Balikbayan-Boxen-VERSAND

  • Ich war halt auch in Sorge, da man ja bis Heute nicht weiß, was nun offiziell gilt.
    Ob nun das Abholdatum oder das Ankunftsdatum, oder noch gar keine Regelung??? ?(


    Vermute auch, dass es so wie Phil-wulf schreibt von Binger gemacht wurde,.

    Weder noch. Es gilt dass Datum des Frachtbriefes. Ist der vor dem 1. August ausgestellt, gilt die alte Regelung. Bei mir wurden zum Beispiel die Boxen am 17. Juli abgeholt, der Container wurde am 28. Juli verladen (Frachtbriefdatum). Ankunft in Manila 20 September, Lieferung in La Union am 26. September. Wäre das Verladen nach dem Juli 2017 erfolgt, hätte die neue Regelung gegriffen.

  • Noch habe ich mich mit diesem Thema nicht wirklich befasst, weil das was ich mitnehmen werde, noch nicht fest steht.


    Jeder dieser BB Versender liefert 12x im Jahr. Das heisst bei 5 Firmen in Deutschland sind das theorethisch 60 Verschiffungen.


    Auch wenn die jetzt hergehen und den Zoll/Steuer erheben, werden die sicherlich nicht je Versender einzeln die Zustelladressen prüfen. Das macht nur Deutschland, somit wohl auch kaum, wenn es sich um eine verschiffung handelt, muss ja auch nicht der gleiche Container sein, der gleiche Beamte und und und ....


    Die Prüfung wird sich nur auf den einen Versender, mit den hier angelieferten Boxen beschränken. Lieferst Du aber z.B. mit 5 Versendern aus und überschreitest so nicht die Zollwerte, glaube ich kaum das die das merken.


    Alternativ dazu könntest Du auch über 3 Monate (z.B.) jeden Monat ein paar Boxen versenden, so daß der Wert nicht überschritten wird. Ist Zeitaufwendiger, ob es sich lohnt muss jeder selbst entscheiden.


    Wie gesagt, nur Überlegungen zu einer Lösungssuche.


    VG
    Ralph

    Express Busse heissen bei mir jetzt Death Express

  • Egal wie: de minimis Regelung eine Box an eine Adresse per Sendung, max. 10.000 Peso.
    Balikbayan: max. drei Boxen per Jahr von Filipinos an Verwandschaft, zusammen max. 150.000 Peso.


    Das sind die Fakten! Alles andere ist Spekulation oder irregulär, mit allen möglichen Folgen.


    Gruss

    Das Leben ist schön.....geniesse es!

  • Egal wie: de minimis Regelung eine Box an eine Adresse per Sendung, max. 10.000 Peso.

    Das heisst, wenn ich jetzt mal so einen Vorgang durchspiele...


    Die BB Versender buchen Container. Diese Container packen die Randvoll. Zu jedem Container gehört eine Bestandsliste, auf der Anzahl, Gewicht, Absender, Empfänger, Warenwert gelistet sind.


    Der Versender übergibt dem Zollbeamten diese Liste.


    Würde z.B. über 3 BB Versender versendet, bedeutet das (wahrscheinlich auch) 3 Container mit 3 Listen, mit je einer Box an eine Empfängeradresse.


    Ich sag mal, die werden die Daten ganz sicher nicht eingeben, es sei denn, der Vorgang der Verzollung findet statt, sonst nur ein Haken und der Nächste bitte.


    Entgegen dem Versuch 10 Kisten an eine Adresse zu versenden, wo der max. Wert nicht überschritten wird würde ich eher diese Variante wählen und auf die Arbeitsamkeit und schiere Menge von Arbeit, Listen und Kisten setzen.


    VG
    Ralph

    Express Busse heissen bei mir jetzt Death Express

  • Auch wenn die jetzt hergehen und den Zoll/Steuer erheben, werden die sicherlich nicht je Versender einzeln die Zustelladressen prüfen. Das macht nur Deutschland, somit wohl auch kaum, wenn es sich um eine verschiffung handelt, muss ja auch nicht der gleiche Container sein, der gleiche Beamte und und und ....


