Mini-Geschichten von den Philippinen

  • Hallo in die Runde,


    da ich dieses Thema andererorts liebte und auch selbst fleissig pflegte möchte ich den Schritt wagen, ein solches auch hier zu eröffnen.


    Es geht wie der Titel schon sagt um kleine Geschichten aus den Phils - bestenfalls selbst erlebt - welche nicht wirklich eines eigenen Topics würdig sind aber dennoch erzählt werden wollen.


    Je unterhaltsamer/informativer/lehrreicher, je besser!

  • Und damit möchte ich auch gleich den Anfang machen, mit einer nicht fortgesetzten Geschichte vom anderen Forum...
    Pusoy68 brachte mich auf die Idee, und dem möchte ich natürlich gerne nachkommen.
    Also:



    Das eingezogene LAN-Kabel


    kurze Vorgeschichte:
    vor ein paar Wochen wollte man mir am Airport von Davao beim Security-Check ein LAN-Kabel aus dem Handgepäck abknöpfen; kein normales LAN-Kabel sondern ein high-quality Industrie-Kabel welches nicht nur teuer sondern auch relativ aufwendig in der Beschaffung ist.
    Besagter Security-Angestellter hatte wohl zuhause selbst keines und wollte sich auf diesem Wege eben bereichern (wie schon zig-fach von mir erlebt).


    Dieser Forderung entsprach ich jedoch nicht, sondern stellte mich auf die Barrikaden!
    Es ging über einen 911-Anruf bishin zum Erscheinen der Polizei-Leitung des Airports weil ich diesmal einfach die Zeit dafür hatte und keinesfalls das Einsehen dass ich meine teure Arbeits-Hardware abgeben muss obwohl dies nirgends gesetzlich so niedergeschrieben steht!


    Lange Rede, kurzer "Kompromiss": das industry cable wurde dann vom Polizeichef des Airports eingezogen anstatt weggeworfen, namentlich mit meiner Unterschrift markiert und von ihm verwahrt bis ich wieder nach Phils zurückkomme um eben selbiges einzufordern/abzuholen.



    Fast Forward zur Auflösung der Geschichte:
    einige Zeit später fuhr ich zum Airport um den Polizei-Chef dort wegen der Abholung meines Kabels zu sprechen.
    Nach etwa 10 Minuten Herumtelefoniererei bzw. -funkerei gab man mir Einlass in den Airport und ich wurde in das Polizeibüro gebracht.


    "Hallo, ich bin der level4, ich war vor ein paar Wochen hier, da haben Sie mein Kabel für mich an sich genommen, dieses würde ich nun gerne abholen."
    -
    "Nein wir haben kein Kabel."
    -
    "Aber Sie haben doch hier selbst auf diesem Zettel dafür unterschrieben." (ich übergab dem Polizeiboss eine Kopie des Zettels)
    -
    "Achso, Moment..... *seufz*"


    5 Minuten später tauchte der Mann wieder auf.
    "Wir haben kein Kabel, sie kommen zu spät, alles das nicht abgeholt wird wird nach 30 Tagen zerstört."
    -
    "Sir, meine Abreise war vor 14 Tagen, nicht 30 und auch nicht 31! Das Datum steht doch hier auf dem Zettel!"
    -
    "*seufz* naja dann schauen wir mal..."


    Also brachte er mich in eine Art "Asservatenkammer von eingezogenen und verloren gegangenen Gegenständen" oder sowas...
    Ich warf einen Blick durch den Raum und auf Anhieb erkannte ich mein Kabel wieder: 10 Meter lang, blendend hellgrün, industrieller Ethernet-Schnellverschluss; sowas kriegt man nicht beim CDR-King.


    "Sehen Sie, hier ist kein Kabel, also auf wiedersehen!"
    -
    "Aber da liegt es doch!! Da ist sogar noch der Zettel dran den ich unterschrieben habe!!"
    -
    "Was, wo?"
    -
    "Na dort!!"
    -
    "Achso... *seufz*"


    Also nimmt der Mann das Kabel aus dem Regal...
    "Warum ist denn das so schwer?!"
    -
    "Weil es 10 Meter lang ist und geschirmt."
    -
    "Was machen Sie denn mit so einem schweren Kabel?!"
    -
    "Arbeiten..."
    -
    "Was arbeiten Sie denn?"
    -
    "Das ist doch egal, kann ich jetzt bitte gehen?"
    -
    "Naja.... von mir aus... *seufz*"




    Also:
    freundlich oder sonderlich kooperativ war man nicht zu mir an diesem Tag am Davao Airport.
    Aber mein Kabel hab ich wieder :)



    Und noch ein Tipp an alle Phils-Reisenden:
    LAN-Kabel dürfen NICHT von den Airport-Securities aus dem Handgepäck eingezogen werden, das liess ich mir an jenem erstem Abend am Telefon von der 911-Hotline so bestätigen und wurde auch an die Airport-Polizei so weitergegeben, ansonsten wäre das teure Kabel nun auf dem Müll!!

