Sie sind nicht angemeldet.

  • »hge« ist männlich

Beiträge: 12 597

Registrierungsdatum: 12. August 2004

Hobbys: JazzMusik, KirchenOrgel

  • Nachricht senden

101

Freitag, 7. September 2012, 17:42

Ich habe eine Frage bezüglich der Namenswahl in HK im "umgekehrten"Fall.
ER,Filipino, will seinen Namen behalten.
ICH, Deutsche, würde seinen Namen annehmen wollen (oder evtl einen Doppelnamen).


Wenn ich das richtig sehe, wird bei der heirat in HKG überhaupt keine Aussage zur gemeinsamen ehenamen gemacht. (HelgeK bitte helfen --- )

Ansonsten ist das tatsächlich eine gute Vorgehensweise. Die Namensänderung sollte dann hier beim standesamt beantragt werden. Da du deutsche bist, sehe ich da kein Problem und der Pass des Ehemannes bleibt unangetastet ..


hge

Zoey

Fortgeschrittener

  • »Zoey« ist weiblich

Beiträge: 168

Registrierungsdatum: 10. September 2008

  • Nachricht senden

102

Freitag, 7. September 2012, 19:29

Geht dann mit der Namensänderung die Registrierung der Ehe in D einher?
Gibt es eine Frist für die Namensänderung nach einer Eheschließung oder könnten wir das nach seiner Einreise in Ruhe zusammen hier machen?
Dann würde ja auch eine eventuelle UP entfallen,die bei der Registrierung beim Standesamt gefordert werden könnte?
Zu diesem Zeitpunkt wäre er ja schon hier.

  • »hge« ist männlich

Beiträge: 12 597

Registrierungsdatum: 12. August 2004

Hobbys: JazzMusik, KirchenOrgel

  • Nachricht senden

103

Freitag, 7. September 2012, 20:12

Geht dann mit der Namensänderung die Registrierung der Ehe in D einher?
Gibt es eine Frist für die Namensänderung nach einer Eheschließung oder könnten wir das nach seiner Einreise in Ruhe zusammen hier machen?


Jederzeit ...
http://www.frankfurt.de/sixcms/detail.ph…halt%5D=5203893

Zitat


Dann würde ja auch eine eventuelle UP entfallen,die bei der Registrierung beim Standesamt gefordert werden könnte?
Zu diesem Zeitpunkt wäre er ja schon hier.


Nein, gerade für die Registrierung "könnte" das StA eine UP fordern. Aber das ist doch unerheblich, da er dann schon hier ist.
Wegen Apostille der urkunde auch nicht wahrscheinlich.

hge

al1234

Profi

  • »al1234« ist männlich

Beiträge: 350

Registrierungsdatum: 12. April 2008

Hobbys: Laufen, Kochen

  • Nachricht senden

104

Freitag, 7. September 2012, 20:52

Da Du Dich entscheiden hast den Namen deines Mannes anzunehmen, wuerde ich dies gleich bei Heirat regeln um damit jegliche zukuenftige Problem von vornherein auszuraeumen.

Eine nachtraegliche Namenserklaerung in Deutschland gilt m.W. nur fuer den deutschen Rechtsraum, Du haettest also unter Umstaenden je nachdem wo Du Dich kuenftig niederlaesst unterschiedliche Namen.

Den Zusammenhang zwischen einer evtl. Namenserklaerung und Urkundenpruefung verstehe ich nicht so recht. Du legst eine Heiratsurkunde aus HK vor, steht denn HK auf der Liste der Laender mit unsicherem Dokumentenwesen? Soweit ich weiss nicht.

Eine UP kann stattfinden im Rahmen der Beantragung des Visums zur Familienzusammenfuehrung (=Pruefung der Geburtsurkunde, etc.), aber das hat mit der Namensfuehrung in D ja nichts zu tun. Oder wird bei Vorlage einer Heiratsurkunde aus dem Ausland auch die Geburtsurkunde des Ehepartners verlangt?

Beiträge: 505

Registrierungsdatum: 2. September 2012

  • Nachricht senden

105

Freitag, 7. September 2012, 20:57

Ich hatte damals nachgefragt und in Hgk sagte man mir, das wäre im eigenen Land zu klären. Hier auf den Phils gehts ja durch Pass und Statusänderung in der DFA

HelgeK

Inventar

  • »HelgeK« ist männlich
  • »HelgeK« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 769

Registrierungsdatum: 4. Januar 2008

Beruf: IT-Troubleshooter

  • Nachricht senden

106

Samstag, 8. September 2012, 09:13

Eine nachtraegliche Namenserklaerung in Deutschland gilt m.W. nur fuer den deutschen Rechtsraum, Du haettest also unter Umstaenden je nachdem wo Du Dich kuenftig niederlaesst unterschiedliche Namen.

Den Zusammenhang zwischen einer evtl. Namenserklaerung und Urkundenpruefung verstehe ich nicht so recht. Du legst eine Heiratsurkunde aus HK vor, steht denn HK auf der Liste der Laender mit unsicherem Dokumentenwesen? Soweit ich weiss nicht
  • Namensänderung: IMHO genau umgekehrt. Wäre es möglich, den Namen in Hong Kong schon zu ändern, würde das zunächst nur für Hong Kong gelten. Erst durch die Namensänderung in Deutschland wird der Name eines/r Deutschen wirksam für alle Dokumente inkl. Reisepass geändert. Namensänderungen können "weltweit gültig" nur durch eine Behörde des jeweiligen Heimatlandes durchgeführt werden. In Hong Kong das Thema also ausklammern - schafft nur Verwirrung
  • Urkundenprüfung: Hong Kong zählt nicht zu den Ländern mit unsicheren Urkundenwesen, sonst würde es ja von Deutschland auch nicht als vollwertiger Unterzeichnerstaat der Den Haager Konvention anerkannt werden und die Apostille nichts bringen. Aber dem Standesamt könnte natürlich einfallen, eine Urkundenprüfung auf die philippinische Geburtsurkunde des Ehemannes durchzuführen. Das wäre aber, wie bereits von hge dargelegt, 1) ziehmlich unwahrscheinlich und 2) ohne negative Auswirkungen auf das Paar, da sich der Mann dann ja schon in Deutschland befindet.

LJay

Fortgeschrittener

  • »LJay« ist männlich

Beiträge: 75

Registrierungsdatum: 12. Mai 2010

  • Nachricht senden

107

Mittwoch, 12. September 2012, 02:52

Vielleicht hilfts ja mal jemanden anderen als nur mir.

Main geplanter Ablauf wie hier geschildert:
inoffizielle Strand-Hochzeit, Zeremonie - möglich?

hat zu 98% hingehauen. Die 2% waren dann leicht unwesentliche Änderung der Reihenfolge, wir sind erst Botschaft dann Apostile und alle Dokumente haben wir bereits am jeweils nächsten Tag abholen können.

Genauer Ablauf der Anmeldung mit regen Email Kontakt aus Hong Kong- resultat hier:
inoffizielle Strand-Hochzeit, Zeremonie - möglich?

