen Geburtstagen nach Disneyland Hongkong oder Legoland in Malaysia.

Wir auch...dieses Jahr schon Australien, Irland, gerade heute aus Kanada zurück und Legoland / Dänemark

Eine voellig unbeschwerte Kindheit!!

Ja, bei uns ebenso

In Deutschland muesste er wohl jetzt schon damit rechnen in staedtischen Gegenden von Kindern arabischer Gangs zusammengeschlagen zu werden oder in laendlichen Gegenden wegen seiner ehtnisch gemischten Herkunft gehaenselt zu werden

Nö, keine Spur....lebe aber auch in keiner Großstadt und im Dorf passt alles

In den kalten und regnerischen Monaten des Winterhalbjahres koennte er kaum draussen spielen

Dafür gibt es hier Gore Text und Winterklamotten....hatten wir früher nicht, waren aber trotzdem 12 Stunden draußen! Dazu im Winter Skilanglauf, Eislaufen auf dem See, usw :floet :floet

Ich gebe aber zu, dass wir beide vermutlich etwas besser dran sind als viele hier in D oder auch dort in Bohol :hi



PS: Ich habe ja gesagt, dass wenn man das Glück hat eine gute Schule dort zu finden und über genug Geld verfügt auch dort ein Leben mit Kindern möglich ist....aber man muss schon sehr genau suchen, dass alles passt! Und nein, auch ich bin in Deutschland nicht mehr zufrieden und denke daran wieder nach Kanada abzuahuen. Es ist alles fertig dafür! ;)

PPS: Bohol gefällt mir auch ganz gut
Signatur von »TanduayIce«
Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll :hi

StephanX

Inventar

  • »StephanX« ist männlich

Beiträge: 5 099

Registrierungsdatum: 16. Januar 2010

Über mich: .
----------------------------------
Meine Lieblingsorte
auf den Philippinen sind...

Nord-Luzon
Kordillera
Sagada
Reisterrassen
Vigan
Pinatubo


Bei Fragen zu Nord-Luzon gerne PM oder email an mich!

  • Nachricht senden

74

Freitag, 12. Oktober 2018, 16:01

Bis zu einem gewissen Alter sah ich das genau so.


Ab welchem Alter sieht man es denn anders? :-)


LG Carabao


So ab 6 oder 7 ging das los.
*
Signatur von »StephanX«
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
Was man sich in Nord-Luzon anschauen sollte: Kordillera, Reisterrassen, Sagada und Vigan!

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Carabao

Inventar

  • »Carabao« ist männlich

Beiträge: 7 144

Registrierungsdatum: 7. Juli 2007

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

75

Freitag, 12. Oktober 2018, 16:50

Bis zu einem gewissen Alter sah ich das genau so.


Ab welchem Alter sieht man es denn anders? :-)


LG Carabao


So ab 6 oder 7 ging das los.
*


Und was hast Du ab 6 oder 7 dann anders gesehen?


LG Carabao

StephanX

Inventar

  • »StephanX« ist männlich

Beiträge: 5 099

Registrierungsdatum: 16. Januar 2010

Über mich: .
----------------------------------
Meine Lieblingsorte
auf den Philippinen sind...

Nord-Luzon
Kordillera
Sagada
Reisterrassen
Vigan
Pinatubo


Bei Fragen zu Nord-Luzon gerne PM oder email an mich!

  • Nachricht senden

76

Freitag, 12. Oktober 2018, 16:59

Bis zu einem gewissen Alter sah ich das genau so.


Ab welchem Alter sieht man es denn anders? :-)


LG Carabao


So ab 6 oder 7 ging das los.
*


Und was hast Du ab 6 oder 7 dann anders gesehen?


LG Carabao


Dass es die Schulen nicht mehr bringen, auch nachdem ich die Gespräche mit Lehrern gesucht habe. Dann kamen die Überlegungen mit Baguio und Manila. Visayas standen nicht zur Debatte.
*
Signatur von »StephanX«
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
Was man sich in Nord-Luzon anschauen sollte: Kordillera, Reisterrassen, Sagada und Vigan!

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Carabao

Inventar

  • »Carabao« ist männlich

Beiträge: 7 144

Registrierungsdatum: 7. Juli 2007

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

77

Freitag, 12. Oktober 2018, 17:13

Dass es die Schulen nicht mehr bringen, auch nachdem ich die Gespräche mit Lehrern gesucht habe. Dann kamen die Überlegungen mit Baguio und Manila.



Was sprach gegen Baguio? Ist doch sehr schoen und zivilisiert dort. Auch starker angloamerikanischer Einfluss. Da gibt es doch bestimmt ordentliche Schulen.


LG Carabao

StephanX

Inventar

  • »StephanX« ist männlich

Beiträge: 5 099

Registrierungsdatum: 16. Januar 2010

Über mich: .
----------------------------------
Meine Lieblingsorte
auf den Philippinen sind...

Nord-Luzon
Kordillera
Sagada
Reisterrassen
Vigan
Pinatubo


Bei Fragen zu Nord-Luzon gerne PM oder email an mich!

  • Nachricht senden

78

Freitag, 12. Oktober 2018, 17:19

Dass es die Schulen nicht mehr bringen, auch nachdem ich die Gespräche mit Lehrern gesucht habe. Dann kamen die Überlegungen mit Baguio und Manila.



Was sprach gegen Baguio? Ist doch sehr schoen und zivilisiert dort. Auch starker angloamerikanischer Einfluss. Da gibt es doch bestimmt ordentliche Schulen.


LG Carabao


Ich fahre gerne in Berge, ich mag die Igorot und die Kultur der Kordilleren sehr. Aber dauerhaft dort leben? Eher nicht.

Hinzu kam, dass wir in den Ferien bei Europaaufenthalten immer wieder Gastschulen mit eingebaut haben, in verschiedenen Ländern. Das waren dann die Eyeopener..
*
Signatur von »StephanX«
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
Was man sich in Nord-Luzon anschauen sollte: Kordillera, Reisterrassen, Sagada und Vigan!

