Sie sind nicht angemeldet.

Yoyo

R.I.P.

  • »Yoyo« ist männlich
  • »Yoyo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 195

Registrierungsdatum: 9. Februar 2006

Beruf: Werbung & Marketing, Grafik & Internet

Hobbys: Von A wie ah.. eine Filipina bis Z wie zefix, verheiratet

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 12. April 2007, 08:03

Geheiratet ohne EFZ

Hi,
ich habe eine Frage bezüglich eines Freundes (ich meine wirklich einen Freund, nicht mich). Nennen wir ihn Richard. Richard ist ein netter Kerl und mit einer Filipina beisammen (Internetbekanntschaft, schon längerfristig). Nun fliegt er im März auf die Phils, um sie in Natura zu sehen. Und wie es scheint, fallen die beiden "in love", auch in real und heiraten.

Gleich an Ort und Stelle. Der Onkel der Braut kennt da "Leute", die das managen. Nun hat Richard natürlich kein EFZ beantragt vorher, obwohl ich ihm das glaub ich schon mal geschildert hatte, wie das abläuft. Er hat nur seine Geburtsurkunde und Ausweis dabei. Das EFZ kann er später nachreichen, sagt man ihm (die Bekannten managen das zusammen mit dem Onkel) in der dortigen Gemeinde.

Bei der Hochzeit nimmt man ihm noch 10.000 Peso "Risikogebühr"??? ab, falls das mit dem verspäteten EFZ nicht klappen sollte. Was immer das heißen mag.

Nun, Richard wird also nach phil. Recht verheiratet, ist jetzt wieder in D und will nun seine Braut rüberholen. NUN erfährt er (oder registriert er erst), daß das mit dem EFZ wohl keine Bagatelle ist. Er fragt nun mich, was er tun soll.. nur, ich weiß es auch nicht.

JETZT ein EFZ beantragen wird wohl nicht mehr möglich sein... insofern war das wohl blabla. Denn jetzt kann die Braut ja nicht mehr sagen, sie ist single... Er überlegt nun, ob er ein annulment starten soll und sie dann auf normalem Weg hier rüber holen.

Ich habe ehrlich gesagt gar keine Ahnung. Es muss ja eine andere Möglichkeit geben. WAS, wenn man drüben heiratet und eigentlich seine phil. Frau nicht rüberholen will, weil man eh immer drüben ist. Plötzlich ändern sich aber die Lebensumstände und man will nun doch rüber, zusammen mit ihr... muss ja IRGENDWIE legal möglich sein. Nur wie? Wer kennt die nun notwendigen Schritte?

Richard kann hier mitlesen, also bitte keine PMs oder nur mit der Erlaubnis, diese weiter zu leiten.

Vielen Dank,

Yoyo
Signatur von »Yoyo«
PhilippineConcepts - prof. Internet-, Medien, Print- & Marketingkonzepte. Revolutionen statt Veränderungen.

Bong

User auf eigenen Wunsch gesperrt.

  • »Bong« ist männlich
  • »Bong« wurde gesperrt

Beiträge: 2 535

Registrierungsdatum: 27. November 2005

Hobbys: Angeln, Jagen

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 12. April 2007, 09:37

hallo Yoyo,
hatte Richard denn wenigstens eine Heiratslizens, moeglichst auch noch echt? Was mich neben dem Formfehler ohne EFZ hier zu heiraten am meisten stoert, sind die 10.000 PHP Sicherheitsgebuehren. Das stinkt nach illegal. Bin mal gespannt, was daraus werden wird, da ich in diesem Fall irgendwie Bedenken habe, dass hier eine Ehe nach phil. Recht zustande gekommen ist.
Signatur von »Bong«
Gruss
Bong



Raven

Fortgeschrittener

  • »Raven« ist männlich

Beiträge: 181

Registrierungsdatum: 31. Juli 2006

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 12. April 2007, 10:40

Problem

hallo,

ja das sind Probleme.

Wie Bong schon erwähnte ist der Knackpunkt ob diese Ehe überhaupt
rechtmäßig geschlossen wurde.
Wenn nicht, brauchst Du auch kein Anullment.
Sollte irgendetwas dort "getrickst" worden sein, wird sich das sicher negativ auf
zukünftige Visaanträge auswirken.

