Camiguin

  • Camiguin ist eine Insel - Provinz im südlichen Teil der Philippinen und befindet sich in der Boholsee.
    Verwaltungszentrum Cagayan de Oro - Region Northern Mindanao

    Camiguin ist eine Insel-Provinz im südlichen Teil der Philippinen und befindet sich in der Boholsee.
    Sie wird oft als eine der schönsten Inseln bezeichnet.


    Die Insel liegt 10 Kilometer nördlich von Mindanao, der südlichsten Insel der Philippinen. Von der Nordküste Camiguins aus kann man die Silhouette der 54 Kilometer entfernten, nordwestlich liegenden Insel Bohol erkennen.


    Camiguins weiteste Abmessungen sind 33 und 14 Kilometer. Die Insel umläuft eine durchgehend betonierte 64,1 Kilometer lange Ringstraße.


    Die Insel ist touristisch noch wenig bekannt. Unterkünfte auf unterschiedlichem Niveau sind ausreichend vorhanden. Seit einigen Jahren ist Camiguin auch zu einem Geheimtipp für Taucher geworden. Aufgrund der verkehrstechnisch schlechten Anbindung ist dieser Wirtschaftszweig bis jetzt noch sehr schwach. Aus diesem Grund kann man dort noch ungestört in kleinen Gruppen tauchen und trifft auf eine große Artenvielfalt wie die seltene „Schwarze Koralle“. Es gibt auf der Insel mehrere Resorts, an die meistens auch eine Tauchbasis angeschlossen ist. Sehr schöne Spots sind „Old Vulcano“, „White Island“ und auch das nahe gelegene Unterwasser Schutzgebiet „Mantigue Island“.


    Camiguin ist auf dem Seeweg und per Flugzeug erreichbar. Die Insel verfügt über drei Seehäfen in Balbagon, Benoni und Guinsiliban.




    1 Verwaltungsgliederung


    Die Provinz Camiguin, die kleinste der Philippinen, ist in fünf Stadtgemeinden (englisch Municipalities, Filipino: Bayan) untergliedert:


    Catarman
    Guinsiliban
    Mahinog
    Mambajao
    Sagay
    Die Hauptstadtgemeinde Mambajao (sprich Mambahau) beherbergt etwas über 40 % der Gesamtbevölkerung Camiguins und ist auch flächenmäßig die größte Gemeinde der Provinz.[1] Der alte Name ist eine Verballhornung und entstammt der Gewohnheit früherer Segelschiffbesatzungen an dieser Stelle das Frühstück (pamahaw, sprich „pamahau“) einzunehmen, bevor man zu den Inseln Mindanao oder Bohol zurückkehrte.


    • Bukidnon
    • Camiguin
    • Lanao del Norte
    • Misamis Occidental
    • Misamis Oriental


    2 Quelle und siehe auch


    https://de.wikipedia.org/wiki/Camiguin

Share