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

79

Sonntag, 14. Oktober 2018, 21:46

Ich habe ja gesagt, dass wenn man das Glück hat eine gute Schule dort zu finden und über genug Geld verfügt auch dort ein Leben mit Kindern möglich ist....aber man muss schon sehr genau suchen, dass alles passt!

Ja das sehe ich auch so!
Es braucht erstens eine gute(!) Schule und zweitens wenn man diese gefunden hat ausreichend Geld dafür!!
Wirklich gute Schulen gibt es auf den Phils leider nicht wie Sand am Meer.

Meine beiden ältesten Kids (nun 10 und 11 Jahre alt) haben seit Anbeginn ihrer schulischen Laufbahn nun schon 3 oder 4 verschiedene Schulen durch (alles Privatschulen), und seit zwei jahren sind sie in einer die ich als europäischer Papa als "OK" befinde.
Das Curriculum ist "K-12" wie auf den meisten Privatschulen auf den Phils, natürlich gab es auch hier schon eine Reihe von Beschwerden meinerseits, aber summa summarum bin ich mit dem Lernfortschritt der Kinder und dem was gelehrt wird - und somit also mit der Schule - zufrieden.
Den ganzen "christlichen Scheiss" der einem in philippinischer Otto-Normal-Schule eingetrichtert wird auszublenden, dafür sind die beiden bereits alt genug... :)

Meine jüngste (3 Jahre alt) geht seit einem halben Jahr in einen Montessori-Kindergarten, anfangs grosse Probleme wegen des Altersunterschieds in den Montessori-Klassen, aber dafür hat sich eine Lösung gefunden. Und zumindest ist es keine "Christian School" (das ist mir sehr wichtig) wo die Kids mit Religion indoktriniert werden.

Was das "Aufwachsen" betrifft naja...
Ich würde mal sagen jeder will für seine Kinder das was er in der eigenen Kindheit nicht hatte.
Jeden Tag Strand und unbeschwertes Leben hatte ich in meiner Kindheit zum Beispiel nicht, will ich also meinen Kindern gönnen.

Wobei das "unbeschwert" auf den Phils ein zweischneidiges Schwert ist, denn aus "unbeschwert" wird hier schnell eine "ist-mir-egal-Mentalität" wie spätestens alle Expats wissen..

Am Ende des Tages ist es mir wichtig dass meine Kinder etwas lernen das sie später im Leben weiterbringen wird und dass sie ausgezeichnetes Englisch beherrschen.
Ob der formale Abschluss - also das Papier - nun in Deutschland anerkannt wird oder nicht ist mir persönlich piepegal, denn später geht's nach Canada oder Singapore, und auf keinen Fall in die EU!!

Von dem her also JA: Expat-Kinder können einwandfrei auf den Phils aufwachsen!

........wenn man die Kohle und Möglichkeiten hat von der EU unabhängig zu sein.
(Meine Meinung)

Once

Meister

  • »Once« ist männlich

Beiträge: 856

Registrierungsdatum: 20. März 2016

  • Nachricht senden

80

Sonntag, 14. Oktober 2018, 23:18

Ob der formale Abschluss - also das Papier - nun in Deutschland anerkannt wird oder nicht ist mir persönlich piepegal, denn später geht's nach Canada oder Singapore, und auf keinen Fall in die EU!!

Du entscheidest also schon heute, durch die Schulwahl, das die Kinder also nicht in der EU ausgebildet oder Studieren können. Du machtst es ja genauso, wie eben die Kirche dort, du indoktrinierst doch damit auch deine Kinder. Sie können also nicht mehr selbst entscheiden.
Ich würde meinen Kindern nie eine Rückkehr nach DEU verbauen, never ever. Als kommt auf den Philippinen wenn überhaupt nur eine Privatschule mit IB infrage. Alles andere würde auch meine Freundin ablehnen. Und beim IB muss man auch beachten, das die Fächerwahl den KMK Vorgaben entspricht, anonsten heisst das Ehrenrunde übers Studienkolleg oder nochmal zwei Jahre Gymnasium.
Was sprach gegen Baguio? Ist doch sehr schoen und zivilisiert dort. Auch starker angloamerikanischer Einfluss. Da gibt es doch bestimmt ordentliche Schulen.
USA mag hervorragende Universäten haben, für Schulen gilt das nicht. Ohne Ergänzugsprüfungen SAT, APC ist der High School Abschluss nur mittlere Reife. Ein Kollege von mir ist aufgrund seiner Kinder (waren in DEU im Gymnasium) vorzeitig zurückgekehrt, die waren in den USA vollkommen unterfordert in der Schule und hätten den Anschluss verpasst um wieder nach Deutschland in die Schule gehen zu können.

81

Montag, 15. Oktober 2018, 16:26

Du entscheidest also schon heute, durch die Schulwahl, das die Kinder also nicht in der EU ausgebildet oder Studieren können. Du machtst es ja genauso, wie eben die Kirche dort, du indoktrinierst doch damit auch deine Kinder. Sie können also nicht mehr selbst entscheiden. (...)

Nein so negativ würde ich das nicht formulieren.
Natürlich entscheide ich schon heute wo meine Kinder (weiter) ausgebildet werden, damit indoktriniere ich sie doch nicht und ich "verbaue" ihnen auch nichts - ganz im Gegenteil.

Wohin ausgewandert wird entscheiden schliesslich immernoch die Eltern und nicht die Kids.

Wenn sie später nach D/A/CH gehen wollen, dann steht ihnen dies natürlich völlig frei - aber für das Aufwachsen und die Ausbildung entscheide ich mich eben gegen Europa, aus verschiedensten Gründen.

StephanX

Inventar

  • »StephanX« ist männlich

Beiträge: 5 099

Registrierungsdatum: 16. Januar 2010

Über mich: .
----------------------------------
Meine Lieblingsorte
auf den Philippinen sind...

