Grundstück, mehr Fragen als Antworten

  • Grundstücksrecht mit allen Verästelungen ist doch schon in D. hochkompliziert---da reicht schon nur ein spezialisierter RA und Notar nicht mehr aus .....


    Auf den P. ists noch "Verworrener" und praktisch nur ein Lotto/Bingo Spielen.


    Daher es unter Abwägung aller Fürs und Wider, unbedingt unterlassen nur etwas (für andere ! ) zu kaufen oder gar zu bauen.


    Die Pinoys wollen es einfach nicht,daß "Fremde" Land besitzen oder nur ein bißchen darüber bestimmen/mitbestimmen wollen.


    Dem wird alles unter geordnet....


    Also Finger weg.....oder wer nicht hören will, wirsds garantiert noch bitter fühlen !

  • Nur mit Steuerschuldenfreiheit kann man ein Grundstück überschreiben lassen.

    So ist auch unsere Erfahrung. Meine Frau versucht seit längerer Zeit ein von ihr 2001 erworbenes Grundstück auf Ihren Namen umschreiben zu lassen. Sie hat alle Pflichten zu 100% erfüllt, zahlt auch seit dem Kauf die Real Prpoerty Tax, hat den alten Titel, aber die Behörden (resp. BIR) verweigern im Endeffekt die Umschreibung. Der Verkäufer hatte das Grundstück (und noch weitere) geerbet und verkauft, hatte aber nicht alle Erbschaftssteuern bezahlt. Laut BIR nickt man das Ganze erst ab, wenn der Verkäufer alle Steuern bezahlt hat. Laut Registry of Deeds gäbe es für meine Frau aber trotzdem kein Risiko, da sie alle erforderlichen Papiere hat (Kaufvertrag, Veröfentlichung in der Zeitung, Titel etc.).

    In Deinem Fall halte ich es für sinnvoll, zuerst festzustellen wieviele Erben es sind, den Grundstückspreis zu ermitteln und die Erben finanziell abzufinden (natürlich mit entsprechendem Vertagwerk) . Die Erbschaftsteuer vom BIR ermitteln zu lassen und zu bezahlen. Danach kann Deine Freundin die Umschreibung starten. Das Grundstück aufzuteilen macht nur bei entsprechender Größe Sinn. Ein Problem sehe ich unter Umständen bei den Erben, die bei Preiverhandlungen in einer besseren Verhandlungsposition sind als Ihr, da Ihr deren Goodwill benötigt. Das kann den Preis mächtig in die Höhe treiben. In wieweit Du dann die von Dir bezahlten Erbschaftsteuern gegenrechen kannst wird sich dann zeigen.

    Wahnsinn bei Individuen ist selten, aber in Gruppen, Nationen und Epochen die Regel.

  • Entschuldigt meine Neugier, ich bin noch frisch hier.


    Aber warum kauft man überhaupt ein Haus / Land, was einem nie gehören wird? Ich habe in meiner kurzen Expatzeit ja einige kennen gelernt, die schimpften weil Sie Haus & Hof verloren haben durch Trennung von Frau / Freundin oder durch "Maßnahmen" der Familie. Oder andere die gekauft haben und dann plötzlich Probleme mit den Nachbarn (Wegerechte, Müllverbrennung, Karaoke, Hund & Hähne) hatten und das Grundstück nicht mehr los wurden!

    Häuser mieten ist doch relativ günstig, sogar voll möbliert. Man bleibt flexibel und kann nichts verlieren. Gerade die Konstellation deutlich ältere Foreigner und junge Pinay birgt doch etlich Probleme.


    Ich glaube nicht, dass ich irgendetwas kaufen würde, was mir nie gehören kann! Oder man schreibt die Summe so einfach ab, aber welch normaler Mensch kann das schon?

    :cheers Live is short, play it hard :cheers

  • Aber warum kauft man überhaupt ein Haus / Land, was einem nie gehören wird?

