Mini-Geschichten von den Philippinen

  • Sie hatte auch ne Rechnung bezahlt , nur nicht ihre sondern auch ne andere . :weia

    Naja, beim Rechnungen bezahlen sollte man halt schon seine Kundennummer kennen oder zumindest seinen eigenen Namen im Kopf haben.

    Interessante Damen sind das da in deiner Nachbarschaft.... :Rolf

    Meditieren ist immernoch besser als rumsitzen und nichts tun

  • Als vor 1,5 Jahren die SM starb war es selbstverständlich etwas dazu zu geben, damit sie entsprechend beerdigt werden kann. Wir haben 500 € geschickt, weil meine Frau nicht runter fliegen konnte (schwanger)...obwohl wir ja sonst absolut nichts schicken und ich der "No Money" fraktion angehöre.


    Danach setzte die Bettelei von einem Bruder und Tanten, Onkel, Neffen ein...es endete in einem massiven Streit. Seit dem hat meine Frau jeglichen Kontakt zur Restfamilie abgebrochen und alle geblockt. Ist so

    Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll :hi

  • Das ist das gute an Meralco, kann ich digital bezahlen.

    Ich habe ja hier Meralco aber kuriyente load, da bekomme ich jeden Tag eine SMS von Meralco mit meinem noch vorhandenen Guthaben. Wenn das Guthaben nur noch 500 Peso ist, fahre ich zu Meralco und zahle 5000 Peso, das haelt dann wieder einige Monate. Ich koennte auch im SM Meralco wieder aufladen, da kostet es aber 10% Gebuehr und wenn ich direkt bei Meralco zahle nichts.

  • Foodpanda-Scam?!


    Ich hab ja sehr grossen Respekt vor Foodpanda- und anderen Delivery-Drivern, die fahren bei jedem Wind und Wetter und bekommen von mir i.d.R. auch immer ein angemessenes Trinkgeld.

    Ich bestelle recht regelmaessig bei denen und hatte bisher noch nie ein Problem mit einem Fahrer, aber gestern Abend ist etwas Sonderbares passiert. :Augenbraue


    Hab mir eine Pizza bestellt und sowohl bei der Bestellung als auch spaeter im Chat mit dem Fahrer angegeben dass er bitte unbedingt "change for 1000" mitbringen soll, da ich nur einen 1000er Schein im Haus hatte.

    Der Fahrer kam puenktlich, hatte das Change auch dabei, ich gab ihm also den 1000er und er begann das Wechselgeld rauszuzaehlen...

    Sagte zu ihm "komm gib mir 350 dann passt das, der Rest ist fuer dich.." - das mache ich fast immer so, in diesem Fall waren es etwa 30 Pesos tip.


    Der Mann freute sich, packte die PHP 1000 in seine Tasche(!) und fuhr wieder weg.

    Ganz normale Bestellung wie immer.



    20 Minuten spaeter stand er aber schon wieder vor meinem gate "Ayyoooo...."

    Ein bissl verwirrt ging ich eben raus und fragte was denn sein Anliegen waere?


    Da hielt er mir einen zerknuellten 200 Peso Schein entgegen und laberte aufgeregt irgendwas auf Bisaya das ich nicht ganz verstehen konnte.

    "Hae, was willst du von mir?? English or German please!"

    -

    "I just went to buy cigarettes and I noticed you only gave me 200 Pesos not 1000, please pay the rest."

    -

    "Nope das ist unmoeglich, ich hatte nur einen 1000er zuhause und den hab ich dir auch gegeben."

    -

    "Nein nein nein ich will jetzt mein Geld haben..."

    -

    "Junge du hast mir gerade vorhin auf einen 1000er Wechselgeld rausgegeben, wovon hast du das denn runtergerechnet, von 200 Pesos???"

    -

    "But it's not here, look!! Now give me money!"

    -

    "Da kann ich leider nix dafuer wenn du deine Kohle ausstreust..."


