Sie sind nicht angemeldet.

uli212

Fortgeschrittener

  • »uli212« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 66

Registrierungsdatum: 6. Februar 2011

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 20. September 2016, 06:07

Uli212/Originaldokumente von DBM bei FZV-Antragstellung einbehalten?

,Hallo liebe Forengemeinde,
meine Frau hat heute ihren Termin für den Antrag zum Familienzusammenführungsvisum gehabt.
Die Originaldokumente (Geburtsurkunde, Heiratsurkunde Hong Kong etc.) wurden einbehalten.
Weiß jemand ob wir die Originaldokumente zurückbekommen? Es geht mir besonders um die Heiratsurkunde.
Ich habe glücklicherweise von der HU drei Kopien mit Apostille machen lassen - aber trotzdem.
Die Angestellte hat zu meiner Frau gesagt Papiere sind komplett, kann jetzt 3 - 6 Monate dauern.

Einen schönen Tag wünscht

Uli

mikkael

Profi

  • »mikkael« ist männlich
  • »mikkael« wurde gesperrt

Beiträge: 301

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2013

Beruf: Robin Hood

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 20. September 2016, 07:13

Hallo Uli,

Wenig Infos, versuch mal das zu beantworten.

Die Dokumente werden für eine UP oder Echtheitsprüfung gebraucht. Dann ist das OK.

Wenn nicht, dann hat die Angestellte einen Fehler gemacht. Die Gefahr, das bei einer Botschaft Dokumente verloren gehen oder verlegt werden oder verschlampt werden ist groß. Bin ein gebranntes Kind.

Michael(am packen)
Signatur von »mikkael«
FB Michael Neubusch oder Jasmin Neubusch

  • »hge« ist männlich

Beiträge: 12 672

Registrierungsdatum: 12. August 2004

Hobbys: JazzMusik, KirchenOrgel

  • Nachricht senden

3

Samstag, 24. September 2016, 19:55

Weiß jemand ob wir die Originaldokumente zurückbekommen? Es geht mir besonders um die Heiratsurkunde.


Ja die werden wieder zurückgegeben!

Normalerweise sollten zum Schluss (nach erteilung des Visums) deine ABH diese Dokumente haben... falls die die nicht "freiwillig" zurückgeben, dann dort danach fragen.

Huttmann

Inventar

  • »Huttmann« ist männlich

Beiträge: 2 413

Registrierungsdatum: 15. Mai 2009

Beruf: Arzt

Hobbys: Reisen, Nixie, Elektronik

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 25. September 2016, 06:50

Ja, war bei uns auch so.

mikkael

Profi

  • »mikkael« ist männlich
  • »mikkael« wurde gesperrt

Beiträge: 301

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2013

Beruf: Robin Hood

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 25. September 2016, 13:20

Lieber hge, liebe Mitleser,

Zitat

Ja die werden wieder zurückgegeben!
Das ist Spekulativ! Es ist ein No Go wenn die AV Original Dokumente einbehält(außer UP). Warum werden 2 Kopien verlangt? Normalerweise 1 Kopie für die AV, 1 Kopie für die ALB. Wie du selber weißt, geht schon mal was auf dem laaaangen Weg Manila, Berlin, Köln, ALB verloren.

Zitat

Normalerweise sollten zum Schluss (nach erteilung des Visums) deine ABH diese Dokumente haben... falls die die nicht "freiwillig" zurückgeben, dann dort danach fragen.
Normalerweise? Sind sie Behörden manchmal unnormal? ,,freiwillig,,? Also, da macht Jemand in der DBM einen Fehler, und du muß zu Kreuze kriechen, damit du deine Original Dokumente zurückbekommst? Die DBM sollte dafür sorgen, das der Antragsteller seine Original Dokumente schnellstens zurück bekommt.

Michael(heute bei zoll-auktion.de den BMW geschossen, das war geil!)
Signatur von »mikkael«
FB Michael Neubusch oder Jasmin Neubusch

  • »hge« ist männlich

Beiträge: 12 672

Registrierungsdatum: 12. August 2004

Hobbys: JazzMusik, KirchenOrgel

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 25. September 2016, 14:31

Normalerweise? Sind sie Behörden manchmal unnormal? ,,freiwillig,,?