Liegt Deinem Freund wirklich sehr viel an der Dame, würde ich mal paar Peso locker machen
und über die Botschaftsseite einen empfohlenen phil. Anwat kontaktieren.
Ich kann leider nicht sagen ob diese Formfehler bei der Heirat "heilbar" sind oder ob
Dein Freund 10 000 Peso Lehrgeld bezahlt hat.

Aber auch mich wundert sehr, daß die Botschaft eine Lizenz ohne EFZ ausgestellt haben soll.
Augen auf und kritisch nachfragen !!!

Gruß Raven
Signatur von »Raven«
Wer nichts macht, der kann auch nichts falsch machen :floet

Yoyo

R.I.P.

  • »Yoyo« ist männlich
  • »Yoyo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 195

Registrierungsdatum: 9. Februar 2006

Beruf: Werbung & Marketing, Grafik & Internet

Hobbys: Von A wie ah.. eine Filipina bis Z wie zefix, verheiratet

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 12. April 2007, 10:56

Heiratslizenz

Hmmm.. gute Frage. Soviel ich weiß, hatte er gar nix. Ist einfach ledig rübergeflogen und verheiratet wieder gekommen und will sie nun rüberholen.

Die 10.000 Peso sind wohl nicht das Problem. Auf die kann er gut verzichten, denke ich. Das Problem ist wohl eher, daß man ihm Märchen erzählt hat.
10.000 Peso Sicherheitsgebühr.. hab ich ja noch nie gehört.

Bong, kann ich ihm sagen, er soll dir eine PM schreiben? Du kennst Dich da sicher besser aus als ich.

Greetings,

Yoyo
Signatur von »Yoyo«
PhilippineConcepts - prof. Internet-, Medien, Print- & Marketingkonzepte. Revolutionen statt Veränderungen.

Einstein

Erleuchteter

  • »Einstein« ist männlich

Beiträge: 1 412

Registrierungsdatum: 3. März 2006

Beruf: Netzwerk-Ing., Betriebswirt

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 12. April 2007, 11:01

RE: Problem

Hallo,

ich denke die Ehe ist nach Philippinischem Recht ungültig , da sie mit fehlenden oder gefälschten Dolumenten geschlossen wurde.
Die Frage lautet jetzt , ist die Ehe schon bei NSO regiestriert. Wenn ja dann , viel Vergnügen. Wenn nicht, die ganze Angelegenheit zurück abwickeln.
Signatur von »Einstein«
Ein guten Tag wuenscht
Einstein
Wer Signaturen nachmacht oder nachgemachte Signaturen in
Umlauf bringt, wird mit Impotenz und Haarausfall bestraft!

tbs

Administrator / Datenbeauftragter

  • »tbs« ist männlich

Beiträge: 12 892

Registrierungsdatum: 28. Juni 2004

Über mich: da gibts nicht viel drüber zu schreiben.

Wohnort: Unterfranken

Beruf: IT-Berater

Hobbys: Computern, Tauchen, Skifahren (jetzt so gut wie nicht mehr)

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 12. April 2007, 11:03

RE: Problem

Zitat

Original von Raven
Dein Freund 10 000 Peso Lehrgeld bezahlt hat.

Das mit den 10000 Peso "Risikobebühr" stinkt i.d. Tat bis zum Himmel. Das sieht mir eher nach einer professionellen Verkuppelung aus, bei der die Beteiligten eine Risikobebühr vom "Bräutigam" einkassieren, wenn das später mit dem Abzocken des Gatten durch die Familie nix wird.

Zitat


Aber auch mich wundert sehr, daß die Botschaft eine Lizenz ohne EFZ ausgestellt haben soll.
Augen auf und kritisch nachfragen !!!

Das die Botschaft eine Heiratslizenz ausgestellt haben soll, konnte ich nirgendswo lesen. Da solltest du die Beiträge nochmal genauer studieren.

Meiner Meinung nach riecht das nach Abzocke, aber ich kann mich (hoffentlich) auch irren.