    Einmal editiert, zuletzt von level4 ()

  • Danke für die Auflösung. Wie immer köstlich geschrieben.


    https://youtu.be/GpQ9VbOjqSU


    Gruss Pusoy :blumen

  • Und noch ein Tipp an alle Phils-Reisenden:
    LAN-Kabel dürfen NICHT von den Airport-Securities aus dem Handgepäck eingezogen werden, das liess ich mir an jenem erstem Abend am Telefon von der 911-Hotline so bestätigen und wurde auch an die Airport-Polizei so weitergegeben, ansonsten wäre das teure Kabel nun auf dem Müll!!


    Bzw. nach Schamfrist weiterverkauft oder im privaten Einsatz..
    *

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    Bilder unserer Touren hier: Nord-Luzon, Kordilleren, Reisterrassen, Banaue, Sagada, Pinatubo und Vigan!


    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

  • So viel ich weiss darf man nichts womit man jemand "fesseln" könnte ins Handgepäck tun.
    Mit haben sie mal eine Rolle Tape abgeknüpft.
    Gruss

    Das Leben ist schön.....geniesse es!

  • So viel ich weiss darf man nichts womit man jemand "fesseln" könnte ins Handgepäck tun.


    Ja, von dieser Regelung habe ich auch mal gehört; allerdings könnte man auch mit einem Kopfhörerkabel jemanden fesseln, oder mit dem Ladekabel des Laptops, oder schlicht mit den Bändern eines Rucksacks, etc...

  • So viel ich weiss darf man nichts womit man jemand "fesseln" könnte ins Handgepäck tun.
    Mit haben sie mal eine Rolle Tape abgeknüpft.
    Gruss


    Errm... ja. Aber auch beim Pre-Screening des Check In ist mir das schon passiert, in Dubai.


    Aber was ist denn dann bitte mit Ladekabeln und ähnlichem im Handgepäck?
    *

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    Bilder unserer Touren hier: Nord-Luzon, Kordilleren, Reisterrassen, Banaue, Sagada, Pinatubo und Vigan!


    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

  • Errm... ja. Aber auch beim Pre-Screening des Check In ist mir das schon passiert, in Dubai.


    Aber was ist denn dann bitte mit Ladekabeln und ähnlichem im Handgepäck?
    *



    Mit nem Ladekabel kannste nur 1 Person fesseln, mit nem 10m LAN-Kabel fast die ganze Crew. :Rolf:clapping


    *joke lang*

  • Mit nem Ladekabel kannste nur 1 Person fesseln, mit nem 10m LAN-Kabel fast die ganze Crew. :Rolf:clapping


    *joke lang*


    :clapping So gesehen: Ich finde meine Ladekabel auch immer zu kurz!
    *

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    Bilder unserer Touren hier: Nord-Luzon, Kordilleren, Reisterrassen, Banaue, Sagada, Pinatubo und Vigan!


    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

  • Ich war bei den Admins meiner Subdivison heute. Wollte nach dem Sticker fragen, den wir im Mai bereits beantragt hatten.
    Wir mussten fuer den Antrag den Deed of Sale vom Moped und den Mietvertrag Notarisieren.


    Dafuer hatten wir am Ende ueber 1000 Peso gelatzt. Fahrtkosten etc. inklusive.


    Dann vertroestete man uns das man derzeit keine Sticker fuer unser Village hat. Try it in a couple of weeks, Sir. :confused Also gut. Wir kommen wieder.


    Einen Monat spaeter wieder hin. Man fand unseren Antrag nicht mehr. Also neuen ausgefuellt. Allerdings dieses Mal ohne Unterlagen, dies hatte ich der Dame klar gemacht. Ok. Ausgefuellt. Sie schaute dann nach und oh Wunder. Es gibt immer noch keine Sticker. Haette man auch nicht direkt nach schauen koennen. Nein, erst mal sinnbefreit einen neuen Antrag ausfuellen lassen. Ist ja logisch.