    Der wollte aber nicht ablassen, meine Pizza wurde drinnen inzwischen kalt, also hab ich meine Frau rausgeschickt die soll das in Landessprache mit ihm klaeren, war mir langsam zu bloed...


    Die Frau also raus "was ist hier los???"

    -

    "200 Pesos only... Not 1000 Pesos..."

    -

    "Guckst du da oben mein Freund, das ist eine CCTV-Camera! Do you want me to check what happened here??"

    -

    "But, but, but...."

    -

    "But what??"

    -

    "Then I have to report this address!"

    -

    "Ja dann mach das, Beschwerde ueber dich wird in Kuerze folgen, und jetzt Abflug wir wollen essen!"



    15 Minuten herumdiskutiert mit dem Kerl... :mauer



    Als ich mit dem Essen fertig war hab ich also in der Foodpanda-App bei der Beschwerde-Funktion in einem Dreizeiler erklaert was los war.

    Eine Stunde spaeter bekam ich auch schon eine Email vom Customer-Service mit der Bitte das Thema genauer zu schildern - mein Dreizeiler war zu unverstaendlich.


    Gut, also das ganze nochmal per Email ausfuehrlich geschildert, auch mit dem Hinweis/der Frage dass die Driver in ihrem Training sicherlich lernen eine Transaktion nur dann abzuschliessen wenn der korrekte Betrag bezahlt wurde.


    Keine halbe Stunde spaeter haben die mich schon angerufen und eine Callcenter-Mitarbeiterin wollte nachhaken ob ich dem Fahrer (eh kein) Extra-Money bezahlt habe.

    Hab ich natuerlich nicht, ich haette ja auch nur das Wechselgeld vom 1000er gehabt... :D


    Man hat sich dann jedenfalls am Telefon bei mir entschuldigt und auch danach per Email nochmal ausfuehrlich entschuldigt mit dem Zusatz dass sowas natuerlich garnicht geht und dass der Rider vermutlich einen Anschiss oder vielleicht eine neue Schulung bekommt... Keine Ahnung...



    Einen Voucher gab es leider nicht... ;(:D:P



    Das Fazit:

    meine Frau ist der felsenfesten Ueberzeugung dass der Fahrer Kohle abgreifen wollte weil "stupid Americano" und sie war auch dementsprechend sauer.


    Ich hingegen gehe davon aus dass er das Geld einfach verschlampt oder irgendwo verloren hat, also ich unterstelle da mal keine Betrugsabsicht, obwohl die ganze Aktion schon sehr merkwuerdig ist. :floet

    Ich denke eher der hat festgestellt dass der 1000er weg ist, ist in Panik geraten und konnte es sich nur so erklaeren dass der stupid Americano letzte Kunde zuwenig gegeben hat und er das uebersah.


    Vielleicht ist er danach ja auch zu dem Laden gefahren wo er die Kippen gekauft hat und hat dort auch 15 Minuten lang diskutiert - wer weiss... :D



    Jedenfalls wie gesagt; das war bisher das erste und einzige Mal dass mir mit Foodpanda so etwas passiert ist.

    Man sollte sich auf derartige Diskussionen aber am besten garnicht einlassen.



    Die Pizza war uebrigens lecker! :pizza

    Meditieren ist immernoch besser als rumsitzen und nichts tun

  • In Puerto Princesa darf in Restaurants seit etwa Mai 2021 kein Alkohol ausgeschenkt werden. Die Leute nennen es "liquor ban", obwohl es eigentlich ja nur ein halber "ban" ist, da Alkoholika problemlos im Supermarkt zu erwerben sind. Nun ja, soweit zur Vorgeschichte.