Das weitere Vorgehen, würde ich mit meinem zuständigen Standesbeamten in Deutschland besprechen und ihm den Sachverhalt schildern. Nur zusammen mit ihm ist eine Klärung der Situation zu machen.

tbs
Signatur von »tbs«
Ihnen ist der Erhalt der Community wichtig, dann können Sie das Forum entweder über eine Spende oder über den Souvenir Shop unterstützen.

Diskussionen zu meinen Beiträgen sind explizit gewünscht........

Raven

Fortgeschrittener

  • »Raven« ist männlich

Beiträge: 181

Registrierungsdatum: 31. Juli 2006

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 12. April 2007, 12:43

Richtig

Richtig,

über die Heiratslizen war nix zu lesen.

ich war nur einfach davon ausgegangen, daß eigentlich ohne diese
Lizenz keine Heirat möglich sei. Also müßt die Botschaft die ohne
EFZ ausgestellt haben oder sie wurde gefälscht.

Raven
Signatur von »Raven«
Wer nichts macht, der kann auch nichts falsch machen :floet

Yoyo

R.I.P.

  • »Yoyo« ist männlich
  • »Yoyo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 195

Registrierungsdatum: 9. Februar 2006

Beruf: Werbung & Marketing, Grafik & Internet

Hobbys: Von A wie ah.. eine Filipina bis Z wie zefix, verheiratet

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 12. April 2007, 13:07

RE: Richtig

Es scheint ja genau darum zu gehen. Abgeblich kann er nicht heiraten ohne was auch immer, aber man sagt ihm, er könne das verspätet nachreichen. Knöpft ihm 10.000 Peso ab und fertig. Bei der Botschaft war er wohl kaum ohne EFZ. Die haben ihm mit Sicherheit nix ausgestellt.

Ich erreiche ihn heute nicht, vielleicht am Weekend. Dann soll er hier reinlesen und mir mehr dazu sagen. Vielleicht outet er sich ja auch, was ich mir allerdings kaum vorstellen kann.

Was ich jetzt immer noch nicht weiß: Die Heirat kann ohne irgendwelche Lizenz gar nicht rechtens sein in den Phils?

Muss die vom der d. Botschaft ausgestelt werden, damit sie nach phil. Recht rechtens ist?

Greetings,

Yoyo
Signatur von »Yoyo«
PhilippineConcepts - prof. Internet-, Medien, Print- & Marketingkonzepte. Revolutionen statt Veränderungen.

Einstein

Erleuchteter

  • »Einstein« ist männlich

Beiträge: 1 412

Registrierungsdatum: 3. März 2006

Beruf: Netzwerk-Ing., Betriebswirt

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 12. April 2007, 13:47

RE: Richtig

Nach dem philippinischen Familienrecht hat ein Ausländer eine Bescheinigung vorzulegen das keine Ehehinderungsgründe vorliegen.

" Certificate of legal Capacative of Marriage Contract"
" Die Bundesrepublik Deutschland erhebt gegen die Heirat von......keine rechtlichen Einwände"

Diese muß von der Botschaft oder dem Konsulat ausgestellt werden. Ohne EFZ keine Bescheinigung.
Signatur von »Einstein«
Ein guten Tag wuenscht
Einstein
Wer Signaturen nachmacht oder nachgemachte Signaturen in
Umlauf bringt, wird mit Impotenz und Haarausfall bestraft!

  • »hge« ist männlich

Beiträge: 12 672

Registrierungsdatum: 12. August 2004

Hobbys: JazzMusik, KirchenOrgel

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 12. April 2007, 14:47

RE: Geheiratet ohne EFZ

Zitat

Original von Yoyo

JETZT ein EFZ beantragen wird wohl nicht mehr möglich sein... insofern war das wohl blabla. Denn jetzt kann die Braut ja nicht mehr sagen, sie ist single... Er überlegt nun, ob er ein annulment starten soll und sie dann auf normalem Weg hier rüber holen.



Natürlich kann er ein EFZ beantragen; und die Chancen stehen gut, dass die Ehe noch garnicht beim NSO registriert ist. Bei einer Prüfung käme allenthalben heraus, dass er schon mit der Frau verheiratet ist, für die er das EFZ beantragt..