Wir haben am 10.July 2012 im Cotten Tree geheiratet. Habe erst 5 Minuten vor Trauung den 2. Trauzeugen ausfindig gemacht - im park einen Europäer angesprochen. 1. Trauzeuge haben wir am gleichen Tag beim Frühstück im Fahlstuhl angesprochen ;) (ja war sehr virl Glück - sollte man besser sicherer planen)

Da unsere Trauung für einen Dienstag geplant war und ich einen Aufenthalt von Montag bis Samstag geplant hatte, waren wir knapp dran.
Auch wir haben nach Rücksprache die Info erhalten, am Montag (1 Tag vorher) *beide* bis spätestens 11Uhr (am) zu erscheinen und die formale Registrierung abzuschließen. Taten wir, super alles klar. Sie meinte dann, wir haben einen Termin nachmittags Dienstag in der anderen Registry - war wohl Antragsfehler.
Konnto glücklicher Weise umgehend ohne probleme geändert werden zu Cotten Tree. 17Uhr. Habe dann erfragt, ob nich früher möglich - boom 12:30. Letzte Trauung vor Mittagspause.

Perfekt, gab dann danach Zeit für paar nette Fotos im Park, Rückkehr zum nahe gelegenen Hotel (Lei Bishop International 114$/Nacht). Dann gegen 14:00 nochmal zurück zum Cotten Tree, da sie uns nach der Trauung regelrecht rausgeschmissen haben wegen Mittagspause. Also dann die Certificate Kopien beantragt 3 Stück ;) á $280HKD (glaub so war das).
Dann 14:40 rüber zur PHP Botschaft. Die wollte nur Kopien von allem und Orginale zur Sicht. Dann rüber zum Highcort und Apostille beantragt.
Reihenfolge Botschaft / Apostile könnte ich bereits vertauscht haben, bin aber sicher habe keine Unterlagen benötigt die von einander abhängen.

PH Botschafts Bestätigung für Antrag auf Registrierung: sofort
Marriage Certificate Copies vom Cotton Tree: wurde angeboten am nächsten Tag, wollten wir nich (daher 2 Tage später)
Apostile: am nächsten Tag nachmittags

Besten Tips und details fand ich natürlich hier im Forum plus der super informativen Webseiten der HK Behörden und Email Kontakt mit HongKong.
PS: Für postalische Registreirung der Trauung (Intend of marriage) habe nur ICH eine beglaubigte Kopie von Antrag und Pass-Kopien per Post geschickt. Nix anderes war erfragt oder erforderlich zu beglaubigen (natürlich die anderen Dokumente auch und Kopie Pass meiner Frau, aber nich beglaubigt)

5 Tage HongKong Trip gab uns genügend Zeit für SightSeeing, Buda Tour und Entspannung... wenn doch PHP oder DE nur so wie HongKong wäre in Bezug auf Bürokratie ;)

Hier auch paar Adressen und Öffnungszeiten (stand Juli)

The Marriage Registration and Records Office
3/F, Low Block
Queensway Government Offices
66 Queensway
Hong Kong

http://goo.gl/maps/sYFb

Office Hours:
Monday-Friday: 8:45 am to 4:45 pm
Saturdays: 9 am to 11:30 am
Closed on Sundays and General Holidays
Tel: (852) 2867 2787

###################

Cotton Tree Drive Marriage Registry
G/F, Rawlinson House
19 Cotton Tree Drive
Hong Kong
Tel: 2869-0500

http://goo.gl/maps/jzOH

###################

Apostille Service Office, High Court Registry
Address: LG115, High Court Building, 38 Queensway, Hong Kong

http://www.judiciary.gov.hk/en/others/contactus.htm#AS

http://goo.gl/maps/wF3f

Opening Hours: Monday – Friday 8:45 a.m. – 6:00 p.m.
Hotline: (852) 2869 0869
Fax: (852) 2869 0640

###################

Philippine Consulate (the marriage should be registered here)

Consulate General of the Philippines
14/F United Ctr
95 Queensway
Hong Kong
Tel : 2823-8500 / 2823-8501

http://www.philcongen-hk.com/cru/index.htm

http://goo.gl/maps/U4yr

Office Hours: 9:00 a.m. - 4:00 p.m.
Sunday to Thursday

###################

German Consulate:

German Consulate General, 21/F United Centre, 95 Queensway,
Admiralty, Central District, Hong Kong

https://hongkong.diplo.de/Vertretung/hon…en/Kontakt.html

http://goo.gl/maps/pHMY




PPS: Wir haben bereits CFO Seminar hinter uns.
Kann nur sagen, das is letzter Dreck!
Infos auf Webseite sind "other documents may be required by the counselor"... ja. sicher, wenn mein Mädel bereits da ist, fragen sie nach mehr?! Is nich.
Aufgelistete Dokumente mitgenommen, plus: Bilder mit uns beiden, meine Kopie von Geburtsurkunde, Kopien vom Pass, ... just in case
Sie fragen nach kompletten Namen meiner Eltern, Adresse von mir, Arbeitgeber adresse, alter, Geburtsort etc... Habt eurer Telefon griff bereits, damit die Holde euch anrufen kann.
Hochzeit haben wir (wie hier im Forum erwähnt), bewusst "unterschlagen". Jetzt hat sie CFO "Certificate of Attendace".
Nun warten wir noch auf NSO marriage registration was leider wirklich *6-12 Wochen* dauert. July HK Marriage Registrierungen werden erst nach Plan letzte August Woche nach Manila geschickt :(... jetzt warten wir noch auf das NSO Papier, dann neuen Pass für sie.
Dann US Visa L2 beantragen (da ich deutscher mit L1 in USA), dann mit Visa zum CFO für den Sticker.
Ganz schlimmt kam es 1 tag vor dem Termin - wir fanden heraus (nicht auf deren offiziellen Webseite), das sie einen Nachweis von MIR bemötigen, dass ich single bin. Ein "CeNoMar" für mich sozusagen - in DE gibts sowas nicht.
Letztlich dann innerhalb von Stunden per Email - mit Beziehungen in DE - eine deutsche "Aufenthaltsscheinigung" erhalten die mitten drin besagt "Familienstand: ledig". Meine Kleine hat denen das Wort "ledig" dann als "single" übersetzt - und wurde ohne Probs akzeptiert. Manch andere haben ne Steuererklärung mitgenommen hab ich gehört - einfach irgendwas "offizielles" wo "ledig" oder sogar "single" draufsteht ;)

PSPS: Namensänderung meiner Frau: Kann nicht in Hong Kong stattfinden wie bereits korrekt von Vorrednern geschildert. Das wird in den PH gemacht. Nachdem ihr die Ehe beim NSO registriert habt und das NSO Papier in der Hand, wird neuer Pass mit neuem Namen beim DFA beantragt. Soweit ich das herausgefunden habe...das machen wir jedenfalls jetzt so - warten wie gesagt noch auf das NSO Papier.
Kann dann ggf. später/danach erzählen, ob es wirklich 100% so funktioniert hat.
(hätte auch erwartet, das Namensänderung weit mehr Bürokratie und Botengänge beinhaltet - habe gleiches grad in DE hinter mir - anderes Thema)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »LJay« (12. September 2012, 03:05)


LJay

Fortgeschrittener

  • »LJay« ist männlich

Beiträge: 75

Registrierungsdatum: 12. Mai 2010

  • Nachricht senden

108

Mittwoch, 12. September 2012, 02:56

Nachtrag bzgl. certifiate copies of Marriage Certificate.
Ich habe leider leider ein sehr schlechtes Gedächtnis was Details angeht ;) allerdings hatte ich recherchiert das ich hier und da diese certif. copies of HK Marriage Certificate benötige.
Es war immer die Rede von 2 sollte man haben, habs dann auf Nummer sicher gleich 3 bestellt/gekauft... Bin nicht bewusst, das ich auch nur 1 bisher benötigt habe.. hmmm
Die empfholenen 2 sind also mehr als genug...