    Da wir im Süden Palawans wohnen, kommen wir normalerweise nur etwa alle 4 Wochen in die Stadt (Puerto Princesa, dazwischen gibts nix). An den betreffenden Tagen müssen wir folglich unsere Einkäufe für etwa einen Monat tätigen (soweit dies der "Frische" wegen eben möglich ist). Somit zieht sich so ein Einkaufs-Trip regelmäßig den ganzen Tag über hin. Da ich es liebe, zu Mittag in gartenähnlicher Umgebung im Freien zu essen, besuchen wir dabei immer unser Stamm-Restaurant, das eines der wenigen Open Air Lokale in der Innenstadt ist. Wie gesagt, seit Monaten gibt es hier keinen Alkohol zu trinken (in diesem Fall Bier), weshalb ich schon gar nicht mehr diesbezüglich frage. Anders meine Frau, die sich bei unserem letzten Besuch vor etwa zwei Wochen für mich erkundigte, ob es denn jetzt Bier zu trinken gäbe. Ich war dann aber auch wirklich perplex, als der Kellner dies bejahte, denn ich hatte nichts darüber gehört, daß der "Ban" aufgehoben worden sei. Also bestellte ich neben meinem Essen auch flux ein "Red Horse". Als man dann nach etwa 10 Minuten die Getränke brachte, achtete ich im ersten Moment garnicht auf mein Bier, weil ich gerade mit ein paar Notizen beschäftigt war. Erst als ich ein "Glas" Bier auf dem Tisch sah, begann mein Hirn zu arbeiten. Wurde Bier nicht immer in Flaschen serviert? Oder sollte man neuerdings tatsächlich Faßbier im Angebot haben? Ich also das Glas gegriffen, um einen ersten Schluck zur Erfrischung zu nehmen. Aber was war das? Was machte das ganze Toilettenpapier auf dem Tisch? Beim genaueren Hinsehen sah ich dann, daß mein Glas mit mindesten 1,50 m Papier umwickelt war. Noch dämmerte es mir nicht, obwohl man nach 11 Jahren Expat-Leben doch mit manchen phillipinischen Eigenheiten ganz gut vertraut sein müßte. Ich fragte dann meine bessere Hälfte, welchem Zweck das Papier um das Glas und auf dem Tisch wohl diene? Danach wußte ich, 11 Jahre reichen bei weitem nicht, um alle Schliche und Spitzfindigkeiten der Filipinos zu kennen und zu durchschauen. Der Liquor Ban war nämlich tatsächlich NICHT aufgehoben. Man wollte dann aber doch keine Flsche auf den Tisch stellen, da ansonsten jedermann gemerkt hätte, daß hier gegen die örtlichen Auflagen verstoßen wird. Also schenkte man Bier im Glas aus und versuchte diese Tat durch das Umwickeln mit Papier zu verbergen. Ob dies bei der Papiermenge auf dem Tisch im Endeffekt weniger auffällig war als gleich eine Flasche zu servieren, sei dahingestellt.


    The man

  • Ideen muss man haben, bei mir war es so, ein Ital. Rest. führt auch Paulaner Bier und so

    ging ich manchmal in dieses Rest. Offen mit Terasse um ein kühles Paulaner zu genehmigen.

    Nach diesem Corona war ich dann nicht mehr dort bis einem halben Jahr als ich dort zufällig

    wieder an diesem Rest. vorbei fuhr und halt an mein Bierchen dachte. Gesagt getan setzte ich mich an einen

    Tisch weit entfernt vom zweiten Gast. Ich bestellte wie gewohnt ein Paulaner, kurz darauf kam der

    Wirt und redete etwas betreff meinem Bier und ich bejahte einfach. Jetzt kam wieder die Serviertochter

    mit einer grossen Kaffetasse und oh Schreck was befand sich in dieser Tasse, richtig, ein warmes Paulaner

    Bier ! jetzt erst erahnte ich was der Wirt alles gesagt hat.

    -gogobo-

    Der Sinn des Lebens besteht nicht darin ein Erfolgreicher Mensch zu sein

    sondern ein Wertvoller !