Der richtige Weg ist jetzt:
dem deutschen StA und der Botschaft reinen Wein einschenken und sehen, wie der Knoten zu lösen ist.



hge

Einstein

Erleuchteter

  • »Einstein« ist männlich

Beiträge: 1 412

Registrierungsdatum: 3. März 2006

Beruf: Netzwerk-Ing., Betriebswirt

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 12. April 2007, 15:01

RE: Geheiratet ohne EFZ

Dieser Formfehler ist nicht " heilbar " . Es heist ausdrücklich die Bescheinigung muß bei der Beantragung der Heiratslizenz vorgelegt werden.
Signatur von »Einstein«
Ein guten Tag wuenscht
Einstein
Wer Signaturen nachmacht oder nachgemachte Signaturen in
Umlauf bringt, wird mit Impotenz und Haarausfall bestraft!

RHS

R.I.P.

  • »RHS« ist männlich

Beiträge: 773

Registrierungsdatum: 25. Dezember 2004

Beruf: Pensionator

Hobbys: Bogenschießen, Bogen bauen, Messer machen

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 12. April 2007, 15:24

RE: Geheiratet ohne EFZ

Wenn die Eheschließung auf den Philippinen von einem rechtmäßig lizensiertem Priester, Pfarrer oder Beamten vollzogen wurde, dann wird sie auch vom NSO anerkannt und registriert, mit oder ohne diese ganzen Papierchen und Bescheinigungen, und das Standesamt in Deutschland wird, wenn die Heiratsurkunde im Original mit deutscher Übersetzung vorliegt, sicher diese Ehe auch anerkennen.
Bei mir ging das ja auch so. Allerdings schon 1984. Bei der Botschaft hatte man mir nur gesagt, geht nicht, flieg zurück, besorg die Papiere, komm wieder und dann kannst Du heiraten.
Ich habe dann in einer Babtistenkirche ohne EFZ geheiratet. Musste allerdings zur Sicherheit des Priesters eine eidesstattliche Erklärung unterschreiben, daß ich tatsächlich unverheiratet bin.
Ich habe dann die Eheschließungsurkunde bei der Botschaft in Kopie abgegeben und 2 Monate später war meine Frau bei mir in Deutschland.
Am 19. Oktober in 2009 ist Silberhochzeit

Harald
Signatur von »RHS«
DONT STEAL
THE GOVERNMENT HATES COMPETITION

Bong

User auf eigenen Wunsch gesperrt.

  • »Bong« ist männlich
  • »Bong« wurde gesperrt

Beiträge: 2 535

Registrierungsdatum: 27. November 2005

Hobbys: Angeln, Jagen

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 12. April 2007, 15:40

RE: Heiratslizenz

Zitat

Originally posted by Yoyo

Bong, kann ich ihm sagen, er soll dir eine PM schreiben? Du kennst Dich da sicher besser aus als ich.

Greetings,

Yoyo


kein Problem
Signatur von »Bong«
Gruss
Bong



Bong

User auf eigenen Wunsch gesperrt.

  • »Bong« ist männlich
  • »Bong« wurde gesperrt

Beiträge: 2 535

Registrierungsdatum: 27. November 2005

Hobbys: Angeln, Jagen

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 12. April 2007, 15:43

RE: Geheiratet ohne EFZ

Zitat

Originally posted by RHS
Wenn die Eheschließung auf den Philippinen von einem rechtmäßig lizensiertem Priester, Pfarrer oder Beamten vollzogen wurde, dann wird sie auch vom NSO anerkannt und registriert, mit oder ohne diese ganzen Papierchen und Bescheinigungen, und das Standesamt in Deutschland wird, wenn die Heiratsurkunde im Original mit deutscher Übersetzung vorliegt, sicher diese Ehe auch anerkennen.
Bei mir ging das ja auch so. Allerdings schon 1984. Bei der Botschaft hatte man mir nur gesagt, geht nicht, flieg zurück, besorg die Papiere, komm wieder und dann kannst Du heiraten.
Ich habe dann in einer Babtistenkirche ohne EFZ geheiratet. Musste allerdings zur Sicherheit des Priesters eine eidesstattliche Erklärung unterschreiben, daß ich tatsächlich unverheiratet bin.
Ich habe dann die Eheschließungsurkunde bei der Botschaft in Kopie abgegeben und 2 Monate später war meine Frau bei mir in Deutschland.
Am 19. Oktober in 2009 ist Silberhochzeit

