Sie sind nicht angemeldet.

George

Profi

  • »George« ist männlich
  • »George« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 356

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2005

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 29. März 2007, 19:57

FZV-Antrag

Lebe und arbeite im Ausland für eine ausländische Firma und bin glücklich mit einer Philippina verheiratet und haben zusammen einen Sohn.
Plane in ferner zukunft eine Rückkehr nach Deutschland und möchte gerne wissen ob ich ein FZV beantragen kann und ob ich Aussicht auf Erfolg habe ohne deutschen Arbeitgeber und Sozialversicherung.

Wenn nicht was für einen Weg müsste ich einschlagen um meine Frau und meinen Sohn nach Hause zu bringen.

roger0905

Fortgeschrittener

  • »roger0905« ist männlich

Beiträge: 115

Registrierungsdatum: 20. März 2006

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 29. März 2007, 23:20

RE: FZV-Antrag

Hallo George,
FZV kann nur von in Deutschland Ansaessigen (wohnsitz) beantragt werden, ist aber auch die einzige Moeglichkeit.
Wir waren in der gleichen Situation. Ich bin zuerst nach Deutschland zurueckgegangen, Wohnsitz angemeldet, allerdings habe ich auch wieder einen deutschen Arbeitgeber. Darnach haben wir FZV beantragt. Dauer 4 Monate... sorry, aber es gibt wohl keine andere Moeglichkeit.

Beste Gruesse

Thorsten
Signatur von »roger0905«

George

Profi

  • »George« ist männlich
  • »George« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 356

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2005

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 29. März 2007, 23:56

RE: FZV-Antrag

Ein Schengen Visum beantragen und dann mit Familie zurück nach Deutschland ist wohl nicht der richtige Weg. Habe nicht vor meine Familie 4 Monate alleine zu lassen.
Trotzdem danke für deine Hilfe...vieleicht versuche ich auch gleich ganz in die Philippinen überzusiedeln und für meinen Sohn mit seiner Schulausbildung muß ich mir noch was dann überlegen

Grüße George

Mannip1

Inventar

  • »Mannip1« ist männlich

Beiträge: 2 005

Registrierungsdatum: 8. Dezember 2005

Beruf: Kaufmann

Hobbys: meine Kinder , Reisen, Computer,

  • Nachricht senden

4

Freitag, 30. März 2007, 08:59

RE: FZV-Antrag

das scheint ja auch wieder so ein Fall zu sein der zum Himmel schreit.
Verheiratet , gemeinsames Kind und nun will der Mann nach Deutschland zurück.
Was macht unser Land ? Trennt die Familie , uind was ist mit dem Grundgesetz Artikel 6 Abs.1
Ehe und Familie stehen unter dem besonderen Schutze der staatlichen Ordnung.
So sieht dann also der besondere Schutz der staatlichen Ordnung aus ?? !!
Ich würde wenn ich Georg wäre mal beim AA anfragen wie die sich dazu stellen und ggfs. auch puiblizieren.
Signatur von »Mannip1«
http://www.philippinen-a-z.de

George

Profi

  • »George« ist männlich
  • »George« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 356

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2005

  • Nachricht senden

5

Freitag, 30. März 2007, 10:01

RE: FZV-Antrag

Ein guter Tipp. Ich bin im Mai für eine Woche Urlaub in Deutschland mit Familie und versuche dann mal beim AA nachzufragen.
Hätte nur noch eine Frage dazu. An welche AA muß ich mich wenden? Bin in Deutschland abgemeldet...

  • »hge« ist männlich

Beiträge: 12 672

Registrierungsdatum: 12. August 2004

Hobbys: JazzMusik, KirchenOrgel

  • Nachricht senden

6

Freitag, 30. März 2007, 10:49

RE: FZV-Antrag

Zitat

Original von George
Lebe und arbeite im Ausland für eine ausländische Firma und bin glücklich mit einer Philippina verheiratet und haben zusammen einen Sohn.
Plane in ferner zukunft eine Rückkehr nach Deutschland und möchte gerne wissen ob ich ein FZV beantragen kann und ob ich Aussicht auf Erfolg habe ohne deutschen Arbeitgeber und Sozialversicherung.