    Drei Monate spaeter wieder hin. Man fand wieder unseren Antrag nicht und die Dame die das eigentlich regelt war ja eh nicht da. Sticker hat man auch nur von 2017, nicht aber von 2018. Klasse.


    Heute war ich wieder da, nachdem der Guard mich gestern am Gate nervte und meinte ich muesse ohne Sticker die no Sticker Lane nehmen. Was ich verneinte und mal kurz laut fluchen musste. Er lies mich dann zwar durch, aber darauf habe ich kein zweites Mal Lust. Also bin ich heute wieder zu den Admins und habe nachgefragt.


    Kurze Nachfrage an den Guard ob Sticker vorhanden waeren. Wala na.


    Sie meinte dann nur, dass sie keine Sticker mehr ausgeben wuerden. Demnachst gibt es dann aber RFID Chips. Weil das mit den Stickern ja bereits so gut geklappt hat. Logisch.
    Sie schaetzt das man die RFID Chips dann Ende des Jahres haben kann. Vielleicht gibt es diese naechstes Jahr. Please be a little more patient. Klar. Bin ich doch. Wenn ich 6 Monate auf nen Sticker warten kann, kann ich auch noch weitere 12 Monate auf einen RFID Chip warten. Geduld ist ja eine meiner besten Eigenschaften.


    Zu Deutsch heisst das, wir haben keine Ahnung ob und wann es RFID Chips geben wird und wann funktionierende Gerate installiert werden, die landestypisch auch nie ausfallen. Und natuerlich wird man dann entsprechende Mengen davon bestellen, damit es nicht zu Staus an den Gates kommt, weil dann jeder seine Unterlagen als Beweis das er da wohnt mitnehmen und vorzeigen muss. Da bin ich mir sicher. Es klappte so wunderbar mit 10 Peso Stickern. Dann wird das mit RFID Chips noch besser klappen. Ganz sicher.


    X(X(:476::476::weia:weia



    Der alltaegliche Wahnsinn. :explotieren


    Waere meine Freundin dabei gewesen, wir wuerden jetzt noch da stehen oder schon von den Guards rausgeschmissen. 8-)

  • Kurz mal ebend bei der Bank gewesen zum USD tauschen, bei der EastWest Bank. Normal sollte so ein Geschäft ja in 5min über die Bühne gebracht sein, nicht bei der EastWest.


    "Hello Sir, are you a Member of our Bank"


    "no, i just need to change these US Dollar"


    "okay sir, please fill this out"


    Bekomme ein Formular, wo ich mehr ausfüllen muss als wenn ich ein Bank Konto aufmache. Gefühlt zumindest war es so.


    Staatsangehörigkeit, Geburtsort, Name der Mutter, Name des Vaters, Beruf, monatliches Einkommen usw.


    Warum auch immer die alles wissen müssen, ich habs trotzdem ausgefüllt, da die Tages-Rate für USD ziemlich gut war.


    Von meinem Ausweis wurde natürlich auch eine Kopie gemacht.


    Dann kam die beste Frage der netten Angestellen, nachdem ich dick und fett auch schon geschrieben habe, das ich aus Germany bin.


    "Sir, Berlin is the country or the city"


    Da musste ich mir das lachen verkneipfen. Dachte als Bank Angestellte braucht man ein bestimmtes Degree, aber Geographie lernt man hier meistens sowieso nicht. :rolleyes:


    Nach ca. 20min durfte ich dann endlich mein Geld tauschen. Es lebe die Philippinische Bürokratie.

  • Ich war gestern wieder mal für einen kurzen Stop-Over am NAIA Terminal-2 und wollte nach einem 4-Std. Flug natürlich erstmal raus um eine zu rauchen.


    Also rausgegangen, über die Strasse rüber und einen patroullierenden Guard gefragt "smoke here, ok?" - dieser zuckte mit den Achseln, also ging ich davon aus dass das wohl passen würde.
    (Anm.: ich weiss ganz genau dass die Smoking Area in der Regel am Ende des Bays ist, ich war aber müde und schlichtweg einfach zu faul dorthin zu laufen.)


    Fast war die Kippe alle, da kam ein zweiter Guard (Guard nr.2) auf mich zu mit den Worten "Sir, please no smoking here, sir!"
    Ich machte die Kippe selbstverständlich aus und entschuldigte mich, mit der Masche "I didn't know that"...