LJay

Fortgeschrittener

  • »LJay« ist männlich

Beiträge: 75

Registrierungsdatum: 12. Mai 2010

  • Nachricht senden

109

Mittwoch, 12. September 2012, 03:00

Eheringe an welcher Hand ;)

ach bin grad im "fluss..." hehe

bzgl. Eheringe wurden wir etwas überrascht.

In HongKong wie auch in vielen (meisten) anderen Ländern, wird der Ehering **links** getragen.
Unsere Standesbeamtin - wenn ich richtig verstanden habe - hat sogar darauf gedrängt wenn nich sogar drauf bestanden es so zu machen.
Sicher kein Theme, wir haben dann nachträglich beide (Meine Frau und ich) darüber gesprochen und abgestimmt wo wir es tragen.

In DE ist es *rechts*.

Wir tragen ihn nun links, da es so in HK ist, in USA wo ich aktuell lebe und ich meine Frau nachziehen lassen, und wenn wir uns beide nicht irren auch in PH ist es *links*.

Zoey

Fortgeschrittener

  • »Zoey« ist weiblich

Beiträge: 168

Registrierungsdatum: 10. September 2008

  • Nachricht senden

110

Donnerstag, 13. September 2012, 12:04

Hallo ihr,

habt ihr eigentlich bei eurem ersten Kontakt mit HK gleich alle speziellen Fragen auf den Tisch gebracht?
Oder habt ihr abgewartet,was die dort von Euch verlangten?

Manche haben ja in durchaus ähnlichen Fällen doch unterschiedliche Anforderungen genannt bekommen.
Denke hier besonders an diejenigen mit einer Partnerin mit anullierter Vorehe.
Man weiß ja nie genau,ob sich Verzögerungen ergeben. Sollten die Daten bei der NSO noch nicht abgerufen werden können,meint ihr,es ist möglich,die Eheschließung mit anderen Dokumenten anzumelden,wenn aus diesen die Auflösung der Vorehe. hervorgeht?

zB.
-Gerichtsbeschluss mit Rechtskraftvermerk
-HU des LCR mit Vermerk der Auflösung
-HU der NSO (alte Version)
-Certificate of Finality vom RTC
-Decree of absolute nullity of marriage vom RTC

Gleich fragen oder die erstmal kommen lassen und gegebenenfalls nach z.B. dieser Alternative fragen?

Diejenigen,die Fristverkürzungen in HK bei Anmeldung und Abholung der Dokumente hatten,habt ihr danach gleich zu Beginn gefragt?

LG

LJay

Fortgeschrittener

  • »LJay« ist männlich

Beiträge: 75

Registrierungsdatum: 12. Mai 2010

  • Nachricht senden

111

Donnerstag, 13. September 2012, 16:12

habt ihr eigentlich bei eurem ersten Kontakt mit HK gleich alle speziellen Fragen auf den Tisch gebracht?
Oder habt ihr abgewartet,was die dort von Euch verlangten?
In PH mag es manchmal negativ sein Sonderwünsche zu äussern oder vorweg (nur für den Fall der Fälle) nachzufragen... (Bsp: CFO, bei nachfrage wird mehr angegeben als später vor Ort nötig war).

In HK, meine Erfahrung mit allen Angelegenheiten bis hin zur PH Botschaft. Fragen, Fragen, Fragen... wenn was unklar ist oder du nich sicher bist wies weiter geht... Fragen, am besten vorher, als dann nachher etwas zu vermissen was dann Tage/Wochen/Monate dauert nachzubessern.

Soweit, meine Erfahrung, es was immer besser VORHER zu fragen. Was kann passieren? Sie schauen dich doof an und lächeln "Wie kannst du sowas fragen, is doch wohl klar, oder is doch easy..." aber im Besten Fall erwähnen sie etwas wichtiges was du noch nicht berücksichtigt hast, oder haben sogar Tips etwas besser zu machen.

Fazit: Gleich alles auf den Tisch ;)

LJay

Fortgeschrittener

  • »LJay« ist männlich

Beiträge: 75

Registrierungsdatum: 12. Mai 2010

  • Nachricht senden

112

Donnerstag, 13. September 2012, 19:44

"Es gibt keine dummen Fragen - es gibt nur dumme Antworten!"

Zoey

Fortgeschrittener

  • »Zoey« ist weiblich

Beiträge: 168

Registrierungsdatum: 10. September 2008

  • Nachricht senden

113

Donnerstag, 13. September 2012, 19:54

das lob ich mir ;-)

Nein im Ernst, je mehr ich darüber nachdenke, desto mehr Fragen werfen sich auf, obwohl ich anfangs dachte, dass HK gar nicht so schwer sein sollte..
Freue mich, wenn ich mit meinem Zukünftigen hoffentlich die nächsten Tage nochmal genauer drüber sprechen kann..der schippert grade Richtung USA..und die Verbindung war mau..
Darum plage ich euch hier solange, denn er hat mir auch signalisiert, dass er aus meinen SMS-Erklärungen nicht so 100% schlau wurde und außerdem selber Fragen hat..so kann ich dann vllt ein paar ausräumen.

Hat jmd von euch Erfahrungen mit der Annulierungsangelegenheit, sprich, war die Vorlage des CEMAR mit Auflösungsvermerk der Vorehe/NSO-HU der Vorehe (mit Vermerk) notwendig oder habt ihr vllt ersatzweise andere Dokumente vorlegen können, mit denen der Pinoy/die Pinay auch auf den Phils wieder hätte heiraten können...?
Wobei ich da wieder den Gedanken habe, ob dann die Registrierung beim phil.Konsulat möglich ist...

Klar, vllt geht auch alles schnell und Alternativen sind nicht nötig. Aber man weiß es ja nie...

LJay

Fortgeschrittener

  • »LJay« ist männlich

Beiträge: 75

Registrierungsdatum: 12. Mai 2010

  • Nachricht senden

114

Donnerstag, 13. September 2012, 20:28

Hast du dir die Seiten der HongKong behörden bereits genau angeschaut?
Dort steht sehr umfangreich und verständlich, was du an Dokumenten brauchst. Einmal für die Online Registrierung "Intend of Marriage" von uasserhalb HK und dann später für die Registrierung vor Ort.
Auch Email adressen werden angegeben, von der ich z.B. anfangs regen Gebrauch gemacht hatte und immer recht zügig umfassende und freundliche Infos erhalten habe.

