Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 454.

Dienstag, 17. Juli 2018, 17:01

Forenbeitrag von: »juanico«

Von Schlange gebissen

Zitat von »followyou« Die haben Farben grell grün, über orange zu braun. Vielleicht die hier: Ahaetulla prasina oder Dendrelaphis caudolineatus oder Chrysopelea paradisi...das waeren die haeufigsten...alles harmlos. Gefaehrlich wirds hier: Trimeresurus flavomaculatus Zitat von »followyou« Die kleine war etwa 25-30cm lang und hatte eine graubraune Farbe mit einem Rautenmuster. das hoert sich eher nach Lycodon capucinus an...davon hab ich auch gerade einige Jungtiere im Garten. Ebenfalls harmlos

Samstag, 30. Juni 2018, 06:43

Forenbeitrag von: »juanico«

HOBBY- (und PROFI-) GÄRTNER . . .

Zitat von »mangojo« Ja besprüht müssen Mangos werden, das wird auf der Farm meiner Schwiegereltern immer so gemacht. Was das ist , keine Ahnung, Das Zeug nennt sich "flower inducer". Es ist Kaliumnitrat, jedoch modifiziert, sonst koennte man leicht Sprengstoff daraus machen. Es gibt Firmen auf den Phl, die ein Komplettpacket anbieten. D.h. Die kommen zur Plantage, bespruehen die Baeume, packen nach ein paar Wochen jede Mango am Baum ein. Und ernten nach ein paar Wochen den kompletten Baum ab. H...

Samstag, 30. Juni 2018, 00:54

Forenbeitrag von: »juanico«

Getriebereparatur Automatikgetriebe Toyota Hiace

habe gerade ein aehnliches Spiel bei einem Toyota Revo mitmachen duerfen (Auto eines Bekannten). Fazit: es ist sehr schwer jemanden zu finden, der ein altes Automatikgetriebe reparieren kann. Niemand konnte mir eine geeignete Werkstatt in Cebu empfehlen, von Toyota Mandaue wurde sogar abgeraten. Das Ueberholkit fuer das Revo-Getriebe (Kennzeichnung: 7K) hat 15,000php gekostet+12,000php Arbeitslohn. Es lief 70km...nun steht die ganze Kiste wieder. Gebrauchtgetriebe in Cebu gibts hier...vielleicht...

Freitag, 22. Juni 2018, 02:17

Forenbeitrag von: »juanico«

Meise in den Philippinen

Zitat von »spice_snow« @ juanico Wo findet man diesen Baum in den Philippinen ? Wie heißt dieser Baum hier , gefunden hab ich ihn in Suedleyte, mitten im Dschungel, in ca. 400m Hoehe. Keine Ahnung wie er lokal heisst. hier kann man etwas recherchieren: Quercus subsericea, Quercus merrillii (ist allerdings ein Busch) Oaks of the Philippines: http://scinet.dost.gov.ph/union/ShowSear…Mtype=ANALYTICS

Montag, 18. Juni 2018, 00:46

Forenbeitrag von: »juanico«

Meise in den Philippinen

Zitat von »www« War mir neu dass es auf den Philippinen eine Meisenart gibt. mir auch...und wieder was gelernt. Mir gings einmal aehnlich als ich mitten im phil. Dschungel Eicheln gefunden hab...und keine Eiche weit und breit. Zuhause schnell gegoogelt, und tatsaechlich, es gibt Eichen auf den Phl. Die Baeume und Blaetter sehen anders aus als in Europa...aber die Eicheln sind mit unseren identisch.

Freitag, 15. Juni 2018, 01:56

Forenbeitrag von: »juanico«

Paketversand und Zustellung

Zitat von »TomHBS« Meine Idee: Ich beauftrage DHL international ich warte auf meine Buechersendung in die phil. Provinz via DHL schon seit 15 Monaten... und nein, die Sendung liegt auch nicht im post office.

Sonntag, 10. Juni 2018, 06:06

Forenbeitrag von: »juanico«

Natur- und Tierwelt auf Leyte & Samar

heute ein paar Garnelen. Foto 1: Partnergarnelen sind haeufig in oder unter Anemonen zu finden Foto 2-3: eine Scherengarnele der Gattung Stenopus. Haelt man ihnen geduldig eine Hand hin, krabbeln sie bald darauf herum

Samstag, 9. Juni 2018, 01:44

Forenbeitrag von: »juanico«

Natur- und Tierwelt auf Leyte & Samar

Plattwuermer (Platyhelminthes) sind den Nacktschnecken sehr aehnlich. Allerdings haben sie keine sichtbaren Kiemen, sind flach und deutlich schneller im Riff unterwegs. Es sieht fast so aus, als wuerden sie 1-2 Millimeter ueber dem Riff schweben.