Harald


alte Gesetzeslage Harald
Signatur von »Bong«
Gruss
Bong



Einstein

Erleuchteter

  • »Einstein« ist männlich

Beiträge: 1 412

Registrierungsdatum: 3. März 2006

Beruf: Netzwerk-Ing., Betriebswirt

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 12. April 2007, 15:50

RE: Geheiratet ohne EFZ

Das Philippinische Familienrecht sagt etwas anderes. Ich habe 1998 in Tanjay , Negros Oriental geheiratet und mußte erst die Bescheinigung der Botschaft vorlegen um die Heiratslizenz zu erhalten.
Signatur von »Einstein«
Ein guten Tag wuenscht
Einstein
Wer Signaturen nachmacht oder nachgemachte Signaturen in
Umlauf bringt, wird mit Impotenz und Haarausfall bestraft!

  • »hge« ist männlich

Beiträge: 12 672

Registrierungsdatum: 12. August 2004

Hobbys: JazzMusik, KirchenOrgel

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 12. April 2007, 16:23

RE: Geheiratet ohne EFZ

Zitat

Original von Einstein
Das Philippinische Familienrecht sagt etwas anderes. Ich habe 1998 in Tanjay , Negros Oriental geheiratet und mußte erst die Bescheinigung der Botschaft vorlegen um die Heiratslizenz zu erhalten.


... das ist ja unbestritten

Um aus dieser Misere rauszukommen, hilft es nur noch, sich mit den entsprechenden Behörden (StA, Botschaft) kurzzuschliessen. Vielleicht findet sich eine Lösung .... die im schlimmsten Fall auch wieder Neuheirat bedeuten kann. Aber dies können wir von aussen kaum beurteilen.

hge

Raven

Fortgeschrittener

  • »Raven« ist männlich

Beiträge: 181

Registrierungsdatum: 31. Juli 2006

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 12. April 2007, 16:52

Entschuldigung

Also,

zunächst muß ich mich für meine unkorrekte Begriffsverwendung entschuldigen.

Und fasse noch mal zusammen: mit dem EFZ erhält man auf der dt. Botschaft
das "Certificate of Legal Capacity to Contract Marriage" damit kann man innerhalb
von 6 Monaten die "Marriage License" erwerben. Diese gibts beim Bürgermeister
oder Pfarrer.
Und in Richards Fall scheinen die dort auf das Botschaftsdokument (generell oder
vorläufig) verzichtet zu haben.

Unzweifelhaft hat RHS es so gemacht, aber das war 1984.

Folgt man Bong und Eistein ist das heute anders und steht zeitlich sicher auch mit der
Einstellung der Legalisation im Zusammenhang.

Es gibt mir einfach zu viele Ungereimtheiten über den Ablauf dort unten.
Eventuell war sogar der Traueende ohne Ermächtigung??

Ist das Botschaftsdokument zwingend erforderlich für die Heiratslizenz,war die
Heiratslizenz ungültig und somit offenbar auch die Ehe.

Die ganze Geschichte vor der NSO Registrierung schleunigst stoppen und den
langen langen aber offiziellen Weg von Anfang an neu beschreiten.

Soll bei einer Beantragung eines EFZ jetzt wirklich "nur" herauskommen, daß man
schon mit der Frau verheiratet ist?
Sind da nicht wenn die ganzen Ungereimtheiten rauskommen Schwierigkeiten auf der
Botschaft bei der Visavergabe vorprogrammiert??

Gruß Raven
Signatur von »Raven«
Wer nichts macht, der kann auch nichts falsch machen :floet

Bong

User auf eigenen Wunsch gesperrt.