HK: Registering a Marriage

Special requirements and supporting documents

Zoey

Fortgeschrittener

  • »Zoey« ist weiblich

Beiträge: 168

Registrierungsdatum: 10. September 2008

  • Nachricht senden

115

Donnerstag, 13. September 2012, 20:44

wer lesen kann, ist klar im vorteil..

Asche auf mein Haupt, das habe ich entweder gekonnt verdrängt...oder nicht wahrgenommen.
Werde meine Fragen auch nach Rücksprache mit meinem Mahal direkt nochmal nach HK senden..

Meine aber auch schon gelesen zu haben, dass anderes benötigt wurde als dieses:

"•In the case of a divorced person, proof of the dissolution of the former marriage by decree pronounced by a competent court is required. Before the marriage takes place, a sealed certified copy of the court’s final decree must be produced to the Registrar."
(http://www.gov.hk/en/residents/immigrati…rtdocuments.htm)

Demnach müsste das Decree of Absolute Nullity & Certification of Finality selbst in der Kombi mit einem noch nicht aktualisierten NSO-CEMAR ausreichen...


Das Problem dürfte dann auch beim phil Konsulat nicht größer werden, denn laut Homepage braucht man für den ROM einer in HK geschlossenen Ehe, außerhalb des Konsulats dieses:

"Court Order and Certificate of Finality – If either or both parties has/have been married before and the marriage was annulled or declared null and void, such party or parties must secure a court order annulling or declaring the previous marriage as null and void and such order must be duly authenticated by DFA. "

Würde man die Ehe im Konsulat schließen bräuchte man natürlich für die License das:
" If with previous marriage annulled: – If either or both parties has/have been married before and the marriage was annulled or declared null and void, such party or parties must secure a court order annulling or declaring the previous marriage as null and void and such order must be duly authenticated by DFA. NSO authenticated marriage certificate of previous with proper annotation will also be required."

(http://www.philcongen-hk.com/cru/index.htm)

Hätte aber eigentlich eine "Spätregistrierung" der Ehe auf den Phils einen unmittelbaren Nachteil, wenn man den ROM nicht für neuen Pass/CFO/Namensänderung/FZV braucht?

LG

(Es gibt doch dumme Fragen :D Sry dafür: FAZIT: Wer (genauer) lesen kann, ist klar im Vorteil..)

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Zoey« (13. September 2012, 21:24) aus folgendem Grund: ..peinlich, peinlich, den falschen Abschnitt gelesen und davon ausgehend falsche Schlüsse gezogen, darum hier die Korrektur. In der Hoffnung, dass nun alles stimmt!


HelgeK

Inventar

  • »HelgeK« ist männlich
  • »HelgeK« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 769

Registrierungsdatum: 4. Januar 2008

Beruf: IT-Troubleshooter

  • Nachricht senden

116

Donnerstag, 13. September 2012, 22:40

Hätte aber eigentlich eine "Spätregistrierung" der Ehe auf den Phils einen unmittelbaren Nachteil, wenn man den ROM nicht für neuen Pass/CFO/Namensänderung/FZV braucht?

Wir haben den ROM erst 2 1/2 Jahre nach der Hochzeit gemacht (postalisch). Irgendwelche wesentlichen Nachteile kann ich nicht erkennen. Alles nur etwas hakelig, da die Mailbearbeitung durch das philippinische Konsulat in Hong Kong in unserem Fall nicht sehr zuverlässig erfolgte.

Vampier79

Fortgeschrittener

  • »Vampier79« ist männlich

Beiträge: 60

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2007

Beruf: Fahrer

  • Nachricht senden

117

Sonntag, 23. September 2012, 15:31

Formloses Einladungsschreiben der in Deutschland lebenden Person, zu der der Nachzug begehrt wird

ES IST GETAN, bin nun seit dem 5. September mit meiner Traumfrau verheiratet.

Ein seperater Bericht über unsere Hochzeit in HongKong folgt

Wir beginnen gerade mit dem FZ-Visum und ich komm mal wieder nicht weiter und brauche eure Hilfe in 2 Punkten!!!!

Punkt 1:
Die wollen von mir "


Formloses Einladungsschreiben der in Deutschland lebenden Person, zu der der Nachzug begehrt wird,

dass beabsichtigt ist, die familiäre Lebensgemeinschaft in Deutschland zu führen;"

Habe keine Idee wie das ausschauen soll, kann mir da jemand helfen, will ja kein Fehler machen.

und Punkt 2



NSO-Index-Bescheinigung *) (CEMAR=Advisory on Marriages) über das Erscheinen des Namens des



Antragstellers in den nationalen Heiratsregistern (National Indices of Marriages); dieses Dokument darf

nicht älter als 6 Monate sein.



Haben ja in Hongkong geheiratet und die dame sagte im Philippinischem Konsulate das es bis zu 4 monate

dauert bis die Heirat auf den Philippinen registriert ist. Müssen wir da jetzt warten oder wie ist da der weg um dieses Dockument zu bekommen??

Bedanke mich schon mal im vorraus


»Vampier79« hat folgende Datei angehängt:
  • hochzeit.jpg (69,05 kB - 44 mal heruntergeladen - zuletzt: 29. Mai 2018, 13:42)

HelgeK

Inventar

  • »HelgeK« ist männlich
  • »HelgeK« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 769

Registrierungsdatum: 4. Januar 2008

Beruf: IT-Troubleshooter

  • Nachricht senden

118

Sonntag, 23. September 2012, 16:08

Zu 1.: Weiß ich auch nicht mehr so genau .. ?(
Zu 2.: Ihr könnt statt des CEMAR auch das CENOMAR nehmen, das Ihr schon in Hong Kong benutzt habt. Also, warten ist unnötig.

Bitte nicht vergessen, beim CFO-Seminar die Heirat in Hong Kong zu verschweigen. Die wollen sonst auch das CEMAR sehen. Stattdessen von einer beabsichtigten Heirat in Deutschland reden.

TomHobbit

Meister

  • »TomHobbit« ist männlich

Beiträge: 665

Registrierungsdatum: 30. April 2009

Beruf: Angestellter

Hobbys: Astronomie, Science Fiction, Keyboard spielen, Computer-Games

  • Nachricht senden

119

Sonntag, 23. September 2012, 16:37

Zu 1.:
hierzu hat die Mitarbeiterin der Ausländerbehörde an meinem Wohnort gesagt, es reicht, wenn man hinschreibt, dass man verheiratet ist und jetzt in Deutschland zusammenleben möchte. Es wird kein separates "Einladungsschreiben" benötigt.
War zumindest ihre Auskunft - als ich mir mal das Formular angesehen und bei einigen Punkten bei meiner ALB nachgefragt hatte.

Beiträge: 505

Registrierungsdatum: 2. September 2012

  • Nachricht senden

120

Sonntag, 23. September 2012, 16:51

Zu 1.: Weiß ich auch nicht mehr so genau .. ?(
Zu 2.: Ihr könnt statt des CEMAR auch das CENOMAR nehmen, das Ihr schon in Hong Kong benutzt habt. Also, warten ist unnötig.