    -Einstein-


  • Beim genaueren Hinsehen sah ich dann, daß mein Glas mit mindesten 1,50 m Papier umwickelt war.

    und oh Schreck was befand sich in dieser Tasse, richtig, ein warmes Paulaner

    Bier !

    Leute habt ihr beide keine Enter-Taste um beim Schreiben Absaetze zu erstellen und den Text zu strukturieren?!? Da krieg ich ja Augenkrebs beim Lesen... :D



    Egal, zum Thema:

    in Davao waere sowas in einem Restaurant undenkbar, hier ist seit (wenn ich mich richtig erinnere) September 2020 Liquor-Ban und der wird auch strikt durchgezogen!!


    Bier bekommt man hier nur am Schwarzmarkt, d.h. entweder man hat Kontakte zur lokalen San'Mig-Brauerei oder man ist Stammkunde und/oder guter Freund eines Sari-Stores der auf den Ban pfeifft.

    Ich hab zwar gluecklicherweise beides aber wenn ich am Store einkaufe dann gehe ich - im beiderseitigen abgemachten Einverstaendis - meistens ins Haus des Store-Besitzers rein um das nicht oeffentlich auf der Strasse zu tun, denn man weiss ja nie wer gerade hinkuckt... :rolleyes:


    Fuehlt sich irgendwie an wie die Prohibition in den 20er-Jahren des letzten Jahrhunderts... :D


    Die Preise sind dadurch um etwa ein Drittel gestiegen, und es wird auch gemunkelt dass die FdaweMdaweF daran fleissig mitverdient - aber das ist reines Tsismis...


    :cheers



    Wohl wahr!!

    Meditieren ist immernoch besser als rumsitzen und nichts tun

  • Moin,

    hier in Dauin, DGT und Umgebung wird das Bier in den Lokalen öffentlich ausgeschenkt,

    ohne Toilettenpapier und sonstigen Tarnmitteln


    :404::404::404::rauchen:thumbup

    :friends

    Wer nur in die Fußstapfen anderer tritt, hinterlässt keine eigenen Spuren !
    :hi


  • absolut bitter 😢
    denke auch, dass hier mal wieder einige richtig gut mitverdienen.

  • Heute Morgen im Pool .....


    war es etwas anders als sonst . Das Resort wo ich immer schwimmen gehe hatte zwischenzeitlich einen Monat geschloßen , ist jetzt aber wieder offen. Ich gehe meist früh um 8 Uhr weil da meist noch keine Leute da sind und ich im Pool in Ruhe meine Runden drehen kann .


    Heute als ich ankam waren aber schon ca 10 Kinder so vielleicht zwischen 5 bis 10 Jahre alt dort und kurze Zeit später kamen noch ein paar Teenager und ein paar Frauen so daß wir auf ca 20 Leute kamen . Oh man dachte ich zuerst , das kann ja heiter werden ,normal ist es schwierig zu schwimmen, wenn so viele Leute im Pool sind und auch die Rutschen an beiden Enden des Pools benutzen . Na ja gut was solls , machs beste draus und schwimm los .:pleased


    Als ich am Kinderbecken ( was im großen Pool integriert ist ) vorbei kam ,fingen die Kinder an mich zu fragen , what is your name usw. und ich fragte sie auch , es waren 2 - 9 Jährige Mädchen und ein Junge im gleiche Alter . Die waren echt neugierig aber auch so drollig irgendwie und mir fiel ein, wie lange habe ich schon keine Kinder mehr im Pool gesehen , die durften doch immer nicht raus .Na ja ich drehte dann so meine Runden so gut es ging und begegnete den Kids immer wieder mal .