Nord-Luzon
Kordillera
Sagada
Reisterrassen
Vigan
Pinatubo


Bei Fragen zu Nord-Luzon gerne PM oder email an mich!

  • Nachricht senden

82

Montag, 15. Oktober 2018, 17:09

@level 4

Im Grunde redest Du von D/A/CH, nichts anderem.

Aber das ist nicht die EU und schon gar nicht Europa. Da wird mir doch zu viel in einen Topf geworfen...

Warum?
*
Signatur von »StephanX«
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
Was man sich in Nord-Luzon anschauen sollte: Kordillera, Reisterrassen, Sagada und Vigan!

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

StephanX

Inventar

  • »StephanX« ist männlich

Beiträge: 5 099

Registrierungsdatum: 16. Januar 2010

Über mich: .
----------------------------------
Meine Lieblingsorte
auf den Philippinen sind...

Nord-Luzon
Kordillera
Sagada
Reisterrassen
Vigan
Pinatubo


Bei Fragen zu Nord-Luzon gerne PM oder email an mich!

  • Nachricht senden

83

Montag, 15. Oktober 2018, 17:14

Zu Baguio noch:

Liegt ja nicht in den USA, sondern in den philippinischen Bergen. Der einzige Platz in den Kordilleren, den ich mittlerweile bewusst meide.
Grund: Verkehrschaos wie in Manila.
Meine Frau hat in Baguio studiert, findet es heute nur noch schlimm.
*
Signatur von »StephanX«
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
Was man sich in Nord-Luzon anschauen sollte: Kordillera, Reisterrassen, Sagada und Vigan!

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

84

Montag, 15. Oktober 2018, 17:50

Im Grunde redest Du von D/A/CH, nichts anderem.

Stimmt, du hast recht, danke für den Hinweis!

D/A/CH sind eben die Länder in denen ich einschlägige Lebenserfahrungen gemacht habe und welche ich tunlichst meiden möchte - insbesondere für meine Kinder.

Somit also bitte um Korrektur, ich meinte nicht den gesamten Kontinent Europa!

StephanX

Inventar

  • »StephanX« ist männlich

Beiträge: 5 099

Registrierungsdatum: 16. Januar 2010

Über mich: .
----------------------------------
Meine Lieblingsorte
auf den Philippinen sind...

Nord-Luzon
Kordillera
Sagada
Reisterrassen
Vigan
Pinatubo


Bei Fragen zu Nord-Luzon gerne PM oder email an mich!

  • Nachricht senden

85

Montag, 15. Oktober 2018, 21:47


D/A/CH sind eben die Länder in denen ich einschlägige Lebenserfahrungen gemacht habe und welche ich tunlichst meiden möchte - insbesondere für meine Kinder.

Somit also bitte um Korrektur, ich meinte nicht den gesamten Kontinent Europa!


Danke dafuer, ich kann das sogar teilweise nachvollziehen was D/A/CH betrifft.
*
Signatur von »StephanX«
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
Was man sich in Nord-Luzon anschauen sollte: Kordillera, Reisterrassen, Sagada und Vigan!

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Perles

Inventar

  • »Perles« ist männlich

Beiträge: 2 016

Registrierungsdatum: 19. April 2007

Beruf: Rentner

Hobbys: Reisen, Fotografieren

  • Nachricht senden

86

Dienstag, 16. Oktober 2018, 09:34

D/A/CH sind eben die Länder in denen ich einschlägige Lebenserfahrungen gemacht habe und welche ich tunlichst meiden möchte - insbesondere für meine Kinder.

Da möchte ich doch gerne wissen, was denn so Gravierendes passiert ist, dass man den Kindern DACH nicht zumuten kann.

Nur so am Rande, die Schweiz und Oesterreich zählen zu den Ländern mit der höchsten Lebensqualität.

Für mich die grössten Nachteile: lange Winter, kein Meer, hohe Lebenshaltungkosten

Gruss
Peter

StephanX

Inventar

  • »StephanX« ist männlich

Beiträge: 5 099

Registrierungsdatum: 16. Januar 2010

Über mich: .
----------------------------------
Meine Lieblingsorte
auf den Philippinen sind...

Nord-Luzon
Kordillera
Sagada
Reisterrassen
Vigan
Pinatubo


Bei Fragen zu Nord-Luzon gerne PM oder email an mich!

  • Nachricht senden

87

Dienstag, 16. Oktober 2018, 09:47

D/A/CH sind eben die Länder in denen ich einschlägige Lebenserfahrungen gemacht habe und welche ich tunlichst meiden möchte - insbesondere für meine Kinder.

Da möchte ich doch gerne wissen, was denn so Gravierendes passiert ist, dass man den Kindern DACH nicht zumuten kann.

Nur so am Rande, die Schweiz und Oesterreich zählen zu den Ländern mit der höchsten Lebensqualität.

Für mich die grössten Nachteile: lange Winter, kein Meer, hohe Lebenshaltungkosten

Gruss
Peter


Sagt man über Deutschland auch noch. Allerdings kommt es auf die Ecken an, in allen drei Ländern. Über Kultur und Mentalität will ich mich nicht auslassen, die Befindlichkeiten zwischen den drei Ländern sind für mich auch Kindereien.

ABER: Alle drei Länder sind alt und Kinder für die zahlungskräftigen, spaßwilligen und dennoch oft frustrierten Rentner oft eine Belastung. Von Schule etc will ich gar nicht sprechen, mangelnde Disziplin, Kleiderwettbewerbe, Handywahn.
*
Signatur von »StephanX«
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
Was man sich in Nord-Luzon anschauen sollte: Kordillera, Reisterrassen, Sagada und Vigan!

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »StephanX« (16. Oktober 2018, 10:02)


messina

Profi

  • »messina« ist männlich

Beiträge: 299

Registrierungsdatum: 18. März 2012

  • Nachricht senden

88

Dienstag, 16. Oktober 2018, 10:47

D/A/CH sind eben die Länder in denen ich einschlägige Lebenserfahrungen gemacht habe und welche ich tunlichst meiden möchte - insbesondere für meine Kinder.