    Dann wollte der aber meinen Reisepass sehen und begann meinen Namen in sein Büchlein zu schreiben.
    Ich fragte warum, und bekam die höfliche Antwort "Sir, please would you follow me to the airport police station?"
    -
    "Hä was? Ne ne ne, das fällt mal aus! Ich hab den anderen Guard (Guard nr.1) vorhin gefragt ob ich hier rauchen kann und er gab mir zu verstehen dass es okay sei."


    Der Guard nr.1 näherte sich dann und etwas interessantes passierte; beide gaben mir durch einen einzigen Blick zu verstehen "Junge, aus dieser Situation kommst du jetzt nicht mehr raus, ohne dass Geld fliesst." :D
    Ein Nicken meinerseits und ein paar Worte in Landessprache besiegelten also den "Deal".


    Ich unterhielt mich also weiter freundlich mit Guard #2 und er erklärte mir dass ich eigentlich 3500 PHP Strafe bezahlen müsste.
    Ich lenkte ein dass dies doch ein "first offence" sei und dass ich für 3500 nun extra zum ATM laufen müsste, worauf ich echt keinen Bock hatte.


    Er sagte "no problem sir, i will give you a consideration"... Was immer er mit diesem Wort meinte zu sagen...
    Er begleitete mich daraufhin zu oben erwähnter smoking Area, bot mir dort eine seiner eigenen Kippen an und wir unterhielten uns für eine Weile über das Übliche... wo ich wohne, wie lange schon, Frau, Kinder, ursprüngliche Herkunft, etc...


    Am Ende der Begegnung fragte er wo denn sein "Tip" bleibe, also steckte ich ihm 200 PHP zu, aber so dass die CCTV Kameras das nicht sehen können.
    Er wünschte mir dann noch maligayang pasko, ingat (frohe Weihnachten, pass auf dich auf) und ging dann weg...



    Fazit:
    -> es war alles in allem eine lustige Begebenheit, alle Beteiligten wussten was hier gespielt wird und jeder spielte seine Rolle perfekt.
    -> die "kleine Korruption" wird es - vor allem am NAIA - wohl immer geben, da ändert auch ein Duterte nix dran. Ich finde es zwar nicht OK, mache das ganze (am NAIA) aber nun schon seit etwa 10 Jahren mit, da tun mir 200 PHP wirklich nicht weh
    -> ich war eigentlich froh, dass ich nicht den Terminal wechseln musste um das Geldthema mit irgendeinem Taxifahrer durchkauen zu müssen, blieb aber dennoch nicht gefeit vom kleinen Obulus.
    -> und last but not least: ich war ganz einfach selbst schuld und ein gefundenes "Touri-Fressen" für die beiden Guards #1 und #2 - sie merkten aber schnell dass ich kein Touri bin weswegen die ganze Situation sehr entspannt über die Bühne ging :)

  • Hat mich auch vor der hiesigen Polizei geschützt.
    Ausgezogene Linie überfahren und ums Eck kamen zwei Moto Polizisten. Einsicht und Reue plus Dackelblick, (so gut wie es eben ging) haben mich vor Busse und eventuell schlimmerem bewahrt.


    Wieder eine Story zum schmunzeln. Klasse Schreibstil! Level 100... he he he.


    Gruss Pusoy :blumen

  • Eh danke... ich gehe am Terminal drei nämlich auch immer raus über die Straße und rauche eine. Allerdings stehen da einige andere Raucher ebenfalls. Es ist keine Raucherzone. Werde ich mir das nächste Mal wohl verkneifen.


    Das letzte Mal stand dort eben auch ein Polizist und rauchte mit mir gemeinsam. Und auch ich fragte den Security - Man am Eingang wo man den hier rauchen gehen kann. Er bedeutete mir über der Straße wäre kein Problem.


    Naja anscheinend wohl doch ein Problem :). Darauf bin ich nicht scharf da ich nicht über so viel Erfahrung und Sprachkenntnisse verfüge :).

    Wer sich nicht lebt, wehrt sich verkehrt!