Wenn nicht was für einen Weg müsste ich einschlagen um meine Frau und meinen Sohn nach Hause zu bringen.



nur zur Info:

es gibt auch die Möglichkeit ein Schengen-Visum mit Dauer von 1 Jahr zu beantragen. Das wird bei Ehepartnern von Deutschen die ihren Wohnsitz im Ausland haben meist problemlos gewährt.

hge

George

Profi

  • »George« ist männlich
  • »George« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 356

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2005

  • Nachricht senden

7

Freitag, 30. März 2007, 11:15

RE: FZV-Antrag

Wenn ich dich richtig verstehe meinst du damit ein Schengen Visa für ein Jahr zu beantragen nach Deutschland zurückkehren und dann ein FZV in Deutschland beantragen.
Mir wurde erklärt das sei nicht der richtige Weg und möchte gerne keine Probleme mit der AA bekommen

George

  • »hge« ist männlich

Beiträge: 12 672

Registrierungsdatum: 12. August 2004

Hobbys: JazzMusik, KirchenOrgel

  • Nachricht senden

8

Freitag, 30. März 2007, 11:49

RE: FZV-Antrag

Zitat

Original von George
Wenn ich dich richtig verstehe meinst du damit ein Schengen Visa für ein Jahr zu beantragen nach Deutschland zurückkehren und dann ein FZV in Deutschland beantragen.
Mir wurde erklärt das sei nicht der richtige Weg und möchte gerne keine Probleme mit der AA bekommen

George

Es kommt auf die Situation an:

Wenn du ein Schengen Visum für ein Jahr beantragst, mit der festen Absicht auch zurückzukehren , wird dies sicherlich gewährt.
Wenn du dann nach einem jahr auch zurückkehrst, kein Problem.

Falls du aber nach 10 Monaten feststellst, dass du mit Familie in D bleiben möchtest , wegen Arbeit oder etc., wer sollte einen dann dran hindern, ein FZ-Visum zu stellen.

Was nicht erlaubt ist, bei beantragung des Visums einen anderen Zweck zu verfolgen, als den, den man bei der Beantragung angibt.

Bei solch langen Visum ist aber ein Zweck-wechsel schon geduldet.

hge

Mannip1

Inventar

  • »Mannip1« ist männlich

Beiträge: 2 005

Registrierungsdatum: 8. Dezember 2005

Beruf: Kaufmann

Hobbys: meine Kinder , Reisen, Computer,

  • Nachricht senden

9

Freitag, 30. März 2007, 12:04

RE: FZV-Antrag

@ georg :

AA = Auswärtiges Amt
www.auswaertiges-amt.de

Das musst Du nicht persönlich machen, geht auch auf dem Weg der E mail.
Ich würde die Situation schildern wie sie tatsächlich ist und dann fragen was Du machen sollst um zusammen mit Deiner Familie ( Frau und Kind ) in Deutschland leben zu können.
Signatur von »Mannip1«
http://www.philippinen-a-z.de

George

Profi

  • »George« ist männlich
  • »George« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 356