Da möchte ich doch gerne wissen, was denn so Gravierendes passiert ist, dass man den Kindern DACH nicht zumuten kann.

Nur so am Rande, die Schweiz und Oesterreich zählen zu den Ländern mit der höchsten Lebensqualität.

Für mich die grössten Nachteile: lange Winter, kein Meer, hohe Lebenshaltungkosten

Gruss
Peter


Sagt man über Deutschland auch noch. Allerdings kommt es auf die Ecken an, in allen drei Ländern. Über Kultur und Mentalität will ich mich nicht auslassen, die Befindlichkeiten zwischen den drei Ländern sind für mich Kindereien.

ABER: Alle drei Länder sind alt und Kinder für die zahlungskräftigen, spaßwilligen und dennoch oft frustrierten Rentner oft eine Belastung. Von Schule etc will ich gar nicht sprechen, mangelnde Disziplin, Kleiderwettbewerbe, Handywahn.
*

Sorry, jetzt wird's aber dann skurril. Mangelnde Disziplin, Kleiderwettbewerbe, Handywahn gibt es etwa in philippinischen Schulen nicht?

Ich gebe Dir aber vollkommen recht, es kommt auf die Ecken an, egal ob in DACH oder auf den Phils, es gibt bessere und schlechtere. Es mag in Deutschland mittlerweile Ecken geben, wo es (vielfältige) Probleme gibt, im Durchschnitt halte ich aber die Lebensqualität auch in D für sehr hoch.

Meine Familie und ich (Frau + 2 Kinder, 4 Jahre und 1 Jahre) leben in einem Vorort von Salzburg und wir sind wirklich dankbar, dass unsere Kinder in so einer sicheren und schönen Umgebung aufwachsen können. Gesundheitsversorgung, Sicherheit, Lohnniveau, Infrastruktur, Kriminalität, Freizeitangebot, Schulqualität, Wasserqualität, Umweltverschmutzung (!), die Liste ließe sicher noch weiter führen. Kein einziger Punkt, der hier für die Phils spricht, nicht im entferntesten.

Nur mal ein paar kleine Beispiele:

Bei der Geburt unseres 2. Sohnes hatte sich bei meiner Frau die Plazenta abrupt von der Gebärmutter gelöst, unser Kind war somit ohne Sauerstoffversorgung und meine Frau hatte einen erheblichen Blutverlust. Da geht es dann nicht mehr um Minuten, sondern um Sekunden. Dank irrsinnig schneller Rettungskette und Not-OP gingen Frau Kind nach 3 Tagen wohlauf nach Hause. Auf den Phils möchte ich mir das gar nicht ausdenken.

Der Vierjährige im Kindergarten seit 2 Jahren musikalische Früherziehung nach Carl Orff (1x Woche 4h), kostet für 2 Semester € 190,-. Was kostet das auf den Phils? Gibt es das überhaupt?

Die 9-jährige Tochter eines Cousins. Dengue. tot.

Bitte nicht falsch verstehen, ich mag die Phils sehr und kann mir vorstellen in Zukunft dort für ein Paar Monate im Jahr zu leben, mehr aber auch nicht, schon gar nicht mit Kindern.

LG Messina
Signatur von »messina«
Bella gerant alii, tu Felix Austria nube.

StephanX

Inventar

  • »StephanX« ist männlich

Beiträge: 5 099

Registrierungsdatum: 16. Januar 2010

Über mich: .
----------------------------------
Meine Lieblingsorte
auf den Philippinen sind...

Nord-Luzon
Kordillera
Sagada
Reisterrassen
Vigan
Pinatubo


Bei Fragen zu Nord-Luzon gerne PM oder email an mich!

  • Nachricht senden

89

Dienstag, 16. Oktober 2018, 10:57

D/A/CH sind eben die Länder in denen ich einschlägige Lebenserfahrungen gemacht habe und welche ich tunlichst meiden möchte - insbesondere für meine Kinder.

Da möchte ich doch gerne wissen, was denn so Gravierendes passiert ist, dass man den Kindern DACH nicht zumuten kann.

Nur so am Rande, die Schweiz und Oesterreich zählen zu den Ländern mit der höchsten Lebensqualität.

Für mich die grössten Nachteile: lange Winter, kein Meer, hohe Lebenshaltungkosten

Gruss
Peter


Sagt man über Deutschland auch noch. Allerdings kommt es auf die Ecken an, in allen drei Ländern. Über Kultur und Mentalität will ich mich nicht auslassen, die Befindlichkeiten zwischen den drei Ländern sind für mich Kindereien.

ABER: Alle drei Länder sind alt und Kinder für die zahlungskräftigen, spaßwilligen und dennoch oft frustrierten Rentner oft eine Belastung. Von Schule etc will ich gar nicht sprechen, mangelnde Disziplin, Kleiderwettbewerbe, Handywahn.
*

Sorry, jetzt wird's aber dann skurril. Mangelnde Disziplin, Kleiderwettbewerbe, Handywahn gibt es etwa in philippinischen Schulen nicht?

Ich gebe Dir aber vollkommen recht, es kommt auf die Ecken an, egal ob in DACH oder auf den Phils, es gibt bessere und schlechtere. Es mag in Deutschland mittlerweile Ecken geben, wo es (vielfältige) Probleme gibt, im Durchschnitt halte ich aber die Lebensqualität auch in D für sehr hoch.

Meine Familie und ich (Frau + 2 Kinder, 4 Jahre und 1 Jahre) leben in einem Vorort von Salzburg und wir sind wirklich dankbar, dass unsere Kinder in so einer sicheren und schönen Umgebung aufwachsen können. Gesundheitsversorgung, Sicherheit, Lohnniveau, Infrastruktur, Kriminalität, Freizeitangebot, Schulqualität, Wasserqualität, Umweltverschmutzung (!), die Liste ließe sicher noch weiter führen. Kein einziger Punkt, der hier für die Phils spricht, nicht im entferntesten.