    Richtig Lustig wurde es aber erst als ich den Pool verlassen habe . Diese Gruppe fing dann an Spiele im Pool zu spielen , aber so habe das noch nicht erlebt . Die eine ältere Pinay ( vielleicht war sie ein Lehrerin ) war da der Entertainer . Erst gab es eine Art Wettbewerb von der Rutsche rutschen und bis zu der Lehrerin ( nenne ich sie mal ) schwimmen , wer zuerst da ist . Dann gab es eine Art Stille Post Spiele , also einer flüstert den anderen einen Satz ins Ohr und der muss ihn dann an den nächsten in der Kette weitergeben , kennt glaub ich jeder , bis dann beim letzten was ganz anderes ankommt.:473


    Ich lag auf meinem Liegestuhl beobachte das Treiben und habe mich köstlich amüsiert , übrigens die Sätze bei der Stillen Post auf Englisch . Später gab es noch andere Spiele , die ich nicht kannte und dann gab es noch ein Spelling Bee , Wörter buchstabieren auch auf Englisch und ich kam aus dem Lachen nicht mehr raus , obwohl so schlecht waren die dabei nicht. Ich habe auch manchmal Wörter da muss ich nachgucken , weil ich vergessen habe , wie man die richtig schreibt .Nun gut ich hätte gerne noch länger zugeguckt , bin aber dann nach Hause .


    Well , jedenfalls fand ich das richtig schön mal etwas Abwechslung , eine Szene wie früher ,als die Welt noch (halbwegs) in Ordnung war .:floet:thumb


    Träumer 8-)

    1079-3851db8f.jpg

  • Filipinos koennen austicken!! 8|:wacko:



    Heute Nachmittag hat mich aus heiterem Himmel mein Nachbar Ryan angerufen:


    "Brod, are you at home and do you have a minute?"

    -

    "Sure, what's up?"

    -

    "Can you go outside please and check if somebody is running amok there in our street? I'm not at home..."

    -

    "Can I WHAT???" :D

    -

    "Yeah, Leah just called me (Leah ist die Tochter der 80-jaehrigen Nanay vom Sari-Store nebenan, Anm.) somebody is going crazy outside the store so she had to close it and she's very scared now!"

    -

    "Yes of course, wait I'm going out right now to check what's going on there!"


    Bin also ruebergelaufen Richtung Nanay-Store um nach Amoklaeufern zu suchen... :)


    "No brod, everything is cool here... Nanay Store is closed but everything else is calm..."



    Eine Minute nachdem ich aufgelegt hatte und im Begriff war wieder nachhause zu gehen kam ploetzlich KRACH BUMM BANG aus einem Haus schraeg gegenueber des Sari-Stores, wo ein anderer Nachbars-Kumpel - der Gio - wohnt!


    Dann kam da irgendein fremder/mir unbekannter Typ rausgelaufen, schmiss das Gate lautstark zu, bruellte herum, schrie irgendwas in das Haus hinein, boxte auf sein eigenes(?) Auto ein in das er mehrmals unentschlossen ein- und wieder ausstieg :dontknow und schien sich offenbar ueberhaupt nicht mehr einzukriegen! X(X(X(


    Ich hab dann aus sicherer Entfernung Fotos davon gemacht, insbesondere um das Kennzeichen des Wagens zu erfassen denn das Auto war definitiv fremd in unserer Nachbarschaft.

    Das hat der Typ dann gesehen und bruellte irgendwas Unverstaendliches zu mir rueber, vermutlich "hau bloss ab hier!!" oder sowas...


    ...was ich natuerlich umgehend getan habe!



    Eine Weile spaeter hab ich nochmal auf die Strasse rausgekuckt, das "Taeterfahrzeug" war verschwunden, das Auto von Gio's Mutter war aber in so einem Plastik-Wetterschutz eingehuellt.

    Also bin ich nochmal rueberspaziert, da standen der Gio und sein Cousin draussen neben dem Wagen, mit einem Golfschlaeger in der Hand(!) fuer den Fall dass der Antagonist nochmal zurueck kommt!