Bitte nicht vergessen, beim CFO-Seminar die Heirat in Hong Kong zu verschweigen. Die wollen sonst auch das CEMAR sehen. Stattdessen von einer beabsichtigten Heirat in Deutschland reden.
Wenn man das nicht verschweigt... braucht man ROM auf NSO Papier, aber kein Cemar. Zumindest bei uns nicht. Dafür Bilder der Hochzeit und aus dem Leben, alle meine Stempel im Pass, die meiner Frau... ob wir auch zur selben Zeit in Hongkong waren usw.

Vampier79

Fortgeschrittener

  • »Vampier79« ist männlich

Beiträge: 60

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2007

Beruf: Fahrer

  • Nachricht senden

121

Sonntag, 23. September 2012, 17:13

super danke euch für die schnellen antworten

was ist ROM ?

  • »buang_ka« ist männlich

Beiträge: 273

Registrierungsdatum: 5. August 2009

Beruf: constructing engineer

  • Nachricht senden

122

Sonntag, 23. September 2012, 17:29

Punkt 1:
Die wollen von mir "


Formloses Einladungsschreiben der in Deutschland lebenden Person, zu der der Nachzug begehrt wird,

dass beabsichtigt ist, die familiäre Lebensgemeinschaft in Deutschland zu führen;"

Habe keine Idee wie das ausschauen soll, kann mir da jemand helfen, will ja kein Fehler machen.
Antwort von der DBM auf meine Frage zum formlosen Einladungsschreiben:

Zitat
"Zum formlosen Einladungsschreiben gibt es keine Vorlage oder Beispiel.
Das Einladungsschreiben muss Folgendes enthalten:

* Mitteilung, dass Sie Ihre Frau einladen, mit Ihnen in Deutschland zu leben
* Datum
* Ihre handschriftliche Signatur"

123

Sonntag, 23. September 2012, 20:40

super danke euch für die schnellen antworten

was ist ROM ?
Report Of Marriage
Signatur von »diver100«
>>> Mit jedem Tag meines Lebens, erhöht sich zwangsläufig die Zahl derer, die mich am Arsch lecken können <<<

Franky

Profi

  • »Franky« ist männlich

Beiträge: 558

Registrierungsdatum: 22. März 2005

  • Nachricht senden

124

Freitag, 28. September 2012, 15:06

Wie schnell kann man denn den ROM auf NSO-papier bekommen?

Zitat

PPS: Wir haben bereits CFO Seminar hinter uns.Kann nur sagen, das is letzter Dreck!Infos auf Webseite sind "other documents may be required by the counselor"... ja. sicher, wenn mein Mädel bereits da ist, fragen sie nach mehr?! Is nich.Aufgelistete Dokumente mitgenommen, plus: Bilder mit uns beiden, meine Kopie von Geburtsurkunde, Kopien vom Pass, ... just in case Sie fragen nach kompletten Namen meiner Eltern, Adresse von mir, Arbeitgeber adresse, alter, Geburtsort etc... Habt eurer Telefon griff bereits, damit die Holde euch anrufen kann. Hochzeit haben wir (wie hier im Forum erwähnt), bewusst "unterschlagen". Jetzt hat sie CFO "Certificate of Attendace".Nun warten wir noch auf NSO marriage registration was leider wirklich *6-12 Wochen* dauert.
Meine Frau hat 2.10 Ihr Termin bei der Botschaft,wollen in der selben Woche ebenfalls den CFO Seminar erledigen..danke für die Tipps..

Das mit der marriage registration von der NSO verstehe ich nicht ? Für was brauch man das? Ich dachte jetzt das eigentlich ausser dem CFO wisch alles da ist?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Franky« (28. September 2012, 15:23)


LJay

Fortgeschrittener

  • »LJay« ist männlich

Beiträge: 75

Registrierungsdatum: 12. Mai 2010

  • Nachricht senden

125

Freitag, 28. September 2012, 15:18

Hab das gerade seit 2 tagen in der Hand.

Wenn du in Hong Kong (bzw. ausserhalb Philippinen) geheiratet hast, das ist das "ROM" der Report of Marriage den du z.b. in Hong Kong bei der Ph. Botschaft ausgefüllt hast. Damit die Heirait in den PH "eingetragen" wird.

Das ROM aus Hong Kong sendet die Botschaft quartalsweise nach Manila zur DFA. Die DFA - weil zuständig für internationale Angelegenheiten - leitet das ROM lediglich weiter an die NSO Headquater in Manila.
Manila NSO scant das dokument und "stempelt" es.
Dann, ist es verfügbar für alle regionalen NSO Offices, wo du es per eCensus oder persönlich anfragen/bestellen kannst.

Das ROM aus HongKong wird auf NSP Security Paper übertragen, bekommt nen NSO Sticker und so kannst du es anfordern und verwenden.

PS: Wie ich diese Woche selbst in Erfahrung gebracht habe: Wenn du ausserhalb PH heiratest, gibt es i.d.R. kein Heiratsvertrag oder ähnliches, demnach gibts dann auch kein "Marriage Contract" etc..
Einige PH Behörden werden dies in ihren Listen als erforderliches Dokument auflisten.
Laut unserer NSO: Im Falle einer Heirat ausserhalb, wäre das duly NSO authenticated ROM gleichzusetzen mit dem "Marriage Certificate" ="Marriage Contract".

Franky

Profi

  • »Franky« ist männlich

Beiträge: 558

Registrierungsdatum: 22. März 2005

  • Nachricht senden

126

Freitag, 28. September 2012, 15:35

also ich komme da gerade durcheinander was wir den brauchen um meine Frau nach Deutschland zu bekommen...

Ich dachte so:
-wir haben am 1.8.2012 in HK geheiratet
-Die Apostille (vom Highcourt)und Report of marriage Von der PH Botschaft) haben wir..
- certificate vom ghoete deutsch kurs hat sie auch schon
-termin am 2.oktober in der deutschen Botschaft steht und das cfo seminar wird in der selben woche gemacht

so jetzt höre ich von der marriage registration und dem ROM auf nso papier...und das soll 6-12 wochen dauern?
Dann hätte man ja fast garnicht in HK heiraten brauchen wenn man gegebenenfalls noch 3 monate auf so ein papier warten muss....
ich habe ehrlich gedacht das meine Frau so ende Oktober kommen kann..(2-3 wochen nach den Termin)

ehrlich confused jetzt.....

LJay

Fortgeschrittener

  • »LJay« ist männlich

Beiträge: 75

Registrierungsdatum: 12. Mai 2010

  • Nachricht senden

127

Freitag, 28. September 2012, 15:54

Ich hab nen etwas anders gelagerten Fall. Ich bin deutscher und aktuell in den USA, wo ich meine Frau herholen will. Wir haben also ganz andere Anforderungen für ein US Visum als ihr für nen DE Visum.

Kenne die DE requirements nicht.

Bei UNS; wir wollen ihren Namen in PH ändern lassen, wofür wir zur DFA nen neuen Passport beantragen, der u.a. nen NSO Marriage Certificate und NSO ROM benötigt.
Die US Botschaft widerum für das Visum verlangt auch ein NSO Marriage Certificate/ROM.