Nur mal ein paar kleine Beispiele:

Bei der Geburt unseres 2. Sohnes hatte sich bei meiner Frau die Plazenta abrupt von der Gebärmutter gelöst, unser Kind war somit ohne Sauerstoffversorgung und meine Frau hatte einen erheblichen Blutverlust. Da geht es dann nicht mehr um Minuten, sondern um Sekunden. Dank irrsinnig schneller Rettungskette und Not-OP gingen Frau Kind nach 3 Tagen wohlauf nach Hause. Auf den Phils möchte ich mir das gar nicht ausdenken.

Der Vierjährige im Kindergarten seit 2 Jahren musikalische Früherziehung nach Carl Orff (1x Woche 4h), kostet für 2 Semester € 190,-. Was kostet das auf den Phils? Gibt es das überhaupt?

Die 9-jährige Tochter eines Cousins. Dengue. tot.

Bitte nicht falsch verstehen, ich mag die Phils sehr und kann mir vorstellen in Zukunft dort für ein Paar Monate im Jahr zu leben, mehr aber auch nicht, schon gar nicht mit Kindern.

LG Messina


Ok, danke für die Infos, Salzburg ist auch schön. Was Du aber offenbar überlesen hast: Mein Beitrag war kein Plädoyer für die Philippinen, sondern nur eine Einschätzung zu DACH.

Es gibt nur wenige hier, die aus dem Denkmuster zwischen DACH und Phil ausbrechen können. Einfach mal den ganzen Thread lesen.
*
Signatur von »StephanX«
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
Was man sich in Nord-Luzon anschauen sollte: Kordillera, Reisterrassen, Sagada und Vigan!

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

messina

Profi

  • »messina« ist männlich

Beiträge: 299

Registrierungsdatum: 18. März 2012

  • Nachricht senden

90

Dienstag, 16. Oktober 2018, 11:18

Hab ich, hab ich. Deshalb war ich über deine Einschätzung auch verwundert. Markenwahn, Wettbewerbsdenken und antiautoritäre Erziehungskonzepte sind ja nicht über Nacht über uns hereingebrochen sondern gesellschaftliche Auswüchse unseres Wirtschaftssystems und damit auch oder besonders auf den Phils anzutreffen. Wobei die antiautoritären Erziehungskonzepte wohl eher den 68er-Nachwehen zu schulden sind nach dem Motto: "Unter den Talaren der Muff von 1000 Jahren."

LG Messina


Bitte keine massiven Vollzitate...Danke...Tandu
Signatur von »messina«
Bella gerant alii, tu Felix Austria nube.

StephanX

Inventar

  • »StephanX« ist männlich

Beiträge: 5 099

Registrierungsdatum: 16. Januar 2010

Über mich: .
----------------------------------
Meine Lieblingsorte
auf den Philippinen sind...

Nord-Luzon
Kordillera
Sagada
Reisterrassen
Vigan
Pinatubo


Bei Fragen zu Nord-Luzon gerne PM oder email an mich!

  • Nachricht senden

91

Dienstag, 16. Oktober 2018, 11:36


Hab ich, hab ich. Deshalb war ich über deine Einschätzung auch verwundert. Markenwahn, Wettbewerbsdenken und antiautoritäre Erziehungskonzepte sind ja nicht über Nacht über uns hereingebrochen sondern gesellschaftliche Auswüchse unseres Wirtschaftssystems und damit auch oder besonders auf den Phils anzutreffen. Wobei die antiautoritären Erziehungskonzepte wohl eher den 68er-Nachwehen zu schulden sind nach dem Motto: "Unter den Talaren der Muff von 1000 Jahren."


Also noch mal: Philippinen keine Option für mich, habe ich ausführlich begründet. Dass man mit viel Aufwand eine Lösung findet? Geschenkt. Die Kraft und das Geld setze ich lieber woanders ein, so toll ist die Kultur beim Aufwachsen lassen von Kindern nämlich nicht, darüber wird hier gar nicht gesprochen. Hinzu kommen die von Dir beschriebenen Probleme.

Ansonsten gibt es in der westlichen Welt noch genug Länder, wo die 68er nicht voll zugeschlagen haben, deshalb mehr Disziplin und auch eine Schuluniform, vom guten Gesamtniveau mal abgesehen. Mit das Einzige, was ich an philippinischen Schulen gut finde, übrigens.
*
Signatur von »StephanX«
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
Was man sich in Nord-Luzon anschauen sollte: Kordillera, Reisterrassen, Sagada und Vigan!

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

messina

Profi

  • »messina« ist männlich

Beiträge: 299

Registrierungsdatum: 18. März 2012

  • Nachricht senden

92

Dienstag, 16. Oktober 2018, 11:44

Was allgemeines zur Schule:

Bei der Schulbildung meiner Kinder ist mir wichtig, dass das Lernen nicht aus sturem auswendig Lernen besteht, sondern Aufmerksamkeit auf problemorientiertes und selbstreflexives Lernen gelegt wird. Als Beispiel: In der 2. Klasse Unterstufengymnasium haben wir die Bezeichnungen der österreichischen Autobahnen auswendig lernen müssen. A1 = Westautobahn, A10 = Tauernautobahn etc. Das ist zwar nett, wenn ich das weiß, im Prinzip ist das aber vollkommen unwichtig. Wichtig wäre hingegen folgendes zu lernen: Auf der A10 zwischen Eugendorf und Salzburg-Nord hat sich ein Unfall mit einem Sattelschlepper ereignet, beide Spuren sind gesperrt und Sie müssen bei Eugendorf die Autobahn verlassen. Beschreiben Sie die kürzeste Ausweichroute nach Salzburg-Nord anhand einer Straßenkarte und begründen Sie Ihre Streckenwahl. Also problemorientiert und selbstreflexiv, da ich meine Antwort ja begründen soll/muss.