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2005

  • Nachricht senden

10

Freitag, 30. März 2007, 13:11

RE: FZV-Antrag

Wie kann ich ein einjähriges Schengen Visum begründen?
Ich arbeite für eine kuwaitische Firma in Kuwait und bin auch dort bei der deutschen Botschaft gemeldet. Habe auch in Kuwait geheiratet und mein Sohn ist dort auf die Welt gekommen. Die deutsche Botschaft kennt mich dort sehr gut wegen dem ganzen Papierkrieg usw.
Lebe dort schon seit fast 3 Jahren und muß auch mal betonen das ich nur sehr gute Erfahrungen mit der deutschen Botschaft habe. Habe ein Schengen Visa ohne probleme für meine zur der Zeit noch Freundin nach Deutschland bekommen. Antrag ausfüllen, abgeben, und nach 10 Tagen hatte ich das Visa.
Wenn ich alle diese Horrorgeschichten lese von der deutschen Botschaft in Manila kann ich dieses gar nicht glauben.
Muß mich auch abmeden bei der deutschen Botschaft in Kuwait um mich dann wieder in Deutschland anmelden zu können.Wenn ich mich um ein einjähriges Schengen Visa bemühe weiß die Botschaft doch sofort das ich nicht mehr zurückkomme und mir fällt auch keine möglichkeit ein wie ich das begründen kann.

Möchte gerne den richtigen und legalen Weg gehen ohne auf meine Familie zu verzichten

George

Mannip1

Inventar

  • »Mannip1« ist männlich

Beiträge: 2 005

Registrierungsdatum: 8. Dezember 2005

Beruf: Kaufmann

Hobbys: meine Kinder , Reisen, Computer,

  • Nachricht senden

11

Freitag, 30. März 2007, 13:29

RE: FZV-Antrag

Hi George,
wenn Du einen guten Draht zu der zuständigen Deutschen Botschaft hast, gehe doch da hin und spreche mit denen, denn die müssen ggfs. ja auch das Schengenvisum ausstellen.
Begründung: Ich würde denen sagen damit meine Familie Deutschland kennenlernen kann.
Berichte mal wie es gelaufen ist.
Signatur von »Mannip1«
http://www.philippinen-a-z.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mannip1« (30. März 2007, 13:30)


George

Profi

  • »George« ist männlich
  • »George« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 356

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2005

  • Nachricht senden

12

Freitag, 30. März 2007, 14:29

RE: FZV-Antrag

Hallo Mannip 1
habe schon 5 mal ein Schengen Visum in den letzten 2 Jahren von der deutschen Botschaft bekommen wenn ich einen Besuch oder Urlaub in Deutschland plante. Doch darin liegt nicht das Problem.
Irgendwann will ich wieder zurück nach Deutschland und muß mich bei der deutschen Botschaft abmelden so das ich mich in Deutschland wieder anmelden kann und bekomme auch dann kein Schengen Visum für meine Frau nicht mehr da keine Rückkehr nicht besteht.
Habe dieses auch schon mit der deutschen Botschaft besprochen die mir darauf antwortete das ich wohl in den sauren Apfel beißen müßte und auf meine Frau ein paar monate verzichten müsse.
Darauf hin habe ich diesen Thread gestartet um da vieleicht Hilfe zu bekommen.
Ich überlege mir im Moment wenn es mal soweit ist, das ich dieses Schengen Visum für ein Jahr beantrage, meine Frau und mein Kind nach Deutschland bringe, alleine zurückfliege nach Kuwait, mich bei der deutschen Botschaft abmelde, so das ich mich in Deutschland anmelden kann und dann einen FZV Antrag zu stellen.
Doch muß ich noch genaueres in Erfahrung bringen wie es sich verhält wenn ich ohne Arbeitgeber und Sozialversicherung nach Deutschland zurückkehre und dort einen FZV Antrag stelle.
Hätte auch noch eine Frage dazu.Kann ich dieses Schengen Visum für ein Jahr auch in Manila beantragen wenn ich mich dort bei meinem nächsten Urlaub aufhalte und habe ich Aussicht auf Erfolg.

Werde auf alle Fälle nicht auf meine Familie für ein paar monate verzichten wie es mir von Thorsten mitgeteilt worden ist da es keine andere möglichkeit nicht gibt.

  • »hge« ist männlich

Beiträge: 12 672

Registrierungsdatum: 12. August 2004

Hobbys: JazzMusik, KirchenOrgel

  • Nachricht senden

13

Freitag, 30. März 2007, 15:08

RE: FZV-Antrag

Hi

Was an einem FZ-Visum lange dauert ist eine Urkundenprüfung.

