Info deutsche Botschaft / Konsulat

  • Hallo,


    zur Info:


    Quote

    Original Deutsche Botschaft Manila
    In Notfällen (z.B. Unfall, Todesfall) und außerhalb der regulären Dienstzeiten ist ein Mitarbeiter der Botschaft über die Mobiltelefonnummer des Bereitschaftsdienstes unter +63 917 867 3000 erreichbar. Auskünfte in Visaangelegenheiten können vom Bereitschaftsdienst nicht erteilt werden.


    Gruß Asterix

  • Honorarkonsul der Bundesrepublik Deutschland


    Dr. Franz Seidenschwarz,
    Honorarkonsul der Bundesrepublik Deutschland


    Cebu


    Ford's Inn, AS Fortuna Street,
    Corner Banilad Road,
    6000 Cebu City.


    Telefon: (0063 32) 236 13 18
    Fax : (0063 32) 236 13 18


    Postadresse:
    Honorary Consul of the Federal Republic of Germany,
    Ford's Inn, AS Fortuna Street, Corner Banilad Road,
    6000 Cebu City,
    Philippinen.


    Amtsbezirk/
    Konsularbezirk:


    Provinz Cebu.
    Übergeordnete Auslandsvertretung: Botschaft Manila.


    http://www.honorarkonsul-cebu.de/


  • Info Broschüre

  • App „Auswärtiges Amt – Auslandsvertretungen weltweit“ für alle gängigen mobilen Geräte


    http://www.manila.diplo.de/__Z…AV-AA-App.html?site=44045


    Das Auswärtige Amt bietet eine neue App „Auswärtiges Amt – Auslandsvertretungen weltweit“ an. Sie ist das mobile Einstiegstor zu den neuesten Informationen und dem multimedialen Angebot unserer weltweit über 230 Auslandsvertretungen. Außerdem finden Sie hier Kontaktdaten und Öffnungszeiten der Auslandsvertretungen sowie alle Pressemeldungen des Auswärtigen Amts in Berlin

  • Mir wurde soeben mitgeteilt, das für Visaanträge bei der DBM ab heute keine Flugreservierungen mehr nötig sind. Man braucht keine Reservierungs Bescheide mehr vor zu legen.


    Auch die Mitarbeiter am Schalter sind instruiert und es wird seit heute so gehandhabt.


    Die Infoblätter und Webseite werden noch geändert.
    Ich hoffe das diese Neuigkeit einigen Antragstellern das Leben erleichtert.


    Quelle: DBM

    Es grüßt Andre



    [align=center]

  • Quote

    Original von Deutsche Botschaft Manila


    Gemäß aktuellen Erfahrungen der Botschaft ist davon auszugehen, dass Inhaber deutscher vorläufiger Reisepässe von den philippinischen Einwanderungsbehörden vom Visa-on-Arrival-Programm ausgenommen wurden. Inhaber dieser Pässe werden gebeten, sich vor Abreise mit einer philippinischen Auslandsvertretung vor Ort in Verbindung zu setzen, um dort ggf. ein Visum für die Einreise in die Philippinen zu beantragen.

  • Bekam eben eine Email mit folgenden Inhalt:

    Quote

    Aufgrund der jüngsten Ereignisse weißt die Deutsche Botschaft Manila auf die aktuellen Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes für die Philippinen hin. http://www.auswaertiges-amt.de…seinformationen_node.html Im Übrigen gibt es die Möglichkeit die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes als Newsletter zu abonnieren. http://www.auswaertiges-amt.de…tter/Uebersicht_node.htmlSo werden Sie immer über Änderungen informiert. Diese E-Mail wurde automatisch generiert. Bitte antworten Sie nicht auf diese E-Mail. Bitte wenden Sie sich bei Fragen oder Problemen an Ihre zuständige Auslandsvertretung. Als Benutzername dient die E-Mail-Adresse, mit der Sie sich registriert haben.
    Für den Fall, dass Sie Ihr bei der Registrierung selbstgewähltes Passwort vergessen haben oder der Login aus anderen Gründen scheitert, können Sie sich unter https://elefand.diplo.de/elefa…resetpassword!form.action ein neues Passwort an Ihre E-Mailadresse zuschicken lassen.


    unter anderem enthält die aktuelle Sicherheitswarnung folgenden Passage:




    Quote


    Auf Bohol und in Cebu besteht ein erhöhtes Entführungsrisiko. Aus Bohol werden derzeit Kämpfe zwischen den philippinischen Streitkräften und der Abu Sayyaf gemeldet.


    Die Mail ging als Rundschreiben an alle beim Auswärtigen Amt registrierten Ausland Deutsche auf den Philippinen. Es wird wohl eine Dringlichkeit vorliegen, die dass Auswärtige Amt veranlasst dieses Rundschreiben zu versenden. Vermutlich liegen dem AA Informationen vor, die der Öffentlichkeit vorenthalten werden.




    Wer sich auf Cebu oder Bohol befindet sollte jetzt besonders Aufmerksam sein. Reisepläne in die Region sollte man noch mal überdenken.




    Grüße, Bahog Utot


  • http://www.manila.diplo.de/Ver…manila/de/Startseite.html


    Es sieht also so aus, als ob es nunmehr nur noch dem Antragsteller selber gestattet würde, die Räumlichkeiten der Botschaft zwecks Antragstellung zu betreten, nicht aber der "Begleitperson" . Zumindest kann man von den guards zurückgewiesen werden.
    Was der "gegebene Anlass" ist, weiss ich nicht.. vermutlich hat sich mal jemand "daneben" benommen ... ist aber nur Spekulation.

  • Quote

    Wichtiger Hinweis


    Aufgrund gestiegener Antragszahlen und zur Sicherung einer effizienteren Antragsannahme weist die Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Manila darauf hin, dass bei der Abgabe eines Visumsantrags nur der /die Antragsteller (in) den Antrag bei der Botschaft einreichen können und aus diesen Gründen auch nur dieser Person der Zugang zum Schalter gestattet ist.


    Begleitpersonen können die Antragssteller/Antragsstellerinen in den Warteraum der Botschaft begleiten, jedoch ist es den Begleitpersonen aber in keinem Fall gestattet, den / die Antragssteller /- in zur Antragsannahme zum Schalter zu begleiten. Die Nichtbeachtung dieser Vorgabe ist eine Mißachtung des Hausrechts der Botschaft und kann mit dem Verweis aus den Räumlichkeiten der Botschaft geahndet werden.


    Der vorige Hinweis ist also wieder entschärft worden .. Begleitung zum Schalterraum weiterhin möglich (bei gutem Benehmen -:) )
    Am Schalter selbst soll also nur der Antragsteller sein...