In DACH fährt der Zug schon seit 10-15 Jahren in diese Richtung, wenn ich nun eine Schule in den Phils aussuchen müsste, dann wäre problemorientiert und selbstreflexiv mein Hauptkriterium und würde ich auch jedem anderen raten, dessen Kinder eine Schule auf den Phils besuchen oder werden.

LG Messina

PS: Selbstreflexion ist aber leider fast die Antipode zur Schamgesellschaft...
Signatur von »messina«
Bella gerant alii, tu Felix Austria nube.

messina

Profi

  • »messina« ist männlich

Beiträge: 299

Registrierungsdatum: 18. März 2012

  • Nachricht senden

93

Dienstag, 16. Oktober 2018, 11:47


Hab ich, hab ich. Deshalb war ich über deine Einschätzung auch verwundert. Markenwahn, Wettbewerbsdenken und antiautoritäre Erziehungskonzepte sind ja nicht über Nacht über uns hereingebrochen sondern gesellschaftliche Auswüchse unseres Wirtschaftssystems und damit auch oder besonders auf den Phils anzutreffen. Wobei die antiautoritären Erziehungskonzepte wohl eher den 68er-Nachwehen zu schulden sind nach dem Motto: "Unter den Talaren der Muff von 1000 Jahren."


Also noch mal: Philippinen keine Option für mich, habe ich ausführlich begründet. Dass man mit viel Aufwand eine Lösung findet? Geschenkt. Die Kraft und das Geld setze ich lieber woanders ein, so toll ist die Kultur beim Aufwachsen lassen von Kindern nämlich nicht, darüber wird hier gar nicht gesprochen. Hinzu kommen die von Dir beschriebenen Probleme.

Ansonsten gibt es in der westlichen Welt noch genug Länder, wo die 68er nicht voll zugeschlagen haben, deshalb mehr Disziplin und auch eine Schuluniform, vom guten Gesamtniveau mal abgesehen. Mit das Einzige, was ich an philippinischen Schulen gut finde, übrigens.
*


Alles aufgeklärt, ich bin da 100% bei Dir!

LG Messina
Signatur von »messina«
Bella gerant alii, tu Felix Austria nube.

StephanX

Inventar

  • »StephanX« ist männlich

Beiträge: 5 099

Registrierungsdatum: 16. Januar 2010

Über mich: .
----------------------------------
Meine Lieblingsorte
auf den Philippinen sind...

Nord-Luzon
Kordillera
Sagada
Reisterrassen
Vigan
Pinatubo


Bei Fragen zu Nord-Luzon gerne PM oder email an mich!

  • Nachricht senden

94

Dienstag, 16. Oktober 2018, 11:48


In DACH fährt der Zug schon seit 10-15 Jahren in diese Richtung, wenn ich nun eine Schule in den Phils aussuchen müsste, dann wäre problemorientiert und selbstreflexiv mein Hauptkriterium und würde ich auch jedem anderen raten, dessen Kinder eine Schule auf den Phils besuchen oder werden.


In anderen Ländern auch, teilweise mit mehr Sport und Musik und mehr Selbstverantwortung (Stichwort: Schule sauber halten!).

Auf den Philippinen sehe ich da kulturelle Hürden der unüberwindlichen Art... Problemlösung und Selbstreflexion? Talaga?
*
Signatur von »StephanX«
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
Was man sich in Nord-Luzon anschauen sollte: Kordillera, Reisterrassen, Sagada und Vigan!

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

messina

Profi

  • »messina« ist männlich

Beiträge: 299

Registrierungsdatum: 18. März 2012

  • Nachricht senden

95

Dienstag, 16. Oktober 2018, 12:08


In DACH fährt der Zug schon seit 10-15 Jahren in diese Richtung, wenn ich nun eine Schule in den Phils aussuchen müsste, dann wäre problemorientiert und selbstreflexiv mein Hauptkriterium und würde ich auch jedem anderen raten, dessen Kinder eine Schule auf den Phils besuchen oder werden.


In anderen Ländern auch, teilweise mit mehr Sport und Musik und mehr Selbstverantwortung (Stichwort: Schule sauber halten!).

Auf den Philippinen sehe ich da kulturelle Hürden der unüberwindlichen Art... Problemlösung und Selbstreflexion? Talaga?
*


In DACH fährt der Zug schon seit 10-15 Jahren in diese Richtung, wenn ich nun eine Schule in den Phils aussuchen müsste, dann wäre problemorientiert und selbstreflexiv mein Hauptkriterium und würde ich auch jedem anderen raten, dessen Kinder eine Schule auf den Phils besuchen oder werden.


In anderen Ländern auch, teilweise mit mehr Sport und Musik und mehr Selbstverantwortung (Stichwort: Schule sauber halten!).

Auf den Philippinen sehe ich da kulturelle Hürden der unüberwindlichen Art... Problemlösung und Selbstreflexion? Talaga?
*

Darum habe ich den Beitrag auch extra geschrieben. Ich gehe diesbezüglich noch viel weiter, sehe das nämlich als Grundbedingung für die Entwicklung jeder Gesellschaft. Egal ob in DACH oder auf den Phils. Wissen entsteht aus Zweifel.

LG Messina
Signatur von »messina«
Bella gerant alii, tu Felix Austria nube.

StephanX

Inventar

  • »StephanX« ist männlich

Beiträge: 5 099

Registrierungsdatum: 16. Januar 2010

Über mich: .
----------------------------------
Meine Lieblingsorte
auf den Philippinen sind...

Nord-Luzon
Kordillera
Sagada
Reisterrassen
Vigan
Pinatubo


Bei Fragen zu Nord-Luzon gerne PM oder email an mich!

  • Nachricht senden

96

Dienstag, 16. Oktober 2018, 12:14

Wissen entsteht aus Zweifel


Und nicht aus Glauben! Korrekt!
*
Signatur von »StephanX«
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
Was man sich in Nord-Luzon anschauen sollte: Kordillera, Reisterrassen, Sagada und Vigan!