Dienstag, 5. Juni 2018, 18:01

Forenbeitrag von: »juanico«

Natur- und Tierwelt auf Leyte & Samar

Die Gruppe der Kopffuessler ist auch bei uns gut vertreten. Die Riesenkalamare, die die Fischer mit Vorliebe fangen kann man als Taucher nicht sehen, denn sie leben in mehreren 100m Tiefe. Aber Kraken, Sepia und kleinere Kalamare kann man beim Tauchen und Schnorcheln desoefteren beobachten. Foto 1: Kalamar im Freiwasser Foto 2: 2 Kalamare streiten sich um Beute...schlechtes Licht und die Entfernung machen das Bild ziemlich koernig Foto 3: Sepia im Riff, Sepias bilden stabile Kalkkoerper in ihrem...

Sonntag, 3. Juni 2018, 05:08

Forenbeitrag von: »juanico«

Wildlife in unserem Garten

so, nach langer Zeit habe ich doch wieder was im Garten vor die Linse bekommen. Fotos 1-3: Ein junger Gruenkuckuck (Centropus viridis), endemisch auf den Philippinen. Der Ruf aehnelt einem Pfau, etwas leiser und nicht so schrill. Dieser hier ist etwas groesser als eine Taube und frisst gerade die Frucht einer Kletterpflanze. Fotos 4-5: Ein Jungtier von Draco volans (s. Beitrag 2...ist mir buchstaeblich vor die Fuesse gefallen

Samstag, 2. Juni 2018, 00:47

Forenbeitrag von: »juanico«

Natur- und Tierwelt auf Leyte & Samar

2. Disziplin: Hengstkaempfe Gleiches Prinzip, ein Maedel wird dazu gestellt und schon gehen die 2 Kontrahenten aufeinander los. Dies geschieht jedoch schon weitaus brutaler als bei den Carabaos. Da wird gebissen und getreten. Die Gaeule nutzen die ganze Arena...wobei der Begriff Arena eher schmeichelhaft ist. Es ist ne grosse Wiese und die Zuschauer stehen am Rand...und kommen im Laufe des Kampfes immer naeher. Rennen die Gaeule nun auf die Zuschauermenge los, dann laufen alle kreischend und pan...

Freitag, 1. Juni 2018, 01:39

Forenbeitrag von: »juanico«

Natur- und Tierwelt auf Leyte & Samar

Jeder der mal in der Provinz war, hat sicherlich schon mal ein Carabao gesehen. Der Asiatische Wasserbueffel (Bubalus bubalis) ist ein echtes Kraftmonster. Ob auf dem Acker oder im Wald, was diese Viecher ziehen koennen ist manchmal unglaublich. Einmal hat ein Carabao einen Baumstamm mit den Abmessungen 100cm Durchmesser x 120cm Laenge durch den Schlamm im Wald gezogen...das ist ein knapper Kubikmeter frisches Holz...also ungefaehr 1 t Gewicht. Wahnsinn. Allerdings brauchen sie die Haehe zu Wass...

Dienstag, 29. Mai 2018, 17:40

Forenbeitrag von: »juanico«

Natur- und Tierwelt auf Leyte & Samar

Foto 1: Landeinsiedlerkrebse sind nicht waehlerisch, wenn es um die Behausung geht. In meinem Garten hatte einer ein durchsichtiges Plastidoeschen als Haus...dieser hier bevorzugt chinesisches "Porzellan" :-) Foto 2: Brutstaette des Grauens. Grosse Zuchtanlage fuer Kampfhuehnchen bei Ormoc. Foto 3: Lake Danao bei Ormoc. Die Strasse dorthin ist mittlerweile gut ausgebaut, zwar noch rough road, dennoch ok. Am See selbst kann man Huetten am Ufer mieten...schwimmende Huetten gibt es auch, man kann B...

Freitag, 25. Mai 2018, 15:40

Forenbeitrag von: »juanico«

Natur- und Tierwelt auf Leyte & Samar

Leider sind die meisten hiesigen Froesche ziemlich haesslich. Zumindest die, die ich bisher vor die Linste bekommen habe. Fuer die bunteren muesste man nachts auf Baeume klettern... Dennoch, der Vollstaendigkeit halber: Foto 1: Platymantis dorsalis ? Foto 2: keine Ahnung was das fuer eine Schoenheit ist Fotos 3-4: Gehoert vermutlich auch zur Gattung Platymantis Foto 5: Engmaulfrosch, vermutlich Kalophrynus sinensis. Hier sitzt ein Paerchen gerade beim Laichen in einer Baumhoehle.

