Alkoholiker in den Philippinen

  • ich hatte einfach keine lust mehr alkohol zu trinken und habe 2003 aufgehört , vorher war ich kein "trinker" in dem sinne sondern "normaler" konsument - abends mal 1 oder 2 bier und manchmal wein

    ps

    hab mal irgendwann und irgendwo gelesen daß jeder der alkohol trinkt auch alkoholiker ist , egal wieviel oder wie wenig

    „ Man ist nicht zu betrunken , solange man auf dem Boden liegen kann ohne sich festzuhalten.“

  • Es führen die Isländer mit 10 Rauchern danach kommen Die

    Norweger Schweden und Inder mit 11 Raucher pro 100 gefolgt von Australien mit 12.

    Deutschland hat knapp 21 Raucher.

    Wenn das kein Erfolg ist was dann.

  • für mich wäre eine drastische alkohol - steuererhöhung durch die regierung kontraproduktiv , dabei habe ich nicht die familien oder einzelne personen im auge die sich ständig volllaufen lassen , sondern die allgemeinheit die immer wieder den gürtel enger schnallen soll um ihr (allgemein) weniges geld den krokodilen (so werden hier die polis) genannt) in den hals zu stopfen .

    steuergelder sollten sinnvoll angelegt werden , wo geschieht das in den phils ?

    ps , ich bin abstinent

    Ich habe geschrieben, dass man mit den Alkohol- und Tabaksteuern Reis oder andere Grundnahrungsmittel subventionieren soll. Warum das kontraproduktiv sein soll, ist mir schleierhaft.


    Sollte doch für den vielgelobten Präsidenten, der nach Meinung einiger hier, alles richtig macht, kein Problem sein.


    Kontraproduktiv ist nur, wenn Schnaps zum gleichen Preis erhältlich ist wie Bier, für einen Joint man aber ins Gefängnis kommt oder Gefahr läuft erschossen zu werden.


    Gruss
    Peter

  • Warum das kontraproduktiv sein soll, ist mir schleierhaft.

    weil meiner meinung nach der preis für diese produkte mehr als angepasst ist - wenn man das aus der sicht der filipinos beurteilt . nicht aus der perspektive einer langnase , aber du warst nicht direkt gemeint , eher wäre da ein vergleich zwischen dem einkommen der durchschnittsbevölkerung hinsichtlich des alk - preises hier und in anderen ländern aufschlussreich . . .

    das hier mit den steuern etwas subventioniert werden könnte . . . ist was anderes

    „ Man ist nicht zu betrunken , solange man auf dem Boden liegen kann ohne sich festzuhalten.“

  • weil meiner meinung nach der preis für diese produkte mehr als angepasst ist

    Wenn ein Kilo Reis 35-50 PHP und die Flasche Emperador 90 PHP kostet, so finde ich das absolut nicht angepasst. Aber jedem seine Meinung. Aber vielleicht ist ja Emperador oder Tanduay für die Pinoys wichtiger als Reis.


    Gruss

    Peter

  • Wenn ein Kilo Reis 35-50 PHP und die Flasche Emperador 90 PHP kostet, so finde ich das absolut nicht angepasst. Aber jedem seine Meinung. Aber vielleicht ist ja Emperador oder Tanduay für die Pinoys wichtiger als Reis

    man passt doch nicht ein produkt an das andere an , sondern an das einkommen ! und wenn ein produkt zu teuer ist wie in dem fall der reis - spielt das auch wieder eine andere , nicht unwichtige (OT) rolle !

    fällt mir nebenbei noch ein - billiger fusel mit teurem reis vergleichen :dudu? es gbt billigen reis für 20 und weniger peso , auch mais , aber auch teureren alkohol als dein beispiel

    „ Man ist nicht zu betrunken , solange man auf dem Boden liegen kann ohne sich festzuhalten.“

  • Wow! Du willst auf den Philippinen als Gesetzgeber auftreten? In Kolonialherren-Manier?

  • Und vielleicht auch die Ersatzdroge für ehemalige Drogensüchtige geworden.

    Suchtverlagerung


    Was will man erwarten wenn 6-jährige zum Shop geschickt werden um Zigaretten und Red Horse für Papa zu kaufen.

    wird in einigen geschaeften hier verboten auch bei 7-11


    Zigaretten teurer, aua, ich brauche meine 4 schachteln pro tag


    meine Leber ist jungfraeulich, sah noch nie Alk

    Gott kann verzeihen und Gnade gewaehren, ich werde niemals verzeihen oder Gnade gewaehren


  • Geschieht doch alles im Verborgenen!
    Ist das Gleiche wie in Europa, da wird sich auch nicht daran gehalten!

    Also ich habe dort gearbeitet und gelebt. Ich kann das so nicht unterschreiben. Von meinen Bekannten und Arbeitskollegen hat da keiner getrunken, Ausnahme Expats. Harte Sachen gab es fast nirgends zu kaufen, das Bintag gabs mit Ausahme der Fastenzeit im Supermarkt (Dose ca € 1,10). Wer sollte sich das bitte leisten können?


    Wo diese Zahlen herkommen sollen ist mir ein Rätzel, zumal die statista.com Erhebungen dieser Aussage widersprechen.

    Wenn ich über das Ziel hinaus geschossen bin, dann habe ich es wenigstens erreicht

  • sehr viele sind Alkoholiker ,grad die Männer,selten das einer nicht trinken tut.

    Das gehört so zu sagen zur Tradition in PH.

    Bei Frauen wohl erst in hohen Alter ab 40 Jahren.

    In der Provinz ist Rum normal zu trinken,ob Arbeit oder im Verkehr

  • ISt aber auch scheinbar grundverschieden....vielleicht auch von Schicht zu Schicht oder Mentalität zu Mentalität! In unserer Familie trinkt niemand auch nur Bier, von Schnaps gar nicht zu reden..rauchen tut auch niemand!

    Als ich anfängich mit dem 6 er Träger ankam, hatte ich den für mich alleine :cheers Fand ich zumindest damals recht merkwürdig (die beiden Brüder meiner Frau waren da Ende 20 und mitte 30)! Eine Flasche guten Whiskey als Gastgeschenk für den SV steht heute noch versiegelt im Schrank. Selbst bei der Beerdigung der SM vor kurzem gab es keinen Tropfen! :hi

    Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll :hi

  • Alkohol in masen ist gesund. Da kann auch keine Steuer was dran aendern. Ich halte mich daran ,

    Jeder soll das tun was er fuer richtig findet. Das ewige regulieren ist fuerchterlich.


    Vieleicht kommt ja bald eine Regelung ueber die Atmung. Nur noch flach atmen damit man nicht soviel

    Sauerstoff verbraucht:cheers


    mfg Guenter

  • vielleicht auch von Schicht zu Schicht oder Mentalität zu Mentalität

    Das deckt sich mit meinen Beobachtungen. In den "oberen" Schichten wird auch getrunken, aber eher so wie bei uns. Anlassbezogen und in Maßen, während die "einfachen" Leute oftmals völlig die Orientierung verlieren und am Zahltag alles versaufen und die Familie muss dann hungern!


    BTw. Ich trinke ganz gerne mal einen Rotwein, aber auch ein Bier oder Cocktail passt oft :heilig

    Eine gute Landung ist eine, bei der du hinterher weggehen kannst. Eine phantastische Landung ist eine, bei der das Flugzeug noch einmal verwendet werden kann. Starten muss man nicht. Landen schon