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

97

Dienstag, 16. Oktober 2018, 12:15

Zitat von »Perles«

Da möchte ich doch gerne wissen, was denn so Gravierendes passiert ist, dass man den Kindern DACH nicht zumuten kann.
Ich bin gewisserweise froh dass du fragst, obzwar ich diese Antwort also mich selbst nun schreibtechnisch sehr zügeln muss!

In einem Satz: es ist diese "hast du nix, bist du nix."-Mentalität.

Abgesehen davon hatten es Ausländer seit meinen ganz fühesten Lebenserfahrungen dort niemals sonderlich leicht.
Ich erinnere mich noch, als ich etwa 8 oder 9 Jahre alt war, da wurde den Kindern verboten mit Türken oder (ehem.) Jugoslaven zu spielen...
Schon damals war mir das relativ egal und ich spielte trotzdem mit diesen Kindern - keiner verstand ein Wort des anderen, aber man verstand sich, und noch dazu prächtig!

In DACH bist du "etwas" wenn du eine Karriere anstrebst, studierst, reich wirst, wenn du soviele Euros wie möglich erwirtschaftest, kurzum wenn du besser bist als der Nachbar und vor allem wenn du ins soziale Gefüge passt und möglichst nicht auffällst.
Bist du nicht "besser als der Nachbar", dann bist du zwangsläufig "schlechter".
Die Gesellschaft in DACH ist - wenn man es ganz drastisch so sagen will - also zweigeteilt: entweder man ist was, oder man ist nix.
(meine Meinung)

Ich war früher vor sehr vielen Jahren in .at mal ganz am Boden der Gesellschaft; arbeitslos, drogenabhängig, kein Einkommen, heimatlos, hatte wirklich garnix.
Damals wurde ich von der Gesellschaft buchstäblich "geächtet" - niemand wollte mir eine Chance geben, weder die Behörden und schon garnicht die Mitmenschen.
Ganz im Gegenteil, die Mitmenschen waren die schlimmsten von allen - das ignorantest vorstellbare Verhalten wurde mir entgegengebracht.

Doch siehe da; dann rappelte ich mich wieder auf, wurde clean und bekam mein Leben auf die Reihe;
ich studierte an einer Uni, machte Abschlüsse im Beruf den ich nun ausübe, erklamm die Karriereleiter und mache nun 5-stellige Monatseinkommen.

Und ganz merkwürdig:
plötzlich interessierten sich die "Gesellschaft" und der Staat wieder für mich!
Jeder wollte mein Freund sein, jeder wollte mir seinen Bank-Vertrag aufdrängen oder sonstwie von mir profitieren (bildlich gesprochen).

Und dann hatte ich es "geblickt":
Das menschliche Leben zählt in DACH weniger als der Dreck unter dem eigenen Fingernagel, solange keine Kohle oder irgendwelches "Prestige" dabei rausspringt.

2 oder 3 Jahre später lebte ich in Asien (war schon immer mein Lebenstraum) und gut 10 Jahre später bin ich nun immernoch hier.
Ich habe einfach festgestellt dass in Asien das Leben eines Mitmenschen in der Gesellschaft noch mehr Wert hat als in DACH (anm. ich hüte mich davor zu sagen Europa oder EU!).
Auch in Asien hatte ich mal einen Tiefpunkt - also keine Aufträge, kein Einkommen, war sogar fast pleite - was ich hier aber erfuhr war Unterstützung von allen Seiten, nicht verächtliche Blicke!
Abgesehen von den Mitmenschen interessierte sich sogar das Barangay für mich und fragte wie es helfen könne!!

Um den Kreis dieser kleinen Anekdote zu schliessen:
wenn ich mir nun vorstelle dass meine drei kleinen Mädels - alle Filipinas also Ausländer ihres Zeichens - in so einer Gesellschaft aufwachsen müssen, dann läuft es mir kalt den Buckel runter!!!

Viele Stimmen werden nun sagen "links-linke Propaganda!!" etc pp., aber das tangiert mich nicht, ich bin politisch weitgehend desinteressiert, bin freier Weltbürger und das sollen auch meine Kinder sein. :)


Zitat von »Perles«

Nur so am Rande, die Schweiz und Oesterreich zählen zu den Ländern mit der höchsten Lebensqualität.
In materieller Hinsicht zweifelsohne.
Und an etwas anderem wird soetwas meines Wissens nicht gemessen.


Zitat von »messina«

Meine Familie und ich (Frau + 2 Kinder, 4 Jahre und 1 Jahre) leben in einem Vorort von Salzburg und wir sind wirklich dankbar, dass unsere Kinder in so einer sicheren und schönen Umgebung aufwachsen können.
Das mag wohl stimmen, und ich bin sehr froh für euch und gönne es den Kindern von ganzem Herzen.
Aber was wird sein spätestens wenn die Kids nach Wien oder Graz oder Salzburg zur Uni aufbrechen?
Dann werden genau die Fußstapfen geschaffen für das wovon ich eben gesprochen habe.
Vielleicht auch nicht, ich hoffe es jedenfalls für sie!! <3



Zitat von »messina«

Bei der Schulbildung meiner Kinder ist mir wichtig, dass das Lernen nicht aus sturem auswendig Lernen besteht, sondern Aufmerksamkeit auf problemorientiertes und selbstreflexives Lernen gelegt wird.
Vollkommen richtig!!
Auf genau das lege auch ich Wert bei der Bildung meiner Kinder!