    Ich fragte die beiden "was war denn hier bitte los???" und sie meinten ein Onkel oder sowas sei aus der Province gekommen und waere voellig ausgerastet - family dispute.


    Okay. Ich wollte nicht weiter stoeren und auch kein Tsismis betreiben, also sagte ich dem Nachbarn falls irgendwas ist hat er ja meine Nummer und weiss wo ich wohne - und bin wieder abgehauen.



    Am Abend dann als alle Nachbarn der Strasse wieder von der Arbeit zuhause waren haben sie die Sache natuerlich im "abendlichen Schwaetzchen" aufgeklaert und es stellte sich folgendes heraus:


    Der Onkel war kein Onkel sondern irgendein "Business-Partner" von k.A. welchem Business, und es ging natuerlich um Geld.


    Nachdem ich weg war eskalierte der Streit dann nochmal, und zwar soweit dass der Typ auf die Motorhaube des Wagens von Gio's Mutter sprang und mit seinen BEINEN die Windschutzscheibe eintrat!! (Deshalb also die Wetterplane)

    Offenbar tat der clevere Mann das mit seinen Slippers an denn alles war voller Blut haha! :haha:weia


    Es wurde daraufhin natuerlich die Police informiert, was danach geschehen wird weiss ich nicht und geht mich auch nix an.



    Wir sind uns aber alle einig dass wir so eine Sch**sse in unserer friedliebenden Nachbarschaft auf keinen Fall gebrauchen koennen, sowas hat's hier noch nie gegeben!


    Vielleicht werde ich mir den Gio auch mal zur Brust nehmen dass ein Golfschlaeger sicher keine gute Loesung ist um Konflikte zu bewaeltigen und dass er oder wer immer in seiner Familie sowas bitte von unserer Strasse fernzuhalten hat.


    Aber jetzt muessen bei denen natuerlich erstmal die Emotionen abkuehlen...



    It's so much more fun in the Philippines! :yupi

    Meditieren ist immernoch besser als rumsitzen und nichts tun

  • Wilde Geschichte. Aber ich kann nur raten, bei einem potentiellen Amokläufer nicht auf die Straße zu gehen und schon gar keine Fotos zu machen. Stell dir vor, der hat eine Pistole und du machst gerade ein Foto von ihm und seinem Auto. Der knallt dich in seiner Wut glatt über den Haufen. Das ist es nicht wert.

  • Vielleicht war da auch noch etwas Shabu im Spiel..

    Koennte sein, keine Ahnung... :dontknow


    Aber ich kann nur raten, bei einem potentiellen Amokläufer nicht auf die Straße zu gehen und schon gar keine Fotos zu machen. Stell dir vor, der hat eine Pistole und du machst gerade ein Foto von ihm und seinem Auto. Der knallt dich in seiner Wut glatt über den Haufen. Das ist es nicht wert.

    Ja du hast vollkommen recht, sowas sollte man nicht unterschaetzen!!


    In diesem Fall allerdings zwei Gegebenheiten:


    1. waere das wirklich ein "Amoklaeufer" gewesen dann haette er wohl schon vorher rumgeballert und irgendjemand haette 911 angerufen anstatt mich.


    2. ich war auf jeden Fall in sicherer Entfernung, also auch mit maximalem Zoom der Handy-Kamera hab ich das Auto nur "gerade so" aufs Bild bekommen.

    Da haette der schon ein Sniper-oder Sturmgewehr gebraucht oder eine wirklich ruhige Hand beim Zielen - und eine ruhige Hand hatte der definitiv nicht. :473


    Aber wie gesagt: sowas ist nicht zu unterschaetzen und man darf sich auf garkeinen Fall einmischen!