    Ich kann hier nur für uns sprechen, das war schlicht und einfach Unwissenheit, dass alle Erbschaftssteuern bezahlt sein müssen, bevor das Grundstück final umgeschrieben wird. Beim zweiten Grundstückskauf war das dann anders, da ging das ganze Prozedere problemlos über die Bühne, einschl. Ausstellung des neuen Titels.

    Wahnsinn bei Individuen ist selten, aber in Gruppen, Nationen und Epochen die Regel.

  • Erstmal Vielen Dank für Eure Infos.


    Ich brauchte - die letzten 2-3 Tage für mich - um Nachzudenken.


    Die "in naiver Weise" vorgetragenen Grundstücksinformationen wurden für mich geschönigt...


    So sehe ich das zur Zeit...


    Heute (nach einem weiteren Zwischenfall) habe ich einen Plan ins Auge gefasst, um meine Beziehung zu beenden und nach Dland zurück zu gehen.


    Ich weiss selber noch nicht genau - aber für mich ist es wie ein Ast im Sturm ..... 1ster Sturm - little Crack..... 2 Sturm more Crack ....usw.


    Bei mir ist der Ast, mit der Grunstücksgeschichte gebrochen. (Mein Gefühl heute).


    Gruß Thomas

  • Das tut mir leid für dich.

    Wie lange seid ihr bereits zusammen?

    Alles wird gut :D


    Wir alle haben gleich viel Zeit......24 Stunden täglich.......

  • Ev schreibst du uns ja nicht alles.
    Aber ich würde es so sehen:


    In den PH ist es durchaus nicht unüblich wirklich alles ohne wirkliches Wissen irgendwie zu machen. Wie man es sich grad vorgestellt hat oder wie es die Nachbarn sagen, die auch 0 Ahnung von nix haben.

    Was ich sagen will: Böser Wille muss nicht dahinter stecken... Kann muss aber nicht.
    Viele Pinays sind ohne Erfahrung bei allem was Behörden und Gesetzte angeht naiv bis zum geht nicht mehr.


    Ach ja, dazu kommt:
    Oft wird uns nix geglaubt weil sie sind ja von dort... :denken:D
    Wenn ich sowas merke streite ich nicht sondern sage: We will see. Lets go to the office to ask. Oder so ähnlich.


    Alles Gute Sunny

    In Deutschland wird die Meinungsfreiheit durch Art. 5 Abs. 1 Satz 1 1. Hs. Grundgesetz gewährleistet.
    „(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten […] Eine Zensur findet nicht statt.“

  • Heute (nach einem weiteren Zwischenfall) habe ich einen Plan ins Auge gefasst, um meine Beziehung zu beenden und nach Dland zurück zu gehen.

    Wahhhhhhh ... am 10 Januar noch fuer "Mausi" ein Haus bauen wollen und nun 6 Tage später die Zelte abbrechen, ist schon ein gewaltiger Schritt. :confused1


    Besonders in Anbetracht einer möglichen Präsentation (:Rolf) bei dem Stadtrat in Iriga --> Iriga City Dolmetscher gesucht Deutsch Englisch für Projektpräsentation bei Stadtrat um als neue Aufgabe etwas auf den Philippinen zu bewirken.


    Vielleicht kannst Du ja Dein Vorhaben nochmal überdenken?


    Es soll ja noch andere "Mausis" auf den Philippinen geben. Vielleicht diesmal eine, welche finanziell auf gleicher Augenhöhe steht.


    Alles Gute

    wuenscht


    Sackgesicht

    939-b93d87ea.jpg
  • Thoczi wirklich mein Mitleid. Ich weiß jetzt natürlich nicht, wie lange ihr schon zusammen seid und ob bislang alles problemlos war, nur scheint es mir, dass, wenn es jetzt ursächlich die Grundstücksgeschichte ist, du auch nicht ganz, trotz entsprechender Anmerkungen von anderen Forumsmitglieder (keine 19 Miteigentümer) "durchblickst" und deshalb evtl. die Situation verkehrt beurteilst.