  • »Bong« ist männlich
  • »Bong« wurde gesperrt

Beiträge: 2 535

Registrierungsdatum: 27. November 2005

Hobbys: Angeln, Jagen

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 12. April 2007, 17:24

RE: Entschuldigung

Zitat

Originally posted by Raven
Und fasse noch mal zusammen: mit dem EFZ erhält man auf der dt. Botschaft
das "Certificate of Legal Capacity to Contract Marriage" damit kann man innerhalb
von 6 Monaten die "Marriage License" erwerben. Diese gibts beim Bürgermeister
oder Pfarrer.

wobei das Fehlen des EFZ und der "Certificate of Legal Capacity to Contract Marriage" nicht gleich automatisch zur nichtigkeit der Eheschliessung fuehrt, wenn eine echt Heiratslizenz ausgestllt wurde und derjenige der die Trauung durchgefuehrt hat, die entsprechende Ermaechtigung dafuer hat. Leider treten immermehr Faelle auf, bei denen dies nicht der Fall war. Der daraufhin folgende Papierkrieg ist sehr lang.

Zitat

Es gibt mir einfach zu viele Ungereimtheiten über den Ablauf dort unten.
Eventuell war sogar der Traueende ohne Ermächtigung??

Mehr Info waere in diesem, wie auch in den meisten anderen Faellen hier sicherlich von Nutzen.
Signatur von »Bong«
Gruss
Bong



Einstein

Erleuchteter

  • »Einstein« ist männlich

Beiträge: 1 412

Registrierungsdatum: 3. März 2006

Beruf: Netzwerk-Ing., Betriebswirt

  • Nachricht senden

19

Freitag, 13. April 2007, 01:40

RE: Entschuldigung

Zitat

Original von Bong

Zitat

Originally posted by Raven
Und fasse noch mal zusammen: mit dem EFZ erhält man auf der dt. Botschaft
das "Certificate of Legal Capacity to Contract Marriage" damit kann man innerhalb
von 6 Monaten die "Marriage License" erwerben. Diese gibts beim Bürgermeister
oder Pfarrer.

wobei das Fehlen des EFZ und der "Certificate of Legal Capacity to Contract Marriage" nicht gleich automatisch zur nichtigkeit der Eheschliessung fuehrt, wenn eine echt Heiratslizenz ausgestllt wurde und derjenige der die Trauung durchgefuehrt hat, die entsprechende Ermaechtigung dafuer hat. Leider treten immermehr Faelle auf, bei denen dies nicht der Fall war. Der daraufhin folgende Papierkrieg ist sehr lang.

Nach Ansicht meiner Schwiegereltern ( Beides phillipinische Rechtsanwälte ) war die Heiratslizenz ungültig , da sie ohne das "Certificate of Legal Capacity to Contract Marriage" garnicht ausgestellt werden durfte. Damit sei auch die Heirat ungültig.
Signatur von »Einstein«
Ein guten Tag wuenscht
Einstein
Wer Signaturen nachmacht oder nachgemachte Signaturen in
Umlauf bringt, wird mit Impotenz und Haarausfall bestraft!

20

Freitag, 13. April 2007, 02:30

Das EFZ besagt doch nur, daß jemand nicht oder nicht mehr verheiratet ist, oder?
Ich kann mir daher nicht vorstellen, daß eine Heirat nur wegen Fehlens eines Papiers ungültig ist,
wenn tatsächlich die Ehefähigkeit gegeben war.
Anders wäre die Sache zu beurteilen, wenn ein EFZ vorgelegt worden wäre, die Ehefähigkeit aber
gar nicht gegeben gewesen wäre.Dann läge Bigamie(oder Trigamie etc) vor.
Das EFZ hat doch wohl den Sinn, daß eben Mehrfachheirat verhindert werden soll.
Signatur von »bach«
Früher war alles besser, auch die Zukunft! (Karl Valentin)
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger." (Kurt Tucholsky)
Der Tag ist 24 Stunden lang, aber unterschiedlich breit.(Wolfgang Neuss) .Es genügt nicht, keine Meinung zu haben. Man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken. (Wolfgang Neuss)
AUF EIGENEN WUNSCH NICHT GESPERRT!„Könnte man nicht die Todesstrafe einführen für Leute, die sie vorschlagen?“(Wolfgang Neuss)

  • »hge« ist männlich

Beiträge: 12 672

Registrierungsdatum: 12. August 2004

Hobbys: JazzMusik, KirchenOrgel

  • Nachricht senden

21

Freitag, 13. April 2007, 03:49

RE: Entschuldigung

Zitat

Original von Bong

wobei das Fehlen des EFZ und der "Certificate of Legal Capacity to Contract Marriage" nicht gleich automatisch zur nichtigkeit der Eheschliessung fuehrt, wenn eine echt Heiratslizenz ausgestllt wurde und derjenige der die Trauung durchgefuehrt hat, die entsprechende Ermaechtigung dafuer hat. .