    Meditieren ist immernoch besser als rumsitzen und nichts tun

  • Ach Level4, ich liebe deine Posts, umso mehr ich wieder bald dein Nachbar sein werde. Schön, dass es dich und deine 3 Fragezeichen üblichen Posts noch gibt. Ich hoffe auf baldige Ruhe in dem Bezirk. Sowas kennt man ja da eigentlich nicht. Eher vom verpönten Cebu oder Manila. Was ist da denn los?!? Lass uns da mal aufräumen wenn ich wieder da bin. Tststs...

  • Schön, dass es dich und deine 3 Fragezeichen üblichen Posts noch gibt.

    3 Fragezeichen ???


    Ich hoffe auf baldige Ruhe in dem Bezirk. Sowas kennt man ja da eigentlich nicht.

    Es ist alles wieder ganz ruhig, der Store der alten Nanay hat wieder geoeffnet und der "Amoklaeufer" ist wieder verschwunden....

    Alles back to normal! 8-)


    (...), umso mehr ich wieder bald dein Nachbar sein werde.

    Da freue ich mich aber, es gibt hier im Forum 2-3 Leute die z.T. bekannter- z.T. unbekannterweise meine Nachbarn sind.. :)

    Davao FTW! :D haha

    Meditieren ist immernoch besser als rumsitzen und nichts tun

  • Ich lese deine Posts halt immer mit einem Schmunzeln und wundere mich wer da wohl dahinter steckt.
    Roha ist bald zurück und ich finde wir sollten uns aus gegebenem Anlass Mal kurz bei dir\ mir ums Eck treffen. Wahrscheinlich sind wir uns eh schon im SM über den Weg gelaufen. Davao ist klein und ich kenne in Mindanao sonst niemanden. Ausser in Siargao zwei deutsche.

    Ich wohne in matina aplaya. Tel geb ich dir gern wenn ich da bin?

    Was sagste?

  • Richtung Tagaytay im Primemark....


    Ich war mit Frau und Kindern einkaufen im dortigen Supermarkt. Zum Einlass braucht man ein Face-Shield, was wir alle hatten.


    Im Markt selber hatten über 50% aller Menschen (Kunden und Angestellte) das Face-Shield auf den Kopf gezogen und nicht vor dem Gesicht, ich auch.


    Als ich nun mit meinem Sohn an einem Regal stand um Milch zu kaufen sehe ich einen Guard der sich mit einem Angestellten, welcher das Face-Shield auf den Kopf gezogen hat unterhält.


    Als er mich sieht mit dem Face-Shield auf den Kopf gezogen kommt er zu mir und sagt: "Please wear your Face - Shield properly" und deutet an ich solle es vor mein Gesicht ziehen.


    Ich überlegte kurz ob ich ihm antworten soll, dass der Kollege mit dem er sich gerade unterhalten, das Ding auch auf den Kopf gezogen hat...und warum er mich unter 50 Leuten gerade herauspickt...


    Dann habe ich jedoch an die Worte von Carabao gedacht der mir bei unserem Treffen im Juli erklärt hatte: "Stell Dir einfach vor, was ein Leben er hat. Wenig Geld, wenig Intelligenz und keine wirkliche Zukunft. Und wenn Du dich aufregst Partyevent, dann schadest du nur Deiner Gesundheit"


    ..... und so zog ich von Dannen...


    Konnte mir aber ein Lächeln nicht verkneifen, als mein Sohn anfing wie ein Rohrspatz zu schimpfen, was für ein Arsch der Guard sei, da sein Gesprächspartner das Schild auch auf dem Kopf hatte und wieso er ausgerechnet mich herausgepickt hatte....


    8-)


    .... Tja, im Alter wird man ruhiger :-)

    bf5fe70ac048075f879e1511db3252bf.jpg


    „Das Abendland geht nicht zugrunde an den totalitären Systemen, auch nicht an seiner geistigen Armut, sondern an dem hündischen Kriechen seiner Intelligenz vor den politischen Zweckmäßigkeiten.“


    Gottfried Benn (1886-1956), dt. Arzt und Dichter