in DE abmelden oder nicht?

  • Hi Leute,


    hätte da mal eine Frage was die Meldebehörde angeht. Also ich pendel schon seit einigen Jahren zwischen Asien und DE, hatte bis vor ca. 2 Jahren auch noch eine Wohnung in Berlin, in der mein Bruder gewohnt hat, da ich sogut wie nie hier war, die aber dann aufgegeben wurde, da mein Bruder umgezogen ist. Seitdem her habe ich mich hier bei keiner Behörde abgemeldet und wenn ich nach Berlin komme, wohne ich bei meiner Mutter, meistens nur max 1-2 Monate im Jahr.


    Frage nun an euch, bin ich noch hier in DE gemeldet - als unbekannt verzogen? Wenn ja, wie leicht meldet man sich hier ab und gibt an auf den Philippinen zu leben, habe momentan keine Addresse dort, erst wieder ab meinem nächsten Besuch in ca. 2 Wochen, wo ich mindestens 1 Jahr in Manila leben werde da meine Frau bald wirft :yupi


    Gegenfrage: Sollte ich mich vielleicht doch nicht abmelden, und es so belassen wie es ist, da ich evtl. vorhabe mit meiner Frau und dem Kind in ca. 1 Jahr wieder herzukommen, was aber auch noch nicht feststeht. Ich weiss halt nicht, inwiefern eine Abmeldung Probleme bereiten wird in Sachen Visa etc., sollte aber eigentlich nicht so sein.


    Danke!


    =)

  • Frage:
    Wie machst Du es mit der Krankenversicherung?

    »Erfahrungen sind unser eigentlicher Reichtum, weil man sie nie verlieren, sondern nur verschenken kann.
    Und weil man sie sogar dann nicht verliert, wenn man sie verschenkt.«
    ------------------------------------

  • Ich hatte diverse Auslandskrankenversicherungen, 4 Jahre lang die DKV, und danach dann bzw. immernoch bei MAWISTA. Falls du auf die gesetzliche KV in DE ansprichst, da hatte ich mich vor einem Jahr ungefähr rausgeboxt, da die AOK ein batzen Geld von mir wollte, ich konnte aber
    mit Flugtickets nachweisen das ich lange im Ausland war, und der Pflichtbeitrag wurde mir dann sozusagen erspart, kurz darauf bin ich auch ausgezogen und wieder auf die Philippinen, denke also das es beim nächsten mal ähnlich sein wird, wenn ich mich wieder hier Pflichtversichern muss, bzw. daher auch die abmeldung aus DE, da dann kein Rückanspruch auf die Mitgliedskosten geltend gemacht werden kann, oder? :rolleyes:



    edit: ich hab quasi über Jahre hinweg die deutsche KV nicht in Anspruch genommen, und auf einmal hiess es ich muss 10k euro Zahlen, wurde von denen auf den höchstsatz hochgestuft, da ich auf Briefe über meine Beschäftigung nicht geantwortet habe/konnte, was sich am Ende aber zum guten für mich geklärt hat, da ich von jeglichen Rückerstattungskosten befreit wurde.

  • Du kannst bzw. solltest vor Deiner Reise bei Deiner gesetzlichen KV einen Antrag auf Anwartschaft stellen.
    Dann kostet Dich die KV nur ca. 46 Euro monatlich,
    natürlich hast Du währenddessen keinen Anspruch auf Leistungen.


    Für Deinen Auslandsaufenthalt schließt Du dann bis max. 12 Monate eine Reiseversicherung ab (ca. 0,80 Ct. pro Tag)


    Wenn Du zurück nach D kommst und Dich bei der KV wieder zurückmeldest
    dann hast Du ab dem 1. Tag wieder vollen Leistungsanspruch.


    So machen wir das.


    Mal abgesehen davon,
    wie willst Du irgendwann einmal Deinen Reisepass verlängern?


    .

    »Erfahrungen sind unser eigentlicher Reichtum, weil man sie nie verlieren, sondern nur verschenken kann.
    Und weil man sie sogar dann nicht verliert, wenn man sie verschenkt.«
    ------------------------------------

  • Du meinst ich muss in DE gemeldet sein um meinen Reisepass zu verlängern? Oder worauf wolltest du hinaus? Ich muss ja zugeben, dass ich von den ganzen Vorgehensweisen nur wage bescheid weiß.