Donnerstag, 24. Mai 2018, 15:57

Forenbeitrag von: »juanico«

Natur- und Tierwelt auf Leyte & Samar

@tonton: habe noch 2 Fotos einer anderen Nepenthesart gefunden: Die Kannenpflanzen im Beitrag 2 wachsen wie Kletterpflanzen, koennen viele Meter lang werden und ueberwuchern so ganze Baeume, Haenge, usw. Habe sie auch auf Meereshoehe gesehen. Die Kannenpflanzen auf Fotos 1-2 hier wuchsen deutlich hoeher...vielleicht so auf 500m. Es gab recht viele davon an einem Hang, allerdings immer nur kleine Einzelpflanzen...keine rankartigen Auswuechse. Foto 3: Dieser Baum bildet Blueten direkt am Stamm. Vi...

Samstag, 19. Mai 2018, 02:51

Forenbeitrag von: »juanico«

Natur- und Tierwelt auf Leyte & Samar

Links und rechts vom Pier erstrecken sich unter Wasser grosse Sandflaechen. Auch dort sollte man unbeding rumschauen, denn der "langweilige" Sand ist erstaunlich lebhaft. Kleiner Tip: wenn man nachts unter Wasser die Taschenlampe ausmacht und wild mit den Armen rumfuchtelt sieht man sehr schoen die Bioluminiszenz von kleinem Schwebeplankton...es leuchtet schoen neonblau Foto 1: Steinfisch-Teufelsfisch (Inimicus didactylus) wandert auf seinen Brustflossen auf dem Boden herum. Diese sehen eher aus...

Freitag, 18. Mai 2018, 03:09

Forenbeitrag von: »juanico«

Natur- und Tierwelt auf Leyte & Samar

@tonton: ja, ich hab noch irgendwo Fotos von Nepenthes. Gib mir ein paar Tage zum Suchen. Bei den Orchideen hab ich Glueck. Bin meist mit einem guten Freund unterwegs...und der ist ausgesprochener Experte in Sachen phil. Orchideen :-). Und es gibt gute Bestimmungsbuecher, z.B. dies hier: https://orchidexchange.org/shop/books/ph…im-cootes-2011/ Fotos 1-2: Liegende Seenadel (Corythoichthys haematopterus). Bei den Seepferdchen, zu denen auch die Seenadeln gehoeren, werden die Maennchen schwanger, b...

Mittwoch, 16. Mai 2018, 01:51

Forenbeitrag von: »juanico«

Natur- und Tierwelt auf Leyte & Samar

Neben dem Pygmaeen haben wir noch einige weitere Vertreter aus der Seepferdchenfamilie. Zwar sind sie auch tagsueber unterwegs, aber besser zu finden waehrend eines Nachttauchgangs...z.B. am Padre Burgos Pier. Fotos 1-2: gewoehnliches Seepferdchen (Hippocampus taeniopterus). Das Problem mit Seepferdchen ist, dass sie sich immer vom Photographen wegdrehen...so nach dem Motto "Ich seh Dich nicht, Du siehst mich nicht". Foto 3: Schmuck-Geisterpfeiffenfisch (Hippocampus Taeniopterus). Sorry, habe le...

Montag, 14. Mai 2018, 02:49

Forenbeitrag von: »juanico«

Natur- und Tierwelt auf Leyte & Samar

Foto 4: Auf einigen Seesternen leben kleine Seesterngarnelen (Zenopontonia soror). Sie werden nur 1-2 cm gross und passen sich farblich ihrem Wirt an.

Montag, 14. Mai 2018, 02:39

Forenbeitrag von: »juanico«

Natur- und Tierwelt auf Leyte & Samar

Auch in der Seesternfamilie geht es bunt zu. Foto 3: ein wahres Monster in der Nacht. Der war bestimmt 60cm im Durchmesser und erstaunlich schnell unterwegs Foto 4: gefaehrliche Schoenheit. Der Dornenkronen-Seestern (Acanthaster planci ). Farblich variabel und aus der Naehe betrachtet sehr bunt. Bei uns sind sie meist blau-violett. Die Stacheln haben ein Gift, das starke Schmerzen verursachen kann. Manchmal kommen Sie zu Tausenden vor und zerstoeren ganze Riffe, indem sie die Korallen fressen......