Was die DE Botschaft braucht weiß ich nicht, hatte mal gehört, es geht mit dem Certificate und Apostile aus Hong Kong, ohne PH dokumente... Kann ich aber nicht beantrworten, sry

Franky

Profi

  • »Franky« ist männlich

Beiträge: 558

Registrierungsdatum: 22. März 2005

  • Nachricht senden

128

Freitag, 28. September 2012, 16:09

Ok,alles klar jetzt bin ich wieder etwas beruhigt ! Danke trotzdem ..:)

HelgeK

Inventar

  • »HelgeK« ist männlich
  • »HelgeK« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 769

Registrierungsdatum: 4. Januar 2008

Beruf: IT-Troubleshooter

  • Nachricht senden

129

Freitag, 28. September 2012, 16:53

@ Franky: Für die Einreise nach Deutschland ist die NSO-Registrierung ohne jede Relevanz.

Franky

Profi

  • »Franky« ist männlich

Beiträge: 558

Registrierungsdatum: 22. März 2005

  • Nachricht senden

130

Dienstag, 2. Oktober 2012, 12:55

Heute hatte meine Frau Ihr Termin bei der Botschaft.
Ein paar dinge die irgendwie anders liefen als ich dachte und im Vorfeld hörte:

Sie musste nicht Ihr Passport dortlassen ? Ist es nicht so das man den Passport da lässt und ihn dann mit dem Visum zugeschickt bekommt ?
Sie musste auch keine Gebühr oder ähnliches zahlen.. sie hatte lediglich Ihr Papiere, Anträge und Dokumente abgegeben (welche alle in Ordnung waren)
bei dem Counter für Familienzusammenführung Visa ..dort wurde Ihr gesagt es sei alles Ok jetzt müssen wir nur noch warten auf das approval von Deutschland aus.
Dann würde meine Frau angerufen werden oder schriftlich benachrichtigt werden und sie könne das Visum bei der Botschaft abholen....

ist das der normale Ablauf?

  • »hge« ist männlich

Beiträge: 12 597

Registrierungsdatum: 12. August 2004

Hobbys: JazzMusik, KirchenOrgel

  • Nachricht senden

131

Dienstag, 2. Oktober 2012, 13:03

Heute hatte meine Frau Ihr Termin bei der Botschaft.
Ein paar dinge die irgendwie anders liefen als ich dachte und im Vorfeld hörte:

Sie musste nicht Ihr Passport dortlassen ? Ist es nicht so das man den Passport da lässt und ihn dann mit dem Visum zugeschickt bekommt ?


.. das ist nur bei SchengenVisum so; bei Langzeitvisa, was lange dauert, kann man ja dem passinhaber nicht so lange den Pass wegnehmen.

Zitat


Sie musste auch keine Gebühr oder ähnliches zahlen.. sie hatte lediglich Ihr Papiere, Anträge und Dokumente abgegeben (welche alle in Ordnung waren)


Ehefrauen müssen (noch) keine Visumsgebühr bezahlen.

Zitat


bei dem Counter für Familienzusammenführung Visa ..dort wurde Ihr gesagt es sei alles Ok jetzt müssen wir nur noch warten auf das approval von Deutschland aus.
Dann würde meine Frau angerufen werden oder schriftlich benachrichtigt werden und sie könne das Visum bei der Botschaft abholen....

ist das der normale Ablauf?



.. ja..normal

Franky

Profi

  • »Franky« ist männlich

Beiträge: 558

Registrierungsdatum: 22. März 2005

  • Nachricht senden

132

Dienstag, 2. Oktober 2012, 13:05

Danke für die schnelle Antwort HGE ! Was kann man so erwarten wie lange es dauern kann bis das Visum genehmigt wird?

  • »speedikai« ist männlich

Beiträge: 364

Registrierungsdatum: 15. Mai 2012

  • Nachricht senden

133

Dienstag, 2. Oktober 2012, 19:29

cfo seminar

jetzt habe ich irgendwas nicht verstanden/überlesen....

was ist
cfo seminar???



und brauchen wir das bei heirat in hk??????


sorry, aber ?(

peach

Profi

Beiträge: 295

Registrierungsdatum: 9. Januar 2012

  • Nachricht senden

134

Dienstag, 2. Oktober 2012, 20:14

Das CFO Seminar ist ein Seminar von der Commission on Filipinos Overseas, das jede Filipina die dauerhaft das Land verlassen möchte absolvieren muss. Die Infos dafür findest du auf der Website vom CFO

Ich weiß jetzt nicht ob du es für die Hochzeit nach philippinischem Recht her brauchen würdest, in Hong Kong fragt jedenfalls keiner danach. Bei der Ausreise würde ich halt nicht sagen, dass ihr in Hong Kong heiraten wollt, sondern nur, dass ihr eine gemeinsame Reise macht, falls gefragt wird. Den Report of Marriage bekommst du bei der philippinischen Botschaft auf jeden Fall auch ohne CFO. Sie wird das Seminar dann halt machen müssen wenn sie dauerhaft zu dir kommt. Aber meine Carmela hat es auch noch nicht und wir haben in Hong Kong geheiratet. Also kein Problem.

Beiträge: 505

Registrierungsdatum: 2. September 2012

  • Nachricht senden

135

Mittwoch, 3. Oktober 2012, 06:50

Also kein Problem.
Spätestens bei der Ausreise wird es eins.

Das CFO wird benötigt bei:

Familienzusammenführung
Pass Änderung der Frau auf den Philippinen

und ich persönlich bin noch der Meinung das auch bei verheirateten die nur mal eben nach HongKong, Thailand usw. wollen, evtl. Probleme ohne CFO bei der Ausreise bekommen KÖNNEN (nicht müssen).....

peach

Profi

Beiträge: 295

Registrierungsdatum: 9. Januar 2012

  • Nachricht senden

136

Mittwoch, 3. Oktober 2012, 08:28

Es geht ja darum, ob er es für die Hochzeit in Hong Kong benötigt und da benötigt er es meiner Erfahrung nach nicht. Natürlich wenn seine zukünftige Frau dann dauerhaft die Philippinen verlassen wird, dann benötigt sie es, wie alle anderen auch. Aber vielleicht können es ja andere bestätigen, aber aus diesem Thread lese ich schon heraus, dass das CFO erst nach der Hochzeit in HK gemacht wird und nicht vorher. Bei mir war es so und es war überhaupt kein Problem, wir haben halt bei der Ausreise gesagt, dass wir eine Städtereise nach Hong Kong und Macau machen und von der Hochzeit nichts erwähnt.

HelgeK

Inventar

  • »HelgeK« ist männlich
  • »HelgeK« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 769

Registrierungsdatum: 4. Januar 2008

Beruf: IT-Troubleshooter

  • Nachricht senden

137

Mittwoch, 3. Oktober 2012, 09:32

@ Franky: Deine Frau sollte das Visum jetzt innerhalb weniger Wochen bekommen.

@ Speedikai: Für die Heirat in Hong Kong muß Deine Zukünftige das CFO-Seminar noch nicht vorweisen. Ihr sollte nur bei der Ausreise nach Hong Kong auf keinen Fall erwähnen, daß Ihr dort heiraten wollt. Es ist ein Shopping-Trip, und fertig. In Hong Kong selber wird das Seminar auch vom philippinischem Konsulat nicht verlangt. Nach der Heirat sollte das Seminar dann aber in Manila oder Cebu gemacht werden. Deiner Frau wird auf dem Seminar erzählt, wo sie im Fale eines Falles im Ausland HIlfe bekommen kann. Sobald Deine Frau ein Langzeitvisum wie das deutsche Familienzusammenführungsvisum im Pass hat, wird sie ohne Nachweis der Seminarteilnahme nicht mehr aus dem Land gelassen. Bei Interesse schick ich Dir eine kleine Zusammenfassung zum CFO-Seminar zu, die vor 3 Jahren für Kristine geschrieben habe.