    Die Prüfung wird sich nur auf den einen Versender, mit den hier angelieferten Boxen beschränken. Lieferst Du aber z.B. mit 5 Versendern aus und überschreitest so nicht die Zollwerte, glaube ich kaum das die das merken.


    Gehe davon aus, dass Empfänger und Sender in der EDV gespeichert werden. Den Abgleich macht dann die Software. Da wird niemand hingehen und das per Hand abgleichen. Nicht alle Versender verschiffen über Manila, einige verschiffen über Cebu. Ohne vernetze Rechner währe ein Abgleich zwischen den beiden Häfen (Zoll) gar nicht machbar.


    Grüße, Bahog Utot


  • Gehe davon aus, dass Empfänger und Sender in der EDV gespeichert werden. Den Abgleich macht dann die Software. Da wird niemand hingehen und das per Hand abgleichen. Nicht alle Versender verschiffen über Manila, einige verschiffen über Cebu. Ohne vernetze Rechner währe ein Abgleich zwischen den beiden Häfen (Zoll) gar nicht machbar.


    Grüße, Bahog Utot

    Genau das gilt es herauszufinden! :denken


    Sprich, wer jetzt mehrere Kisten versendet, kann wählen zwischen "die 5 Kisten sind nix wert" oder "5 unterschiedliche Versender und hier je 1 Kiste". Von den Kosten ist es kaum ein Unterschied, Wartezeit wahrcheinlich auch nicht. Aber so kann man rauskriegen, ob die Vernetzt sind und die Daten tatsächlich eintippern... Sollte es so sein, wird wahrscheinlich in beiden Fällen verzollt.


    VG
    Ralph

    Express Busse heissen bei mir jetzt Death Express

  • Egal wie: de minimis Regelung eine Box an eine Adresse per Sendung, max. 10.000 Peso.
    Balikbayan: max. drei Boxen per Jahr von Filipinos an Verwandschaft, zusammen max. 150.000 Peso.


    Das sind die Fakten! Alles andere ist Spekulation oder irregulär, mit allen möglichen Folgen.


    Gruss

    Korrektur: Balikbayan: max drei Sendungen per Jahr, die Anzahl der Boxen ist nicht beschränkt.


    Quelle: Info Sheet BOC 1. Seite
    HOW MANY BALIKBAYAN BOXES CAN I SEND IN 1 SHIPMENT IF I WILL AVAIL OF THE BALIKBAYAN BOX PRIVILEGE? There is no limit to the number of Balikbayan Boxes that you can send per shipment but the size of the boxes must be no bigger than .20 cbm (about the size of an XL box) and the total value should not bc more than Php 150,000.00 in a calendar year...........


    Im weiteren ist bei der der De Minimis Regelung die Anzahl Boxen auch nicht limitiert. Die Sendung darf einfach den Wert von 10000 Pesos nicht überschreiten.
    Quelle: Info Sheet BOC 1. Seite
    WHAT IF THE VAIUE OF MY SHIPMENT IS LESS THAN PHP10,000.00? You can avail of the De Minimis privilege and you dont need to be a Qualified Filipino While Abroad but you must have only 1 consignee or recipient. An invoice or equivalent document
    is required for immediate release of shipments sent by or to be reeeived by a Corporation. Partnership or Sole Prorpietorship. ...............

    Edited 3 times, last by Arthur ().

  • Klare Antwort meines Versenders, der mir gestern Nachmittag 10
    Balikbayan Boxen geliefert hat.Er hat gestern Morgen ()Schweizer Zeit
    natürlich, bevor ein dummer Spruch kommt in Manila angerufen und gesagt
    bekommen, dass die neue Regelung momentan ausgesetzt ist.


    Also läuft momentan noch alles nach dem alten System. Bis wann das so ist, konnte er mir auch nicht sagen!