Hilft nix wenn man alle Hauptstädte dieser Welt aufzählen kann, dann aber nicht weiss wie man alleine von Wels nach Amstetten kommt (lustig erdachtes Beispiel jetzt...)


edit:
mit "Asien" meine ich in diesem Beitrag die Länder Philippinen, Singapore, China, Indonesien, Thailand und Malaysia - also nicht <<ganz Asien>> sondern nur die Länder in denen ich in den letzten Jahren unterwegs war und immernoch bin!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »level4« (16. Oktober 2018, 12:41)


Carabao

Inventar

  • »Carabao« ist männlich

Beiträge: 7 144

Registrierungsdatum: 7. Juli 2007

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

98

Dienstag, 16. Oktober 2018, 13:19

In DACH bist du "etwas" wenn du eine Karriere anstrebst, studierst, reich wirst, wenn du soviele Euros wie möglich erwirtschaftest, kurzum wenn du besser bist als der Nachbar und vor allem wenn du ins soziale Gefüge passt und möglichst nicht auffällst.
Bist du nicht "besser als der Nachbar", dann bist du zwangsläufig "schlechter".
Die Gesellschaft in DACH ist - wenn man es ganz drastisch so sagen will - also zweigeteilt: entweder man ist was, oder man ist nix.
(meine Meinung)

Und ganz merkwürdig:
plötzlich interessierten sich die "Gesellschaft" und der Staat wieder für mich!
Jeder wollte mein Freund sein, jeder wollte mir seinen Bank-Vertrag aufdrängen oder sonstwie von mir profitieren (bildlich gesprochen).


Ich stimme in vielen Teilen Deinem Posting zu. Bei den oben gelinkten Zitaten aber nicht.

Auf den Philippinen ist es noch viel "schlimmer". Wenn Du nichts hast bist Du nichts. Wenn Du dann wohlhabend wirst wollen alle Dein Freund sein und von Dir profitieren. Schlimmer noch! Wenn Du nichts hast wirst Du aus dem Krankenhaus herausgeworfen auch wenn Du noch so schwer krank bist. Deine Kinder koennen ein Studium vergessen wenn kein Geld da ist. Aus Deinem Haus wirst Du schwuppdiwupp samt Deiner Kinder herausgeworfen wenn Du die Miete nicht zahlst. Ganz gleich wenn Du dann mit den Kindern auf der Strasse leben musst.

Die Philippinen sind ein weitaus haerteres Land fuer Menschen die nichts haben In Deutschland gehst Du zum Amt und bekommst das Noetigste.

Der Unterschied ist Dein subjektives Empfinden. Als westliicher Auslaender geniesst Du immer eine gewisse Aufmerksmkeit auch wenn Du nicht viel hast. Auf den Philippinen genuegen weitaus geringere Summen als in DACH um als wohlhabend zu erscheinen und um einen hoeheren Platz in der sozialen Hyrarchie zu erlangen.
Mag sein, dass es Kindern in Deutschland verboten wurde mit Jugoslawen oder Tuerken zu spielen. Besser gestellte Filipinos verbieten ihren Toechtern meist noch heute generell sich mit Jungs aus armen Familien einzulassen. Geheiratet wird in der Regel innerhalb der gesellschaftlichen Klassen.

Wenn es Deine Toechter auf den Philippinen einmal gut haben solen, dann solltest Du jetzt schon damit beginnen fuer sie erhebliche Summen anzusparen, denn auf den Philippinen ist familiaeres Vermoegen fuer die Zukunft der Kinder weitaus wichtiger als in Deutschlkand.


LG Carabao

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Carabao« (16. Oktober 2018, 13:31)


Perles

Inventar

  • »Perles« ist männlich

Beiträge: 2 016

Registrierungsdatum: 19. April 2007

Beruf: Rentner

Hobbys: Reisen, Fotografieren

  • Nachricht senden

99

Dienstag, 16. Oktober 2018, 13:30

@level4
Aus Deinen Beiträgen spricht ziemlich viel Frust und daher kommt auch viel Ungereimtes raus.
Habe noch nie gehört, dass den Kindern verboten wurde mit Türken und Jugoslawen (ex) zu spielen. Wenn das so wäre so kann es sich dabei nur um verbohrte ignorante Eltern handeln.

Ich kenne sehr viele Ausländer die hier hervorragend integriert sind und sich wohlfühlen. Andernfalls ist es ihnen freigestellt in ihre Heimatländer zurückzukehren.
Glücklicherweise kennen wir in der Schweiz die Ghettobildung (noch) nicht. Es bleibt zu hoffen, dass es nicht dazu kommt.

Lebensqualität misst sich nicht nur am Materiellen, sonst wären Kuwait, Abu Dhabi etc. wohl an erster Stelle.
Zur Lebensqualität zählen auch mehr oder weniger intakte Natur, ein gutes Gesundheitswesen inkl. Krankenkasse, gute Infrastruktur (Strassen, öffentlicher Verkehr, Wasser- und Abwasserversorgung, Stromversorgung) Schulen und Universitäten, Berufsbildung, Sozialwesen, Arbeitslosenversicherung, Invalidenversicherung, Kultur, funktionierende Administration, minimale Korruption etc.

Du willst mir doch nicht weismachen, dass in Asien insbesondere auf den Philippinen ein Menschenleben mehr zählt als in DACH.

Als Drogenabhängiger konntest Du dich in DACH wieder aufrappeln, in Asien wärst Du unter Umständen im Gefängnis gelandet oder umgebracht (legal (Todesstrafe) oder illegal) worden.

Gruss
Peter

wolfwolf

Erleuchteter

  • »wolfwolf« ist männlich

Beiträge: 1 407

Registrierungsdatum: 14. Mai 2007

Beruf: Rentner

Hobbys: Familie,Natur,Kochen,Bücher,Moped,nette Geselligkeiten

  • Nachricht senden

100

Dienstag, 16. Oktober 2018, 17:09

Ich denke du hast Deine Entscheidung schon getroffen. Also was diskutierst du hier dann noch?

die entscheidung war eigentlich vorher schon getroffen.leider wurde sie aber hier so nicht als richtig bestätigt.
;)

gruß
wolf
Signatur von »wolfwolf«
lebe jeden tag als waere es dein letzter

Ähnliche Themen