Wenn die Botschaft meint, dass bei Euch ein Urkundenprüfung ansteht , solltest du versuchen, dass diese Prüfung schon im Vorfeld gemacht wird. (solange du noch in Kuwait arbeitest).

Wenn das gelingt, wird die Bearbeitung des FZ-Visums nur wenige Wochen dauern und keine Monate.


hge

George

Profi

  • »George« ist männlich
  • »George« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 356

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2005

  • Nachricht senden

14

Freitag, 30. März 2007, 21:33

RE: FZV-Antrag

Hi

danke für die Hilfe ich kann aber kein FZV nicht beantragen solange ich in Kuwait arbeite und keinen festen Wohnsitz nicht in Deutschland habe.

Oder besteht die möglichkeit ohne Beantragung des FZV die Überprüfung zu veranlassen?

George

  • »hge« ist männlich

Beiträge: 12 672

Registrierungsdatum: 12. August 2004

Hobbys: JazzMusik, KirchenOrgel

  • Nachricht senden

15

Freitag, 30. März 2007, 22:51

RE: FZV-Antrag

Zitat

Original von George

Oder besteht die möglichkeit ohne Beantragung des FZV die Überprüfung zu veranlassen?

George


Da solltest du mit der Botschaft sprechen und auf die Problematik hinweisen.
Im Prinzip geht immer alles.

hge

George

Profi

  • »George« ist männlich
  • »George« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 356

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2005

  • Nachricht senden

16

Montag, 2. April 2007, 15:49

RE: FZV-Antrag

Halo,

habe deinen Rat angenommen und war heute auf der deutschen Botschaft wo mir mitgeteilt wurde das ich ein 2 jähriges Schengen Visum beantragen könnte was auch genehmigt werden kann in meinem Fall.

Hilft mir doch schon mal ein großes Stück weiter...

Leider konnte mir die Botschaft nicht helfen und eine befriedigende Auskunft geben welche AB und welches OLG für mich zuständig wäre. Müßte mich wohl wieder in Deutschland anmelden.

Auch meinte die Botschaft das in meinem Fall keine Urkundenüberprüfung sein müßte. (meine Frau ist late registered) aber man müßte es nachprüfen da ich ein Einzelfall wäre. Es hat noch kein deutscher einen FZV Antrag gestellt.

Kann die überprüfung auch vom OLG oder AB verlangt werden?

Kann auch einige Papiere nicht beschaffen. Vater bei Geburt verschwunden und auch nicht verheiratet gewesen. Papiere für Elementary School sind nicht mehr auffindbar (war selber mit dort). Was muß man da tun?

Ich kann mir jetzt gut 2 Jahre zeitlassen und viele Sorgen waren unbegründet

Grüße George

  • »hge« ist männlich

Beiträge: 12 672

Registrierungsdatum: 12. August 2004

Hobbys: JazzMusik, KirchenOrgel

  • Nachricht senden

17

Montag, 2. April 2007, 18:15

RE: FZV-Antrag

Zitat

Original von George
Es hat noch kein deutscher einen FZV Antrag gestellt.



der war gut :D du meinst eine filipina, die mit einem deutschen verheiratet ist....

Zitat


Kann die überprüfung auch vom OLG oder AB verlangt werden?


OLG ist nicht mehr im Spiel wenn ihr schon verheiratet seid. Die ABH kann aber beim FZ-Visum eine Urkundenprüfung verlangen.

Es wird bei einem FZ-Visum die ABH der Kommune zuständig sein, wo ihr Euren Wohnsitz gewählt habt. Denn ohne deutschen Wohnsitz kann man kein FZ-Visum beantragen.

hge


ps: falls Papiere für die Urkundenprüfung nicht mehr beschafft werden können, muss dies nur plausibel der Botschaft erklärt werden. Da sollte man sich keinen grossen Kopf machen.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »hge« (2. April 2007, 18:18)