... dieser Satz lässt doch die Hoffnung aufkeimen, dass bei einer gültigen Marriage-License und bei Trauung durch einen lizensierten Standesbeamten oder Pfarrer , die Sache in Ordnung gebracht werden kann.

hge

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hge« (13. April 2007, 03:52)


Einstein

Erleuchteter

  • »Einstein« ist männlich

Beiträge: 1 412

Registrierungsdatum: 3. März 2006

Beruf: Netzwerk-Ing., Betriebswirt

  • Nachricht senden

22

Freitag, 13. April 2007, 06:16

Geheiratet ohne EFZ

Zitat

Original von bach
Das EFZ besagt doch nur, daß jemand nicht oder nicht mehr verheiratet ist, oder?
Ich kann mir daher nicht vorstellen, daß eine Heirat nur wegen Fehlens eines Papiers ungültig ist,
wenn tatsächlich die Ehefähigkeit gegeben war.
Anders wäre die Sache zu beurteilen, wenn ein EFZ vorgelegt worden wäre, die Ehefähigkeit aber
gar nicht gegeben gewesen wäre.Dann läge Bigamie(oder Trigamie etc) vor.
Das EFZ hat doch wohl den Sinn, daß eben Mehrfachheirat verhindert werden soll.


Mit dem EFZ wird die Ehefähigkeit von beiden Parteien festgestellt. Im "Certifikat of legal Capacativ of Mariage Contrat " wird die Ehefähigkeit nach deutschem Recht testiert.Es heist wörtlich " Die Bundesrepublik Deutschland erhebt keine rechtlichen Einwände gegen die Heirat von ( Name des Manes ) und ( Name der Frau ).
Nach Philippinischem Recht durfte die " Marriage Licence " garnicht erteilt werden und damit ist sie einfach ungültig.Da hilft keine Diskussion , wir haben hier eindeutige Festlegung und die müssen eingehalten werden.
Warscheinlich ist die Angelegenheit mit etwas " Money under the table " gerichtet worden.
Da hilft nur alles zurück abwickeln und die ganze Sache nochmal richtig angehen.
Signatur von »Einstein«
Ein guten Tag wuenscht
Einstein
Wer Signaturen nachmacht oder nachgemachte Signaturen in
Umlauf bringt, wird mit Impotenz und Haarausfall bestraft!

Bong

User auf eigenen Wunsch gesperrt.

  • »Bong« ist männlich
  • »Bong« wurde gesperrt

Beiträge: 2 535

Registrierungsdatum: 27. November 2005

Hobbys: Angeln, Jagen

  • Nachricht senden

23

Freitag, 13. April 2007, 06:37

RE: Geheiratet ohne EFZ

Zitat

Originally posted by Einstein

Zitat

Original von bach
Das EFZ besagt doch nur, daß jemand nicht oder nicht mehr verheiratet ist, oder?
Ich kann mir daher nicht vorstellen, daß eine Heirat nur wegen Fehlens eines Papiers ungültig ist,
wenn tatsächlich die Ehefähigkeit gegeben war.
Anders wäre die Sache zu beurteilen, wenn ein EFZ vorgelegt worden wäre, die Ehefähigkeit aber
gar nicht gegeben gewesen wäre.Dann läge Bigamie(oder Trigamie etc) vor.
Das EFZ hat doch wohl den Sinn, daß eben Mehrfachheirat verhindert werden soll.


