13a Permanent Visa


  • Kann ich bestaetigen. Brauchte fuer meinen Arbeitgeber ein NBI clearance. Ca. 1 Monat nachdem ich hier ankam. Dauerte 2 Wochen, musste dafuer auch nicht nach Manila. Habe das in einem Sattelite Office in ich glaube San Pedro, Laguna gemacht.

  • level, hast du das 13 a?

    Ich mache es jetzt gerade, deswegen weiss ich um die aktuell benoetigten Dokumente, Fristen, Zeitraeume etc. bestens Bescheid.


    Warum fragst du?

    Koenntest Du evtl. daran denken zu fragen wie es mit dem Wechseln von 47a working visa zu 13a ist, mit Ausreisepflicht? (Da man aktuell ja sonst nicht einreisen kann bzw. das Probleme bereitet.)


    Vielen lieben Dank im Voraus. Das koennte auch andere Expats interessieren die hier arbeiten und heiraten und dann Visa wechseln.


    Die Firma die unsere Visa macht, hat es nicht so mit Kommunikation. Noch keine Antwort dazu erhalten.

  • Koenntest Du evtl. daran denken zu fragen wie es mit dem Wechseln von 47a working visa zu 13a ist, mit Ausreisepflicht? (Da man aktuell ja sonst nicht einreisen kann bzw. das Probleme bereitet.)


    Vielen lieben Dank im Voraus. Das koennte auch andere Expats interessieren die hier arbeiten und heiraten und dann Visa wechseln.

    Ja klar, hab ich nicht vergessen!!

    Ich muss aber erst meine NBI-Clearance abwarten bevor ich zum BI gehe.

    "SITA VSVI LATE IN ISTA PER CANES"

  • Ja, man muss nicht nach Manila, aber die Daten werden ins Main Office gesendet!

    Bei mir dsuerte es gut einen Monat, bis ich die Clearance bekam.

  • Hallo,

    ich habe auch eine Frage zum Permanent Visum, die vielleicht auch andere angeht.

    Folgende Situation: bin Mitte 40, bekomme bald Miete in Deutschland, die dann meine einzige Einnahmequelle ist. Würde das auch reichen für ein permanent Visum, also diese Mieteinnahmen aus Deutschland, die dann auch ca. 1200 Euro sind? Es sind ja dann auch monatliche Einnahmen, weiß allerdings nicht, wie die Einwanderungsbehörde dies sieht.

    Vielen Dank im voraus und freue mich auf Eure Antworten.

    Viele Grüße,

  • bin Mitte 40, bekomme bald Miete in Deutschland, die dann meine einzige Einnahmequelle ist...ca. 1200 Euro sind

    Nach Steuern und Kosten?


    Abgesehen vom Visum, ist das recht wenig um ein vernünftige Leben zu führen. Allein die KV wird einen großen Teil davon auffressen!

    Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll :hi

  • Danke für die Information. Gespartes ist auch vorhanden.

    Ich werde dann mal bei der Immigration nachfragen.


    wenn es nicht gehen sollte, dann halt mit der ARC Card und Touristenvisum.


    Übrigens gibt es eine Langzeit Auslandskrankenversicherung für 5 Jahre zB. bei der Hanse Merkur für 59 Euro monatlich bis zum 65. Lebensjahr :thumb


    Abgesehen davon: wenn man monatlich 1200 oder 1300 Euro Miete bekommt und auch noch einen gut gefüllten Sparstrumpf hat, kann man auf den Philippinen gut leben. Aber jeder hat natürlich andere Ansprüche.

  • Gemini1006,


    Miete kann, muss aber nicht monatlich kommen.

    Reparaturen, Neuanschaffungen am Mietobjekt sind nicht wirklich kalkulierbar.

    Mit Mitte 40 ist das Risiko sehr hoch bei dieser geringen Sicherheit.

    Ein Sparstrumpf, selbst mit der Groesse eines Muellsackes ist schnell verpufft.