    Wie machen es dann die Leute, die sich aus DE abgemeldet haben und einen neuen Reisepass brauchen?

  • Wenn du in D nicht gemeldet bist, must du zur Botschaft gehen, in welchem Land du dich befindest. Einige Papiere plus Abmeldebescheinigung und dann bekommst du dort einen Pass.

  • Mal abgesehen davon,
    wie willst Du irgendwann einmal Deinen Reisepass verlängern?


    .


    Was ist das für eine Frage, bitte???
    *

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    Bilder unserer Touren hier: Nord-Luzon, Kordilleren, Reisterrassen, Banaue, Sagada, Pinatubo und Vigan!


    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

  • hätte da mal eine Frage was die Meldebehörde angeht. Also ich pendel schon seit einigen Jahren zwischen Asien und DE, hatte bis vor ca. 2 Jahren auch noch eine Wohnung in Berlin, in der mein Bruder gewohnt hat, da ich sogut wie nie hier war, die aber dann aufgegeben wurde, da mein Bruder umgezogen ist. Seitdem her habe ich mich hier bei keiner Behörde abgemeldet und wenn ich nach Berlin komme, wohne ich bei meiner Mutter, meistens nur max 1-2 Monate im Jahr.


    Die Antwort findest du im BMG (Bundesmeldegesetz), §17. Die Ab- bzw. Ummeldung muss innerhalb 14 Tagen stattfinden. Da du dies nicht gemacht hast, hast du eine Ordnungswidrigkeit begangen die mit Bußgeld belegt werden kann.


    Gehe zu deiner zuständigen Meldestelle und melde dich dort ab. Geht alles mündlich. Auf der Rückseite deines Personalausweises wird der Eintrag für Wohnanschrift geändert in "kein Wohnsitz in Deutschland". Eine Meldung an das zuständige Finanzamt erfolgt automatisch.


    Lass dir direkt eine Meldebescheinigung ausstellen. Damit gehst du zur Krankenkasse und meldest dich dort unter Vorlage der Meldebescheinigung ab.


    Grüße, Bahog Utot

  • Für Deinen Auslandsaufenthalt schließt Du dann bis max. 12 Monate eine Reiseversicherung ab (ca. 0,80 Ct. pro Tag)


    Welche nutzt du da ?
    Hast du einen Link ?

    Gruß Mangojo


    -------------------------------------------------------

    :yupi Privatier ohne Rente :yupi

  • Was ist das für eine Frage, bitte???
    *


    Naja, es gibt keine dummen Fragen
    nur dumme Antworten bzw. Kommentare. =)


    .

    »Erfahrungen sind unser eigentlicher Reichtum, weil man sie nie verlieren, sondern nur verschenken kann.
    Und weil man sie sogar dann nicht verliert, wenn man sie verschenkt.«
    ------------------------------------


  • Welche nutzt du da ?
    Hast du einen Link ?


    Di ENVIVAS Auslandskrankenversicherung hatten wir.


    .

    »Erfahrungen sind unser eigentlicher Reichtum, weil man sie nie verlieren, sondern nur verschenken kann.
    Und weil man sie sogar dann nicht verliert, wenn man sie verschenkt.«
    ------------------------------------


  • Gehe zu deiner zuständigen Meldestelle und melde dich dort ab. Geht alles mündlich. Auf der Rückseite deines Personalausweises wird der Eintrag für Wohnanschrift geändert in "kein Wohnsitz in Deutschland". Eine Meldung an das zuständige Finanzamt erfolgt automatisch.


    Also ich habe mich im letzten Jahr für unseren längeren PH-Aufenthalt mal abgemeldet, wollte wissen, wie das funktioniert:
    Auf dem Personalausweis (Rückseite) und im Reisepaß wird vermerkt, daß man keinen Hauptwohnsitz in D. hat.
    Mit der Abmeldebescheinigung klappt die Abmeldung bei der GEZ problemlos.
    Die Mitteilung an das Finanzamt hat nicht so ganz funktioniert, jedenfalls wurde bei mir die Steuerklasse nicht umgestellt - obwohl statt III nun I angefallen wäre. Ist aber auch egal, da ich im letzten und in diesem Jahr unbeschränkt steuerpflichtig war bzw. bin.
    Bank wurde von mir unterrichtet und die Post an meinen inl. Vertreter geschickt. Ich habe allerdings auch keine Einstufung als Gebietsfremder beantragt.