Zoey

Fortgeschrittener

  • »Zoey« ist weiblich

Beiträge: 168

Registrierungsdatum: 10. September 2008

  • Nachricht senden

138

Mittwoch, 3. Oktober 2012, 16:39

kann man einen termin für das FZV bei der deutschen botschaft auch schon vor der hochzeit vereinbaren (also nur den termin vereinbaren..für nach der hochzeit natürlich..)
etwa sobald etwa der hochzeitstermin aus hk bestätigt wurde?

LG

al1234

Profi

  • »al1234« ist männlich

Beiträge: 350

Registrierungsdatum: 12. April 2008

Hobbys: Laufen, Kochen

  • Nachricht senden

139

Mittwoch, 3. Oktober 2012, 19:05

kann man einen termin für das FZV bei der deutschen botschaft auch schon vor der hochzeit vereinbaren (also nur den termin vereinbaren..für nach der hochzeit natürlich..)
etwa sobald etwa der hochzeitstermin aus hk bestätigt wurde?

LG

Geht es Dir darum, durch optimales Timing das Visum möglichst schnell zu erhalten? Du brauchst doch ohnehin die NSO-Heiratsurkunde (ca. 6 Wochen? bei Heirat auf den Phil.; oder gibt es da eine Short-Cut wenn in HK geheiratet wurde und die HK-Urkunde reicht?) und das dauert etwas länger als die Wartezeit auf einen Interviewtermin (ca. 5 Wochen derzeit?).

Beim Anruf beim Callcenter wird die Information des Visantrags abgefragt und dazu gehört auch der Familienstand. Du (bzw. Dein Mann) bist also noch ledig, wenn ihr vor der Hochzeit anruft und das könnte schon problematisch sein.

Beiträge: 505

Registrierungsdatum: 2. September 2012

  • Nachricht senden

140

Mittwoch, 3. Oktober 2012, 19:16

kann man einen termin für das FZV bei der deutschen botschaft auch schon vor der hochzeit vereinbaren (also nur den termin vereinbaren..für nach der hochzeit natürlich..)
etwa sobald etwa der hochzeitstermin aus hk bestätigt wurde?

LG
Da für das FZV Dinge wie Cemar und ROM auf NSO Papier verlangt werden und diese Papiere bis zu 3 Monate dauern..... wäre das wohl nicht die beste Lösung.

Die erste Begegnung mit dem CFO kam bei uns, als meine Frau ihren Namen im Pass ändern wollte.

  • »hge« ist männlich

Beiträge: 12 597

Registrierungsdatum: 12. August 2004

Hobbys: JazzMusik, KirchenOrgel

  • Nachricht senden

141

Mittwoch, 3. Oktober 2012, 20:00

Da für das FZV Dinge wie Cemar und ROM auf NSO Papier verlangt werden und diese Papiere bis zu 3 Monate dauern..... wäre das wohl nicht die beste Lösung


Nein von ROM steht im Merkblatt nichts.. Die Heiratsurkunde aus HKG (mit Apostille ) reicht.
http://www.manila.diplo.de/contentblob/2…B_fz_mrz_12.pdf

CEMAR wäre schön wenn die HU schon beim NSO registriert wäre; aber bis jetzt hat die DBM dann auch das CENOMAR akzeptiert.

Das NSO-ROM wurde bei der DFA benötigt wenn man einen neuen Pass beantragen will (nur Heirat in HKG). Daher sollte man sich überlegen, ob man die Namensänderung schon auf den Phil. machen lassen soll.


hge

HelgeK

Inventar

  • »HelgeK« ist männlich
  • »HelgeK« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 769

Registrierungsdatum: 4. Januar 2008

Beruf: IT-Troubleshooter

  • Nachricht senden

142

Mittwoch, 3. Oktober 2012, 20:43

kann man einen termin für das FZV bei der deutschen botschaft auch schon vor der hochzeit vereinbaren (also nur den termin vereinbaren..für nach der hochzeit natürlich..)
etwa sobald etwa der hochzeitstermin aus hk bestätigt wurde?

LG

Geht es Dir darum, durch optimales Timing das Visum möglichst schnell zu erhalten? Du brauchst doch ohnehin die NSO-Heiratsurkunde (ca. 6 Wochen? bei Heirat auf den Phil.; oder gibt es da eine Short-Cut wenn in HK geheiratet wurde und die HK-Urkunde reicht?)

Ja, es macht Sinn. Der Termin bei der DBM kann vereinbart werden, sobald der Termin in Hong Kong steht. Es spricht nichts dagegen, den Termin bei der Botschaft direkt nach der Rückkehr aus Hong Kong stattfinden zu lassen. Statt des CEMAR muß dann eben noch das CENOMAR vorgelegt werden, das ist kein Problem! Auch der CFO-Termin kann sofort nach Hong Kong stattfinden. Die Frau muß dann eben nur psychisch darauf vorbereitet sein, die Hochzeit in Hong Kong zu verschweigen (das war ein Shopping-Trip, sonst nix, und eine bereits stattgefundene gemeinsame Auslandsreise ist gut für die CFO-Bescheinigung!). Und muß sich ganz doll auf die Hochzeit in Deutschland freuen :D

Das CEMAR der NSO ist bei Verwendung dieser "White Lie" nicht erforderlich - die monatelange Wartezeit kann man sich sparen.

Zoey

Fortgeschrittener

  • »Zoey« ist weiblich

Beiträge: 168

Registrierungsdatum: 10. September 2008

  • Nachricht senden

143

Mittwoch, 3. Oktober 2012, 22:15

gibt es dann bei der terminvereinbarung etwas zu beachten?

hier kam ja der einwand, dass man beim familienstand probleme bekommen könnte?
bei anruf ledig -> passt nicht zum FZV??

  • »hge« ist männlich

Beiträge: 12 597

Registrierungsdatum: 12. August 2004

Hobbys: JazzMusik, KirchenOrgel

  • Nachricht senden

144

Donnerstag, 4. Oktober 2012, 04:20

gibt es dann bei der terminvereinbarung etwas zu beachten?

hier kam ja der einwand, dass man beim familienstand probleme bekommen könnte?
bei anruf ledig -> passt nicht zum FZV??


Durchs Telefon wird doch niemand den Familienstand erkennen könnenn -:)

im übrigen wird der Antrag ja erst bei Antragsabgabe unterschrieben und die Angaben müssen dann zu diesem Zeitpunkt stimmen. Der Zeitpunkt der Terminvergabe ist nicht relevant.

Zoey

Fortgeschrittener

  • »Zoey« ist weiblich

Beiträge: 168

Registrierungsdatum: 10. September 2008

  • Nachricht senden

145

Donnerstag, 4. Oktober 2012, 12:22

gibt es dann bei der terminvereinbarung etwas zu beachten?

hier kam ja der einwand, dass man beim familienstand probleme bekommen könnte?
bei anruf ledig -> passt nicht zum FZV??