Mit dem EFZ wird die Ehefähigkeit von beiden Parteien festgestellt. Im "Certifikat of legal Capacativ of Mariage Contrat " wird die Ehefähigkeit nach deutschem Recht testiert.Es heist wörtlich " Die Bundesrepublik Deutschland erhebt keine rechtlichen Einwände gegen die Heirat von ( Name des Manes ) und ( Name der Frau ).
Nach Philippinischem Recht durfte die " Marriage Licence " garnicht erteilt werden und damit ist sie einfach ungültig.Da hilft keine Diskussion , wir haben hier eindeutige Festlegung und die müssen eingehalten werden.
Warscheinlich ist die Angelegenheit mit etwas " Money under the table " gerichtet worden.
Da hilft nur alles zurück abwickeln und die ganze Sache nochmal richtig angehen.


hi Einstein,
gundsaetzlich hast du recht, aber eben auch nur grundsaetzlich. Und wir waeren nicht wo wir sind, wenn die Auslegung der bestehenden Rechtslage keine Moeglichkeiten oeffnen wuerde.
Das EFZ wird benoetigt um die Heiratslizenz zu bekommen. Diese Heiratslizenz wird fuer die Eheschliessung nach hiesigem Recht benoetigt und ohne ist die Eheschliessung nicht rechtsgueltig. Wird also eine Heiratslizens ohne EFZ erteilt, muss die Ehe nicht unbedingt ungueltuig sein, wobei trotzdem noch die Ehefaehigkeit nachgewiesen werden muss. Das geht i.d.R. nicht mehr mit dem EFZ, da ja zumindest sie nach phil Recht erst einmal als verheiratet gilt. Entscheiden muss das also ein Gericht, Entscheidungsdauer, es kann Jahre dauern. Ohne die Entscheidung des Gerichts ist die Eheschliessung dann nicht rechtsgueltig, die Anerkennung in Deutschland dann also zumindest sehr schwierig, was sich auch auf das FZV auswirken kann, da Art 6 GG vorerst nicht greift.
Signatur von »Bong«
Gruss
Bong



Yoyo

R.I.P.

  • »Yoyo« ist männlich
  • »Yoyo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 195

Registrierungsdatum: 9. Februar 2006

Beruf: Werbung & Marketing, Grafik & Internet

Hobbys: Von A wie ah.. eine Filipina bis Z wie zefix, verheiratet

  • Nachricht senden

24

Freitag, 13. April 2007, 07:28

RE: Entschuldigung

Zitat

Original von Bong
wobei das Fehlen des EFZ und der "Certificate of Legal Capacity to Contract Marriage" nicht gleich automatisch zur nichtigkeit der Eheschliessung fuehrt, wenn eine echt Heiratslizenz ausgestllt wurde und derjenige der die Trauung durchgefuehrt hat, die entsprechende Ermaechtigung dafuer hat.


Also wenn ich Richard richtig verstanden habe, dann muss es wohl schon alles "legal" abgelaufen sein, also der Barangay Captain oder wer das dort unten auch machen darf hat die Trauung geschlossen. Richard war auch ledig etc.pp.

Der Fall scheint wohl eher so zu liegen, daß der ONkel der Braut eben seine Beziehungen spielen hat lassen, um dem Captain einzureden, das auch ohne dieses Legal capacity oder Lizence oder was auch immer durchzuziehen. Dafür dann eben die 10.000 Peso Sicherheitsgebühren.

Zitat

Mehr Info waere in diesem, wie auch in den meisten anderen Faellen hier sicherlich von Nutzen.


Ja, ich denke, er kommt heute Abend zurück, also dann wirds spätestens morgen mehr Infos geben. Schreibt doch eure Fragen, welche zur Beatwortung noch wichtig wären. Ansonsten soll er heute erstmal hier rein lesen. Auf jeden Fall ist Richard keiner, der gedacht hat, er kommt hintenrum an der Botschaft vorbei zu einer Eheschließung oder so, deshalb tuts mir leid für ihn. Er hat einfach nicht vorher nachgedacht oder sich schlau gemacht und man hat ihm sicherlich was eingeredet (Die Verwandten). Es scheint wohl das Hirn... etwas verlegt gewesen zu sein.
Signatur von »Yoyo«
PhilippineConcepts - prof. Internet-, Medien, Print- & Marketingkonzepte. Revolutionen statt Veränderungen.