    Ende Juni sind wir wieder zurück, haben uns angemeldet und der Personalausweis und Reisepaß wurden entsprechend berichtigt. Alles kein Problem.


    Einen Vorteil hat das Ganze für mich: Da ich nur die Stellen über meinen Fortzug informiert habe, die wichtig sind - sie haben auch eine inl. Vertretungsanschrift erhalten - dürften die ganzen Werbebriefe, Reklame usw. usf. mit dem Vermerk "neuer Wohnsitz: Philippinen" zurückgegangen sein. Jedenfalls erhalte ich kaum noch (Werbe-)Post.... :D

  • Die Mitteilung an das Finanzamt hat nicht so ganz funktioniert, jedenfalls wurde bei mir die Steuerklasse nicht umgestellt - obwohl statt III nun I angefallen wäre. Ist aber auch egal, da ich im letzten und in diesem Jahr unbeschränkt steuerpflichtig war bzw. bin.

    Um das Finanzamt muss man sich aktiv kümmern. Es gibt inzwischen FA die setzen einen in Steuerklasse VI für die deutschen Einkünfte, auch wenn man in DEU unbeschränkt Steuerpflichtig ist. Wär mir fasst passiert.

  • Uwe57 . [quote][/Di ENVIVAS Auslandskrankenversicherung hatten wir.quote]






    da mich dieses thema bzl. krankenversicherung auch interessiert meine frage,


    die reisekrankenversicherung ist von der techniker versicherung, das heisst es können nur leute abschliessen
    die bei der TKK versichert sind?

    Intelligenz ist die Fähigkeit, seine Umgebung zu akzeptieren.
    (William Faulkner)

  • Naja, es gibt keine dummen Fragen
    nur dumme Antworten bzw. Kommentare. =)


    .


    War aber keine Frage, hehehe... Weil das "wie" impliziert, dass die Verlängerung des Reisepasses irgendwie an einen deutschen Meldeort gekoppelt ist. Das ist aber Quatsch.
    *

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    Bilder unserer Touren hier: Nord-Luzon, Kordilleren, Reisterrassen, Banaue, Sagada, Pinatubo und Vigan!


    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

  • Weil das "wie" impliziert, dass die Verlängerung des Reisepasses irgendwie an einen deutschen Meldeort gekoppelt ist. Das ist aber Quatsch.

    Grundsätzlich ist die zuständige Passbehörde festgelegt. Ohne gemeldete Wohnung ist es das zuständige Konsulat, ansonsten eben die Passbehörde in der Gemeinde. Stadt oder Kreis. Von Grundsätzen gibt es aber wie immer Ausnahmen. Das sollte nur vorher abgeklärt werden, kostet mehr und dauert auch länger. Weil die zuständige Stelle eben mit Beteiligt werden muss.

  • das ist sicher auch ein aspekt.......


    zusätzlich spart man dann auch noch die steuern
    und das ersparte kann man dann wieder auf den phils ausgeben :-))

    Intelligenz ist die Fähigkeit, seine Umgebung zu akzeptieren.
    (William Faulkner)

  • UPDATE:


    Also nur kurz zu meinem Fall, bin ins Bürgeramt, hab kurz meinen Fall geschildert und wurde dann Rückwirkend seit mitte 2016 aus Deutschland abgemeldet, da ich denen erklärt habe, dass seitdem ich aus der Wohnung ausgezogen bin ich schon auf den Philippinen lebe und hier nur zu Besuch rüberkomme. Adresse auf den Philippinen wurde auch nicht benötigt. Also super easy das ganze. :clapping


    Wenn ich jetzt einen neuen Reisepass beantragen muss, wird dass beim DBM gemacht, oder? Brauche ich dafür auch eine Geburtsurkunde, oder reicht der alte Reisepass?