    Wenn es nicht eindeutige gegenteilige Signale von den Kindern der verstorbenen Großmutter gibt, dann würde ich eher vermuten, dass diese auch nicht über die Situation Bescheid wissen. Wenn du jedoch den Eindruck hast, dass die Erben alles wußten und vielleicht deine "Mausi" auch nicht "offen" zu dir war und es noch andere Dinge gibt, die dir wiederstreben, dann dürfte "lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende" die richtige Entscheidung sein.


    Alles Gute

    roha

  • Das ist sehr schade.

    Man müßte mehr Details wissen, um Deine Entscheidung wirklich beurteilen zu können,aber wenn Dein Bauchgefühl Dir sagt es geht nicht mehr, dann geht es nicht mehr.


    Einmal verlorenes Vertrauen kann man nicht wieder herstellen. Da bin ich genauso, deswegen kann ich Deine Enttäuschung gut nachvollziehen.

  • Die "in naiver Weise" vorgetragenen Grundstücksinformationen wurden für mich geschönigt...

    Also hat man versucht dich übers Ohr zu hauen! Ein nicht unüblicher Vorgang in manchen kreisen, wie man hört

    Heute (nach einem weiteren Zwischenfall) habe ich einen Plan ins Auge gefasst, um meine Beziehung zu beenden und nach Dland zurück zu gehen.

    Solchen Plan sollte man dann auch umsetzen! Verlorenes Vertrauen ist weg! Wenn du noch nicht zu viel verloren hast, fang von vorne an und sei immer vorsichtig!

    Bei mir ist der Ast, mit der Grunstücksgeschichte gebrochen. (Mein Gefühl heute).

    Ja, da es scheinbar schon mehrere "gebrochene Äste" gab, ist das eine richtige Entscheidung

    Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll :hi

  • Lieber Thomas ,

    ich habe das erst jetzt mitbekommen was Dir widerfahren ist und es tut mir sehr leid für Dich und Deine hoch motivierten Pläne , diese in so einer düsteren Lage verwickelt zu sehen .Es gibt nicht für alle Probleme eine Lösung aber für die meisten . Ich habe auch Land gekauft was ich im Nachhinein als mein dümmster Geldvernichter ansehe , aus bekanntem Grund philippinischer Gesetzesgrundlagen . Ich hoffe das Du dennoch dein Glück irgendwie wieder bekommst und wünsche Dir alles Gute , herzliche Grüsse

    Jüge

    =)


    Das Leben ist viel zu kurz um normal zu sein :tease

  • Es ist immer ein Problem, wenn man nur die Hälfte der Story erzählt, aber dann kompetente Ratschläge erwartet...


    Wenn du das aus privaten Gründen nicht preisgeben willst, was ich verstehen könnte, dann lass es eben einfach. Aber immer wieder nur ein paar neue Brocken hinwerfen ist ein Affrond gegenüber den ganzen Membern hier, die sich wirklich bemühen, dir ernsthafte Ratschläge zu geben.

  • Thoczi , auch mir tut es leid, was Dir da widerfahren ist.

    Aber wie teils Vorredner und Du schon gesagt hast, schreibe das Ganze ab und nimm es als Lehrgeld, ist zwar Schei**e, aber besser, als noch weitermachen und noch mehr Geld versenken.

    Es ist immer ein Problem, wenn man nur die Hälfte der Story erzählt, aber dann kompetente Ratschläge erwartet...


    Wenn du das aus privaten Gründen nicht preisgeben willst, was ich verstehen könnte, dann lass es eben einfach. Aber immer wieder nur ein paar neue Brocken hinwerfen ist ein Affrond gegenüber den ganzen Membern hier, die sich wirklich bemühen, dir ernsthafte Ratschläge zu geben.

    Hast Du vielleicht mal gesehen, von wann der Beitrag ist?


    Und wenn er nicht alles veröffentlichen will, geht Dich das doch gar nichts an, oder?:mauer

    Abgesehen davon, hast Du zu dem Fall ja gar nichts beigetragen!


    Ansonsten kann man dem Thomas auch euine PN schreiben, nennt sich hier Konversation!

    Man muss nicht immer einen Striptease machen, vor allem nicht in einem öffentlichen Forum!

    Gruss, samar8-)

    Edited once, last by samar ().