  • bernd.. sorry hatte das nicht gelesen.... allerdings warum dann die ganze Diskussion??... Ist doch damit alles klar:


    Ich wiederhole:


    Die Regelung gilt ab 1.8.2017.. es gibt keine Verschiebungen u.ä... s. Link zum Versender und dessen Anfrage auf den Ph!!


    Wer mehr als 1 Box pro Jahr -minimis- verschicken will, muss entsprechend viele Verwandte und Bekannte aktivieren, d.h. pro Box eine andere Person!! Zu den 10.000 habe ich schon mehrmals geschrieben....?? Einfach hinsetzen und nachrechnen.. bei meinen 3 letzten Boxen war ich bei jeder Einzelnen unter 10.000.. :yupi
    Ich werde nächstes Jahr 8 Boxen verschicken und habe deshalb weder mit der Anzahl noch mit der 10.000 Begrenzung irgendwelche Probleme!!.. Warum alles theoretisch diskutieren, was in Praxis gar keine Rolle spielt?? :denken


  • Wer mehr als 1 Box pro Jahr -minimis- verschicken will, muss entsprechend viele Verwandte und Bekannte aktivieren, d.h. pro Box eine andere Person!! Zu den 10.000 habe ich schon mehrmals geschrieben....?? Einfach hinsetzen und nachrechnen.. bei meinen 3 letzten Boxen war ich bei jeder Einzelnen unter 10.000.. :yupi

    Du kannst mit der De Minimis Regelung soviele Boxen pro Jahr versenden wie du willst. Aber die Sendungen müssen getrennt sein und dürfen die 10k nicht übersteigen.


    Noch einmal die De Minimis Regelung hat absolut nichts mit dem Balikbayan-Boxen-Versand zu tun.


    Man kann aber Pakete unter der De Minimis Regelung mit Balikbayan Boxen Versender aufgeben und von den günstigeren Transporttarifen profitieren, da im Container verschifft und nicht als "Einzelsendung".
    Ich bestelle zum Beispiel relativ viel Online, auch vom gleichen Anbieter und profitiere von der De Minimis Regelung. Die Transportkosten sind in der Regel aber höher (FEDEX, DHL usw).
    Hier kann ich sicher nicht nur einmal pro Jahr bestellen.
    Hier noch ein Merkblatt der Phil Post im Anhang betreffend der De Minimis Regelung.



  • Richtig: Theoretisch kann man so viele Boxen wie man will -steuer- und zollfrei- verschicken, wenn die Summe alle Boxen 10.000 Php p.a. nicht überschreitet. Da ich aber davon ausgehe das jede Box mind. 5.100 Php "Wert" hat, ist das halt nur 1 Box p.a.!


    Wer mehr als 10.000 Php verschickt muss vom 1 Php an Steuern und Zoll zahlen -die 10.000 sind kein Freibetrag-!


    :denken


  • Klare Antwort meines Versenders, der mir gestern Nachmittag 10 Balikbayan Boxen geliefert hat.Er hat gestern Morgen ()Schweizer Zeit natürlich, bevor ein dummer Spruch kommt in Manila angerufen und gesagt
    bekommen, dass die neue Regelung momentan ausgesetzt ist.


    Also läuft momentan noch alles nach dem alten System. Bis wann das so ist, konnte er mir auch nicht sagen!

    Dies steht im Widerspruch zu den Aussagen des BOC Care Center vom 2. Oktober 2017. Die Antwort deines Versenders ist meiner Ansicht nach klar falsch. Wenn der philipinische Zoll (BOC) sagt, die neue Regelung gilt ab 1. August, ist diese Aussage hoeher zu gewichten als die aussage einenes "kleinen" BB Versenders. Uebrigens Mr. Jürgen Riegg hat seine Aussage auf seiner Homepage zurück gezogen.