Durchs Telefon wird doch niemand den Familienstand erkennen könnenn -:)

im übrigen wird der Antrag ja erst bei Antragsabgabe unterschrieben und die Angaben müssen dann zu diesem Zeitpunkt stimmen. Der Zeitpunkt der Terminvergabe ist nicht relevant.

Nein, klar, das ist ja richtig :-) Ich habe mich vllt unklar ausgedrückt, da ich nicht weiß, was, bzw welche Daten bei dem Anruf bereits erfasst werden..
Aber ich schließe mal, dass keine Daten erhoben werden, die durch die noch zu vollziehende Trauung nicht angegeben werden könnten..?

  • »hge« ist männlich

Beiträge: 12 597

Registrierungsdatum: 12. August 2004

Hobbys: JazzMusik, KirchenOrgel

  • Nachricht senden

146

Donnerstag, 4. Oktober 2012, 12:40

Aber ich schließe mal, dass keine Daten erhoben werden, die durch die noch zu vollziehende Trauung nicht angegeben werden könnten..?


Das Callcenter fragt die Daten ab, die im Antrag stehen. (denn offiziell ist das ja der "Antrags-Ausfüllservice" )

http://www.manila.diplo.de/contentblob/1…r_long_stay.pdf

Da wird natürlich schon nach "verheiratet seit" gefragt. Aber das kann doch ruhig in der Zukunft liegen. Oder man lässt das erst mal offen und trägt das dann am Tag der Antragsabgabe ein...



hge

dida59

Profi

  • »dida59« ist männlich

Beiträge: 224

Registrierungsdatum: 2. März 2009

  • Nachricht senden

147

Samstag, 6. Oktober 2012, 07:09

nicht zuletzt auf Grund der Hilfe aus diesem Forum bin ich seid dem 27ten September Verheiratet

der Ablauf war wie folgt:

24ter Sept. Anreise Hong Kong

25ter Sept zum Marriage Office

dort einige Orginaldokumente vorgelegt und unseren Hochzeitstermin von 16 uhr auf 11 uhr verschoben

27ter Sept zur Hochzeit um 11uhr in die City Hall

danach mit der Orginal Hochzeitsurkunde zum Philippine Consulate

Urkunde zurueckerhalten und damit zum High Court Registry

28ter Sept zum High Court und Orginal Hochzeitsurkunde mit Apostille abgeholt und zur City Hall dort 2 beglaubigte Kopien der Urkunde abgeholt

30ter Sept zum Philippine Consulate und das Registration of Marriage abgeholt

4ter Oct. Rückflug nach Cebu dann nach Dumaguete

5ter Oct. Callcenter der deutschen Botschaft Manila angerufen und einen Termin für den

29ten Oct. bekommen

meine Frage : ist es realistisch zusammen mit meiner Frau am

18ten Dez nach Deutschland zu fliegen

und was kann ich tun um den Vorgang zu beschleunigen?

Ist es richtig das meine Frau bei der deutschen Botschaft kein cemar benötige sondern das cenomar in Verbindung mit der Registration of Marriage ausreicht
»dida59« hat folgende Datei angehängt:

HelgeK

Inventar

  • »HelgeK« ist männlich
  • »HelgeK« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 769

Registrierungsdatum: 4. Januar 2008

Beruf: IT-Troubleshooter

  • Nachricht senden

148

Samstag, 6. Oktober 2012, 08:38

Ist es richtig das meine Frau bei der deutschen Botschaft kein cemar benötige sondern das cenomar in Verbindung mit der Registration of Marriage ausreicht
Das CeNoMar reicht bereits aus, CeMar und ROM sind für das Visum nicht erforderlich

  • »hge« ist männlich

Beiträge: 12 597

Registrierungsdatum: 12. August 2004

Hobbys: JazzMusik, KirchenOrgel

  • Nachricht senden

149

Samstag, 6. Oktober 2012, 08:46

meine Frage : ist es realistisch zusammen mit meiner Frau am

18ten Dez nach Deutschland zu fliegen

Bleibst du solange auf den Philippinen?
Hast du denn deine ABH informiert? Es kommt vor, dass die dich in D vorladen... und wenn dann die Post in deinem Briefkasten ungeöffnet bleibt...



Zitat


und was kann ich tun um den Vorgang zu beschleunigen?


CallCenter anrufen und fragen ob es einen früheren Termin gibt.


hge

al1234

Profi

  • »al1234« ist männlich

Beiträge: 350

Registrierungsdatum: 12. April 2008

Hobbys: Laufen, Kochen

  • Nachricht senden

150

Samstag, 6. Oktober 2012, 08:50

Wenn alle Unterlagen vorhanden und okay sind, dann ist es schon moeglich (sofern nicht eine unwahrscheinlicherweise noch eine Urkundenpruefung ins Spiel kommt), aber Tickets wuerde ich jetzt noch keine kaufen.

Bis der Antrag bei der ABH ist dauert das einige Zeit (bei mir waren es knapp 3 Wochen, kann aber auch ein wenig schneller gehen). Dann haengt es davon ab wie schnell deine ABH arbeitet. Bei mir hat die ABH noch mit dem Standesamt kommunziert, wodurch einige Zeit verzoegert wurde (Dauer ca. 3 Wochen, auch hier gibt es Faelle wo dies schneller ging, aber es finden sich bestimmt auch Faelle wo dies laenger gedauert hat). Ist das Visum bewilligt, dann erfaehrt in der Regel die DBM recht schnell davon und kontaktiert dann auch zeitnah deine Frau. Wenn sie in Manila ist, dann kann sie im Prinzip am naechsten Arbeitstag den Pass zur DBM bringen und mit ein wenig Glueck das Visum gleich erhalten. Es kann aber auch sein, dass die Botschaft ein paar Tage braucht und das Visum per Kurier zurueckschickt. Und wenn sie nicht in Manila ist, dann muss sie den Pass per Kurier schicken.

Ich nehme mal an, dass A1 bereits vorliegt. Falls noch nicht geschehen, dann kann schon mal das CFO-Seminar gemacht werden.

Den Vorgang kannst Du ansonsten nicht allzu sehr beschleunigen. Meiner Erfahrung nach ist es aber hilfreich ein paar Tage nachdem der Antrag abgegeben wurde bei der ABH vorbeizuschauen. Ein netter Beamte kann dann den Antrag bereits im VisaOnline-System sehen und kann dir evtl. auch gleich sagen, wie er weiter vorgeht und wie lange das ugf. dauern wird. Du kannst auch gleich herausfinden, welche Unterlagen er noch ggf. moechte und diese vorbereiten. Bei mir war das so, dass sich der Beamte bei der ABH meine Telefonnummer geben lies und mich nach Eintreffen des Antrags gleich angerufen hat und ich konnte dann 2 Tage spaeter vorbeikommen.

So sind meine Erfahrungen, vielleicht koennen ja noch andere ein paar Erfahrungs-/Vergleichswerte liefern.

Nach Aussage mehrerer Mitglieder hier reicht ein CENOMAR.