Frage zu Überfahrt San Carlos (Negros) nach Toledo (Cebu) mit Auto

  • Wir haben uns spontan dazu entschieden, morgen nach Toledo zu fahren, mit einem Pick-Up. Von Bacolod nach Iloilo kenne ich es so, dass man das Auto vor der Fahrt mit der Fähre bei der Küstenwache registrieren lassen muss.

    Da dies meine erste Fahrt nach Toledo via San Carlos mit Auto ist, habe ich einige Fragen und hoffe, vor Fährfahrt noch Antworten zu bekommen :) :

    Wie sieht das bei der Überfahrt von San Carlos nach Toledo aus? Ist hier auch eine Registrierung notwendig? Wenn ja, wäre ich über eine kurze Beschreibung, Adresse, etc. dankbar. Ich verwende Google Maps als Navi, evtl. kann mir ja jemand sagen, was ich am Besten eingeben muss.

    Außerdem bin ich über alle möglichen Tipps dankbar, an was ich noch denken sollte, bzw. auf was ich achten/aufpassen muss. Bezogen auf die Zeit vor/während/nach der Fährfahrt.


    Vielen Dank im voraus!

  • Du musst:


    • Die letzte Registrierung der LTO dabei haben
    • Den Führerschein auf dir tragen
    • Die Personalausweise deiner Passagier bei dir haben

    Dann sollten keine Probleme entstehen.


    Bei uns genügt immer die Quittung der letzten Fahrt.
    Und ja, sei mindestens 2 Stunden vor Abfahrt im Hafen.

    - followyou -

  • Dank für die Info! Die Papiere habe ich immer komplett dabei. Aber meintest Du jetzt nur, dass ich die Papiere einfach DABEI haben muss und ich direkt zur Fähre fahren kann oder muss ich vorher zur Coast Guard und das Fahrzeug registrieren lassen, so wie von Bacolod nach Iloilo? Bevor ich direkt zur Fähre fahre und dann doch noch die Coast Guard suchen muss oder bevor ich mich durchfrage vor Ort und "dumm" rumfahren muss frage ich lieber hier :D

  • das mit den personalausweisen (pässe oder filipino pass) zweifel ich mal an , die gehören an einen sicheren ort zu hause , etc.

    normalerweise reicht der führerschein / license o.ä. für eine kontrolle jeder art .

    dann auch bitte daran denken daß es in dem verkehrsmoloch cebu city die nächsten 2 tage extrem werden da sinulog (! !)

    „ Man ist nicht zu betrunken , solange man auf dem Boden liegen kann ohne sich festzuhalten.“

  • das mit den personalausweisen (pässe oder filipino pass) zweifel ich mal an

    Ich hatte von Personalausweisen geschrieben. Die Pässe hast du dazu erfunden.
    Dies können irgendwelche offizielle Papiere mit Namen und Foto sein.


    Über den Besuch bei der Coastguard kann ich nichts sagen. Ich verkehre meistens zwischen Mindanao, Camiguin und Bohol. Dort genügen die Papiere, welche ich aufgezählt hatte. Wie es in Cebu, Negros und Panay aussieht können nur lokale Leute erklären.


    - followyou -

  • Ich hatte von Personalausweisen geschrieben. Die Pässe hast du dazu erfunden.
    Dies können irgendwelche offizielle Papiere mit Namen und Foto sein.

    ich habe nichts erfunden , verehrter followyou , der ts hat nichts über den status seiner mitreisenden geschrieben , das können sowohl pinoys wie deutsche o.a. sein , bei deutschen und einigen anderen bedeutet der "personalausweis" schlicht personalausweis , bei filipinos spricht man pass . id cards reichen aber bei allen , bitte das noch mal in post 1 zu lesen

    „ Man ist nicht zu betrunken , solange man auf dem Boden liegen kann ohne sich festzuhalten.“

  • Ok, bevor hier wieder über Kleinigkeiten gestritten wird, hier mal ein kleines Update, wie es heute war:

    - Vor Einfahrt auf das Hafengelände sind die Tickethäuschen für Lite Ferry, Fast Cat und noch eins. Wie überall sind auch hier direkt Leute mitten auf der Strasse und winken wild umher, um einen zu „ihrer“ Ticketstation zu locken, inkl. Angeboten alles für einen zu erledigen.

    - Die einzige Info, die wir verwertet haben als wir um ca. 9:30 ankamen war „Lite Ferry, Sir. Departing 10:00, all others later.“

    - Tickets gekauft, Preise waren glaub ich PHP140 für Standard Economy und PHP190 für Aircon.

    - Danach aufs Hafengelände und den Ford Ranger registriert. Das waren inkl. Fahrer PHP1500. Pro weiteren Passagier PHP20, bzw PHP16 für die Schwiegermutter als Senior citizen.

    - Meine Frau hat alles gemavht, ich bin im Auto geblieben. Mitgegeben hatte ich ihr nur eine Kopie der Fahrzeugpapiere (OR), eine Kopie meines D-Führerscheins und D-Paß.

    Gefragt wurde nur nach OR und die Namen wurden von allen aufgenommen. Weder IDs noch Führerschein wurde erfragt.

    - Das ganze Prozedere hat keine 10 Minuten gedauert.

    - Danach ab in die Fähre und schon gings los.

    - Also alles in allem ca. PHP2000 für Pickup, mich als Fahrer und 2 weiteren Erwachsenen. Unser fast 1-jähriger Sohn war komplett kostenlos.

    - Überfahrt waren bei ruhiger See 1,5h.

    - An Board hat es sich Schwiegermama in einem der Betten gemütlich gemacht, das sie gebucht hat. Es gab wie bei allen Fähren auch hier eine Kantine, sprich Kiosk, wo man Cup Noodles und anderes kaufen konnte.


    Danke für eure Tipps und Info, am End war es „erstaunlich“ einfach, unkompliziert und schnell.... Für Pinoyverhältnisse :D


    Randnotiz für die Raucher: Raucht eine BEVOR ihr nach San Carlos einfahrt. Die Stadt ist KOMPLETT RAUCHFREI in der Öffentlichkeit und auf Nachfrage gibt es noch nicht mal Smoking areas.

    GESAGT wurde mir (habe es nicht überprüft), dass beim Erstverstoß eine Strafe von PHP2500 zu zahlen ist.


    Ich konnte erst in Toledo wieder eine rauchen, da alle Mitreisenden und vor allem mein Sohn, Nichtraucher sind. Daher auch nix mit „im Auto rauchen“ ;(