Freiwillig -- im Sinne von "ohne ausdrücklich nachgefragt zu haben".

Ich selber habe es erlebt, dass das Standesamt Köln die Dokumente tatsächlich einbehalten hat ((Heirat in D).
Als ich dann ca. 1 Jahr nach der Hochzeit beim Standesamt danach fragte, bekam ich die aber anstandslos ausgehändigt.
Warum die nicht "automatisch" zurückgesendet wurden, weiss ich auch nicht.

Skypan

Profi

  • »Skypan« ist männlich

Beiträge: 239

Registrierungsdatum: 2. Januar 2008

Beruf: Hausmann

Hobbys: wandern, schwimmen

  • Nachricht senden

7

Montag, 26. September 2016, 18:07

Die Deutsche Botschaft in Manila stellte meiner Ehefrau im August 2016 das Visum aus. Der philippinische Reisepass mit Visum und allen Original-Dokumenten wurden vom Postbote in einem Umschlag gebracht.

Mittlerweile ist die elektronische Aufenthaltserlaubnis für 3 Jahre ausgestellt.
Signatur von »Skypan«
Skypan

0 Rh positiv

mikkael

Profi

  • »mikkael« ist männlich
  • »mikkael« wurde gesperrt

Beiträge: 301

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2013

Beruf: Robin Hood

  • Nachricht senden

8

Montag, 26. September 2016, 19:19

Liebe Mitleser,

Zitat

Die Deutsche Botschaft in Manila
stellte meiner Ehefrau im August 2016 das Visum aus. Der philippinische
Reisepass mit Visum und allen Original-Dokumenten wurden vom Postbote
in einem Umschlag gebracht.
Die Deutsche Botschaft in Bangkok
stellte meiner Ehefrau(Filipina) im August 2016 das FZ-Visum aus. Das FZ-Visum wurde auf meinen Wunsch hin, nach der Besprechung des Ergebnises der UP ausgedruckt, und in den Philippinischen Reisepass geklebt. Originale, die für die UP gebraucht wurden, wurden zurückgegeben.

Die Deutsche Botschaft in Bangkok stellte meiner Stieftochter im September 2016 das FZ-Visum aus. Das FZ-Visum wurde auf meinen Wunsch hin, nach der Besprechung des
Ergebnises der DNA-Analyse ausgedruckt, und in den Philippinischen Reisepass
geklebt.

Frau B.(Visastellenleitein) Sie sind die Beste!

Es wurden nie Original-Dokumente bei der Beantragung der FZ-Visa einbehalten.

Auf Nachfrage von mir, ob bei der Beantragung der FZ-Visa Original Dokumente einbehalten werden, bekam ich folgende Email.

Zitat

...In
unserem Vorgang ist eine Kopie der Geburtsurkunde von Yesha. Originale
behalten wir grundsätzlich nicht ein. Sie werden nach Antragstellung
zurückgegeben...
Ich glaub, ich bin ein spezial Fall.

Michael
Signatur von »mikkael«
FB Michael Neubusch oder Jasmin Neubusch

uli212

Fortgeschrittener

  • »uli212« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 66

Registrierungsdatum: 6. Februar 2011

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 28. September 2016, 20:18

Hallo liebe Forengemeinde,
es tut mir leid, dass ich erst jetzt dazu komme zu antworten.
Auf meine E-Mail an die DBM habe ich die Auskunft erhalten

"vielen Dank für Ihre Zuschrift.
Die Botschaft sendet die Originalunterlagen per Kurierservice nach Bearbeitung des Antrages an die Antragstellerin zurück."

Weiß ich jetzt wenigstens Bescheid und hoffe, dass der Kurier zuverlässig ist

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend
Uli

  • »hge« ist männlich

Beiträge: 12 672

Registrierungsdatum: 12. August 2004

Hobbys: JazzMusik, KirchenOrgel

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 28. September 2016, 20:30

"vielen Dank für Ihre Zuschrift.
Die Botschaft sendet die Originalunterlagen per Kurierservice nach Bearbeitung des Antrages an die Antragstellerin zurück."


Danke für die Info....