  • Ich habe vom Terminal-2 berichtet, ist aber egal die Smoking Areas sind auf den Terminals 1, 2 und 3 immer an der selben Stelle, nämlich gaaaaaanz weit weg vom Ausgang damit ja kein Mensch diesen teuflischen Tabakgeruch inhalieren muss.
    :hi

  • Ich erlaube mir, eine Mini-Geschichte zu posten welche schon 2 Jahre alt ist.
    Unser Kollege Pusoy hat mich danach gefragt, es wurde von der Moderation durchgewunken, also poste ich das mal... :D




    11.December 2016, 23:06


    Nach einem halben Jahr jetzt wieder mal eine Mini-Geschichte von mir!


    Eigentlich keine lustige, aber irgendwie ja doch... Vor allem weil sie so typisch philippinisch ist!


    Ich bin heute Morgen erst von einem längeren Business-Trip nachhause gekommen und hatte mich von Anfang an der Heimat-Idylle und -Ruhe erfreut.
    So sitze ich also in meinem Wohnzimmer, blicke geistlos und gedankenverloren durchs Fenster raus und stelle irgendwann fest "hey wo ist denn eigentlich mein Auto??".


    Genauer gesagt das Auto meiner Frau, denn ich hasse die Karre, aber das ist ein anderes Thema.
    So hat es sich also erklärt, dass der liebe Schwager sich den Wagen geliehen hat um bei sich zu Hause (in einem anderen Bezirk von Davao) die Geburtstagsfeier seiner Tochter zu organisieren und dieser auch beizuwohnen.
    Absolut kein Diskussionsbefdarf meinerseits, der Schwager ist verlässlich und vertrauenswürdig, und vor allem um das Auto kümmert er sich wie um sein "Baby".


    So war er also den ganzen Tag und Abend lang weg, niemand dachte etwas schlimmes, als plötzlich:
    spätabends eine SMS von einer der Schwestern meiner Frau eintraf "ja der Schwager ist total besoffen er legt sich gerade mit dem Nachbarn an, hat dem sein Moped auch schon in den Kanal geworfen.. Was sollen wir denn um Himmels willen nur tun??"


    Ich hab zu meiner Frau gesagt "naja fahr hin und hol das Auto nachhause, mehr kannst du im Moment nicht tun."
    Gesagt, getan: der Wagen stand also wieder heile in meiner Einfahrt.


    Ob der Schwager vorhatte damit im Suff rumzufahren kann ich nicht sagen, die Schlüssel wurden ihm schon im Vorfeld abgenommen.


    Ganz große Leistung also!
    Sprengt die Geburtstagsfeier seiner eigenen Tochter (unter 10 Jahre alt) und verscherzt es sich offenbar auch mit den Nachbarn und keine Ahnung wem alles!


    Mit mir allerdings NICHT!
    Der Hintergrund der Geschichte ist nämlich folgender:
    der Schwager hatte seit über einem halben Jahr lang keinen Tropfen Alkohol trinken können weil er aus medizinischen Gründen auf Medikamente eingestellt war.
    Diese Medikation ist nun vorbei, und so hatte man heute zu viert nicht 1, sondern gleich 4 Flaschen Empe-Light plus einer möglicherweise zweistelligen Anzahl an REDHORSE vernichtet!


    Und das bringt natürlich auch den bravsten Pinoy zum austicken!


    Ich finde die Aktion eigentlich HILARIOUS also ich komme aus dem Lachen garnicht raus und wenn er bei mir auftaucht kriegt er erstmal ein High-Five gefolgt von einer verbalen Ohrfeige!


    Scherz beiseite, natürlich ist die Aktion kacke!
    Aber ich freue mich schon darauf wenn er morgen aufwacht und ihm der ganze Blödsinn Stück für Stück wieder einfällt!
    Uiiii da wird aber einer sein Gesicht verlieren..........


    Er ist normalerweise nicht der Typ für derlei Eskapaden, aber eine SMS meinerseits ist ihm morgen früh gewiss: "na, alles fit? sag mal wo ist denn eigentlich mein auto, ich brauch das in einer stunde!???!!!" hehehe


    Sowas kenne ich aus Europa eigentlich nur aus der Zeit als ich 18-20 Jahre alt war, da konnte sowas schonmal vorkommen...
    Auf den Phils passiert sowas aber auch im Alter von Ende-30/Anfang-40.


    naja... "It's more fun"... ihr wisst ja Bescheid.....





    P.S.: es gibt noch VIEL mehr Mini-Geschichten meinerseits aus der Vergangenheit, möglicherweise poste ich die "Best-Of" hier tröpfchenweise, so die Moderation keine Einwände hegt.