    Nochmal drueber schlafen, im Notfall reicht ein Touristenvisum um den Traum realistischer zu deuten.


    Meine Frage war, ob ich durch Mieteinnahmen ein permanent Visum erhalten kann.

    Ob ich mit der Miete klar komme, ist mein Problem!

    Aber wie ich dich einschaetze machst du eh was du dir denkst bzw. vorgenommen hast.

    Viel Glueck und gerne bei mir vorbeischauen wenn du eines Tages da bist.


    Albert

  • Danke Albert für die Einschätzung, bin dankbar dafür, ist ja immer gut, wenn man Meinungen hört.

    Das stimmt natürlich, dass ab und zu Reparaturen notwendig sind und auch jährlich Hausratversicherung plus Grundsteuer anfällt. Nun ja, da meine Schwester im gleichen Haus wohnt, wird da alles geteilt, was die Kosten verteilt.


    Ich würde auch das Touristenvisum dann vorziehen, einfach um nicht den Betrag von 50.000 Dollar zu hinterlegen.

    Es sollte dann gut machbar sein. Ich war schon auf den Philippinen, meistens auch 2, 3 Monate und kenne einige lokale Leute.


    Gerne können wir uns dann mal treffen, wenn ich vor Ort bin. Darf ich fragen, wo du auf den Philippinen lebst?


    Viele Grüße

  • Ich dachte der Titel lautet "13A Permanent Visa" ?


    Das worüber hier gesprochen wird hat wenig mit 13A zu tun. Das kannst du nur beatragen wenn du verheiratet bist und da musst du auch keine 50.000 Dollar hinterlegen.


    Visaya

    Der PC rechnet mit allem, nur nicht mit seinem Benutzer.

  • Ja stimmt schon, sorry, bin etwas in die Tiefe gegangen, da Fragen aufkamen.

    Ursprünglich wollte ich auch nur wissen, wenn man in Deutschland Mieteinnahmen hat, ob diese dann auch einen für ein permanent Visa qualifizieren.


    Grüße

  • Momentan bekommen noch nicht mal geborene Filipinos ein Visum (Balikbayan).

    Alles wird gut :D


    Wir alle haben gleich viel Zeit......24 Stunden täglich.......

  • Koenntest Du evtl. daran denken zu fragen wie es mit dem Wechseln von 47a working visa zu 13a ist, mit Ausreisepflicht? (Da man aktuell ja sonst nicht einreisen kann bzw. das Probleme bereitet.)


    Vielen lieben Dank im Voraus. Das koennte auch andere Expats interessieren die hier arbeiten und heiraten und dann Visa wechseln.

    Ja klar, hab ich nicht vergessen!!

    Ich muss aber erst meine NBI-Clearance abwarten bevor ich zum BI gehe.

    Also ich habe jetzt Antwort erhalten von unserem Visa Fuzzi.


    Leider sieht es so aus als muesse man das Land verlassen fuer einen Tag. Wegen des downgrades des 47a working visa. Welches ja das OTL, Order To Leave triggert.


    Allerdings will der sich noch mal beim BI erkundigen ob man aufgrund der aktuellen Situation nicht drum herum kommt, da ich ja direkt das 13a beantrage. Also eine Bitte um waive of OTL.


    Jetzt macht die Firma ziemlich viele Visa Antraege und hat u.U. entsprechend guten Draht zum BI. Mal sehen.


    wenn man monatlich 1200 oder 1300 Euro Miete bekommt

    Das ist mein Netto Gehalt hier in den Phils. Man kann davon leben, Grosse Spruenge macht man damit nicht. Wenn Du hier leben willst, empfehle ich die Versicherung von Axa. Schau mal hier: krankenversicherung


    Und hier: https://www.axa.com.ph/health-…tion/global-health-access

  • Danke für den Link der Axa. Ich habe auch eine der Hanse Merkur gesehen für 54 Euro-monatlich, die 5 Jahre gültig ist.

    Abgesehen von der Miete habe ich auch noch was auf der Kante, damit sollte man dann gut leben können:thumb