    Von: BOC Cares <boc.cares@customs.gov.ph>
    Gesendet: Montag, 2. Oktober 2017 11:14
    An: XXXXXXCXXXXXX
    Betreff: Re: Is the Implementation of CMTA suspended until March 2018?
    Hi,
    Greetings!
    This is to inform you that we do not affirm to the claim of Mr. Jürgen Riegg that Customs Information Sheet starting March 2018 only. You are also correct that there is no legal basis for his claim and also CAO 5-2016 is fully implemented with no definite time until repealed. Once we have an update it will be posted on our official website and Facebook page customs.gov.ph and https://www.facebook.com/BureauOfCustoms PH Bureau of Customs PH - Home | Facebook http://www.facebook.com Bureau of Customs PH, Manila, Philippines. 133K likes.
    Other contact details: Email Address: boc.cares@customs.gov.ph

  • Richtig: Theoretisch kann man so viele Boxen wie man will -steuer- und zollfrei- verschicken, wenn die Summe alle Boxen 10.000 Php p.a. nicht überschreitet. Da ich aber davon ausgehe das jede Box mind. 5.100 Php "Wert" hat, ist das halt nur 1 Box p.a.!


    Wer mehr als 10.000 Php verschickt muss vom 1 Php an Steuern und Zoll zahlen -die 10.000 sind kein Freibetrag-!


    :denken

    Noch einmal nicht per Jahr sondern pro Sendung. Bist du wirklich so schwer von Begriff?
    Zeige uns mal wo das steht, dass man nur einmal pro Jahr von der Minimis Regelung profitieren kann.
    p.a. könnte man auch ausschreiben: per annum (pro Jahr), dann versteht es auch jeder was du meinst.

  • Also ist es doch ganz klar: Balikbayan Boxen nur von Filipinos an Familie, Wert darf pro Jahr 150.000 Peso nicht übersteigen.
    Allerdings steht auf den Papieren vom Zoll 1st, 2nd und 3rd box das bedeutet für mich 3 mal pro Jahr.
    Und de minimis Regelung hat mit BBoxen überhaupt nichts zu tun! Das kann dann jeder handhaben wie er will mit allen Risiken wenn die Angaben nicht stimmen.


    Ist doch einfach, oder?


    Gruss

    Das Leben ist schön.....geniesse es!

  • Arthur: ... richtig .... die Anzahl der Sendungen im Jahr, die je bis zu 10.000 Php haben ist nicht begrenzt. Insofern war p.a. von mir falsch. Ich bin von mir ausgegangen, da ich -wie die meisten Expats wohl- bei einem Termin mehrere Boxen verschicke. Schon aus Preisgründen (bei meinem Versender ist der Preisunterschied von 1 zu mehreren Boxen ca. 30 %!)... :denken

  • Allerdings steht auf den Papieren vom Zoll 1st, 2nd und 3rd box das bedeutet für mich 3 mal pro Jahr.

    Wo steht den das?
    Ich habe diesen Text hier aus dem Merkblatt:



    HOW MANY TIMES CAN I AVAIL THE BALIKBAYAN BOX PRIVILEGE? A Qualified Filipino While Abroad1 can avail of the balikbayan box privilege up to 3 times or up to 3 shipments in a calendar year. The total amount of all the shipments should not be
    more than Php 150,000.00 in a calendar year.


    Da steht nirgends was von Box?


  • Ich werde nächstes Jahr 8 Boxen verschicken und habe deshalb weder mit der Anzahl noch mit der 10.000 Begrenzung irgendwelche Probleme!!.. Warum alles theoretisch diskutieren, was in Praxis gar keine Rolle spielt?? :denken


    Man muß sich halt nur ein wenig Gedanken machen:
    Ich habe diesmal die drei Boxen von drei verschiedenen Absender an drei verschiedene Empfänger mit unterschiedlicher Anschrift (Haus A bis C) senden lassen und gehe davon aus, das es keine Schwierigkeiten gibt. Natürlich war der Wert jeder Box unter 10.000 PHP - man kann ja entsprechend auf die Boxen verteilen.

  • Einfach etwas kreativ sein und vlt. auch etwas "No Risk no Fun". :D


    ich denke es werden sich in der nächsten Zeit noch einige Infos ergeben, die Licht ins Dunkel bringen.

    Express Busse heissen bei mir jetzt Death Express